Hauptmenü öffnen
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten  Jimmy Vesey Eishockeyspieler
Vesey (links) mit dem Hobey Baker Memorial Award (2016)

Vesey (links) mit dem Hobey Baker Memorial Award (2016)

Geburtsdatum 26. Mai 1993
Geburtsort Boston, Massachusetts, USA
Größe 185 cm
Gewicht 88 kg
Position Linker Flügel
Nummer #26
Schusshand Links
Draft
NHL Entry Draft 2012, 3. Runde, 66. Position
Nashville Predators
Karrierestationen
2011–2012 South Shore Kings
2012–2016 Harvard University
2016–2019 New York Rangers
seit 2019 Buffalo Sabres

James „Jimmy“ Vesey junior (* 26. Mai 1993 in Boston, Massachusetts) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2019 bei den Buffalo Sabres aus der National Hockey League unter Vertrag steht. Zuvor war der linke Flügelstürmer zwischen 2016 und 2019 drei Spielzeiten lang für die New York Rangers aktiv.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Jugend und CollegeBearbeiten

Jimmy Vesey wurde in Boston geboren und wuchs in dessen Vorort North Reading auf. In seiner Jugend besuchte er die Belmont Hill School in Belmont und spielte für deren Eishockey-Team in der regionalen Highschool-Liga. Mit der Saison 2011/12 wechselte er in die Eastern Junior Hockey League (EJHL) und verbrachte dort eine Spielzeit bei den South Shore Kings, wobei er die Liga in Toren (48) und Punkten (91) anführte und in der Folge als wertvollster Spieler ausgezeichnet wurde. Im anschließenden NHL Entry Draft 2012 wählten ihn die Nashville Predators an 66. Position aus. Im Sommer 2012 wechselte Vesey an die Harvard University, wo er ein Studium der Verwaltungswissenschaften (engl. government) begann und parallel für deren Universitäts-Mannschaft, die Harvard Crimson, in der ECAC spielte. Bereits in seiner ersten Saison kam der linke Flügelstürmer auf elf Tore und sieben Vorlagen in 27 Spielen, sodass er als Rookie des Jahres der Ivy League ausgezeichnet sowie ins All-Rookie Team der ECAC gewählt wurde.[1] Darüber hinaus nahm er über den Jahreswechsel mit der U20-Nationalmannschaft der USA an der U20-Weltmeisterschaft 2013 teil und gewann dort mit dem Team die Goldmedaille.

Der Durchbruch in Harvard gelang Vesey in der Saison 2014/15, als er seine persönliche Statistik auf 58 Scorerpunkte aus 37 Spielen steigerte und mit den Crimson die Meisterschaft der ECAC gewann. Ferner wurde er zum ECAC-Spieler des Jahres gekürt und ins ECAC First All-Star Team berufen. Anschließend boten ihm die Nashville Predators einen Vertrag an, sodass er mit dem Team die letzten Spiele der regulären Saison absolvieren und an den Playoffs der National Hockey League (NHL) teilnehmen sollte. Vesey entschied sich jedoch gegen dieses Angebot bzw. für ein viertes und letztes College-Jahr sowie damit gleichbedeutend für den Abschluss seines Studiums. In der Folge war er im Mai 2015 Teil des Team USA, das bei der Weltmeisterschaft die Bronzemedaille errang. Vesey absolvierte die Saison 2015/16 als Mannschaftskapitän der Harvard Crimson und kam auf 24 Tore und 22 Vorlagen in 33 Spielen. Zudem gewann er den prestigeträchtigen Hobey Baker Memorial Award als bester College-Spieler des Landes, dessen Finalist er bereits im Vorjahr gewesen war.

National Hockey LeagueBearbeiten

Auch nach der Saison 2015/16 boten die Nashville Predators ihm einen entsprechenden Vertrag an, den Vesey allerdings ebenfalls ablehnte. Da die durch den NHL Entry Draft erhaltenen Spielerrechte nach vier Jahren erlöschen, bedeutete dies gleichzeitig, dass Vesey Mitte August 2016 zum Free Agent werden und mit allen NHL-Teams verhandeln dürfen würde.[2] Trotzdem erwarben die Buffalo Sabres, die von Beginn an mit zu den Favoriten auf eine Verpflichtung Veseys gehandelt wurden, im Juni 2016 seine Spielerrechte von den Predators und schickten im Gegenzug ein Drittrunden-Wahlrecht für den NHL Entry Draft 2016 nach Nashville.[3] Dadurch sicherten sich die Sabres vorerst die exklusiven Verhandlungsrechte mit ihm, wobei jedoch bis Mitte August kein entsprechender Kontrakt zustande kam. Mit Beginn der Free Agency verhandelte Vesey mit sieben weiteren Teams, die jeweils eine relative Nähe zu seiner Heimat Boston boten, namentlich den Boston Bruins, Chicago Blackhawks, New Jersey Devils, New York Islanders, New York Rangers, Pittsburgh Penguins und den Toronto Maple Leafs[4] – initiales Interesse hatten weitaus mehr Franchises bekundet, so galt der Angreifer als einer der begehrtesten Free Agents dieses Sommers.[5]

Am 19. August 2016 unterzeichnete Vesey schließlich einen Einstiegsvertrag bei den New York Rangers, zu deren NHL-Aufgebot er mit Beginn der Saison 2016/17 gehört. Am 17. Oktober 2016 gelang ihm im Spiel gegen die San Jose Sharks sein erstes Tor in der NHL.[6] Insgesamt verbrachte Vesey drei Spielzeiten bei den Rangers und stellte mit 35 Punkten in der Saison 2018/19 einen persönlichen Rekord auf. Anfang Juli 2019 wurde er im Tausch für ein Drittrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2021 zu den Buffalo Sabres transferiert.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

InternationalBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Stand: Ende der Saison 2018/19

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt +/– SM Sp T V Pkt +/– SM
2011/12 South Shore Kings EJHL 45 48 43 91 52 6 5 3 8 2
2012/13 Harvard University NCAA 27 11 7 18 –11 25
2013/14 Harvard University NCAA 31 13 9 22 –6 14
2014/15 Harvard University NCAA 37 32 26 58 +23 21
2015/16 Harvard University NCAA 33 24 22 46 +11 6
2016/17 New York Rangers NHL 80 16 11 27 –13 26 12 1 4 5 ±0 9
2017/18 New York Rangers NHL 79 17 11 28 –18 20
2018/19 New York Rangers NHL 81 17 18 35 –6 21
NCAA gesamt 128 80 64 144 +17 66
NHL gesamt 240 50 40 90 –37 67 12 1 4 5 ±0 9

InternationalBearbeiten

Vertrat die USA bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt +/– SM
2013 USA U20-WM   7 1 4 5 +3 2
2015 USA WM   9 0 3 3 +1 0
Junioren gesamt 7 1 4 5 +3 2
Herren gesamt 9 0 3 3 +1 0

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

FamilieBearbeiten

Jimmys Vater, Jim Vesey, war ebenfalls als Eishockeyprofi tätig und kam unter anderem in der National Hockey League auf 15 Einsätze für die Boston Bruins und St. Louis Blues. Seit 2015 ist er als Scout bei den Toronto Maple Leafs tätig.[7] Darüber hinaus ist auch Jimmys jüngerer Bruder, Nolan Vesey (* 1995), im Eishockeysport aktiv und wurde von den Toronto Maple Leafs im NHL Entry Draft 2014 an 158. Position ausgewählt.

TriviaBearbeiten

Am 11. November 2017 verlor Vesey bei einem Zusammenstoß mit dem Schlittschuh seines Gegenspielers Zack Kassian (Edmonton Oilers) mehrere Zähne. Er setzte das Spiel mit Vollvisierhelm nach kurzer Behandlung fort. Bei Röntgenaufnahmen stellte sich heraus, dass die Zähne sich noch in der Unterlippe befanden.[8]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Profil auf Seiten der Harvard University. gocrimson.com, abgerufen am 31. August 2016 (englisch).
  2. Chris Peters: Report: Top prospect Jimmy Vesey picks free agency over Predators. cbssports.com, 29. März 2016, abgerufen am 31. August 2016 (englisch).
  3. SABRES ACQUIRE RIGHTS TO VESEY. sabres.nhl.com, 20. Juni 2016, abgerufen am 31. August 2016 (englisch).
  4. Jared Clinton: Vesey met with seven teams, discussing options Thursday — what can each team offer? thehockeynews.com, 18. August 2016, abgerufen am 22. April 2019 (englisch).
  5. Amalie Benjamin: Jimmy Vesey looking at 'small number of teams'. nhl.com, 7. Juli 2016, abgerufen am 31. August 2016 (englisch).
  6. Jimmy Vesey scores first NHL goal. In: NHL.com. Abgerufen am 18. Oktober 2016.
  7. Luke Fox: Report: Jimmy Vesey will sign with Boston Bruins. sportsnet.ca, 30. März 2016, abgerufen am 31. August 2016 (englisch).
  8. Weekend Full of Dental Visits for Vesey After Skate to the Mouth. Abgerufen am 13. November 2017 (amerikanisches Englisch).