Hauptmenü öffnen
Marcin Lewandowski
Medaillenspiegel
2018 European Athletics Championships Day 5 (28).jpg

Mittelstreckenläufer

PolenPolen Polen
Logo der IAAF Hallenweltmeisterschaften
0Silber0 2018 Birmingham 1500 Meter
Logo der EAA Europameisterschaften
0Gold0 2010 Barcelona 800 Meter
0Silber0 2016 Amsterdam 800 Meter
0Silber0 2018 Berlin 1500 Meter
Logo der EAA Halleneuropameisterschaften
0Silber0 Paris 2011 800 Meter
0Gold0 2015 Prag 800 Meter
0Gold0 2017 Belgrad 1500 Meter
0Gold0 2019 Glasgow 1500 Meter
Logo der EAA U23-Europameisterschaften
0Gold0 2007 Debrecen 800 Meter
0Silber0 2009 Kaunas 800 Meter

Marcin Przemysław Lewandowski (* 13. Juni 1987 in Stettin) ist ein polnischer Leichtathlet. Er ist ein Mittelstreckenläufer, der sich auf den 800-Meter-Lauf spezialisiert hat.

LebenBearbeiten

Marcin Lewandowski startet für den Verein Zawisza Bydgoszcz. 2006 wurde er Vierter bei den Juniorenweltmeisterschaften in Peking. Er wurde 2007 in Debrecen U23-Europameister über 800 Meter und nahm ein Jahr später an den Olympischen Spielen in Peking teil. Über 800 Meter schied er im Halbfinale aus. 2009 gewann er die Silbermedaille bei den U23-Europameisterschaften in Kaunas. Bei den Weltmeisterschaften 2009 in Berlin stürzte er im Halbfinale nach einer Kollision zwischen dem Sudanesen Abubaker Kaki und dem Niederländer Bram Som. Nach einem Protest der polnischen Mannschaftsleitung wurde er ebenso wie Bram Som für das Finale zugelassen, wo er Achter wurde.

Bei den Europameisterschaften 2010 gewann Lewandowski Gold im 800-Meter-Lauf. 2016 errang er die Silbermedaille.

Persönliche BestleistungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Marcin Lewandowski – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien