Hauptmenü öffnen

Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften 1990

21. Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften
Kelvin Hall International Sports Arena in 2006
Kelvin Hall International Sports Arena in 2006
Stadt Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Glasgow, UK
Stadion Kelvin Hall International Sports Arena
Eröffnung 1. März 1990
Schlusstag 4. März 1990
Chronik
Hallen-EM 1989 Hallen-EM 1992

Die 21. Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften fanden vom 3. bis 4. März 1990 in der Kelvin Hall International Sports Arena in Glasgow statt.

Erstmals wurde der Dreisprung auch bei den Frauen ausgetragen. Die DDR und die Sowjetunion traten zum letzten Mal bei den Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften an. Außerdem wurde nach dieser Veranstaltung der Turnus von einem Jahr auf zwei Jahre verlängert.

Die erfolgreichsten Athletinnen mit jeweils zwei Goldmedaillen waren die deutsche Sprinterin Ulrike Sarvari und die sowjetische Weit- und Dreispringerin Galina Tschistjakowa. Die Nationenwertung wurde mit 16 Medaillen, davon neun goldenen, von der Sowjetunion dominiert.

MännerBearbeiten

60 mBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Linford Christie Vereinigtes Konigreich  GBR 6,56
2 Pierfrancesco Pavoni Italien  ITA 6,59
3 Jiří Valík Tschechoslowakei  TCH 6,63
4 Andreas Berger Osterreich  AUT 6,66
5 Bruno Marie-Rose Frankreich  FRA 6,66
6 Jason Livingston Vereinigtes Konigreich  GBR 6,75

200 mBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Sandro Floris Italien  ITA 21,01
2 Nikolaj Antonow Bulgarien 1971  BUL 21,04
3 Bruno Marie-Rose Frankreich  FRA 21,28
4 Rodolphe Rosillette Frankreich  FRA 21,34
5 Andy Carrott Vereinigtes Konigreich  GBR 21,54

400 mBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Norbert Dobeleit Deutschland BR  FRG 46,08
2 Jens Carlowitz Deutschland Demokratische Republik 1949  GDR 46,09
3 Cayetano Cornet Spanien  ESP 46,91
4 Olivier Noirot Frankreich  FRA 47,76
Thomas Schönlebe Deutschland Demokratische Republik 1949  GDR DNF

800 mBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Tom McKean Vereinigtes Konigreich  GBR 1:46,22
2 Tomás de Teresa Spanien  ESP 1:47,22
3 Zbigniew Janus Polen  POL 1:47,37
4 José Arconada Spanien  ESP 1:47,40
5 Giuseppe D’Urso Italien  ITA 1:49,52
Brian Whittle Vereinigtes Konigreich  GBR DNS

1500 mBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Jens-Peter Herold Deutschland Demokratische Republik 1949  GDR 3:44,59
2 Fermín Cacho Spanien  ESP 3:44,61
3 Tony Morrell Vereinigtes Konigreich  GBR 3:44,83
4 Steffen Brand Deutschland BR  FRG 3:45,58
5 Teofilo Benito Spanien  ESP 3:47,13
6 António Monteiro Portugal  POR 3:47,46
7 Robert Banai Ungarn  HUN 3:48,50
8 Rob Harrison Vereinigtes Konigreich  GBR 3:47,64

3000 mBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Éric Dubus Frankreich  FRA 7:53,94
2 Jacky Carlier Frankreich  FRA 7:54,75
3 Branko Zorko Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  YUG 7:54,77
4 Michail Dasko Sowjetunion  URS 7:55,22
5 Mário Silva Portugal  POR 7:56,34
6 Uwe Pflügner Deutschland Demokratische Republik 1949  GDR 7:57,90
7 Ian Hamer Vereinigtes Konigreich  GBR 7:58,15
8 Nick O’Brian Irland  IRL 7:58,76

60 m HürdenBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Igors Kazanovs Sowjetunion  URS 7,52
2 Tony Jarrett Vereinigtes Konigreich  GBR 7,58
3 Florian Schwarthoff Deutschland BR  FRG 7,61
4 Dietmar Koszewski Deutschland BR  FRG 7,63
5 Jiří Hudec Tschechoslowakei  TCH 7,64
Tomasz Nagorka Polen  POL DNF

HochsprungBearbeiten

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Artur Partyka Polen  POL 2,33
2 Arturo Ortíz Spanien  ESP 2,30
3 Dietmar Mögenburg Deutschland BR  FRG 2,30
Gerd Nagel Deutschland BR  FRG 2,30
5 Georgi Dakow Bulgarien 1971  BUL 2,27
6 Michael Mikkelsen Danemark  DEN 2,27
7 Dalton Grant Vereinigtes Konigreich  GBR 2,24
Ralf Sonn Deutschland BR  FRG 2,24

StabhochsprungBearbeiten

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Radion Gataullin Sowjetunion  URS 5,80
2 Grigori Jegorow Sowjetunion  URS 5,75
3 Hermann Fehringer Osterreich  AUT 5,70
Thierry Vigneron Frankreich  FRA 5,70
5 István Bagyula Ungarn  HUN 5,60
6 Nikolaj Nikolow Bulgarien 1971  BUL 5,60
Javier García Spanien  ESP 5,60
8 Philippe d’Encausse Frankreich  FRA 5,40

WeitsprungBearbeiten

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Dietmar Haaf Deutschland BR  FRG 8,11
2 Emiel Mellaard Niederlande  NED 8,08
3 Robert Emmijan Sowjetunion  URS 8,06
4 Christian Thomas Deutschland BR  FRG 7,88
5 Carsten Embach Deutschland Demokratische Republik 1949  GDR 7,83
6 Jarmo Kärnä Finnland  FIN 7,83
7 Giovanni Evangelisti Italien  ITA 7,79
8 Stewart Faulkner Vereinigtes Konigreich  GBR 7,77

DreisprungBearbeiten

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Igor Lapschin Sowjetunion  URS 17,14
2 Oleg Sakirkin Sowjetunion  URS 16,70
3 Tord Henriksson Schweden  SWE 16,69
4 Vernon Samuels Vereinigtes Konigreich  GBR 16,57
5 Jörg Frieß Deutschland Demokratische Republik 1949  GDR 16,52
6 Andrzej Grabarczyk Polen  POL 16,52
7 Dario Badinelli Italien  ITA 16,27
8 John Herbert Vereinigtes Konigreich  GBR 16,18

KugelstoßenBearbeiten

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Klaus Bodenmüller Osterreich  AUT 21,03
2 Ulf Timmermann Deutschland Demokratische Republik 1949  GDR 20,43
3 Oliver-Sven Buder Deutschland Demokratische Republik 1949  GDR 20,20
4 Kalman Konya Deutschland BR  FRG 19,63
5 Alessandro Andrei Italien  ITA 19,44
6 Remigius Machura Tschechoslowakei  TCH 19,38
7 Dimitrios Koutsoukis Griechenland  GRE 19,32
8 Karsten Stolz Deutschland BR  FRG 19,14

5000 m GehenBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Michail Schtschennikow Sowjetunion  URS 19:00,62
2 Giovanni De Benedictis Italien  ITA 19:02,90
3 Axel Noack Deutschland Demokratische Republik 1949  GDR 19:08,36
4 Pavol Blažek Tschechoslowakei  TCH 19:15,78
5 Ján Zahončík Tschechoslowakei  TCH 19:22,70
6 Massimo Fizialetti Italien  ITA 19:29,14
7 Jan Staaf Schweden  SWE 19:34,08
8 Franz-Josef Weber Deutschland BR  FRG 19:51,89

FrauenBearbeiten

60 mBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Ulrike Sarvari Deutschland BR  FRG 7,10
2 Laurence Bily Frankreich  FRA 7,13
3 Nelli Cooman Niederlande  NED 7,14
4 Patricia Girard Frankreich  FRA 7,19
5 Sisko Hanhijoki Finnland  FIN 7,23
6 Kerstin Behrendt Deutschland Demokratische Republik 1949  GDR 7,28

200 mBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Ulrike Sarvari Deutschland BR  FRG 22,96
2 Natalja Kowtun Sowjetunion  URS 23,01
3 Galina Maltschugina Sowjetunion  URS 23,04
4 Sandra Myers Spanien  ESP 23,08
5 Silke-Beate Knoll Deutschland BR  FRG 23,57

400 mBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Marina Schmonina Sowjetunion  URS 51,22
2 Iolanda Oanţă Rumänien  ROU 52,22
3 Judit Forgács Ungarn  HUN 53,02
4 Sally Gunnell Vereinigtes Konigreich  GBR 53,38
5 Angela Piggford Vereinigtes Konigreich  GBR 53,82

800 mBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Ljubow Gurina Sowjetunion  URS 2:01,63
2 Sabine Zwiener Deutschland BR  FRG 2:02,23
3 Lorraine Baker Vereinigtes Konigreich  GBR 2:02,42
4 Ellen Kießling Deutschland Demokratische Republik 1949  GDR 2:02,58
5 Tudorita Chidu Rumänien  ROU 2:02,88
6 Ashling Molloy Irland  IRL 2:05,98

1500 mBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Doina Melinte Rumänien  ROU 4:09,73
2 Sandra Gasser Schweiz  SUI 4:10,13
3 Violeta Beclea Rumänien  ROU 4:10,44
4 Natalja Artjomowa Sowjetunion  URS 4:11,09
5 Ljudmila Rogatschowa Sowjetunion  URS 4:11,87
6 Veronique Pontgérard Frankreich  FRA 4:19,36
7 Diane Edwards Vereinigtes Konigreich  GBR 4:21,27
8 Montserrat Pujol Spanien  ESP 4:33,87

3000 mBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Elly van Hulst Niederlande  NED 8:57,28
2 Margareta Keszeg Rumänien  ROU 8:57,50
3 Andrea Hahmann Deutschland Demokratische Republik 1949  GDR 9:00,31
4 Viorica Ghican Rumänien  ROU 9:00,92
5 Roisin Smyth Irland  IRL 9:04,42
6 Iva Jurková Tschechoslowakei  TCH 9:06,76
7 Valentina Tauceri Italien  ITA 9:11,20
8 Sonia McGeorge Vereinigtes Konigreich  GBR 9:11,60

60 m HürdenBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Ljudmila Naroschilenko Sowjetunion  URS 7,74
2 Monique Éwanjé-Épée Frankreich  FRA 7,84
3 Michaela Pogacean Rumänien  ROU 7,99
4 Anne Piquereau Frankreich  FRA 8,02
5 Caren Jung Deutschland BR  FRG 8,09
6 Christine Hurtlin Frankreich  FRA 8,10

HochsprungBearbeiten

Platz Athletin Land Höhe (m)
1 Heike Henkel Deutschland BR  FRG 2,00
2 Britta Vörös Deutschland Demokratische Republik 1949  GDR 1,94
3 Galina Astafei Rumänien  ROU 1,94
4 Hanne Haugland Norwegen  NOR 1,91
5 Andrea Arens Deutschland BR  FRG 1,91
6 Jelena Panikarowskich Sowjetunion  URS 1,88
7 Jelena Toptschina Sowjetunion  URS 1,88
8 Niki Bakogianni Griechenland  GRE 1,88

WeitsprungBearbeiten

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Galina Tschistjakowa Sowjetunion  URS 6,85
2 Olena Chlopotnowa Sowjetunion  URS 6,74
3 Helga Radtke Deutschland Demokratische Republik 1949  GDR 6,66
4 Mirela Dulgheru Rumänien  ROU 6,57
5 Marieta Ilcu Rumänien  ROU 6,57
6 Stefanie Hühn Deutschland BR  FRG 6,51
7 Jolanta Bartczak Polen  POL 6,45
8 Christina Sundberg Schweden  SWE 6,38

DreisprungBearbeiten

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Galina Tschistjakowa Sowjetunion  URS 14,14
2 Helga Radtke Deutschland Demokratische Republik 1949  GDR 13,63
3 Ana Oliveira Portugal  POR 13,44
4 Monika Špičková Tschechoslowakei  TCH 12,67
5 Carmen Murga Spanien  ESP 12,57
6 Evette Finikin Vereinigtes Konigreich  GBR 12,43
7 Michelle Griffiths Vereinigtes Konigreich  GBR 12,39
8 Alison Forbes Vereinigtes Konigreich  GBR 11,51

KugelstoßenBearbeiten

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Claudia Losch Deutschland BR  FRG 20,64
2 Natalja Lissowskaja Sowjetunion  URS 20,35
3 Grit Hammer Deutschland Demokratische Republik 1949  GDR 19,53
4 Astrid Kumbernuss Deutschland Demokratische Republik 1949  GDR 19,50
5 Iris Plotzitzka Deutschland BR  FRG 18,67
6 Stephanie Storp Deutschland BR  FRG 18,64
7 Renata Bruková Tschechoslowakei  TCH 17,50
8 Agnese Maffeis Italien  ITA 16,79

3000 m GehenBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Beate Anders Deutschland Demokratische Republik 1949  GDR 11:59,36
2 Ileana Salvador Italien  ITA 12:18,84
3 Annarita Sidoti Italien  ITA 12:27,94
4 Dana Vavřačová Tschechoslowakei  TCH 12:28,76
5 Ildikó Ilyés Ungarn  HUN 12:31,41
6 Andrea Brückmann Deutschland BR  FRG 12:33,30
7 Anikó Szebenszky Ungarn  HUN 12:38,14
8 Victoria Oprea Rumänien  ROU 12:44,96

Beate Anders durchbrach als erste Frau überhaupt die 12-Minuten-Marke über die 3000-Meter-Distanz.

MedaillenspiegelBearbeiten

Medaillenspiegel
Endstand nach 25 Entscheidungen
Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Sowjetunion  Sowjetunion 9 5 2 16
2 Deutschland  Deutschland 6 1 3 10
3 Deutschland Demokratische Republik 1949  Deutsche Demokratische Republik 2 4 5 11
4 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 2 1 2 5
5 Frankreich  Frankreich 1 3 2 6
6 Italien  Italien 1 3 1 5
7 Rumänien  Rumänien 1 2 3 6
8 Niederlande  Niederlande 1 1 1 3
9 Osterreich  Österreich 1 - 1 2
9 Polen  Polen 1 - 1 2
11 Spanien  Spanien - 3 1 4
12 Bulgarien 1971  Bulgarien - 1 - 1
12 Schweiz  Schweiz - 1 - 1
14 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien - - 1 1
14 Portugal  Portugal - - 1 1
14 Schweden  Schweden - - 1 1
14 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei - - 1 1
14 Ungarn  Ungarn - - 1 1

WeblinksBearbeiten