Hauptmenü öffnen

Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften 2009

30. Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften
Außenansicht des Oval Lingotto (2012)
Außenansicht des Oval Lingotto (2012)
Stadt ItalienItalien Turin, Italien
Stadion Oval Lingotto
Eröffnung 6. März 2009
Schlusstag 8. März 2009
Chronik
Hallen-EM 2007 Hallen-EM 2011

Die 30. Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften fanden im Oval Lingotto (6600 Plätze) in Turin in der Zeit vom 6. bis zum 8. März 2009 statt. Es waren die vierten Halleneuropameisterschaften in Italien.

Inhaltsverzeichnis

MännerBearbeiten

60 mBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Dwain Chambers Vereinigtes Konigreich  GBR 6,46
2 Fabio Cerutti Italien  ITA 6,56
3 Emanuele Di Gregorio Italien  ITA 6,56
4 Simeon Williamson Vereinigtes Konigreich  GBR 6,57
5 Craig Pickering Vereinigtes Konigreich  GBR 6,61
6 Dariusz Kuć Polen  POL 6,62
7 Ramil Quliyev Aserbaidschan  AZE 6,67
8 Ryan Moseley Osterreich  AUT 6,69

Datum: 8. März, 17:20 Uhr

400 mBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Johan Wissman Schweden  SWE 45,89
2 Claudio Licciardello Italien  ITA 46,32
3 Ioan Vieru Rumänien  ROU 46,54
4 Clemens Zeller Osterreich  AUT 46,62
5 Richard Buck Vereinigtes Konigreich  GBR 46,93
6 Matteo Galvan Italien  ITA 48,23

Datum: 7. März, 17:55 Uhr

800 mBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Juri Borsakowski Russland  RUS 1:48,55
2 Luis Alberto Marco Spanien  ESP 1:49,14
3 Mattias Claesson Schweden  SWE 1:49,32
4 Adam Kszczot Polen  POL 1:49,52
5 Manuel Olmedo Spanien  ESP 1:49,77
6 Marcin Lewandowski Polen  POL 1:49,86

Datum: 8. März, 16:15 Uhr

1500 mBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Rui Silva Portugal  POR 3:44,38
2 Diego Ruiz Spanien  ESP 3:44,70
3 Yoann Kowal Frankreich  FRA 3:44,75
4 Wolfram Müller Deutschland  GER 3:44,95
5 Arturo Casado Spanien  ESP 3:45,17
6 Christian Obrist Italien  ITA 3:45,47
7 Álvaro Rodríguez Spanien  ESP 3:46,86
8 Goran Nava Serbien  SRB 3:48,65

Datum: 8. März, 16:50 Uhr

3000 mBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Mo Farah Vereinigtes Konigreich  GBR 7:40,17
2 Bouabdellah Tahri Frankreich  FRA 7:42,14
3 Jesús España Spanien  ESP 7:43,29
4 Sergio Sánchez Spanien  ESP 7:45,29
5 Selim Bayrak Turkei  TUR 7:45,46
6 Nick McCormick Vereinigtes Konigreich  GBR 7:52,07
7 Olle Walleräng Schweden  SWE 7:56,44
8 Gezachw Yossef Israel  ISR 8:01,78

Datum: 7. März, 17:15 Uhr

60 m HürdenBearbeiten

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Ladji Doucouré Frankreich  FRA 7,55
2 Gregory Sedoc Niederlande  NED 7,55
3 Petr Svoboda Tschechien  CZE 7,61
4 Andrew Turner Vereinigtes Konigreich  GBR 7,62
5 Jewgeni Borissow Russland  RUS 7,64
6 Garfield Darien Frankreich  FRA 7,66
7 Damien Broothaerts Belgien  BEL 7,74
8 Allan Scott Vereinigtes Konigreich  GBR 7,78

Datum: 6. März, 18:50 Uhr

4 × 400 m StaffelBearbeiten

Datum: 8. März, 17:55 Uhr

HochsprungBearbeiten

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Iwan Uchow Russland  RUS 2,32
2 Kyriakos Ioannou Zypern Republik  CYP 2,29
2 Alexei Dmitrik Russland  RUS 2,29
4 Filippo Campioli Italien  ITA 2,29
4 Alexandr Schustow Russland  RUS 2,29
6 Konstandinos Baniotis Griechenland  GRE 2,29
7 Raúl Spank Deutschland  GER 2,25
8 Dragutin Topić Serbien  SRB 2,25

Datum: 7. März, 15:00 Uhr

StabhochsprungBearbeiten

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Renaud Lavillenie Frankreich  FRA 5,81
2 Pawel Gerassimow Russland  RUS 5,76
3 Alexander Straub Deutschland  GER 5,76
4 Steven Lewis Vereinigtes Konigreich  GBR 5,71
5 Alhaji Jeng Schweden  SWE 5,71
6 Łukasz Michalski Polen  POL 5,61
7 Romain Mesnil Frankreich  FRA 5,61
8 Spas Buchalow Bulgarien  BUL 5,41

Datum: 8. März, 15:25 Uhr

WeitsprungBearbeiten

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Sebastian Bayer Deutschland  GER 8,71 (ER)
2 Nils Winter Deutschland  GER 8,22
3 Marcin Starzak Polen  POL 8,18
4 Kafétien Gomis Frankreich  FRA 8,12
5 Nikolaj Atanassow Bulgarien  BUL 8,11
6 Greg Rutherford Vereinigtes Konigreich  GBR 8,00
7 Tommi Evilä Finnland  FIN 7,86
8 Juho-Matti Pimiä Finnland  FIN 7,84

Datum: 8. März, 16:45 Uhr

DreisprungBearbeiten

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Fabrizio Donato Italien  ITA 17,59
2 Wiktor Jastrebow Ukraine  UKR 17,25
3 Igor Spassowchodski Russland  RUS 17,15
4 Karl Taillepierre Frankreich  FRA 17,12
5 Dsmitry Dsjazuk Weissrussland 1995  BLR 16,88
6 Jewgeni Plotnir Russland  RUS 16,81
7 Jaanus Uudmäe Estland  EST 16,73
8 Jules Lechanga Frankreich  FRA 16,64

Datum: 7. März, 15:05 Uhr

KugelstoßenBearbeiten

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Tomasz Majewski Polen  POL 21,02
2 Yves Niaré Frankreich  FRA 20,42
3 Ralf Bartels Deutschland  GER 20,39
4 Anton Ljuboslawski Russland  RUS 20,14
5 Lajos Kürthy Ungarn  HUN 20,04
6 Manuel Martínez Spanien  ESP 19,65
7 Milan Haborák Slowakei  SVK 19,51
8 Andrej Sinjakou Weissrussland 1995  BLR 19,25

Datum: 8. März, 15:20 Uhr

MehrkampfBearbeiten

Platz Athlet Land Punkte
1 Mikk Pahapill Estland  EST 6362
2 Oleksij Kasjanow Ukraine  UKR 6205
3 Roman Šebrle Tschechien  CZE 6142
4 Alexei Drosdow Russland  RUS 6101
5 André Niklaus Deutschland  GER 5981
6 William Frullani Italien  ITA 5972
7 Franck Logel Frankreich  FRA 5926
8 Gaël Querin Frankreich  FRA 5886

Datum: 7.–8. März

FrauenBearbeiten

60 mBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Jewgenija Poljakowa Russland  RUS 7,18
2 Ezinne Okparaebo Norwegen  NOR 7,21
3 Verena Sailer Deutschland  GER 7,22
4 Anna Geflich Russland  RUS 7,25
5 Lena Berntsson Schweden  SWE 7,26
6 Anita Pistone Italien  ITA 7,33
7 Lina Grinčikaitė Litauen  LTU 7,38
8 Maria Aurora Salvagno Italien  ITA 7,43

Datum: 8. März, 17:05 Uhr

400 mBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Antonina Kriwoschapka Russland  RUS 51,18
2 Natalija Pyhyda Ukraine  UKR 51,44
3 Darja Safonowa Russland  RUS 51,85
4 Natalja Antjuch Russland  RUS 52,37
5 Daniela Reina Italien  ITA 53,11
6 Donna Fraser Vereinigtes Konigreich  GBR 53,58

Datum: 7. März, 17:45 Uhr

800 mBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Marija Sawinowa Russland  RUS 1:58,10
2 Oxana Sbroschek Russland  RUS 1:59,20
3 Elisa Cusma Piccione Italien  ITA 2:00,23
4 Jennifer Meadows Vereinigtes Konigreich  GBR 2:00,42
5 Marilyn Okoro Vereinigtes Konigreich  GBR 2:03,30
6 Tetjana Petljuk Ukraine  UKR 2:03,77

Datum: 8. März, 16:00 Uhr

1500 mBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Anna Alminowa Russland  RUS 4:07,76
2 Natalia Rodríguez Spanien  ESP 4:08,72
3 Sonja Roman Slowenien  SLO 4:11,42
4 Roisin McGettigan Irland  IRL 4:11,58
5 Jewgenija Solotowa Russland  RUS 4:11,72
6 Natalja Jewdokimowa Russland  RUS 4:12,33
7 Lidia Chojecka Polen  POL 4:15,90
8 Marina Munćan Serbien  SRB 4:20,01

Datum: 7. März, 17:35 Uhr

3000 mBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Alemitu Bekele Turkei  TUR 8:46,50
2 Sara Moreira Portugal  POR 8:48,18
3 Mary Cullen Irland  IRL 8:48,47
4 Nuria Fernández Spanien  ESP 8:49,49
5 Silvia Weissteiner Italien  ITA 8:50,17
6 Anna Alminowa Russland  RUS 8:51,36
7 Julija Sarudnewa Russland  RUS 8:58,55
8 Ancuța Bobocel Rumänien  ROU 8:59,78

Datum: 8. März, 16:30 Uhr

60 m HürdenBearbeiten

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Eline Berings Belgien  BEL 7,92
2 Lucie Škrobáková Tschechien  CZE 7,95
3 Derval O’Rourke Irland  IRL 7,97
4 Christina Vukicevic Norwegen  NOR 8,04
5 Anastassija Solowjowa Russland  RUS 8,05
6 Nadine Hildebrand Deutschland  GER 8,16
7 Cindy Billaud Frankreich  FRA 8,19
8 Sarah Claxton Vereinigtes Konigreich  GBR 8,21

Datum: 6. März, 18:40 Uhr

4 × 400 m StaffelBearbeiten

Datum: 8. März, 17:35 Uhr

HochsprungBearbeiten

Platz Athletin Land Höhe (m)
1 Ariane Friedrich Deutschland  GER 2,01
2 Ruth Beitia Spanien  ESP 1,99
3 Wiktorija Kljugina Russland  RUS 1,96
4 Swetlana Schkolina Russland  RUS 1,96
5 Blanka Vlašić Kroatien  CRO 1,92
5 Irina Gordejewa Russland  RUS 1,92
7 Iva Straková Tschechien  CZE 1,92
8 Kamila Stepaniuk Polen  POL 1,92

Datum: 8. März, 15:40 Uhr

StabhochsprungBearbeiten

Platz Athletin Land Höhe (m)
1 Julija Golubtschikowa Russland  RUS 4,75
2 Silke Spiegelburg Deutschland  GER 4,75
3 Anna Battke Deutschland  GER 4,65
4 Alexandra Kirjaschowa Russland  RUS 4,50
5 Kristina Gadschiew Deutschland  GER 4,35
6 Kate Dennison Vereinigtes Konigreich  GBR 4,35
7 Joanna Piwowarska Polen  POL 4,35
Anna Giordano Bruno Italien  ITA NM

Datum: 7. März, 17:15 Uhr

WeitsprungBearbeiten

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Ksenija Balta Estland  EST 6,87
2 Jelena Sokolowa Russland  RUS 6,84
3 Olga Kutscherenko Russland  RUS 6,82
4 Nina Kolarič Slowenien  SLO 6,62
5 Tatjana Woikina Russland  RUS 6,57
6 Sirkka-Liisa Kivine Estland  EST 6,51
7 Kelly Proper Irland  IRL 6,37
8 Joanna Skibińska Polen  POL 6,28

Datum: 7. März, 16:40 Uhr

DreisprungBearbeiten

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Anastassija Taranowa-Potapowa Russland  RUS 14,68
2 Marija Šestak Slowenien  SLO 14,60
3 Dana Velďáková Slowakei  SVK 14,40
4 Biljana Topić Serbien  SRB 14,37
5 Teresa Nzola Meso Frankreich  FRA 14,31
6 Snežana Rodić Slowenien  SLO 13,87
7 Amy Zongo Frankreich  FRA 13,86
8 Paraskevi Papachristou Griechenland  GRE NM

Datum: 8. März, 15:15 Uhr

KugelstoßenBearbeiten

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Petra Lammert Deutschland  GER 19,66
2 Denise Hinrichs Deutschland  GER 19,63
3 Anca Heltne Rumänien  ROU 18,71
4 Anna Omarowa Russland  RUS 18,37
5 Assunta Legnante Italien  ITA 18,05
6 Anna Awdejewa Russland  RUS 17,96
7 Laurence Manfredi Frankreich  FRA 17,92
8 Melissa Boekelman Niederlande  NED 17,47

Datum: 6. März, 17:00 Uhr

FünfkampfBearbeiten

Platz Athletin Land Punkte
1 Anna Bogdanowa Russland  RUS 4761
2 Jolanda Keizer Niederlande  NED 4644
3 Antoinette Nana Djimou Ida Frankreich  FRA 4618
4 Olga Kurban Russland  RUS 4576
5 Karolina Tymińska Polen  POL 4542
6 Viktorija Žemaitytė Litauen  LTU 4516
7 Christine Schulz Deutschland  GER 4461
8 Yvonne Wisse Niederlande  NED 4406

Datum: 6. März

MedaillenspiegelBearbeiten

Rank Nation GOLD SILBER BRONZE Total
1. Russland  Russland 10 4 4 18
2. Deutschland  Deutschland 3 3 4 10
3. Frankreich  Frankreich 2 2 2 6
3. Italien  Italien 2 2 2 6
5. Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 2 2 0 4
6. Estland  Estland 2 0 0 2
7. Portugal  Portugal 1 1 0 2
8. Polen  Polen 1 0 2 3
9. Schweden  Schweden 1 0 1 2
10. Belgien  Belgien 1 0 0 1
10. Turkei  Türkei 1 0 0 1
12. Spanien  Spanien 0 4 1 5
13. Ukraine  Ukraine 0 3 0 3
14. Niederlande  Niederlande 0 2 0 2
15. Tschechien  Tschechien 0 1 2 3
16. Slowenien  Slowenien 0 1 1 2
17. Zypern Republik  Zypern 0 1 0 1
17. Norwegen  Norwegen 0 1 0 1
19. Irland  Irland 0 0 2 2
19. Rumänien  Rumänien 0 0 2 2
21. Weissrussland 1995  Weißrussland 0 0 1 1
21. Slowakei  Slowakei 0 0 1 1

Deutsche MannschaftBearbeiten

Name Disziplin Platzierung
Erik Balnuweit 60 m H 13.
Ralf Bartels Kugelstoßen BRONZE
Anna Battke Stabhochsprung BRONZE
René Bauschinger 800 m 16.
Melanie Bauschke Weitsprung 11.
Sebastian Bayer Weitsprung GOLD
Katja Demut Dreisprung 13.
Andy Dittmar Kugelstoßen 13.
Danny Ecker Stabhochsprung 11.
Ariane Friedrich Hochsprung GOLD
Kristina Gadschiew Stabhochsprung 5.
Thomas Goller 4-mal-400-Meter-Staffel 4.
Nadine Hildebrand 60 m H 6.
Denise Hinrichs Kugelstoßen SILBER
Sonja Kesselschläger Fünfkampf 11.
Meike Kröger Hochsprung 9.
Petra Lammert Kugelstoßen GOLD
Willi Mathiszik 60 m H 9.
Malte Mohr Stabhochsprung 10.
Wolfram Müller 1500 m 4.
André Niklaus Siebenkampf 5.
Carolin Nytra 60 m H 9.
Miguel Rigau 4-mal-400-Meter-Staffel 4.
Verena Sailer 60 m BRONZE
Carsten Schlangen 1500 m 12.
Marco Schmidt Kugelstoßen 12.
Thomas Schneider 4-mal-400-Meter-Staffel 4.
Christine Schulz Fünfkampf 7.
Stefan Schwab 60 m 10.
Helge Schwarzer 60 m H 16.
Florian Seitz 4-mal-400-Meter-Staffel 4.
Raúl Spank Hochsprung 7.
Silke Spiegelburg Stabhochsprung SILBER
Alexander Straub Stabhochsprung BRONZE
Christoph Stolz Weitsprung 30.
Nils Winter Weitsprung SILBER

Schweizer MannschaftBearbeiten

Name Disziplin Platzierung
Pascal Mancini 60 m 12.
Lisa Urech 60 m H 19.
Irene Pusterla Weitsprung 12.
Nicole Büchler Stabhochsprung 15.

WeblinksBearbeiten

  Commons: 2009 European Athletics Indoor Championships – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien