Hauptmenü öffnen

Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften 1977

8. Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften
Velódromo de Anoeta im Mai 2015
Velódromo de Anoeta im Mai 2015
Stadt Spanien 1977Spanien San Sebastian, Spanien
Stadion Velódromo de Anoeta
Eröffnung 12. März 1977
Schlusstag 13. März 1977
Chronik
Hallen-EM 1976 Hallen-EM 1978

Die 8. Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften fanden am 12. und 13. März 1977 in San Sebastián (Spanien) statt. Austragungsort war das Velódromo de Anoeta.

Inhaltsverzeichnis

MännerBearbeiten

60 mBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Walerij Borsow Sowjetunion 1955  URS 6,59
2 Christer Garpenborg Schweden  SWE 6,60
3 Marian Woronin Polen 1944  POL 6,67
4 Klaus-Dieter Kurrat Deutschland Demokratische Republik 1949  GDR 6,69
5 Detlef Kübeck Deutschland Demokratische Republik 1949  GDR 6,75
6 Zenon Licznerski Polen 1944  POL 6,76

Finale am 12. März

400 mBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Alfons Brijdenbach Belgien  BEL 46,53
2 Francis Demarthon Frankreich  FRA 47,11
3 Marian Gęsicki Polen 1944  POL 47,21
4 Hector Llaster Frankreich  FRA 47,47
5 Glen Cohen Vereinigtes Konigreich  GBR 47,57
6 Edward Antczak Polen 1944  POL 47,82

Finale am 13. März

800 mBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Sebastian Coe Vereinigtes Konigreich  GBR 1:46,5
2 Erwin Gohlke Deutschland Demokratische Republik 1949  GDR 1:47,2
3 Rolf Gysin Schweiz  SUI 1:47,6
4 Wiktor Anochin Sowjetunion 1955  URS 1:47,7
5 Günther Hasler Liechtenstein 1937  LIE 1:48,0
6 Antonio Páez Spanien 1977  ESP 1:48,3

Finale am 13. März

1500 mBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Jürgen Straub Deutschland Demokratische Republik 1949  GDR 3:46,5
2 Paul-Heinz Wellmann Deutschland BR  FRG 3:46,6
3 János Zemen Ungarn  HUN 3:46,6
4 Anatolii Mamontov Sowjetunion 1955  URS 3:46,9
5 Henryk Wasilewski Polen 1944  POL 3:47,6
6 Wladimir Kanew Bulgarien 1971  BUL 3:48,8
7 Francis Gonzalez Frankreich  FRA 3:49,2
8 Eamonn Coghlan Irland  IRL 3:53,5

Finale am 13. März

3000 mBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Karl Fleschen Deutschland BR  FRG 7:57,7
2 Pekka Päivärinta Finnland  FIN 7:59,3
3 Markus Ryffel Schweiz  SUI 8:00,3
4 Fernando Cerrada Spanien 1977  ESP 8:00,6
5 Michael Karst Deutschland BR  FRG 8:03,2
6 Ray Smedley Vereinigtes Konigreich  GBR 8:06,2
7 Paul Thijs Belgien  BEL 8:08,4
8 Štefan Polák Tschechoslowakei  TCH 8:08,4

Finale am 13. März

60 m HürdenBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Thomas Munkelt Deutschland Demokratische Republik 1949  GDR 7,62
2 Wiktor Mjasnikow Sowjetunion 1955  URS 7,79
3 Arto Bryggare Finnland  FIN 7,79
4 Emile Raybois Frankreich  FRA 7,87
5 Manfred Schumann Deutschland BR  FRG 7,91
6 Jan Pusty Polen 1944  POL 7,91

Finale am 13. März

HochsprungBearbeiten

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Jacek Wszoła Polen 1944  POL 2,25
2 Rolf Beilschmidt Deutschland Demokratische Republik 1949  GDR 2,22
3 Ruud Wielart Niederlande  NED 2,22
4 Rune Almén Schweden  SWE 2,22
5 Bruno Bruni Italien  ITA 2,19
6 Edgar Kirst Deutschland Demokratische Republik 1949  GDR 2,19
7 Francisco Martín Spanien 1977  ESP 2,19
8 Gianni Davito Italien  ITA 2,19

Finale am 13. März

StabhochsprungBearbeiten

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Władysław Kozakiewicz Polen 1944  POL 5,51
2 Antti Kalliomäki Finnland  FIN 5,30
3 Mariusz Klimczyk Polen 1944  POL 5,20
4 Leszek Hołownia Polen 1944  POL 5,10
5 Felix Böhni Schweiz  SUI 5,10
6 Roger Oriol Spanien 1977  ESP 5,10
7 Jacques Desbois Frankreich  FRA 5,00
8 Tapani Haapakoski Finnland  FIN 5,00

Finale am 12. März

WeitsprungBearbeiten

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Hans Baumgartner Deutschland BR  FRG 7,96
2 Lutz Franke Deutschland Demokratische Republik 1949  GDR 7,89
3 László Szalma Ungarn  HUN 7,78
4 Stanisław Jaskułka Polen 1944  POL 7,68
5 Frank Wartenberg Deutschland Demokratische Republik 1949  GDR 7,68
6 Carlo Arrighi Italien  ITA 7,61
7 Åke Fransson Schweden  SWE 7,61
8 Gilbert Zante Frankreich  FRA 7,60

Finale am 13. März

DreisprungBearbeiten

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Wiktor Sanejew Sowjetunion 1955  URS 16,65
2 Jaak Uudmäe Sowjetunion 1955  URS 16,46
3 Bernard Lamitié Frankreich  FRA 16,45
4 Zdzisław Sobora Polen 1944  POL 16,30
5 Janoš Hegediš Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  YUG 16,11
6 Christian Valétudie Frankreich  FRA 16,09
7 Roberto Mazzucato Italien  ITA 16,00
8 Richard Kick Deutschland BR  FRG 15,86

Finale am 12. März

KugelstoßenBearbeiten

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Hreinn Halldórsson Island  ISL 20,59
2 Geoff Capes Vereinigtes Konigreich  GBR 20,46
3 Władysław Komar Polen 1944  POL 20,17
4 Reijo Ståhlberg Finnland  FIN 19,83
5 Jewgeni Mironow Sowjetunion 1955  URS 19,57
6 Ralf Reichenbach Deutschland BR  FRG 19,43
7 Alexandr Nossenko Sowjetunion 1955  URS 19,00
8 Gerhard Steines Deutschland BR  FRG 18,98

Finale am 13. März

FrauenBearbeiten

60 mBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Marlies Göhr Deutschland Demokratische Republik 1949  GDR 7,17
2 Ljudmila Storoschkowa Sowjetunion 1955  URS 7,24
3 Rita Bottiglieri Italien  ITA 7,34
4 Chantal Réga Frankreich  FRA 7,35
5 Annie Alizé Frankreich  FRA 7,39
6 Sharon Colyear Vereinigtes Konigreich  GBR 7,39

Finale am 13. März

400 mBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Marita Koch Deutschland Demokratische Republik 1949  GDR 51,14
2 Verona Elder Vereinigtes Konigreich  GBR 52,75
3 Jelica Pavličić Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  YUG 53,49
4 Natalja Sokolowa Sowjetunion 1955  URS 53,67
5 Rosa Colorado Spanien 1977  ESP 53,78
6 Jarmila Kratochvílová Tschechoslowakei  TCH 53,95

Finale am 13. März

800 mBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Jane Colebrook Vereinigtes Konigreich  GBR 2:01,1
2 Totka Petrowa Bulgarien 1971  BUL 2:01,2
3 Elżbieta Katolik Polen 1944  POL 2:01,3
4 Swetlana Styrkina Sowjetunion 1955  URS 2:01,4
5 Swetla Slatewa-Kolewa Bulgarien 1971  BUL 2:02,2
6 Brigitte Koczelnik Deutschland BR  FRG 2:05,6

Finale am 13. März

1500 mBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Mary Stewart Vereinigtes Konigreich  GBR 4:09,4
2 Wessela Jazinska Bulgarien 1971  BUL 4:10,0
3 Rumjana Tschawdarowa Bulgarien 1971  BUL 4:11,3
4 Cornelia Bürki Schweiz  SUI 4:16,8
5 Geertje Meersseman Belgien  BEL 4:18,2

Finale am 13. März

60 m HürdenBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Ljubow Nikitenko Sowjetunion 1955  URS 8,29
2 Zofia Filip Polen 1944  POL 8,34
3 Rita Bottiglieri Italien  ITA 8,39
4 Margit Bartkowiak Deutschland Demokratische Republik 1949  GDR 8,39
5 Danuta Wołosz Polen 1944  POL 8,42
6 Ileana Ongar Italien  ITA 8,47

Finale am 12. März

HochsprungBearbeiten

Platz Athletin Land Höhe (m)
1 Sara Simeoni Italien  ITA 1,92
2 Brigitte Holzapfel Deutschland BR  FRG 1,89
3 Edit Sámuel Ungarn  HUN 1,86
4 Andrea Mátay Ungarn  HUN 1,86
5 Erika Rudolf Ungarn  HUN 1,83
6 Jordanka Blagoewa Bulgarien 1971  BUL 1,83
7 Sabine Fenske Deutschland BR  FRG 1,80
8 Snežana Hrepevnik Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  YUG 1,80

Finale am 12. März

WeitsprungBearbeiten

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Jarmila Nygrýnová Tschechoslowakei  TCH 6,63
2 Ildikó Erdélyi Ungarn  HUN 6,55
3 Heidemarie Wycisk Deutschland Demokratische Republik 1949  GDR 6,40
4 Tatjana Skatschko Sowjetunion 1955  URS 6,40
5 Anke Weigt Deutschland BR  FRG 6,39
6 Sue Reeve Vereinigtes Konigreich  GBR 6,23
7 Karin Hänel Deutschland BR  FRG 6,21
8 Jacqueline Curtet Frankreich  FRA 6,19

Finale am 13. März

KugelstoßenBearbeiten

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Helena Fibingerová Tschechoslowakei  TCH 21,46
2 Ilona Slupianek Deutschland Demokratische Republik 1949  GDR 21,12
3 Eva Wilms Deutschland BR  FRG 20,87
4 Margitta Droese Deutschland Demokratische Republik 1949  GDR 20,09
5 Swetlana Kratschewskaja Sowjetunion 1955  URS 19,62
6 Beatrix Philipp Deutschland BR  FRG 17,35
7 Zdeňka Bartoňová Tschechoslowakei  TCH 17,05

Finale am 13. März

WeblinksBearbeiten