Hauptmenü öffnen

Torey Krug

US-amerikanischer Eishockeyspieler
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten  Torey Krug Eishockeyspieler
Torey Krug
Geburtsdatum 12. April 1991
Geburtsort Livonia, Michigan, USA
Größe 175 cm
Gewicht 82 kg
Position Abwehr
Nummer #47
Schusshand Links
Karrierestationen
2008–2009 Indiana Ice
2009–2012 Michigan State University
2012–2013 Providence Bruins
seit 2012 Boston Bruins

Torey Krug (* 12. April 1991 in Livonia, Michigan) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler. Der Abwehrspieler steht seit 2012 bei den Boston Bruins unter Vertrag und wurde dabei nicht über den NHL Entry Draft ausgewählt. Bis dahin spielte er für das Team der Michigan State University in der CCHA.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

JugendBearbeiten

Torey Krug spielte in seiner Jugend im 21 km von seiner Heimatstadt Livonia entfernten Detroit bei Belle Tire. Von dort wechselte er 2008 zu Indiana Ice in die United States Hockey League, wo er gleichzeitig die Cathedral High School besuchte. In seiner ersten und einzigen Saison gewann er mit seinem Team direkt die Play-offs um den Clark Cup. Bereits in der regulären Saison führte Krug die Verteidiger-Statistik mit 37 Vorlagen und insgesamt 47 Punkten an und hielt diese Position auch mit sechs Assists und sieben Punkten in den Play-offs.[1] Im Anschluss an die Saison 2008/09 ging er an die Michigan State University, um nun für deren Team, die Spartans, auf dem Eis zu stehen. Erneut führte er die Statistik aller Freshmen-Verteidiger in der Kategorie Punkte an und wurde in das All Rookie Team der Central Collegiate Hockey Association (CCHA) gewählt.[2] Bereits in der zweiten Spielzeit in an der Michigan State führte er die Mannschaft als gewählter Kapitän an und erreichte 28 Punkte in 38 Spielen. Zudem wurde er in das All-CCHA First Team gewählt und erhielt die Auszeichnung des All-CCHA Best Offensive Defenseman sowie die des mannschaftsinternen MVP.[2] Mit dem Team gewann er 2011 die Ligameisterschaft. Im Folgejahr, seinem letzten in Michigan, gewann er neben den beiden CCHA-Auszeichnungen des Vorjahres auch den CCHA Player of the Year Award. Die Statistik führte er zum Ende der regulären Saison gemeinsam mit T. J. Tynan mit 29 Punkten an und war damit erst der fünfte Spieler der Michigan State (vorher u. a. Lou Nanne und Mike Crowley) sowie der erste Verteidiger, dem dies gelang.[2]

Boston BruinsBearbeiten

Am 25. März 2012 unterzeichnete Krug einen Entry Level Contract bei den Boston Bruins. Zwar trainierte er vorerst im Kader des AHL-Farmteams Providence Bruins, wurde jedoch bereits eine Woche später für das Spiel gegen die Pittsburgh Penguins nominiert, da mit Adam McQuaid ein etatmäßiger Verteidiger ausfiel.[3] Auch zwei Tage später, beim 3:1-Erfolg gegen die Ottawa Senators, stand Krug auf dem Eis und gab seine erste Torvorlage in der NHL. In den anschließenden Play-offs spielte Krug nicht mehr; Boston scheiterte bereits in der ersten Runde mit 3:4 an den Washington Capitals.

Die reguläre Saison 2012/13 verbrachte er fast ausschließlich bei den Providence Bruins. In der ersten Hälfte der Spielzeit hinderte Krug eine langwierige Knöchelverletzung an überzeugenden Leistungen; erst nach einer mehrwöchigen Pause war er ab Mitte Januar 2013 wieder vollständig regeneriert und kam so noch auf 45 Punkte in 63 Spielen in der AHL.[4] In der NHL kam er nur zu einem Einsatz in der regulären Saison, wobei ihm erneut eine Torvorlage gelang. Nachdem 2012/13 für Krug bereits beendet schien verletzten sich aus dem NHL-Kader mit Dennis Seidenberg, Wade Redden und Andrew Ference drei etatmäßige Verteidiger, sodass Krug für das Conference-Halbfinale der Play-offs gegen die New York Rangers nachnominiert wurde.[5] In der Folge traf er in den fünf Spielen gegen die Rangers vier Mal und war damit der erste Rookie-Verteidiger der NHL-Geschichte, dem vier Tore in den ersten fünf Play-off-Spielen der Karriere gelangen.[6] Zudem war er damit nach Andy Delmore der zweite Rookie-Verteidiger, der vier Tore in einer Play-off-Serie erzielte.[6] Krug kam insgesamt auf 15 Play-off-Einsätze und erreichte mit dem Team das Stanley-Cup-Finale, wo man jedoch an den Chicago Blackhawks mit 2:4 scheiterte.

Seit der Saison 2013/14 ist Krug fester Bestandteil des NHL-Kaders und schoss am 5. Oktober 2013 im Spiel gegen die Detroit Red Wings sein erstes NHL-Tor einer regulären Saison. Zum Ende der regulären Spielzeit schaffte Boston als Divisionssieger den Einzug in die Play-offs, während Krug mit 40 Punkten der beste Rookie-Verteidiger war. In den Play-offs scheiterten die Bruins im Conference-Halbfinale an den Canadiens de Montréal. Nach dem Ende der Saison wurde Krug ins NHL All-Rookie Team gewählt.

Bei der Weltmeisterschaft 2015, bei der er sein Heimatland erstmals auf internationalem Niveau vertrat, gewann er mit der Mannschaft die Bronzemedaille. Nach der Saison 2015/16 erhielt Krug einen neuen Vierjahresvertrag in Boston, der ihm ein Gesamtgehalt von 21 Millionen US-Dollar einbringen wird.[7]

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

  • 2010 All-CCHA Rookie Team
  • 2011 All-CCHA First Team
  • 2011 All-CCHA Best Offensive Defenseman
  • 2012 All-CCHA First Team

InternationalBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

 
Krug im Trikot der Boston Bruins (2013)

Stand: Ende der Saison 2018/19

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt +/– SM Sp T V Pkt +/– SM
2008/09 Indiana Ice USHL 59 10 37 47 +3 50 13 1 6 7 +11 13
2009/10 Michigan State University NCAA 38 3 18 21 -3 67
2010/11 Michigan State University NCAA 38 11 17 28 -5 59
2011/12 Michigan State University NCAA 38 12 22 34 +17 51
2011/12 Boston Bruins NHL 2 0 1 1 ±0 0
2012/13 Providence Bruins AHL 63 13 32 45 ±0 37 7 0 3 3 –1 2
2012/13 Boston Bruins NHL 1 0 1 1 –1 0 15 4 2 6 +5 0
2013/14 Boston Bruins NHL 79 14 26 40 +18 28 12 2 8 10 –2 6
2014/15 Boston Bruins NHL 78 12 27 39 +13 20
2015/16 Boston Bruins NHL 81 4 40 44 +9 33
2016/17 Boston Bruins NHL 81 8 43 51 –10 37
2017/18 Boston Bruins NHL 76 14 45 59 ±0 36 11 3 9 12 –5 8
2018/19 Boston Bruins NHL 64 6 47 53 −2 33 24 2 16 18 +4 10
NCAA gesamt 114 26 57 83 +9 177 13 1 6 7 +11 13
NHL gesamt 462 58 230 288 +27 187 62 11 35 46 +2 24

InternationalBearbeiten

Vertrat die USA bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt +/– SM
2015 USA WM   10 2 3 5 +1 8
Herren gesamt 10 2 3 5 +1 8

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. indianaice.com: Alumni: Torey Krug (Memento des Originals vom 5. Februar 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.indianaice.com (englisch, abgerufen am 14. Oktober 2013)
  2. a b c msuspartans.com: Torey Krug Bio (englisch, abgerufen am 14. Oktober 2013)
  3. boston.com: „Torey Krug to make NHL debut“ (englisch, 3. April 2012, abgerufen am 14. Oktober 2013)
  4. heraldnews.com: „Rookie Torey Krug benefited from mid-season break“ (englisch, 25. Mai 2013, abgerufen am 14. Oktober 2013)
  5. bostonglobe.com: „Another big game for Bruins’ Torey Krug“ (englisch, 20. Mai 2013, abgerufen am 14. Oktober 2013)
  6. a b sportstalkflorida.com: „2013 Stanley Cup Playoffs News And Notes“ (englisch, 26. Mai 2013, abgerufen am 14. Oktober 2013)
  7. Bruins Sign Defenseman Torey Krug To Four-Year Contract Worth $5.25 Million Annually. bruins.nhl.com, 30. Juni 2016, abgerufen am 30. Juni 2016 (englisch).