Eishockey-Weltmeisterschaft der Junioren 1977

IIHF.svg Junioren-Weltmeisterschaft
◄ vorherige 1977 nächste ►
Sieger: Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion

Die Eishockey-Weltmeisterschaft der Junioren 1997 war die erste Austragung der Weltmeisterschaft in der Altersklasse der Unter-20-Jährigen (U20) durch die Internationale Eishockey-Föderation IIHF. Sie fand im Zeitraum vom 22. Dezember 1976 bis zum 2. Januar 1977 in Banská Bystrica und Zvolen in der Tschechoslowakei statt.

Nachdem es bereits seit 1969 eine Eishockey-Europameisterschaft der Junioren unter 19 Jahren gegeben hatte, wurde in diesem Jahr nun erstmals auch eine Junioren-Weltmeisterschaft unter Leitung der IIHF ausgetragen. Bereits seit 1974 hatten drei inoffizielle Weltmeisterschaften stattgefunden.

An dem Turnier nahmen die ersten sechs der U19-Europameisterschaft 1976 sowie Kanada und die USA teil. Kanada wurde dabei durch den Gewinner des Memorial Cup 1976, den St. Catharines Fincups vertreten, die durch weitere Spieler der Ontario Hockey Association verstärkt wurden[1]. Die acht Mannschaften spielten in einer Einfachrunde jeder gegen jeden. Erster offizieller Junioren-Weltmeister wurde das Team der Sowjetunion. Polen als Letzter der Tabelle musste in die Qualifikation für das WM 1978, verzichtete aber.

SpieleBearbeiten

22. Dezember 1976 Vereinigte Staaten  USA
3:6
(2:3, 0:0, 1:3)
Finnland  Finnland
Banská Bystrica
23. Dezember 1976 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei
0:4
(0:0, 0:2, 0:2)
Sowjetunion 1955  Sowjetunion
Banská Bystrica
23. Dezember 1976 Polen  Polen
0:14
(0:3, 0:5, 0:6)
Kanada  Kanada
Banská Bystrica
23. Dezember 1976 Schweden  Schweden
5:4
(1:2, 1:0, 3:2)
Finnland  Finnland
Zvolen
23. Dezember 1976 Vereinigte Staaten  USA
3:4
(1:2, 0:2, 2:0)
Deutschland Bundesrepublik  Deutschland
Zvolen
25. Dezember 1976 Deutschland Bundesrepublik  Deutschland
1:4
(1:3, 0:1, 0:0)
Finnland  Finnland
Banská Bystrica
25. Dezember 1976 Vereinigte Staaten  USA
8:5
(3:2, 3:2, 2:1)
Schweden  Schweden
Banská Bystrica
25. Dezember 1976 Kanada  Kanada
4:4
(1:1, 1:2, 2:1)
Tschechoslowakei  Tschechoslowakei
Zvolen
25. Dezember 1976 Sowjetunion 1955  Sowjetunion
10:1
(3:0, 3:1, 4:0)
Polen  Polen
Zvolen
26. Dezember 1976 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei
8:2
(2:1, 3:0, 3:1)
Deutschland Bundesrepublik  Deutschland
Banská Bystrica
26. Dezember 1976 Polen  Polen
2:2
(1:1, 1:1, 0:0)
Vereinigte Staaten  USA
Banská Bystrica
26. Dezember 1976 Kanada  Kanada
6:4
(2:1, 2:2, 2:1)
Finnland  Finnland
Zvolen
28. Dezember 1976 Schweden  Schweden
2:4
(0:1, 2:3, 0:0)
Sowjetunion 1955  Sowjetunion
Zvolen
28. Dezember 1976 Kanada  Kanada
5:3
(1:1, 2:2, 2:0)
Schweden  Schweden
Banská Bystrica
28. Dezember 1976 Sowjetunion 1955  Sowjetunion
2:1
(1:0, 1:1, 0:0)
Deutschland Bundesrepublik  Deutschland
Banská Bystrica
28. Dezember 1976 Finnland  Finnland
8:2
(2:1, 3:0, 1:1)
Polen  Polen
Zvolen
28. Dezember 1976 Vereinigte Staaten  USA
2:5
(1:1, 1:2, 0:2)
Tschechoslowakei  Tschechoslowakei
Zvolen
29. Dezember 1976 Deutschland Bundesrepublik  Deutschland
1:9
(0:2, 1:2, 0:5)
Kanada  Kanada
Banská Bystrica
29. Dezember 1976 Schweden  Schweden
6:5
(2:1, 1:3, 3:1)
Polen  Polen
Zvolen
30. Dezember 1976 Sowjetunion 1955  Sowjetunion
15:5
(6:1, 6:1, 3:3)
Vereinigte Staaten  USA
Banská Bystrica
30. Dezember 1976 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei
2:3
(1:0, 1:3, 0:0)
Finnland  Finnland
Zvolen
1. Januar 1977 Finnland  Finnland
6:10
(0:3, 2:3, 4:4)
Sowjetunion 1955  Sowjetunion
Banská Bystrica
1. Januar 1977 Polen  Polen
0:9
(0:3, 0:2, 0:4)
Tschechoslowakei  Tschechoslowakei
Banská Bystrica
1. Januar 1977 Kanada  Kanada
8:2
(3:2, 3:0, 3:0)
Vereinigte Staaten  USA
Zvolen
1. Januar 1977 Deutschland Bundesrepublik  Deutschland
0:5
(0:1, 0:4, 0:0)
Schweden  Schweden
Zvolen
2. Januar 1977 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei
4:2
(2:0, 0:0, 2:2)
Schweden  Schweden
Banská Bystrica
2. Januar 1977 Sowjetunion 1955  Sowjetunion
6:4
(6:0, 0:0, 0:4)
Kanada  Kanada
Zvolen
2. Januar 1977 Deutschland Bundesrepublik  Deutschland
9:2
(3:0, 5:1, 1:1)
Polen  Polen
Zvolen

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. S U N Tore Punkte
1. Sowjetunion 1955  Sowjetunion 7 0 0 51:19 14: 0
2. Kanada  Kanada 5 1 1 50:20 11: 3
3. Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 4 1 2 32:17 09: 5
4. Finnland  Finnland 4 0 3 35:29 08: 6
5. Schweden  Schweden 3 0 4 28:30 06: 8
6. Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland 2 0 5 18:33 04:10
7. Vereinigte Staaten  USA 1 1 5 25:45 03:11
8. Polen 1944  Polen 0 1 6 12:58 01:13

Beste ScorerBearbeiten

Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte, SM = Strafminuten; Fett: Turnierbestwert

Spieler Mannschaft Sp T V Pkt SM
Dale McCourt Kanada  Kanada 7 10 8 18 14
John Anderson Kanada  Kanada 7 11 5 16 6
Igor Romaschin Sowjetunion 1955  UdSSR 7 6 6 12 2
Juha Jurkkio Finnland  Finnland 7 7 4 11 8
Aleksejs Froļikovs Sowjetunion 1955  UdSSR 7 6 5 11 4
Michail Schostak Sowjetunion 1955  UdSSR 7 5 6 11 9
Erkki Laine Finnland  Finnland 7 5 4 9 10
Dave Hunter Kanada  Kanada 7 6 2 8 2
Sergei Makarow Sowjetunion 1955  UdSSR 7 4 4 8 4
Matti Forss Finnland  Finnland 7 3 5 8 4
Irek Gimajew Sowjetunion 1955  UdSSR 7 3 5 8 4

MedaillengewinnerBearbeiten

Weltmeister
Sowjetunion 1955 
UdSSR
Iwan Awdejew, Wjatscheslaw Fetissow, Aleksejs Froļikovs, Irek Gimajew, Waleri Jewstifejew, Alexander Kabanow, Igor Kapustin, Sergei Makarow, Konstantin Makarzew, Sergei Mylnikow, Nikolai Narimanow, Wassili Paiussow, Igor Romaschin, Wladimir Schewzow, Michail Schostak, Michail Sliptschenko, Sergei Starikow, Wladimir Subkow, Michail Tolotschko, Alexander Tyschnych
Trainerstab: Witali Dawydow, Witali Jerfilow
Silber
Kanada 
Kanada
John Anderson, Joe Contini, Bob Daly, Ron Duguay, Mike Forbes, Dwight Foster, Steve Hazlett, Dennis Houle, Willie Huber, Dave Hunter, Al Jensen, Trevor Johansen, Mike Keating, Brad Marsh, Dale McCourt, Mark Plantery, Rob Ramage, Al Secord, Ric Seiling, Geoff Shaw
Trainer: Bert Templeton
Bronze
Tschechoslowakei 
Tschechoslowakei
René Andrejs, Vladimír Caldr, František Černý, Jiří Červený, Jan Hrabák, Jiří Hrdina, Jaroslav Hübl, Peter Ihnačák, Jordan Karagavrilidis, Jaroslav Klacl, Jindřich Kokrment, Jaroslav Korbela, Jiří Lála, Jozef Lukáč, Lubomír Oslizlo, Pavel Skalický, Jiří Otoupalík, Ladislav Svozil, Vladimír Urban, Alexandr Vostrý
Trainerstab: Ladislav Horský, Pavel Wohl

AuszeichnungenBearbeiten

Spielertrophäen
Auszeichnung Spieler Team
Bester Torhüter Jan Hrabák Tschechoslowakei  Tschechoslowakei
Bester Verteidiger Wjatscheslaw Fetissow Sowjetunion 1955  UdSSR
Bester Stürmer Dale McCourt Kanada  Kanada
All-Star-Team
Angriff: Kanada  Dale McCourtSchweden  Bengt-Åke GustafssonSowjetunion 1955  Igor Romaschin
Verteidigung: Sowjetunion 1955  Wjatscheslaw FetissowFinnland  Risto Siltanen
Tor: Sowjetunion 1955  Alexander Tyschnych

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Müller, Stephan: International Ice Hockey Encyclopedia 1904–2005 / BoD GmbH Norderstedt, 2005 ISBN 3-8334-4189-5, S. 242

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. https://www.hockeycanada.ca/en-ca/team-canada/men/junior/1977/can-roster