Hauptmenü öffnen

Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften 1957

57. Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften
Athletics pictogram.svg
Stadt Düsseldorf / 3 weitere Orte
Wettbewerbe 36 + 16 an anderen Veranstaltungsorten
Eröffnung 16. August 1957
Schlusstag 18. August 1957
Chronik
Berlin 1956 Hannover 1958

Die 57. Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften wurden einschl. des Marathonlaufs vom 16. bis 18. August 1957 in Düsseldorf ausgetragen.

Über 4 × 100 stellte der ASV Köln den deutschen Rekord für Vereinsstaffeln in der Besetzung Peter Oertel, Martin Lauer, Robert Pfeil, Manfred Germar mit 40,6 s ein.

Erstmals gab es auch einen Waldlauf für die Frauen mit Einzel- und Teamwertung. Nur die Streckenlänge war kürzer als bei den Männern.

Wie in den Jahren zuvor wurden weitere Meisterschafts-Titel an verschiedenen anderen Orten vergeben:[1]

Die folgenden Übersichten fassen die Medaillengewinner und -gewinnerinnen zusammen. Eine ausführlichere Übersicht mit den jeweils ersten sechs in den einzelnen Disziplinen findet sich unter dem Link Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften 1957/Resultate.

Medaillengewinner MännerBearbeiten

Disziplin Gold Leistung Silber Leistung Bronze Leistung
100 m Manfred Germar (ASV Köln) 10,3 s Armin Hary (1. FC Saarbrücken) 10,5 s Leonard Pohl (TSV Pfungstadt) 10,6 s
200 m Manfred Germar (ASV Köln) 21,3 s Carl Kaufmann (Karlsruher SC) 21,5 s Leonhard Pohl (TSV Pfungstadt) 21,5 s
400 m Jürgen Kühl (SuS Bergedorf) 47,4 s Karl-Friedrich Haas (1. FC Nürnberg) 47,4 s Manfred Poerschke (OSV Hörde) 47,6 s
800 m Paul Schmidt (OSV Hörde) 1:49,5 min Edmund Brenner (Stuttgarter Kickers) 1:49,8 min Herbert Missalla (TSV Bayer 04 Leverkusen) 1:50,6 min
1500 m Olaf Lawrenz (Berliner SC) 3:48,8 min Werner Lueg (Barmer TV 1846 Wuppertal) 3:50,3 min Günther Dohrow (SCC Berlin) 3:51,2 min
5000 m Heinz Laufer (SpVgg. Feuerbach) 14:19,0 min Alfred Kleefeldt (TSV Wendlingen) 14:21,6 min Wilhelm Schmidt (Werder Bremen) 14:22,4 min
10.000 m Walter Konrad (TSV 1860 München) 29:50,4 min Herbert Schade (Solinger LC) 29:56,0 min Karl-Heinz Paetow (Hamburger SV) 31:22,2 min
Marathon Gustav Disse (SC Dahlhausen) 2:31:08,8 h Fritz Schöning (TUSEM Essen) 2:33:43,2 h Wilfried Irmen (Eintracht Duisburg) 2:36:42,4 h
Marathon, Mannschaftswertung TUSEM Essen (Fritz Schöning, Werner Schnepp, August Blumensaat) 7:51:26,6 h SC Dahlhausen (Gustav Disse, Walter Ruttloh, August Ruttloh) 7:53:35 h ASV Köln (Hugo Lipper, Günther Hahn, Pritz) 8:21:51 h
110 m Hürden Martin Lauer (ASV Köln) 14,2 s Bert Steines (Rot-Weiß Koblenz) 14,5 s Herbert Stürmer (1. FC Nürnberg) 14,6 s
200 m Hürden Martin Lauer (ASV Köln) 23,5 s Bert Steines (Rot-Weiß Koblenz) 24,1 s Herbert Stürmer (1. FC Nürnberg) 24,4 s
400 m Hürden Helmut Janz (Rot-Weiß Oberhausen) 52,3 s Wolfgang Fischer (SpVgg. Feuerbach) 52,5 s Helmut Joho (USC Freiburg) 53,9 s
3000 m Hindernis Heinz Laufer (SpVgg. Feuerbach) 8:55,2 min Hans Hüneke (VfL Wolfsburg) 8:56,8 min Helmut Thumm (TSV Bernhausen) 8:57,6 min
4 × 100 m Staffel ASV Köln (Peter Oertel, Martin Lauer, Robert Pfeil, Manfred Germar) 40,6 s DRVe Karlsruher SC (Lothar Knörzer, Carl Kaufmann, Heinz Fütterer, Hans-Peter Meyer) 40,9 s TSV Bayer 04 Leverkusen (Karl-Heinz Naujoks, Karl-Friedrich Schröder, Adolf Kluck, Horst Poehler) 41,2 s
4 × 400 m Staffel OSV Hörde (Udo Waldheim, Walter Oberste, Albert Radusch, Manfred Poerschke) 3:11,8 min SuS Bergedorf (Rainald Bohnhoff, Weiß, Klaus Beißner, Jürgen Kühl) 3:14,9 min LAV Menden (Breer, Köppe, Ritter, Wallenwein) 3:16,8 min
3 × 1000 m-Staffel Berliner SC (Herbert Stichnote, Klaus Ostach, Olaf Lawrenz) 7:28,0 min Barmer TV 1846 Wuppertal (Hans Emde, Friedrich Stracke, Werner Lueg) 7:29,2 min TSV Bayer 04 Leverkusen (Josef John, Dieter Emmerich, Herbert Missalla) 7:29,4 min
20-km-Gehen Fritz Seiler (Meidericher SV) 1:37:43,6 h Erich Hesmer (Grün-Weiß Essen) 1:37:54,0 min Horst Thomanske (Eintracht Braunschweig) 1:37:55,6 min
20-km-Gehen, Mannschaftswertung Eintracht Braunschweig (Horst Thomanske, Viktor Siuda, Walter Stoltz) 5:05:04,4 h Grün-Weiß Essen (Erich Hesmer, Alfred Fattmann, Klinger) 5:09:13,6 h Hamburger SV (Claus Biethan, Horst Gerdau, Claus Bartels) 5:10:34,0 h
50-km-Gehen Claus Biethan (Hamburger SV) 4:27:48,6 h Viktor Siuda (Eintracht Braunschweig) 4:42:04,4 h Emil Griem (Hamburger SV) 4:49:46,0 h
50-km-Gehen, Mannschaftswertung Hamburger SV (Claus Biethan, Emil Griem, Claus Bartels) 14:19:43,4 h Eintracht Braunschweig (Viktor Siuda, Horst Thomanske, Walter Stoltz) 14:32:00,2 h TSV Allianz Stuttgart (Robert Kübler, Erwin Pompe, Schneider) 15:52:24,0
Hochsprung Theo Püll (LG 1947 Viersen) 1,96 m Werner Bähr (VfL Wolfsburg) 1,96 m Dieter Krake (VfL Wolfsburg) /
Jürgen Haßmann (ASV Köln)
1,80 m
Stabhochsprung Willi Reißmann (TV Fürth 1860) 4,10 m Horst Drumm (Rot-Weiß Koblenz) 4,10 m Rudolf Zech (1. FC Nürnberg) 4,00 m
Weitsprung Manfred Molzberger (Olympia Oberberg) 7,62 m Reinhold Döll (VfB Friedberg) 7,35 m Dietrich Richter (TG Schwenningen) 7,30 m
Dreisprung Robert Wiener (DJK Schweinfurt) 14,91 m Hermann Strauß (TG Kitzingen) 14,54 m Erich Bremicker (SV Phönix Ludwigshafen) 14,12 m
Kugelstoßen Hermann Lingnau (Hannover 96) 17,05 m Dietrich Urbach (TSV 1860 München) 16,61 m Helmut Diehl (TSV 1860 München) 15,95 m
Diskuswurf Martin Bührle (USC Heidelberg) 49,65 m Otto Koppenhöfer (TG Heilbronn) 48,99 m Josef Klik (TuS Fritzlar) 48,52 m
Hammerwurf Hugo Ziermann (PSV Grünweiß Frankfurt) 57,00 m Karl Storch (Borussia Fulda) 55,25 m Siegfried Lorenz (TV Lüdenscheid) 54,81 m
Speerwurf Heinrich Will (Rendsburger TSV) 76,75 m Gerhard Keller (TSV Süßen) 74,70 m Emil Sick (Stuttgarter Kickers) 72,07 m
Fünfkampf, 1952er W.
i. Klamm.: 1985er Wert.
[2]
Manfred Heide (TSV Neustadt/Rbg.) 3188 P (3552 P) Rudolf Grünewald (TV Lampertheim) 2992 P (3369 P) Dieter Koloska (MTV Gießen) 2905 P (3355 P)
Zehnkampf, 1952er W.
i. Klamm.: 1985er Wert.
Dieter Möhring (VfL Wolfsburg) 6727 P (6906 P) Erwin Meister (TSV 1860 München) 5997 P (6409 P) Lutz Reinhardt (SV Darmstadt 98) 5418 P (6038 P)
Waldlauf7400 m Walter Konrad (TSV 1860 München) 22:49,8 min Xaver Höger (TV Grönenbach) 22:56,4 min Hans Hüneke (VfL Wolfsburg) 23:37,6 min
Waldlauf, Mannschaftswertung SC Dahlhausen (Gustav Disse, Heinz Betting, Heinz Korte) 13 P
(Plätze 4/7/13)
SCC Berlin (Günther Dohrow, Gideon Papke, Hermann Brecht) 21 P
(Plä. 10/12/14)
VfL Wolfsburg (Hans Hüneke, Fritz Böschen, Karl-Heinz Flamm) 29 P
(Plätze 3/19/24)

Medaillengewinnerinnen FrauenBearbeiten

Disziplin Gold Leistung Silber Leistung Bronze Leistung
100 m Brunhilde Hendrix (1. FC Nürnberg) 12,0 s Christiane Voß (VfB Friedrichshafen) 12,1 s Inge Fuhrmann (SCC Berlin) 12,2 s
200 m Inge Fuhrmann (SCC Berlin) 24,6 s Christiane Voß (VfB Friedrichshafen) 24,8 s Edeltraud Eiberle (TG Trossingen) 25,0 s
800 m Ariane Döser (SSV Reutlingen 05) 2:12,5 min Margarete Buscher (Eintracht Nordhorn) 2:13,6 min Edith Schiller (ASV Köln) 2:14,0 min
80 m Hürden Erika Fisch (Hannover 96) 11,3 s Zenta Kopp geb. Gastl (TSV 1860 München) 11,3 s Edeltraud Eiberle (TG Trossingen) 11,5 s
4 × 100 m Staffel 1. FC Nürnberg (Marika Otting, Anneliese Seonbuchner, Brunhilde Hendrix, Barbara Ebert) 47,1 s OSV Hörde (Hlubek, Charlotte Schmidt geb. Böhmer, Renate Vetter geb. Nitschke, Christel Schneider) 47,8 s Wuppertaler SV (Ilse Jäger, Maren Collin, Marlene Nix, Maria Jeibmann geb. Arenz) 48,4 s
Hochsprung Inge Kilian (Eintracht Braunschweig) 1,61 m Marlene Matthei (ASV Köln) 1,58 m Ilia Hans (SpVgg Bissingen) 1,55 m
Weitsprung Helga Hoffmann (ATSV Saarbrücken) 5,91 m Anneliese Seonbuchner (1. FC Nürnberg) 5,89 m Renate Junker (Rheydter TV) 5,78 m
Kugelstoßen Marianne Werner geb. Schulze-Entrup (SC Greven 09) 15,24 m Mathilde Hartl (TV Mallersdorf) 14,09 m Lore Klute (Turnerschaft Göppingen) 13,78 m
Diskuswurf Anne-Chatrine Lafrenz (Gut-Heil Lübeck 1876) 48,84 m Gudrun Kapolke (Hamburger SV) 46,63 m Karen Sonneck geb. Uthke (VfL Osnabrück) 46,14 m
Speerwurf Almut Brömmel (TSV 1860 München) 50,23 m Renate Dannenfeld (Teutonia Uelzen) 45,37 m Christa Dieckvoß (Ratzeburger SV) 44,63 m
Fünfkampf, 1955er Wertung Edeltraud Eiberle (TG Trossingen) 4508 P Christa Büchner (TSV Bayer 04 Leverkusen) 4331 P Anneliese Seonbuchner (1. FC Nürnberg) 4289 P
Waldlauf1000 m Edith Schiller (ASV Köln) 3:05,6 min Ariane Döser (SSV Reutlingen) 3:? min Margarete Buscher (LC Nordhorn) 3:10,0 min
Waldlauf, Mannschaftswertung OSC Berlin (Mann, Wolf, Tietz) 9 P
(Plätze 8/10/11)
Post-SG Mannheim (Rosemarie Nitsch, Hannelore Dörr, Marlene Orth) 16 P
(Plätze 6/17/24)
Harburger TB 1865 (Helm, Wischmann, Schölermann) 20 P
(Plätze 15/19/23)

LiteraturBearbeiten

  • Fritz Steinmetz: 75 Jahre Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften: (1898–1972). 1. Auflage. Bartels und Wernitz, Berlin/ München/ Frankfurt (M.) 1973, ISBN 3-87039-956-2 (Ein Beitrag zur Geschichte der Leichtathletik).

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Austragungsorte der Deutschen Leichtathletik – Meisterschaften seit 1946 (PDF; 47 kB)
  2. Disziplinen des Männer-Fünfkampfs: Weitsprung, Speerwurf, 200 m, Diskuswurf, 1500 m