Hauptmenü öffnen

Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren 2015

IIHF.svg Eishockey-Weltmeisterschaft
◄ vorherige 2015 nächste ►
Sieger: KanadaKanada Kanada

Die 79. Eishockey-Weltmeisterschaften der Herren der Internationalen Eishockey-Föderation IIHF waren die Eishockey-Weltmeisterschaften des Jahres 2015. Insgesamt nahmen zwischen dem 3. April und dem 17. Mai 2015 47 Nationalmannschaften an den sechs Turnieren der Top-Division sowie der Divisionen I bis III teil.

Das Turnier der Top-Division mit 16 Nationalmannschaften fand vom 1. bis 17. Mai 2015 in der tschechischen Hauptstadt Prag und in Ostrava statt. Die weiteren Turniere fanden im April in Krakau, Eindhoven, Reykjavík, Kapstadt und Izmir statt.

Der Weltmeister wurde zum 25. Mal insgesamt und zum ersten Mal seit 2007 die Mannschaft Kanadas, die im Finale Russland mit 6:1 bezwang. Die deutsche Nationalmannschaft belegte den zehnten Rang, während das Schweizer Nationalteam im Viertelfinale gegen die Vereinigten Staaten ausschied. Österreich verpasste durch den 15. Platz den Klassenerhalt in der Top-Division und stieg somit direkt wieder in die Division IA ab.

Die Aufsteiger in den vier Divisionen waren die Mannschaften aus Kasachstan, Ungarn, Südkorea, Rumänien, die Volksrepublik China und Nordkorea.

Übersicht Herren-Weltmeisterschaften
Turnier Ort Datum Teil-
nehmer
Zuschauer
insgesamt
Spiele ø
TschechienTschechien Top-Division Prag
Ostrava
01. Mai 2015 – 17. Mai 2015 16 724.307 64 11.317
PolenPolen Division I A Krakau 19. Apr. 2015 – 25. Apr. 2015 6 66.651 15 4.443
NiederlandeNiederlande Division I B Eindhoven 13. Apr. 2015 – 19. Apr. 2015 6 15.920 15 1.061
IslandIsland Division II A Reykjavík 13. Apr. 2015 – 19. Apr. 2015 6 4.958 15 331
SudafrikaSüdafrika Division II B Kapstadt 13. Apr. 2015 – 19. Apr. 2015 6 4.263 15 284
TurkeiTürkei Division III Izmir 03. Apr. 2015 – 12. Apr. 2015 7 7.955 21 379

Inhaltsverzeichnis

Teilnehmer, Austragungsorte und -zeiträumeBearbeiten

ModusBearbeiten

In der Top-Division qualifizieren sich die vier besten Mannschaften jeder Gruppe direkt für das Viertelfinale. Die Gesamtanzahl der Spiele beträgt 64 Partien.

In den Divisionen I und II werden die jeweils zwölf Mannschaften qualitativ in je zwei Gruppen zu sechs Teams aufgeteilt. Dies geschieht auf Grundlage der Abschlussplatzierungen der Weltmeisterschaften des Jahres 2014. Die Division III spielt in einer Gruppe mit sieben Mannschaften.

Aus der Top-Division steigen die beiden Letzten der zwei Vorrundengruppen in die Division I A ab. Aus selbiger steigen die beiden Erstplatzierten zum nächsten Jahr in die Top-Division auf, während der Sechstplatzierte in die Division I B absteigt. Im Gegenzug steigt der Gewinner der Division I B in die Division I A auf. Aus der Division I B steigt ebenfalls der Letzte in die Division II A ab. Die Aufstiegsregelung der Division I B mit einem Auf- und Absteiger gilt genauso für die Divisionen II A und II B.

Top-DivisionBearbeiten

WM 2015 der Herren
Anzahl Nationen 16
Weltmeister Kanada  Kanada
Silber Russland  Russland
Bronze Vereinigte Staaten  USA
Absteiger Osterreich  Österreich
Slowenien  Slowenien
 
Austragungsort Prag & Ostrava, Tschechien
Eröffnung 1. Mai 2015
Endspiel 17. Mai 2015
Zuschauer 741.700 (11.589 pro Spiel)
Tore 354 (5,53 pro Spiel)
 
Bester Torhüter Finnland  Pekka Rinne
Bester Verteidiger Kanada  Brent Burns
Bester Stürmer Kanada  Jason Spezza
MVP Tschechien  Jaromír Jágr
Topscorer Kanada  Jason Spezza (14 Punkte)

Die Weltmeisterschaft der Top-Division wurde vom 1. bis zum 17. Mai 2015 in der tschechischen Hauptstadt Prag sowie in Ostrava ausgetragen. Gespielt wurde in der O₂ Arena (17.000 Plätze) in Prag sowie der ČEZ Aréna in Ostrau mit 9.821 Plätzen.

VergabeBearbeiten

Die Bewerbung des tschechischen Eishockeyverbandes setzte sich auf dem Jahreskongress des Eishockey-Weltverbandes IIHF am 21. Mai 2010 im deutschen Köln mit 84:22-Stimmen gegen jene der Ukraine durch.

Bewerber Stimmen Anteil (in %)
Tschechien  Tschechien 84 79
Ukraine  Ukraine 22 21

TeilnehmerBearbeiten

Am Turnier nahmen die besten 14 Mannschaften der Vorjahres-Weltmeisterschaft sowie die beiden Erstplatzierten des Turniers der Division IA des Vorjahres teil:

14 aus Europa Danemark 
Dänemark
Deutschland 
Deutschland
Finnland 
Finnland
Frankreich 
Frankreich
Weissrussland 
Weißrussland
Lettland 
Lettland
Norwegen 
Norwegen
Osterreich 
Österreich
(Aufsteiger aus der Division IA)
Russland 
Russland
(Titelverteidiger)
Schweden 
Schweden
Schweiz 
Schweiz
Slowakei 
Slowakei
Slowenien 
Slowenien
(Aufsteiger aus der Division IA)
Tschechien 
Tschechien
(Gastgeber)
2 aus Nordamerika Kanada 
Kanada
Vereinigte Staaten 
USA
Gruppeneinteilung
 
Teilnehmer der Weltmeisterschaft 2015. Tschechien als Gastgeber ist rot eingefärbt, Österreich und Slowenien als Aufsteiger aus der Division I hellblau. Die restlichen Teilnehmer sind dunkelblau eingefärbt.

Die Gruppeneinteilung der Vorrunde wurde auf Basis der nach Abschluss der Weltmeisterschaft 2014 aktuellen IIHF-Weltrangliste festgelegt. Aus geografischen Gesichtspunkten – Ostrava liegt etwa 50 Kilometer von der slowakischen Grenze entfernt – tauschten die Schweiz und die Slowakei die Gruppen.[1]

Gruppe A (Prag) Gruppe B (Ostrau)
Schweden  Schweden (1) Finnland  Finnland (2)
Kanada  Kanada (4) Russland  Russland (3)
Tschechien  Tschechien (5) Vereinigte Staaten  USA (6)
Schweiz  Schweiz (7) Slowakei  Slowakei (8)
Lettland  Lettland (9) Norwegen  Norwegen (10)
Frankreich  Frankreich (12) Weissrussland  Weißrussland (11)
Deutschland  Deutschland (13) Slowenien  Slowenien (14)
Osterreich  Österreich (16) Danemark  Dänemark (15)

* In Klammern ist der jeweilige Weltranglistenplatz angegeben.

ModusBearbeiten

Das 17-tägige Weltmeisterschaftsturnier wurde in zwei Phasen – Vorrunde und Finalrunde – gegliedert.

Die 16 Teams spielten nach ihrer Weltranglistenplatzierung zunächst in zwei Gruppen à acht Teams eine Vorrunde (Preliminary Round). Dabei wurden für einen Sieg nach regulärer Spielzeit von 60 Minuten drei, für einen Sieg in der maximal fünfminütigen Verlängerung oder im Penaltyschießen zwei und für eine Niederlage in der Verlängerung oder im Penaltyschießen ein Punkt vergeben. Bei Punktgleichheit zwischen zwei Teams entschied der direkte Vergleich. Waren mehr als zwei Mannschaften punktgleich, entschieden folgende Kriterien:

  1. Anzahl Punkte aus den Spielen der punktgleichen Mannschaften gegeneinander,
  2. bessere Tordifferenz aus den Spielen gegeneinander,
  3. Anzahl Tore aus den Spielen gegeneinander
  4. Punkte, Tordifferenz und Tore gegen die nächstbessere, nicht punktgleiche Mannschaft (wenn möglich),
  5. Ergebnisse gegen die übernächstbessere, nicht punktgleiche Mannschaft (wenn möglich),
  6. Platzierung in der IIHF-Weltrangliste des Jahres 2014.

Waren nach einem dieser Kriterien nur noch zwei Mannschaften punktgleich, entschied wieder der direkte Vergleich.

Die vier besten Mannschaften jeder Vorrundengruppe qualifizierten sich für das Viertelfinale und spielten im K.-o.-System mit folgendem Halbfinale und Finale die Medaillengewinner aus (Playoff Round). Die Nationen auf dem letzten Rang der jeweiligen Gruppe stiegen in die Division IA ab. Da Russland als Gastgeber für die WM 2016 gesetzt war, wäre bei einem sportlichen Abstieg Russlands die vorletzte Nation der beiden Gruppen mit der schlechteren Bilanz abgestiegen.

AustragungsorteBearbeiten

Prag
Austragungsorte der Weltmeisterschaft
Ostrava
O₂ Arena
Kapazität: 17.000
ČEZ Aréna
Kapazität: 9.821
   

VorrundeBearbeiten

Die Vorrunde der Weltmeisterschaft startet am 1. Mai, beendet wird die Vorrunde am 12. Mai.

Gruppe ABearbeiten

1. Mai 2015
16:15 Uhr
(Ortszeit)
Kanada  Kanada
N. MacKinnon (9:57)
J. Spezza (13:04)
M. Duchene (14:11)
T. Toffoli (22:20)
J. Spezza (23:04)
S. Crosby (59:37)
6:1
(3:0, 2:0, 1:1)
Spielbericht
Lettland  Lettland
K. Daugaviņš (52:06)
O₂ Arena, Prag
Zuschauer: 16.013
1. Mai 2015
20:15 Uhr
Tschechien  Tschechien
J. Jágr (13:28)
T. Hertl (42:52)
D. Simon (51:34)
R. Červenka (52:31)
M. Zaťovič (56:53)
5:6 n. P.
(1:2, 0:1, 4:2, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Schweden  Schweden
J. Lundqvist (3:23)
S. Kronwall (7:30)
V. Rask (34:34)
J. Lindström (44:08)
M. Sjögren (59:07)
O. Ekman Larsson (PS)
O₂ Arena, Prag
Zuschauer: 17.383
2. Mai 2015
12:15 Uhr
Schweiz  Schweiz
F. Du Bois (1:14)
A. Ambühl (25:54)
M. Bieber (51:01)
3:4 n. P.
(1:0, 1:1, 1:2, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Osterreich  Österreich
T. Raffl (22:12)
B. Lebler (43:33)
M. Raffl (59:10)
K. Komarek (PS)
O₂ Arena, Prag
Zuschauer: 13.953
2. Mai 2015
16:15 Uhr
Frankreich  Frankreich
D. Fleury (50:44)
1:2
(0:1, 0:0, 1:1)
Spielbericht
Deutschland  Deutschland
M. Wolf (12:10)
P. Reimer (59:01)
O₂ Arena, Prag
Zuschauer: 14.903
2. Mai 2015
20:15 Uhr
Lettland  Lettland
K. Daugaviņš (13:13)
M. Rēdlihs (23:18)
2:4
(1:0, 1:3, 0:1)
Spielbericht
Tschechien  Tschechien
M. Jordán (22:01)
J. Kovář (24:25)
J. Jágr (32:44)
J. Voráček (45:29)
O₂ Arena, Prag
Zuschauer: 17.383
3. Mai 2015
12:15 Uhr
Osterreich  Österreich
D. Heinrich (53:17)
1:6
(0:3, 0:3, 1:0)
Spielbericht
Schweden  Schweden
F. Forsberg (13:38)
O. Klefbom (18:37)
A. Lander (19:18)
F. Forsberg (28:22)
E. Lindholm (29:13)
F. Forsberg (31:14)
O₂ Arena, Prag
Zuschauer: 14.051
3. Mai 2015
16:15 Uhr
Kanada  Kanada
S. Crosby (8:02)
T. Hall (8:25)
C. Eakin (16:58)
C. Eakin (19:49)
T. Hall (22:10)
A. Ekblad (24:29)
C. Giroux (27:34)
T. Ennis (35:16)
T. Hall (39:37)
M. Duchene (42:03)
10:0
(4:0, 5:0, 1:0)
Spielbericht
Deutschland  Deutschland
O₂ Arena, Prag
Zuschauer: 15.046
3. Mai 2015
20:15 Uhr
Frankreich  Frankreich
D. Raux (48:31)
1:3
(0:1, 0:1, 1:1)
Spielbericht
Schweiz  Schweiz
D. Hollenstein (15:36)
R. Josi (21:24)
R. Suri (59:06)
O₂ Arena, Prag
Zuschauer: 8.780
4. Mai 2015
16:15 Uhr
Lettland  Lettland
L. Dārziņš (32:53)
1:8
(0:1, 1:3, 0:4)
Spielbericht
Schweden  Schweden
L. Eriksson (17:37)
L. Eriksson (30:05)
F. Forsberg (33:03)
L. Eriksson (39:46)
O. Möller (44:43)
J. Josefson (49:32)
J. Lundqvist (57:04)
V. Rask (59:51)
O₂ Arena, Prag
Zuschauer: 15.315
4. Mai 2015
20:15 Uhr
Kanada  Kanada
J. Eberle (4:18)
T. Hall (19:02)
S. Couturier (37:40)
T. Seguin (42:02)
S. Crosby (50:07)
T. Toffoli (58:31)
6:3
(2:1, 1:1, 3:1)
Spielbericht
Tschechien  Tschechien
M. Erat (19:22)
M. Zaťovič (35:45)
V. Sobotka (57:36)
O₂ Arena, Prag
Zuschauer: 17.383
5. Mai 2015
16:15 Uhr
Schweiz  Schweiz
D. Hollenstein (52:16)
1:0
(0:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Deutschland  Deutschland
O₂ Arena, Prag
Zuschauer: 10.253
5. Mai 2015
20:15 Uhr
Osterreich  Österreich
0:2
(0:0, 0:0, 0:2)
Spielbericht
Frankreich  Frankreich
D. Fleury (46:13)
L. Meunier (59:02)
O₂ Arena, Prag
Zuschauer: 5.857
6. Mai 2015
16:15 Uhr
Schweiz  Schweiz
M. Bieber (58:09)
1:2 n. V.
(0:0, 0:1, 1:0, 0:1)
Spielbericht
Lettland  Lettland
A. Džeriņš (24:19)
K. Daugaviņš (62:19)
O₂ Arena, Prag
Zuschauer: 10.856
6. Mai 2015
20:15 Uhr
Schweden  Schweden
A. Lander (5:06)
V. Rask (17:21)
F. Forsberg (17:49)
O. Möller (35:19)
4:6
(3:0, 1:3, 0:3)
Spielbericht
Kanada  Kanada
A. Ekblad (26:43)
T. Hall (31:27)
S. Couturier (34:23)
P. Wiercioch (50:24)
T. Ennis (53:31)
T. Seguin (58:10)
O₂ Arena, Prag
Zuschauer: 16.695
7. Mai 2015
16:15 Uhr
Tschechien  Tschechien
O. Němec (21:10)
V. Sobotka (26:58)
J. Jágr (44:25)
O. Němec (48:28)
R. Červenka (54:49)
5:1
(0:0, 2:1, 3:0)
Spielbericht
Frankreich  Frankreich
K. Hecquefeuille (28:41)
O₂ Arena, Prag
Zuschauer: 17.110
7. Mai 2015
20:15 Uhr
Schweden  Schweden
O. Möller (11:19)
J. Lindström (12:44)
J. Klingberg (42:56)
O. Möller (48:40)
4:3
(2:1, 0:1, 2:1)
Spielbericht
Deutschland  Deutschland
M. Kink (15:48)
N. Krämmer (29:30)
M. Plachta (54:39)
O₂ Arena, Prag
Zuschauer: 16.137
8. Mai 2015
16:15 Uhr
Tschechien  Tschechien
O. Němec (31:09)
M. Zaťovič (38:04)
V. Sobotka (39:08)
J. Voráček (40:07)
4:0
(0:0, 3:0, 1:0)
Spielbericht
Osterreich  Österreich
O₂ Arena, Prag
Zuschauer: 17.383
8. Mai 2015
20:15 Uhr
Deutschland  Deutschland
M. Wolf (46:46)
M. Plachta (57:35)
2:1
(0:1, 0:0, 2:0)
Spielbericht
Lettland  Lettland
L. Dārziņš (11:05)
O₂ Arena, Prag
Zuschauer: 15.494
9. Mai 2015
12:15 Uhr
Frankreich  Frankreich
J. Desrosiers (16:31)
Y. Treille (46:21)
D. Fleury (46:56)
3:4
(1:2, 0:1, 2:1)
Spielbericht
Kanada  Kanada
T. Seguin (11:26)
J. Eberle (12:32)
T. Seguin (37:02)
J. Eberle (49:18)
O₂ Arena, Prag
Zuschauer: 15.300
9. Mai 2015
16:15 Uhr
Osterreich  Österreich
B. Lebler (16:07)
1:2 n. V.
(1:0, 0:1, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Lettland  Lettland
L. Dārziņš (32:15)
K. Daugaviņš (60:33)
O₂ Arena, Prag
Zuschauer: 12.735
9. Mai 2015
20:15 Uhr
Schweden  Schweden
E. Lindholm (7:17)
F. Forsberg (63:49)
2:1 n. V.
(1:0, 0:0, 0:1, 1:0)
Spielbericht
Schweiz  Schweiz
S. Bodenmann (40:34)
O₂ Arena, Prag
Zuschauer: 15.201
10. Mai 2015
16:15 Uhr
Deutschland  Deutschland
D. Pietta (7:13)
M. Wolf (23:50)
2:4
(1:1, 1:2, 0:1)
Spielbericht
Tschechien  Tschechien
M. Vondrka (13:39)
P. Koukal (25:58)
J. Voráček (27:36)
J. Jágr (55:58)
O₂ Arena, Prag
Zuschauer: 17.383
10. Mai 2015
20:15 Uhr
Schweiz  Schweiz
M. Trachsler (6:21)
D. Brunner (42:17)
2:7
(1:2, 0:3, 1:2)
Spielbericht
Kanada  Kanada
T. Seguin (0:53)
N. MacKinnon (19:42)
A. Ekblad (27:59)
J. Eberle (39:00)
C. Eakin (39:59)
S. Couturier (52:27)
C. Giroux (57:08)
O₂ Arena, Prag
Zuschauer: 17.003
11. Mai 2015
16:15 Uhr
Deutschland  Deutschland
M. Wolf (44:14)
P. Reimer (58:00)
2:3 n. P.
(0:0, 0:1, 2:1, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Osterreich  Österreich
T. Raffl (34:33)
R. Rotter (54:22)
K. Komarek (PS)
O₂ Arena, Prag
Zuschauer: 11.302
11. Mai 2015
20:15 Uhr
Schweden  Schweden
J. Josefson (11:00)
F. Forsberg (34:52)
F. Forsberg (40;52)
O. Ekman Larsson (43:27)
4:2
(1:0, 1:2, 2:0)
Spielbericht
Frankreich  Frankreich
D. Fleury (20:34)
D. Fleury (22:52)
O₂ Arena, Prag
Zuschauer: 12.490
12. Mai 2015
12:15 Uhr
Kanada  Kanada
T. Barrie (6:04)
M. Duchene (9:09)
T. Hall (11:17)
A. Ekblad (14:10)
J. Spezza (21:58)
J. Eberle (35:52)
N. MacKinnon (42:53)
J. Spezza (43:05)
B. Schenn (46:09)
M. Duchene (54:43)
10:1
(4:0, 2:0, 4:1)
Spielbericht
Osterreich  Österreich
D. Heinrich (42:44)
O₂ Arena, Prag
Zuschauer: 16.031
12. Mai 2015
16:15 Uhr
Lettland  Lettland
K. Daugaviņš (11:25)
G. Galviņš (22:48)
2:3 n. P.
(1:0, 1:0, 0:2, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Frankreich  Frankreich
S. Da Costa (48:21)
S. Treille (55:20)
J. Desrosiers (PS)
O₂ Arena, Prag
Zuschauer: 15.167
12. Mai 2015
20:15 Uhr
Tschechien  Tschechien
M. Zaťovič (50:44)
M. Vondrka (PS)
2:1 n. P.
(0:1, 0:0, 1:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Schweiz  Schweiz
K. Fiala (16:55)
O₂ Arena, Prag
Zuschauer: 17.383
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Kanada  Kanada 7 7 0 0 0 49:14 21
2. Schweden  Schweden 7 4 2 0 1 34:19 16
3. Tschechien  Tschechien 7 4 1 1 1 27:18 15
4. Schweiz  Schweiz 7 2 0 4 1 12:18 10
5. Deutschland  Deutschland 7 2 0 1 4 11:24 7
6. Frankreich  Frankreich 7 1 1 0 5 13:20 5
7. Lettland  Lettland 7 0 2 1 4 11:25 5
8. Osterreich  Österreich 7 0 2 1 4 10:29 5

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Viertelfinalqualifikant, Absteiger in die Division IA

Gruppe BBearbeiten

1. Mai 2015
16:15 Uhr
(Ortszeit)
Vereinigte Staaten  USA
S. Moses (19:37)
M. Hendricks (31:57)
D. Sexton (34:47)
N. Bonino (46:19)
M. Hendricks (57:22)
5:1
(1:0, 2:1, 2:0)
Spielbericht
Finnland  Finnland
J. Jokipakka (25:40)
ČEZ Aréna, Ostrava
Zuschauer: 8.812
1. Mai 2015
20:15 Uhr
Russland  Russland
W. Schipatschow (2:51)
A. Anissimow (3:10)
D. Saripow (15:14)
W. Tichonow (16:53)
M. Tschudinow (29:08)
A. Panarin (34:10)
6:2
(4:0, 2:2, 0:0)
Spielbericht
Norwegen  Norwegen
P. Thoresen (20:25)
P. Thoresen (26:50)
ČEZ Aréna, Ostrava
Zuschauer: 6.314
2. Mai 2015
12:15 Uhr
Slowakei  Slowakei
M. Sersen (48:08)
M. Viedenský (49:26)
D. Graňák (51:11)
M. Daňo (PS)
4:3 n. P.
(0:0, 0:1, 3:2, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Danemark  Dänemark
P. Bjorkstrand (25:05)
N. Hardt (49:57)
D. Nielsen (57:46)
ČEZ Aréna, Ostrava
Zuschauer: 8.812
2. Mai 2015
16:15 Uhr
Weissrussland  Weißrussland
A. Stas (10:08)
A. Kaszizyn (12:16)
A. Kaljuschny (23:51)
A. Kitarau (59:41)
4:2
(2:1, 1:0, 1:1)
Spielbericht
Slowenien  Slowenien
Ž. Jeglič (10:42)
Ž. Pance (51:47)
ČEZ Aréna, Ostrava
Zuschauer: 5.995
2. Mai 2015
20:15 Uhr
Norwegen  Norwegen
M. Ask (6:39)
1:2
(1:1, 0:1, 0:0)
Spielbericht
Vereinigte Staaten  USA
T. Lewis (12:14)
B. Nelson (25:58)
ČEZ Aréna, Ostrava
Zuschauer: 6.301
3. Mai 2015
12:15 Uhr
Russland  Russland
I. Kowaltschuk (4:03)
N. Kuljomin (4:39)
J. Dadonow (18:56)
W. Schipatschow (29:27)
J. Dadonow (45:45)
5:3
(3:0, 1:2, 1:1)
Spielbericht
Slowenien  Slowenien
A. Kopitar (23:14)
Ž. Pance (34:40)
R. Sabolič (54:46)
ČEZ Aréna, Ostrava
Zuschauer: 7.557
3. Mai 2015
16:15 Uhr
Weissrussland  Weißrussland
S. Kaszizyn (51:27)
1:2 n. V.
(0:0, 0:0, 1:1, 0:1)
Spielbericht
Slowakei  Slowakei
A. Meszároš (52:31)
A. Meszároš (61:55)
ČEZ Aréna, Ostrava
Zuschauer: 8.812
3. Mai 2015
20:15 Uhr
Danemark  Dänemark
0:3
(0:0, 0:3, 0:0)
Spielbericht
Finnland  Finnland
J. Jokinen (27:47)
J. Pesonen (28:58)
A. Barkov (35:56)
ČEZ Aréna, Ostrava
Zuschauer: 8.353
4. Mai 2015
16:15 Uhr
Russland  Russland
A. Below (23:40)
S. Plotnikow (56:19)
2:4
(0:1, 1:1, 1:2)
Spielbericht
Vereinigte Staaten  USA
T. Lewis (06:22)
T. Krug (26:22)
M. Arcobello (51:52)
B. Nelson (59:51)
ČEZ Aréna, Ostrava
Zuschauer: 8.812
4. Mai 2015
20:15 Uhr
Norwegen  Norwegen
0:5
(0:1, 0:2, 0:2)
Spielbericht
Finnland  Finnland
E. Lindell (5:05)
J. Kemppainen (28:39)
J. Kemppainen (30:21)
J. Jokipakka (51:15)
J. Jokinen (52:11)
ČEZ Aréna, Ostrava
Zuschauer: 6.634
5. Mai 2015
16:15 Uhr
Danemark  Dänemark
J. Jakobsen (13:38)
1:5
(1:0, 0:3, 0:2)
Spielbericht
Weissrussland  Weißrussland
A. Haurus (20:44)
J. Kawyrschyn (27:27)
I. Schynkewitsch (29:35)
J. Kawyrschyn (45:36)
I. Wussenka (54:44)
ČEZ Aréna, Ostrava
Zuschauer: 4.796
5. Mai 2015
20:15 Uhr
Slowakei  Slowakei
A. Meszároš (47:57)
M. Gáborík (54:16)
M. Gáborík (59:59)
3:1
(0:1, 0:0, 3:0)
Spielbericht
Slowenien  Slowenien
J. Urbas (6:20)
ČEZ Aréna, Ostrava
Zuschauer: 8.812
6. Mai 2015
16:15 Uhr
Russland  Russland
A. Panarin (10:53)
S. Mosjakin (13:17)
J. Dadonow (38:45)
S. Mosjakin (57:03)
W. Tarassenko (57:51)
5:2
(2:0, 1:1, 2:1)
Spielbericht
Danemark  Dänemark
M. Green (29:35)
T. Spelling (49:36)
ČEZ Aréna, Ostrava
Zuschauer: 7.682
6. Mai 2015
20:15 Uhr
Slowakei  Slowakei
T. Surový (18:03)
M. Ďaloga (21:29)
2:3
(1:0, 1:2, 0:1)
Spielbericht
Norwegen  Norwegen
M. Nørstebø (25:40)
M. Rosseli Olsen (35:30)
M. Nørstebø (41:56)
ČEZ Aréna, Ostrava
Zuschauer: 8.812
7. Mai 2015
16:15 Uhr
Vereinigte Staaten  USA
B. Nelson (37:21)
T. Krug (45:35)
2:5
(0:0, 1:3, 1:2)
Spielbericht
Weissrussland  Weißrussland
A. Haurus (31:11)
A. Wolkau (33:01)
A. Kitarau (36:06)
A. Kaljuschny (41:15)
A. Kaljuschny (48:23)
ČEZ Aréna, Ostrava
Zuschauer: 6.648
7. Mai 2015
20:15 Uhr
Finnland  Finnland
L. Komarov (5:53)
P. Kontiola (6:34)
A. Barkov (21:19)
J. Kemppainen (35:57)
4:0
(2:0, 2:0, 0:0)
Spielbericht
Slowenien  Slowenien
ČEZ Aréna, Ostrava
Zuschauer: 6.450
8. Mai 2015
16:15 Uhr
Slowenien  Slowenien
J. Muršak (20:15)
1:3
(0:1, 1:2, 0:0)
Spielbericht
Norwegen  Norwegen
P. Thoresen (8:23)
A. Bastiansen (23:46)
J. Holøs (38:49)
ČEZ Aréna, Ostrava
Zuschauer: 8.812
8. Mai 2015
20:15 Uhr
Vereinigte Staaten  USA
B. Nelson (27:54)
1:0
(0:0, 1:0, 0:0)
Spielbericht
Danemark  Dänemark
ČEZ Aréna, Ostrava
Zuschauer: 8.812
9. Mai 2015
12:15 Uhr
Weissrussland  Weißrussland
0:7
(0:1, 0:3, 0:3)
Spielbericht
Russland  Russland
I. Kowaltschuk (9:53)
W. Tarassenko (21:33)
W. Schipatschow (29:24)
J. Dadonow (32:22)
S. Schirokow (42:51)
J. Dadonow (44:49)
J. Malkin (51:04)
ČEZ Aréna, Ostrava
Zuschauer: 8.363
9. Mai 2015
16:15 Uhr
Finnland  Finnland
J. Donskoi (50:28)
J. Aaltonen (55:33)
L. Komarov (59:53)
3:0
(0:0, 0:0, 3:0)
Spielbericht
Slowakei  Slowakei
ČEZ Aréna, Ostrava
Zuschauer: 8.812
9. Mai 2015
20:15 Uhr
Danemark  Dänemark
N. Jensen (1:51)
D. Nielsen (19:36)
F. Storm (33:01)
J. Jakobsen (51:36)
4:1
(2:1, 1:0, 1:0)
Spielbericht
Norwegen  Norwegen
K. A. Olimb (3:18)
ČEZ Aréna, Ostrava
Zuschauer: 7.316
10. Mai 2015
16:15 Uhr
Slowenien  Slowenien
A. Mušič (26:54)
1:3
(0:2, 1:0, 0:1)
Spielbericht
Vereinigte Staaten  USA
B. Nelson (4:17)
B. Nelson (16:32)
J. Eichel (41:09)
ČEZ Aréna, Ostrava
Zuschauer: 8.202
10. Mai 2015
20:15 Uhr
Slowakei  Slowakei
T. Kopecký (5:58)
M. Gáborík (49:05)
2:3 n. V.
(1:0, 0:1, 1:1, 0:1)
Spielbericht
Russland  Russland
S. Mosjakin (27:07)
W. Tarassenko (41:10)
A. Panarin (62:06)
ČEZ Aréna, Ostrava
Zuschauer: 8.812
11. Mai 2015
16:15 Uhr
Finnland  Finnland
J. Donskoi (51:57)
T. Hartikainen (52:51)
J. Donskoi (PS)
3:2 n. P.
(0:0, 0:0, 2:2, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Weissrussland  Weißrussland
J. Kawyrschyn (45:09)
A. Kaljuschny (59:29)
ČEZ Aréna, Ostrava
Zuschauer: 8.812
11. Mai 2015
20:15 Uhr
Slowenien  Slowenien
Ž. Pance (10:00)
1:0
(1:0, 0:0, 0:0)
Spielbericht
Danemark  Dänemark
ČEZ Aréna, Ostrava
Zuschauer: 6.768
12. Mai 2015
12:15 Uhr
Norwegen  Norwegen
P. Thoresen (32:20)
M. Nørstebø (45:13)
2:3
(0:1, 1:2, 1:0)
Spielbericht
Weissrussland  Weißrussland
A. Kaljuschny (7:29)
D. Korabau (29:01)
A. Kaszizyn (32:03)
ČEZ Aréna, Ostrava
Zuschauer: 8.812
12. Mai 2015
16:15 Uhr
Vereinigte Staaten  USA
B. Smith (2:36)
S. Jones (4:11)
A. Lee (20:27)
C. Coyle (39:08)
J. Eichel (64:32)
5:4 n. V.
(2:0, 2:4, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Slowakei  Slowakei
M. Gáborík (26:29)
A. Jánošík (30:36)
V. Dravecký (36:27)
M. Bartovič (38:22)
ČEZ Aréna, Ostrava
Zuschauer: 8.812
12. Mai 2015
20:15 Uhr
Finnland  Finnland
A. Barkov (24:54)
J. Donskoi (57:41)
J. Donskoi (PS)
3:2 n. P.
(0:1, 1:0, 1:1, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Russland  Russland
S. Mosjakin (18:04)
A. Panarin (54:54)
ČEZ Aréna, Ostrava
Zuschauer: 8.812
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Vereinigte Staaten  USA 7 5 1 0 1 22:14 17
2. Finnland  Finnland 7 4 2 0 1 22:9 16
3. Russland  Russland 7 4 1 1 1 30:16 15
4. Weissrussland  Weißrussland 7 4 0 2 1 20:19 14
5. Slowakei  Slowakei 7 1 2 2 2 17:19 9
6. Norwegen  Norwegen 7 2 0 0 5 12:23 6
7. Danemark  Dänemark 7 1 0 1 5 10:20 4
8. Slowenien  Slowenien 7 1 0 0 6 9:22 3

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Viertelfinalqualifikant, Absteiger in die Division IA

FinalrundeBearbeiten

Die Finalrunde beginnt nach Abschluss der Vorrunde am 14. Mai 2015, so dass alle Teams mindestens einen Ruhetag hatten. Zwei der Viertelfinalpartien werden in der O₂ Arena, die anderen beiden in der ČEZ Aréna ausgetragen. Die Partien finden wie im Vorjahr im Kreuzvergleich der beiden Vorrundengruppen statt. Ab dem Halbfinale am 16. Mai werden sämtliche Begegnungen in der O₂ Arena abgehalten. Das Finale sowie das Spiel um Bronze sind auf den 17. Mai terminiert.

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  A1  Kanada  Kanada 9            
B4  Weissrussland  Weißrussland 0  
A1  Kanada  Kanada 2
  A3  Tschechien  Tschechien 0  
B2  Finnland  Finnland 3
 
A3  Tschechien  Tschechien 5  
A1  Kanada  Kanada 6
  B3  Russland  Russland 1
B1  Vereinigte Staaten  USA 3
 
A4  Schweiz  Schweiz 1  
B1  Vereinigte Staaten  USA 0
Spiel um Platz 3
  B3  Russland  Russland 4  
A2  Schweden  Schweden 3 B1  Vereinigte Staaten  USA 3
 
  B3  Russland  Russland 5   A3  Tschechien  Tschechien 0

ViertelfinaleBearbeiten

14. Mai 2015
15:15 Uhr
(Ortszeit)
Vereinigte Staaten  USA
B. Smith (30:17)
C. Coyle (31:14)
J. Gardiner (50:33)
3:1
(0:1, 2:0, 1:0)
Spielbericht
Schweiz  Schweiz
R. Josi (13:04)
ČEZ Aréna, Ostrava
Zuschauer: 6.495
14. Mai 2015
16:15 Uhr
Kanada  Kanada
B. Burns (0:27)
T. Ennis (7:36)
R. O’Reilly (10:15)
T. Seguin (17:28)
T. Seguin (23:23)
B. Burns (31:08)
T. Seguin (50:32)
R. O’Reilly (53:02)
J. Spezza (55:19)
9:0
(4:0, 2:0, 3:0)
Spielbericht
Weissrussland  Weißrussland
O₂ Arena, Prag
Zuschauer: 15.126
14. Mai 2015
19:15 Uhr
Schweden  Schweden
J. Klingberg (31:01)
A. Lander (43:36)
L. Eriksson (54:45)
3:5
(0:2, 1:1, 2:2)
Spielbericht
Russland  Russland
S. Mosjakin (10:51)
S. Schirokow (16:01)
J. Malkin (20:48)
J. Malkin (55:11)
W. Tarassenko (58:13)
ČEZ Aréna, Ostrava
Zuschauer: 7.248
14. Mai 2015
20:15 Uhr
Finnland  Finnland
T. Ruutu (17:19)
J. Jokinen (23:45)
A. Barkov (44:24)
3:5
(1:1, 1:2, 1:2)
Spielbericht
Tschechien  Tschechien
J. Kovář (8:56)
J. Jágr (33:51)
J. Kovář (35:28)
J. Jágr (55:30)
V. Sobotka (59:37)
O₂ Arena, Prag
Zuschauer: 17.383

HalbfinaleBearbeiten

16. Mai 2015
15:15 Uhr
Kanada  Kanada
T. Hall (8:40)
J. Spezza (29:02)
2:0
(1:0, 1:0, 0:0)
Spielbericht
Tschechien  Tschechien
O₂ Arena, Prag
Zuschauer: 17.383
16. Mai 2015
19:15 Uhr
Vereinigte Staaten  USA
0:4
(0:0, 0:0, 0:4)
Spielbericht
Russland  Russland
S. Mosjakin (47:17)
A. Owetschkin (50:19)
W. Schipatschow (55:28)
J. Malkin (58:35)
O₂ Arena, Prag
Zuschauer: 14.938

Spiel um Platz 3Bearbeiten

17. Mai 2015
16:15 Uhr
Vereinigte Staaten  USA
N. Bonino (7:25)
T. Lewis (18:13)
C. Coyle (39:10)
3:0
(2:0, 1:0, 0:0)
Spielbericht
Tschechien  Tschechien
O₂ Arena, Prag
Zuschauer: 15.007

FinaleBearbeiten

17. Mai 2015
20:45 Uhr
Kanada  Kanada
C. Eakin (18:10)
T. Ennis (21:56)
S. Crosby (27:22)
T. Seguin (28:06)
C. Giroux (48:58)
N. MacKinnon (49:50)
6:1
(1:0, 3:0, 2:1)
Spielbericht
Russland  Russland
J. Malkin (52:47)
O₂ Arena, Prag
Zuschauer: 17.383

StatistikBearbeiten

Beste ScorerBearbeiten

Quelle: IIHF[2]; Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte, +/− = Plus/Minus, SM = Strafminuten; Fett: Turnierbestwert

Spieler Mannschaft Sp T V Pkt +/− SM
Jason Spezza Kanada  Kanada 10 6 8 14 +7 2
Jordan Eberle Kanada  Kanada 10 5 8 13 +8 0
Taylor Hall Kanada  Kanada 10 7 5 12 +8 6
Sergei Mosjakin Russland  Russland 10 6 6 12 +8 0
Matt Duchene Kanada  Kanada 10 4 8 12 +10 2
Oliver Ekman-Larsson Schweden  Schweden 8 2 10 12 +4 6
Sidney Crosby Kanada  Kanada 9 4 7 11 +1 2
Jewgeni Dadonow Russland  Russland 10 4 7 11 +4 2
Jussi Jokinen Finnland  Finnland 8 3 8 11 +3 0
Brent Burns Kanada  Kanada 10 2 9 11 +12 4
Ryan O’Reilly Kanada  Kanada 10 2 9 11 +10 0

Beste TorhüterBearbeiten

Quelle: IIHF[3]; Abkürzungen: Sp = Spiele, Min = Eiszeit (in Minuten), SaT = Schüsse aufs Tor, GT = Gegentore, SVS = Gehaltene Schüsse, Sv% = gehaltene Schüsse (in %), GTS = Gegentorschnitt, SO = Shutouts; Fett: Turnierbestwert

Spieler Mannschaft Sp Min SaT GT SVS Sv% GTS SO
Connor Hellebuyck Vereinigte Staaten  USA 8 482:00 211 11 200 94,79 1,37 2
Sebastian Dahm Danemark  Dänemark 5 297:19 161 11 150 93,17 2,22 0
Mike Smith Kanada  Kanada 8 480:00 172 12 160 93,02 1,50 2
Pekka Rinne Finnland  Finnland 7 427:16 166 12 154 92,77 1,69 3
Cristobal Huet Frankreich  Frankreich 5 287:46 129 10 119 92,25 2,09 1
Ondřej Pavelec Tschechien  Tschechien 9 517:28 193 17 176 91,19 1,97 1
Edgars Masaļskis Lettland  Lettland 7 403:48 218 20 198 90,83 2,97 0
Sergei Bobrowski Russland  Russland 9 542:16 223 21 202 90,58 2,32 1
Timo Pielmeier Deutschland  Deutschland 3 176:57 91 9 82 90,11 3,05 0
Ján Laco Slowakei  Slowakei 6 308:50 117 12 105 89,74 2,33 0

AbschlussplatzierungenBearbeiten

Die Platzierungen ergaben sich nach folgenden Kriterien:

  • Plätze 1 bis 4: Ergebnisse im Finale sowie im Spiel um Platz 3
  • Plätze 5 bis 8 (Verlierer der Viertelfinalpartien): nach Platzierung, dann Punkten, dann Tordifferenz in der Vorrunde
  • Plätze 9 bis 16 (Vorrunde): nach Platzierung, dann Punkten, dann Tordifferenz in der Vorrunde
Pl. Team
1 Kanada  Kanada
2 Russland  Russland
3 Vereinigte Staaten  USA
4 Tschechien  Tschechien
5 Schweden  Schweden
6 Finnland  Finnland
7 Weissrussland  Weißrussland
8 Schweiz  Schweiz
9 Slowakei  Slowakei
10 Deutschland  Deutschland
11 Norwegen  Norwegen
12 Frankreich  Frankreich
13 Lettland  Lettland
14 Danemark  Dänemark
15 Osterreich  Österreich
16 Slowenien  Slowenien

Titel, Auf- und AbstiegBearbeiten

Weltmeister
Kanada 
Kanada
Mike Smith, Martin JonesTyson Barrie, Brent Burns, Aaron Ekblad, Dan Hamhuis, Jake Muzzin, David Savard, Patrick WierciochSean Couturier, Sidney Crosby, Matt Duchene, Cody Eakin, Jordan Eberle, Tyler Ennis, Claude Giroux, Taylor Hall, Nathan MacKinnon, Ryan O’Reilly, Brayden Schenn, Tyler Seguin, Jason Spezza, Tyler Toffoli
Cheftrainer: Todd McLellan Assistenztrainer: Peter DeBoer, Bill Peters, Jay Woodcroft
Silber
Russland 
Russland
Sergei Bobrowski, Konstantin Barulin, Anton ChudobinDmitri Kulikow, Jegor Jakowlew, Jewgeni Birjukow, Maxim Tschudinow, Anton Below, Jewgeni Medwedew, Viktor Antipin, Andrei MironowAlexander Owetschkin, Artemi Panarin, Sergei Mosjakin, Jewgeni Malkin, Wiktor Tichonow, Sergei Plotnikow, Danis Saripow, Nikolai Kuljomin, Artjom Anissimow, Sergei Schirokow, Jewgeni Dadonow, Ilja Kowaltschuk, Wadim Schipatschow, Wladimir Tarassenko
Cheftrainer: Oleg Snarok Assistenztrainer: Harijs Vītoliņš
Bronze
Vereinigte Staaten 
Vereinigte Staaten
Jack Campbell, Alex Lyon, Connor HellebuyckJustin Faulk, Jake Gardiner, Seth Jones, Torey Krug, John Moore, Connor Murphy, Zach Redmond, Mike ReillyMark Arcobello, Nick Bonino, Charlie Coyle, Jack Eichel, Matt Hendricks, Dylan Larkin, Anders Lee, Trevor Lewis, Jeremy Morin, Steve Moses, Brock Nelson, Dan Sexton, Ben Smith, Jimmy Vesey
Cheftrainer: Todd Richards Assistenztrainer: Dan Bylsma, Greg Carvel
Absteiger in die Division IA: Slowenien  Slowenien, Osterreich  Österreich
Aufsteiger in die Top-Division: Kasachstan  Kasachstan, Ungarn  Ungarn

AuszeichnungenBearbeiten

Spielertrophäen[4]
Auszeichnung Spieler Team
Wertvollster Spieler Jaromír Jágr Tschechien  Tschechien
Bester Torhüter Pekka Rinne Finnland  Finnland
Bester Verteidiger Brent Burns Kanada  Kanada
Bester Stürmer Jason Spezza Kanada  Kanada
All-Star-Team[5]
Angriff: Tschechien  Jaromír JágrKanada  Jason SpezzaKanada  Taylor Hall
Verteidigung: Kanada  Brent BurnsSchweden  Oliver Ekman Larsson
Tor: Vereinigte Staaten  Connor Hellebuyck

Division IBearbeiten

Gruppe A in Krakau, PolenBearbeiten

WM 2015 der Division I, Gruppe A
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger Kasachstan  Kasachstan
Ungarn  Ungarn
Absteiger Ukraine  Ukraine
 
Austragungsort(e) Krakau, Polen
Eröffnung 19. April 2015
Schlusstag 25. April 2015
Zuschauer 66.651 (4.443 pro Spiel)
Tore 71 (4,73 pro Spiel)
Auszeichnungen
Bester Torhüter Polen  Przemysław Odrobny
Bester Verteidiger Kasachstan  Kevin Dallman
Bester Stürmer Kasachstan  Roman Startschenko
MVP Kasachstan  Roman Startschenko
Topscorer Kasachstan  Roman Startschenko (6 Punkte)
All-Star-Team
Kasachstan  Roman StartschenkoUngarn  Andrew SarauerPolen  Marcin Kolusz
Kasachstan  Kevin DallmanPolen  Mateusz Rompkowski
Kasachstan  Pawel Poluektow

Das Turnier der Gruppe A wurde vom 19. bis 25. April 2015 in der polnischen Stadt Krakau ausgetragen. Die Spiele fanden in der 14.496 Zuschauer fassenden Kraków Arena statt. Insgesamt besuchten 66.651 Zuschauer die 15 Turnierspiele, was einem Zuschauerschnitt von 4.443 pro Partie entspricht.

Zunächst war die Ausrichtung an den Eishockeyverband der Ukraine vergeben worden. Die Spiele sollten im 4.130 Zuschauer fassenden Druschba-Sportpalast in der ukrainischen Stadt Donezk ausgetragen werden. Aufgrund der unsicheren politischen Lage im Land entschieden sich die Ukrainer im August 2014 dazu, die Ausrichtung zurückzugeben.

Die kasachische Auswahl sicherte sich bereits im vierten Spiel durch einen 3:2-Erfolg gegen Polen, das die Asiaten damit nicht mehr einholen konnte, den sofortigen Wiederaufstieg in die Top-Division. Vorjahresmitabsteiger Italien hingegen verspielte am selben Spieltag durch eine 2:3-Niederlage gegen die bis dahin punktlosen Japaner die letzten Chancen auf die umgehende Rückkehr in das Eishockey-Oberhaus und belegte am Ende lediglich Rang 5. Japan konnte sich schließlich durch einen 3:1-Erfolg über die Ukraine den Klassenerhalt sichern, während die Osteuropäer nach zwei Jahren wieder in die B-Gruppe abstiegen. Im letzten Spiel des Turniers konnte Ungarn sich mit einem 2:1 gegen den Gastgeber aus Polen durchsetzen und damit nach dem Abstieg 2009 die Rückkehr in die Eliteliga feiern.

Austragungsort
Krakau, Polen
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Kraków Arena
Kapazität: 14.496
 
Luftbildaufnahme der Kraków Arena
19. April 2015
13:00 Uhr
(Ortszeit)
Ungarn  Ungarn
D. Kóger (9:44)
C. Erdély (31:04)
F. Banham (56:35)
J. Hári (58:54)
4:2
(1:1, 1:1, 2:0)
Spielbericht
Japan  Japan
D. Obara (1:36)
Y. Hirano (30:40)
Kraków Arena, Krakau
Zuschauer: 2.543
19. April 2015
16:30 Uhr
Ukraine  Ukraine
D. Nimenko (46:39)
A. Michnow (59:34)
2:5
(0:2, 0:1, 2:2)
Spielbericht
Kasachstan  Kasachstan
K. Dallman (7:13)
L. Metalnikow (14:40)
W. Krasnoslobodzew (31:06)
K. Rudenko (47:59)
J. Rymarew (58:07)
Kraków Arena, Krakau
Zuschauer: 2.108
19. April 2015
20:00 Uhr
Polen  Polen
G. Pasiut (26:22)
1:2
(0:1, 1:1, 0:0)
Spielbericht
Italien  Italien
B. Ihnacak (13:49)
A. Bernard (33:34)
Kraków Arena, Krakau
Zuschauer: 9.456
20. April 2015
13:00 Uhr
Kasachstan  Kasachstan
K. Rudenko (1:43)
A. Woronzow (25:50)
K. Dallman (32:12)
W. Krasnoslobodzew (35:36)
K. Puschkarjow (48:06)
5:0
(1:0, 3:0, 1:0)
Spielbericht
Ungarn  Ungarn
Kraków Arena, Krakau
Zuschauer: 3.289
20. April 2015
16:30 Uhr
Italien  Italien
B. Ihnacak (24:26)
M. Insam (60:16)
2:1 n. V.
(0:0, 1:1, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Ukraine  Ukraine
W. Sacharow (26:25)
Kraków Arena, Krakau
Zuschauer: 1.392
20. April 2015
20:00 Uhr
Japan  Japan
0:2
(0:0, 0:0, 0:2)
Spielbericht
Polen  Polen
T. Malasiński (42:42)
M. Kolusz (50:32)
Kraków Arena, Krakau
Zuschauer: 2.662
22. April 2015
13:00 Uhr
Kasachstan  Kasachstan
K. Dallman (2:38)
F. Polischtschuk (6:48)
R. Startschenko (19:03)
R. Startschenko (42:35)
K. Rudenko (45:06)
J. Rymarew (48:09)
F. Polischtschuk (52:52)
7:2
(3:0, 0:0, 4:2)
Spielbericht
Japan  Japan
S. Kuji (41:16)
G. Tanaka (55:49)
Kraków Arena, Krakau
Zuschauer: 2.479
22. April 2015
16:30 Uhr
Italien  Italien
A. Egger (45:16)
1:4
(0:2, 0:0, 1:2)
Spielbericht
Ungarn  Ungarn
D. Kóger (10:52)
B. Magosi (17:52)
I. Sofron (43:01)
M. Vas (59:16)
Kraków Arena, Krakau
Zuschauer: 3.125
22. April 2015
20:00 Uhr
Polen  Polen
A. Bagiński (33:13)
M. Rompkowski (40:34)
M. Rompkowski (53:44)
3:2
(0:0, 1:0, 2:2)
Spielbericht
Ukraine  Ukraine
W. Hawryk (41:46)
W. Ljalka (44:52)
Kraków Arena, Krakau
Zuschauer: 5.975
23. April 2015
13:00 Uhr
Japan  Japan
M. Ushū (38:48)
S. Yanadori (55:56)
Y. Hirano (57:06)
3:2
(0:1, 1:0, 2:1)
Spielbericht
Italien  Italien
L. Frigo (13:42)
J. Ramoser (47:24)
Kraków Arena, Krakau
Zuschauer: 2.572
23. April 2015
16:30 Uhr
Ukraine  Ukraine
R. Blahyj (24:36)
A. Hnidenko (34:19)
2:4
(0:0, 2:1, 0:3)
Spielbericht
Ungarn  Ungarn
A. Sarauer (36:44)
D. Kóger (51:26)
A. Sarauer (56:05)
I. Sofron (57:15)
Kraków Arena, Krakau
Zuschauer: 3.774
23. April 2015
20:00 Uhr
Kasachstan  Kasachstan
R. Sawtschenko (29:34)
R. Startschenko (36:56)
R. Startschenko (55:26)
3:2
(0:0, 2:1, 1:1)
Spielbericht
Polen  Polen
B. Pociecha (35:33)
M. Kolusz (48:20)
Kraków Arena, Krakau
Zuschauer: 9.067
25. April 2015
13:00 Uhr
Japan  Japan
Y. Hirano (30:20)
H. Ueno (33:22)
D. Obara (36:00)
3:1
(0:0, 3:1, 0:0)
Spielbericht
Ukraine  Ukraine
R. Blahyj (28:13)
Kraków Arena, Krakau
Zuschauer: 2.467
25. April 2015
16:30 Uhr
Italien  Italien
0:3
(0:1, 0:0, 0:2)
Spielbericht
Kasachstan  Kasachstan
J. Rymarew (6:42)
T. Schailauow (45:10)
A. Woronzow (53:39)
Kraków Arena, Krakau
Zuschauer: 3.110
25. April 2015
20:00 Uhr
Ungarn  Ungarn
J. Hári (41:30)
B. Szirányi (59:54)
2:1
(0:0, 0:0, 2:1)
Spielbericht
Polen  Polen
M. Bryk (56:52)
Kraków Arena, Krakau
Zuschauer: 12.632
Beste Scorer
Spieler Sp T V Pkt +/− SM
Kasachstan  Roman Startschenko 5 4 2 6 +8 6
Kasachstan  Kevin Dallman 4 3 3 6 +5 0
Kasachstan  Konstantin Rudenko 5 3 3 6 +6 2
Kasachstan  Jewgeni Rymarew 5 3 3 6 +3 0
Ungarn  Andrew Sarauer 5 2 4 6 +7 2
Beste Torhüter
Spieler Sp Min GT SO Sv% GTS
Polen  Przemysław Odrobny 4 185:39 3 1 96,47 0,97
Kasachstan  Pawel Poluektow 5 300:00 6 2 93,94 1,20
Ungarn  Miklós Rajna 4 240:00 6 0 92,41 1,50
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Kasachstan  Kasachstan 5 5 0 0 0 23:06 15
2. Ungarn  Ungarn 5 4 0 0 1 14:11 12
3. Polen  Polen 5 2 0 0 3 09:09 6
4. Japan  Japan 5 2 0 0 3 10:16 6
5. Italien  Italien 5 1 1 0 3 07:12 5
6. Ukraine  Ukraine 5 0 0 1 4 08:17 1

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Top-Division, Absteiger in die Division IB

Division-IA-AufstiegsmannschaftenBearbeiten

Division-IA-Aufsteiger
Kasachstan 
Kasachstan
Maxim Chudjakow, Kevin Dallman, Wadim Krasnoslobodzew, Artemi Lakisa, Alexander Lipin, Alexei Litwinenko, Dmitri Malgin, Leonid Metalnikow, Michail Panschin, Fjodor Polischtschuk, Pawel Poluektow, Konstantin Puschkarjow, Konstantin Rudenko, Jewgeni Rymarew, Konstantin Sawenkow, Roman Sawtschenko, Talgat Schailauow, Maxim Semjonow, Andrei Spiridonow, Roman Startschenko, Wjatscheslaw Trjassunow, Alexei Woronzow
Trainer: Andrei Nasarow
Division-IA-Aufsteiger
Ungarn 
Ungarn
Bence Bálizs, Frank Banham, András Benk, Csanád Erdély, Balázs Gőz, János Hári, Dániel Kiss, Dániel Kóger, Csaba Kovács, Bálint Magosi, Tyler Metcalfe, Krisztián Nagy, Attila Orbán, Tamás Pozsgai, Miklós Rajna, Andrew Sarauer, Balázs Sebők, István Sofron, Bence Szirányi, János Vas, Márton Vas, Péter Vincze
Trainer: Rich Chernomaz

Gruppe B in Eindhoven, NiederlandeBearbeiten

WM 2015 der Division I, Gruppe B
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger Korea Sud  Südkorea
Absteiger Niederlande  Niederlande
 
Austragungsort(e) Eindhoven, Niederlande
Eröffnung 13. April 2015
Schlusstag 19. April 2015
Tore 90 (6,00 pro Spiel)
 
Bester Torhüter Litauen  Mantas Armalis
Bester Verteidiger Vereinigtes Konigreich  Ben O’Connor
Bester Stürmer Korea Sud  Lee Yong-jun
Topscorer Korea Sud  Michael Swift (9 Punkte)

Das Turnier der Gruppe B wurde vom 13. bis 19. April 2015 in der niederländischen Stadt Eindhoven ausgetragen. Die Spiele fanden im 1.800 Zuschauer fassenden IJssportcentrum Eindhoven statt. Dabei gelang der Mannschaft Südkoreas der sofortige Wiederaufstieg in die A-Gruppe. Die Ostasiaten, die den direkten Vergleich gegen Großbritannien verloren hatten, profitierten dabei von der abschließenden 2:3-Niederlage der Briten gegen Litauen. Da die britische Mannschaft zudem bereits im Auftaktspiel gegen Kroatien einen Punkt verloren hatte, lag sie schlussendlich einen Punkt hinter der südkoreanischen Auswahl. Gastgeber Niederlande musste hingegen nach einer 1:3-Niederlage im letzten Turnierspiel gegen Neuling Estland erstmals seit Einführung des Divisionssystems 2001 den Abstieg in die Division II hinnehmen. Insgesamt besuchten mehr als 16.000 Zuschauer die 15 Turnierspiele.

Austragungsort
Eindhoven, Niederlande
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
IJssportcentrum Eindhoven
Kapazität: 1.800
 
Außenansicht der Wettkampfstätte
13. April 2015
13:30 Uhr
(Ortszeit)
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
B. O’Connor (52:57)
M. Richardson (59:55)
M. Richardson (60:11)
3:2 n. V.
(0:1, 0:0, 2:1, 1:0)
Spielbericht
Kroatien  Kroatien
M. Glumac (16:57)
N. Perkovich (46:52)
IJssportcentrum, Eindhoven
Zuschauer: 750
13. April 2015
17:00 Uhr
Estland  Estland
A. Makrov (18:22)
A. Makrov (32:15)
V. Titarenko (42:27)
3:7
(1:2, 1:3, 1:2)
Spielbericht
Korea Sud  Südkorea
Kim S.-w. (4:10)
M. Swift (17:20)
M. Testwuide (25:01)
Lee Y-j. (38:31)
Sung W.-j. (39:54)
M. Swift (47:21)
M. Testwuide (57:54)
IJssportcentrum, Eindhoven
Zuschauer: 750
13. April 2015
20:30 Uhr
Niederlande  Niederlande
0:1
(0:1, 0:0, 0:0)
Spielbericht
Litauen  Litauen
A. Bosas (0:11)
IJssportcentrum, Eindhoven
Zuschauer: 1.500
14. April 2015
13:30 Uhr
Estland  Estland
R. Rooba (33:19)
1:2
(0:1, 1:0, 0:1)
Spielbericht
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
D. Phillips (15:36)
R. Farmer (54:10)
IJssportcentrum, Eindhoven
Zuschauer: 500
14. April 2015
17:00 Uhr
Kroatien  Kroatien
N. Perkovich (30:56)
A. Sertich (33:34)
R. Kinasewich (46:26)
A. Murray (59:26)
4:1
(0:1, 2:0, 2:0)
Spielbericht
Litauen  Litauen
U. Čižas (17:42)
IJssportcentrum, Eindhoven
Zuschauer: 350
14. April 2015
20:30 Uhr
Korea Sud  Südkorea
Shin S.-h. (4:03)
Cho M.-h. (15:30)
Lee D.-k. (22:13)
M. Swift (31:01)
M. Swift (34:30)
Lee D.-k. (48:32)
Cho M.-h. (51:17)
7:1
(2:0, 3:1, 2:0)
Spielbericht
Niederlande  Niederlande
K. Bruijsten (39:34)
IJssportcentrum, Eindhoven
Zuschauer: 920
16. April 2015
13:30 Uhr
Litauen  Litauen
A. Bendžius (4:58)
D. Pliskauskas (19:20)
A. Bendžius (43:30)
M. Kieras (49:26)
D. Nomanovas (53:29)
D. Pliskauskas (56:48)
6:1
(2:0, 0:1, 4:0)
Spielbericht
Estland  Estland
A. Sibirtsev (25:16)
IJssportcentrum, Eindhoven
Zuschauer: 300
16. April 2015
17:00 Uhr
Korea Sud  Südkorea
Kim K.-s. (19:38)
Park W.-s. (20:35)
2:3
(1:0, 1:2, 0:1)
Spielbericht
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
R. Farmer (20:51)
B. O’Connor (33:35)
B. O’Connor (46:39)
IJssportcentrum, Eindhoven
Zuschauer: 700
16. April 2015
20:30 Uhr
Kroatien  Kroatien
N. Perkovich (0:12)
A. Murray (19:22)
2:5
(2:2, 0:1, 0:2)
Spielbericht
Niederlande  Niederlande
T. Demelinne (12:28)
K.Bruijsten (15:06)
R. Wurm (42:24)
M. Brekelmans (20:51)
D. Hagemeijer (59:58)
IJssportcentrum, Eindhoven
Zuschauer: 1.350
18. April 2015
13:30 Uhr
Litauen  Litauen
0:5
(0:0, 0:3, 0:2)
Spielbericht
Korea Sud  Südkorea
Ahn J.-h. (29:28)
Cho M.-h. (35:49)
Kim S.-w. (37:44)
Lee Y.-j. (52:01)
Kim K.-s. (54:03)
IJssportcentrum, Eindhoven
Zuschauer: 1.500
18. April 2015
17:00 Uhr
Kroatien  Kroatien
R. Kinasewich (11:28)
N. Perkovich (23:52)
M. Miličić (39:08)
R. Kinasewich (49:18)
A. Murray (59:26)
5:2
(1:2, 2:0, 2:0)
Spielbericht
Estland  Estland
A. Makrov (6:23)
A. Fedoruk (9:09)
IJssportcentrum, Eindhoven
18. April 2015
20:30 Uhr
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
P. Swindlehurst (4:01)
C. Blight (9:24)
C. Peacock (12:13)
3:2
(3:1, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Niederlande  Niederlande
S. Mason (3:09)
L. Houkes (53:38)
IJssportcentrum, Eindhoven
Zuschauer: 2.500
19. April 2015
13:30 Uhr
Korea Sud  Südkorea
M. Swift (4:39)
Ahn J.-h. (24_43)
Kim K.-s. (25:45)
Kim W.-j. (26:14)
Kim K.-s. (28:17)
M. Testwuide (37:34)
Kim W.-j. (48:49)
M. Testwuide (54:13)
Kim S.-w. (55:27)
9:4
(1:1, 5:2, 3:1)
Spielbericht
Kroatien  Kroatien
M. Blagus (9:39)
R. Kinasewich (22:58)
I. Brenčun (30:10)
I. Jačmenjak (53:52)
IJssportcentrum, Eindhoven
Zuschauer: 1.500
19. April 2015
17:00 Uhr
Litauen  Litauen
D. Nomanovas (29:55)
N. Ališauskas (37:45)
P. Gintautas (53:01)
3:2
(0:1, 2:0, 1:1)
Spielbericht
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
M. Garside (14:08)
R. Cowley (43:25)
IJssportcentrum, Eindhoven
Zuschauer: 1.800
19. April 2015
20:30 Uhr
Niederlande  Niederlande
E. Tummers (28:55)
1:3
(0:2, 1:0, 0:1)
Spielbericht
Estland  Estland
A. Makrov (17:27)
A. Makrov (18:49)
A. Makrov (59:08)
IJssportcentrum, Eindhoven
Zuschauer: 1.500
Beste Scorer
Spieler Sp T V Pkt +/− SM
Korea Sud  Michael Swift 5 5 4 9 +8 14
Estland  Andrei Makrov 5 6 2 8 −3 2
Korea Sud  Mike Testwuide 5 4 4 8 +9 0
Korea Sud  Kim Ki-sung 5 4 4 8 +5 4
Korea Sud  Kim Sang-wook 5 3 5 8 +4 6
Beste Torhüter
Spieler Sp Min GT SO Sv% GTS
Litauen  Mantas Armalis 5 298:59 11 1 93,82 2,21
Niederlande  Ian Meierdres 4 204:21 8 0 91,84 2,35
Vereinigtes Konigreich  Ben Bowns 5 299:04 10 0 91,80 2,01
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Korea Sud  Südkorea 5 4 0 0 1 30:11 12
2. Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 5 3 1 0 1 13:10 11
3. Litauen  Litauen 5 3 0 0 2 11:12 09
4. Kroatien  Kroatien 5 2 0 1 2 17:20 07
5. Estland  Estland 5 1 0 0 4 10:21 03
6. Niederlande  Niederlande 5 1 0 0 4 09:16 03

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division IA, Absteiger in die Division IIA

Division-IB-SiegermannschaftBearbeiten

Division-IB-Aufsteiger
Korea Sud 
Südkorea
Ahn Jin-hui, Cho Min-ho, Choi Si-young, Kim Hyeok, Kim Hyun-soo, Kim Ki-sung, Kim Sang-wook, Kim Won-jun, Kim Yoon-hwan, Lee Don-ku, Lee Yong-jun, Lee Young-jun, Oh Hyon-ho, Park Kye-hoon, Park Sung-je, Park Woo-sang, Brock Radunske, Shin Hyung-jun, Shin Sang-hoon, Sung Woo-je, Michael Swift, Mike Testwuide
Trainer: Jim Paek

Auf- und AbstiegBearbeiten

Absteiger in die Division IA: Slowenien  Slowenien, Osterreich  Österreich
Aufsteiger in die Top-Division: Kasachstan  Kasachstan, Ungarn  Ungarn
Absteiger in die Division IB: Ukraine  Ukraine
Aufsteiger in die Division IA: Korea Sud  Südkorea
Absteiger in die Division IIA: Niederlande  Niederlande
Aufsteiger in die Division IB: Rumänien  Rumänien

Division IIBearbeiten

Gruppe A in Reykjavík, IslandBearbeiten

WM 2015 der Division II, Gruppe A
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger Rumänien  Rumänien
Absteiger Australien  Australien
 
Austragungsort(e) Reykjavík, Island
Eröffnung 13. April 2015
Schlusstag 19. April 2015
Zuschauer 4.958 (331 pro Spiel)
Tore 111 (7,40 pro Spiel)
 
Bester Torhüter Belgien  Arthur Legrand
Bester Verteidiger Rumänien  Attila Góga
Bester Stürmer Island  Björn Sigurðarson
Topscorer Belgien  Mitch Morgan (10 Punkte)

Das Turnier der Gruppe A wurde vom 13. bis 19. April 2015 in der isländischen Hauptstadt Reykjavík ausgetragen. Die Spiele fanden in der 1.500 Zuschauer fassenden Skautahöllin í Laugardal statt. Die rumänische Auswahl konnte sich bereits nach vier von fünf Spielen den Gruppensieg und damit den direkten Wiederaufstieg in die Division I sichern. Hingegen musste die australische Mannschaft, die lediglich beim 4:3-Erfolg nach Penaltyschießen gegen Serbien zwei Punkte erringen konnte, in die B-Gruppe der Division II absteigen. Insgesamt besuchten 4958 Zuschauer die 15 Turnierspiele.

Austragungsort
Reykjavík, Island
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Skautahöllin í Laugardal
Kapazität: 1.500
 
Innenansicht der Halle
13. April 2015
13:00 Uhr
(Ortszeit)
Spanien  Spanien
O. Boronat (5:00)
G. González (18:37)
A. García (24:32)
P. Puyuelo (46:40)
O. Boronat (47:25)
J. Anglés (47:52)
6:1
(2:1, 1:0, 3:0)
Spielbericht
Australien  Australien
C. Todd (5:55)
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 121
13. April 2015
16:30 Uhr
Serbien  Serbien
D. Filipović (28:16)
S. Ilić (30:55)
B. Gabrić (46:05)
P. Popravka (56:31)
4:8
(0:3, 2:3, 2:2)
Spielbericht
Rumänien  Rumänien
M. Bíró (1:46)
L. Lőrincz (4:47)
L. Zsók (8:16)
E. Mihály (23:57)
S. Papp (28:38)
L. Lorincz (38:28)
I. Timaru (41:35)
M. Bíró (44:34)
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 146
13. April 2015
20:00 Uhr
Island  Island
B. Sigurðarson (40:57)
E. Alengård (59:07)
J. Gíslason (59:20)
3:0
(0:0, 0:0, 3:0)
Spielbericht
Belgien  Belgien
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 632
14. April 2015
13:00 Uhr
Rumänien  Rumänien
R. Gliga (6:02)
L. Lőrincz (7:15)
A. Góga (46:18)
E. Mihály (49:43)
B. Flinta (57:21)
5:1
(2:0, 0:0, 3:1)
Spielbericht
Australien  Australien
M. Humphries (48:30)
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 189
14. April 2015
16:30 Uhr
Belgien  Belgien
T. Dewin (2:56)
B. Vercammen (8:35)
M. Morgan (12:10)
M. Pellegrims (30:10)
V. Gyesbreghs (35:15)
K. van Looy (54:01)
6:2
(3:0, 2:0, 1:2)
Spielbericht
Spanien  Spanien
A. Hernández (42:31)
J. J. Palacín (56:14)
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 202
14. April 2015
20:00 Uhr
Island  Island
E. Thormodsson (5:03)
P. Maack (11:11)
I. Jónsson (30:51)
Ú. Andrésson (39:39)
4:5
(2:2, 2:1, 0:2)
Spielbericht
Serbien  Serbien
A. Luković (18:04)
M. Babić (19:29)
D. Filipović (37:42)
M. Brkušanin (45:50)
M. Sretović (59:41)
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 607
16. April 2015
13:00 Uhr
Rumänien  Rumänien
E. Mihály (3:48)
A. Imecs (8:46)
R. Gliga (17:23)
R. Gliga (43:15)
4:3
(3:0, 0:2, 1:1)
Spielbericht
Belgien  Belgien
V. Gyesbreghs (22:09)
J. Paulus (25:53)
M. Morgan (47:35)
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 102
16. April 2015
16:30 Uhr
Serbien  Serbien
M. Sretović (8:57)
D. Filipović (39:57)
M. Babić (49:00)
3:4 n. P.
(1:1, 1:1, 1:1, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Australien  Australien
R. Malloy (2:26)
B. McDowell (27:33)
G. Oddy (42:01)
R. Malloy (PS)
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 182
16. April 2015
20:00 Uhr
Island  Island
J. Gíslason (37:35)
B. Arnason (51:54)
2:4
(0:1, 1:1, 1:2)
Spielbericht
Spanien  Spanien
G. Betran (19:19)
I. Solórzano (24:15)
P. González (40:42)
P. Puyuelo (59:46)
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 672
17. April 2015
13:00 Uhr
Belgien  Belgien
M. Pellegrims (17:31)
B. Kolodziejczyk (24:32)
M. Morgan (63:44)
3:2 n. V.
(1:1, 1:1, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Serbien  Serbien
D. Filipović (13:51)
M. Milovanović (26:28)
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 174
17. April 2015
16:30 Uhr
Spanien  Spanien
J. Muñoz (42:50)
1:7
(0:2, 0:0, 1:5)
Spielbericht
Rumänien  Rumänien
E. Mihály (5:06, 13:45, 47:29)
M. Bíró (51:40)
D. Tranca (55:09)
L. Lőrincz (55:38)
Z. Molnár (59:48)
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 127
17. April 2015
20:00 Uhr
Australien  Australien
A. McKenzie (18:55)
1:6
(1:2, 0:2, 0:2)
Spielbericht
Island  Island
E. Alengård (6:06)
E. Thormodsson (17:20)
R. Hedström (29:05)
B. Sigurðarson (30:28)
B. Arnason (50:52)
E. Alengård (53:15)
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 717
19. April 2015
13:00 Uhr
Serbien  Serbien
P. Popravka (20:19)
M. Babić (45:44)
N. Janković (51:36)
M. Sretović (PS)
4:3 n. P.
(0:1, 1:2, 2:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Spanien  Spanien
J. Anglés (9:09)
I. Solórzano (22:23)
G. González (38:45)
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 107
19. April 2015
16:30 Uhr
Australien  Australien
L. Webster (18:35)
A. Geric (35:53)
T. Powell (51:49)
A. Geric (59:50)
4:10
(1:4, 1:3, 2:3)
Spielbericht
Belgien  Belgien
M. Morgan (6:43)
M. Pellegrims (9:27)
B. Vercammen (14:03)
M. Pellegrims (18:17)
F. Neven (20:47)
A. Bremer (25:47)
A. Bremer (29:49)
M. Morgan (41:50)
P. van Noten (46:45)
M. Morgan (48:34)
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 146
19. April 2015
20:00 Uhr
Rumänien  Rumänien
H. Csergő (9:55)
I. Timaru (29:11)
R. Gliga (62:45)
3:2 n. V.
(1:0, 1:1, 0:1, 1:0)
Spielbericht
Island  Island
E. Alengård (24:00)
R. Hedström (53:58)
Skautahöllin í Laugardal, Reykjavík
Zuschauer: 834
Beste Scorer
Spieler Sp T V Pkt +/− SM
Belgien  Mitch Morgan 5 6 4 10 +3 0
Serbien  Marko Sretović 5 3 7 10 –3 4
Belgien  Bryan Kolodziejczyk 5 1 9 10 +4 4
Rumänien  Ede Mihály 5 6 3 9 +7 0
Rumänien  Roberto Gliga 5 4 5 9 +6 0
Beste Torhüter
Spieler Sp Min GT SO Sv% GTS
Belgien  Arthur Legrand 3 183:26 7 0 94,21 2,29
Island  Dennis Hedström 4 239:15 9 1 91,96 2,26
Rumänien  Ottó Onodi 3 152:47 5 0 91,53 1,96
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Rumänien  Rumänien 5 4 1 0 0 27:11 14
2. Belgien  Belgien 5 2 1 0 2 22:15 08
3. Serbien  Serbien 5 1 1 2 1 18:22 07
4. Spanien  Spanien 5 2 0 1 2 16:20 07
5. Island  Island 5 2 0 1 2 17:13 07
6. Australien  Australien 5 0 1 0 4 11:30 02

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division IB, Absteiger in die Division IIB

Division-IIA-SiegermannschaftBearbeiten

Division-IIA-Aufsteiger
Rumänien 
Rumänien
Mátyás Bíró, Huba-Ferenc Bors, Adrian Catrinoi Cornea, Hunor Csergő, Botond Flinta, Roberto Gliga, Attila Góga, Attila Imecs, Adrian Irimia, Levente Lőrincz, Zsolt Mastaleriu, Ede Mihály, Zsombor Molnár, Alexandru Munteanu, Ottó Onodi, Szabolcs Papp, Jewhen Pyssarenko, Alpár Salló, Ciprian Tapu, Ioan Timaru, Daniel Tranca, Levente Zsók
Trainer: Kjell Lindqvist

Gruppe B in Kapstadt, SüdafrikaBearbeiten

WM 2015 der Division II, Gruppe B
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger China Volksrepublik  Volksrepublik China
Absteiger Sudafrika  Südafrika
 
Austragungsort(e) Kapstadt, Südafrika
Eröffnung 13. April 2015
Schlusstag 19. April 2015
Zuschauer 4.263 (284 pro Spiel)
Tore 126 (8,40 pro Spiel)
 
Bester Torhüter Bulgarien  Dimitar Dimitrow
Bester Verteidiger Israel  Daniel Spivak
Bester Stürmer Mexiko  Héctor Majul
Topscorer Bulgarien  Iwan Chodulow (11 Punkte)

Das Turnier der Gruppe B wurde vom 13. bis 19. April 2015 in der südafrikanischen Metropole Kapstadt ausgetragen. Die Spiele fanden in der 2.800 Zuschauer fassenden Grand West Ice Station statt. Die Chinesische Auswahl konnte sich bereits nach vier Spieltagen den Turniersieg und damit den Aufstieg in die A-Gruppe sichern. Insgesamt besuchten 4263 Zuschauer die 15 Turnierspiele. Hingegen musste die südafrikanische Mannschaft trotz eines 3:1-Erfolges über Neuseeland nach zwei Jahren wieder in die Division III absteigen.

Austragungsort
Kapstadt, Südafrika
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Grand West Ice Station
Kapazität: 2.800
13. April 2015
13:00 Uhr
(Ortszeit)
Neuseeland  Neuseeland
N. Henderson (8:10)
N. Henderson (24:27)
P. Heyd (36:27)
J. Hay (39:08)
J. Chai (47:19)
A. Cox (57:32)
6:3
(1:1, 3:1, 2:1)
Spielbericht
Israel  Israel
S. Frenkel (6:56)
I. Spektor (26:34)
A. Pyshkin (52:45)
Grand West Ice Station, Kapstadt
Zuschauer: 110
13. April 2015
16:15 Uhr
Bulgarien  Bulgarien
I. Chodulow (16:19)
A. Panew (34:43)
M. Nikolow (44:41)
3:10
(1:3, 1:3, 1:4)
Spielbericht
China Volksrepublik  Volksrepublik China
Yang M. (2:20)
Liu L. (2:57)
Zhang H. (4:59)
Qu Y. (36:22)
Ji P. (38:05)
Xia T. (38:53)
Zhu Z. (42:36)
Xia T. (54:37)
Li H. (56:06)
Li H. (58:41)
Grand West Ice Station, Kapstadt
Zuschauer: 080
13. April 2015
20:00 Uhr
Mexiko  Mexiko
H. Majul (4:17)
C. Gómez (23:55)
B. Arroyo (25:12)
A. Cervantes (45:30)
4:1
(1:0, 2:1, 1:0)
Spielbericht
Sudafrika  Südafrika
W. Krotz (27:19)
Grand West Ice Station, Kapstadt
Zuschauer: 375
14. April 2015
13:00 Uhr
Israel  Israel
R. Aharonovich (31:48)
A. Pyshkin (44:08)
I. Spektor (56:09)
3:4 n. P.
(0:1, 1:0, 2:2, 0:0, 0:1)
Spielbericht
China Volksrepublik  Volksrepublik China
Li H. (6:13)
Cui X. (41:37)
Xia T. (57:56)
Zhang C. (PS)
Grand West Ice Station, Kapstadt
Zuschauer: 057
14. April 2015
16:15 Uhr
Mexiko  Mexiko
L. A. de la Vega (3:43)
H. Majul (21:34)
R. Chabat (40:42)
3:5
(1:2, 1:2, 1:1)
Spielbericht
Neuseeland  Neuseeland
N. Henderson (6:46)
P. Heyd (13:19)
M. Frear (24:55)
J. Challis (39:14)
P. Heyd (55:46)
Grand West Ice Station, Kapstadt
Zuschauer: 077
14. April 2015
20:00 Uhr
Sudafrika  Südafrika
C. Nebe (36:57)
1:2
(0:0, 1:1, 0:1)
Spielbericht
Bulgarien  Bulgarien
M. Nikolow (27:33)
M. Nikolow (58:49)
Grand West Ice Station, Kapstadt
Zuschauer: 275
16. April 2015
13:00 Uhr
Mexiko  Mexiko
C. Gómez (12:25)
D. Linares (12:57)
S. Sierra (19:51)
R. Chabat (41:09)
R. Chabat (55:03)
H. Majul (57:19)
C. Gómez (58:10)
C. Smithers (58:22)
H. Majul (59:26)
9:1
(3:0, 0:0, 6:1)
Spielbericht
Bulgarien  Bulgarien
B. Stefanow (42:15)
Grand West Ice Station, Kapstadt
Zuschauer: 075
16. April 2015
16:15 Uhr
Neuseeland  Neuseeland
C. Harrison (8:04)
B. Haines (34:27)
I. Wannamaker (36:15)
A. Cox (37:04)
4:7
(1:2, 3:1, 0:4)
Spielbericht
China Volksrepublik  Volksrepublik China
Zhu Z. (10:23)
Chen L. (18:39)
Ji P. (22:04)
Liu L. (49:38)
Cui X. (51:11)
Yang M. (53:24)
Li H. (54:14)
Grand West Ice Station, Kapstadt
Zuschauer: 112
16. April 2015
20:00 Uhr
Israel  Israel
D. Spivak (9:40)
D. Spivak (23:48)
S. Frenkel (24:18)
D. Mazour (31:01)
R. Aharonovich (31:57)
D. Mazour (46:04)
6:3
(1:1, 4:0, 1:2)
Spielbericht
Sudafrika  Südafrika
W. Krotz (4:49)
M. Giot (53:31)
A. Marais (59:23)
Grand West Ice Station, Kapstadt
Zuschauer: 922
17. April 2015
13:00 Uhr
China Volksrepublik  Volksrepublik China
Cui X. (3:30)
Cui X. (9:10)
Zhu Z. (31:08)
Chen L. (32:54)
Li X. (41:33)
5:2
(2:0, 2:2, 1:0)
Spielbericht
Mexiko  Mexiko
H. Carrero (23:04)
A. Rosette (24:56)
Grand West Ice Station, Kapstadt
Zuschauer: 048
17. April 2015
16:15 Uhr
Bulgarien  Bulgarien
M. Bojadschiew (4:12)
J. Gatschew (4:36)
I. Chodulow (4:59)
G. Blagoew (6:36)
M. Bojadschiew (11:37)
I. Chodulow (15:13)
I. Chodulow (24:14)
I. Chodulow (30:51)
M. Nikolow (44:44)
I. Chodulow (58:39)
10:5
(6:1, 2:2, 2:2)
Spielbericht
Israel  Israel
R. Aharonovich (15:28)
T. Avneri (27:09)
I. Spektor (32:53)
S. Frenkel (47:04)
D. Spivak (52:28)
Grand West Ice Station, Kapstadt
Zuschauer: 043
17. April 2015
20:00 Uhr
Sudafrika  Südafrika
U. Saamai (34:07)
U. Samaai (39:26)
U. Samaai (58:53)
3:1
(0:0, 2:0, 1:1)
Spielbericht
Neuseeland  Neuseeland
C. Harrison (47:30)
Grand West Ice Station, Kapstadt
Zuschauer: 985
19. April 2015
13:00 Uhr
Neuseeland  Neuseeland
J. Challis (21:03)
M. Frear (31:54)
N. Henderson (49:34)
A. Cox (49:53)
A. Cox (58:18)
5:1
(0:0, 2:1, 3:0)
Spielbericht
Bulgarien  Bulgarien
I. Chodulow (36:01)
Grand West Ice Station, Kapstadt
Zuschauer: 069
19. April 2015
16:15 Uhr
Israel  Israel
I. Levy (2:19)
D. Mazour (52:07)
D. Mazour (58:03)
3:6
(1:1, 0:2, 2:3)
Spielbericht
Mexiko  Mexiko
M. Colás (14:51)
L. A. de la Vega (32:56)
M. Colás (34:25)
H. Majul (53:02)
R. Chabat (54:34)
C. Gómez (59:44)
Grand West Ice Station, Kapstadt
Zuschauer: 067
19. April 2015
20:00 Uhr
China Volksrepublik  Volksrepublik China
Liu L. (2:25)
Xia T. (15:20)
Xia T. (17:58)
Chen L. (21:49)
Li X. (22:35)
Liu L. (23:50)
Bao J. (45:14)
7:3
(3:1, 3:2, 1:0)
Spielbericht
Sudafrika  Südafrika
U. Samaai (16:06)
C. Reeves (26:02)
C. Birrell (32:01)
Grand West Ice Station, Kapstadt
Zuschauer: 968
Beste Scorer
Spieler Sp T V Pkt +/− SM
Bulgarien  Iwan Chodulow 5 6 5 11 +1 4
Neuseeland  Nicholas Henderson 5 4 6 10 +9 0
China Volksrepublik  Cui Xijun 5 4 6 10 +7 8
Mexiko  Héctor Majul 5 5 4 9 +4 14
Mexiko  Carlos Gómez 5 4 5 9 +4 6
Beste Torhüter
Spieler Sp Min GT SO Sv% GTS
China Volksrepublik  Liu Zhiwei 5 285:00 14 0 91,25 2,95
Neuseeland  Richard Parry 4 219:57 13 0 90,00 3,55
Bulgarien  Dimitar Dimitrow 5 295:01 27 0 89,37 5,49
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. China Volksrepublik  Volksrepublik China 5 4 1 0 0 33:15 14
2. Neuseeland  Neuseeland 5 3 0 0 2 21:17 09
3. Mexiko  Mexiko 5 3 0 0 2 24:15 09
4. Bulgarien  Bulgarien 5 2 0 0 3 17:30 06
5. Israel  Israel 5 1 0 1 3 20:29 04
6. Sudafrika  Südafrika 5 1 0 0 4 11:20 03

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division IIA, Absteiger in die Division III

Division-IIB-SiegermannschaftBearbeiten

Division-IIB-Aufsteiger
China Volksrepublik 
Volksrepublik China
Bao Jiachang, Chen Ling, Cui Xijun, Fu Tengyi, Guan Tianyi, Ji Peng, Li Hang, Li Xinlei, Li Zhengyu, Liu Longtan, Liu Qing, Liu Zhiwei, Na Yungang, Qu Yidong, Wen Chao, Yang Mingxi, Xia Shengrong, Xia Tianxiang, Xiang Xudong, Zhang Cheng, Zhang Hao, Zhu Ziyang
Trainer: Wang Benyu

Auf- und AbstiegBearbeiten

Absteiger in die Division IIA: Niederlande  Niederlande
Aufsteiger in die Division IB: Rumänien  Rumänien
Absteiger in die Division IIB: Australien  Australien
Aufsteiger in die Division IIA: China Volksrepublik  Volksrepublik China
Absteiger in die Division III: Sudafrika  Südafrika
Aufsteiger in die Division IIB: Korea Nord  Nordkorea

Division IIIBearbeiten

WM 2015 der Division III
Anzahl Nationen 7
Aufsteiger Korea Nord  Nordkorea
 
Austragungsort(e) Izmir, Türkei
Eröffnung 3. April 2015
Schlusstag 12. April 2015
Zuschauer 7.955 (379 pro Spiel)
Tore 215 (10,24 pro Spiel)
 
Bester Torhüter Georgien  Andrei Ilienko
Bester Verteidiger Korea Nord  Ri Pong-il
Bester Stürmer Turkei  Alec Koçoğlu
Topscorer Turkei  Alec Koçoğlu (18 Punkte)

Das Turnier der Division III wurde vom 3. bis 12. April 2015 im türkischen Izmir ausgetragen. Die Spiele fanden im 1.751 Zuschauer fassenden Bornova Buz Sporları Salonu statt. Neben Vorjahresabsteiger und Gastgeber Türkei und den fünf verbliebenen Mannschaften des Vorjahres nahm erstmals auch eine Auswahl Bosnien-Herzegowinas teil. Die Mannschaft aus dem Balkanstaat verlor jedoch alle sechs Spiele deutlich und lediglich beim 2:5 gegen die Vereinigten Arabischen Emirate konnte ein Drittel gewonnen werden. An der Spitze lieferten sich die Türkei und der Zweite der drei Jahre 2012 bis 2014 Nordkorea das erwartete Duell um den Aufstieg in die Division II. Beide Mannschaften gaben sich dabei in den ersten fünf Spielen keine Blöße, auch wenn die Türkei im vorletzten Spiel gegen Luxemburg noch bis fünf Minuten vor Spielende zurücklag. Die Entscheidung fiel erst in der Verlängerung des abschließenden Spiels, als die Ostasiaten elf Sekunden vor dem Ende durch Hong Chun-rims zehntes Turniertor, mit dem er gleichzeitig alleiniger Torschützenkönig des Turniers wurde, den 4:3-Siegtreffer erzielten und so nach drei vergeblichen Anläufen den Wiederaufstieg erreichten. Insgesamt besuchten 7.955 Zuschauer die 21 Turnierspiele. Mehr als ein Viertel der Gesamtzuschauerzahl entfiel dabei alleine auf das entscheidende Gruppenspiel zwischen der Türkei und Nordkorea.

Austragungsort
Izmir, Türkei
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Bornova Buz Sporları Salonu
Kapazität: 1.751
3. April 2015
13:00 Uhr
(Ortszeit)
Korea Nord  Nordkorea
13:0
(3:0, 3:0, 7:0)
Spielbericht
Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 55
3. April 2015
16:30 Uhr
Luxemburg  Luxemburg
15:3
(3:2, 3:1, 9:0)
Spielbericht
Georgien  Georgien
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 67
3. April 2015
20:00 Uhr
Hongkong  Hongkong
8:3
(1:0, 2:2, 5:1)
Spielbericht
Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 73
4. April 2015
13:00 Uhr
Georgien  Georgien
4:12
(2:3, 1:5, 1:4)
Spielbericht
Korea Nord  Nordkorea
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 93
4. April 2015
16:30 Uhr
Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate
2:7
(1:2, 0:2, 1:3)
Spielbericht
Luxemburg  Luxemburg
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 115
4. April 2015
20:00 Uhr
Turkei  Türkei
11:0
(3:0, 4:0, 4:0)
Spielbericht
Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 1.583
6. April 2015
13:00 Uhr
Hongkong  Hongkong
8:0
(5:0, 2:0, 1:0)
Spielbericht
Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 85
6. April 2015
16:30 Uhr
Korea Nord  Nordkorea
7:0
(5:0, 1:0, 1:0)
Spielbericht
Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 72
6. April 2015
20:00 Uhr
Turkei  Türkei
13:1
(3:0, 6:0, 4:1)
Spielbericht
Georgien  Georgien
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 728
7. April 2015
13:00 Uhr
Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina
0:5
(0:3, 0:1, 0:1)
Spielbericht
Luxemburg  Luxemburg
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 61
7. April 2015
16:30 Uhr
Georgien  Georgien
3:11
(1:3, 1:4, 1:4)
Spielbericht
Hongkong  Hongkong
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 69
7. April 2015
20:00 Uhr
Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate
0:15
(0:7, 0:3, 0:5)
Spielbericht
Turkei  Türkei
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 773
9. April 2015
12:30 Uhr
Georgien  Georgien
4:1
(1:1, 0:0, 3:0)
Spielbericht
Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 83
9. April 2015
16:00 Uhr
Turkei  Türkei
10:1
(3:0, 5:1, 2:0)
Spielbericht
Hongkong  Hongkong
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 745
9. April 2015
19:30 Uhr
Korea Nord  Nordkorea
5:2
(1:1, 1:0, 3:1)
Spielbericht
Luxemburg  Luxemburg
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 126
10. April 2015
12:30 Uhr
Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina
2:5
(0:2, 2:0, 0:3)
Spielbericht
Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 87
10. April 2015
16:00 Uhr
Luxemburg  Luxemburg
5:7
(2:0, 2:3, 1:4)
Spielbericht
Turkei  Türkei
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 653
10. April 2015
19:30 Uhr
Hongkong  Hongkong
0:9
(0:3, 0:3, 0:3)
Spielbericht
Korea Nord  Nordkorea
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 73
12. April 2015
13:00 Uhr
Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate
4:5 n. P.
(1:2, 1:0, 2:2, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Georgien  Georgien
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 47
12. April 2015
16:30 Uhr
Luxemburg  Luxemburg
5:2
(2:1, 2:0, 1:1)
Spielbericht
Hongkong  Hongkong
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 232
12. April 2015
20:00 Uhr
Turkei  Türkei
3:4 n. V.
(1:2, 0:0, 2:1, 0:1)
Spielbericht
Korea Nord  Nordkorea
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 2.135
Beste Scorer
Spieler Sp T V Pkt +/− SM
Turkei  Alec Koçoğlu 6 9 9 18 +18 2
Korea Nord  Hong Chun-rim 6 10 7 17 +20 2
Turkei  Serdar Semiz 6 9 7 16 +17 0
Turkei  Serkan Gümüş 6 9 7 16 +15 4
Georgien  Witali Dumbadse 6 9 6 15 –3 33
Beste Torhüter
Spieler Sp Min GT SO Sv% GTS
Korea Nord  Pak Il 4 161:09 2 1 92,86 0,74
Korea Nord  Pak Kuk-chol 5 203:40 7 0 91,76 2,06
Turkei  Levent Özbaydoğan 4 150:11 3 1 91,43 1,20
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Korea Nord  Nordkorea 6 5 1 0 0 50:09 17
2. Turkei  Türkei 6 5 0 1 0 59:11 16
3. Luxemburg  Luxemburg 6 4 0 0 2 39:19 12
4. Hongkong  Hongkong 6 3 0 0 3 30:30 09
5. Georgien  Georgien 6 1 1 0 4 20:56 05
6. Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate 6 1 0 1 4 14:44 04
7. Bosnien und Herzegowina  Bosnien und Herzegowina 6 0 0 0 6 03:46 00

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division IIB

Division-III-SiegermannschaftBearbeiten

Division-III-Aufsteiger
Korea Nord 
Nordkorea
An Chol-hyok, Hong Chun-rim, Jon Song-chol, Ju Sung-hyok, Kang In-hyok, Kim Chol-hyok, Kim Hyok-ju, Kim Ju-hyok, Kim Kwang-ho, Kim Myong-chol, Kim Nam-hyok, Kim Song-gun, Pak Il, Pak Kuk-chol, Pak Kwang-ho, Pak Song-jin, Ri Chol-min, Ri Hyok-chol, Ri Pong-il, Ri Se-gwang
Trainer: Pak Chol-ho

Auf- und AbstiegBearbeiten

Absteiger in die Division III: Sudafrika  Südafrika
Aufsteiger in die Division IIB: Korea Nord  Nordkorea

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren 2015 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sweden defends first place. World Ranking, 2015 groups released. IIHF, 26. Mai 2014, abgerufen am 27. Mai 2014.
  2. iihf.com, Leading Skaters
  3. iihf.com,Leading Goalkeepers
  4. iihf.com, Best Players selected by the IIHF Directorate
  5. iihf.com, Media All-Star Team