Hauptmenü öffnen

Eishockey-Weltmeisterschaft der U20-Junioren 2013

Die 37. Eishockey-Weltmeisterschaften der U20-Junioren der Internationalen Eishockey-Föderation IIHF waren die Eishockey-Weltmeisterschaften des Jahres 2013 in der Altersklasse der Unter-Zwanzigjährigen (U20). Insgesamt nehmen zwischen dem 9. Dezember 2012 und 20. Januar 2013 40 Nationalmannschaften an den sechs Turnieren der Top-Division sowie der Divisionen I bis III teil.

Der Weltmeister wurde zum dritten Mal die Mannschaft der Vereinigten Staaten, die im Finale Schweden mit 3:1 bezwingen konnte. Der deutschen Mannschaft gelang durch den dritten Rang in der Abstiegsrunde und das Erreichen des neunten Platzes der Klassenerhalt in der Top-Division, die Schweiz belegte den sechsten Platz in der Top-Division und verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahr um zwei Ränge. Österreich wurde Fünfter in der Gruppe A der Division I und konnte somit den Abstieg in die B-Gruppe gerade noch vermeiden.

Übersicht U20-Junioren-Weltmeisterschaften
Turnier Ort Datum Teil-
nehmer
Zuschauer
insgesamt
Spiele ø
RusslandRussland Top-Division Ufa 26. Dez. 2012 – 05. Jan. 2013 10 110.175 31 3.554
FrankreichFrankreich Division I A Amiens 09. Dez. 2012 – 15. Dez. 2012 6 12.117 15 808
UkraineUkraine Division I B Donezk 10. Dez. 2012 – 16. Dez. 2012 6 12.729 15 849
RumänienRumänien Division II A Brașov 09. Dez. 2012 – 15. Dez. 2012 6 2.770 15 184
SerbienSerbien Division II B Belgrad 12. Jan. 2013 – 18. Jan. 2013 6 5.316 15 354
BulgarienBulgarien Division III Sofia 14. Jan. 2013 – 20. Jan. 2013 6 7.069 10 706

Teilnehmer, Austragungsorte und -zeiträumeBearbeiten

ModusBearbeiten

Die Eishockey-Weltmeisterschaft wird in insgesamt sechs Divisionen mit unterschiedlicher Teilnehmerstärke ausgespielt. Die Top-Division spielt mit zehn Mannschaften, die Divisionen I und II mit zwölf und die Division III mit sechs Teilnehmern.

In den Divisionen I und II werden die jeweils zwölf Mannschaften in je zwei Gruppen zu sechs Teams aufgeteilt. Die Division III wird in einer Gruppe mit sechs Mannschaften ausgetragen, wobei je nach Anzahl der gemeldeten Teilnehmer eine optionale Qualifikation veranstaltet wird.

Aus der Top-Division steigt nur der Letztplatzierte der Relegationsrunde in die Division I A ab. Aus selbiger steigt nur der Erstplatzierte zum nächsten Jahr in die Top-Division auf, während der Sechstplatzierte in die Division I B absteigt. Im Gegenzug steigt der Gewinner der Division I B in die Division I A auf. Aus der Division I B steigt ebenfalls der Letzte in die Division II A ab. Die Aufstiegsregelung der Division I B mit einem Auf- und Absteiger gilt genauso für die Division II A und II B. Einen direkten Absteiger aus der Division III gibt es in diesem Sinne nicht. In Abhängigkeit von einer möglichen Qualifikation zur Division III müssen die zwei letztplatzierten Teams der Division III des Vorjahres mit den neu gemeldeten Nationalmannschaften in der Qualifikation antreten, um die dann zwei freien Plätze auszuspielen.

Top-DivisionBearbeiten

WM 2013 der U20-Junioren
Anzahl Nationen 10
Weltmeister Vereinigte Staaten  USA
Silber Schweden  Schweden
Bronze Russland  Russland
Absteiger Lettland  Lettland
 
Austragungsort(e) Ufa, Russland
Eröffnung 26. Dezember 2012
Endspiel 5. Januar 2013
Zuschauer 110.175 (3.554 pro Spiel)
Tore 220 (7,10 pro Spiel)
 
Bester Torhüter Vereinigte Staaten  John Gibson
Bester Verteidiger Vereinigte Staaten  Jacob Trouba
Bester Stürmer Kanada  Ryan Nugent-Hopkins
MVP Vereinigte Staaten  John Gibson
Topscorer Kanada  Ryan Nugent-Hopkins (15 Punkte)

Die U20-Weltmeisterschaft wurde vom 26. Dezember 2012 bis zum 5. Januar 2013 in der russischen Stadt Ufa ausgetragen. Gespielt wurde in der Ufa Arena (8.250 Plätze) sowie im Sportpalast Salawat Julajew mit 4.043 Plätzen. Insgesamt besuchten 110.175 Zuschauer die 31 Turnierspiele, was einem Schnitt von 3.554 pro Partie entspricht.

Am Turnier nahmen zehn Nationalmannschaften teil, die in zwei Gruppen zu je fünf Teams spielten. Dabei setzen sich die beiden Gruppen nach den Platzierungen der Nationalmannschaften bei der Weltmeisterschaft 2012 nach folgendem Schlüssel zusammen:

Gruppe A (Sportpalast) Gruppe B (Ufa-Arena)
Schweden  Schweden (1) Russland  Russland (2)
Finnland  Finnland (4) Kanada  Kanada (3)
Tschechien  Tschechien (5) Slowakei  Slowakei (6)
Schweiz  Schweiz (8) Vereinigte Staaten  USA (7)
Lettland  Lettland (9) Deutschland  Deutschland (11)

Die U20-Auswahl der Vereinigten Staaten besiegte den Titelverteidiger Schweden mit 3:1 im Finale des Turniers und gewann damit den dritten U20-Weltmeistertitel, zuletzt hatten die USA 2010 triumphiert. Die russische Juniorennationalmannschaft gewann das Spiel um Platz 3 mit 6:5 nach Verlängerung, so dass die kanadische Vertretung das erste Mal seit 1998 ohne Medaille blieb.[1] Lettland stieg als Letzter der Abstiegsrunde in die Division IA ab[2], während Norwegen beim Turnier 2014 in der Top-Division spielen wird.

Bei den individuellen Auszeichnungen war der US-Amerikaner John Gibson der große Gewinner. Neben der Wahl ins All-Star-Team des Turniers[3] wurde er zum wertvollsten Spieler und besten Torwart ernannt. Unter den Feldspielern zeichnete sich Ryan Nugent-Hopkins als Topscorer und bester Stürmer aus, während Jacob Trouba die Trophäe des besten Verteidigers erhielt.[4]

ModusBearbeiten

Nach den Gruppenspielen – jede Mannschaft bestritt vier davon – der Vorrunde qualifizierten sich die beiden Gruppenersten direkt für das Halbfinale. Die Gruppenzweiten und -dritten bestritten je ein Qualifikationsspiel zur Halbfinalteilnahme. Die Vierten und Fünften der Gruppenspiele bestritten – bei Mitnahme des Ergebnisses der direkten Begegnung aus der Vorrunde – die Abstiegsrunde und ermittelten dabei einen Absteiger in die Division IA.

AustragungsorteBearbeiten

Ufa, Russland
Ufa-Arena
Kapazität: 8.250
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Sportpalast Salawat Julajew
Kapazität: 4.043
   

VorrundeBearbeiten

Gruppe ABearbeiten

26. Dezember 2012
13:30 Uhr
(Ortszeit)
26. Dezember 2012
8:30 Uhr
(MEZ)
Lettland  Lettland
N. Jeļisejevs (8:25)
1:5
(1:3, 0:2, 0:0)
Spielbericht
Finnland  Finnland
A. Lehkonen (1:54)
M. Aaltonen (12:23)
M. Aaltonen (15:27)
M. Granlund (33:02)
R. Ristolainen (39:18)
Sportpalast Salawat Julajew, Ufa
Zuschauer: 1.457
26. Dezember 2012
18:00 Uhr
26. Dezember 2012
13:00 Uhr
Tschechien  Tschechien
L. Sedlák (59:54)
1:4
(0:2, 0:1, 1:1)
Spielbericht
Schweden  Schweden
S. Collberg (2:16)
E. Lindholm (3:48)
F. Sandberg (23:03)
F. Forsberg (52:07)
Sportpalast Salawat Julajew, Ufa
Zuschauer: 1.921
27. Dezember 2012
18:00 Uhr
27. Dezember 2012
13:00 Uhr
Schweiz  Schweiz
C. Bertschy (14:14)
M. Kunzle (18:27)
L. Balmelli (21:07)
S. Andrighetto (31:39)
S. Zangger (34:08)
M. Kunzle (53:04)
A. Bertaggia (57:33)
7:2
(2:1, 3:1, 2:0)
Spielbericht
Lettland  Lettland
N. Jeļisejevs (2:45)
A. Ševčenko (23:36)
Sportpalast Salawat Julajew, Ufa
Zuschauer: 1.135
28. Dezember 2012
13:30 Uhr
28. Dezember 2012
8:30 Uhr
Finnland  Finnland
T. Teräväinen (22:29)
1:3
(0:2, 1:0, 0:1)
Spielbericht
Tschechien  Tschechien
T. Hyka (14:17)
M. Hrbas (16:34)
D. Jaškin (59:56)
Sportpalast Salawat Julajew, Ufa
Zuschauer: 2.543
28. Dezember 2012
18:00 Uhr
28. Dezember 2012
13:00 Uhr
Schweden  Schweden
S. Collberg (30:32)
E. Djuse (46:14)
V. Rask (PS)
3:2 n. P.
(0:1, 1:1, 1:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Schweiz  Schweiz
E. Antonietti (14:04)
M. Kunzle (32:09)
Sportpalast Salawat Julajew, Ufa
Zuschauer: 2.359
29. Dezember 2012
18:00 Uhr
29. Dezember 2012
13:00 Uhr
Lettland  Lettland
T. Bļugers (23:50)
1:5
(0:1, 1:1, 0:3)
Spielbericht
Schweden  Schweden
E. Molin (19:10)
S. Collberg (36:18)
V. Arvidsson (49:21)
V. Arvidsson (51:49)
A. Wennberg (59:13)
Sportpalast Salawat Julajew, Ufa
Zuschauer: 1.856
30. Dezember 2012
13:30 Uhr
30. Dezember 2012
8:30 Uhr
Finnland  Finnland
M. Granlund (25:21)
T. Teräväinen (30:59)
T. Teräväinen (53:06)
M. Granlund (58:20)
M. Granlund (PS)
5:4 n. P.
(0:2, 2:0, 2:2, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Schweiz  Schweiz
L. Martschini (13:01)
S. Andrighetto (14:02)
A. Bertaggia (41:08)
D. Simion (51:30)
Sportpalast Salawat Julajew, Ufa
Zuschauer: 2.354
30. Dezember 2012
18:00 Uhr
30. Dezember 2012
13:00 Uhr
Tschechien  Tschechien
P. Beránek (9:55)
M. Frk (22:01)
D. Jaškin (53:46)
M. Frk (59:33)
4:2
(1:1, 1:0, 2:1)
Spielbericht
Lettland  Lettland
N. Jevpalovs (18:33)
R. Lipsbergs (41:59)
Sportpalast Salawat Julajew, Ufa
Zuschauer: 1.756
31. Dezember 2012
13:30 Uhr
31. Dezember 2012
8:30 Uhr
Schweiz  Schweiz
C. Marti (14:20)
C. Bertschy (51:45)
D. Simion (57:59)
3:4 n. V.
(1:1, 0:2, 2:0, 0:1)
Spielbericht
Tschechien  Tschechien
M. Beran (3:46)
M. Svihalek (23:58)
T. Hyka (26:46)
T. Hertl (61:39)
Sportpalast Salawat Julajew, Ufa
Zuschauer: 1.754
31. Dezember 2012
18:00 Uhr
31. Dezember 2012
13:00 Uhr
Schweden  Schweden
A. Wennberg (6:16)
R. Hägg (6:59)
V. Rask (13:42)
V. Arvidsson (36:03)
F. Forsberg (36:47)
E. Molin (58:38)
V. Arvidsson (59:01)
7:4
(3:1, 2:2, 2:1)
Spielbericht
Finnland  Finnland
J. Armia (16:17)
R. Ristolainen (21:26)
J. Armia (23:55)
V. Järveläinen (50:40)
Sportpalast Salawat Julajew, Ufa
Zuschauer: 1.543
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Schweden  Schweden 4 3 1 0 0 19:08 11
2. Tschechien  Tschechien 4 2 1 0 1 12:10 8
3. Schweiz  Schweiz 4 1 0 3 0 16:14 6
4. Finnland  Finnland 4 1 1 0 2 15:15 5
5. Lettland  Lettland 4 0 0 0 4 06:21 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Halbfinalqualifikant, Viertelfinalqualifikant, Abstiegsrundenqualifikant

Gruppe BBearbeiten

26. Dezember 2012
15:30 Uhr
(Ortszeit)
26. Dezember 2012
10:30 Uhr
(MEZ)
Deutschland  Deutschland
T. Rieder (19:29)
L. Pföderl (36:22)
N. Latta (38:14)
3:9
(1:2, 2:5, 0:2)
Spielbericht
Kanada  Kanada
X. Ouellet (3:02)
R. Nugent-Hopkins (9:36)
M. Scheifele (22:18)
J. Huberdeau (24:24)
T. Rattie (32:22)
R. Strome (33:48)
M. Scheifele (39:58)
J. Drouin (44:46)
T. Wotherspoon (57:03)
Ufa-Arena, Ufa
Zuschauer: 3.618
26. Dezember 2012
20:00 Uhr
26. Dezember 2012
15:00 Uhr
Slowakei  Slowakei
M. Matis (34:13)
R. Mráz (59:24)
2:3 n. V.
(0:1, 1:1, 1:0, 0:1)
Spielbericht
Russland  Russland
N. Kutscherow (14:04)
A. Chochlatschow (28:28)
A. Jarullin (64:50)
Ufa-Arena, Ufa
Zuschauer: 6.221
27. Dezember 2012
20:00 Uhr
27. Dezember 2012
15:00 Uhr
Vereinigte Staaten  USA
S. Kuraly (0:19)
J. Trouba (8:30)
A. Galchenyuk (9:54)
R. Barber (20:14)
S. Gostisbehere (26:33)
R. Hartman (27:55)
J. T. Miller (48:36)
S. Jones (50:32)
8:0
(3:0, 3:0, 2:0)
Spielbericht
Deutschland  Deutschland
Ufa-Arena, Ufa
Zuschauer: 1.378
28. Dezember 2012
15:30 Uhr
28. Dezember 2012
10:30 Uhr
Kanada  Kanada
R. Strome (22:16)
M. Rielly (31:42)
T. Rattie (35:18)
M. Scheifele (39:01)
R. Nugent-Hopkins (43:32)
R. Strome (47:05)
6:3
(0:2, 4:1, 2:0)
Spielbericht
Slowakei  Slowakei
M. Daňo (2:53)
T. Mikúš (15:28)
M. Daňo (30:35)
Ufa-Arena, Ufa
Zuschauer: 2.818
28. Dezember 2012
20:00 Uhr
28. Dezember 2012
15:00 Uhr
Russland  Russland
A. Jarullin (2:42)
W. Tkatschjow (44:10)
2:1
(1:0, 0:1, 1:0)
Spielbericht
Vereinigte Staaten  USA
J. Trouba (33:18)
Ufa-Arena, Ufa
Zuschauer: 7.620
29. Dezember 2012
20:00 Uhr
29. Dezember 2012
15:00 Uhr
Deutschland  Deutschland
0:7
(0:3, 0:1, 0:3)
Spielbericht
Russland  Russland
N. Kutscherow (1:18)
N. Jakupow (9:37)
D. Scharkow (12:38)
A. Jarullin (33:57)
J. Kossow (42:43)
J. Kossow (53:33)
J. Kossow (58:05)
Ufa-Arena, Ufa
Zuschauer: 7.025
30. Dezember 2012
15:30 Uhr
30. Dezember 2012
10:30 Uhr
Kanada  Kanada
R. Nugent-Hopkins (7:13)
R. Strome (14:44)
2:1
(2:0, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Vereinigte Staaten  USA
J. Trouba (51:02)
Ufa-Arena, Ufa
Zuschauer: 6.985
30. Dezember 2012
20:00 Uhr
30. Dezember 2012
15:00 Uhr
Slowakei  Slowakei
B. Mráz (44:02)
P. Čerešňák (61:40)
2:1 n. V.
(0:0, 0:1, 1:0, 1:0)
Spielbericht
Deutschland  Deutschland
T. Rieder (33:56)
Ufa-Arena, Ufa
Zuschauer: 1.578
31. Dezember 2012
16:00 Uhr
31. Dezember 2012
11:00 Uhr
Vereinigte Staaten  USA
C. Bardreau (4:05)
J. McCabe (5:10)
J. Gaudreau (9:00)
M. Reilly (11:46)
J. Trouba (13:50)
J. Gaudreau (24:55)
V. Trocheck (26:16)
V. Trocheck (30:00)
A. Galchenyuk (56:16)
9:3
(5:2, 3:0, 1:1)
Spielbericht
Slowakei  Slowakei
M. Matis (4:19)
R. Mráz (18:35)
M. Matis (49:21)
Ufa-Arena, Ufa
Zuschauer: 2.160
31. Dezember 2012
20:00 Uhr
31. Dezember 2012
15:00 Uhr
Russland  Russland
N. Kutscherow (17:36)
1:4
(1:2, 0:1, 0:1)
Spielbericht
Kanada  Kanada
D. Hamilton (14:04)
M. Scheifele (15:58)
J. Drouin (26:31)
J. Huberdeau (59:32)
Ufa-Arena, Ufa
Zuschauer: 7.988
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Kanada  Kanada 4 4 0 0 0 21:08 12
2. Russland  Russland 4 2 1 0 1 13:07 8
3. Vereinigte Staaten  USA 4 2 0 0 2 19:07 6
4. Slowakei  Slowakei 4 0 1 1 2 10:19 3
5. Deutschland  Deutschland 4 0 0 1 3 04:26 1

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Halbfinalqualifikant, Viertelfinalqualifikant, Abstiegsrundenqualifikant

AbstiegsrundeBearbeiten

2. Januar 2013
17:00 Uhr
(Ortszeit)
2. Januar 2013
12:00 Uhr
(MEZ)
Finnland  Finnland
A. Lehkonen (16:12)
M. Granlund (27:39)
A. Barkov (34:48)
M. Salomäki (40:21)
V. Pokka (44:56)
A. Barkov (56:27)
V. Pokka (56:50)
J. Armia (58:57)
8:0
(1:0, 2:0, 5:0)
Spielbericht
Deutschland  Deutschland
Sportpalast Salawat Julajew, Ufa
Zuschauer: 1.308
3. Januar 2013
17:00 Uhr
3. Januar 2013
12:00 Uhr
Slowakei  Slowakei
A. Bíreš (14:03)
T. Mikúš (30:54)
M. Daňo (33:19)
A. Bíreš (54:35)
M. Daňo (59:47)
5:3
(1:1, 2:0, 2:2)
Spielbericht
Lettland  Lettland
K. Ozoliņš (1:26)
Ņ. Jevpalovs (45:14)
E. Kulda (50:22)
Sportpalast Salawat Julajew, Ufa
Zuschauer: 1.457
4. Januar 2013
15:00 Uhr
4. Januar 2013
10:00 Uhr
Deutschland  Deutschland
T. Rieder (20:06)
L. Draisaitl (30:30)
C. Kretschmann (36:04)
L. Draisaitl (45:36)
S. Uvira (55:28)
5:2
(0:1, 3:0, 2:1)
Spielbericht
Lettland  Lettland
L. Rancevs (15:25)
A. Kuzmenkovs (58:32)
Sportpalast Salawat Julajew, Ufa
Zuschauer: 1.382
4. Januar 2013
19:00 Uhr
2. Januar 2013
14:00 Uhr
Finnland  Finnland
V. Järveläinen (3:53)
M. Salomäki (8:23)
J. Armia (13:53)
A. Barkov (21:14)
J. Armia (22:54)
J. Armia (23:26)
M. Salomäki (37:47)
A. Lehkonen (45:10)
T. Teräväinen (47:48)
T. Teräväinen (56:18)
O. Määttä (58:18)
11:4
(3:0, 4:3, 4:1)
Spielbericht
Slowakei  Slowakei
B. Mráz (28:03)
R. Buri (33:49)
A. Bíreš (34:19)
A. Bíreš (44:29)
Sportpalast Salawat Julajew, Ufa
Zuschauer: 1.352
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Finnland  Finnland 3 3 0 0 0 24:05 9
2. Slowakei  Slowakei 3 1 1 0 1 11:15 5
3. Deutschland  Deutschland 3 1 0 1 1 06:12 4
4. Lettland  Lettland 3 0 0 0 3 06:15 0

Anmerkung: Die Vorrundenspiele Slowakei  Slowakei – Deutschland  Deutschland (2:1 n. V.) und Finnland  Finnland – Lettland  Lettland (5:1) sind in die Tabelle eingerechnet.
Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Absteiger in die Division IA

FinalrundeBearbeiten

  Viertelfinale     Halbfinale     Finale
                           
        A1  Schweden  Schweden 3    
  B2  Russland  Russland 4     B2  Russland  Russland 2    
  A3  Schweiz  Schweiz 3       A1  Schweden  Schweden 1
      B3  Vereinigte Staaten  USA 3
    B1  Kanada  Kanada 1
  A2  Tschechien  Tschechien 0     B3  Vereinigte Staaten  USA 5   Spiel um Platz 3
  B3  Vereinigte Staaten  USA 7   B1  Kanada  Kanada 5
  B2  Russland  Russland 6
 
  Spiel um Platz 5
  A2  Tschechien  Tschechien 4
  A3  Schweiz  Schweiz 3

ViertelfinaleBearbeiten

2. Januar 2013
15:00 Uhr
(Ortszeit)
2. Januar 2013
10:00 Uhr
(MEZ)
Tschechien  Tschechien
0:7
(0:1, 0:5, 0:1)
Spielbericht
Vereinigte Staaten  USA
J. Gaudreau (11:45)
J. Gaudreau (20:28)
R. Hartman (21:08)
R. Barber (28:44)
R. Barber (32:13)
J. Gaudreau (39:47)
J. T. Miller (44:08)
Ufa-Arena, Ufa
Zuschauer: 3.247
2. Januar 2013
19:00 Uhr
2. Januar 2013
14:00 Uhr
Russland  Russland
A. Chochlatschow (6:07)
M. Grigorenko (29:07)
N. Kutscherow (58:21)
N. Kutscherow (PS)
4:3 n. P.
(1:1, 1:1, 1:1, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Schweiz  Schweiz
C. Bertschy (10:05)
M. Ness (32:37)
S. Andrighetto (48:57)
Ufa-Arena, Ufa
Zuschauer: 7.530

Spiel um Platz 5Bearbeiten

4. Januar 2013
19:00 Uhr
4. Januar 2013
14:00 Uhr
Tschechien  Tschechien
D. Jaškin (21:42)
T. Hyka (37:22)
M. Frk (38:53)
T. Hertl (51:27)
4:3
(0:1, 3:1, 1:1)
Spielbericht
Schweiz Schweiz
L. Sieber (4:30)
S. Andrighetto (38:39)
S. Andrighetto (58:58)
Ufa-Arena, Ufa
Zuschauer: 1.733

HalbfinaleBearbeiten

3. Januar 2013
15:00 Uhr
3. Januar 2013
10:00 Uhr
Kanada  Kanada
T. Rattie (44:03)
1:5
(0:2, 0:2, 1:1)
Spielbericht
Vereinigte Staaten  USA
J. McCabe (7:18)
J. McCabe (16:02)
J. Gaudreau (22:58)
J. Vesey (32:44)
J. Gaudreau (55:41)
Ufa-Arena, Ufa
Zuschauer: 4.781
3. Januar 2013
19:00 Uhr
3. Januar 2013
14:00 Uhr
Schweden  Schweden
E. Lindholm (6:35)
F. Forsberg (9:38)
S. Collberg (PS)
3:2 n. P.
(2:0, 0:1, 0:1, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Russland  Russland
A. Mironow (27:32)
M. Grigorenko (47:56)
Ufa-Arena, Ufa
Zuschauer: 7.698

Spiel um Platz 3Bearbeiten

5. Januar 2013
15:00 Uhr
5. Januar 2013
10:00 Uhr
Kanada  Kanada
R. Nugent-Hopkins (6:58)
J. Huberdeau (15:51)
M. Scheifele (23:16)
R. Murphy (32:53)
B. Ritchie (50:46)
5:6 n. V.
(2:3, 2:1, 1:1, 0:1)
Spielbericht
Russland  Russland
A. Chochlatschow (3:31)
N. Jakupow (4:56)
K. Djakow (7:54)
J. Moser (24:23)
N. Jakupow (41:00)
W. Nitschuschkin (61:35)
Ufa-Arena, Ufa
Zuschauer: 7.617

FinaleBearbeiten

5. Januar 2013
19:00 Uhr
5. Januar 2013
14:00 Uhr
Schweden  Schweden
F. Sandberg (21:09)
1:3
(0:0, 1:2, 0:1)
Spielbericht
Vereinigte Staaten  USA
R. Grimaldi (27:42)
R. Grimaldi (30:27)
V. Trocheck (59:44)
Ufa-Arena, Ufa
Zuschauer: 6.001

StatistikBearbeiten

Beste ScorerBearbeiten

 
Ryan Nugent-Hopkins war der beste Scorer der U20-Junioren-Weltmeisterschaft
 
Joel Armia war Topscorer des finnischen Teams und zweitbester Scorer des Turniers

Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte, SM = Strafminuten; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team Sp T V Pkt SM
Ryan Nugent-Hopkins Kanada  Kanada 6 4 11 15 4
Joel Armia Finnland  Finnland 6 6 6 12 12
Markus Granlund Finnland  Finnland 6 5 7 12 4
Teuvo Teräväinen Finnland  Finnland 6 5 6 11 2
Johnny Gaudreau Vereinigte Staaten  USA 7 7 2 9 4
Marko Daňo Slowakei  Slowakei 6 4 5 9 12
Jacob Trouba Vereinigte Staaten  USA 7 4 5 9 10
Jonathan Huberdeau Kanada  Kanada 6 3 6 9 4
J. T. Miller Vereinigte Staaten  USA 7 2 7 9 2
Sven Andrighetto Schweiz  Schweiz 6 5 3 8 4
Mark Scheifele Kanada  Kanada 6 5 3 8 2

Beste TorhüterBearbeiten

 
John Gibson war der statistisch beste Torhüter des Turniers

Abkürzungen: Sp = Spiele, Min = Eiszeit (in Minuten), SaT = Schüsse aufs Tor, GT = Gegentore, Sv% = gehaltene Schüsse (in %), GTS = Gegentorschnitt, SO = Shutouts; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team Sp Min SaT GT Sv% GTS SO
John Gibson Vereinigte Staaten  USA 7 398:07 202 9 95,54 1,36 1
Andrei Wassilewski Russland  Russland 4 264:50 160 8 95,00 1,81 1
Niklas Lundström Schweden  Schweden 4 224:25 107 6 94,39 1,60 0
Andrei Makarow Russland  Russland 3 180:31 134 9 93,28 2,99 0
Melvin Nyffeler Schweiz  Schweiz 4 261:39 164 16 90,24 3,67 0
Malcolm Subban Kanada  Kanada 6 326:25 151 15 90,07 2,76 0
Patrik Bartošák Tschechien  Tschechien 5 262:47 115 12 89,57 2,74 0
Ivars Punnenovs Lettland  Lettland 5 224:37 141 16 88,65 4,27 0
Marvin Cüpper Deutschland  Deutschland 5 301:40 214 27 87,38 5,37 0

AbschlussplatzierungenBearbeiten

Pl. Team
1 Vereinigte Staaten  USA
2 Schweden  Schweden
3 Russland  Russland
4 Kanada  Kanada
5 Tschechien  Tschechien
6 Schweiz  Schweiz
7 Finnland  Finnland
8 Slowakei  Slowakei
9 Deutschland  Deutschland
10 Lettland  Lettland

Titel, Auf- und AbstiegBearbeiten

Weltmeister
Vereinigte Staaten 
USA
Riley Barber, Cole Bardreau, Tyler Biggs, Alex Galchenyuk, Johnny Gaudreau, John Gibson, Jon Gillies, Shayne Gostisbehere, Rocco Grimaldi, Ryan Hartman, Seth Jones, Sean Kuraly, Mario Lucia, Jake McCabe, J. T. Miller, Connor Murphy, Blake Pietila, Mike Reilly, Patrick Sieloff, Garret Sparks, Vincent Trocheck, Jacob Trouba, Jimmy Vesey
Trainerstab: Phil Housley, Mark Osiecki
Silber
Schweden 
Schweden
Linus Arnesson, Viktor Arvidsson, Rasmus Bengtsson, Jeremy Boyce-Rotevall, Sebastian Collberg, Oscar Dansk, Christian Djoos, Emil Djuse, Filip Forsberg, Robert Hägg, William Karlsson, Joel Lassinantti, Elias Lindholm, Niklas Lundström, Emil Molin, Tom Nilsson, Rickard Rakell, Victor Rask, Jacob de la Rose, Filip Sandberg, Nick Sörensen, Mikael Vikstrand, Alexander Wennberg
Trainerstab: Roger Rönnberg, Robert Ohlsson
Bronze
Russland 
Russland
Alexander Chochlatschow, Kirill Djakow, Jaroslaw Dyblenko, Michail Grigorenko, Nail Jakupow, Albert Jarullin, Kirill Kapustin, Pawel Koledow, Jaroslaw Kossow, Nikita Kutscherow, Andrei Makarow, Andrei Mironow, Jewgeni Moser, Nikita Nesterow, Waleri Nitschuschkin, Maxim Schalunow, Daniil Scharkow, Artjom Sergejew, Andrei Sigarjow, Anton Slepyschew, Wladimir Tkatschow, Igor Ustinski, Andrei Wassilewski
Trainerstab: Michail Warnakow, Jewgeni Koreschkow
Absteiger in die Division IA: Lettland  Lettland
Aufsteiger in die Top-Division: Norwegen  Norwegen

AuszeichnungenBearbeiten

Spielertrophäen[4]

Auszeichnung Spieler Team
Wertvollster Spieler John Gibson Vereinigte Staaten  USA
Bester Torhüter John Gibson Vereinigte Staaten  USA
Bester Verteidiger Jacob Trouba Vereinigte Staaten  USA
Bester Stürmer Ryan Nugent-Hopkins Kanada  Kanada

All-Star-Team[3]

Angriff: Kanada  Ryan Nugent-HopkinsSchweden  Filip ForsbergVereinigte Staaten  Johnny Gaudreau
Verteidigung: Vereinigte Staaten  Jacob TroubaVereinigte Staaten  Jake McCabe
Tor: Vereinigte Staaten  John Gibson

Division IBearbeiten

Gruppe A in Amiens, FrankreichBearbeiten

WM 2013 der U20-Junioren der Division I, Gruppe A
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger Norwegen  Norwegen
Absteiger Frankreich  Frankreich
 
Austragungsort(e) Amiens, Frankreich
Eröffnung 9. Dezember 2012
Schlusstag 15. Dezember 2012
Zuschauer 12.117 (808 pro Spiel)
Tore 93 (6,20 pro Spiel)
 
Bester Torhüter Slowenien  Luka Gračnar
Bester Verteidiger Danemark  Bjørn Uldall
Bester Stürmer Weissrussland  Artur Haurus
Topscorer Weissrussland  Artur Haurus (10 Punkte)

Das Turnier der Gruppe A wurde vom 9. bis 15. Dezember 2012 im französischen Amiens ausgetragen. Die Spiele fanden im 2.882 Zuschauer fassenden Coliséum statt.

Austragungsort
Amiens, Frankreich
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Coliséum
Kapazität: 2.882
 
Fassade des Coliséum
9. Dezember 2012
12:00 Uhr
(Ortszeit)
Slowenien  Slowenien
0:2
(0:1, 0:1, 0:0)
Spielbericht
Weissrussland  Weißrussland
A. Haurus (3:06)
J. Lissawez (31:01)
Coliséum, Amiens
Zuschauer: 223
9. Dezember 2012
15:30 Uhr
Osterreich  Österreich
J. Bischofberger (27:08)
1:4
(0:1, 1:1, 0:2)
Spielbericht
Norwegen  Norwegen
S. Weberg (14:34)
A. Heier (24:25)
M. Søberg (55:16)
E. Fanøy Salo (55:55)
Coliséum, Amiens
Zuschauer: 588
9. Dezember 2012
19:00 Uhr
Frankreich  Frankreich
A. Rioux (2:24)
C. di Dio Balsamo (37:18)
2:5
(1:1, 1:2, 0:2)
Spielbericht
Danemark  Dänemark
P. Rasmussen (6:46)
M. Højbjerg (22:31)
M. Højbjerg (27:10)
T. Søndergaard (43:02)
O. Bjorkstrand (58:43)
Coliséum, Amiens
Zuschauer: 1.796
10. Dezember 2012
12:00 Uhr
Weissrussland  Weißrussland
R. Kalentschukou (30:46)
R. Kalentschukou (45:37)
2:0
(0:0, 1:0, 1:0)
Spielbericht
Osterreich  Österreich
Coliséum, Amiens
Zuschauer: 206
10. Dezember 2012
15:30 Uhr
Danemark  Dänemark
O. Bjorkstrand (19:27)
O. Bjorkstrand (31:20)
N. Meyer (37:24)
T. Spelling (44:08)
4:3
(1:1, 2:1, 1:1)
Spielbericht
Slowenien  Slowenien
G. Koblar (5:32)
J. Podrekar (31:10)
L. Kalan (52:51)
Coliséum, Amiens
Zuschauer: 189
10. Dezember 2012
19:00 Uhr
Norwegen  Norwegen
J. Karterud (19:16)
A. Heier (43:35)
M. Hoff (51:27)
3:1
(1:1, 0:0, 2:0)
Spielbericht
Frankreich  Frankreich
P. Crinon (9:13)
Coliséum, Amiens
Zuschauer: 1.515
12. Dezember 2012
12:00 Uhr
Danemark  Dänemark
S. Ehlers (9:11)
N. Kisum (15:41)
M. B. Hansen (19:11)
S. Ehlers (22:45)
M. Højbjerg (24:32)
S. Ehlers (28:07)
N. Meyer (31:44)
O. Bjorkstrand (50:57)
8:3
(3:1, 4:1, 1:1)
Spielbericht
Osterreich  Österreich
D. Ban (1:32)
A. Cijan (38:31)
C. Duller (57:29)
Coliséum, Amiens
Zuschauer: 152
12. Dezember 2012
15:30 Uhr
Weissrussland  Weißrussland
J. Kunzewitsch (15:10)
B. Sason (52:13)
2:4
(1:2, 0:1, 1:1)
Spielbericht
Norwegen  Norwegen
A. Heier (10:25)
A. Heier (15:23)
J. Knutsen (36:30)
J. Knutsen (59:59)
Coliséum, Amiens
Zuschauer: 505
12. Dezember 2012
19:00 Uhr
Frankreich  Frankreich
0:5
(0:1, 0:1, 0:3)
Spielbericht
Slowenien  Slowenien
M. Pesjak (16:44)
L. Petelin (37:31)
G. Koblar (46:01)
N. Humar (48:48)
N. Humar (58:05)
Coliséum, Amiens
Zuschauer: 1.469
13. Dezember 2012
12:00 Uhr
Norwegen  Norwegen
M. Trettenes (10:54)
J. Knutsen (52:00)
J. Karterud (63:23)
3:2 n. V.
(1:2, 0:0, 1:0, 1:0)
Spielbericht
Danemark  Dänemark
P. Russell (4:26)
S. Ehlers (13:25)
Coliséum, Amiens
Zuschauer: 219
13. Dezember 2012
15:30 Uhr
Slowenien  Slowenien
N. Truden (4:34)
M. Pesjak (41:01)
L. Kalan (59:41)
G. Koblar (PS)
4:3 n. P.
(1:0, 0:3, 2:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Osterreich  Österreich
P. Kreuzer (27:07)
J. Bischofberger (29:42)
J. Bischofberger (35:02)
Coliséum, Amiens
Zuschauer: 240
13. Dezember 2012
19:00 Uhr
Weissrussland  Weißrussland
A. Haurus (0:25)
D. Ambraschejtschyk (3:37)
J. Samochin (18:58)
A. Haurus (23:16)
D. Dalidowitsch (25:29)
D. Salamaj (28:13)
I. Dunajeu (39:42)
A. Haurus (46:53)
I. Dunajeu (51:30)
9:3
(3:2, 4:1, 2:0)
Spielbericht
Frankreich  Frankreich
A. Rioux (2:32)
S. Barbero (6:52)
A. Rioux (22:34)
Coliséum, Amiens
Zuschauer: 1.514
15. Dezember 2012
12:00 Uhr
Norwegen  Norwegen
A. Heier (5:40)
I. Håland (39:54)
E. Salsten (49:36)
S. Weberg (51:59)
J. Knutsen (55:03)
5:1
(1:0, 1:1, 3:0)
Spielbericht
Slowenien  Slowenien
L. Kalan (39:40)
Coliséum, Amiens
Zuschauer: 483
15. Dezember 2012
15:30 Uhr
Danemark  Dänemark
O. Bjorkstrand (59:55)
1:4
(0:0, 0:3, 1:1)
Spielbericht
Weissrussland  Weißrussland
A. Kalaschnikau (23:02)
D. Salamaj (23:56)
R. Kalentschukou (36:37)
A. Haurus (42:48)
Coliséum, Amiens
Zuschauer: 1.001
15. Dezember 2012
19:00
Osterreich  Österreich
J. Bischofberger (4:04)
P. Kreuzer (7:21)
P. Kreuzer (19:30)
S. Fellinger (45:02)
J. Bischofberger (46:24)
J. Bischofberger (55:43)
6:3
(3:2, 0:1, 3:0)
Spielbericht
Frankreich  Frankreich
A. Rioux (1:07)
D. Thillet (12:27)
Y. Millet (30:51)
Coliséum, Amiens
Zuschauer: 2.017
Beste Scorer
Spieler Sp T V Pkt +/− SM
Weissrussland  Artur Haurus 5 5 5 10 +7 4
Norwegen  Andreas Heier 5 5 4 9 +4 2
Danemark  Oliver Bjorkstrand 5 5 3 8 +4 2
Danemark  Sebastian Ehlers 5 4 4 8 +3 6
Danemark  Thomas Spelling 5 1 7 8 +3 2
Beste Torhüter
Spieler Sp Min GT SO Sv% GTS
Norwegen  Steffen Søberg 5 303:23 7 0 95,10 1,38
Slowenien  Luka Gračnar 5 303:59 14 1 94,12 2,76
Weissrussland  Jan Schaljapnjou 5 283:14 7 2 92,63 1,48
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Norwegen  Norwegen 5 4 1 0 0 19:07 14
2. Weissrussland  Weißrussland 5 4 0 0 1 19:08 12
3. Danemark  Dänemark 5 3 0 1 1 20:15 10
4. Slowenien  Slowenien 5 1 1 0 3 13:14 5
5. Osterreich  Österreich 5 1 0 1 3 13:21 4
6. Frankreich  Frankreich 5 0 0 0 5 09:28 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Top-Division, Absteiger in die Division IB

Division-IA-Siegermannschaft: NorwegenBearbeiten

Division-IA-Aufsteiger
Norwegen 
Norwegen
Nicolay Andresen, Emil Frøshaug, Dag Christian Frøystad, Marius Günther, Iver Håland, Andreas Heier, Magnus Hoff, Jørgen Karterud, Jonas Knutsen, Erlend Lesund, John Nicolay Næsgård, Mattias Nørstebø, Anders Pedersen, Espen Fanøy Salo, Eirik Salsten, Markus Søberg, Steffen Søberg, Andrè Sørvik, Joachim Svendsen, Mathias Trettenes, Thomas Valkvæ Olsen, Sebastian Weberg
Trainer: Ørjan Løvdal

Gruppe B in Donezk, UkraineBearbeiten

WM 2013 der U20-Junioren der Division I, Gruppe B
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger Polen  Polen
Absteiger Kroatien  Kroatien
 
Austragungsort(e) Donezk, Ukraine
Eröffnung 10. Dezember 2012
Schlusstag 16. Dezember 2012
Zuschauer 12.729 (849 pro Spiel)
Tore 68 (4,53 pro Spiel)
 
Bester Torhüter Ukraine  Mychailo Schewtschuk
Bester Verteidiger Italien  Alex Trivellato
Bester Stürmer Polen  Kacper Guzik
Topscorer Polen  Kacper Guzik (11 Punkte)
Austragungsort
Donezk, Ukraine
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Druschba-Sportpalast
Kapazität: 4.100
 
Außenansicht des Druschba-Sportpalasts

Das Turnier der Gruppe B wurde vom 10. bis 16. Dezember 2012 im ukrainischen Donezk ausgetragen. Die Spiele fanden im 4.100 Zuschauer fassenden Druschba-Sportpalast statt.[5] Den Turniersieg sicherte sich die polnische U20-Auswahl mit einem 3:2-Erfolg über die italienische Vertretung, wobei Turnier-Topscorer Kacper Guzik alle drei Tore für Polen erzielte.[6]

10. Dezember 2012
13:00 Uhr
(Ortszeit)
Polen  Polen
K. Guzik (0:24)
F. Starzyński (11:29)
K. Guzik (25:42)
F. Starzyński (30:54)
D. Zarotyński (35:23)
D. Zarotyński (55:33)
6:3
(2:1, 3:1, 1:1)
Spielbericht
Kasachstan  Kasachstan
J. Tolepbergen (9:08)
J. Sergijenko (24:49)
J. Tolepbergen (48:04)
Druschba-Sportpalast, Donezk
Zuschauer: 432
10. Dezember 2012
15:30 Uhr
Kroatien  Kroatien
0:3
(0:0, 0:3, 0:0)
Spielbericht
Italien  Italien
M. Borghi (24:53)
A. Frei (29:47)
M. Stevan (39:14)
Druschba-Sportpalast, Donezk
Zuschauer: 213
10. Dezember 2012
19:00 Uhr
Ukraine  Ukraine
M. Martschko (23:36)
W. Sacharow (PS)
2:1 n. P.
(0:0, 1:1, 0:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
A. Connolly (26:28)
Druschba-Sportpalast, Donezk
Zuschauer: 1.618
12. Dezember 2012
12:00 Uhr
Kasachstan  Kasachstan
A. Kuratschjow (34:35)
J. Sergijenko (51:20)
A. Kuratschjow (52:18)
N. Michailis (57:58)
A. Lichotnikow (59:29)
5:0
(0:0, 1:0, 4:0)
Spielbericht
Kroatien  Kroatien
Druschba-Sportpalast, Donezk
Zuschauer: 341
12. Dezember 2012
15:30 Uhr
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
J. Griffin (6:18)
J. Watkins (10:40)
2:6
(2:1, 0:2, 0:3)
Spielbericht
Polen  Polen
K. Guzik (17:50)
R. Nalewajka (24:33)
A. Domogała (37:21)
Ł. Nalewajka (48:19)
M. Kalinowski (48:34)
P. Huzarski (51:11)
Druschba-Sportpalast, Donezk
Zuschauer: 234
12. Dezember 2012
19:00 Uhr
Italien  Italien
M. Borghi (39:03)
R. Andergassen (51:12)
A. Trivellato (59:37)
3:1
(2:1, 0:2, 0:3)
Spielbericht
Ukraine  Ukraine
M. Martschko (14:28)
Druschba-Sportpalast, Donezk
Zuschauer: 1.278
13. Dezember 2012
12:00 Uhr
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
L. Ferrara (2:57)
J. Musil (41:14)
L. Ferrara (43:07)
M. Selby (57:14)
4:0
(1:0, 0:0, 3:0)
Spielbericht
Kroatien  Kroatien
Druschba-Sportpalast, Donezk
Zuschauer: 392
13. Dezember 2012
15:30 Uhr
Kasachstan  Kasachstan
A. Sagadejew (13:50)
A. Sagadejew (48:08)
2:1
(1:0, 0:0, 1:1)
Spielbericht
Italien  Italien
M. Borghi (54:23)
Druschba-Sportpalast, Donezk
Zuschauer: 248
13. Dezember 2012
19:00 Uhr
Ukraine  Ukraine
W. Kurskyj (28:18)
O. Janischtschewskyj (37:49)
2:0
(0:0, 2:0, 0:0)
Spielbericht
Polen  Polen
Druschba-Sportpalast, Donezk
Zuschauer: 1.310
15. Dezember 2012
12:00 Uhr
Italien  Italien
M. Sulmann-Pilser (21:09)
D. Elliscasis (22:39)
M. Castlunger (23:50)
L. Frigo (27:18)
D. Maffia (54:34)
D. Testori (58:17)
6:0
(0:0, 4:0, 2:0)
Spielbericht
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
Druschba-Sportpalast, Donezk
Zuschauer: 715
15. Dezember 2012
15:30 Uhr
Polen  Polen
M. Pawelski (17:10)
K. Guzik (19:50)
K. Guzik (24:44)
M. Kalinowski (34:21)
A. Kostek (51:26)
5:0
(2:0, 2:0, 1:0)
Spielbericht
Kroatien  Kroatien
Druschba-Sportpalast, Donezk
Zuschauer: 634
15. Dezember 2012
19:00 Uhr
Kasachstan  Kasachstan
D. Fissenko (32:06)
K. Sawizki (PS)
2:1 n. P.
(0:0, 1:0, 0:1, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Ukraine  Ukraine
J. Petranhowskyj (54:23)
Druschba-Sportpalast, Donezk
Zuschauer: 1.794
16. Dezember 2012
11:00 Uhr
Italien  Italien
R. Andergassen (12:16)
M. Castlunger (34:51)
2:3
(1:0, 1:1, 0:2)
Spielbericht
Polen  Polen
K. Guzik (39:34)
K. Guzik (43:39)
K. Guzik (57:28)
Druschba-Sportpalast, Donezk
Zuschauer: 935
16. Dezember 2012
14:30 Uhr
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
A. Connolly (9:29)
1:4
(1:2, 0:0, 0:2)
Spielbericht
Kasachstan  Kasachstan
A. Lichotnikow (9:03)
J. Tolepbergen (12:39)
S. Koschelew (48:03)
A. Lichotnikow (56:47)
Druschba-Sportpalast, Donezk
Zuschauer: 614
16. Dezember 2012
18:00 Uhr
Kroatien  Kroatien
L. Mikulić (55:31)
1:2
(0:1, 0:0, 1:1)
Spielbericht
Ukraine  Ukraine
R. Romaschtschenko (1:23)
W. Kurskyj (53:57)
Druschba-Sportpalast, Donezk
Zuschauer: 1.971
Beste Scorer
Spieler Sp T V Pkt +/− SM
Polen  Kacper Guzik 5 8 3 11 +7 6
Polen  Filip Starzyński 5 2 6 8 +6 4
Polen  Adam Domogała 5 1 7 8 +6 0
Kasachstan  J. Tolepbergen 5 3 4 7 +5 4
Italien  Marcello Borghi 5 3 2 5 +3 4
Beste Torhüter
Spieler Sp Min GT SO Sv% GTS
Ukraine  Mychailo Schewtschuk 5 309:44 6 1 96,47 1,16
Kasachstan  Waleri Sewidow 5 272:48 5 1 94,95 1,10
Italien  Martin Rabanser 5 297:51 6 2 94,69 1,21
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Polen  Polen 5 4 0 0 1 20:09 12
2. Kasachstan  Kasachstan 5 3 1 0 1 16:09 11
3. Italien  Italien 5 3 0 0 2 15:06 9
4. Ukraine  Ukraine 5 2 1 1 1 08:07 9
5. Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 5 1 0 1 3 08:18 4
6. Kroatien  Kroatien 5 0 0 0 5 01:19 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division IA, Absteiger in die Division IIA

Division-IB-Siegermannschaft: PolenBearbeiten

Division-IB-Aufsteiger
Polen 
Polen
Łukasz Bułanowski, Adam Domogała, Dariusz Gaczoł, Jakub Gimiński, Kacper Guzik, Piotr Huzarski, Michał Kalinowski, Marcin Kołodziej, Arkadiusz Kostek, Dawid Majoch, Patryk Malicki, Łukasz Nalewajka, Radosław Nalewajka, Martin Pawelski, Mateusz Skrabalak, Filip Starzyński, Jakub Stasiewicz, Filip Stopiński, Karol Szaniawski, Łukasz Sznotala, David Zabolotny, Damian Zarotyński
Trainer: Andrei Parfjonow

Auf- und AbstiegBearbeiten

Absteiger in die Division IA: Lettland  Lettland
Aufsteiger in die Top-Division: Norwegen  Norwegen
Absteiger in die Division IB: Frankreich  Frankreich
Aufsteiger in die Division IA: Polen  Polen
Absteiger in die Division IIA: Kroatien  Kroatien
Aufsteiger in die Division IB: Japan  Japan

Division IIBearbeiten

Gruppe A in Brașov, RumänienBearbeiten

WM 2013 der U20-Junioren der Division II, Gruppe A
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger Japan  Japan
Absteiger Spanien  Spanien
 
Austragungsort(e) Brașov, Rumänien
Eröffnung 9. Dezember 2012
Schlusstag 15. Dezember 2012
Zuschauer 2.770 (184 pro Spiel)
Tore 124 (8,27 pro Spiel)
 
Bester Torhüter Rumänien  Zoltán Tőke
Bester Verteidiger Japan  Hiroto Satō
Bester Stürmer Rumänien  Roberto Gliga
Topscorer Niederlande  Tony Ras (12 Punkte)
Austragungsort
Brașov, Rumänien
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Patinoarul Olimpic
Kapazität: 1.584
 
Außenansicht des Patinoarul Olimpic

Das Turnier der Gruppe A wurde vom 9. bis 15. Dezember 2012 im rumänischen Brașov ausgetragen. Die Spiele fanden im 1.584 Zuschauer fassenden Patinoarul Olimpic statt.

9. Dezember 2012
13:00 Uhr
(Ortszeit)
Litauen  Litauen
D. Bogdziul (50:07)
1:2
(0:1, 0:0, 1:1)
Spielbericht
Niederlande  Niederlande
T. Ras (19:58)
R. de Hondt (53:02)
Patinoarul Olimpic, Brașov
Zuschauer: 50
9. Dezember 2012
16:30 Uhr
Ungarn  Ungarn
K. Nagy (05:37)
T. Sárpátki (35:56)
2:7
(1:1, 1:0, 0:6)
Spielbericht
Japan  Japan
K. Otsu (4:00)
S. Tateda (47:04)
Y. Ōsawa (49:32)
Y. Ōsawa (52:20)
S. Nakajima (54:20)
R. Sarashiya (57:10)
K. Sarashiya (58:16)
Patinoarul Olimpic, Brașov
Zuschauer: 200
9. Dezember 2012
20:00 Uhr
Rumänien  Rumänien
H. Marton (6:12)
M. Bíró (24:33)
H.-F. Bors (44:44)
D. Hodos (56:06)
R. Gliga (59:18)
Zo. Molnar (59:56)
6:3
(1:1, 1:1, 4:1)
Spielbericht
Spanien  Spanien
P. Fuentes (7:18)
D. Alvarez (37:36)
C. Quevedo (44:16)
Patinoarul Olimpic, Brașov
Zuschauer: 450
10. Dezember 2012
13:00 Uhr
Litauen  Litauen
E. Protčenko (23:39)
1:3
(0:2, 1:1, 0:0)
Spielbericht
Ungarn  Ungarn
D. Szabo (5:51)
S. Hamvai (11:22)
Z. Fliszár (37:46)
Patinoarul Olimpic, Brașov
Zuschauer: 50
10. Dezember 2012
16:30 Uhr
Japan  Japan
S. Nakajima (0:52)
T. Ishikawa (5:48)
K. Otsu (23:03)
H. Satō (25:07)
Y. Ōsawa (31:19)
Y. Yokoyama (35:33)
6:1
(2:1, 4:0, 0:0)
Spielbericht
Spanien  Spanien
P. Puyuelo (0:27)
Patinoarul Olimpic, Brașov
Zuschauer: 50
10. Dezember 2012
20:00 Uhr
Niederlande  Niederlande
D. Stempher (16:35)
D. Stempher (41:17)
D. Stempher (47:59)
T. Marx (57:02)
4:5
(1:4, 0:1, 3:0)
Spielbericht
Rumänien  Rumänien
S. Hildebrand (7:00)
D. Tranca (10:56)
G. Bíró (17:15)
A. Salló (18:05)
D. Dumitru (37:37)
Patinoarul Olimpic, Brașov
Zuschauer: 300
12. Dezember 2012
13:00 Uhr
Ungarn  Ungarn
G. Toth (4:13)
G. Toth (26:48)
K. Nagy (32:33)
G. Toth (38:38)
K. Nagy (56:54)
F. Focsis (58:01)
6:2
(1:1, 3:0, 2:1)
Spielbericht
Spanien  Spanien
C. Quevedo (17:22)
P. Fuentes (59:36)
Patinoarul Olimpic, Brașov
Zuschauer: 30
12. Dezember 2012
16:30 Uhr
Japan  Japan
K. Sarashiya (29:25)
M. Furuhashi (30:34)
Y. Ōsawa (38:56)
M. Furuhashi (39:38)
K. Takagi (46:28)
H. Satō (51:46)
T. Ishikawa (56:12)
K. Ōsawa (59:03)
8:1
(0:1, 4:0, 4:0)
Spielbericht
Niederlande  Niederlande
F. van Lieshout (8:13)
Patinoarul Olimpic, Brașov
Zuschauer: 50
12. Dezember 2012
20:00 Uhr
Litauen  Litauen
L. Vėželis (3:25)
A. Fiščevas (32:59)
I. Četvertak (34:39)
3:5
(1:1, 2:1, 0:3)
Spielbericht
Rumänien  Rumänien
G. Bíró (14:37)
H.-F. Bors (24:10)
R. Gliga (40:21)
Z. Molnar (54:38)
M. Bíró (59:19)
Patinoarul Olimpic, Brașov
Zuschauer: 400
13. Dezember 2012
13:00 Uhr
Niederlande  Niederlande
T. Ras (3:42)
J. Knoren (12:11)
D. Stempher (25:22)
T. Ras (46:07)
D. Stempher (46:41)
5:6 n. V.
(2:1, 1:2, 2:2, 0:1)
Spielbericht
Ungarn  Ungarn
C. Erdély (18:30)
T. Sárpátki (25:29)
L. Ritó (32:58)
D. Szabo (42:36)
K. Nagy (47:17)
T. Sárpátki (61:33)
Patinoarul Olimpic, Brașov
Zuschauer: 30
13. Dezember 2012
16:30 Uhr
Spanien  Spanien
I. Solórzano (19:03)
C. Rivero (56:46)
J. Burgos (57:31)
3:6
(1:3, 0:2, 2:1)
Spielbericht
Litauen  Litauen
I. Četvertak (5:03)
A. Fiščevas (11:51)
D. Bogdziul (13:07)
I. Četvertak (32:21)
A. Fiščevas (27:04)
K. Falkas (56:03)
Patinoarul Olimpic, Brașov
Zuschauer: 70
13. Dezember 2012
20:00 Uhr
Rumänien  Rumänien
D. Dumitru (28:53)
1:4
(0:1, 1:0, 0:3)
Spielbericht
Japan  Japan
Y. Yokoyama (15:36)
S. Nakajima (43:26)
K. Sarashiya (48:53)
H. Satō (53:45)
Patinoarul Olimpic, Brașov
Zuschauer: 500
15. Dezember 2012
13:00 Uhr
Japan  Japan
J. Hashimoto (19:44)
S. Nakajima (26:40)
K. Sarashiya (29:28)
K. Takagi (45:51)
Y. Ōsawa (58:51)
T. Kanemura (59:44)
6:3
(1:1, 2:1, 3:1)
Spielbericht
Litauen  Litauen
A. Bendžius (12:01)
I. Četvertak (39:13)
D. Bogdziul (41:58)
Patinoarul Olimpic, Brașov
Zuschauer: 40
15. Dezember 2012
16:30 Uhr
Spanien  Spanien
A. Ubieto (23:34)
I. Solórzano (27:03)
P. Fuentes (51:16)
3:5
(0:3, 2:1, 1:1)
Spielbericht
Niederlande  Niederlande
D. Stempher (3:24)
R. de Hondt (9:26)
R. de Hondt (14:15)
T. Ras (27:44)
R. de Hondt (45:13)
Patinoarul Olimpic, Brașov
Zuschauer: 50
15. Dezember 2012
20:00 Uhr
Ungarn  Ungarn
K. Nagy (4:40)
T. Sárpátki (9:13)
P. Vincze (19:44)
L. Rito (26:29)
C. Erdély (42:15)
5:1
(3:0, 1:1, 1:0)
Spielbericht
Rumänien  Rumänien
D. Tranca (34:32)
Patinoarul Olimpic, Brașov
Zuschauer: 500
Beste Scorer
Spieler Sp T V Pkt +/− SM
Niederlande  Tony Ras 5 4 8 12 +5 6
Niederlande  Danny Stempher 5 6 4 10 +3 2
Japan  Shōgo Nakajima 5 4 5 9 +2 0
Japan  Makuru Furuhashi 5 2 7 9 +7 6
Litauen  Aimas Fiščevas 5 3 5 8 −1 2
Beste Torhüter
Spieler Sp Min GT SO Sv% GTS
Japan  Shun Hitomi 3 180:00 4 0 93,33 1,33
Ungarn  Olivér Ágoston 4 229:22 7 0 91,67 1,83
Litauen  Simas Baltrūnas 3 179:00 9 0 89,16 3,02
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Japan  Japan 5 5 0 0 0 31:08 15
2. Ungarn  Ungarn 5 3 1 0 1 22:16 11
3. Rumänien  Rumänien 5 3 0 0 2 18:19 9
4. Niederlande  Niederlande 5 2 0 1 2 17:23 7
5. Litauen  Litauen 5 1 0 0 4 14:19 3
6. Spanien  Spanien 5 0 0 0 5 12:29 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division IB, Absteiger in die Division IIB

Gruppe B in Belgrad, SerbienBearbeiten

WM 2013 der U20-Junioren der Division II, Gruppe B
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger Estland  Estland
Absteiger Belgien  Belgien
 
Austragungsort(e) Belgrad, Serbien
Eröffnung 12. Januar 2013
Schlusstag 18. Januar 2013
Zuschauer 5.316 (354 pro Spiel)
Tore 139 (9,27 pro Spiel)
 
Bester Torhüter Serbien  Petar Stepanović
Bester Verteidiger Estland  Mark Taru
Bester Stürmer Estland  Robert Rooba
Topscorer Estland  Robert Rooba (21 Punkte)

Das Turnier der Gruppe B wird vom 12. bis 18. Januar 2013 im serbischen Belgrad ausgetragen. Die Spiele finden in der 2.000 Zuschauer fassenden Ledena dvorana Pionir statt.

Austragungsort
Belgrad, Serbien
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Ledena dvorana Pionir
Kapazität: 2.000
 
Innenansicht der Ledena dvorana Pionir
12. Januar 2013
13:00 Uhr
(Ortszeit)
Island  Island
4:2
(1:0, 2:1, 1:1)
Spielbericht
Belgien  Belgien
Ledena dvorana Pionir, Belgrad
Zuschauer: 50
12. Januar 2013
16:30 Uhr
Estland  Estland
8:0
(3:0, 4:0, 1:0)
Spielbericht
Australien  Australien
Ledena dvorana Pionir, Belgrad
Zuschauer: 50
12. Januar 2013
20:30 Uhr
Serbien  Serbien
2:4
(1:1, 1:2, 0:1)
Spielbericht
Korea Sud  Südkorea
Ledena dvorana Pionir, Belgrad
Zuschauer: 1.500
13. Januar 2013
13:00 Uhr
Australien  Australien
3:5
(0:2, 1:3, 2:0)
Spielbericht
Island  Island
Ledena dvorana Pionir, Belgrad
Zuschauer: 35
13. Januar 2013
16:30 Uhr
Korea Sud  Südkorea
6:2
(1:1, 1:0, 4:1)
Spielbericht
Belgien  Belgien
Ledena dvorana Pionir, Belgrad
Zuschauer: 50
13. Januar 2013
20:00 Uhr
Estland  Estland
9:0
(3:0, 2:0, 4:0)
Spielbericht
Serbien  Serbien
Ledena dvorana Pionir, Belgrad
Zuschauer: 600
15. Januar 2013
13:00 Uhr
Korea Sud  Südkorea
5:1
(2:0, 0:1, 3:0)
Spielbericht
Australien  Australien
Ledena dvorana Pionir, Belgrad
Zuschauer: 75
15. Januar 2013
16:30 Uhr
Estland  Estland
12:1
(3:1, 2:0, 7:0)
Spielbericht
Island  Island
Ledena dvorana Pionir, Belgrad
Zuschauer: 50
15. Januar 2013
20:00 Uhr
Serbien  Serbien
7:4
(1:1, 4:1, 2:2)
Spielbericht
Belgien  Belgien
Ledena dvorana Pionir, Belgrad
Zuschauer: 1.000
17. Januar 2013
13:00 Uhr
Belgien  Belgien
2:25
(0:4, 1:10, 1:11)
Spielbericht
Estland  Estland
Ledena dvorana Pionir, Belgrad
Zuschauer: 50
17. Januar 2013
16:30 Uhr
Island  Island
1:5
(1:2, 0:2, 0:1)
Spielbericht
Korea Sud  Südkorea
Ledena dvorana Pionir, Belgrad
Zuschauer: 47
17. Januar 2013
20:00 Uhr
Australien  Australien
3:1
(0:0, 2:0, 1:1)
Spielbericht
Serbien  Serbien
Ledena dvorana Pionir, Belgrad
Zuschauer: 700
18. Januar 2013
13:00 Uhr
Korea Sud  Südkorea
3:8
(0:4, 2:2, 1:2)
Spielbericht
Estland  Estland
Ledena dvorana Pionir, Belgrad
Zuschauer: 63
18. Januar 2013
16:30 Uhr
Belgien  Belgien
3:5
(1:1, 0:2, 2:2)
Spielbericht
Australien  Australien
Ledena dvorana Pionir, Belgrad
Zuschauer: 50
18. Januar 2013
20:00 Uhr
Serbien  Serbien
7:1
(1:0, 4:1, 2:0)
Spielbericht
Island  Island
Ledena dvorana Pionir, Belgrad
Zuschauer: 996
Beste Scorer
Spieler Sp T V Pkt +/− SM
Estland  Robert Rooba 5 7 14 21 +16 4
Estland  Artjom Gornostajev 5 10 7 17 +16 4
Estland  Stanislav Gruznov 5 9 5 14 +8 2
Korea Sud  Shin Sang-hoon 5 9 5 14 +8 27
Estland  Mark Taru 5 8 5 13 +19 0
Beste Torhüter
Spieler Sp Min GT SO Sv% GTS
Estland  Aleksei Arno 5 220:00 4 0 93,44 1,09
Australien  Fraser Carson 4 199:30 12 0 90,08 3,61
Serbien  Petar Stepanović 3 180:00 9 0 89,77 3,00
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Estland  Estland 5 5 0 0 0 62:06 15
2. Korea Sud  Südkorea 5 4 0 0 1 23:14 12
3. Serbien  Serbien 5 2 0 0 3 17:21 6
4. Australien  Australien 5 2 0 0 3 12:22 6
5. Island  Island 5 2 0 0 3 12:29 6
6. Belgien  Belgien 5 0 0 0 5 13:47 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division IIA, Absteiger in die Division III

Auf- und AbstiegBearbeiten

Absteiger in die Division IIA: Kroatien  Kroatien
Aufsteiger in die Division IB: Japan  Japan
Absteiger in die Division IIB: Spanien  Spanien
Aufsteiger in die Division IIA: Estland  Estland
Absteiger in die Division III: Belgien  Belgien
Aufsteiger in die Division IIB: China Volksrepublik  Volksrepublik China

Division IIIBearbeiten

WM 2013 der U20-Junioren der Division III
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger China Volksrepublik  Volksrepublik China
 
Austragungsort(e) Sofia, Bulgarien
Eröffnung 14. Januar 2013
Schlusstag 20. Januar 2013
Zuschauer 7.069 (706 pro Spiel)
Tore 76 (7,60 pro Spiel)
 
Bester Torhüter Neuseeland  Aston Brookes
Bester Verteidiger Bulgarien  Kristian Radowanow
Bester Stürmer China Volksrepublik  Bao Jiachang
Topscorer Bulgarien  Iwan Chodulow (10 Punkte)

Das Turnier der Division III wurde vom 14. bis 20. Januar 2013 im bulgarischen Sofia ausgetragen. Die Spiele fanden im 4.600 Zuschauer fassenden Wintersportpalast Sofia statt. Erstmals nahm eine U20-Vertretung der Vereinigten Arabischen Emirate an einer Weltmeisterschaft teil. Da diese aber nur mit 13 Feldspielern und zwei Torhütern zum Turnier anreiste, wurden die Spiele der Mannschaft als Freundschaftsspiele ausgetragen und mit 0:5 für die Abschlusstabelle gewertet.[7]

Austragungsort
Sofia, Bulgarien
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Wintersportpalast Sofia
Kapazität: 4.600
 
Außenansicht des Wintersportpalasts (rechts im Bild)
14. Januar 2013
13:00 Uhr
(Ortszeit)
China Volksrepublik  Volksrepublik China
7:3
(3:2, 4:0, 0:1)
Spielbericht
Turkei  Türkei
Wintersportpalast, Sofia
Zuschauer: 156
14. Januar 2013
16:30 Uhr
Neuseeland  Neuseeland
1:0
(1:0, 0:0, 0:0)
Spielbericht
Mexiko  Mexiko
Wintersportpalast, Sofia
Zuschauer: 115
14. Januar 2013
20:00 Uhr
Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate
0:5
(Wertung)
Bulgarien  Bulgarien
Wintersportpalast, Sofia
15. Januar 2013
13:00 Uhr
China Volksrepublik  Volksrepublik China
4:1
(3:0, 0:1, 1:0)
Spielbericht
Neuseeland  Neuseeland
Wintersportpalast, Sofia
Zuschauer: 147
15. Januar 2013
16:30 Uhr
Turkei  Türkei
5:0
(Wertung)
Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate
Wintersportpalast, Sofia
15. Januar 2013
20:00 Uhr
Mexiko  Mexiko
1:3
(0:0, 1:1, 0:2)
Spielbericht
Bulgarien  Bulgarien
Wintersportpalast, Sofia
Zuschauer: 1.115
17. Januar 2013
13:00 Uhr
Mexiko  Mexiko
11:2
(3:1, 2:1, 6:0)
Spielbericht
Turkei  Türkei
Wintersportpalast, Sofia
Zuschauer: 115
17. Januar 2013
16:30 Uhr
China Volksrepublik  Volksrepublik China
5:0
(Wertung)
Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate
Wintersportpalast, Sofia
17. Januar 2013
20:00 Uhr
Neuseeland  Neuseeland
0:6
(0:0, 0:3, 0:3)
Spielbericht
Bulgarien  Bulgarien
Wintersportpalast, Sofia
Zuschauer: 1.320
18. Januar 2013
13:00 Uhr
Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate
0:5
(Wertung)
Mexiko  Mexiko
Wintersportpalast, Sofia
18. Januar 2013
16:30 Uhr
Turkei  Türkei
2:6
(1:2, 1:2, 0:2)
Spielbericht
Neuseeland  Neuseeland
Wintersportpalast, Sofia
Zuschauer: 121
18. Januar 2013
20:00 Uhr
Bulgarien  Bulgarien
1:10
(0:6, 1:2, 0:2)
Spielbericht
China Volksrepublik  Volksrepublik China
Wintersportpalast, Sofia
Zuschauer: 2.010
20. Januar 2013
13:00 Uhr
Neuseeland  Neuseeland
5:0
(Wertung)
Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate
Wintersportpalast, Sofia
20. Januar 2013
16:30 Uhr
Bulgarien  Bulgarien
4:3
(2:1, 1:1, 1:1)
Spielbericht
Turkei  Türkei
Wintersportpalast, Sofia
Zuschauer: 1.735
20. Januar 2013
20:00 Uhr
Mexiko  Mexiko
1:6
(0:3, 1:2, 0:1)
Spielbericht
China Volksrepublik  Volksrepublik China
Wintersportpalast, Sofia
Zuschauer: 235
Beste Scorer
Spieler Sp T V Pkt +/− SM
Bulgarien  Iwan Chodulow 4 7 3 10 +4 25
China Volksrepublik  Xia Tianxiang 4 6 3 9 +9 8
China Volksrepublik  Bao Jiachang 4 3 6 9 +10 4
Turkei  Gökalp Solak 4 5 2 7 ±0 10
China Volksrepublik  Zhu Ziyang 4 4 3 7 +13 4
Beste Torhüter
Spieler Sp Min GT SO Sv% GTS
China Volksrepublik  Xia Shengrong 4 240:00 6 0 94,55 1,50
Neuseeland  Aston Brookes 4 240:00 12 1 92,26 3,00
Bulgarien  Nikola Nikolow 3 130:37 5 1 89,36 2,30
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. China Volksrepublik  Volksrepublik China 5 5 0 0 0 32:06 15
2. Bulgarien  Bulgarien 5 4 0 0 1 19:14 12
3. Neuseeland  Neuseeland 5 3 0 0 2 13:12 9
4. Mexiko  Mexiko 5 2 0 0 3 18:12 6
5. Turkei  Türkei 5 1 0 0 4 19:24 3
6. Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate 5 0 0 0 5 00:25 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division IIB

Auf- und AbstiegBearbeiten

Absteiger in die Division III: Belgien  Belgien
Aufsteiger in die Division IIB: China Volksrepublik  Volksrepublik China

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die USA sind Weltmeister. Neue Zürcher Zeitung, 5. Januar 2013, abgerufen am 24. Januar 2013.
  2. Deutschland schlägt Lettland und schafft den Klassenerhalt. Eishockey News, 4. Januar 2013, abgerufen am 24. Januar 2013.
  3. a b Media All Stars. (PDF; 104 kB) IIHF, abgerufen am 7. Januar 2013.
  4. a b Best Players Selected by the Directorate. (PDF; 102 kB) IIHF, abgerufen am 7. Januar 2013.
  5. iihf.com, Offizielle Statistiken der Division I, Gruppe B
  6. iihf.com, Poland rallies in final game – Hero Kacper Guzik nets hat trick in decider; dominates event@1@2Vorlage:Toter Link/www.iihf.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., 17. Dezember 2012, abgerufen am 14. Februar 2013
  7. IIHF, Exhibition Games, Division III