Hauptmenü öffnen

Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften 1975

75. Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften
Athletics pictogram.svg
Stadt Gelsenkirchen / 7 weitere Orte
Stadion Parkstadion
Wettbewerbe 34 + 23 an anderen Veranstaltungsorten
Eröffnung 28. Juni 1975
Schlusstag 29. Juni 1975
Chronik
Hannover 1974 Frankfurt am Main 1976

Die 75. Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften wurden vom 28. bis 29. Juni 1975 in Gelsenkirchen im Parkstadion ausgetragen.

Zusätzlich ins Meisterschaftsprogramm kamen in diesem Jahr drei Frauen-Disziplinen: die 400 Meter Hürden, der Marathonlauf sowie die 4-mal-400-Meter-Staffel.

Außerdem wurden wie in den Jahren zuvor weitere Meisterschaftstitel an verschiedenen anderen Orten vergeben, darunter erstmals auch die Langstrecken über 3000 Meter der Frauen und 10.000 Meter der Männer, in der folgenden Auflistung in chronologischer Reihenfolge benannt.[1]

In Bonn wurden auf den Langstrecken zwei Rekorde aufgestellt:

Ein Artikel in 'Zeit online' greift den Leistungsstand der deutschen Leichtathletik auf, der nach dem besonderen Leistungshoch bei den Olympischen Spielen 1972 im eigenen Land anschließend in ein ziemliches Leistungstief geraten war, was sich im schlechten Abschneiden bei den internationalen Wettbewerben in diesen Jahren zeigte. Bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 1974 in Rom hatte es gerade einmal zu einem Titel gereicht und beim in diesem Jahr noch bevorstehenden Leichtathletik-Europacup sollte es von wenigen Ausnahmen einmal abgesehen ebenfalls wenig Erfolgreiches zu sehen geben.[5]

Die folgende Übersicht fasst die Medaillengewinner und -gewinnerinnen zusammen. Eine ausführlichere Übersicht mit den jeweils ersten acht in den einzelnen Disziplinen findet sich unter dem Link Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften 1975/Resultate.

Medaillengewinner, MännerBearbeiten

Disziplin Gold Leistung Silber Leistung Bronze Leistung
100 m (Wind: +2,8) Klaus Ehl (TV Wattenscheid 01) 10,23 s Manfred Ommer (TSV Bayer 04 Leverkusen) 10,32 s Dieter Steinmann (TV Wattenscheid 01) 10,38 s
200 m (Wind: +0,3) Klaus Ehl (TV Wattenscheid 01) 21,33 s Manfred Ommer (TSV Bayer 04 Leverkusen) 21,41 s Jürgen Uschmann (TV Wattenscheid 01) 21,42 s
400 m Bernd Herrmann (TSV Bayer 04 Leverkusen) 45,10 s Horst-Rüdiger Schlöske (TSV Siemensstadt) 45,78 s Karl Honz (VfB Stuttgart) 45,83 s
800 m Willi Wülbeck (SG Osterfeld) 1:47,1 min Heinz Langenbach (CVJM Siegen) 1:47,3 min Josef Schmid (SV Salamander Kornwestheim) 1:48,5 min
1500 m Thomas Wessinghage (TuS 04 Leverkusen) 3:40,2 min Paul-Heinz Wellmann (TuS 04 Leverkusen) 3:41,2 min Jost Wollstein (DSC Oldenburg) 3:43,5 min
5000 m Klaus-Peter Hildenbrand (ASC Wella Darmstadt) 13:35,2 min Hans-Jürgen Orthmann (LG Sieg) 13:35,4 min Karl Mann (ASC Wella Darmstadt) 13:36,0 min
10.000 m Detlef Uhlemann (LG Bonn-Troisdorf) 28:08,0 min BR Wolfgang Krüger (Gut-Heil Neumünster) 28:19,2 min Hans-Jürgen Orthmann (LG Sieg) 28:41,4 min
Marathon Günter Mielke (OSC Berlin) 2:18:36 h Jochen Schirmer (LG Bonn-Troisdorf) 2:22:15 h Wolfgang Kelsch (LG Nürnberg) 2:22:57 h
Marathon, Mannschaftswertung LAC Quelle Fürth (Reinhard Leibold, Clemens Schneider-Strittmatter, Alfredo Blasel) 7:18:42 h Neuköllner Sportfreunde (Ingo Sensburg, Hans-Jürgen Rose, Michael Weiß) 7:25:22 h Preussen Krefeld (Paul Peeters, Gerd Quack, Hermann Müller) 7:32:32 h
110 m Hürden (Wind: -2,6) Dieter Gebhard (SV Salamander Kornwestheim) 14,14 s Hans-Walter Schmitt (USC Mainz) 14,35 s Günther Nickel (TSV Bayer 04 Leverkusen) 14,45 s
400 m Hürden Werner Reibert (USC Heidelberg) 51,25 s Dieter Friedrich (LG PSV/WSV Wuppertal) 51,29 s Hermann Köhler (TV Wattenscheid 01) 51,37 s
3000 m Hindernis Michael Karst (SV Saar 05 Saarbrücken) 8:25,0 min Gerd Frähmcke (LG Itzehoe) 8:28,2 min Willi Maier (SV Salamander Kornwestheim) 8:29,6 min
4 × 100 m Staffel TV Wattenscheid 01 (Werner Bastians, Klaus Ehl, Dieter Steinmann, Reinhard Borchert) 39,68 s Jugend 07 Bergheim (Heinz Busche, Helmut Feldges, Laufenberg, Franz-Peter Hofmeister) 40,77 s SV Salamander Kornwestheim (Thomas Dannecker, Karlheinz Klotz, Dieter Gebhard, Rüdiger Harksen) 40,89 s
4 × 400 m Staffel TSV Bayer 04 Leverkusen (Weissert, Friedhelm Grimmiger, Günter Karge, Bernd Herrmann) 3:06,2 min VfB Stuttgart (Falko Geiger, Georg Nückles, Karl-Heinz Bischoff, Karl Honz) 3:06,6 min ASC Wella Darmstadt (Kurt Siehl, Fritz Schäfer, Zische, Lothar Krieg) 3:10,1 min
4 × 800 m Staffel SV Salamander Kornwestheim (Rudolf Pagel, Willi Maier, Paul Benz, Josef Schmid) 7:25,6 min LG Bonn-Troisdorf (Walter Hütter, Rudolf Brückner, Kai Hummel, Reinhold Soyka) 7:26,6 min ASV Köln (Abertsheim, Mohamed Siddique / Pakistan, Becke, Henning von Papen) 7:27,4 min
4 × 1500 m Staffel LAC Quelle Fürth (Harald Schmaus, Hans Bruckmeier, Willi Holler, Günter Zahn) 15:16,6 min ASC Darmstadt (Wilfried Raatz, Karl Mann, Urs Lufft, Klaus-Peter Hildenbrand) 15:21,8 min TuS 04 Leverkusen (Jürgen Thiel, Rodowski, Thomas Wessinghage, Paul-Heinz Wellmann) 15:32,2 min
20-km-Gehen Bernd Kannenberg (LAC Quelle Fürth) 1:27:45 h Gerhard Weidner (TSV Salzgitter) 1:30:49,2 h Heinz Mayr (VfL Wolfsburg) 1:33:42,6 h
20-km-Gehen, Mannschaftswertung LAC Quelle Fürth (Bernd Kannenberg, Bob Henderson / USA, Leo Frey) 4:36:38,0 h VfL Wolfsburg (Heinz Mayr, Bernhard Schmidt, Manfred Kolvenbach) 4:51:06,8 h Eintracht Bad Kreuznach (Heinrich Schubert, Rainer Tryankowski, Walter Barzen) 4:52:11,0 h
50 km Gehen Bernd Kannenberg (LAC Quelle Fürth) 4:01:33,4 h Gerhard Weidner (TSV Salzgitter) 4:03:52,2 h Heinrich Schubert (Eintracht Bad Kreuznach) 4:19:31,6 h
50 km Gehen, Mannschaftswertung LAC Quelle Fürth (Bernd Kannenberg, Leo Frey, Alfons Schwarz) 12:53:56,0 h VfL Wolfsburg (Siegfried Richter, Bernhard Schmidt, Heinz Mayr) 13:31:48,0 h Eintracht Frankfurt (Hans Michalski, Walter Drössler, Jürgen Schönfeld) 13:40:50,0 h
Hochsprung Walter Boller (USC Mainz) 2,16 m Wolfgang Killing (Barmer TV 1846 Wuppertal) 2,13 m Bernd Mühle (USC Mainz) 2,13 m
Stabhochsprung Günther Lohre (SV Salamander Kornwestheim) 5,20 m Reinhard Kuretzky (TSV Bayer 04 Leverkusen) 5,10 m Robert Anders (Stuttgarter Kickers) 5,00 m
Weitsprung Joachim Busse (FC Bayer 05 Uerdingen) 7,68 m Ulrich Köwring (TV Wattenscheid 01) 7,64 m Dieter Steinmann (TV Wattenscheid 01) 7,58 m
Dreisprung Joachim Kugler (ASC Wella Darmstadt) 16,01 m Ludwig Franz (LAC Quelle Fürth) 15,94 m Richard Kick (TSV 1860 München) 15,82 m
Kugelstoßen Ralf Reichenbach (OSC Berlin) 19,73 m Ferdinand Schladen (LG Bonn-Troisdorf) 18,98 m Josef Forst (TV Wattenscheid 01) 18,82 m
Diskuswurf Klaus-Peter Hennig (TSV Bayer 04 Leverkusen) 60,08 m Hein-Direck Neu (TSV Bayer 04 Leverkusen) 59,76 m Wolfgang Klein (LC Rehlingen) 54,80 m
Hammerwurf Karl-Hans Riehm (Post Germania Trier) 77,44 m Walter Schmidt (ASC Wella Darmstadt) 75,84 m Klaus Ploghaus (ASC Wella Darmstadt) 69,30 m
Speerwurf Jörg Hein (Gut Heil Neumünster) 79,36 m Klaus Wolfermann (SV Gendorf) 78,00 m Peter Mörbel (USC Mainz) 75,56 m
Zehnkampf, 1965er W.
i. Klamm.: 1985er Wert.
Guido Kratschmer (USC Mainz) 7744 P (7600 P) Winfried Hartweck (ART Düsseldorf) 7643 P (7486 P) Klaus Flakus (TG Nürtingen) 7438 P (7284 P)
Zehnkampf, Mannschaftswertung USC Mainz (Guido Kratschmer, Alexander Wernsdorfer, Frank Hensel) 22.550 P TSV Bayer 04 Leverkusen (Wolfgang Stamm, Schumacher, Sonnenberger) 20.799 P TG Nürtingen (Klaus Flakus, Gerhard Klinger, Fritz Mehl) 20.695 P
Crosslauf Mittelstrecke – 4580 m Günther Kohl (SC Vöhringen) 15:06,2 min Ingo Sensburg (Neuköllner Sportfreunde) 15:17,8 min Wolf-Dieter Poschmann (TV Wattenscheid 01) 15:31,4 min
Crosslauf Mittelstrecke, Mannschaftswertung TV Wattenscheid 01 (Wolf-Dieter Poschmann, Hans-Dieter Schulten, Winfried Hellwig) Pl.-Ziff. 22 LAC Quelle Fürth (Hans Bruckmeier, Willi Holler, Karl-Ulrich Freitag) Pl.-Ziff. 58 ASC Wella Darmstadt (Herbert Schmitt, Wilfried Raatz, Werner Schmitt) Pl.-Ziff. 71
Crosslauf Langstrecke – 10.630 km Detlef Uhlemann (LG Bonn-Troisdorf) 35:17,8 min Gerd Frähmcke (LG Itzehoe) 35:44,2 min Michael Karst (SV Saar 05 Saarbrücken) 35:58,6 min
Crosslauf Langstrecke, Mannschaftswertung LAC Quelle Fürth (Reinhard Leibold, Anton Gorbunow, Oswald Engel) Pl.-Ziff. 23 ASC Wella Darmstadt (Klaus-Peter Hildenbrand, Karl Mann, Helmut Jesberg) Pl.-Ziff. 26 LG Post/Siemens Nürnberg (Wolfgang Kelsch, Harald Döhla, Karl-Heinz Leis) Pl.-Ziff. 46

Medaillengewinnerinnen, FrauenBearbeiten

Disziplin Gold Leistung Silber Leistung Bronze Leistung
100 m (Wind: +0,8) Inge Helten (OSC Thier Dortmund) 11,39 s Elvira Possekel (LG Bonn-Troisdorf) 11,66 s Ulrike Jacob (LG Erlangen) 11,89 s
200 m (Wind: -0,5) Maren Gang geb. Schröder (VfB Stuttgart) 23,18 s Inge Helten (OSC Thier Dortmund) 23,42 s Sigrid Goydke (OSC Berlin) 23,71 s
400 m Rita Wilden geb. Jahn (TuS 04 Leverkusen) 51,69 s Elke Barth (TSV Bayer Dormagen) 52,24 s Dagmar Jost (LG Frankfurt) 53,17 s
800 m Ellen Wellmann geb. Tittel (TuS 04 Leverkusen) 2:02,9 min Gisela Klein geb. Ellenberger (TuS 04 Leverkusen) 2:03,5 min Angelika Traugott geb. Bittrich (TuS 04 Leverkusen) 2:03,7 min
1500 m Ellen Wellmann geb. Tittel (TuS 04 Leverkusen) 4:19,2 min Monika Greschner (Jugend 07 Bergheim) 4:20,1 min Sylvia Schenk (Eintracht Frankfurt) 4:20,9 min
3000 m Ellen Wellmann geb. Tittel (TuS 04 Leverkusen) 9:10,0 min DR Vera Kemper (TuS Neuenkamp) 9:21,8 min Gudrun Hodey (VfL Eintracht Hagen) 9:25,2 min
Marathon Christa Vahlensieck geb. Kofferschläger (Barmer TV 1846 Wuppertal) 2:45:43 h Manuela Preuß (Bayer 05 Uerdingen) 2:56:31 h Liane Winter (VfL Wolfsburg) 2:58:16 h
100 m Hürden (Wind: *0,1) Silvia Kempin geb. Käwel (TuS 04 Leverkusen) 13,38 s Edith Noeding / Peru (LAC Quelle Fürth) 13,77 s Margot Eppinger (LG Filder) 13,86 s
400 m Hürden Erika Weinstein geb. Götz (TuS 04 Leverkusen) 58,2 s Karola Claus (TuS 04 Leverkusen) 58,3 s Silvia Hollmann (OSC Thier Dortmund) 58,3 s
4 × 100 m Staffel LG Bonn-Troisdorf (Marlies Kühn, Brigitte Richter, Elvira Possekel, Birgit Wilkes) 45,16 s TSV Bayer Dormagen (Judith Wilcock, Elke Barth, Ute Weichenthal, Elvira Springsguth) 45,20 s TuS 04 Leverkusen (Andrea Thelen, Erika Weinstein geb. Götz, Silvia Kempin geb. Käwel, Rita Wilden geb. Jahn) 45,22 s
4 × 400 m Staffel TuS 04 Leverkusen (Christel Frese, Erika Weinstein geb. Götz, Ellen Wellmann geb. Tittel, Rita Wilden geb. Jahn) 3:40,8 min VfL Wolfsburg (Hildegard Falck geb. Janze, Gudrun Pohl, Schneider, Silke Rasch) 3:46,7 min LAZ Rhede (Niewenhues, Heßling, Maria Könning, Roswitha Steverding) 3:50,6 min
3 × 800 m-Staffel TuS 04 Leverkusen I (Gisela Klein geb. Ellenberger, Angelika Traugott geb. Bittrich, Ellen Wellmann geb. Tittel) 6:23,0 min TuS 04 Leverkusen II (Erika Weinstein geb. Götz, Brigitte Koczelnik, Christel Schlaukötter) 6:35,8 min Bielefelder TG (Silvia Kayser, Czechanowski, Mathilde Heuing) 6:36,8 min
Hochsprung Ulrike Meyfarth (ASV Köln) 1,91 m Karin Geese geb. Wagner (USC Mainz) 1,85 m Ellen Mundinger (USC Mainz) 1,79 m
Weitsprung Christa Striezel geb. Herzog (Hamburger SV) 6,40 m Birgit Wilkes (LG Bonn-Troisdorf) 6,35 m Astrid Eimüller (TSV 1860 München) 6,30 m
Kugelstoßen Eva Wilms (LG Neuaubing-Gilching) 17,36 m Helga Jaxt (USC Mainz) 14,76 m Jutta Weide (LG Steinbach-Bühl) 14,05 m
Diskuswurf Liesel Westermann (TuS 04 Leverkusen) 57,68 m Anne-Chatrine Rühlow geb. Lafrenz (Preußen Münster) 50,60 m Marita Schuran geb. Becker (ASV Köln) 50,02 m
Speerwurf Ursula Pietschmann (Stuttgarter Kickers) 57,76 m Ameli Koloska geb. Isermeyer (TV Nieder-Olm) 54,26 m Ingrid Thyssen (Aachener TG) 50,08 m
Fünfkampf, 1971er W.
i. Klamm.: 1981er Wert.
Margot Eppinger (LG Filder) 4503 P (4433 P) | Ulrike Jacob (LG Erlangen) 4403 P (4368 P) | Annette Stein (LG USC Bochum) 4355 P (4272 P)
Fünfkampf, Mannschaftswertung TSV 1860 München (Karen Mack, Walburga Klemm, Astrid Eimüller) 12.159 P LG Filder (Margot Eppinger, Karin Geiger, Regine Münzenmaier) 11.981 P LG USC Bochum (Annette Stein, Markert, Schnall) 11.431 P
Crosslauf Mittelstrecke – 1940 m Ellen Wellmann geb. Tittel (TuS 04 Leverkusen) 7:24,0 min Christine Klemme (LG Göttingen) 7:31,0 min Mathilde Heuing (Bielefelder TG) 7:35,4 min
Crosslauf Mittelstrecke, Mannschaftswertung Bielefelder TG (Mathilde Heuing, Silvia Kayser, Gerlinde Püttmann) Pl.-Ziff. 20 TuS 04 Leverkusen (Ellen Wellmann geb. Tittel, Angelika Traugott geb. Bittrich, Christel Schlaukötter) Pl.-Ziff. 22 ART Düsseldorf (Hedwig Romeyk, Hutt, Weber) Pl.-Ziff. 51
Crosslauf Langstrecke – 4580 m Vera Kemper (TuS Neuenkamp) 17:38,4 min Christa Vahlensieck geb. Kofferschläger (Barmer TV 1846 Wuppertal) 18:27,0 min Charlotte Teske geb. Bernhard (ASC Wella Darmstadt) 18:42,0 min
Crosslauf Langstrecke, Mannschaftswertung Barmer TV 1846 Wuppertal (Christa Vahlensieck geb. Kofferschläger, Eva Oppermann, Ingrid Unger) Pl.-Ziff. 25 LG Bonn-Troisdorf (Elisabeth Schüler, Heide Brenner, Annegret Schlemmer) Pl.-Ziff. 38 SCC Berlin (Gerda Reinke, Ursula Blaschke, Wegner) Pl.-Ziff. 52

LiteraturBearbeiten

  • Fritz Steinmetz: Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften Band 2 1973–1981. Waldfischbach 1982.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Austragungsorte der Deutschen Leichtathletik - Meisterschaften seit 1946 (PDF; 47 kB)
  2. Ergebnisse der Deutschen Marathon-Meisterschaften in Dülmen am 27. September auf der Webseite Marathonspiegel
  3. Ergebnisse der Deutschen Marathon-Meisterschaften in Bräunlingen am 11. Oktober auf der Webseite Marathonspiegel
  4. Entwicklung der Deutschen Rekorde (PDF; 50 kB)
  5. Zeit online vom 4. Juli 1975, Etwas Glanz und viel Schatten