Hauptmenü öffnen

Der Grammy Award for Best Latin Recording, auf deutsch „Grammy-Auszeichnung für die beste Aufnahme lateinamerikanischer Musik“, war ein Musikpreis, der von 1976 bis 1933 von der amerikanischen Recording Academy im Bereich der lateinamerikanischen Musik verliehen wurde.[1]

Inhaltsverzeichnis

Geschichte und HintergrundBearbeiten

Die seit 1959 verliehenen Grammy Awards werden jährlich in zahlreichen Kategorien von der Recording Academy in den Vereinigten Staaten vergeben, um künstlerische Leistung, technische Kompetenz und hervorragende Gesamtleistung ohne Rücksicht auf die Album-Verkäufe oder Chart-Position zu würdigen.[2]

Eine dieser Kategorien war der Grammy Award for Best Latin Recording.[3] Die Auszeichnung wurde in den Jahren 1976 bis 1983 verliehen. Ab 1984 wurde der Bereich der Latin-Musik überarbeitet und erweitert. Seit diesem Jahr wurde der Grammy Award for Best Latin Pop Album, der Grammy Award for Best Tropical Latin Album und der Grammy Award for Best Mexican/Mexican American Album verliehen.

Gewinner und NominierteBearbeiten

Jahr Winner Nationalität Aufnahme Nominierte Bild des/der Gewinner(s)
1976 Eddie Palmieri Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Sun of Latin Music  
1977 Eddie Palmieri Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Unfinished Masterpiece  
1978 Mongo Santamaría Kuba  Kuba Dawn
1979 Tito Puente Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Homenaje a Beny Moré  
1980 Irakere Kuba  Kuba Irakere
1981 Cal Tjader Sextet Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten La Onda Va Bien
1982 Clare Fischer Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Guajita Pa’ La Jeva
1983 Machito Kuba  Kuba Machito and His Salsa Big Band ’82  

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Grammy Awards. Abgerufen am 26. März 2019 (englisch).
  2. The Official Site of the Grammy Awards – Overview. Abgerufen am 26. März 2019 (englisch).
  3. Winners Best Latin Recording. Abgerufen am 29. März 2019 (englisch).