Hauptmenü öffnen

Erwin Skamrahl

deutscher Leichtathlet und Olympiateilnehmer

Erwin Skamrahl (* 8. März 1958 in Oberg) ist ein ehemaliger deutscher Leichtathlet und Olympiateilnehmer, der in den 1980er Jahren ein erfolgreicher 400-Meter-Läufer war. Mit der 4-mal-400-Meter-Staffel wurde er 1982 Europameister und gewann 1983 Weltmeisterschafts-Silber. Von Beruf war er Polizeibeamter bei der Polizei Niedersachsen und versah seinen Dienst bei der Landesbereitschaftspolizei Niedersachsen in Hannover. Später war er im Werkschutz der Volkswagen AG tätig. Bestleistungen: 200 Meter: 20,44 s und 400 Meter: 44,50 s (jeweils 1983).

ErgebnisseBearbeiten

Erwin Skamrahl startete zunächst für den SV Union Groß Ilsede, zu dem er 1981 zurück wechselte. In den Jahren[1] 1980 und 1981 war er für den Post SV Hannover aktiv, ab 1986 gehörte er dem VfL Wolfsburg an. In seiner aktiven Zeit war er 1,78 m groß und wog 67 kg.

Für seine Verdienste um den Sport in Niedersachsen wurde er 1998 in die Ehrengalerie des niedersächsischen Sports des Niedersächsischen Instituts für Sportgeschichte aufgenommen.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. PSH Nachrichten Mitteilungsblatt des Post SV Hannover, Artikel der Sparte Leichtathletik in Nr. 4/1980 und 5/1980 sowie 4/1981