Hauptmenü öffnen

1990 war das Jahr der 32. Verleihung des US-amerikanischen Grammy.

Insgesamt 76 mal wurde die Trophäe vergeben an Musikschaffende in 24 Feldern. Vier Auszeichnungen für das Lebenswerk wurden bei den Grammy Awards 1990 darüber hinaus zugesprochen.

Den in diesem Jahr noch groß gefeierten Newcomern Milli Vanilli wurde der Grammy allerdings später wieder aberkannt, nachdem aufflog, dass das Duo seine Lieder gar nicht selbst gesungen hatte.

Bette Midler gewann in der Hauptkategorie Single des Jahres
Milli Vanilli bekam den Preis in der Hauptkategorie Bester neuer Künstler aberkannt

HauptkategorienBearbeiten

Single des Jahres (Record of the Year):

Album des Jahres (Album of the Year):

Song des Jahres (Song of the Year):

  • Wind Beneath My Wings von Bette Midler (Autoren: Jeff Silbar, Larry Henley)

Bester neuer Künstler (Best New Artist):

PopBearbeiten

Beste weibliche Gesangsdarbietung – Pop (Best Pop Vocal Performance, Female):

Beste männliche Gesangsdarbietung – Pop (Best Pop Vocal Performance, Male):

Beste Darbietung eines Duos oder einer Gruppe mit Gesang – Pop (Best Pop Performance By A Duo Or Group With Vocals):

Beste Instrumentaldarbietung – Pop (Best Pop Instrumental Performance):

RockBearbeiten

Beste weibliche Gesangsdarbietung – Rock (Best Rock Vocal Performance, Female):

Beste männliche Gesangsdarbietung – Rock (Best Rock Vocal Performance, Male):

Beste Darbietung eines Duos oder einer Gruppe mit Gesang – Rock (Best Rock Performance By A Duo Or Group With Vocals):

Beste Hard-Rock-Darbietung (Best Hard Rock Performance):

Beste Metal-Darbietung (Best Metal Performance):

Beste Darbietung eines Rockinstrumentals (Best Rock Instrumental Performance):

Rhythm & BluesBearbeiten

Beste weibliche Gesangsdarbietung – R&B (Best R&B Vocal Performance, Female):

Beste männliche Gesangsdarbietung – R&B (Best R&B Vocal Performance, Male):

Beste Darbietung eines Duos oder einer Gruppe mit Gesang – Pop (Best R&B Performance By A Duo Or Group With Vocals):

Beste Instrumentaldarbietung – R&B (Best R&B Instrumental Performance):

  • African Dance von Soul II Soul

Bester R&B-Song (Best R&B Song):

RapBearbeiten

Beste Rapdarbietung (Best Rap Performance):

CountryBearbeiten

Beste weibliche Gesangsdarbietung – Country (Best Country Vocal Performance, Female):

Beste männliche Gesangsdarbietung – Country (Best Country Vocal Performance, Male):

Beste Countrydarbietung eines Duos oder einer Gruppe (Best Country Performance By A Duo Or Group With Vocal):

Beste Zusammenarbeit mit Gesang – Country (Best Country Vocal Collaboration):

Bestes Darbietung eines Countryinstrumentals (Best Country Instrumental Performance):

Bester Countrysong (Best Country Song):

Beste Bluegrass-Aufnahme (Best Bluegrass Recording):

New AgeBearbeiten

Beste New-Age-Darbietung (Best New Age Performance):

  • Passion – Music For The Last Temptation Of Christ von Peter Gabriel

JazzBearbeiten

Beste Jazz-Gesangsdarbietung, weiblich (Best Jazz Vocal Performance, Female):

Beste Jazz-Gesangsdarbietung, männlich (Best Jazz Vocal Performance, Male):

Beste Jazz-Gesangsdarbietung, Duo oder Gruppe (Best Jazz Vocal Performance, Duo Or Group):

Beste Jazz-Instrumentaldarbietung, Solist (auf einer Jazz-Aufnahme) (Best Jazz Instrumental Performance, Soloist, On A Jazz Recording):

Beste Jazz-Instrumentaldarbietung, Gruppe (Best Jazz Instrumental Performance, Group):

Beste Jazz-Instrumentaldarbietung, Big Band (Best Jazz Instrumental Performance, Big Band):

  • Aura von Miles Davis

Beste Jazz-Fusion-Darbietung (Best Jazz Fusion Performance):

GospelBearbeiten

Beste weibliche Gospel-Gesangsdarbietung (Best Gospel Vocal Performance, Female):

Beste männliche Gospel-Gesangsdarbietung (Best Gospel Vocal Performance, Male):

Beste Gospel-Gesangsdarbietung eines Duos, einer Gruppe oder eines Chors (Best Gospel Vocal Performance By A Duo Or Group, Choir Or Chorus):

  • The Savior Is Waiting von Take 6

Beste männliche oder weibliche Soul-Gospel-Darbietung (Best Soul Gospel Performance, Male Or Female):

Beste Soul-Gospel-Darbietung eines Duos, einer Gruppe oder eines Chors (Best Soul Gospel Performance By A Duo Or Group, Choir Or Chorus):

LatinBearbeiten

Beste Latin-Pop-Darbietung (Best Latin Pop Performance):

Beste Tropical-Latin-Darbietung (Best Tropical Latin Performance):

Beste Mexican-American-Darbietung (Best Mexican-American Performance)

BluesBearbeiten

Beste traditionelle Blues-Aufnahme (Best Traditional Blues Recording):

Beste zeitgenössische Blues-Aufnahme (Best Contemporary Blues Recording):

FolkBearbeiten

Beste traditionelle Folk-Aufnahme (Best Traditional Folk Recording):

  • Le Mystère des Voix Bulgares, Volume 2 vom Bulgarian State Female Vocal Choir (Produzent: Marcel Cellier)

Beste zeitgenössische Folk-Aufnahme (Best Contemporary Folk Recording):

ReggaeBearbeiten

Beste Reggae-Aufnahme (Best Reggae Recording):

PolkaBearbeiten

Beste Polka-Aufnahme (Best Polka Recording):

Für KinderBearbeiten

Beste Aufnahme für Kinder (Best Recording For Children):

  • The Rock-A-Bye Collection, Vol. 1 von Tanya Goodman (Produzenten: J. Aaron Brown, David R. Lehman)

SpracheBearbeiten

Beste gesprochene oder Nicht-Musik-Aufnahme (Best Spoken Word Or Non-musical Recording):

ComedyBearbeiten

Beste Comedy-Aufnahme (Best Comedy Recording):

Musical ShowBearbeiten

Bestes Musical-Cast-Show-Album (Best Musical Cast Show Album):

  • Jerome Robbins' Broadway von der Originalbesetzung mit Jason Alexander & Debbie Shapiro (Produzent: Jay David Saks)

Komposition / ArrangementBearbeiten

Beste Instrumentalkomposition (Best Instrumental Composition):

Bester Song geschrieben speziell für Film oder Fernsehen (Best Song Written Specifically For A Motion Picture Or Television):

Bestes Album mit instrumentaler Original-Hintergrundmusik geschrieben für Film oder Fernsehen (Best Album Of Original Instrumental Background Score Written For A Motion Picture Or For Television):

Bestes Instrumentalarrangement (Best Arrangement On An Instrumental):

  • Suite From 'The Milagro Beanfield War' (Arrangeur: Dave Grusin)

Bestes Instrumentalarrangement mit Gesangsbegleitung (Best Instrumental Arrangement Accompanying Vocals):

Packages und Album-BegleittexteBearbeiten

Bestes Album-Paket (Best Album Package):

  • Sound + Vision von David Bowie (Künstlerische Leitung: Roger Gorman)

Bester Album-Begleittext (Best Album Notes):

  • Bird – The Complete Charlie Parker On Verve (Verfasser: Phil Schaap)

Historische AufnahmenBearbeiten

Bestes historisches Album (Best Historical Album):

  • Chuck Berry – The Chess Box von Chuck Berry (Produzent: Andy McKaie)

Produktion und TechnikBearbeiten

Beste technische Aufnahme, ohne klassische Musik (Best Engineered Recording, Non-Classical):

Beste technische Klassikaufnahme (Best Engineered Recording, Classical):

Produzent des Jahres (Producer Of The Year):

Klassik-Produzent des Jahres (Classical Producer Of The Year):

Klassische MusikBearbeiten

Bestes Klassik-Album (Best Classical Album):

Beste Orchesterdarbietung (Best Orchestral Performance):

Beste Opernaufnahme (Best Opera Recording):

Beste Chor-Darbietung (ohne Oper) (Best Choral Performance other than opera):

Beste Soloinstrument-Darbietung mit Orchester (Best Classical Performance, Instrumental Soloist with Orchestra):

Beste Soloinstrument-Darbietung ohne Orchester (Best Classical Performance, Instrumental Soloist without Orchestra):

Beste Kammermusik-Darbietung (Best Chamber Music Performance):

  • Bartók: 6 Streichquartette vom Emerson String Quartet

Beste klassische Solo-Gesangsdarbietung (Best Classical Vocal Soloist Performance):

  • Knoxville – Summer Of 1915 (Musik von Barber, Menotti, Harbison, Strawinski) von Dawn Upshaw und dem Orchestra Of St. Luke's unter Leitung von David Zinman

Beste zeitgenössische klassische Komposition (Best Classical Contemporary Composition):

MusikvideoBearbeiten

Bestes Musik-Kurzvideo (Best Short Form Music Video):

Bestes Musik-Langvideo (Best Long Form Music Video):

Special Merit AwardsBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Grammy Awards 1990 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien