Hauptmenü öffnen

Grammy Award for Best Pop Performance by a Duo or Group with Vocals

Simon & Garfunkel haben den Grammy Award for Best Pop Performance by a Duo or Group with Vocals 1969 für den Titel Mrs. Robinson gewonnen

Der Grammy Award for Best Pop Performance by a Duo or Group with Vocals, auf deutsch „Grammy-Auszeichnung für die beste Pop-Darbietung eines Duos oder einer Gruppe mit Gesang“, ist ein Musikpreis, der von 1966 bis 2011 von der amerikanischen Recording Academy im Bereich der Popmusik verliehen wurde.[1]

Geschichte und HintergrundBearbeiten

Die seit 1959 verliehenen Grammy Awards werden jährlich in zahlreichen Kategorien von der Recording Academy in den Vereinigten Staaten vergeben, um künstlerische Leistung, technische Kompetenz und hervorragende Gesamtleistung ohne Rücksicht auf die Album-Verkäufe oder Chart-Position zu würdigen.[2]

Eine dieser Kategorien ist der Grammy Award for Best Pop Performance by a Duo or Group with Vocals.[3] Der Preis wurde von 1966 bis 2011 vergeben und verzeichnete im Laufe seines Bestehens zahlreiche Namensänderungen:

  • Von 1966 to 1967 hieß die Auszeichnung Grammy Award for Best Contemporary (R&R) Performance - Group (Vocal or Instrumental)
  • 1968 wurde sie in Grammy Award for Best Contemporary Group Performance (Vocal or Instrumental) umbenannt
  • 1969 hatte sie den Namen Grammy Award for Best Contemporary-Pop Performance - Vocal Duo or Group
  • 1970 nannte sich der Preis Grammy Award for Best Contemporary Vocal Performance by a Group
  • 1971 erfolgte die Umbenennung in Grammy Award for Best Contemporary Vocal Performance by a Duo, Group or Chorus
  • 1972 wurde der Grammy Award for Best Pop Vocal Performance by a Duo Or Group vergeben
  • Von 1973 bis 1977 hieß die Kategorie Grammy Award for Best Pop Vocal Performance by a Duo, Group or Chorus
  • 1978 wurde sie Grammy Award for Best Pop Vocal Performance by a Group genannt
  • 1979 wurde sie wieder in Grammy Award for Best Pop Vocal Performance by a Duo or Group umbenannt
  • 1980 lautete ihre Bezeichnung Grammy Award for Best Pop Vocal Performance by a Duo, Group or Chorus
  • Von 1981 bis 2011 hieß sie Grammy Award for Best Pop Performance by a Duo or Group With Vocals.

Die Auszeichnung wurde ab 2012 in einer umfassenden Überarbeitung der Grammy-Kategorien eingestellt. Ab 2012 wurden alle Duo- oder Gruppenauftritte im Popbereich in der neu gebildeten Kategorie Grammy Award for Best Pop Duo/Group Performance ausgezeichnet.

Ein ähnlicher Preis, der Grammy Award for Best Performance by a Vocal Group wurde von 1961 bis 1968 vergeben, jedoch ohne Berücksichtigung von Popmusik.

Gewinner und NominierteBearbeiten

Jahr Gewinner Nationalität Werk Nominierte Bild des/der Gewinner(s)
1966 The Statler Brothers Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Flowers on the Wall
1967 The Mamas & The Papas Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Monday, Monday
1968 The 5th Dimension Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Up, Up and Away  
1969 Simon & Garfunkel Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Mrs. Robinson  
1970 The 5th Dimension Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Aquarius/Let the Sunshine In  
1971 The Carpenters Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Close To You
1972 The Carpenters Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Carpenters
1973 Roberta Flack und Donny Hathaway Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Where Is the Love  
1974 Gladys Knight & the Pips Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Neither One of Us (Wants to Be the First to Say Goodbye)  
1975 Paul McCartney & Wings Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Band on the Run  
1976 The Eagles Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Lyin’ Eyes  
1977 Chicago Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten If You Leave Me Now
1978 Bee Gees Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich

Australien  Australien

How Deep Is Your Love  
1979 Bee Gees Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich

Australien  Australien

Saturday Night Fever Soundtrack  
1980 The Doobie Brothers Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Minute by Minute  
1981 Barbra Streisand und Barry Gibb Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten

Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich

Australien  Australien

Guilty  

 

1982 The Manhattan Transfer Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten The Boy from New York City  
1983 Joe Cocker und Jennifer Warnes Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich

Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten

Up Where We Belong  
1984 The Police Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Every Breath You Take  
1985 The Pointer Sisters Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Jump (For My Love)  
1986 USA for Africa Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten We Are the World
1987 Dionne Warwick, Elton John, Gladys Knight und Stevie Wonder Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten

Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich

That’s What Friends Are For  

 

 

 

1988 Bill Medley und Jennifer Warnes Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (I’ve Had) The Time of My Life  
1989 The Manhattan Transfer Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Brasil  
1990 Linda Ronstadt und Aaron Neville Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Don’t Know Much  

 

1991 Linda Ronstadt und Aaron Neville Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten All My Life  

 

1992 R.E.M. Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Losing My Religion
1993 Celine Dion und Peabo Bryson Kanada  Kanada

Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten

Beauty and the Beast  

 

1994 Peabo Bryson und Regina Belle Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten A Whole New World (Aladdin’s Theme)  

 

1995 All-4-One Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten I Swear  
1996 Hootie & the Blowfish Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Let Her Cry
  • I Can Love You Like That — All-4-One
  • Love Will Keep Us Alive — The Eagles
  • I’ll Be There For YouThe Rembrandts
  • WaterfallsTLC
 
1997 The Beatles Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Free as a Bird
1998 Jamiroquai Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Virtual Insanity  
1999 The Brian Setzer Orchestra Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Jump, Jive an’ Wail  
2000 Santana Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Maria Maria  
2001 Steely Dan Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Cousin Dupree  
2002 U2 Irland  Irland Stuck in a Moment You Can’t Get Out Of  
2003 No Doubt Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Hey Baby
  • EverydayBon Jovi
  • Girl All The Bad Guys WantBowling for Soup
  • Where Are You Going — Dave Matthews Band
  • Girlfriend — *NSYNC
 
2004 No Doubt Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Underneath It All  
2005 Los Lonely Boys Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Heaven  
2006 Maroon 5 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten This Love (Live)  
2007 The Black Eyed Peas Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten My Humps  
2008 Maroon 5 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Makes Me Wonder
  • (You Want to) Make a Memory — Bon Jovi
  • HomeDaughtry
  • Hey There DelilahPlain White T's
  • Window in the Skies — U2
 
2009 Coldplay Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Viva la Vida
  • Waiting in the Weeds — The Eagles
  • Going OnGnarls Barkley
  • Won’t Go Home Without You — Maroon 5
  • ApologizeOneRepublic
 
2010 The Black Eyed Peas Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten I Gotta Feeling  
2011 Train Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Hey, Soul Sister (Live)  

Fakten zur KategorieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Grammy Awards. Abgerufen am 24. Juni 2019 (englisch).
  2. The Official Site of the Grammy Awards – Overview. Abgerufen am 24. Juni 2019 (englisch).
  3. GRAMMY Awards Winners for Best Pop Performance By A Duo Or Group With Vocal. Abgerufen am 24. Juni 2019 (englisch).