Hauptmenü öffnen

Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften 1965

65. Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften
Athletics pictogram.svg
Stadt Duisburg / 3 weitere Orte
Stadion Wedaustadion
Wettbewerbe 36 + 14 an anderen Veranstaltungsorten
Eröffnung 6. August 1965
Schlusstag 8. August 1965
Chronik
Berlin 1964 Hannover 1966

Die 65. Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften wurden vom 6. bis 8. August 1965 einschl. des Marathonlaufs im Duisburg ausgetragen. Austragungsort war das Wedaustadion. Der Marathonlauf sowie das 20-km-Gehen fanden größtenteils auf den Duisburger Straßen statt, Start- und Zielort war auch für diese Wettbewerbe das Wedaustadion.

Wie in den Jahren zuvor wurden weitere Meisterschaftstitel an verschiedenen anderen Orten vergeben:[1]

  • WaldläufeKöngen, 25. April mit Einzel- / Mannschaftswertungen auf zwei Streckenlängen für die Männer (Mittel- / Langstrecke) und einer Mittelstrecke für die Frauen mit jeweils Einzel- / Mannschaftswertungen
  • Mehrkämpfe (Frauen: Fünfkampf) / (Männer: Fünf- und Zehnkampf) – Augsburg, 4./5. September mit Einzel- und Mannschaftswertungen
  • 50-km-Gehen (Männer) – Bietigheim, 19. September mit Einzel- und Mannschaftswertung

Die folgenden Übersichten fassen die Medaillengewinner und -gewinnerinnen zusammen. Eine ausführlichere Übersicht mit den jeweils ersten sechs in den einzelnen Disziplinen findet sich unter dem Link Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften 1965/Resultate.

Medaillengewinner MännerBearbeiten

Disziplin Gold Leistung Silber Leistung Bronze Leistung
100 m Manfred Knickenberg (Wuppertaler SV) 10,3 s Fritz Obersiebrasse (TSV Bayer 04 Leverkusen) 10,5 s Wolfgang Ziegler (1. FC Kaiserslautern) 10,6 s
200 m Josef Schwarz (Post-SV München) 21,1 s Martin Jellinghaus (1. FC Nürnberg) 21,5 s Hans Reinermann (OSV Hörde) 21,7 s
400 m Jens Ulbricht (SV St. Georg 1895 Hamburg) 47,5 s Jürgen Kalfelder (1. FC Nürnberg) 48,0 s Rainer Kuntere (Schwarz-Weiß Essen) 48,0 s
800 m Franz-Josef Kemper (Preußen Münster) 1:50,1 min Dirk von Maltitz (ASC Darmstadt) 1:51,0 min Jörg Balke (Polizei SV Berlin) 1:51,2 min
1500 m Bodo Tümmler (SCC Berlin) 3:45,6 min Harald Norporth (Preußen Münster) 3:45,8 min Klaus Prenner (FSV Frankfurt) 3:48,0 min
5000 m Werner Girke (VfL Wolfsburg) 14:13,8 min Günter Bretag (SV Polizei Hamburg) 14:14,2 min Gottfried Arnold (ASC Darmstadt) 14:15,0 min
10.000 m Lutz Philipp (LBV Phönix Lübeck) 29:34,2 min Arno Krausse (VfL Wolfsburg) 29:49,0 min Günter Mielke (SCC Berlin) 29:54,6 min
Marathon Lothar Reinshagen (VfL Eintracht Hagen) 2:23:38,6 h Hubert Riesner (SCC Berlin) 2:24:55,6 h Karl-Heinz Speckmann (Preussen Krefeld) 2:26:00,2 h
Marathon, Mannschaftswertung VfL Eintracht Hagen (Lothar Reinshagen, Franz-Wilhelm Wiggershaus, Wilhelm Heuser) 7:19:37 h Preussen Krefeld (Karl-Heinz Speckmann, Karl-Heinz Sievers, Hermann Tonnemann) 7:21:01 h Hamburger SV (Wolfgang Fricke, Karl-Heinz Paetow, Wilhelm-Rüdiger Böhme) 7:42:51 h
110 m Hürden Hinrich John (Hannover 96) 14,4 s Werner Trzmiel (VfL Bochum) 14,7 s Klaus Winter (ASV Berlin) 14,8 s
200 m Hürden Hinrich John (Hannover 96) 23,4 s Joachim Hellmich (OSC Berlin) 23,6 s Gernot Friese (TSV Marbach) 24,0 s
400 m Hürden Rainer Schubert (TSV 1860 München) 52,2 s Ferdinand Haas (TSV Bayer 04 Leverkusen) 52,2 s Volker Kottmann (ASV Köln) 53,2 s
3000 m Hindernis Manfred Letzerich (Eintracht Wiesbaden) 8:41,8 min Helmut Neumann (ASC Darmstadt) 8:43,6 min Ralph Hesse (DJK Würzburg) 8:52,2 min
4 × 100 m Staffel SV Salamander Kornwestheim (Werner Müller, Peter Gamper, Dieter Enderlein, Hans-Jürgen Felsen) 40,6 s TSV Bayer 04 Leverkusen (Rudolf Sundermann, Manfred Schäfers, Bender, Fritz Obersiebrasse) 41,1 s DJK Eintracht 09 Bonn (Rolf Tempelhoff, Hanno Reineck, Uwe Plachetka, Armin Rosch) 41,3 s
4 × 400 m Staffel ASC Darmstadt (Dirk von Maltitz, Manfred Hanika, Fritz Roth, Wilfried Braun) 3:11,6 min Wuppertaler SV (Werner Corts, Johannes Kaiser, Klaus Wengoborski, Manfred Kinder) 3:12,8 min LV Menden (Günter Wältermann, Grabitz, Knaak, Beringhoff) 3:14,4 min
3 × 1000 m Staffel SCC Berlin (Gerhard Kopp, Horst Milde, Bodo Tümmler) 7:13,8 min Polizei SV Berlin (Bernd-Dieter Hecht, Klaus Lehmann, Jörg Balke) 7:16,8 min Hamburger SV (Dieter Lange, Hubert Rothärmel, Jochen Schulte-Hillen) 7:19,8 min
20-km-Gehen Hannes Koch (Hannover 96) 1:36:59,4 h Gerhard Weidner (TSV Salzgitter) 1:37:40,0 h Bernhard Nermerich (Eintracht Frankfurt) 1:37:59,0 h
20-km-Gehen, Mannschaftswertung Eintracht Frankfurt (Bernhard Nermerich, Gerd Schuth, Klaus Bartels) 5:00:55,0 h Hannover 96 (Hannes Koch, Hans-Jürgen Paul, Rodermund) 5:03:17,2 h Post-SV Tübingen (Kurt Schreiber, Reinhard Hergesell, Rolf Baur) 5:10:56,4 h
50 km Gehen Karl-Heinz Pape (TSV Salzgitter) 4:27:12,8 h Hannes Koch (Hannover 96) 4:33:12,6 h Gerhard Weidner (TSV Salzgitter) 4:34:40,2 h
50 km Gehen, Mannschaftswertung Hannover 96 (Hannes Koch, Hans-Jürgen Paul, Erich Rodermund) 14:19:25,2 h TSV Salzgitter (Hannes Koch, Gerhard Weidner, Ulrich Milz) 14:52:52,8 h Post-SV Tübingen (Kurt Schreiber, Rolf Baur, Gerhard Simon) 14:55:46,2 h
Hochsprung Wolfgang Schillkowski (TB Wülfrath) 2,09 m Ingomar Sieghart (TSV 1860 München) 2,09 m Gunther Spielvogel (TSV Bayer 04 Leverkusen) 2,00 m
Stabhochsprung Wolfgang Reinhardt (TSV Bayer 04 Leverkusen) 4,85 m Wolfgang Pinder (SV Salamander Kornwestheim) 4,60 m Klaus Lehnertz (KSV Hessen Kassel) 4,60 m
Weitsprung Jörg Jüttner (VfL Wolfsburg) 7,69 m Hans-Helmut Trense (Holstein Kiel) 7,66 m Hermann Latzel (OSV Hörde) 7,53 m
Dreisprung Michael Sauer (USC Mainz) 16,01 m Hans-Jörg Müller (ATSV Saarbrücken) 15,54 m Günter Krivec (Moerser TV) 15,32 m
Kugelstoßen Werner Heger (USC Heidelberg) 18,01 m Heinfried Birlenbach (Sportfreunde Siegen) 17,80 m Traugott Glöckler (USC Heidelberg) 17,35 m
Diskuswurf Jens Reimers (Rot-Weiß Oberhausen) 55,81 m Hein-Direck Neu (USC Mainz) 52,33 m Josef Klik (KSV Hessen Kassel) 50,77 m
Hammerwurf Uwe Beyer (Holstein Kiel) 64,86 m Hans Fahsl (TSV Bayer 04 Leverkusen) 59,55 m Franz-Josef Woltering (VfL Wolfsburg) 59,08 m
Speerwurf Rolf Herings (TSV Bayer 04 Leverkusen) 78,41 m Peter Mörbel (USC Mainz) 78,14 m Jürgen Bargmann (VfL Wolfsburg) 75,85 m
Fünfkampf, 1965er W.
i. Klamm.: 1985er Wert.
[2]
Horst Kley (SV Salamander Kornwestheim) 3635 P (3753 P) Klaus Beuschel (Polizei SV Berlin) 3608 P (3532 P) Helmut Plaat (VfL Wolfsburg) 3495 P (3619 P)
Fünfkampf, Mannschaftswertung Polizei SV Berlin (Klaus Beuschel, Wolfgang Kardetzky, Dieter Höpcke) 10.382 P VfL Wolfsburg (Helmut Plaat, Jörg Jüttner, Jürgen Kalitzki) 10.353 P SV Salamander Kornwestheim (Horst Kley, Gerhard Fichtner, Bräuchle) 9.942 P
Zehnkampf, 1965er W.
i. Klamm.: 1985er Wert.
Kurt Bendlin (TSV Bayer 04 Leverkusen) 7848 P (7784 P) Horst Beyer (VfL Wolfsburg) 7475 P (7314 P) Jörg Mattheis (USC Mainz) 7304 P (7143 P)
Zehnkampf, Mannschaftswertung TSV Bayer 04 Leverkusen (Kurt Bendlin, Wolfgang Heise, Bernd Knut) 22.019 TSV Verden (Siegbert Rokitta, Wolfram Kowalzik, Williges) 19.077 P TG 1875 Darmstadt (Dieter Neutzsch, Günter Jarkowski, Klaus Müller) 18.504 P
Waldlauf Mittelstrecke – 4125 m Bodo Tümmler (SCC Berlin) 12:58,2 min Jochen Schulte-Hillen (Hamburger SV) 13:06,2 min Wolfgang Scholz (TG Witten) 13:11,0 min
Waldlauf Mittelstrecke, Mannschaftswertung VfL Wolfsburg (Arno Krausse, Alfons Ida, Werner Girke) 17 P
(Plätze 6/7/13)
Hamburger SV (Jochen Schulte-Hillen, Dieter Lange, Karl-Heinz Paetow) 23 P
(Plätze 2/11/20)
Polizei SV Berlin (Bernd-Dieter Hecht, Klaus Lehmann, Jörg Balke) 43 P
(Plä. 16/22/24)
Waldlauf Langstrecke – 9125 m Hans Hüneke (Emmericher TV) 28:59,2 min Harald Norpoth (Preußen Münster) 29:11,6 min Hans Gerlach (TSV 1860 München) 29:13,6 min
Waldlauf Langstrecke, Mannschaftswertung SCC Berlin (Peter Kubicki, H. Neumann, Wolfgang Schmidt) 23 P
(Plätze 5/9/19)
TSV 1860 München (Hans Gerlach, Siegfried Spreng, Manfred Sandig) 25 P
(Plätze 3/16/18)
ASC Darmstadt (Gottfried Arnold, Helmut Neumann, Hans Hellbach) 35 P
(Plätze 8/20/22)

Medaillengewinnerinnen FrauenBearbeiten

Disziplin Gold Leistung Silber Leistung Bronze Leistung
100 m Erika Pollmann (FC Schalke 04) 12,0 s Renate Meyer geb. Rose (Hannover 96) 12,1 s Hannelore Swienty (OSC Berlin) 12,1 s
200 m Erika Pollmann (FC Schalke 04) 24,4 s Kirsten Roggenkamp (TSV Siemensstadt Berlin) 24,4 s Waltraud Westphal (Marathon Krefeld) 25,0 s
400 m Antje Gleichfeld geb. Braasch (LG Alstertal-Garstedt) 56,1 s Reinhilde Nietmann (Herner TC) 56,2 s Heidemarie Zirotzki (Meidericher SV) 56,4 s
800 m Antje Gleichfeld geb. Braasch (LG Alstertal-Garstedt) 2:11,4 min Gerlinde Hefner (Regensburger Turnerschaft) 2:11,9 min Christa Luczak (VfL Wolfsburg) 1:12,3 min
80 m Hürden Inge Schell (TSV 1860 München) 10,9 s Renate Balck (LG Alstertal-Garstedt) 11,2 s Johanna Gaiser (TSV München-Ost) 11,3 s
4 × 100 m Staffel OSC Berlin (Erika Rybakowski, Hannelore Swienty, Renate Burgemeister, Marlies Fünfstück) 46,8 s Hannover 96 (Renate Meyer, A. Heine, Jutta Heine, Richter) 47,5 s Stuttgarter Kickers (Fischer, Karin Frisch, Landthaler, Sauter) 47,7 s
Hochsprung Marlene Schmitz-Portz geb. Mathei (ASV Köln) 1,67 m Ilia Hans (Stuttgarter Kickers) 1,64 m Inge Geurtz (Eintracht Duisburg) 1,60 m
Weitsprung Ursula Wittmann (SV Asselfingen) 6,36 m Helga Hoffmann (ATSV Saarbrücken) 6,25 m Dorothee Sander (TV Rees) 6,09 m
Kugelstoßen Marlene Klein (TSC Euskirchen) 16,08 m Gertrud Schäfer (TSV Bayer 04 Leverkusen) 16,06 m Liesel Westermann (Hannover 96) 15,08 m
Diskuswurf Kriemhild Limberg geb. Hausmann (Preussen Krefeld) 52,96 m Liesel Westermann (Hannover 96) 52,24 m Gertrud Schäfer (TSV Bayer 04 Leverkusen) 50,56 m
Speerwurf Anneliese Gerhards geb. Jansen (TV Lobberich) 54,51 m Ameli Koloska geb. Isermeyer (VfL Wolfsburg) 53,62 m Almut Brömmel (TSV 1860 München) 49,89 m
Fünfkampf, 1955er Wertung Renate Balck (LG Alstertal-Garstedt) 4537 P Heide Rosendahl (Schwarz-Weiß Radevormwald) 4534 P Maria Haas (SV Siemens Nürnberg) 4398 P
Fünfkampf, Mannschaftswertung LG Alstertal-Garstedt (Renate Balck, Karin Kessler geb. Rettmeyer, Antje Gleichfeld geb. Braasch) 13.013 P SV Siemens Nürnberg (Maria Haas, Liselotte Sturm, Christa Reichenberger) 12.340 P Hamburger SV (Leonore Koch geb. Tauer, Sigrid Hüttenrauch, Monika König) 12.259 P
Waldlauf1125 m Antje Gleichfeld geb. Braasch (LG Alstertal-Garstedt) 3:37,8 min Christa Luczak (VfL Wolfsburg) 3:42,1 min Gerlinde Hefner (Regensburger Turnerschaft) 3:43,2 min
Waldlauf, Mannschaftswertung VfL Wolfsburg (Christa Luczak, Christa Basche, Liane Winter) 8 P
(Plätze 2/5/6)
SCC Berlin (Fiedler, Bex-Fuhlrott, Neumann) 30 P
(Plä. 10/13/25)
Regensburger Turnerschaft (Gerlinde Hefner, Christl Schmidt-Lehnert, R. Hefner) 35 P
(Plätze 3/19/31)

LiteraturBearbeiten

  • Fritz Steinmetz: 75 Jahre Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften: (1898–1972). 1. Auflage. Bartels und Wernitz, Berlin/ München/ Frankfurt (M.) 1973, ISBN 3-87039-956-2 (Ein Beitrag zur Geschichte der Leichtathletik).

WeblinksBearbeiten

Einzelnachweise und HinweiseBearbeiten

  1. Austragungsorte der Deutschen Leichtathletik - Meisterschaften seit 1946 (PDF; 47 kB)
  2. Disziplinen des Männer-Fünfkampfs: Weitsprung, Speerwurf, 200 m, Diskuswurf, 1500 m