Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften 1965/Resultate

65. Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften
Athletics pictogram.svg
Stadt Duisburg
3 weitere Orte
Stadion Wedaustadion
Wettbewerbe Duisburg: 36
3 weitere Orte: 14
Eröffnung 6. August 1965
Schlusstag 8. August 1965
Chronik
Berlin 1964
ausführliche Resultate 1964
Hannover 1966
ausführliche Resultate 1966

Der Hauptteil der Wettbewerbe bei den 65. Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften wurde vom 6. bis 8. August 1965 einschl. des Marathonlaufs im Duisburger Wedaustadion ausgetragen.[1]

In der hier vorliegenden Auflistung werden die in den verschiedenen Wettbewerben jeweils ersten sechs platzierten Leichtathletinnen und Leichtathleten aufgeführt. Eine Übersicht mit den Medaillengewinnerinnen und -gewinnern sowie einigen Anmerkungen zu den Meisterschaften findet sich unter dem Link Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften 1965.

Wie immer gab es zahlreiche Disziplinen, die zu anderen Terminen an anderen Orten stattfanden – in den folgenden Übersichten jeweils konkret benannt.

Hier die ausführlichen Ergebnislisten der Meisterschaften:

Meisterschaftsresultate MännerBearbeiten

100 mBearbeiten

Platz Athlet, Verein Zeit (s)
1 Manfred Knickenberg (Wuppertaler SV) 10,3
2 Fritz Obersiebrasse (TSV Bayer 04 Leverkusen) 10,5
3 Wolfgang Ziegler (1. FC Kaiserslautern) 10,6
4 Josef Schwarz (Post-SV München) 10,6
5 Dieter Enderlein (SV Salamander Kornwestheim) 10,7
6 Peter Gamper (SV Salamander Kornwestheim) 10,8

Datum: 7. August

200 mBearbeiten

Platz Athlet, Verein Zeit (s)
1 Josef Schwarz (Post-SV München) 21,1
2 Martin Jellinghaus (1. FC Nürnberg) 21,5
3 Hans Reinermann (OSV Hörde) 21,7
4 Helmut Lang (ASC Darmstadt) 21,8
5 Fritz Roderfeld (Rot-Weiß Oberhausen) 21,9
6 Horst Haßlinger (TV 1860 Fürth) 21,9

Datum: 7. August

400 mBearbeiten

Platz Athlet, Verein Zeit (s)
1 Jens Ulbricht (SV St. Georg 1895 Hamburg) 47,5
2 Jürgen Kalfelder (1. FC Nürnberg) 48,0
3 Rainer Kuntere (Schwarz-Weiß Essen) 48,0
4 Werner Thiemann (1. FC Nürnberg) 48,1
5 Manfred Hanika (ASC Darmstadt) 48,4
6 Christian Hoyer (SCC Berlin) 48,5

Datum: 8. August

800 mBearbeiten

Platz Athlet, Verein Zeit (min)
1 Franz-Josef Kemper (Preußen Münster) 1:50,1
2 Dirk von Maltitz (ASC Darmstadt) 1:51,0
3 Jörg Balke (Polizei SV Berlin) 1:51,2
4 Arnd Krüger (CSV Marathon 1910 Krefeld) 1:51,7
5 Jochen Vollbehr (Holstein Kiel) 1:51,9
6 Herbert Missalla (TSV Bayer 04 Leverkusen) 1:52,0

Datum: 8. August

1500 mBearbeiten

Platz Athlet, Verein Zeit (min)
1 Bodo Tümmler (SCC Berlin) 3:45,6
2 Harald Norpoth (Preußen Münster) 3:45,8
3 Klaus Prenner (FSV Frankfurt) 3:48,0
4 Wolfgang Zur (Rot-Weiß Wuppertal) 3:48,6
5 Manfred Lubba (Recklinghäuser LC) 3:49,6
6 Volker Panzer (TSV Unterhaching) 3:49,7

Datum: 8. August

5000 mBearbeiten

Platz Athlet, Verein Zeit (min)
1 Werner Girke (VfL Wolfsburg) 14:13,8
2 Günter Bretag (SV Polizei Hamburg) 14:14,2
3 Gottfried Arnold (ASC Darmstadt) 14:15,0
4 Heinz-Gerd Döhrmann (TSV Bayer Leverkusen) 14:17,4
5 Bernd-Dieter Hecht (Polizei SV Berlin) 14:20,2
6 Lutz Krausse (VfL Wolfsburg) 14:23,4

Datum: 8. August

10.000 mBearbeiten

Platz Athlet, Verein Zeit (min)
1 Lutz Philipp (LBV Phönix Lübeck) 29:34,2
2 Arno Krausse (VfL Wolfsburg) 29:49,0
3 Günter Mielke (SCC Berlin) 29:54,6
4 Gottfried Arnold (ASC Darmstadt) 30:27,6
5 Manfred Steffny (Wuppertaler SV) 30:36,4
6 Günter Nordhausen (FTSV Elmshorn) 30:40,6

Datum: 6. August

MarathonBearbeiten

Platz Athlet, Verein Zeit (h)
1 Lothar Reinshagen (VfL Eintracht Hagen) 2:23:38,6
2 Hubert Riesner (SCC Berlin) 2:24:55,6
3 Karl-Heinz Speckmann (Preussen Krefeld) 2:26:00,2
4 Franz-Wilhelm Wiggershaus (VfL Eintracht Hagen) 2:26:14,8
5 Karl-Heinz Sievers (Preussen Krefeld) 2:26:32,2
6 Peter Axt (TV Petersberg 1909) 2:27:28,6

Datum: 7. August

Marathon, MannschaftswertungBearbeiten

Platz Verein, Besetzung Zeit (h)
1 VfL Eintracht Hagen (Lothar Reinshagen, Franz-Wilhelm Wiggershaus, Wilhelm Heuser) 7:19:37
2 Preussen Krefeld (Karl-Heinz Speckmann, Karl-Heinz Sievers, Hermann Tonnemann) 7:21:01
3 Hamburger SV (Wolfgang Fricke, Karl-Heinz Paetow, Wilhelm-Rüdiger Böhme) 7:42:51
4 TSR Olympia Wilhelmshaven (Günter Thienemann, Heinrich Arians, Artur Renner) 7:47:46
5 Werder Bremen (Rudi Hein, Willy Hülsebusch, Werner Meier) 7:58:35
6 SCC Berlin (Hubert Riesner, Günter Thiele, Hermann Brecht) 8:02:32

Datum: 7. August

110 m HürdenBearbeiten

Platz Athlet, Verein Zeit (s)
1 Hinrich John (Hannover 96) 14,4
2 Werner Trzmiel (VfL Bochum) 14,7
3 Klaus Winter (ASV Berlin) 14,8
4 Werner Eckle (TSV 1860 München) 14,8
5 Rolf Wiesennmüller (Osnabrücker Turnerbund) 14,9
6 Herbert Stürmer (SV Siemens Nürnberg) 15,0

Datum: 7. August

200 m HürdenBearbeiten

Platz Athlet, Verein Zeit (s)
1 Hinrich John (Hannover 96) 23,4
2 Joachim Hellmich (OSC Berlin) 23,6
3 Gernot Friese (TSV Marbach) 24,0
4 Klaus Lorenzen (TSV Bayer 04 Leverkusen) 24,2
5 Werner Hofmann (Stuttgarter Kickers) 24,3
6 Rainer Thiele (TSV Verden) 24,3

Datum: 6. August

400 m HürdenBearbeiten

Platz Athlet, Verein Zeit (s)
1 Rainer Schubert (TSV 1860 München) 52,2
2 Ferdinand Haas (TSV Bayer 04 Leverkusen) 52,2
3 Volker Kottmann (ASV Köln) 53,2
4 Gerd Böttger (OSV Hörde) 53,4
5 Klaus Lorenzen (TSV Bayer 04 Leverkusen) 53,4
6 Manfred Keusgen (TSV Bayer 04 Leverkusen) 53,7

Datum: 8. August

3000 m HindernisBearbeiten

Platz Athlet, Verein Zeit (min)
1 Manfred Letzerich (Eintracht Wiesbaden) 8:41,8
2 Helmut Neumann (ASC Darmstadt) 8:43,6
3 Ralph Hesse (DJK Würzburg) 8:52,2
4 Alfons Ida (VfL Wolfsburg) 8:56,4
5 Ludwig Müller (KSV Hessen Kassel) 9:02,0
6 Horst Blattgerste (TSV Bayer Leverkusen) 9:05,4

Datum: 8. August

4 × 100 m StaffelBearbeiten

Platz Verein, Besetzung Zeit (s)
1 SV Salamander Kornwestheim (Werner Müller, Peter Gamper, Dieter Enderlein, Hans-Jürgen Felsen) 40,6
2 TSV Bayer 04 Leverkusen I (Rudolf Sundermann, Manfred Schäfers, Bender, Fritz Obersiebrasse) 41,1
3 DJK Eintracht 09 Bonn (Rolf Tempelhoff, Hanno Reineck, Uwe Plachetka, Armin Rosch) 41,3
4 TSV Bayer 04 Leverkusen II (Merznich, Jürgen Schneider, Herbert Disselhoff, Jürgen Schüttler) 41,3
5 TV 1860 Fürth (Horst Diebel, Volker Stöckel, Horst Haßlinger, Sven Oberhof) 41,4
6 1. FC Kaiserslautern (Dieter Krabler, Ziegler, Helge Schrom, Klaus Mainka) 41,5

Datum: 8. August

4 × 400 m StaffelBearbeiten

Platz Verein, Besetzung Zeit (min)
1 ASC Darmstadt (Dirk von Maltitz, Manfred Hanika, Fritz Roth, Wilfried Braun) 3:11,6
2 Wuppertaler SV (Werner Corts, Johannes Kaiser, Klaus Wengoborski, Manfred Kinder) 3:12,8
3 LV Menden (Günter Wältermann, Grabitz, Knaak, Beringhoff) 3:14,4
4 Karlsruher SC (Dietmar Oeder, Siegfried König, Gerhard Hennige, Gerhard Stegmann) 3:14,7
5 SV St. Georg 1895 Hamburg (Dorau, Isermann, Harm Bredemeier, Jens Ulbricht) 3:15,3
6 Rot-Weiß Koblenz (Heinz Hofmann, Peter Brühl, Jörg Rohrer, Lothar Hirsch) 3:21,2

Datum: 8. August

3 × 1000 m StaffelBearbeiten

Platz Verein, Besetzung Zeit (min)
1 SCC Berlin I (Gerhard Kopp, Horst Milde, Bodo Tümmler) 7:13,8
2 Polizei SV Berlin (Bernd-Dieter Hecht, Klaus Lehmann, Jörg Balke) 7:16,8
3 Hamburger SV (Dieter Lange, Hubert Rothärmel, Wolf-Jochen Schulte-Hillen) 7:19,8
4 ASC Darmstadt (Meyer, Schwebel, Wolfgang Schöll) 7:24,8
5 Hannover 96 (Heinrich Hillermann, Günther Tiller, Kamp) 7:27,2
6 SCC Berlin II (Schulze, Heinz Lehmann, Radmer) 7:29,0

Datum: 6. August

20-km-GehenBearbeiten

Platz Athlet, Verein Zeit (h)
1 Hannes Koch (Hannover 96) 1:36:59,4
2 Gerhard Weidner (TSV Salzgitter) 1:37:40,0
3 Bernhard Nermerich (Eintracht Frankfurt) 1:37:59,0
4 Kurt Schreiber (Post-SV Tübingen) 1:38:25,0
5 Gerd Schuth (Eintracht Frankfurt) 1:38:45,0
6 Hans-Jürgen Paul (Hannover 96) 1:39:44,0

Datum: 6. August

20-km-Gehen, MannschaftswertungBearbeiten

Platz Verein, Besetzung Zeit (h)
1 Eintracht Frankfurt I (Bernhard Nermerich, Gerd Schuth, Claus Bartels) 5:00:55,0
2 Hannover 96 (Hannes Koch, Hans-Jürgen Paul, Erich Rodermund) 5:03:17,2
3 Post-SV Tübingen (Kurt Schreiber, Reinhard Hergesell, Rolf Baur) 5:10:56,4
4 TSV Salzgitter (Gerhard Weidner, Karl-Heinz Pape, Leidecker) 5:13:40,8
5 Meidericher SV (H.-A. Staubach, Lehnen, Herbert Staubach) 5:16:35,0
6 Eintracht Frankfurt II (Julius Müller, Siegmut Halboth, Geib) 5:17:26,0

Datum: 6. August

50-km-GehenBearbeiten

Platz Athlet, Verein Zeit (h)
1 Karl-Heinz Pape (TSV Salzgitter) 4:27:12,8
2 Hannes Koch (Hannover 96) 4:33:12,6
3 Gerhard Weidner (TSV Salzgitter) 4:34:40,2
4 Hans-Jürgen Paul (Hannover 96) 4:41:48,6
5 Kurt Schreiber (Post-SV Tübingen) 4:52:59,0
6 Werner Hupfeld (ACT Kassel) 4:54:56,0

Datum: 19. September

fand in Bietigheim statt

50-km-Gehen, MannschaftswertungBearbeiten

Platz Verein, Besetzung Zeit (h)
1 Hannover 96 (Hannes Koch, Hans-Jürgen Paul, Erich Rodermund) 14:19:25,2
2 TSV Salzgitter (Karl-Heinz Pape, Gerhard Weidner, Ulrich Milz) 14:52:52,8
3 Post-SV Tübingen (Kurt Schreiber, Rolf Baur, Gerhard Simon) 14:55:46,2
4 SV Friedrichsgabe (Gerd Nickel, Uwe Ermisch, Binner) 15:39:46,2
5 Meidericher SV (Staubach, Lehnen, Werner Schmitz) 15:41:35,2
6 Aplerbecker SC 09 (M. Felsmann, W. Felsmann, Schmidt) 16:06:57,8

Datum: 19. September

fand in Bietigheim statt

HochsprungBearbeiten

Platz Athlet, Verein Höhe (m)
1 Wolfgang Schillkowski (TB Wülfrath) 2,09
2 Ingomar Sieghart (TSV 1860 München) 2,09
3 Gunther Spielvogel (TSV Bayer 04 Leverkusen) 2,00
4 Wolfgang Spinnler (USC Mainz) 1,95
5 Helmut Grolmann (Rot-Weiß Oberhausen) 1,90
6 Kurt Milleck (ABC Ludwigshafen) 1,85
Manfred Preiß (Eintracht Frankfurt) 1,85
Peter Riebensahm (USC Mainz) 1,85
Horst Schmidt (Eintracht Frankfurt) 1,85

Datum: 8. August

StabhochsprungBearbeiten

Platz Athlet, Verein Höhe (m)
1 Wolfgang Reinhardt (TSV Bayer 04 Leverkusen) 4,85
2 Wolfgang Pinder (SV Salamander Kornwestheim) 4,60
3 Klaus Lehnertz (KSV Hessen Kassel) 4,60
4 Reiner Liese (KSV Hessen Kassel) 4,40
5 Peter Tippelt (VfL Sindelfingen) 4,40
6 Rainer Arend (Eintracht Duisburg) 4,40

Datum: 7. August

WeitsprungBearbeiten

Platz Athlet, Verein Weite (m)
1 Jörg Jüttner (VfL Wolfsburg) 7,69
2 Hans-Helmut Trense (Holstein Kiel) 7,66
3 Hermann Latzel (OSV Hörde) 7,53
4 Armin Baumert (TSV Bayer 04 Leverkusen) 7,42
5 Michael Sauer (USC Mainz) 7,28
6 Herbert Disselhoff (TSV Bayer 04 Leverkusen) 7,28

Datum: 8. August

DreisprungBearbeiten

Platz Athlet, Verein Weite (m)
1 Michael Sauer (USC Mainz) 16,01
2 Hans-Jörg Müller (ATSV Saarbrücken) 15,54
3 Günter Krivec (Moerser TV) 15,32
4 Dieter Weirich (VfR Simmern) 14,98
5 Martin Latsch (TV Kierspe) 14,97
6 Günter Zeiß (KSV Hessen Kassel) 14,78

Datum: 7. August

KugelstoßenBearbeiten

Platz Athlet, Verein Weite (m)
1 Werner Heger (USC Heidelberg) 18,01
2 Heinfried Birlenbach (Sportfreunde Siegen) 17,80
3 Traugott Glöckler (USC Heidelberg) 17,35
4 Josef Klik (KSV Hessen Kassel) 16,99
5 Wolfgang Reiß (Osnabrücker TV) 16,48
6 Peter Kersting (TSV Bayer 04 Leverkusen) 16,24

Datum: 7. August

DiskuswurfBearbeiten

Platz Athlet, Verein Weite (m)
1 Jens Reimers (Rot-Weiß Oberhausen) 55,81
2 Hein-Direck Neu (USC Mainz) 52,33
3 Josef Klik (KSV Hessen Kassel) 50,77
4 Dirk Wippermann (ATV Düsseldorf) 50,28
5 Franz Koberg (Hamburger SV) 49,26
6 Jan Weerda (TB Erlangen) 49,04

Datum: 8. August

HammerwurfBearbeiten

Platz Athlet, Verein Weite (m)
1 Uwe Beyer (Holstein Kiel) 64,86
2 Hans Fahsl (TSV Bayer 04 Leverkusen) 59,55
3 Franz-Josef Woltering (VfL Wolfsburg) 59,08
4 Karl-Heinz Leverkühne (Hamburger SV) 58,59
5 Lothar Matuschewski (TSV Zehlendorf 88 Berlin) 57,74
6 Heinz Becker (SV Saar 05 Saarbrücken) 57,33

Datum: 7. August

SpeerwurfBearbeiten

Platz Athlet, Verein Weite (m)
1 Rolf Herings (TSV Bayer 04 Leverkusen) 78,41
2 Peter Mörbel (USC Mainz) 78,14
3 Jürgen Bargmann (VfL Wolfsburg) 75,83
4 Eugen Stumpp (TSG Balingen) 75,65
5 Hermann Salomon (USC Mainz) 75,36
6 Kurt Bendlin (TSV Bayer 04 Leverkusen) 74,79

Datum: 6. August

Fünfkampf, 1965er WertungBearbeiten

Platz Athlet, Verein P – offiz. Wert. P – 85er Wert.
1 Horst Kley (SV Salamander Kornwestheim) 3635 3753
2 Klaus Beuschel (Polizei SV Berlin) 3608 3532
3 Helmut Plaat (VfL Wolfsburg) 3495 3619
4 Jörg Jüttner (VfL Wolfsburg) 3462 3592
5 Günter Tidow (USC Mainz) 3462 3593
6 Gerhard Klein (DJK Andernach) 3462 3587

Datum: 4. September

fand in Augsburg statt

Disziplinen des Fünfkampfs: Weitsprung, Speerwurf, 200 m, Diskuswurf, 1500 m

Fünfkampf, 1965er Wertung – MannschaftswertungBearbeiten

Platz Verein, Besetzung Leistung (Pkte)
1 Polizei SV Berlin (Klaus Beuschel, Wolfgang Kardetzky, Dieter Höpcke) 10.382
2 VfL Wolfsburg (Helmut Plaat, Jörg Jüttner, Jürgen Kalitzki) 10.353
3 SV Salamander Kornwestheim (Horst Kley, Gerhard Fichtner, Bräuchle) 09.942
4 Holstein Kiel (Sievers, H.-W. Müller, Gloe) 09.624
5 TuS 04 Leverkusen (Norf, Thiesse, Emenet) 09.584
6 Hamburger SV (Klose, Frey, Krantz) 0 9.509

Datum: 4. September

fand in Augsburg statt

Zehnkampf, 1965er WertungBearbeiten

Platz Athlet, Verein P – offiz. Wert. P – 85er Wert.
1 Kurt Bendlin (TSV Bayer 04 Leverkusen) 7848 7784
2 Horst Beyer (VfL Wolfsburg) 7475 7314
3 Jörg Mattheis (USC Mainz) 7304 7143
4 Wolfgang Heise (TSV Bayer 04 Leverkusen) 7065 7017
5 Heinz Gabriel (Stuttgarter Kickers) 7060 6902
6 Bernd Knut (TSV Bayer 04 Leverkusen) 7006 6866

Datum: 4./5. September

fand in Augsburg statt

Zehnkampf, 1965er Wertung – MannschaftswertungBearbeiten

Platz Verein, Besetzung Leistung (Pkte)
1 TSV Bayer 04 Leverkusen (Kurt Bendlin, Wolfgang Heise, Bernd Knut) 22.019
2 TSV Verden (Siegbert Rokitta, Wolfram Kowalzik, Williges) 19.077
3 TG 1875 Darmstadt (Dieter Neutzsch, Günter Jarkowski, Klaus Müller) 18.504
4 TSV Eltingen (Burkhardt Schlott, Buch, Hartmut Bühler) 18.239
5 1. FC Nürnberg (Banz, Lippert, Grasser) 18.057
6 LG Alstertal-Garstedt (Wurl, Franz Wojaczek, Müller) 17.973

Datum: 4./5. September

fand in Augsburg statt

Waldlauf Mittelstrecke – 4125 mBearbeiten

Platz Athlet, Verein Zeit (min)
1 Bodo Tümmler (SCC Berlin) 12:58,2
2 Wolf-Jochen Schulte-Hillen (Hamburger SV) 13:06,2
3 Wolfgang Scholz (TG Witten) 13:11,0
4 Volker Panzer (TSV Unterhaching) 13:13,6
5 Jürgen Müller (Sportfreunde Siegen) 13:17,4
6 Arno Krausse (VfL Wolfsburg) 13:22,0

Datum: 25. April

fand in Köngen statt

Waldlauf Mittelstrecke – 4125 m, MannschaftswertungBearbeiten

Platz Verein, Besetzung (Pkte)
1 VfL Wolfsburg (Arno Krausse, Alfons Ida, Werner Girke) 17 (Plätze 06/ 7/13)
2 Hamburger SV (Wolf-Jochen Schulte-Hillen, Dieter Lange, Karl-Heinz Paetow) 23 (Plätze 02/11/20)
3 Polizei SV Berlin (Bernd-Dieter Hecht, Klaus Lehmann, Jörg Balke) 43 (Plätze 16/22/24)
4 ASC Darmstadt (Helmut Jesberg, Mayer, Knoll) 43 (Plätze 12/21/23)
5 SCC Berlin (Bodo Tümmler, Heinz Lehmann, Horst Milde) 46 (Plätze 01/21/44)
6 Sportfreunde Siegen (Jürgen Müller, Conrad, U. Schmidt) 47 (Plätze 05/29/36)

Datum: 25. April

fand in Köngen statt

Waldlauf Langstrecke – 9125 mBearbeiten

Platz Athlet, Verein Zeit (min)
1 Hans Hüneke (Emmericher TV) 28:59,2
2 Harald Norpoth (Preußen Münster) 29:11,6
3 Hans Gerlach (TSV 1860 München) 29:13,6
4 Lutz Philipp (LBV Phönix Lübeck) 29:40,2
5 Peter Kubicki (SCC Berlin) 29:41,2
6 Ralph Hesse (DJK Würzburg) 29:52,2

Datum: 25. April

fand in Köngen statt

Waldlauf Langstrecke – 9125 m, MannschaftswertungBearbeiten

Platz Verein, Besetzung Zeit (min)
1 SCC Berlin (Peter Kubicki, H. Neumann, Wolfgang Schmidt) 23 (Plätze 05/ 9/19)
2 TSV 1860 München (Hans Gerlach, Siegfried Spreng, Manfred Sandig) 25 (Plätze 03/16/18)
3 ASC Darmstadt (Gottfried Arnold, Helmut Neumann, Hans Hellbach) 35 (Plätze 08/20/22)
4 KSV Hessen Kassel (Urs Lufft, Karlheinz Bülow, Till Lufft) 40 (Plätze 21/21/23)
5 SV Polizei Hamburg (Günter Bretag, E. Müller, Zopf) 56 (Plätze 10/31/45)
6 Hamburger SV (Karl-Heinz Paetow, Fritz Stutzer, Wolfgang Fricke) 62 (Plätze 15/37/44)

Datum: 25. April

fand in Köngen statt

Meisterschaftsresultate FrauenBearbeiten

100 mBearbeiten

Platz Athletin, Verein Zeit (s)
1 Erika Pollmann (FC Schalke 04) 12,0
2 Renate Meyer, geb. Rose (Hannover 96) 12,1
3 Hannelore Swienty (OSC Berlin) 12,1
4 Kirsten Roggenkamp (TSV Siemensstadt Berlin) 12,2
5 Gerlinde Beyrichen (ASV Köln) 12,2
6 Karin Frisch (Stuttgarter Kickers) 12,3

Datum: 7. August

200 mBearbeiten

Platz Athletin, Verein Zeit (s)
1 Erika Pollmann (FC Schalke 04) 24,4
2 Kirsten Roggenkamp (TSV Siemensstadt Berlin) 24,4
3 Waltraud Westphal (Marathon Krefeld) 25,0
4 Ingrid Becker (LG Geseke) 25,1
5 Reinhilde Nietmann (Herner TC) 25,3
6 Erika Depersdorff (TSG Bergedorf) 25,5

Datum: 8. August

400 mBearbeiten

Platz Athletin, Verein Zeit (s)
1 Antje Gleichfeld, geb. Braasch (LG Alstertal-Garstedt) 56,1
2 Reinhilde Nietmann (Herner TC) 56,2
3 Heidemarie Zirotzki (Meidericher SV) 56,4
4 Christine Linz (Düsseldorfer SC 99) 56,4
5 Helga Henning (Hamburger SV) 57,2
6 Anita Wörner (VTV Mundenheim) 57,8

Datum: 7. August

800 mBearbeiten

Platz Athletin, Verein Zeit (min)
1 Antje Gleichfeld, geb. Braasch (LG Alstertal-Garstedt) 2:11,4
2 Gerlinde Hefner (Regensburger Turnerschaft) 2:11,9
3 Christa Luczak (VfL Wolfsburg) 2:12,0
4 Gerda Klöpfer (TV Erkheim) 2:12,3
5 Jutta von Haase (TSV Zehlendorf 88 Berlin) 2:17,6
6 Irmtraud Wickel (Sportfreunde Siegen) 2:17,9

Datum: 8. August

80 m HürdenBearbeiten

Platz Athletin, Verein Zeit (s)
1 Inge Schell (TSV 1860 München) 10,9
2 Renate Balck (LG Alstertal-Garstedt) 11,2
3 Johanna Gaiser (TSV München-Ost) 11,3
4 Ursula Wagner (MTV Braunschweig) 11,4
5 Sigrid Hüttenrauch (Hamburger SV) 11,8
6 Gudrun Gülck (Hamburger SV) 11,8

Datum: 8. August

4 × 100 m StaffelBearbeiten

Platz Verein, Besetzung Zeit (s)
1 OSC Berlin
(Erika Rybakowski, Hannelore Swienty, Renate Burgemeister, Marlies Fünfstück)
46,8
2 Hannover 96
(Renate Meyer, Anne-Kathrin Heine, Jutta Heine, Hannelore Richter)
47,5
3 Stuttgarter Kickers
(Fischer, Karin Frisch, Landthaler, Sauter)
47,7
4 Wuppertaler SV
(Christel Dohrmann, Doris Schweimanns, Maren Knickenberg – geb. Collin, Maria Jeibmann – geb. Arenz)
48,1
5 MTV Braunschweig
(Ursula Wagner, Edeltraud Walther, Marianne Hornburg, Marion Taut)
48,2
6 Hamburger SV
(Gerda Paetow, Helga Henning, Sigrid Hüttenrauch, Karin Schneider)
50,44

Datum: 8. August

HochsprungBearbeiten

Platz Athletin, Verein Höhe (m)
1 Marlene Schmitz-Portz, geb. Mathei (ASV Köln) 1,67
2 Ilia Hans (Stuttgarter Kickers) 1,64
3 Inge Geurtz (Eintracht Duisburg) 1,60
4 Friderun Valk (Stuttgarter Kickers) 1,55
5 Christel Drisch (TV Bad Orb) 1,55
Christa Kamphausen (Rheydter TV 1847) 1,55

Datum: 7. August

WeitsprungBearbeiten

Platz Athletin, Verein Weite (m)
1 Ursula Wittmann (SV Asselfingen) 6,36
2 Helga Hoffmann (ATSV Saarbrücken) 6,25
3 Dorothee Sander (TV Rees) 6,09
4 Heide Rosendahl (Schwarz-Weiß Radevormwald) 6,00
5 Rosita Herms (USC Mainz) 5,96
6 Maria Haas (SV Siemens Nürnberg) 5,90

Datum: 6. August

KugelstoßenBearbeiten

Platz Athletin, Verein Weite (m)
1 Marlene Klein (TSC Euskirchen) 16,08
2 Gertrud Schäfer (TSV Bayer 04 Leverkusen) 16,06
3 Liesel Westermann (Hannover 96) 15,08
4 Sieglinde Schaupp (TSG 1846 Ulm) 14,67
5 Brigitte Berendonk (USC Heidelberg) 14,38
6 Elisabeth Huber (TSV Burghausen) 14,30

Datum: 6. August

DiskuswurfBearbeiten

Platz Athletin, Verein Weite (m)
1 Kriemhild Limberg, geb. Hausmann (Preussen Krefeld) 52,96
2 Liesel Westermann (Hannover 96) 52,24
3 Gertrud Schäfer (TSV Bayer 04 Leverkusen) 50,56
4 Hanna Reinhold (Hannover 96) 49,94
5 Liselotte Sturm (SV Siemens Nürnberg) 47,67
6 Elke Kerskens (FC 03 Süchteln) 45,39

Datum: 7. August

SpeerwurfBearbeiten

Platz Athletin, Verein Weite (m)
1 Anneliese Gerhards, geb. Jansen (TV Lobberich) 54,51
2 Ameli Koloska, geb. Isermeyer (VfL Wolfsburg) 53,62
3 Almut Brömmel (TSV 1860 München) 49,89
4 Christa Sander (Hannover 96) 49,75
5 Anne Buchholz (TV 1860 Wesel) 47,53
6 Christa Dieckvoß (Ratzeburger SV) 47,34

Datum: 8. August

Fünfkampf, 1955er WertungBearbeiten

Platz Athletin, Verein Leistung (Pkte)
1 Renate Balck (LG Alstertal-Garstedt) 4537
2 Heide Rosendahl (Schwarz-Weiß Radevormwald) 4534
3 Maria Haas, geb. Sturm (SV Siemens Nürnberg) 4398
4 Hilde Schubert (SC Tegeler Forst Berlin) 4349
5 Inge Geurtz (Eintracht Duisburg) 4278
6 Karin Kessler, geb. Rettmeyer (LG Alstertal-Garstedt) 4258

Datum: 4./5. September

fand in Augsburg statt

Fünfkampf, 1955er Wertung – MannschaftswertungBearbeiten

Platz Verein, Besetzung Leistung (Pkte)
1 LG Alstertal-Garstedt (Renate Balck, Karin Kessler – geb. Rettmeyer, Antje Gleichfeld – geb. Braasch) 13.013
2 SV Siemens Nürnberg (Maria Haas, Liselotte Sturm, Christa Reichenberger) 12.340
3 Hamburger SV (Leonore Koch – geb. Tauer, Sigrid Hüttenrauch, Monika König) 12.259
4 ASV Berlin (Gisela Pohle, Brigitte Liebig, Jakob) 11.880
5 Hannover 96 (Anne-Kathrin Heine, Christa Sander, Marianne Barylla) 11.528
6 SC Tegeler Forst Berlin (Hilde Schubert, Schöttler, George) 11.496

Datum: 4./5. September

fand in Augsburg statt

Waldlauf1125 mBearbeiten

Platz Athletin, Verein Zeit (min)
1 Antje Gleichfeld, geb. Braasch (LG Alstertal-Garstedt) 3:37,8
2 Christa Luczak (VfL Wolfsburg) 3:42,1
3 Gerlinde Hefner (Regensburger Turnerschaft) 3:43,2
4 Uta Hemprich (1. FC Kaiserslautern) 3:43,3
5 Christa Basche (VfL Wolfsburg) 3:48,4
6 Liane Winter (VfL Wolfsburg) 3:50,2

Datum: 25. April

fand in Köngen statt

Waldlauf1125 m, MannschaftswertungBearbeiten

Platz Verein, Besetzung (Pkte)
1 VfL Wolfsburg (Christa Luczak, Christa Basche, Liane Winter) 08 (Plätze 02/ 5/ 6)
2 SCC Berlin (Fiedler, Bex-Fuhlrott, Neumann) 30 (Plätze 10/13/25)
3 Regensburger Turnerschaft (Gerlinde Hefner, Christl Schmidt-Lehnert, R. Hefner) 35 (Plätze 03/19/31)
4 Post-SG Mannheim (Rosemarie Nitsch, Sigrid König, Hoffmann) 36 (Plätze 07/12/37)
5 OSC Waldniel (Maria Strickling – geb. Inderfurth, Anni Pede – geb. Erdkamp, Gramatzky) 41 (Plätze 14/15/32)
6 Hamburger SV (Melchert, Helga Henning, Reimer) 45 (Plätze 19/26/34)

Datum: 25. April

fand in Köngen statt

LiteraturBearbeiten

  • Fritz Steinmetz: 75 Jahre Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften: (1898–1972). 1. Auflage. Bartels und Wernitz, Berlin/ München/ Frankfurt (M.) 1973, ISBN 3-87039-956-2 (Ein Beitrag zur Geschichte der Leichtathletik).

FotosBearbeiten

  • fotolibra.com-gallery, viele Fotos zu den Meisterschaften 1965, fotolibra.com, abgerufen am 21. April 2021
  • DJV-Bildportal, Antje Gleichfeld, 400 m / 800 m, djv-bildportal.de, abgerufen am 21. April 2021
  • DJV-Bildportal, 4 × 400-m-Staffel Männer, djv-bildportal.de, abgerufen am 21. April 2021
  • DJV-Bildportal, Lothar Reinshagen, Marathonlauf, djv-bildportal.de, abgerufen am 21. April 2021

VideoBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Einzelnachweise und HinweiseBearbeiten

  1. Deutsche Leichtathletik-Meister (bis 2003) auf sport-komplett.de, abgerufen am 21. April 2021