Hauptmenü öffnen

Eishockey-Weltmeisterschaft der U20-Junioren 2014

Die 38. Eishockey-Weltmeisterschaften der U20-Junioren der Internationalen Eishockey-Föderation IIHF waren die Eishockey-Weltmeisterschaften des Jahres 2014 in der Altersklasse der Unter-Zwanzigjährigen (U20). Insgesamt nahmen zwischen dem 9. Dezember 2013 und 18. Januar 2014 wie im Vorjahr 40 Nationalmannschaften an den sechs Turnieren der Top-Division sowie der Divisionen I bis III teil. Dabei stellte Südafrika erstmals wieder eine Mannschaft, während die Vereinigten Arabischen Emirate, die 2013 in der Division III disqualifiziert worden waren, kein Team meldeten.

Der Weltmeister wurde zum dritten Mal die Mannschaft Finnlands, die im Finale den Nachbarn aus Schweden knapp mit 3:2 in der Verlängerung bezwingen konnte. Es war der erste Titel der Finnen seit 1998 in dieser Altersklasse. Der deutschen Mannschaft gelang durch zwei Siege in der Relegationsrunde und das Erreichen des neunten Platzes der Klassenerhalt in der Top-Division, die Schweiz belegte den siebten Platz in der Top-Division und bestätigte damit den sechsten Platz des Vorjahres nahezu. Österreich wurde Vierter in der Gruppe A der Division I.

Übersicht U20-Junioren-Weltmeisterschaften
Turnier Ort Datum Teil-
nehmer
Zuschauer
insgesamt
Spiele ø
SchwedenSchweden Top-Division Malmö 26. Dez. 2013 – 05. Jan. 2014 10 144.268 31 4.654
PolenPolen Division I A Sanok 15. Dez. 2013 – 21. Dez. 2013 6 5.280 15 352
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Division I B Dumfries 09. Dez. 2013 – 15. Dez. 2013 6 5.916 15 394
UngarnUngarn Division II A Miskolc 15. Dez. 2013 – 21. Dez. 2013 6 3.950 15 263
SpanienSpanien Division II B Jaca 11. Jan. 2014 – 17. Jan. 2014 6 14.079 15 939
TurkeiTürkei Division III Izmir 12. Jan. 2014 – 18. Jan. 2014 6 3.786 15 252

Inhaltsverzeichnis

Teilnehmer, Austragungsorte und -zeiträumeBearbeiten

ModusBearbeiten

Die Eishockey-Weltmeisterschaft wird in insgesamt sechs Turnieren mit unterschiedlicher Teilnehmerstärke ausgespielt. Die Top-Division spielt mit zehn Mannschaften, die Divisionen I und II mit je zwölf und die Division III mit sechs Teilnehmern.

In den Divisionen I und II werden die jeweils zwölf Mannschaften in je zwei Gruppen zu sechs Teams aufgeteilt. Die Division III wird in einer Gruppe mit sechs Mannschaften ausgetragen, wobei je nach Anzahl der gemeldeten Teilnehmer eine optionale Qualifikation veranstaltet wird.

Aus der Top-Division steigt nur der Letztplatzierte der Relegationsrunde in die Division I A ab. Aus selbiger steigt nur der Erstplatzierte zum nächsten Jahr in die Top-Division auf, während der Sechstplatzierte in die Division I B absteigt. Im Gegenzug steigt der Gewinner der Division I B in die Division I A auf. Aus der Division I B steigt ebenfalls der Letzte in die Division II A ab. Die Aufstiegsregelung der Division I B mit einem Auf- und Absteiger gilt genauso für die Division II A und II B. Einen direkten Absteiger aus der Division III gibt es in diesem Sinne nicht. In Abhängigkeit von einer möglichen Qualifikation zur Division III müssen die zwei letztplatzierten Teams der Division III des Vorjahres mit den neu gemeldeten Nationalmannschaften in der Qualifikation antreten, um die dann zwei freien Plätze auszuspielen.

Top-DivisionBearbeiten

WM 2014 der U20-Junioren
Anzahl Nationen 10
Weltmeister Finnland  Finnland
Silber Schweden  Schweden
Bronze Russland  Russland
Absteiger Norwegen  Norwegen
 
Austragungsort(e) Malmö, Schweden
Eröffnung 26. Dezember 2013
Endspiel 5. Januar 2014
Zuschauer 143.564 (4.631 pro Spiel)
Tore 202 (6,52 pro Spiel)
 
Bester Torhüter Schweden  Oscar Dansk
Bester Verteidiger Finnland  Rasmus Ristolainen
Bester Stürmer Schweden  Filip Forsberg
MVP Schweden  Filip Forsberg
Topscorer Finnland  Teuvo Teräväinen (15 Punkte)

Die Top-Division der U20-Weltmeisterschaft wurde vom 26. Dezember 2013 bis zum 5. Januar 2014 in der schwedischen Stadt Malmö ausgetragen. Gespielt wurde in der Malmö Arena (13.000 Plätze) sowie im Malmö Isstadion mit 5.800 Plätzen. Insgesamt besuchten 143.564 Zuschauer die 31 Turnierspiele, was einem Schnitt von 4.631 pro Partie entspricht.

Am Turnier nahmen zehn Nationalmannschaften teil, die in zwei Gruppen zu je fünf Teams spielten. Dabei setzten sich die beiden Gruppen nach den Platzierungen der Nationalmannschaften bei der Weltmeisterschaft 2013 nach folgendem Schlüssel zusammen:

Gruppe A (Isstadion) Gruppe B (Arena)
Vereinigte Staaten  USA (1) Schweden  Schweden (2)
Kanada  Kanada (4) Russland  Russland (3)
Tschechien  Tschechien (5) Schweiz  Schweiz (6)
Slowakei  Slowakei (8) Finnland  Finnland (7)
Deutschland  Deutschland (9) Norwegen  Norwegen (11)

Die U20-Auswahl Finnlands besiegte Schweden mit 3:2 nach Verlängerung im Finale des Turniers und gewann damit ihren dritten U20-Weltmeistertitel, zuletzt waren die Finnen 1998 Weltmeister geworden. Für die Schweden blieb wie im Vorjahr lediglich der zweite Platz. Die russische Juniorennationalmannschaft gewann das Spiel um Platz 3 mit 2:1, so dass die kanadische Vertretung wie schon im Vorjahr ohne Medaille blieb. Norwegen stieg als Verlierer der Relegation gegen die deutsche Mannschaft in die Division IA ab[1], während Dänemark beim Turnier 2015 in der Top-Division spielen wird.

ModusBearbeiten

Nach den Gruppenspielen – jede Mannschaft bestritt vier davon – der Vorrunde qualifizierten sich die vier Erstplatzierten jeder Gruppe für das Viertelfinale, das dann ebenso wie die weiteren Runden im K.-O.-System ausgetragen wurde. Die Fünften der Gruppenspiele bestritten eine Relegation nach dem Modus „Best-of-Three“ und ermittelten dabei den Absteiger in die Division IA.

AustragungsorteBearbeiten

Malmö
Malmö Isstadion
Kapazität: 5.750
Austragungsort der Weltmeisterschaft
 
Malmö Arena
Kapazität: 13.000
 

VorrundeBearbeiten

Gruppe ABearbeiten

26. Dezember 2013
13:30 Uhr
(Ortszeit)
Deutschland  Deutschland
D. Saeftel (1:35)
J. Möser (15:59)
2:7
(2:4, 0:2, 0:1)
Spielbericht
Kanada  Kanada
J. Anderson (6:21)
A. Mantha (10:41)
A. Mantha (17:36)
B. Horvat (18:29)
S. Reinhart (26:45)
A. Mantha (31:28)
N. Petan (50:13)
Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 1.861
26. Dezember 2013
17:30 Uhr
Tschechien  Tschechien
M. Plutnar (45:47)
1:5
(0:2, 0:2, 1:1)
Spielbericht
Vereinigte Staaten  USA
R. Barber (1:21)
W. Butcher (2:02)
H. Fasching (29:23)
J. Slavin (37:03)
V. Hinostroza (57:49)
Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 1.321
27. Dezember 2013
15:00 Uhr
Slowakei  Slowakei
M. Kolena (3:33)
M. Daňo (12:38)
D. Gríger (17:24)
M. Daňo (21:57)
M. Kolena (26:31)
D. Gachulinec (30:38)
M. Réway (47:44)
M. Lunter (48:24)
S. Horanský (57:30)
9:2
(3:0, 3:1, 3:1)
Spielbericht
Deutschland  Deutschland
D. Kahun (22:38)
D. Kahun (45:56)
Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 533
28. Dezember 2013
13:30 Uhr
Vereinigte Staaten  USA
J. Eichel (16:53)
D. O’Regan (19:59)
R. Hartman (24:22)
M. Grzelcyk (49:33)
S. Matteau (54:15)
R. Barber (56:34)
6:3
(2:0, 1:2, 3:1)
Spielbericht
Slowakei  Slowakei
M. Kolena (31:04)
M. Réway (32:57)
M. Réway (57:52)
Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 1.658
28. Dezember 2013
17:30 Uhr
Kanada  Kanada
S. Reinhart (15:50)
J. Drouin (40:24)
A. Eklad (51:09)
C. Hudon (53:01)
4:5 n. P.
(1:1, 0:1, 3:2, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Tschechien  Tschechien
D. Kämpf (7:10)
M. Plutnar (37:16)
V. Tomeček (44:07)
J. Vrána (52:45)
Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 3.011
29. Dezember 2013
15:00 Uhr
Deutschland  Deutschland
0:8
(0:2, 0:4, 0:2)
Spielbericht
Vereinigte Staaten  USA
H. Fasching (8:09)
N. Kerdiles (11:56)
W. Butcher (22:21)
V. Hinostroza (23:27)
R. Barber (31:46)
M. Grzelcyk (33:57)
S. Saniti (50:04)
V. Hinostroza (53:46)
Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 651
30. Dezember 2013
13:30 Uhr
Tschechien  Tschechien
0:3
(0:1, 0:2, 0:0)
Spielbericht
Deutschland  Deutschland
F. Tiffels (14:25)
D. Kahun (35:24)
F. Tiffels (37:51)
Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 1.062
30. Dezember 2013
17:30 Uhr
Kanada  Kanada
C. Lazar (18:12)
A. Mantha (37:00)
J. Drouin (54:02)
N. Petan (57:14)
N. Petan (58:40)
5:3
(1:1, 1:2, 3:0)
Spielbericht
Slowakei  Slowakei
D. Gríger (1:40)
M. Réway (27:07)
D. Gríger (32:33)
Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 2.558
31. Dezember 2013
13:30 Uhr
Slowakei  Slowakei
M. Kolena (39:56)
1:4
(0:2, 1:2, 0:0)
Spielbericht
Tschechien  Tschechien
D. Pastrňák (0:18)
O. Kaše (3:54)
M. Procházka (22:00)
P. Šidlík (26:46)
Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 1.259
31. Dezember 2013
17:30 Uhr
Vereinigte Staaten  USA
R. Barber (23:59)
S. Matteau (57:15)
2:3
(0:0, 1:1, 1:2)
Spielbericht
Kanada  Kanada
N. Petan (32:19)
C. McDavid (43:54)
C. Lazar (46:13)
Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 3.882
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Kanada  Kanada 4 3 0 1 0 19:12 10
2. Vereinigte Staaten  USA 4 3 0 0 1 21:07 9
3. Tschechien  Tschechien 4 1 1 0 2 10:13 5
4. Slowakei  Slowakei 4 1 0 0 3 16:17 3
5. Deutschland  Deutschland 4 1 0 0 3 07:24 3

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Viertelfinalqualifikant, Abstiegsrundenqualifikant

Gruppe BBearbeiten

26. Dezember 2013
15:00 Uhr
(Ortszeit)
Norwegen  Norwegen
0:11
(0:5, 0:5, 0:1)
Spielbericht
Russland  Russland
W. Osnowin (5:04)
N. Sadorow (6:26)
D. Schafjarow (13:35)
M. Grigorenko (15:03)
W. Chlopotow (26:57)
N. Trjamkin (29:20)
A. Slepyschew (31:03)
N. Sadorow (37:18)
A. Barabanow (38:25)
A. Slepyschew (48:02)
Malmö Arena, Malmö
Zuschauer: 4.260
26. Dezember 2013
19:00 Uhr
Schweiz  Schweiz
S. Zangger (5:43)
K. Fiala (8:23)
F. Herzog (41:01)
3:5
(2:3, 0:0, 1:2)
Spielbericht
Schweden  Schweden
F. Forsberg (6:54)
L. Bengtsson (8:44)
O. Sundqvist (17:19)
C. Djoos (42:43)
A. Johnsson (53:13)
Malmö Arena, Malmö
Zuschauer: 11.109
27. Dezember 2013
17:30 Uhr
Finnland  Finnland
A. Lehkonen (19:13)
S. Mäenalanen (22:57)
S. Mäenalanen (34:19)
J. Nikko (35:18)
V. Leskinen (47:40)
5:1
(1:0, 3:0, 1:1)
Spielbericht
Norwegen  Norwegen
T.-R. Johnsgård (56:52)
Malmö Arena, Malmö
Zuschauer: 734
28. Dezember 2013
15:00 Uhr
Schweden  Schweden
A. Wennberg (4:15)
A. Johnsson (34:04)
J. de la Rose (36:19)
A. Wennber (47:27)
4:2
(1:1, 2:0, 1:1)
Spielbericht
Finnland  Finnland
E. Lindell (0:41)
R. Ristolainen (40:45)
Malmö Arena, Malmö
Zuschauer: 11.604
28. Dezember 2013
19:00 Uhr
Russland  Russland
I. Barbaschew (16:27)
A. Mironow (17:31)
B. Jakimow (26:23)
A. Barabanow (31:27)
D. Schafjarow (32:01)
W. Osnowin (48:17)
M. Grigorenko (49:52)
7:1
(2:1, 3:0, 2:0)
Spielbericht
Schweiz  Schweiz
J. Fuchs (15:02)
Malmö Arena, Malmö
Zuschauer: 7.543
29. Dezember 2013
17:30 Uhr
Norwegen  Norwegen
0:10
(0:3, 0:3, 0:4)
Spielbericht
Schweden  Schweden
G. Olofsson (3:26)
A. Burakovsky (8:55)
A. Burakovsky (15:42)
R. Hägg (21:16)
A. Burakovsky (25:01)
S. Collberg (29:42)
R. Norell (43:40)
A. Wennberg (46:31)
E. Lindholm (51:51)
N. Sörensen (57:37)
Malmö Arena, Malmö
Zuschauer: 11.296
30. Dezember 2013
15:00 Uhr
Russland  Russland
W. Wassiljew (5:27)
1:4
(1:0, 0:3, 0:1)
Spielbericht
Finnland  Finnland
S. Mäenalanen (22:21)
H. Haapala (30:20)
R. Kulmala (35:07)
J. Nikko (47:39)
Malmö Arena, Malmö
Zuschauer: 945
30. Dezember 2013
19:00 Uhr
Schweiz  Schweiz
F. Herzog (34:39)
M. Müller (46:17)
A. Rouiller (51:42)
3:2
(0:1, 1:0, 2:1)
Spielbericht
Norwegen  Norwegen
E. Lesund (9:27)
C. Rasch (49:00)
Malmö Arena, Malmö
Zuschauer: 418
31. Dezember 2013
14:00 Uhr
Schweden  Schweden
A. Johnsson (3:29)
N. Sörensen (17:01)
J. de la Rose (57:38)
3:2
(2:0, 0:1, 1:1)
Spielbericht
Russland  Russland
A. Barabanow (24:47)
M. Grigorenko (51:52)
Malmö Arena, Malmö
Zuschauer: 11.528
31. Dezember 2013
18:00 Uhr
Finnland  Finnland
V. Pokka (19:34)
A. Mustonen (30:29)
S. Möenalanen (40:35)
3:4 n. P.
(1:1, 1:2, 1:0, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Schweiz  Schweiz
F. Schmutz (18:50)
F. Herzog (26:56)
N. Dünner (29:49)
Malmö Arena, Malmö
Zuschauer: 718
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Schweden  Schweden 4 0 0 0 0 22:07 12
2. Finnland  Finnland 4 2 0 1 1 14:10 7
3. Russland  Russland 4 2 0 0 2 21:08 6
4. Schweiz  Schweiz 4 1 1 0 2 11:17 5
5. Norwegen  Norwegen 4 0 0 0 4 03:29 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Viertelfinalqualifikant, Abstiegsrundenqualifikant

AbstiegsrundeBearbeiten

Die Relegation zur Gruppe A der Division I wurde im Modus „Best-of-Three“ ausgetragen. Dabei setzte sich die deutsche U20-Auswahl mit zwei Siegen gegen die norwegische Vertretung durch und verblieb damit in der höchsten Spielklasse.

2. Januar 2014
11:00 Uhr
(Ortszeit)
Deutschland  Deutschland
0:3
(0:0, 0:3, 0:0)
Spielbericht
Stand: 0:1
Norwegen  Norwegen
M. Rønnild (25:06)
D. Svendsen (26:19)
A. Klavestad (33:42)
Malmö Arena, Malmö
Zuschauer: 294
3. Januar 2014
16:00 Uhr
Norwegen  Norwegen
J. Karterud (3:32)
S. Nielsen (23:58)
T.-R. Johnsgård (34:48)
3:4
(1:2, 2:0, 0:2)
Spielbericht
Stand: 1:1
Deutschland  Deutschland
S. Ziegler (5:35)
L. Draisaitl (7:50)
M. Eisenschmid (46:25)
L. Draisaitl (47:41)
Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 463
5. Januar 2014
12:00 Uhr
Deutschland  Deutschland
F. Tiffels (19:46)
D. Kahun (39:20)
P. Klöpper (43:43)
3:1
(1:0, 1:0, 1:1)
Spielbericht
Stand: 2:1
Norwegen  Norwegen
M. Fischer (54:25)
Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 157

FinalrundeBearbeiten

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  B1  Schweden  Schweden 6            
A4  Slowakei  Slowakei 0  
B1  Schweden  Schweden 2
  B3  Russland  Russland 1  
A2  Vereinigte Staaten  USA 3
 
B3  Russland  Russland 5  
B1  Schweden  Schweden 2
  B2  Finnland  Finnland 3
A1  Kanada  Kanada 4
 
B4  Schweiz  Schweiz 1  
A1  Kanada  Kanada 1
Spiel um Platz 3
  B2  Finnland  Finnland 5  
B2  Finnland  Finnland 5 A1  Kanada  Kanada 1
 
  A3  Tschechien  Tschechien 3   B3  Russland  Russland 2

ViertelfinaleBearbeiten

2. Januar 2014
12:00 Uhr
(Ortszeit)
Vereinigte Staaten  USA
S. Matteau (8:50)
R. Hartman (11:23)
N. Kerdiles (16:51)
3:5
(3:2, 0:2, 0:1)
Spielbericht
Russland  Russland
M. Grigorenko (6:17)
P. Butschnewitsch (9:11)
N. Sadorow (33:15)
N. Sadorow (34:16)
P. Butschnewitsch (59:32)
Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 1.876
2. Januar 2014
14:30 Uhr
Finnland  Finnland
S. Mäenalanen (2:54)
J. Ikonen (38:05)
H. Ikonen (45:56)
S. Kinnunen (51:39)
S. Mäenalanen (59:45)
5:3
(1:1, 1:2, 3:0)
Spielbericht
Tschechien  Tschechien
D. Simon (3:39)
M. Procházka (31:07)
R. Faksa (34:23)
Malmö Arena, Malmö
Zuschauer: 4.085
2. Januar 2014
17:00 Uhr
Kanada  Kanada
G. Reinhart (18:08)
A. Mantha (29:04)
C. Lazar (44:11)
D. Pouliot (53:49)
4:1
(1:0, 1:1, 2:0)
Spielbericht
Schweiz  Schweiz
N. Dünner (39:59)
Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 1.876
2. Januar 2014
19:30 Uhr
Schweden  Schweden
L. Wallmark (11:58)
E. Lindholm (18:39)
F. Forsberg (21:10)
L. Wallmark (33:21)
F. Forsberg (53:58)
J. de la Rose (55:19)
6:0
(2:0, 2:0, 2:0)
Spielbericht
Slowakei  Slowakei
Malmö Arena, Malmö
Zuschauer: 10.857

HalbfinaleBearbeiten

4. Januar 2014
15:00 Uhr
Schweden  Schweden
F. Forsberg (19:11)
O. Sundqvist (44:55)
2:1
(1:0, 0:0, 1:1)
Spielbericht
Russland  Russland
D. Schafjarow (46:37)
Malmö Arena, Malmö
Zuschauer: 11.725
4. Januar 2014
19:00 Uhr
Kanada  Kanada
J. Drouin (31:24)
1:5
(0:1, 1:3, 0:2)
Spielbericht
Finnland  Finnland
J. Nikko (24:19)
A. Lehkonen (26:10)
R. Ristolainen (35:36)
T. Teräväinen (56:48)
T. Teräväinen (59:11)
Malmö Arena, Malmö
Zuschauer: 11.544

Spiel um Platz 3Bearbeiten

5. Januar 2014
15:00 Uhr
Kanada  Kanada
J. Morrissey (47:10)
1:2
(0:2, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Russland  Russland
M. Grigorenko (3:35)
E. Gimatow (14:38)
Malmö Arena, Malmö
Zuschauer: 10.713

FinaleBearbeiten

5. Januar 2014
19:00 Uhr
Schweden  Schweden
L. Wallmark (27:53)
C. Djoos (50:53)
2:3 n. V.
(0:1, 1:1, 1:0, 0:1)
Spielbericht
Finnland  Finnland
E. Lindell (0:28)
S. Mäenalanen (28:38)
R. Ristolainen (69:42)
Malmö Arena, Malmö
Zuschauer: 12.023

StatistikBearbeiten

Beste ScorerBearbeiten

Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte, +/− = Plus/Minus, SM = Strafminuten; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team Sp T V Pkt +/− SM
Teuvo Teräväinen Finnland  Finnland 7 2 13 15 +11 2
Filip Forsberg Schweden  Schweden 7 4 8 12 +3 2
Saku Mäenalanen Finnland  Finnland 7 7 4 11 +9 0
Anthony Mantha Kanada  Kanada 7 5 6 11 +6 0
Martin Réway Slowakei  Slowakei 5 4 6 10 ±0 4
Dávid Gríger Slowakei  Slowakei 5 3 7 10 +1 0
Jonathan Drouin Kanada  Kanada 7 3 6 9 +5 24
Elias Lindholm Schweden  Schweden 6 2 7 9 −1 6
Michail Grigorenko Russland  Russland 7 5 3 8 +6 0
Milan Kolena Slowakei  Slowakei 5 4 4 8 −1 6

Beste TorhüterBearbeiten

Abkürzungen: Sp = Spiele, Min = Eiszeit (in Minuten), SaT = Schüsse aufs Tor, GT = Gegentore, Sv% = gehaltene Schüsse (in %), GTS = Gegentorschnitt, SO = Shutouts; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team Sp Min SaT GT Sv% GTS SO
Juuse Saros Finnland  Finnland 6 344:53 158 9 94,30 1,57 0
Andrei Wassilewski Russland  Russland 6 327:50 150 10 93,33 1,83 0
Oscar Dansk Schweden  Schweden 6 369:42 154 11 92,86 1,79 1
Joachim Svendsen Norwegen  Norwegen 6 318:01 189 16 91,53 3,02 1
Marek Langhamer Tschechien  Tschechien 4 243:47 128 12 90,62 2,95 0

AbschlussplatzierungenBearbeiten

Pl. Team
1 Finnland  Finnland
2 Schweden  Schweden
3 Russland  Russland
4 Kanada  Kanada
5 Vereinigte Staaten  USA
6 Tschechien  Tschechien
7 Schweiz  Schweiz
8 Slowakei  Slowakei
9 Deutschland  Deutschland
10 Norwegen  Norwegen

Titel, Auf- und AbstiegBearbeiten

Weltmeister
Finnland 
Finnland
Henrik Haapala, Julius Honka, Ville Husso, Henri Ikonen, Juusu Ikonen, Jann Juvonen, Saku Kinnonen, Rasmus Kulmala, Artturi Lehkonen, Miko Lehtonen, Ville Leskinen, Esa Lindell, Saku Mäenalanen, Aleksi Mustonen, Topi Nättinen, Joni Nikko, Ville Pokka, Otto Rauhala, Rasmus Ristolainen, Juuse Saros, Teuvo Teräväinen, Juuso Vainio, Mikko Vainonen
Trainerstab: Karri Kivi, Mikko Haapakoski
Silber
Schweden 
Schweden
Linus Arnesson, Lukas Bengtsson, André Burakovsky, Sebastian Collberg, Oscar Dansk, Christian Djoos, Filip Forsberg, Robert Hägg, Marcus Högberg, Jonas Johansson, Andreas Johnsson, Anton Karlsson, Erik Karlsson, Elias Lindholm, Robin Norell, Gustav Olofsson, Jesper Pettersson, Jacob de la Rose, Filip Sandberg, Nick Sörensen, Oskar Sundqvist, Lucas Wallmark, Alexander Wennberg
Trainerstab: Rikard Grönborg, Anders Johansson, Tomas Monten
Bronze
Russland 
Russland
Alexander Barabanow, Iwan Barbaschew, Alexei Bereglasow, Pawel Butschnewitsch, Georgi Bussarow, Wadim Chlopotow, Eduard Gimatow, Michail Grigorenko, Bogdan Jakimow, Ilja Ljubuschkin, Kirill Maslow, Andrei Mironow, Iwan Nalimow, Wjatscheslaw Osnowin, Nikita Sadorow, Damir Schafjarow, Walentin Sykow, Nikolai Skladnitschenko, Anton Slepyschew, Nikita Trjamkin, Igor Ustinski, Waleri Wassiljew, Andrei Wassilewski
Trainerstab: Michail Warnakow, Jewgeni Koreschkow
Absteiger in die Division IA: Norwegen  Norwegen
Aufsteiger in die Top-Division: Danemark  Dänemark

AuszeichnungenBearbeiten

Spielertrophäen[2]
Auszeichnung Spieler Team
Wertvollster Spieler Filip Forsberg Schweden  Schweden
Bester Torhüter Oscar Dansk Schweden  Schweden
Bester Verteidiger Rasmus Ristolainen Finnland  Finnland
Bester Stürmer Filip Forsberg Schweden  Schweden
All-Star-Team[3]
Angriff: Schweden  Filip ForsbergFinnland  Teuvo TeräväinenKanada  Anthony Mantha
Verteidigung: Russland  Nikita SadorowFinnland  Rasmus Ristolainen
Tor: Finnland  Juuse Saros

Division IBearbeiten

Gruppe A in Sanok, PolenBearbeiten

WM 2014 der U20-Junioren der Division I, Gruppe A
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger Danemark  Dänemark
Absteiger Polen  Polen
 
Austragungsort(e) Sanok, Polen
Eröffnung 15. Dezember 2013
Schlusstag 21. Dezember 2013
Zuschauer 5.280 (352 pro Spiel)
Tore 93 (6,20 pro Spiel)
 
Bester Torhüter Osterreich  David Kickert
Bester Verteidiger Lettland  Janis Jaks
Bester Stürmer Danemark  Oliver Bjorkstrand
Topscorer Weissrussland  Artur Haurus (11 Punkte)

Das Turnier der Gruppe A wurde vom 15. bis 21. Dezember 2013 im polnischen Sanok ausgetragen. Die Spiele fanden in der 3.100 Zuschauer fassenden Sanok Arena statt. Durch einen 4:1-Erfolg gegen Top-Division-Absteiger Lettland gelang der dänischen Auswahl der Aufstieg in die höchste Spielklasse. Gastgeber und Aufsteiger Polen konnte den Heimvorteil nicht für sich nutzen und musste nach einer 2:3-Niederlage nach Penalty-Schießen wieder in die B-Gruppe absteigen.

Austragungsort
Sanok, Polen
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Sanok Arena
Kapazität: 3.100
 
Fassade der Sanok Arena
15. Dezember 2013
13:00 Uhr
(Ortszeit)
Slowenien  Slowenien
N. Pem (19:03)
L. Petelin (35:43)
M. Potočnik (55:21)
3:7
(1:3, 1:1, 1:3)
Spielbericht
Weissrussland  Weißrussland
J. Woranau (11:42)
I. Warywontschyk (14:45)
J. Woranau (19:14)
D. Ambraschejtschyk (34:25)
A. Kiretschka (42:25)
A. Haurus (54:51)
A. Haurus (55:43)
Sanok Arena, Sanok
Zuschauer: 100
15. Dezember 2013
16:30 Uhr
Osterreich  Österreich
M. Richter (41:18)
1:3
(0:0, 0:2, 1:1)
Spielbericht
Danemark  Dänemark
O. Bjorkstrand (22:26)
M. Nielsen (25:55)
M. Asperup (58:51)
Sanok Arena, Sanok
Zuschauer: 300
15. Dezember 2013
20:00 Uhr
Polen  Polen
0:5
(0:1, 0:1, 0:3)
Spielbericht
Lettland  Lettland
R. Lipsbergs (12:37)
R. Lipsbergs (29:27)
R. Ābols (44:26)
R. Maslovskis (59:04)
R. Ābols (59:54)
Sanok Arena, Sanok
Zuschauer: 1.200
16. Dezember 2013
13:00 Uhr
Weissrussland  Weißrussland
A. Karakulka (34:47)
D. Ambraschejtschyk (49:33)
I. Rybtschyk (55:27)
J. Lissawez (57:54)
4:1
(0:0, 1:1, 3:0)
Spielbericht
Osterreich  Österreich
A. Cijan (36:26)
Sanok Arena, Sanok
Zuschauer: 200
16. Dezember 2013
16:30 Uhr
Lettland  Lettland
H. Egle (10:42)
E. Kulda (13:19)
R. Rosinskis (17:05)
Ņ. Jevpalovs (23:29)
B. Birzītis (25:38)
R. Lipsbergs (34:06)
L. Mazurs-Mago (37:31)
Ņ. Jevpalovs (41:01)
R. Ābols (46:27)
R. Maslovskis (48:05)
10:0
(3:0, 4:0, 3:0)
Spielbericht
Slowenien  Slowenien
Sanok Arena, Sanok
Zuschauer: 150
16. Dezember 2013
20:00 Uhr
Danemark  Dänemark
K. Lauridsen (8:35)
L. Korsgaard (12:00)
M. Asperup (17:19)
N. Ehlers (23:43)
4:2
(3:0, 1:0, 0:2)
Spielbericht
Polen  Polen
F. Wielkiewicz (44:40)
B. Fraszko (45:01)
Sanok Arena, Sanok
Zuschauer: 700
18. Dezember 2013
13:00 Uhr
Lettland  Lettland
R. Lipsbergs (24:08)
R. Lipsbergs (27:22)
G. Golovkovs (36:52)
3:0
(0:0, 3:0, 0:0)
Spielbericht
Osterreich  Österreich
Sanok Arena, Sanok
Zuschauer: 130
18. Dezember 2013
16:30 Uhr
Weissrussland  Weißrussland
A. Kohaleu (12:47)
A. Karakulka (47:19)
D. Ambraschejtschyk (50:50)
J. Woranau (59:59)
4:5
(1:3, 0:1, 3:1)
Spielbericht
Danemark  Dänemark
O. Bjorkstrand (4:42)
M. Nielsen (14:24)
M. Aagaard (18:46)
M. Aagaard (28:53)
M. Asperup (46:13)
Sanok Arena, Sanok
Zuschauer: 150
18. Dezember 2013
20:00 Uhr
Polen  Polen
B. Fraszko (3:07)
F. Wielkiewicz (29:15)
2:3 n. P.
(1:0, 1:1, 0:1, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Slowenien  Slowenien
J. Podrekar (30:34)
Ž. Jezovšek (47:03)
M. Logar (PS)
Sanok Arena, Sanok
Zuschauer: 600
19. Dezember 2013
13:00 Uhr
Danemark  Dänemark
M. Eller (12:22)
N. Ehlers (37:03)
S. Hertzberg (55:06)
O. Bjorkstrand (59:59)
4:1
(1:0, 1:0, 2:1)
Spielbericht
Lettland  Lettland
R. Lipsbergs (44:22)
Sanok Arena, Sanok
Zuschauer: 350
19. Dezember 2013
16:30 Uhr
Slowenien  Slowenien
L. Petelin (9:45)
Ž. Jezovšek (17:37)
J. Podrekar (31:05)
3:5
(2:3, 1:1, 0:1)
Spielbericht
Osterreich  Österreich
B. Wolf (5:52)
A. Wukovits (8:35)
S. Fellinger (11:54)
P. Peter (35:58)
M. Richter (40:41)
Sanok Arena, Sanok
Zuschauer: 100
19. Dezember 2013
20:00 Uhr
Weissrussland  Weißrussland
A. Jazkewitsch (1:06)
A. Haurus (10:57)
U. Kaschkar (43:02)
U. Kaschkar (46:00)
I. Warywontschyk (46:27)
5:1
(2:0, 0:0, 3:1)
Spielbericht
Polen  Polen
F. Wielkiewicz (53:40)
Sanok Arena, Sanok
Zuschauer: 200
21. Dezember 2013
13:00 Uhr
Danemark  Dänemark
S. Hertzberg (11:49)
M. Aagaard (48:44)
M. Asperup (51:22)
O. Bjorkstrand (53:39)
4:2
(1:0, 0:0, 3:2)
Spielbericht
Slowenien  Slowenien
N. Pem (53:04)
K. Čepon (54:05)
Sanok Arena, Sanok
Zuschauer: 100
21. Dezember 2013
16:30 Uhr
Lettland  Lettland
J. Jaks (19:07)
Ņ. Jevpalovs (32:17)
J. Jaks (40:59)
Ņ. Jevpalovs (58:46)
4:3
(1:3, 1:0, 2:0)
Spielbericht
Weissrussland  Weißrussland
A. Haurus (2:44)
I. Warywontschyk (4:59)
A. Haurus (11:49)
Sanok Arena, Sanok
Zuschauer: 200
21. Dezember 2013
20:00
Osterreich  Österreich
P. Cirtek (7:17)
M. Huber (13:49)
P. Kreuzer (42:49)
3:1
(2:0, 0:0, 1:1)
Spielbericht
Polen  Polen
P. Wronka (51:02)
Sanok Arena, Sanok
Zuschauer: 800
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Danemark  Dänemark 5 5 0 0 0 20:10 15
2. Lettland  Lettland 5 4 0 0 1 23:07 12
3. Weissrussland  Weißrussland 5 3 0 0 2 23:14 9
4. Osterreich  Österreich 5 2 0 0 3 10:14 6
5. Slowenien  Slowenien 5 0 1 0 4 11:28 2
6. Polen  Polen 5 0 0 1 4 06:20 1

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Top-Division, Absteiger in die Division IB

Beste ScorerBearbeiten

Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte, +/− = Plus/Minus, SM = Strafminuten; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team Sp T V Pkt +/− SM
Artur Haurus Weissrussland  Weißrussland 5 5 6 11 +6 0
Ņikita Jevpalovs Lettland  Lettland 5 4 5 9 −4 4
Dsmitryj Ambraschejtschyk Weissrussland  Weißrussland 5 3 6 9 +3 0
Mikkel Aagaard Danemark  Dänemark 5 3 5 8 +3 2
Roberts Lipsbergs Lettland  Lettland 5 6 1 7 ±0 2
Edgars Kulda Lettland  Lettland 5 1 6 7 ±0 2
Mattias Asperup Danemark  Dänemark 5 4 2 6 +1 0
Oliver Bjorkstrand Danemark  Dänemark 5 4 2 6 +2 2
Nikolaj Ehlers Danemark  Dänemark 5 2 4 6 +6 4
Aljaksandr Karakulka Weissrussland  Weißrussland 5 2 4 6 +3 2

Beste TorhüterBearbeiten

Abkürzungen: Sp = Spiele, Min = Eiszeit (in Minuten), GT = Gegentore, Sv% = gehaltene Schüsse (in %), GTS = Gegentorschnitt, SO = Shutouts; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team Sp Min GT Sv% GTS SO
Ivars Punnenovs Lettland  Lettland 3 171:39 1 98,31 0,35 2
Georg Sørensen Danemark  Dänemark 4 240:00 8 92,79 2,00 0
Elvis Merzļikins Lettland  Lettland 3 127:09 5 90,00 2,36 1
David Kickert Osterreich  Österreich 5 280:00 14 89,78 3,00 0
David Zabolotny Polen  Polen 5 305:00 20 87.73 3,93 0

Division-IA-SiegermannschaftBearbeiten

Division-IA-Aufsteiger
Danemark 
Dänemark
Mikkel Aagaard, Sebastian Andersen, Mathias Asperup, Oliver Bjorkstrand, Nikolaj Ehlers, Mads Eller, Christopher Frederiksen, Sonny Hertzberg, Lasse Korsgaard, Anders Krogsgaard, Mads Larsen, Martin Larsen, Kristoffer Lauridsen, Thomas Lilie, Christoffer Lindhoj, Rasmus Lyo, Markus Nielsen, Mikkel Nielsen, Andreas Rasmussen, Georg Sørensen, Björn Uldall, Nikolaj Zorko
Trainer: Olaf Eller

Gruppe B in Dumfries, Schottland, GroßbritannienBearbeiten

WM 2014 der U20-Junioren der Division I, Gruppe B
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger Italien  Italien
Absteiger Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
 
Austragungsort(e) Dumfries, Schottland, Großbritannien
Eröffnung 9. Dezember 2013
Schlusstag 15. Dezember 2013
Zuschauer 5.916 (394 pro Spiel)
Tore 104 (6,93 pro Spiel)
 
Bester Torhüter Italien  Martin Rabanser
Bester Verteidiger Kasachstan  Juri Sergijenko
Bester Stürmer Kasachstan  Kirill Sawizki
Topscorer Kasachstan  Nikita Michailis (11 Punkte)

Das Turnier der Gruppe B wurde vom 9. bis 15. Dezember 2013 im schottischen Dumfries ausgetragen. Die Spiele fanden in der 1.000 Zuschauer fassenden Dumfries Ice Bowl statt.[4] Den Turniersieg sicherte sich die italienische U20-Auswahl mit einem 4:3-Erfolg über die kasachische Vertretung. Vorjahresaufsteiger Japan belegte nach fünf Niederlagen in fünf Spielen – davon vier jedoch mit nur einem Tor Unterschied – den letzten Platz.

Im Mai 2014 wurde die britische Auswahl aufgrund des Einsatzes eines nicht spielberechtigten Spielers – es handelte sich um den Verteidiger Adam Jones – disqualifiziert und stieg damit in die Division IIA ab.[5]

Austragungsort
Dumfries, Schottland, Großbritannien
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Dumfries Ice Bowl
Kapazität: 1.000
9. Dezember 2013
13:00 Uhr
(Ortszeit)
Ukraine  Ukraine
W. Kutschewytsch (14:15)
W. Sacharow (26:15)
2:7
(1:4, 1:0, 0:3)
Spielbericht
Kasachstan  Kasachstan
S. Koschelew (8:47)
I. Kinstler (12:36)
N. Michailis (18:42)
M. Ibraibekow (19:52)
N. Michailis (55:57)
I. Kinstler (56:14)
N. Michailis (59:34)
Ice Bowl, Dumfries
Zuschauer: 480
9. Dezember 2013
16:30 Uhr
Japan  Japan
K. Suzuki (12:23)
S. Kudō (28:08)
Y. Aoki (34:23)
3:4
(1:1, 2:1, 0:2)
Spielbericht
Frankreich  Frankreich
F. Douay (2:37)
R. Carpentier (38:01)
J. Saint-André (40:51)
J. Laplace (59:01)
Ice Bowl, Dumfries
Zuschauer: 212
9. Dezember 2013
20:00 Uhr
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
B. Chamberlain (14:33)
S. Mackie (17:03)
J. Cownie (32:19)
3:4 n. V.
(2:0, 1:2, 0:1, 0:1)
Spielbericht
Italien  Italien
J. Ramoser (23:16)
R. Lacedelli (27:09)
J. Ramoser (59:28)
J. Ramoser (61:11)
Ice Bowl, Dumfries
Zuschauer: 475
10. Dezember 2013
13:00 Uhr
Italien  Italien
S. Vinatzer (9:06)
T. Terzago (24:05)
J. Pavlu (29:03)
M. Marchetti (42:14)
4:3
(1:2, 2:1, 1:0)
Spielbericht
Japan  Japan
Y. Hikosaka (11:13)
Y. Miura (12:21)
K. Suzuki (23:37)
Ice Bowl, Dumfries
Zuschauer: 445
10. Dezember 2013
16:30 Uhr
Frankreich  Frankreich
M. Bouvet (13:20)
F. Douay (47:20)
2:0
(1:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Ukraine  Ukraine
Ice Bowl, Dumfries
Zuschauer: 190
13. Dezember 2013
20:00 Uhr
Kasachstan  Kasachstan
J. Sergijenko (11:18)
K. Sawizki (24:21)
J. Sergijenko (30:59)
K. Sawizki (39:24)
A. Schestakow (46:52)
N. Kabijew (59:29)
6:1
(1:0, 3:1, 2:0)
Spielbericht
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
J. Cownie (26:47)
Ice Bowl, Dumfries
Zuschauer: 525
12. Dezember 2013
13:00 Uhr
Japan  Japan
J. Hashimoto (55:46)
K. Kawamura (59:40)
2:3
(0:2, 0:1, 2:0)
Spielbericht
Ukraine  Ukraine
W. Ljalka (3:07)
J. Petranhowskyj (18:17)
W. Ljalka (29:27)
Ice Bowl, Dumfries
Zuschauer: 580
12. Dezember 2013
16:30 Uhr
Kasachstan  Kasachstan
J. Sergijenko (16:23)
J. Sergijenko (43:33)
D. Fissenko (55:21)
3:4
(1:0, 0:1, 2:3)
Spielbericht
Italien  Italien
O. Schenk (29:40)
G. Morini (40:59)
O. Schenk (46:51)
A. Alber (52:21)
Ice Bowl, Dumfries
Zuschauer: 330
12. Dezember 2013
20:00 Uhr
Frankreich  Frankreich
J. Perret (2:49)
J. Laplace (33:44)
G. Leclerc (51:18)
J. Perret (58:10)
4:5 n. P.
(1:2, 1:0, 2:2, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
L. Stewart (2:13)
O. Betteridge (15:59)
R. Venus (51:54)
L. Morris (57:37)
R. Venus (PS)
Ice Bowl, Dumfries
Zuschauer: 580
14. Dezember 2013
13:00 Uhr
Italien  Italien
M. Marchetti (21:30)
T. Terzago (31:26)
G. Morini (55:20)
G. Morini (61:02)
4:3 n. V.
(0:0, 2:2, 1:1, 1:0)
Spielbericht
Frankreich  Frankreich
C. di Dio Balsamo (26:43)
G. Leclerc (31:09)
C. di Dio Balsamo (49:33)
Ice Bowl, Dumfries
Zuschauer: 230
14. Dezember 2013
16:30 Uhr
Kasachstan  Kasachstan
A. Schestakow (3:35)
N. Michailis (21:08)
S. Koschelew (35:04)
J. Sergijenko (39:07)
N. Michailis (44:55)
N. Michailis (51:04)
J. Sergijenko (55:17)
S. Koschelew (59:09)
8:7
(1:1, 3:5, 4:1)
Spielbericht
Japan  Japan
K. Suzuki (8:50)
S. Hitosatō (20:22)
Y. Hikosaka (25:21)
S. Hitosatō (33:28)
S. Kudō (35:57)
K. Kido (37:32)
R. Matsumoto (59:31)
Ice Bowl, Dumfries
Zuschauer: 245
14. Dezember 2013
20:00 Uhr
Ukraine  Ukraine
M. Martyschko (10:286)
W. Sacharow (36:08)
W. Tscherdak (42:21)
J. Petranhowskyj (49:29)
4:0
(1:0, 1:0, 2:0)
Spielbericht
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
Ice Bowl, Dumfries
Zuschauer: 610
15. Dezember 2013
13:00 Uhr
Frankreich  Frankreich
J. Perret (0:57)
F. Douay (21:47)
2:4
(1:1, 1:2, 0:1)
Spielbericht
Kasachstan  Kasachstan
D. Grenz (13:36)
K. Sawizki (26:21)
J. Sergijenko (34:13)
I. Kinstler (52:39)
Ice Bowl, Dumfries
Zuschauer: 250
15. Dezember 2013
16:30 Uhr
Italien  Italien
G. Morini (6:28)
P. Hochkofler (35:59)
J. Ramoser (38:07)
T. Terzago (43:18)
4:2
(1:1, 2:1, 1:0)
Spielbericht
Ukraine  Ukraine
W. Sirtschenko (10:17)
I. Pidgursky (29:28)
Ice Bowl, Dumfries
Zuschauer: 234
15. Dezember 2013
20:00 Uhr
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
F. Taylor (13:29)
B. Chamberlain (31:22)
L. Hook (35:04)
L. Stewart (59:55)
4:2
(1:0, 2:2, 1:0)
Spielbericht
Japan  Japan
K. Suzuki (25:05)
R. Kaneko (25:51)
Ice Bowl, Dumfries
Zuschauer: 530
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Italien  Italien 5 3 2 0 0 20:14 13
2. Kasachstan  Kasachstan 5 4 0 0 1 28:16 12
3. Frankreich  Frankreich 5 2 0 2 1 15:16 8
4. Ukraine  Ukraine 5 2 0 0 3 11:15 6
5. Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 5 1 1 1 2 13:20 6
6. Japan  Japan 5 0 0 0 5 17:23 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division IA, Absteiger in die Division IIA

Beste ScorerBearbeiten

Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte, +/− = Plus/Minus, SM = Strafminuten; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team Sp T V Pkt +/− SM
Nikita Michailis Kasachstan  Kasachstan 5 6 5 11 +7 0
Juri Sergijenko Kasachstan  Kasachstan 5 7 3 10 +4 0
Kirill Sawizki Kasachstan  Kasachstan 5 3 7 10 +3 10
Semjon Koschelew Kasachstan  Kasachstan 5 3 6 9 +2 0
Giovanni Morini Italien  Italien 5 4 2 6 +4 4
Tommaso Terzago Italien  Italien 5 3 3 6 +2 2
Jordan Cownie Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 5 2 4 6 +1 2
Joachim Ramoser Italien  Italien 5 4 1 5 +5 4
Iwan Kinstler Kasachstan  Kasachstan 5 3 2 5 +3 6
Yu Hikosaka Japan  Japan 5 2 3 5 −2 6

Beste TorhüterBearbeiten

Abkürzungen: Sp = Spiele, Min = Eiszeit (in Minuten), GT = Gegentore, Sv% = gehaltene Schüsse (in %), GTS = Gegentorschnitt, SO = Shutouts; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team Sp Min GT Sv% GTS SO
Martin Rabanser Italien  Italien 4 241:30 11 91,54 2,73 0
Eduard Sachartschenko Ukraine  Ukraine 5 280:00 11 91,06 2,36 1
Akira Sasaki Japan  Japan 4 191:17 12 90,77 3,76 0
Antoine Bonvalot Frankreich  Frankreich 4 241:02 11 89,32 2,74 1
Waleri Sewidow Kasachstan  Kasachstan 4 191:02 11 88,17 3,45 0

Division-IB-SiegermannschaftBearbeiten

Division-IB-Aufsteiger
Italien 
Italien
Andreas Alber, Ivan Althuber, Daniel Frank, Daniel Glira, Peter Hochkofler, Riccardo Lacedelli, Michele Marchetti, Matteo Mondon Marin, Luca Mattivi, Michael Messner, Daniel Morandell, Paolo Morini, Giovanni Morini, Jan Pavlu, Fabrizio Pace, Martin Rabanser, Andreas Radin, Joachim Ramoser, Oliver Schenk, Ivan Tauferer, Tommaso Terzago, Simon Vinatzer
Trainer: Robert Chizzali

Auf- und AbstiegBearbeiten

Absteiger in die Division IA: Norwegen  Norwegen
Aufsteiger in die Top-Division: Danemark  Dänemark
Absteiger in die Division IB: Polen  Polen
Aufsteiger in die Division IA: Italien  Italien
Absteiger in die Division IIA: Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
Aufsteiger in die Division IB: Ungarn  Ungarn

Division IIBearbeiten

Gruppe A in Miskolc, UngarnBearbeiten

WM 2014 der U20-Junioren der Division II, Gruppe A
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger Ungarn  Ungarn
Absteiger Kroatien  Kroatien
 
Austragungsort(e) Miskolc, Ungarn
Eröffnung 15. Dezember 2013
Schlusstag 21. Dezember 2013
Zuschauer 3.860 (257 pro Spiel)
Tore 104 (6,93 pro Spiel)
 
Bester Torhüter Ungarn  Olivér Ágoston
Bester Verteidiger Niederlande  Kilian van Gorp
Bester Stürmer Litauen  Daniel Bogdziul
Topscorer Litauen  Daniel Bogdziul (15 Punkte)

Das Turnier der Gruppe A wurde vom 15. bis 21. Dezember 2013 im ungarischen Miskolc ausgetragen. Die Spiele fanden in der 1.800 Zuschauer fassenden Miskolci Jégcsarnok statt. Während Gastgeber Ungarn der Aufstieg in die Gruppe B der Division I gelang, musste die kroatische Mannschaft, die erst im Vorjahr aus der Division I abgestiegen war, den Gang in die Gruppe B der Division II antreten.

Austragungsort
Miskolc, Ungarn
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Miskolci Jégcsarnok
Kapazität: 1.800
 
Fassade der Miskolci Jégcsarnok
15. Dezember 2013
13:00 Uhr
(Ortszeit)
Estland  Estland
1:4
(1:2, 0:0, 0:2)
Spielbericht
Niederlande  Niederlande
Miskolci Jégcsarnok, Miskolc
Zuschauer: 50
15. Dezember 2013
16:30 Uhr
Ungarn  Ungarn
5:1
(0:1, 0:0, 5:0)
Spielbericht
Litauen  Litauen
Miskolci Jégcsarnok, Miskolc
Zuschauer: 500
15. Dezember 2013
20:00 Uhr
Rumänien  Rumänien
3:1
(1:1, 1:0, 1:0)
Spielbericht
Kroatien  Kroatien
Miskolci Jégcsarnok, Miskolc
Zuschauer: 50
16. Dezember 2013
13:00 Uhr
Litauen  Litauen
5:2
(0:2, 3:0, 2:0)
Spielbericht
Estland  Estland
Miskolci Jégcsarnok, Miskolc
Zuschauer: 50
16. Dezember 2013
16:30 Uhr
Ungarn  Ungarn
6:1
(1:1, 3:0, 2:0)
Spielbericht
Rumänien  Rumänien
Miskolci Jégcsarnok, Miskolc
Zuschauer: 600
16. Dezember 2013
20:00 Uhr
Kroatien  Kroatien
3:7
(1:2, 2:2, 0:3)
Spielbericht
Niederlande  Niederlande
Miskolci Jégcsarnok, Miskolc
Zuschauer: 50
18. Dezember 2013
13:00 Uhr
Kroatien  Kroatien
2:5
(1:2, 1:1, 0:2)
Spielbericht
Litauen  Litauen
Miskolci Jégcsarnok, Miskolc
Zuschauer: 60
18. Dezember 2013
16:30 Uhr
Ungarn  Ungarn
8:2
(1:0, 4:1, 3:1)
Spielbericht
Estland  Estland
Miskolci Jégcsarnok, Miskolc
Zuschauer: 450
18. Dezember 2013
20:00 Uhr
Rumänien  Rumänien
2:5
(0:0, 0:1, 2:4)
Spielbericht
Niederlande  Niederlande
Miskolci Jégcsarnok, Miskolc
Zuschauer: 50
20. Dezember 2013
13:00 Uhr
Litauen  Litauen
5:1
(4:1, 1:0, 0:0)
Spielbericht
Rumänien  Rumänien
Miskolci Jégcsarnok, Miskolc
Zuschauer: 100
20. Dezember 2013
16:30 Uhr
Niederlande  Niederlande
2:7
(1:2, 1:3, 0:2)
Spielbericht
Ungarn  Ungarn
Miskolci Jégcsarnok, Miskolc
Zuschauer: 800
20. Dezember 2013
20:00 Uhr
Estland  Estland
3:1
(0:1, 1:0, 2:0)
Spielbericht
Kroatien  Kroatien
Miskolci Jégcsarnok, Miskolc
Zuschauer: 40
21. Dezember 2013
13:00 Uhr
Niederlande  Niederlande
4:5 n. V.
(1:1, 0:2, 3:1, 0:1)
Spielbericht
Litauen  Litauen
Miskolci Jégcsarnok, Miskolc
Zuschauer: 50
21. Dezember 2013
16:30 Uhr
Rumänien  Rumänien
1:3
(0:3, 2:1, 1:1)
Spielbericht
Estland  Estland
Miskolci Jégcsarnok, Miskolc
Zuschauer: 100
21. Dezember 2013
20:00 Uhr
Kroatien  Kroatien
1:8
(1:1, 0:3, 0:4)
Spielbericht
Ungarn  Ungarn
Miskolci Jégcsarnok, Miskolc
Zuschauer: 1.000
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Ungarn  Ungarn 5 5 0 0 0 34:07 15
2. Litauen  Litauen 5 3 1 0 1 21:14 11
3. Niederlande  Niederlande 5 3 0 1 1 22:18 10
4. Estland  Estland 5 2 0 0 3 11:19 6
5. Rumänien  Rumänien 5 1 0 0 4 08:20 3
6. Kroatien  Kroatien 5 0 0 0 5 08:26 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division IB, Absteiger in die Division IIB

Beste ScorerBearbeiten

Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte, +/− = Plus/Minus, SM = Strafminuten; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team Sp T V Pkt +/− SM
Daniel Bogdziul Litauen  Litauen 5 5 10 15 +8 2
Vilmos Galló Ungarn  Ungarn 5 7 4 11 +10 0
Raymond van der Schuit Niederlande  Niederlande 5 4 7 11 +5 10
Aron Konczei Ungarn  Ungarn 5 3 8 11 +8 6
Danny Stempher Niederlande  Niederlande 5 4 6 10 +5 6
Paulius Gintautas Litauen  Litauen 5 3 7 10 +6 0
Csanád Erdély Ungarn  Ungarn 5 6 3 9 +3 2
Aimas Fiščevas Litauen  Litauen 5 5 4 9 +5 2
Tamás Laday Ungarn  Ungarn 5 2 5 7 +7 6
Balázs Sebők Ungarn  Ungarn 4 1 6 7 +5 8

Beste TorhüterBearbeiten

Abkürzungen: Sp = Spiele, Min = Eiszeit (in Minuten), GT = Gegentore, Sv% = gehaltene Schüsse (in %), GTS = Gegentorschnitt, SO = Shutouts; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team Sp Min GT Sv% GTS SO
Gergely Arany Ungarn  Ungarn 3 180:00 4 94,67 1,33 0
Olivér Ágoston Ungarn  Ungarn 2 120:00 3 94,12 1,50 0
Daniil Seppenen Estland  Estland 5 276:46 14 93,30 3,04 0
Vilim Rosandić Kroatien  Kroatien 3 176:38 11 90,32 4,08 0
Simas Baltrūnas Litauen  Litauen 3 182:42 11 88,78 3,61 0

Gruppe B in Jaca, SpanienBearbeiten

WM 2014 der U20-Junioren der Division II, Gruppe B
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger Korea Sud  Südkorea
Absteiger China Volksrepublik  Volksrepublik China
 
Austragungsort(e) Jaca, Spanien
Eröffnung 11. Januar 2014
Schlusstag 17. Januar 2014
Zuschauer 14.079 (939 pro Spiel)
Tore 116 (7,73 pro Spiel)
 
Bester Torhüter Spanien  Ignacio García
Bester Verteidiger Korea Sud  Seo Yeong-jun
Bester Stürmer Spanien  Alejandro Carbonell
Topscorer Korea Sud  Seo Yeong-jun (16 Punkte)

Das Turnier der Gruppe B wurde vom 11. bis 17. Januar 2014 im spanischen Jaca ausgetragen. Die Spiele fanden im 2.000 Zuschauer fassenden Pabellón de Hielo statt und verzeichneten mit einem Zuschauerschnitt von über 900 Besuchern je Spiel nach der Top-Division den zweithöchsten Besucherschnitt aller U20-WM-Turniere dieser Saison. Die Gastgeber verpassten durch eine 2:4-Niederlage im abschließenden Spiel gegen Südkorea den sofortigen Wiederaufstieg in die A-Gruppe der Division II, stattdessen stiegen die Koreaner auf. Neuling China musste nach fünf Niederlagen den umgehenden Wiederabstieg in die Division III hinnehmen.

Austragungsort
Jaca, Spanien
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Pabellón de Hielo
Kapazität: 2.000
 
Außenansicht des Pabellón de Hielo
11. Januar 2014
13:00 Uhr
(Ortszeit)
Korea Sud  Südkorea
6:4
(0:0, 5:2, 1:2)
Spielbericht
Island  Island
Pabellón de Hielo, Jaca
Zuschauer: 440
11. Januar 2014
16:30 Uhr
China Volksrepublik  Volksrepublik China
3:5
(1:3, 2:2, 0:0)
Spielbericht
Australien  Australien
Pabellón de Hielo, Jaca
Zuschauer: 650
11. Januar 2014
20:30 Uhr
Serbien  Serbien
1:2
(0:2, 1:0, 0:0)
Spielbericht
Spanien  Spanien
Pabellón de Hielo, Jaca
Zuschauer: 2.500
12. Januar 2014
13:00 Uhr
Island  Island
8:1
(3:0, 3:0, 2:1)
Spielbericht
China Volksrepublik  Volksrepublik China
Pabellón de Hielo, Jaca
Zuschauer: nicht bekannt
12. Januar 2014
16:30 Uhr
Korea Sud  Südkorea
6:2
(1:0, 1:1, 4:1)
Spielbericht
Serbien  Serbien
Pabellón de Hielo, Jaca
Zuschauer: 450
12. Januar 2014
20:00 Uhr
Spanien  Spanien
4:1
(1:0, 1:0, 2:1)
Spielbericht
Australien  Australien
Pabellón de Hielo, Jaca
Zuschauer: 2.400
14. Januar 2014
13:00 Uhr
Serbien  Serbien
3:2
(1:1, 2:1, 0:0)
Spielbericht
Australien  Australien
Pabellón de Hielo, Jaca
Zuschauer: 103
14. Januar 2014
16:30 Uhr
Korea Sud  Südkorea
17:2
(5:0, 4:0, 8:2)
Spielbericht
China Volksrepublik  Volksrepublik China
Pabellón de Hielo, Jaca
Zuschauer: 250
14. Januar 2014
20:00 Uhr
Spanien  Spanien
6:4
(4:1, 1:3, 1:0)
Spielbericht
Island  Island
Pabellón de Hielo, Jaca
Zuschauer: 2.500
15. Januar 2014
13:00 Uhr
Australien  Australien
2:8
(0:5, 1:3, 1:0)
Spielbericht
Korea Sud  Südkorea
Pabellón de Hielo, Jaca
Zuschauer: 73
15. Januar 2014
16:30 Uhr
Island  Island
3:4
(1:0, 1:3, 1:1)
Spielbericht
Serbien  Serbien
Pabellón de Hielo, Jaca
Zuschauer: 250
15. Januar 2014
20:00 Uhr
China Volksrepublik  Volksrepublik China
1:5
(1:2, 0:2, 0:1)
Spielbericht
Spanien  Spanien
Pabellón de Hielo, Jaca
Zuschauer: 1.623
17. Januar 2014
13:00 Uhr
Serbien  Serbien
5:2
(0:1, 0:0, 5:1)
Spielbericht
China Volksrepublik  Volksrepublik China
Pabellón de Hielo, Jaca
Zuschauer: 40
17. Januar 2014
16:30 Uhr
Australien  Australien
2:1 n. P.
(0:1, 1:0, 0:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Island  Island
Pabellón de Hielo, Jaca
Zuschauer: 600
17. Januar 2013
20:00 Uhr
Spanien  Spanien
2:4
(2:2, 0:1, 0:1)
Spielbericht
Korea Sud  Südkorea
Pabellón de Hielo, Jaca
Zuschauer: 2.200
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Korea Sud  Südkorea 5 5 0 0 0 41:12 15
2. Spanien  Spanien 5 4 0 0 1 19:11 12
3. Serbien  Serbien 5 3 0 0 2 15:15 9
4. Australien  Australien 5 1 1 0 3 12:19 5
5. Island  Island 5 1 0 1 3 20:19 4
6. China Volksrepublik  Volksrepublik China 5 0 0 0 5 09:40 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division IIA, Absteiger in die Division III

Beste ScorerBearbeiten

Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte, +/− = Plus/Minus, SM = Strafminuten; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team Sp T V Pkt +/− SM
Seo Yeong-jun Korea Sud  Südkorea 5 11 5 16 +11 0
Kim Hyungk-yeum Korea Sud  Südkorea 5 5 7 12 +12 2
Lee Doung-gun Korea Sud  Südkorea 5 4 8 12 +10 8
Lee Seung-hyuk Korea Sud  Südkorea 5 5 6 11 +10 6
Alejandro Carbonell Spanien  Spanien 5 5 4 9 +4 4
Patricio Fuentes Spanien  Spanien 5 2 7 9 +4 0
Andri Helgason Island  Island 5 4 4 8 +2 12
Björn Sigurðarson Island  Island 5 4 4 8 +7 6
Lee Chong-jae Korea Sud  Südkorea 5 4 2 6 +5 8
Kayne Fedor Australien  Australien 4 3 3 6 +2 2

Beste TorhüterBearbeiten

Abkürzungen: Sp = Spiele, Min = Eiszeit (in Minuten), GT = Gegentore, Sv% = gehaltene Schüsse (in %), GTS = Gegentorschnitt, SO = Shutouts; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team Sp Min GT Sv% GTS SO
Kim Kweon-young Korea Sud  Südkorea 3 180,00 6 93,62 2,00 0
Fraser Carson Australien  Australien 5 270,06 12 93,30 2,67 0
Ignacio García Spanien  Spanien 5 300,00 11 92,57 2,20 0
Nicolas Jouanne Island  Island 3 171,46 6 91,30 2,10 0
Jovan Feher Serbien  Serbien 5 289,29 13 90,58 2,69 0

Auf- und AbstiegBearbeiten

Absteiger in die Division IIA: Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
Aufsteiger in die Division IB: Ungarn  Ungarn
Absteiger in die Division IIB: Kroatien  Kroatien
Aufsteiger in die Division IIA: Korea Sud  Südkorea
Absteiger in die Division III: China Volksrepublik  Volksrepublik China
Aufsteiger in die Division IIB: Belgien  Belgien

Division IIIBearbeiten

WM 2014 der U20-Junioren der Division III
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger Belgien  Belgien
 
Austragungsort(e) Izmir, Türkei
Eröffnung 12. Januar 2014
Schlusstag 18. Januar 2014
Zuschauer 3.786 (252 pro Spiel)
Tore 103 (6,87 pro Spiel)
 
Bester Torhüter Belgien  Neil Bruyninckx
Bester Verteidiger Belgien  Frank Neven
Bester Stürmer Neuseeland  Aaron Henderson
Topscorer Belgien  Michael van Egdom (12 Punkte)

Das Turnier der Division III wurde vom 12. bis 18. Januar 2014 im türkischen Izmir ausgetragen. Die Spiele fanden im Bornova Buz Sporları Salonu statt. Statt der im Vorjahr erstmals beteiligten Mannschaft der Vereinigten Arabischen Emirate nahm 2014 wieder ein Team Südafrikas teil. Der Vorjahresabsteiger Belgien erreichte ungeschlagen den sofortigen Wiederaufstieg in die Gruppe B der Division II.

Austragungsort
Izmir, Türkei
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Bornova Buz Sporları Salonu
Kapazität: 1.751
12. Januar 2014
13:00 Uhr
(Ortszeit)
Mexiko  Mexiko
0:4
(0:2, 0:1, 0:1)
Spielbericht
Belgien  Belgien
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 125
12. Januar 2014
16:30 Uhr
Sudafrika  Südafrika
0:6
(0:0, 0:3, 0:3)
Spielbericht
Neuseeland  Neuseeland
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 131
12. Januar 2014
20:00 Uhr
Bulgarien  Bulgarien
2:3
(1:0, 0:2, 1:1)
Spielbericht
Turkei  Türkei
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 575
13. Januar 2014
13:00 Uhr
Belgien  Belgien
4:1
(2:1, 1:0, 1:0)
Spielbericht
Neuseeland  Neuseeland
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 52
13. Januar 2014
16:30 Uhr
Bulgarien  Bulgarien
0:6
(0:0, 0:2, 0:4)
Spielbericht
Mexiko  Mexiko
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 72
13. Januar 2014
20:00 Uhr
Turkei  Türkei
4:1
(3:1, 1:0, 0:0)
Spielbericht
Sudafrika  Südafrika
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 376
15. Januar 2014
13:00 Uhr
Bulgarien  Bulgarien
2:3 n. V.
(1:1, 1:0, 0:1, 1:0)
Spielbericht
Sudafrika  Südafrika
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 66
15. Januar 2014
16:30 Uhr
Mexiko  Mexiko
0:5
(0:0, 0:3, 0:2)
Spielbericht
Neuseeland  Neuseeland
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 83
15. Januar 2014
20:00 Uhr
Belgien  Belgien
9:0
(3:0, 1:0, 5:0)
Spielbericht
Turkei  Türkei
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 660
16. Januar 2014
13:00 Uhr
Neuseeland  Neuseeland
7:0
(3:0, 2:0, 2:0)
Spielbericht
Bulgarien  Bulgarien
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 69
16. Januar 2014
16:30 Uhr
Sudafrika  Südafrika
2:6
(1:3, 0:2, 1:1)
Spielbericht
Belgien  Belgien
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 84
16. Januar 2014
20:00 Uhr
Turkei  Türkei
1:2 n. P.
(1:0, 0:0, 0:1, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Mexiko  Mexiko
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 783
18. Januar 2014
13:00 Uhr
Mexiko  Mexiko
8:1
(1:1, 5:0, 2:0)
Spielbericht
Sudafrika  Südafrika
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 72
18. Januar 2014
16:30 Uhr
Neuseeland  Neuseeland
10:2
(2:1, 5:1, 3:0)
Spielbericht
Turkei  Türkei
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 466
18. Januar 2014
20:00 Uhr
Belgien  Belgien
14:0
(5:0, 3:0, 6:0)
Spielbericht
Bulgarien  Bulgarien
Bornova Buz Sporları Salonu, Izmir
Zuschauer: 172
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Belgien  Belgien 5 5 0 0 0 37:03 15
2. Neuseeland  Neuseeland 5 4 0 0 1 29:06 12
3. Mexiko  Mexiko 5 2 1 0 2 16:11 8
4. Turkei  Türkei 5 2 0 1 2 10:24 7
5. Sudafrika  Südafrika 5 0 1 0 4 07:26 2
6. Bulgarien  Bulgarien 5 0 0 1 4 04:33 1

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division IIB

Beste ScorerBearbeiten

Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte, +/− = Plus/Minus, SM = Strafminuten; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team Sp T V Pkt +/− SM
Michael van Egdom Belgien  Belgien 5 5 7 12 +6 0
Frank Neven Belgien  Belgien 5 6 5 11 +10 16
Aaron Henderson Neuseeland  Neuseeland 5 7 3 10 +8 10
Patrick van Noten Belgien  Belgien 5 5 5 10 +11 10
Shaun Harrison Neuseeland  Neuseeland 5 3 7 10 +9 10
Erik Mondelaers Belgien  Belgien 5 1 9 10 +9 2
Paul Cornelis Belgien  Belgien 5 4 4 8 +5 4
Benedict Roth Neuseeland  Neuseeland 5 4 4 8 +5 2
Gökalp Solak Turkei  Türkei 5 4 4 8 −3 31
Kevin Jagau Neuseeland  Neuseeland 5 3 5 8 +10 0

Beste TorhüterBearbeiten

Abkürzungen: Sp = Spiele, Min = Eiszeit (in Minuten), GT = Gegentore, Sv% = gehaltene Schüsse (in %), GTS = Gegentorschnitt, SO = Shutouts; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team Sp Min GT Sv% GTS SO
Jaime Pérez Mexiko  Mexiko 3 126:18 1 97,14 0,48 1
Neil Bruyninckx Belgien  Belgien 5 300:00 3 95,31 0,60 3
Richard Bigsby Neuseeland  Neuseeland 4 200:00 6 91,78 1,80 1
Richard Albrecht Mexiko  Mexiko 3 178,24 10 90,74 3,36 1
Berk Akin Turkei  Türkei 5 272:11 17 87,68 3,75 0

Auf- und AbstiegBearbeiten

Absteiger in die Division III: China Volksrepublik  Volksrepublik China
Aufsteiger in die Division IIB: Belgien  Belgien

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ergebnisse der Relegation auf iihf.com, abgerufen am 5. Januar 2014
  2. Übersicht bei iihf.com, abgerufen am 6. Januar 2014.
  3. Übersicht bei iihf.com, abgerufen am 6. Januar 2014.
  4. iihf.com, Offizielle Statistiken der Division I, Gruppe B
  5. GB U20s relegates from Division 1B. In: www.icehockeyuk.co.uk. Abgerufen am 9. April 2018.