Hauptmenü öffnen

Grammy Award for Best Soul Gospel Performance, Male or Female

Der Grammy Award for Best Soul Gospel Performance, Male or Female, auf deutsch „Grammy-Auszeichnung für die beste männliche oder weibliche Soul-Gospel-Darbietung“, ist ein Musikpreis, der 1990 von der amerikanischen Recording Academy im Bereich der Gospelmusik verliehen wurde.[1]

Geschichte und HintergrundBearbeiten

Die seit 1959 verliehenen Grammy Awards werden jährlich in zahlreichen Kategorien von der Recording Academy in den Vereinigten Staaten vergeben, um künstlerische Leistung, technische Kompetenz und hervorragende Gesamtleistung ohne Rücksicht auf die Album-Verkäufe oder Chart-Position zu würdigen.[2]

Eine dieser Kategorien war der Grammy Award for Best Soul Gospel Performance, Male or Female.[3] Der Preis wurde nur im Jahr 1990 bei der 32. Grammy Awards Verleihung vergeben und ging an Al Green für sein Lied As Long as We’re Together. In den Vorjahren gab es ab 1984 zwei Grammy-Kategorien, den Grammy Award for Best Soul Gospel Performance, Female und den Grammy Award for Best Soul Gospel Performance, Male. Bereits 1991 erfolgte eine weitere Umstrukturierung im Bereich der Gospelmusik. Ab dann wurden bis 2011 die Kategorien Grammy Award for Best Pop/Contemporary Gospel Album und Grammy Award for Best Traditional Gospel Album verliehen.

Gewinner und NominierteBearbeiten

Jahr Gewinner Nationalität Werk Nominierte Bild des/der Gewinner(s)
1990 Al Green Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten As Long as We’re Together
  • Albertina Walker – My Time Is Not Over
  • Beau Williams – Wonderful
  • Daniel Winans – You Got a Choice to Make
  • Vickie Winans – Total Victory[4]
 

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Grammy Awards. Abgerufen am 14. August 2019 (englisch).
  2. The Official Site of the Grammy Awards – Overview. Abgerufen am 14. August 2019 (englisch).
  3. GRAMMY Awards Winners for Best Soul Gospel Performance, Male - Singles, Albums or Tracks. Abgerufen am 14. August 2019 (englisch).
  4. Soundgarden Nomination: The Growth Of Local Rock. Abgerufen am 15. August 2019 (englisch).