Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften 1985/Resultate

Ergebnisse von Platz 1-8 der nationalen Meisterschaften einer Olympischen Sportart
85. Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften
Athletics pictogram.svg
Stadt Stuttgart
7 weitere Orte
Stadion Neckarstadion
Wettbewerbe Stuttgart: 38
7 weitere Orte: 29
Eröffnung 2. August 1985
Schlusstag 4. August 1985
Chronik
Düsseldorf 1984
ausführliche Resultate 1984
Berlin 1986
ausführliche Resultate 1986

Der Hauptteil der Wettbewerbe bei den 85. Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften wurde vom 2. bis 4. August 1985 im Stuttgarter Neckarstadion ausgetragen.

In der hier vorliegenden Auflistung werden die in den verschiedenen Wettbewerben jeweils ersten acht platzierten Leichtathletinnen und Leichtathleten aufgeführt. Eine Übersicht mit den Medaillengewinnerinnen und -gewinnern sowie einigen Anmerkungen zu den Meisterschaften findet sich unter dem Link Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften 1985.

Wie immer gab es zahlreiche Disziplinen, die zu anderen Terminen an anderen Orten stattfanden – in den folgenden Übersichten jeweils konkret benannt.

Meisterschaftsresultate MännerBearbeiten

100 mBearbeiten

Platz Athlet, Verein Zeit (s)
1 Christian Haas (LAC Quelle Fürth) 10,20
2 Fritz Heer (TV Wattenscheid 01) 10,29
3 Gerhard Sewald (LAC Quelle Fürth) 10,34
4 Werner Zaske (TV Wattenscheid 01) 10,35
5 Volker Westhagemann (TV Wattenscheid 01) 10,38
6 Werner Bastians (TV Wattenscheid 01) 10,43
7 Norbert Dobeleit (LG Bayer Leverkusen) 10,54
8 Dirk Schweisfurth (LG Kindelsberg-Kreuztal) 10,56

Datum: 2. August

Wind: +0,4 m/s

200 mBearbeiten

Platz Athlet, Verein Zeit (s)
1 Ralf Lübke (LG Bayer Leverkusen) 20,38
2 Christian Haas (LAC Quelle Fürth) 20,64
3 Gerhard Sewald (LAC Quelle Fürth) 20,78
4 Norbert Dobeleit (LG Bayer Leverkusen) 20,84
5 Peter Schwelm (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen) 21,15
6 Rolf Kistner (TV Wattenscheid 01) 21,17
DSQ Werner Zaske (TV Wattenscheid 01)
DNS Fritz Heer (TV Wattenscheid 01)

Datum: 4. August

Wind: +0,5 m/s

400 mBearbeiten

Platz Athlet, Verein Zeit (s)
1 Erwin Skamrahl (SV Union Groß Ilsede) 44,92
2 Ralf Lübke (LG Bayer Leverkusen) 45,06
3 Harald Schmid (TV Gelnhausen) 45,44
4 Klaus Just (SV Salamander Kornwestheim) 45,52
5 Jörg Vaihinger (OSC Thier Dortmund) 45,52
6 Hartmut Weber (VfL Kamen) 46,04
7 Uwe Schmitt (Eintracht Frankfurt) 46,24
8 Peter Schwelm (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen) 46,84

Datum: 3. August

800 mBearbeiten

Platz Athlet, Verein Zeit (min)
1 Matthias Assmann (VfB Stuttgart) 1:46,9
2 Herbert Wursthorn (VfB Stuttgart) 1:47,42
3 Peter Braun (LG Tuttlingen-Fridingen) 1:47,76
4 Hans-Peter Ferner (MTV Ingolstadt) 1:48,40
5 Axel Harries (TV Furtwangen) 1:48,41
6 Holger Böttcher (LG Nord Berlin) 1:49,12
7 Joachim Heydgen (TB Emmendingen) 1:49,29
DSQ Hans Lang (MTV Ingolstadt)

Datum: 4. August

1500 mBearbeiten

Platz Athlet, Verein Zeit (min)
1 Uwe Becker (VfL Wolfsburg) 3:39,65
2 Jürgen Grothe (VfL Waiblingen) 3:40,42
3 Harald Olbrich (VfL Sindelfingen) 3:40,72
4 Dr. Thomas Wessinghage (ASV Köln) 3:40,75
5 Lars Brechtel (Hamburger SV) 3:42,30
6 Ralf Stewing (LG Jägermeister Bonn-Meckenheim) 3:43,27
7 Markus Trines (DJK VfR Mülheim-Saarn) 3:45,51
8 Dieter Riebe (LG Bayer Leverkusen) 3:46,55

Datum: 3. August

5000 mBearbeiten

Platz Athlet, Verein Zeit (min)
1 Dr. Thomas Wessinghage (ASV Köln) 13:43,92
2 Dieter Baumann (LG Alb-Donau) 13:49,50
3 Peter Horak (LC Paderborn) 13:55,60
4 Herbert Stephan (Rot-Weiß Koblenz) 13:55,94
5 Karl Fleschen (LG Bayer Leverkusen) 13:57,34
6 Kurt Stenzel (OSC Höchst) 13:57,82
7 Wolf-Dieter Poschmann (ASV Köln) 14:00,87
8 Klaus Heiserer (TG Biberach) 14:02,61

Datum: 4. August

10.000 mBearbeiten

Platz Athlet, Verein Zeit (min)
1 Christoph Herle (VfL Waldkraiburg) 28:17,88
2 Hans-Jürgen Orthmann (VfL Wehbach) 28:52,34
3 Michael Scheytt (VfL Sindelfingen) 28:53,08
4 Ingo Sensburg (LG Süd Berlin) 28:58,40
5 Herbert Steffny (Post-SV Jahn Freiburg) 28:59,71
6 Georg Kowohl (LAC Quelle Fürth) 29:01,53
7 Dirk Sander (LG Lage-Detmold) 29:06,82
8 Jürgen Dächert (LG Frankfurt) 29:08,82

Datum: 2. August

25-km-StraßenlaufBearbeiten

Platz Athlet, Verein Zeit (h)
1 Herbert Steffny (Post-SV Jahn Freiburg) 1:17:33
2 Hans-Jürgen Orthmann (VfL Wehbach) 1:17:50
3 Gerhard Krippner (VfL Waldkraiburg) 1:17:59
4 Georg Kowol (LAC Quelle Fürth) 1:18:28
5 Ralf Salzmann (LG Frankfurt) 1:19:00
6 Martin Grüning (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen) 1:20:00
7 Kurt Oestreich (ASC Darmstadt) 1:20:07
8 Franz Hornberger (LAC Quelle Fürth) 1:20:12

Datum: 21. September

fand in Rodenbach bei Hanau statt

25-km-Straßenlauf, MannschaftswertungBearbeiten

Platz Verein, Besetzung Zeit (h)
1 LAC Quelle Fürth I (Kurt Stenzel, Klaus-Peter Nabein, Eike Loch) 4:01:20
2 LG Frankfurt (Ralf Salzmann, Hans Pfisterer, Dirk Bischoff) 4:03:28
3 LAV Bayer Uerdingen/Dormagen (Martin Grüning, Manfred Brucks, Clemens Hoube) 4:06:11
4 VfL Waldkraiburg (Gerhard Krippner, Peter Spahn, Robert Straßer) 4:06:49
5 OSC Hoechst (Rainer Graf, Kurt Stenzel, Helmut Stenzel) 4:07:24
6 Post-SV Jahn Freiburg (Herbert Steffny, Ott, Karl Proba) 4:10:44
7 VfL Sindelfingen (Stefan Paul, Martin Stähle, Karl Heinz Scheder) 4:15:30
8 LAC Quelle Fürth II (Alfredo Blasel, Hermann Müller, Edmundo Warnke) 4:19:22

Datum: 21. September

fand in Rodenbach bei Hanau statt

MarathonBearbeiten

Platz Athlet, Verein Zeit (h)
1 Herbert Steffny (Post-SV Jahn Freiburg) 2:12:12
2 Franz Hornberger (LAC Quelle Fürth) 2:16:19
3 Hans Pfisterer (LG Frankfurt) 2:17:37
4 Georg Kowol (LAC Quelle Fürth) 2:17:53
5 Günter Zahn (VfL Waldkraiburg) 2:18:04
6 Günter Mielke (OSC Hoechst) 2:18:52
7 Roland Szymaniak (Gut-Heil Neumünster) 2:18:56
8 Felix Blönningen (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen) 2:19:05

Datum: 19. Mai

fand im Rahmen des Frankfurt-Marathons statt

Marathon, MannschaftswertungBearbeiten

Platz Verein, Besetzung Zeit (h)
1 VfL Waldkraiburg (Günter Zahn, Emmerich Huber, Peter Spahn) 6:57:38
2 LAC Quelle Fürth (Franz Hornberger, Georg Kowol, Anton Gorbunow) 6:58:29
3 OSC Hoechst (Günter Mielke, Helmut Stenzel, Jürgen Raabe) 7:04:29
4 Post SV Jahn Freiburg (Herbert Steffny, Christoph Hühnerbein, Michael Vogel) 7:06:42
5 LAZ bellanett Rhede (Jürgen Hüsemann, Eckhart Spieker, Udo Krumm) 7:15:16
6 LG Frankfurt (Hans Pfisterer, Jan-Henning Schoch, Andreas Jost) 7:15:16
7 LG Andernach/Neuwied (Edmund Kaul, Peter Alt, Josef Hoss) 7:15:36
8 SKV Eglosheim (Reiner Müller, Rainer Mühlberg, Michael Schweikle) 7:15:46

Datum: 19. Mai

fand im Rahmen des Frankfurt-Marathons statt

110 m HürdenBearbeiten

Platz Athlet, Verein Zeit (s)
1 Michael Radzey (MTG Mannheim) 13,78
2 Jürgen Schoch (SV Salamander Kornwestheim) 13,89
3 Siegfried Wentz (USC Mainz) 13,90
4 Markus Steinmayr (ASV Köln) 14,15
5 Stefan Mattern (LG Kreis Verden) 14,18
6 Guido Kratschmer (USC Mainz) 14,32
7 Heiko Buss (Eintracht Frankfurt) 14,32
8 Ingo Baumgärtner (LG Bayer Leverkusen) 14,66

Datum: 3. August

Wind: −0,5 m/s

400 m HürdenBearbeiten

Platz Athlet, Verein Zeit (s)
1 Harald Schmid (TV Gelnhausen) 48,02
2 Uwe Schmitt (Eintracht Frankfurt) 49,39
3 Matthias Kaulin (VfB Stuttgart) 49,87
4 Markus König (TSG Akus Weinheim) 50,35
5 Stefan Schnabel (VfL Sindelfingen) 50,47
6 Rolf Dresen (LG Bayer Leverkusen) 50,53
7 Sven Mikisch (Berliner SC) 50,92
8 Wolfgang Richter (LG Bayer Leverkusen) 51,33

Datum: 4. August

3000 m HindernisBearbeiten

Platz Athlet, Verein Zeit (min)
1 Patriz Ilg (LAC Quelle Fürth) 8:20,47
2 Rainer Schwarz (LG Gauting-Stockdorf) 8:37,47
3 Burkhard Dahm (LG Bayer Leverkusen) 8:43,43
4 Engelbert Franz (TG Rimbach) 8:44,61
5 Thomas Spiegelsberger (DJK Weiden) 8:48,33
6 Peter Wagner (ESV Münster) 8:49,96
7 Christian Schieber (OSC Berlin) 8:50,89
8 Karlo Seck (TV Gelnhausen) 8:55,83

Datum: 3. August

4 × 100 m StaffelBearbeiten

Platz Verein, Besetzung Zeit (s)
1 TV Wattenscheid 01 (Werner Bastians, Werner Zaske, Fritz Heer, Volker Westhagemann) 39,74
2 SV Salamander Kornwestheim I (Herbert Mutschler, Peter Klein, Bernd Sattler, Andreas Zügel) 40,18
3 Post-SV Hannover (Jürgen Neigenfind, Martin Gloger, Ulrich Dittmar, Dietmar Schulte) 40,54
4 LAC Quelle Fürth (Rainer Heckmann, Christian Haas, Rüdiger Graf, Gerhard Sewald) 41,00
5 Stuttgarter Kickers (Bernd Schnurr, Thomas Merz, Stefan Speck, Wolfgang Müller) 41,12
DNF SCC Berlin (Balkora, Ralf Höhle, Matthias Conrad, Jörg Scharrelmann)
SV Salamander Kornwestheim II (Wolfgang Zinser, Wolfgang Seeger, Günter Fading, Frank Rzepka)
DSQ LG Bayer Leverkusen (Thomas Geuyen, Frank Pilgram, Norbert Dobeleit, Achim Piasetzki)

Datum: 3. August

4 × 400 m StaffelBearbeiten

Platz Verein, Besetzung Zeit (min)
1 LG Bayer Leverkusen (Thomas Geuyen, Christoph Trappe, Rolf Dresen, Ralf Lübke) 3:05,47
2 SV Union Groß-Ilsede (Reinald Kohne, Carsten Fischer, Uwe Wegner, Erwin Skamrahl) 3:05,86
3 LAZ bellanett Rhede (Hilmar Lange, Michael Busshoff, Wolfgang Busshoff, Thomas Giessing) 3:06,45
4 VfL Sindelfingen (Gert Benz, Uwe Keim, Stefan Schnabel, Martin Weppler) 3:07,17
5 VfL Waldkraiburg (Ulrich Kniehase, Robert Füger, Ulrich Kuhn, Christian Walter) 3:08,48
6 ASV Köln (Anselm Schuster, Schiller, Schneider, Marc Brücher) 3:08,55
7 VfL Kamen (Mark Henrich, Beisemann, Thomas Wilking, Hartmut Weber) 3:09,65
8 Post-SV Hannover (Christoph Bisewski, Günther Hinrichs, Sievert, Müller) 3:11,19

Datum: 4. August

4 × 800 m StaffelBearbeiten

Platz Verein, Besetzung Zeit (min)
1 VfB Stuttgart (Andreas Baranski, Herbert Wursthorn, Hans Allmandinger, Matthias Assmann) 7:17,86
2 MTV Ingolstadt (Gerhard Köbe, Thomas von Grossmann, Hans Lang, Hans-Peter Ferner) 7:18,65
3 LG Nord Berlin (Ingo Plucinski, Daniel Johnsen, Helge Loska, Holger Böttcher) 7:22,89
4 LAZ bellanett Rhede (Michael Bußhoff, Konrad Brehm, Mälzig, Wolfgang Bußhoff) 7:24,15
5 VfL Waldkraiburg (Christian Walter, Thomas Moser, Ulrich Kuhn, Ulrich Kniehase) 7:24,38
6 VfL Kamen (Frank Seelhoff, Mark Henrich, Christoph Gosselke, Thomas Wilking) 7:28,81
7 LG Kiel (Mathias, Nölle, Hauschild, Knäsche) 7:31,37
8 VfL Sindelfingen (Martin Bürkle, Axel Bader, Jörg Müller, Thomas Bürkle) 7:37,87

Datum: 21. Juli

fand in Berlin im Rahmen der Deutschen Jugendmeisterschaften statt

4 × 1500 m StaffelBearbeiten

Platz Verein, Besetzung Zeit (min)
1 VfL Wolfsburg (Jens Becker, Wolfgang Schreiber, Eckhard Rüter, Uwe Becker) 15:01,12
2 TV Wattenscheid 01 (Martin Hedtkamp, Steffen Brand, Michael Damberg, Willi Wülbeck) 15:09,03
3 LG Bayer Leverkusen (Ernst Ludwig, Peter Belger, Burkhard Dahm, Dieter Riebe) 15:13,12
4 LG Göttingen (Woytyna, Ulrich Parthier, Scheele, Thorsten Tiller) 15:17,52
5 ASC Darmstadt (Michael Heist, Robert Freimark, Daniel Gottschall, Ralf Eckert) 15:17,55
6 ESV Münster / Dieburg (Martin Großkopf, Miroslaw Kuziola, Werner Römer, Wagner) 15:23,16
7 Stuttgarter Kickers (Kai Röcker, Jürgen Herzog, Stéphane Franke, Dirk Jaschinski) 15:23,69
8 LC Paderborn (Toni Mindnich, Wolfgang Otto, Detlef Wallow, Peter Horak) 15:24,08

Datum: 21. Juli

fand in Berlin im Rahmen der Deutschen Jugendmeisterschaften statt

20-km-GehenBearbeiten

Platz Athlet, Verein Zeit (h)
1 Alfons Schwarz (LAC Quelle Fürth) 1:28:37,48
2 Wolfgang Wiedemann (LAC Quelle Fürth) 1:29;59,74
3 Karl Degener (VfL Wolfsburg) 1:30:08,51
4 Thorsten Zervas (Eintracht Frankfurt) 1:30:34,64
5 Robert Mildenberger (LAC Quelle Fürth) 1:30:46,85
6 Jürgen Meyer (VfL Wolfsburg) 1:32:38,67
7 Franz-Josef Weber (Rot-Weiß Koblenz) 1:33:16,70
8 Horst-Joachim Matern (LAC Quelle Fürth) 1:33:20,37

Datum: 3. August

20-km-Gehen, MannschaftswertungBearbeiten

Platz Verein, Besetzung Zeit (h)
1 LAC Quelle Fürth (Alfons Schwarz, Wolfgang Wiedemann, Robert Mildenberger) 4:29:25
2 VfL Wolfsburg (Karl Degener, Jürgen Meyer, Dahl) 4:46:13
3 Eintracht Frankfurt (Thorsten Zervas, Hans Michalski, Ralf Engel) 4:48:33
4 Meiendorfer SV (Fritz Helms, Braun, Thomas Hansen) 4:57:18
5 SV Breitenbrunn (Max Müller, Günter Thomas, Herbert Klaus) 5:10:53
6 Berliner SV 1892 (Volkmar Scholz, Reiner Offel, Michael Jerusel) 5:11:17
7 ATSV Saarbrücken (Frank Pfister, Boris Grübner, Markus Pfister) 5:14:24
8 SCC Berlin (Andreas Klose, H. Lewandowski, Oliver Oefelein) 5:16:55

Datum: . August

50-km-GehenBearbeiten

Platz Athlet, Verein Zeit (h)
1 Horst-Joachim Matern (LAC Quelle Fürth) 4:02:39
2 Karl Degener (VfL Wolfsburg) 4:03:07
3 Robert Mildenberger (LAC Quelle Fürth) 4:03:31
4 Detlef Heimann (LGU Brake) 4:03:55
5 Jürgen Meyer (VfL Wolfsburg) 4:05:59
6 Alfons Schwarz (LAC Quelle Fürth) 4:08:13
7 Thomas Hansen (Meiendorfer SV) 4:28:51
8 Reiner Driesen (SF Düsseldorf-Süd) 4:24:04

Datum: 19. Mai

fand in Lippstadt statt

50-km-Gehen, MannschaftswertungBearbeiten

Platz Verein, Besetzung Zeit (h)
1 LAC Quelle Fürth (Horst-Joachim Matern, Robert Mildenberger, Alfons Schwarz) 12:14:23
2 VfL Wolfsburg (Karl Degener, Jürgen Meyer, G. Götz) 13:17:39
3 SCC Berlin (Andreas Klose, H. Lewandowski, Oliver Oefelein) 14:11:02
4 SV Breitenbrunn (Herbert Klaus, Günter Thomas, Gerhard Dörner) 14:23:03
5 SV 09 Otterberg (Wolfgang Neumüller, Fass, Roland Schröder) 14:45:38
6 TB Bad Krozingen (Ernst Schlegel, Josef Jakob, Hanno Haag) 15:16:34
7 Lippstädter TV 1848 (Berens, Bauch, Schröder) 15:19:57
8 Post SV Bremen (Klapper, Lüdtke, Zimmer) 15:32:37

Datum: 19. Mai

fand in Lippstadt statt

HochsprungBearbeiten

Platz Athlet, Verein Höhe (m)
1 Dietmar Mögenburg (ASV Köln) 2,28
2 Carlo Thränhardt (ASV Köln) 2,28
3 Andre Schneider-Laub (TV Wattenscheid 01) 2,23
4 Paul Frommeyer (TV Wattenscheid 01) 2,23
5 Gerd Nagel (TSG Oberursel) 2,20
6 Hans Burchard (LG Wedel-Pinneberg) 2,15
7 Uwe Martin (USC Mainz) 2,15
8 Wolfgang Neuhoff (SG Osterfeld Oberhausen) 2,15

Datum: 3. August

StabhochsprungBearbeiten

Platz Athlet, Verein Höhe (m)
1 Jürgen Winkler (LG Jägermeister Bonn-Meckenheim) 5,55
2 Peter Volmer (TV Wattenscheid 01) 5,50
3 Helmar Schmidt (USC München) 5,30
4 Günther Lohre (SV Salamander Kornwestheim) 5,20
5 Detlef de Raad (TV Wattenscheid 01) 5,20
6 Ulf Dressler (TV Heppenheim) 5,00
Leszek Holownia (LG Bayer Leverkusen) 5,00
Gerhard Schmidt (VT Zweibrücken) 5,00

Datum: 3. August

WeitsprungBearbeiten

Platz Athlet, Verein Weite (m)
1 Jürgen Wörner (TB Bad Cannstatt) 7,81
2 Andreas Schlindwein (TS Germersheim) 7,80
3 Joakim Assenmacher (USC Mainz) 7,66
4 Christian Thomas (LG Ahlen) 7,61
5 Dietmar Haaf (LG Glems) 7,58
6 Markus Kessler (VfL Wolfsburg) 7,58
7 Michael Becker (LG Kindelsberg Kreuztal) 7,52
8 Uwe Palm (SG Gymnasium Bad Kreuznach) 7,48

Datum: 4. August

DreisprungBearbeiten

Platz Athlet, Verein Weite (m)
1 Ralf Jaros (DJK Agon 08 Düsseldorf) 16,98
2 Wolfgang Zinser (SV Salamander Kornwestheim) 16,50
3 Wolfgang Knabe (TV Wattenscheid 01) 16,37
4 Klaus Kübler (SV Salamander Kornwestheim) 16,34
5 Markus Häcker (TSG Akus Weinheim) 16,05
6 Michael Fitkas (OSC Berlin) 15,72
7 Wolfram Walter (LG Frankfurt) 15,44
8 Falk Howe (TuS Zettel) 15,38

Datum: 3. August

KugelstoßenBearbeiten

Platz Athlet, Verein Weite (m)
1 Bernd Kneißler (SV Salamander Kornwestheim) 19,64
2 Karsten Stolz (TV Wattenscheid 01) 18,98
3 Udo Gelhausen (LG Bayer Leverkusen) 18,90
4 Claus-Dieter Föhrenbach (USC Heidelberg) 18,55
5 Peter Kassubek (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen) 18,40
6 Werner Hartmann (TV Wattenscheid 01) 18,04
7 Peter Hoffmann (OSC Thier Dortmund) 17,88
8 Michael Hübscher (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen) 18,58

Datum: 4. August

DiskuswurfBearbeiten

Platz Athlet, Verein Weite (m)
1 Alwin Wagner (USC Mainz) 64,08
2 Rolf Danneberg (LG Wedel-Pinneberg) 63,02
3 Alois Hannecker (MTV Ingolstadt) 61,18
4 Werner Hartmann (TV Wattenscheid 01) 59,44
5 Manfred Schmitz (LG Bayer Leverkusen) 57,57
6 Jürgen Riese (LG Frankfurt) 56,54
7 Olaf Többen (LG Bayer Leverkusen) 56,54
8 Peter Kassubek (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen) 56,34

Datum: 3. August

HammerwurfBearbeiten

Platz Athlet, Verein Weite (m)
1 Christoph Sahner (TV Wattenscheid 01) 79,90
2 Jörg Schaefer (TV Wattenscheid 01) 75,36
3 Klaus Ploghaus (LG Bayer Leverkusen) 75,14
4 Heinz Weis (LG Bayer Leverkusen) 73,92
5 Norbert Radefeld (LAZ bellanett Rhede) 62,10
6 Marc Odenthal (LG Bayer Leverkusen) 70,66
7 Manfred Schubert (LG Bayer Leverkusen) 70,20
8 Andreas Eder (SV Salamander Kornwestheim) 67,80

Datum: 4. August

SpeerwurfBearbeiten

Platz Athlet, Verein Weite (m)
1 Klaus Tafelmeier (LG Bayer Leverkusen) 86,66
2 Wolfram Gambke (LG Wedel-Pinneberg) 79,52
3 Peter Schreiber (LG Bayer Leverkusen) 75,84
4 Roland Schemminger (TSV Lautlingen) 73,36
5 Josef Schaffarzik (LAC Quelle Fürth) 72,84
6 Karl-Heinz Janneck (TV Wattenscheid 01) 72,68
7 Helmut John (SV Saar 05 Saarbrücken) 72,50
8 Udo Mäußnest (LG Staufen) 72,32

Datum: 4. August

ZehnkampfBearbeiten

Platz Athlet, Verein Leistung (Pkte)
1 Siegfried Wentz (USC Mainz) 8440
2 Guido Kratschmer (USC Mainz) 8223
3 Thomas Rizzi (USC Mainz) 8143
4 Michael Neugebauer (MTG Mannheim) 8062
5 Karl-Heinz Fichtner (TSV 1860 München) 8052
6 Hans-Joachim Häberle (LG Bayer Leverkusen) 7895
7 Rolf Müller (LC Paderborn) 7689
8 Jörg Kölsch (LC Paderborn) 7517

Datum: 13./14. Juli

fand in Ulm statt

Zehnkampf, MannschaftswertungBearbeiten

Platz Verein, Besetzung Leistung (Pkte)
1 USC Mainz (Siegfried Wentz, Guido Kratschmer, Thomas Rizzi) 24.806
2 TSV 1860 München (Karl-Heinz Fichtner, Herbert Peter, Mayr) 22.671
3 LC Paderborn (Rolf Müller, Jörg Kölsch, Dirk Kludzeweit) 22.134

Datum: 13./14. Juli

fand in Ulm statt

nur 3 Mannschaften in der Wertung

Crosslauf Mittelstrecke – 2,8 kmBearbeiten

Platz Athlet, Verein Zeit (min)
1 Uwe Becker (VfL Wolfsburg) 7:38,7
2 Volker Welzel (VfL Platte Heide Menden) 7:39,4
3 Wolfgang Schreiber (VfL Wolfsburg) 7:40,0
4 Karlo Seck (TV Gelnhausen) 7:43,5
5 Paul Nothacker (TSV Calw) 7:44,2
6 Jens Becker (VfL Wolfsburg) 7:44,9
7 Uwe Baunack (VfL Wolfsburg) 7:45,9
8 Werner Römer (ESV Münster / Dieburg) 7:46,5

Datum: 23. Februar

fand in Rhede statt

Crosslauf Mittelstrecke – 2,8 km, MannschaftswertungBearbeiten

Platz Verein, Besetzung Platzziffer
1 VfL Wolfsburg (Uwe Becker, Wolfgang Schreiber, Jens Becker) 10
2 ESV Münster / Dieburg (Werner Römer, Miroslaw Kuziola, Martin Großkopf) 61
3 VfL Waldkraiburg (Ernst Noack, Paul Deuritz, Peter Spahn) 66
4 LSG Saarbrücken Sulzbachtal (Thomas Schmidt, Klaus Barth, Manfred Kölzer) 66
5 Stuttgarter Kickers (Klaus Zorn, Kai Röcker, Jürgen Herzog) 69
6 LG Bayer Leverkusen (Ernst Ludwig, Peter Belger, Georg Lukas) 81
7 ASV Köln (Wolf-Dieter Poschmann, Harald Beitat, Günter Ziwey) 85
8 VfL Platte Heide Menden (Volker Welzel, Thomas Geise, Nückel) 97

Datum: 23. Februar

fand in Rhede statt

Crosslauf Langstrecke – 10,0 kmBearbeiten

Platz Athlet, Verein Zeit (min)
1 Christoph Herle (VfL Waldkraiburg) 29:27,4
2 Michael Scheytt (VfL Sindelfingen) 30:04,2
3 Ralf Salzmann (LG Frankfurt) 30:07,0
4 Herbert Stephan (Rot-Weiß Koblenz) 30:08,5
5 Michael Spöttel (LG Kreis Verden) 30:09,4
6 Eberhard Weyel (LC Mengerskirchen) 30:11,7
7 Konrad Dobler (VfL Waldkraiburg) 30:17,0
8 Ingo Sensburg (LG Süd Berlin) 30:18,6

Datum: 23. Februar

fand in Rhede statt

Crosslauf Langstrecke – 10,0 km, MannschaftswertungBearbeiten

Platz Verein, Besetzung Platzziffer
1 VfL Waldkraiburg (Christoph Herle, Konrad Dobler, Günter Zahn) 019
2 LG Frankfurt (Ralf Salzmann, Jürgen Dächert, Hans Pfisterer) 037
3 LAV Bayer Uerdingen/Dormagen (Bernd Rangen, Stefan Brux, Martin Grüning) 041
4 ASC Darmstadt (Kurt Oestreich, Robert Freimark, Reinhold Esinger) 078
5 Rot-Weiß Koblenz (Herbert Stephan, Christian Collisy, Winfried Sattler) 080
6 VfL Sindelfingen (Michael Scheytt, Martin Stähle, Karlheinz Reichert) 084
7 LG Essen (Werner Grommisch, Klaus Piepel, Asmuth) 105
8 LC Mengerskirchen (Eberhard Weyel, Andreas Heep, Norbert Rautenberg) 120

Datum: 23. Februar

fand in Rhede statt

BerglaufBearbeiten

Platz Athlet, Verein Zeit (min)
1 Peter Zipfel (SV Kirchzarten) 33:18
2 Herbert Franke (TSV Missen) 33:40
3 Gebhard Rädler (TSV Oberstaufen) 34:01
4 Reinhold Mayer (TG Viktoria Augsburg) 34:08
5 Siegfried Blum (TuS Gutach) 34:24
6 Dieter Notz (TSV Dettingen) 34:34
7 Gustav Frischmann (LG Frankfurt) 34:40
8 Georg Preuss (SC Haag) 35:06

Datum: 8. September

fand in Oberstaufen im Rahmen des Hochgrat-Berglaufs statt

Meisterschaftsresultate FrauenBearbeiten

100 mBearbeiten

Platz Athletin, Verein Zeit (s)
1 Heidi-Elke Gaugel (VfL Sindelfingen) 11,15
2 Ute Thimm, geb. Finger (TV Wattenscheid 01) 11,31
3 Resi März, geb. Fischer (MTV Ingolstadt) 11,48
4 Ulrike Sarvari (USC Heidelberg) 11,52
5 Anke Köninger (VfB Stuttgart) 11,56
6 Andrea Bersch (SC Eintracht Hamm) 11,61
7 Monika Hirsch (USC Mainz) 11,67
8 Claudia Albinger (TG Oberursel) 11,72

Datum: 2. August

Wind: +0,7 m/s

200 mBearbeiten

Platz Athletin, Verein Zeit (s)
1 Heidi-Elke Gaugel (VfL Sindelfingen) 22,56
2 Ute Thimm, geb. Finger (TV Wattenscheid 01) 23,13
3 Andrea Bersch (SC Eintracht Hamm) 23,17
4 Ulrike Sarvari (USC Heidelberg) 23,48
5 Ulrike Sommer (LAC Quelle Fürth) 23,68
6 Angelika Kuhmann (LAC Quelle Fürth) 23,73
7 Monika Hirsch (USC Mainz) 23,80
8 Heidi Schmidt (TSV Ansbach) 23,85

Datum: 4. August

Wind: −0,4 m/s

400 mBearbeiten

Platz Athletin, Verein Zeit (s)
1 Gisela Kinzel, geb. Gottwald (SC Eintracht Hamm) 51,68
2 Heike Schulte-Mattler (TV Voerde) 52,53
3 Ulrike Sommer (LAC Quelle Fürth) 52,73
4 Elke Decker (LG Bayer Leverkusen) 53,25
5 Petra Kroll (OSC Thier Dortmund) 54,26
6 Karin Lix (TV Gelnhausen) 54,27
7 Ute Lix (TV Gelnhausen) 54,73
8 Ines Conradi (LG Nord Berlin) 55,15

Datum: 3. August

800 mBearbeiten

Platz Athletin, Verein Zeit (min)
1 Margrit Klinger (TV Obersuhl) 2:01,30
2 Margit Schultheiß (VT Zweibrücken) 2:02,72
3 Heike Huneke (VfL Ockenhausen) 2:03,28
4 Petra Kleinbrahm (LG Bayer Leverkusen) 2:03,55
5 Monika Bens (VfL Ockenhausen) 2:04,15
6 Gabriela Lesch (TSV Kirchhain) 2:04,94
7 Beate Gutwein (TV Staufen) 2:05,44
8 Margret Allmandinger, geb. Klier (VfB Stuttgart) 2:07,55

Datum: 4. August

1500 mBearbeiten

Platz Athletin, Verein Zeit (min)
1 Brigitte Kraus (ASV Köln) 4:08,72
2 Birgit Schmidt (LC Paderborn) 4:13,62
3 Claudia Borgschulze (SpVgg. Erkenschwick) 4:14,88
4 Bettina Büngener (TV Wattenscheid 01) 4:17,47
5 Antje Winkelmann (LG Hadeln) 4:18,74
6 Sabine Weiß (LG Bayer Leverkusen) 4:19,21
7 Frieda Jahnsen (VfL Ockenhausen) 4:20,40
8 Susanne Schlichtherle (VfL Waldkraiburg) 4:20,44

Datum: 3. August

3000 mBearbeiten

Platz Athletin, Verein Zeit (min)
1 Brigitte Kraus (ASV Köln) 8:58,55
2 Christina Mai (LAV co op Dortmund) 9:05,36
3 Sigrid Wulsch (SV Menden) 9:07,76
4 Charlotte Teske, geb. Bernhardt (ASC Darmstadt) 9:08,25
5 Sabine Kunkel (MTV Wolfenbüttel) 9:10,14
6 Monika Schäfer (LAC Quelle Fürth) 9:12,28
7 Iris Biba (LAZ Hanau-Bruchköbel) 9:16,71
8 Elisabeth Franzis (SV Sonsbeck) 9:24,35

Datum: 4. August

10.000 mBearbeiten

Platz Athletin, Verein Zeit (min)
1 Charlotte Teske, geb. Bernhardt (ASC Darmstadt) 32:53,28
2 Ellen Wessinghage, geb. Tittel (Rot-Weiß Koblenz) 33:08,89
3 Ute Jamrozy (Polizei-SV Eutin) 33:35,39
4 Kerstin Preßler (LG Süd Berlin) 34:00,92
5 Eva-Maria Lehmann (SCC Berlin) 34:33,17
6 Birgit Lennartz (ASV Sankt Augustin) 34:33,17
7 Elke Herrmann (TG Nürtingen) 34:38,85
8 Heidi Hutterer (TV Landshut) 34:52,24

Datum: 2. August

25-km-StraßenlaufBearbeiten

Platz Athletin, Verein Zeit (h)
1 Charlotte Teske, geb. Bernhardt (ASC Darmstadt) 1:28:40
2 Birgit Lennartz (ASV Sankt Augustin) 1:31:19
3 Monika Schäfer (LAC Quelle Fürth) 1:32:46
4 Gabriela Wolf (LAV co op Dortmund) 1:33:21
5 Kerstin Preßler (LG Süd Berlin) 1:33:42
6 Ursula Heldt (LG Seesen) 1:33:45
7 Sabine Menn (TV Niederschelden) 1:34:42
8 Angelika Dunke (DLC Aachen) 1:35:11

Datum: 21. September

fand in Rodenbach bei Hanau statt

25-km-Straßenlauf, MannschaftswertungBearbeiten

Platz Verein, Besetzung Zeit (h)
1 LAC Quelle Fürth I (Katrin Dörre-Heinig, Monika Schäfer, Andrea Fleischer) 4:46:46
2 LAC Quelle Fürth II (Monika Schäfer, Christa Dotzler, Gudrun Pomrehn) 4:58:15
3 LG Süd Berlin (Kerstin Preßler, Susanne Müller, Renate Güttler) 5:01:39
4 LG Seesen (Ursula Heldt, Brigitte Jordan, Ursula Miehe) 5:03:10
5 SCC Berlin (Silvia Wilhelm, Eva-Maria Lehmann, Angelika Brandt) 5:10:46
6 LG TSG/WMTV Solingen (Elke Kramer, Marion Rütten, Wefers) 5:15:37
7 TG Viktoria Augsburg (Barbara Zimmermann, Gisela Landherr, Anni Kraus) 5:17:26
8 PSV Grün-Weiß Kassel (Angelika Stephan, Mira Sax, Petra Arnold) 5:18:05

Datum: 21. September

fand in Rodenbach bei Hanau statt

MarathonBearbeiten

Platz Athletin, Verein Zeit (h)
1 Charlotte Teske, geb. Bernhardt (ASC Darmstadt) 2:32:38
2 Susanne Riermeier (VfL Waldkraiburg) 2:34:10
3 Christa Vahlensieck, geb. Kofferschäger (Barmer TV 1846 Wuppertal) 2:35:32
4 Angelika Dunke (DLC Aachen) 2:40:35
5 Birgit Lennartz (ASV Sankt Augustin) 2:41:54
6 Heidi Hutterer (TG Landshut) 2:42:14
7 Sabine Menn (TV Niederschelden) 2:46:35
8 Rosemarie Altschäffl (SpVgg. Warmbronn) 2:48:14

Datum: 19. Mai

fand im Rahmen des Frankfurt-Marathons statt

Marathon, MannschaftswertungBearbeiten

Platz Verein, Besetzung Zeit (h)
1 LAV co op Dortmund (Christel Österling-Eilhof, Bernadette Hudy, Heide Schulte) 8:32:31
2 LAV Hamburg Nord (Christa Kloth, Marlis Schröder, Maria Nunner) 9:00:20
3 TSV München-Ost (Gabriele Hutterer, Barbara Knefel, Rosemarie Appler) 9:06:20
4 SCC Berlin (Angelika Brandt, Christel Heine, Andrea Knapp) 9:06:38
5 LG DJK Andernach-Neuwied (Barbara Berk, Dr. Heidi Jungblut, Sigrun Schumacher) 9:08:03
6 LG TSG/WMTV Solingen (Elke Kramer, Beate Hoffmann, Luise Rütten) 9:11:07
7 Offenbacher LC 1977 (Annemarie Thoma, Iris Reuter, Heike Fischer) 9:11:36
8 TuS Solbad Ravensberg (Helga Spiller, Elke Diekmann, Ursula Reimann) 9:22:37

Datum: 19. Mai

fand im Rahmen des Frankfurt-Marathons statt

100 m HürdenBearbeiten

Platz Athletin, Verein Zeit (s)
1 Ulrike Denk (LG Bayer Leverkusen) 12,84 BR
2 Heike Filsinger (MTG Mannheim) 13,15000
3 Edith Oker (LG Bayer Leverkusen) 13,18000
4 Claudia Reidick (MTG Mannheim) 13,24000
5 Anke Köninger (VfB Stuttgart) 13,33000
6 Gudrun Lattner (LAC Quelle Fürth) 13,34000
7 Gabi Lippe (TuS Lörrach-Stetten) 13,46000
8 Angelika Kuhmann (LAC Quelle Fürth) 13,78000

Datum: 3. August

Wind: +1,1 m/s

Mit ihrer Siegerzeit von 12,84 Sekunden stellte Ulrike Denk einen neuen DLV-Rekord auf.

400 m HürdenBearbeiten

Platz Athletin, Verein Zeit (s)
1 Sabine Everts (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen) 55,48
2 Gudrun Abt (TSV Genkingen) 57,35
3 Beate Holzapfel (LG Bayer Leverkusen) 57,80
4 Simone Büngener (TV Wattenscheid 01) 57,86
5 Gaby Prüter (LG Nordwest Hamburg) 58,33
6 Birgit Wolf (SV Böblingen) 58,41
7 Claudia Schittenhelm (VfL Sindelfingen) 58,46
8 Sabine Zwiener (SV Neckarsulm) 59,89

Datum: 4. August

4 × 100 m StaffelBearbeiten

Platz Verein, Besetzung Zeit (s)
1 LG Bayer Leverkusen (Edith Oker, Jutta Stöckmann, Bianca Betz, Sabine Braun) 44,43
2 SCC Berlin (Anna Buballa, Irena Knurr, Sabina Beblo, Astrid Ortel) 45,13
3 LAC Quelle Fürth (Heidrun Wellhöfer, Ulrike Sommer, Angelika Kuhmann, Gudrun Lattner) 45,42
4 MTG Mannheim (Claudia Reidick, Verena Schulte, Heike Filsinger, Nicole Leistenschneider) 45,63
5 LAV Bayer Uerdingen/Dormagen (Britta Knickenberg, Sabine Everts, Corinna Watschke, Blum) 45,68
6 MTV Ingolstadt (Helga Nusko, Manuela Leiter, Resi März – geb. Fischer, Petra Rappe) 45,69
7 USC Mainz (Ute Siebertz, Christine Elsner, Birgit Dressel, Monika Hirsch) 46,15
8 TK Hannover (Silke Sergel, Iris Göhlmann, Petra Oppermann, Andrea Holert) 46,18

Datum: 3. August

4 × 400 m StaffelBearbeiten

Platz Verein, Besetzung Zeit (min)
1 LG Bayer Leverkusen (Sabine Braun, Christiane Brinkmann, Beate Holzapfel, Elke Decker) 3:34,86
2 SCC Berlin (Angela Wilhelm, Sabina Beblo, Irena Knurr, Astrid Ortel) 3:39,00
3 OSC Thier Dortmund (Birgit Bock, Rodekamp, Langer, Petra Kroll) 3:42,98
4 Eintracht Frankfurt (Sabine Richter, Uta Eckhardt, Susanne Breithaupt, Christina Becker) 3:43,73
5 LG Wipperfürth (Berger, Gabriele Schley, Brixy, Barbara Gähling) 3:46,94
6 LG Lage-Demold (Marion Kronsbein, Martina Strüßmann, Silke Weinand, Annette Pfitzner) 3:46,94
7 SuS Schalke 96 (Steinrötter, Zimmek, Koslowski, Kirsten Schallau) 3:47,91
8 OSC Berlin (Patricia Perret, Marion Zillwich, Sylvia Modrakowski, Simona Zentsch) 3:48,44

Datum: 4. August

3 × 800 m StaffelBearbeiten

Platz Verein, Besetzung Zeit (min)
1 VfL Ockenhausen (Frieda Jahnsen, Heike Huneke, Monika Bens) 6:18,88
2 LG Bayer Leverkusen I (Ines Deselaers, Sabine Weiß, Petra Kleinbrahm) 6:19,73
3 TV Wattenscheid 01 (Birgit Klöpfel, Graf, Bettina Büngener) 6:20,35
4 ASV Köln (Sonja Kaufmann, Peters, Brigitte Kraus) 6:21,18
5 TSV Kirchhain (Edith Krause – geb. Maciossek, Jutta Nübel, Gabriela Lesch) 6:33,41
6 OSC Thier Dortmund (Büscher, Neuhaus, Petra Kroll) 6:36,09
7 LG Bayer Leverkusen II (Ballewski, Ide, Schenk) 6:36,68
8 LAZ Hanau-Bruchköbel (Anke Lipfert, Iris Biba, Beate Kranke) 6:37,55

Datum: 21. Juli

fand in Berlin im Rahmen der Deutschen Jugendmeisterschaften statt

5 km GehenBearbeiten

Platz Athletin, Verein Zeit (min)
1 Jutta Schwoche (Eintracht Hildesheim) 24:07
2 Renate Warz (LG Mainburg-Niederaichbach) 24:15
3 Ingrid Adam (LAV Düsseldorf) 24:43
4 Barbara Knäringer (TSG Esslingen) 24:04
5 Brigitte Buck (FC Langenau) 25:18
6 Dorothee Knäringer (TSG Esslingen) 25:24
7 Adelheid Zschieschang (Viermärker WG Dortmund) 25:37
8 Andrea Hummernick (LAZ Lahn-Aar-Diez) 25:54

Datum: 19. Mai

fand in Lippstadt statt

5 km Gehen, MannschaftswertungBearbeiten

Platz Verein, Besetzung Zeit (h)
1 LG Mainburg-Niederaichbach (Renate Warz, Gabi Daffner, Gudrun Warz) 1:18:21
2 Viermärker WG Dortmund I (Adelheid Zschieschang, Kemper, Margot Jessat) 1:18:37
3 TSG Esslingen (Barbara Knäringer, Dorothee Knäringer, Traude Knäringer) 1:23:38
4 TV 1846 Groß-Gerau (Leni Demmel, Ellen Maus, Ullrich) 1:23:55
5 LAV Düsseldorf (Ingrid Adam, Pfeifer, Zimmermann) 1:24:19
6 LAZ Lahn-Aar-Diez (Andrea Hummernick, Maschke, Kämptner) 1:24:22
7 Viermärker WG Dortmund II (Cirsten Verleger, Daniela Jessat, Coesfeld) 1:27:32
8 Turnerbund Gaggenau (Rosita Trust, Gerda Kruse, Monika Trust) 1:30:58

Datum: 19. Mai

fand in Lippstadt statt

HochsprungBearbeiten

Platz Athletin, Verein Höhe (m)
1 Heike Redetzky (TSV Kronshagen) 1,89
2 Susanne Rößler (Siemens Karlsruhe) 1,86
3 Brigitte Holzapfel (TV Wattenscheid 01) 1,83
4 Andrea Breder (SV Saar 05 Saarbrücken) 1,83
4 Mila Skibicki (ASV Köln) 1,83
6 Janine Schulz (TK Hannover) 1,83
7 Birgit Dressel (USC Mainz) 1,80
8 Bettina Braag (LG Gevelsberg-Schwelm) 1,80

Datum: 4. August

WeitsprungBearbeiten

Platz Athletin, Verein Weite (m)
1 Sabine Braun (LG Bayer Leverkusen) 6,73
2 Anna Buballa (SCC Berlin) 6,70
3 Sabine Everts (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen) 6,67
4 Silke Herms (TSV Stelle) 6,59
5 Anke Weigt (LG Bayer Leverkusen) 6,51
6 Monika Hirsch (USC Mainz) 6,46
7 Andrea Schilles (TV Bühl) 6,43
8 Ulrike Keller (TSV Handorf) 6,38

Datum: 3. August

KugelstoßenBearbeiten

Platz Athletin, Verein Weite (m)
1 Claudia Losch (LAC Quelle Fürth) 19,96
2 Vera Schmidt (LAC Quelle Fürth) 18,08
3 Birgit Petsch (LG Bayer Leverkusen) 17,79
4 Stephanie Storp (LG Braunschweig) 17,55
5 Mechthild Schönleber (MTV Ingolstadt) 17,45
6 Veronika Czorny (LG Frankfurt) 15,88
7 Ute Rompf (TSG Oberursel) 14,91
8 Heidrun Wallhöfer (USC Mainz) 14,37

Datum: 4. August

DiskuswurfBearbeiten

Platz Athletin, Verein Weite (m)
1 Dagmar Galler (LG Bayer Leverkusen) 61,24
2 Claudia Losch (LAC Quelle Fürth) 61,02
3 Doris Gutewort (MTV Ingolstadt) 59,62
4 Barbara Beuge (LAC Quelle Fürth) 53,30
5 Ursula Kreutel (Stuttgarter Kickers) 52,40
6 Mechthild Schönleber (MTV Ingolstadt) 51,14
7 Vera Schmidt (LAC Quelle Fürth) 50,76
8 Cornelia Heinrich (MTV Ingolstadt) 47,26

Datum: 3. August

SpeerwurfBearbeiten

Platz Athletin, Verein Weite (m)
1 Beate Peters (OSC Thier Dortmund) 64,14
2 Manuela Alizadeh (SpVgg. Feuerbach) 58,66
3 Brigitte Graune (ASV Köln) 57,40
4 Gusti Höss (LG Neusäß-Augsburg) 55,40
5 Monika Bresler (LAC Quelle Fürth) 54,10
6 Rita Knoll (MTV Ingolstadt) 53,94
7 Bettina Marquardt (ASC 1846 Göttingen) 53,44
8 Constanze Zahn (LG Bayer Leverkusen) 52,42

Datum: 3. August

SiebenkampfBearbeiten

Platz Athletin, Verein Leistung (Pkte)
1 Sabine Everts (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen) 6352
2 Sabine Braun (LG Bayer Leverkusen) 6178
3 Birgit Dressel (USC Mainz) 5834
4 Renate Pfeil (LG Bayer Leverkusen) 5730
5 Claudia Dickow (LG Kiel) 5427
6 Angelika Kuhmann (LAC Quelle Fürth) 5406
7 Regine Schütze (Stuttgarter LC) 5364
8 Christine Höss (LG Neusäß / Schwaben Augsburg) 5337

Datum: 13./14. Juli

fand in Ulm statt

Siebenkampf, MannschaftswertungBearbeiten

Platz Verein, Besetzung Leistung (Pkte)
1 LG Bayer Leverkusen (Sabine Braun, Renate Pfeil, Anke Straschewski) 17.173
2 LAV Bayer Uerdingen/Dormagen (Sabine Everts, Karin Wiesel, Christiane Blum) 16.879
3 LAC Quelle Fürth (Heidrun Wellhöfer, Angelika Kuhmann, Monika Krolkiewicz) 16.338
4 LG Nordwest Hamburg (Stefanie Hühn, Gabriele Scholz, Ruhser) 15.841
5 LC Paderborn (Kerstin Poltrock, Birgit Schmidt, Ute Mennemann) 14.798
6 SuS Schalke 96 (Kirsten Schallau, Gerhard, Wartlick) 14.559
7 LG Frankfurt (Christina Schlosser, Andrea Sagerer, Clarissa Sagerer) 14.559

Datum: 13./14. Juli

fand in Ulm statt

nur 7 Teams in der Wertung

Crosslauf Mittelstrecke – 2,8 kmBearbeiten

Platz Athletin, Verein Zeit (min)
1 Christiane Finke (LG Göttingen) 8:46,3
2 Brigitte Kraus (ASV Köln) 8:51,1
3 Elisabeth Franzis (SV Sonsbeck) 8:59,9
4 Ulrike Beck (TV Konstanz) 9:04,6
5 Ines Deselaers (LG Bayer Leverkusen) 9:07,9
6 Susanne Schlichtherle (VfL Waldkraiburg) 9:11,0
7 Vera Kemper (LG Bayer Leverkusen) 9:15,3
8 Marion Rentsch (LG Bayer Leverkusen) 9:20,0

Datum: 23. Februar

fand in Rhede statt

Crosslauf Mittelstrecke – 2,8 km, MannschaftswertungBearbeiten

Platz Verein, Besetzung Platzziffer
1 LG Bayer Leverkusen (Ines Deselaers, Vera Kemper, Marion Rentsch) 020
2 ASV Köln (Brigitte Kraus, Peters, Ulla Meyer) 029
3 TV Konstanz (Ulrike Beck, Roßkopf, Petra Höfler) 051
4 VfL Waldkraiburg (Susanne Schlichtherle, Monika Meiringer, Tina Leitmeier) 074
5 TSG Bergedorf (Pielke, v. d. Heyde, Donsbach) 094
6 TuS Neunkirchen (Inge Eibach, Brigitte Will, Fritsch) 103
7 Troisdorfer LG (Sigrid Gerhards, Gisela Keil-Lehmann, Heide Brenner) 104
8 TV Niederschelden (Sabine Menn, Chr. Schmidt, Kleikamp) 106

Datum: 23. Februar

fand in Rhede statt

Crosslauf Langstrecke – 7,8 kmBearbeiten

Platz Athletin, Verein Zeit (min)
1 Charlotte Teske, geb. Bernhardt (ASC Darmstadt) 25:26,2
2 Astrid Schmidt (LAV Aschaffenburg) 26:13,1
3 Susanne Riermeier (VfL Waldkraiburg) 26:20,1
4 Ute Jamrozy (Polizei-SV Eutin) 26:21,1
5 Christina Mai (LAV co op Dortmund) 26:28,3
6 Sigrid Wulsch (SV Menden) 26:37,8
7 Kerstin Preßler (LG Süd Berlin) 26:48,0
8 Petra Niklas (LG Jägermeister Bonn-Meckenheim) 26:49,9

Datum: 23. Februar

fand in Rhede statt

Crosslauf Langstrecke – 7,8 km, MannschaftswertungBearbeiten

Platz Verein, Besetzung Platzziffer
1 LAV coop Dortmund (Christina Mai, Gabriela Wolf, Matzerath) 37
2 LG Süd Berlin (Kerstin Preßler, Susanne Müller, Renate Güttler) 72
3 SCC Berlin (Silvia Wilhelm, Eva-Maria Lehmann, Angelika Brandt) 75
4 TV Wattenscheid 01 (Reimann, Marion Götte, Nieß) 75
5 LG Seesen (Ursula Heldt, Brigitte Jordan, Edith Behrens) 96
6 PSV Grün-Weiß Kassel (Angelika Stephan, Mira Sax, Franz) 97
7 DJK BSC Mainz (Barbara Rehmet, Regina Dietz, H. Schmidt) 99
8 Bielefelder TG (Steffi Böker, Brigitte Oberwelland, M. Schmidt) 99

Datum: 23. Februar

fand in Rhede statt

BerglaufBearbeiten

Platz Athletin, Verein Zeit (min)
1 Christiane Fladt (TV Isny) 38:18
2 Olivia Grüner (LT Radolfzell) 39:38
3 Silvia Prior (TV Isny) 40:52
4 Paula Mangold (SV Eschenlohe) 42:57
5 Annemarie Grüner (LT Radolfzell) 44:09
6 Ursula Urban (LAG Garmisch-Partenkirchen) 44:27
7 Brigitte Franke (TSV Missen) 46:26
8 Karin Kropp (TSV Trostberg) 46:46

Datum: 8. September

fand in Oberstaufen im Rahmen des Hochgrat-Berglaufs statt

VideolinksBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Fritz Steinmetz: Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften Band 3 1982–1987. Waldfischbach 1988.
  • Deutscher Leichtathletik-Verband: DLV-Jahrbuch 1985/86. Darmstadt 1985 Seite 313 bis 317

WeblinksBearbeiten