Hauptmenü öffnen

Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften 1910

13. Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften
Athletics pictogram.svg
Stadt Frankfurt am Main / 1 weiterer Ort – Nürnberg (+ inoffiziell: Marathon)
Wettbewerbe 14 / 1 in Nürnberg (+ inoffiziell: Marathon)
Eröffnung 28. August 1910
Schlusstag 28. August 1910
Chronik
Frankfurt am Main 1909 Dresden 1911

Die 13. Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften fanden am 28. August 1910 wie schon im Vorjahr in Frankfurt am Main statt. Ausnahmen waren das 100-km-Straßengehen – 16. Oktober in Nürnberg – sowie nach einem Jahr Unterbrechung auch wieder der Marathonlauf – 13 Juni in Frankfurt am Main, diesmal über die Originaldistanz von 42,195 km. Allerdings gehörte der Marathonlauf bis 1924 offiziell nicht zu den Meisterschaftswettbewerben, sondern wurde als „Deutscher Marathonlauf“ unabhängig davon durchgeführt.

Nach sieben Jahren wurde der 200-Meter-Lauf wieder in das Wettkampfprogramm aufgenommen. Neu hinzu kamen der Lauf über 800 m, den der US-Amerikaner James Lightbody im Trikot des Berliner SC gewann, der 3000-Meter-Hindernislauf, das Bahngehen und als erste Langstrecke der Lauf über eine deutsche Meile (7500 m). Diese Distanz wurde 1919 durch die international üblichere 10.000-Meter-Strecke ersetzt. Somit wurde die Zahl der Disziplinen innerhalb von zwei Jahren fast verdoppelt.

Erstmals gab es mehrere Athleten, die ihren im Vorjahr errungenen Meistertitel verteidigen konnten. Bei den vorhergehenden Meisterschaften war dies fast nie der Fall gewesen.

SiegerlisteBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Einzelnachweise und AnmerkungenBearbeiten

  1. als „Deutscher Marathonlauf“ noch nicht im offiziellen Meisterschaftsprogramm