Hauptmenü öffnen

Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften 1980

11. Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften
Glaspalast Sindelfingen Dezember 2011
Glaspalast Sindelfingen Dezember 2011
Stadt DeutschlandDeutschland Sindelfingen, BRD
Stadion Glaspalast
Eröffnung 1. März 1980
Schlusstag 2. März 1980
Chronik
Hallen-EM 1979 Hallen-EM 1981

Die 11. Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften fanden am 1. und 2. März 1980 in Sindelfingen (Bundesrepublik Deutschland) statt. Austragungsort war der Glaspalast.

Inhaltsverzeichnis

MännerBearbeiten

60 mBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Marian Woronin Polen  POL 6,62
2 Christian Haas Deutschland BR  FRG 6,62
3 Alexandr Aksinin Sowjetunion 1955  URS 6,63
4 Nikolai Kolesnikow Sowjetunion 1955  URS 6,65
5 Andrei Schljapnikow Sowjetunion 1955  URS 6,66
6 Gianfranco Lazzer Italien  ITA 6,75

Finale am 1. März

400 mBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Nikolai Tschernezki Sowjetunion 1955  URS 46,29
2 Karel Kolář Tschechoslowakei  TCH 46,55
3 Remigijus Valiulis Sowjetunion 1955  URS 46,75
4 Horia Toboc Rumänien 1965  ROU 46,95

Finale am 2. März

800 mBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Roger Milhau Frankreich  FRA 1:50,2
2 András Paróczai Ungarn  HUN 1:50,3
3 Herbert Wursthorn Deutschland BR  FRG 1:50,4
4 Klaus-Peter Nabein Deutschland BR  FRG 1:51,4
5 Koen Gijsbers Niederlande  NED 1:51,6
Colomán Trabado Spanien 1977  ESP DQ

Finale am 2. März

1500 mBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Thomas Wessinghage Deutschland BR  FRG 3:37,6
2 Ray Flynn Irland  IRL 3:38,5
3 Pierre Délèze Schweiz  SUI 3:38,9
4 Uwe Becker Deutschland BR  FRG 3:39,8
5 Carlos Cabral Portugal  POR 3:39,9
6 Malcolm Edwards Vereinigtes Konigreich  GBR 3:43,0
7 Wladimir Malosemlin Sowjetunion 1955  URS 3:44,5
8 José Manuel Abascal Spanien 1977  ESP 3:45,3

Finale am 2. März

3000 mBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Karl Fleschen Deutschland BR  FRG 7:57,5
2 Klaas Lok Niederlande  NED 7:57,9
3 Hans-Jürgen Orthmann Deutschland BR  FRG 7:59,9
4 Bernhard Gatzke Deutschland BR  FRG 8:07,8
5 Marios Kassianidis Zypern 1960  CYP 8:08,5
6 Fulvio Costa Italien  ITA 8:20,8

Finale am 2. März

60 m HürdenBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Juri Tscherwanjow Sowjetunion 1955  URS 7,54
2 Romuald Giegiel Polen  POL 7,73
3 Javier Moracho Spanien 1977  ESP 7,75
4 Plamen Krastew Bulgarien 1971  BUL 7,79
5 Andrei Prokofjew Sowjetunion 1955  URS 7,84
6 Jan Pusty Polen  POL 7,87

Finale am 2. März

HochsprungBearbeiten

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Dietmar Mögenburg Deutschland BR  FRG 2,31
2 Jacek Wszoła Polen  POL 2,29
3 Adrian Proteasa Rumänien 1965  ROU 2,29
4 Carlo Thränhardt Deutschland BR  FRG 2,26
5 Marco Tamberi Italien  ITA 2,26
6 Oleksij Demjanjuk Sowjetunion 1955  URS 2,26
7 Ruud Wielart Niederlande  NED 2,26
8 Roland Dalhäuser Schweiz  SUI 2,26

Finale am 2. März

StabhochsprungBearbeiten

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Konstantin Wolkow Sowjetunion 1955  URS 5,60
2 Wladimir Poljakow Sowjetunion 1955  URS 5,60
3 Patrick Abada Frankreich  FRA 5,55
4 Władysław Kozakiewicz Polen  POL 5,50
5 Sergei Kulibaba Sowjetunion 1955  URS 5,40
6 Antti Kalliomäki Finnland  FIN 5,40
7 Anton Paskalew Bulgarien 1971  BUL 5,40
8 Mariusz Klimczyk Polen  POL 5,40

Finale am 1. März

WeitsprungBearbeiten

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Winfried Klepsch Deutschland BR  FRG 7,98
2 Nenad Stekić Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  YUG 7,91
3 Stanisław Jaskułka Polen  POL 7,85
4 Joachim Busse Deutschland BR  FRG 7,85
5 Wiktor Belski Sowjetunion 1955  URS 7,79
6 Jörg Klocke Deutschland BR  FRG 7,76
7 Andrzej Klimaszewski Polen  POL 7,73
8 Rolf Bernhard Schweiz  SUI 7,72

Finale am 2. März

DreisprungBearbeiten

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Béla Bakosi Ungarn  HUN 16,86
2 Jaak Uudmäe Sowjetunion 1955  URS 16,51
3 Gennadi Kowtunow Sowjetunion 1955  URS 16,45
4 Atanas Tschotschew Bulgarien 1971  BUL 16,40
5 Milan Spasojević Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  YUG 16,38
6 Klaus Kübler Deutschland BR  FRG 16,36
7 Ramón Cid Spanien 1977  ESP 16,36
8 Olli Pousi Finnland  FIN 16,31

Finale am 1. März

KugelstoßenBearbeiten

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Zlatan Saračević Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  YUG 20,43
2 Jaromír Vlk Tschechoslowakei  TCH 20,19
3 Ivan Ivančić Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  YUG 19,48
4 Remigius Machura Tschechoslowakei  TCH 18,56

Finale am 2. März

FrauenBearbeiten

60 mBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Sofka Popowa Bulgarien 1971  BUL 7,11
2 Linda Haglund Schweden  SWE 7,14
3 Ljudmila Kondratjewa Sowjetunion 1955  URS 7,31
4 Zofia Bielczyk Polen  POL 7,34
5 Wera Anissimowa Sowjetunion 1955  URS 7,35
6 Helinä Laihorinne Finnland  FIN 7,37

Finale am 2. März

400 mBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Elke Decker Deutschland BR  FRG 52,28
2 Karoline Käfer Osterreich  AUT 52,70
3 Tatjana Goischtschik Sowjetunion 1955  URS 52,71
4 Rossiza Stamenowa Bulgarien 1971  BUL 53,06

Finale am 2. März

800 mBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Jolanta Januchta Polen  POL 2:00,6
2 Anne-Marie Van Nuffel Belgien  BEL 2:00,9
3 Liz Barnes Vereinigtes Konigreich  GBR 2:01,5
4 Elżbieta Katolik Polen  POL 2:02,3
5 Wioleta Zwetkowa Bulgarien 1971  BUL 2:02,8
6 Kirsti Voldnes Norwegen  NOR 2:02,8

Finale am 2. März

1500 mBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Tamara Koba Sowjetunion 1955  URS 4:12,5
2 Anna Bukis Polen  POL 4:13,1
3 Mary Purcell Irland  IRL 4:14,2
4 Natalja Kusnezowa Sowjetunion 1955  URS 4:14,4
5 Sandra Arthurton Vereinigtes Konigreich  GBR 4:23,1
6 Vera Steiert Deutschland BR  FRG DNF

Finale am 2. März

60 m HürdenBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Zofia Bielczyk Polen  POL 7,77
2 Grażyna Rabsztyn Polen  POL 7,89
3 Natalja Lebedewa Sowjetunion 1955  URS 8,04
4 Elżbieta Rabsztyn Polen  POL 8,05
5 Wera Komissowa Sowjetunion 1955  URS 8,07
6 Nina Morgulina Sowjetunion 1955  URS 8,14

Finale am 1. März

HochsprungBearbeiten

Platz Athletin Land Höhe (m)
1 Sara Simeoni Italien  ITA 1,95
2 Andrea Mátay Ungarn  HUN 1,93
3 Urszula Kielan Polen  POL 1,93
4 Walentina Poluiko Sowjetunion 1955  URS 1,90
5 Petra Wziontek Deutschland BR  FRG 1,87
6 Alessandra Fossati Italien  ITA 1,87
7 Ann-Ewa Karlsson Schweden  SWE 1,87
8 Elżbieta Krawczuk Polen  POL 1,84

Finale am 1. März

WeitsprungBearbeiten

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Anna Włodarczyk Polen  POL 6,74
2 Anke Weigt Deutschland BR  FRG 6,68
3 Sabine Everts Deutschland BR  FRG 6,54
4 Lidija Guschewa Bulgarien 1971  BUL 6,50
5 Tatjana Kolpakowa Sowjetunion 1955  URS 6,47
6 Tatjana Skatschko Sowjetunion 1955  URS 6,43
7 Dorthe A. Rasmussen Danemark  DEN 6,31
8 Beáta Fazekas Ungarn  HUN 6,13

Finale am 2. März

KugelstoßenBearbeiten

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Helena Fibingerová Tschechoslowakei  TCH 19,92
2 Eva Wilms Deutschland BR  FRG 19,66
3 Beatrix Philipp Deutschland BR  FRG 17,59
4 Cinzia Petrucci Italien  ITA 16,96
5 Léone Bertimon Frankreich  FRA 16,45

Finale am 1. März

WeblinksBearbeiten