Hauptmenü öffnen

Grażyna Rabsztyn

polnische Leichtathletin und mehrfache Weltrekordinhaberin
Grażyna Rabsztyn (August 2007)

Grażyna Józefa Rabsztyn[1] (* 20. September 1952 in Wrocław, dt.: Breslau) ist eine ehemalige polnische Leichtathletin und zweifache Weltrekordinhaberin im 100-Meter-Hürdenlauf.

KarriereBearbeiten

1974 bis 1976 wurde sie Hallen-Europameisterin im 60-Meter-Hürdenlauf, weitere Medaillen bei Hallen-Europameisterschaften gewann sie 1972 als Dritte im 50-Meter-Hürdenlauf und 1978 bis 1980 als Zweite im 60-Meter-Hürdenlauf.

Grażyna Rabsztyn stellte 1978 mit 12,48 Sekunden einen Weltrekord im 100-Meter-Hürdenlauf auf und verbesserte ihn 1980 (12,36; bis in die Gegenwart Polnischer Rekord). Erst 1986 verlor sie ihn an die Bulgarin Jordanka Donkowa (12,35 s).

Bei den polnischen Hallen-Meisterschaften gewann sie Gold 1975 und 1976 im 60-Meter-Hürdenlauf, 1974, 1978, 1979 und 1980 Silber in dieser Disziplin. 1972, zu Beginn ihrer sportlichen Karriere, gewann sie die Bronzemedaille.

Grażyna Rabsztyn hatte bei einer Größe von 1,72 m ein Wettkampfgewicht von 63 kg.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Fundacja Komitet Pierre'a De Coubertin w Polsce. In: krs-online.com.pl. Abgerufen am 26. März 2019 (polnisch).