Hauptmenü öffnen

Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren 2013

Weltmeisterschaft im Jahr 2013 für Eishockeynationalmannschaften der Herren
IIHF.svg Eishockey-Weltmeisterschaft
◄ vorherige 2013 nächste ►
Sieger: SchwedenSchweden Schweden

Die 77. Eishockey-Weltmeisterschaften der Herren der Internationalen Eishockey-Föderation IIHF waren die Eishockey-Weltmeisterschaften des Jahres 2013. Insgesamt nahmen zwischen dem 14. Oktober 2012 und dem 19. Mai 2013 48 Nationalmannschaften an den sieben Turnieren der Top-Division sowie der Divisionen I bis III teil.

Der Weltmeister wurde zum neunten Mal insgesamt und zum ersten Mal seit sechs Jahren die Mannschaft Schwedens, die im Finale den Außenseiter Schweiz mit 5:1 bezwang. Mit Schweden gewann erstmals seit 1986 wieder die gastgebende Nation das Turnier. Dessen Finalgegner Schweiz gewann erstmals seit 60 Jahren wieder eine Medaille bei einem Weltmeisterschaftsturnier. Die deutsche Nationalmannschaft belegte den neunten Rang und verpasste somit knapp das Erreichen des Viertelfinales. Österreich verpasste durch den 15. Platz den Klassenerhalt in der Top-Division und stieg somit direkt wieder in die Division IA ab.

Die Aufsteiger in den vier Divisionen waren die Mannschaften aus Kasachstan, Italien, der Ukraine, Kroatien, Israel und Südafrika.

Übersicht Herren-Weltmeisterschaften
Turnier Ort Datum Teil-
nehmer
Zuschauer
insgesamt
Spiele ø
FinnlandFinnlandSchwedenSchweden Top-Division Helsinki
Stockholm
03. Mai 2013 – 19. Mai 2013 16 427.818 64 6.685
UngarnUngarn Division I A Budapest 14. Apr. 2013 – 20. Apr. 2013 6 52.533 15 3.502
UkraineUkraine Division I B Donezk 14. Apr. 2013 – 20. Apr. 2013 6 30.141 15 2.009
KroatienKroatien Division II A Zagreb 14. Apr. 2013 – 20. Apr. 2013 6 13.367 15 891
TurkeiTürkei Division II B İzmit 21. Apr. 2013 – 27. Apr. 2013 6 2.520 15 168
SudafrikaSüdafrika Division III Kapstadt 15. Apr. 2013 – 21. Apr. 2013 6 5.730 15 382
Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Division III Qualifikation Abu Dhabi 14. Okt. 2012 – 17. Okt. 2012 4 1.162 6 193

Teilnehmer, Austragungsorte und -zeiträumeBearbeiten

ModusBearbeiten

In der Top-Division qualifizieren sich die vier besten Mannschaften jeder Gruppe direkt für das Viertelfinale. Durch den Modus sollen die Teams, die im Verlauf der Vorrunde am konstantesten spielen, bevorzugt werden. Die Qualifikation für die Zwischenrunde kann dadurch nicht mehr von nur einem Spiel abhängig sein. Die Gesamtanzahl der Spiele beträgt 64 Partien.

In den Divisionen I und II werden die jeweils zwölf Mannschaften weiterhin qualitativ in je zwei Gruppen zu sechs Teams aufgeteilt. Dies geschieht auf Grundlage der Abschlussplatzierungen der Weltmeisterschaften des Jahres 2012.

Die Division III wird weiterhin in einer Gruppe mit sechs Mannschaften spielen, wobei je nach Anzahl der gemeldeten Teilnehmer eine optionale Qualifikation veranstaltet wird.

Aus der Top-Division steigen die beiden Letzten der zwei Vorrundengruppen in die Division I A ab. Aus selbiger steigen die beiden Erstplatzierten zum nächsten Jahr in die Top-Division auf, während der Sechstplatzierte in die Division I B absteigt. Im Gegenzug steigt der Gewinner der Division I B in die Division I A auf. Aus der Division I B steigt ebenfalls der Letzte in die Division II A ab. Die Aufstiegsregelung der Division I B mit einem Auf- und Absteiger gilt genauso für die Divisionen II A und II B. Einen direkten Absteiger aus der Division III gibt es nicht. In Abhängigkeit von der Anmeldung neuer Nationalmannschaften müssen die zwei letztplatzierten Teams der Division III des Vorjahres wie auch die neu gemeldeten Nationen in der Qualifikation antreten, um die dann zwei freien Plätze auszuspielen.

Top-DivisionBearbeiten

WM 2013 der Herren
Anzahl Nationen 16
Weltmeister Schweden  Schweden
Silber Schweiz  Schweiz
Bronze Vereinigte Staaten  USA
Absteiger Osterreich  Österreich
Slowenien  Slowenien
 
Austragungsort(e) Helsinki, Finnland & Stockholm, Schweden
Eröffnung 3. Mai 2013
Endspiel 19. Mai 2013
Zuschauer 427.818 (6.685 pro Spiel)
Tore 332 (5,19 pro Spiel)
 
Bester Torhüter Schweden  Jhonas Enroth
Bester Verteidiger Schweiz  Roman Josi
Bester Stürmer Finnland  Petri Kontiola
MVP Schweiz  Roman Josi
Topscorer Finnland  Petri Kontiola (16 Punkte)

Die Weltmeisterschaft der Top-Division wurde vom 3. bis zum 19. Mai 2013 in der finnischen Hauptstadt Helsinki und der schwedischen Hauptstadt Stockholm ausgetragen. Gespielt wurde in der Hartwall Areena (13.349 Plätze) in Helsinki sowie dem Globen in Stockholm mit 13.850 Plätzen.

Mit Schweden gewann erstmals seit 1986 (Russland) wieder die gastgebende Nation das Turnier. Dessen Finalgegner Schweiz gewann erstmals seit 60 Jahren (1953) wieder eine Medaille bei einem Weltmeisterschaftsturnier.

VergabeBearbeiten

Für die Austragung der Weltmeisterschaft des Jahres 2013 bewarben sich zunächst fünf Nationen – Schweden, Weißrussland, Ungarn, Tschechien und Lettland. Letzteres hatte vor der Abstimmung seine Kandidatur zurückgezogen und unterstützte die schwedische Bewerbung.[1]

Bewerber Stimmen Anteil (in %)
Schweden  Schweden 70 73
Weissrussland  Weißrussland 15 16
Ungarn  Ungarn 8 8
Tschechien  Tschechien 3 3
Lettland  Lettland

Mit 73 % der Stimmen wurde die Weltmeisterschaft an Schweden vergeben. Bei der IIHF-Jahrestagung 2009 gaben IIHF, Finnland und Schweden bekannt, dass die beiden Länder die Turniere der Jahre 2012, die an Finnland vergeben wurden, und 2013 jeweils gemeinsam veranstalten werden.[2]

Die Spielorte sind die Hauptstädte Helsinki und Stockholm. Helsinki hat bereits sechs WM-Turniere veranstaltet. Stockholm war bereits neunmal Austragungsort der Welttitelkämpfe. Ursprünglich waren für eine rein schwedische Veranstaltung die Austragungsorte Stockholm, mit dem Globen (13.850 Zuschauer), und Malmö mit der 2008 fertiggestellten, multifunktionalen Malmö Arena (12.500 Zuschauer) geplant.[1]

TeilnehmerBearbeiten

Am Turnier nahmen die besten 14 Mannschaften der Vorjahres-Weltmeisterschaft sowie die beiden Erstplatzierten des Turniers der Division IA des Vorjahres teil:

14 aus Europa Danemark 
Dänemark
Deutschland 
Deutschland
Finnland 
Finnland
(Gastgeber)
Frankreich 
Frankreich
Weissrussland 
Weißrussland
Lettland 
Lettland
Norwegen 
Norwegen
Osterreich 
Österreich
(Aufsteiger aus der Division IA)
Russland 
Russland
(Titelverteidiger)
Schweden 
Schweden
(Gastgeber)
Schweiz 
Schweiz
Slowakei 
Slowakei
Slowenien 
Slowenien
(Aufsteiger aus der Division IA)
Tschechien 
Tschechien
2 aus Nordamerika Kanada 
Kanada
Vereinigte Staaten 
USA
Gruppeneinteilung
 
Icy – das Maskottchen der WM 2013

Die Gruppeneinteilung der Vorrunde wurde auf Basis der nach Abschluss der Weltmeisterschaft 2012 aktuellen IIHF-Weltrangliste festgelegt. Lediglich eine Veränderung gibt es: Russland und Tschechien tauschten ihre Startplätze in verschiedenen Gruppen, um Ansetzungen zu optimieren.[3]

Gruppe S (Stockholm) Gruppe H (Helsinki)
Tschechien  Tschechien (3) Russland  Russland (1)
Schweden  Schweden (4) Finnland  Finnland (2)
Kanada  Kanada (5) Slowakei  Slowakei (6)
Norwegen  Norwegen (8) Vereinigte Staaten  USA (7)
Schweiz  Schweiz (9) Deutschland  Deutschland (10)
Danemark  Dänemark (12) Lettland  Lettland (11)
Weissrussland  Weißrussland (13) Frankreich  Frankreich (14)
Slowenien  Slowenien (18) Osterreich  Österreich (15)

* In Klammern ist der jeweilige Weltranglistenplatz angegeben.

ModusBearbeiten

Das 17-tägige Weltmeisterschaftsturnier wurde in zwei Phasen – Vorrunde und Finalrunde – gegliedert.[4]

Die 16 Teams spielten nach ihrer Weltranglistenplatzierung zunächst in zwei Gruppen à acht Teams eine Vorrunde (Preliminary Round). Dabei wurden für einen Sieg nach regulärer Spielzeit von 60 Minuten drei, für einen Sieg in der maximal fünfminütigen Verlängerung oder im Penaltyschießen zwei und für eine Niederlage in der Verlängerung oder im Penaltyschießen ein Punkt vergeben. Bei Punktgleichheit zwischen zwei Teams entschied der direkte Vergleich. Wären mehr als zwei Mannschaften punktgleich gewesen, hätten folgende Kriterien entschieden:

  1. Anzahl Punkte aus den Spielen der punktgleichen Mannschaften gegeneinander,
  2. bessere Tordifferenz aus den Spielen gegeneinander,
  3. Anzahl Tore aus den Spielen gegeneinander
  4. Punkte, Tordifferenz und Tore gegen die nächstbessere, nicht punktgleiche Mannschaft (wenn möglich),
  5. Ergebnisse gegen die übernächstbessere, nicht punktgleiche Mannschaft (wenn möglich),
  6. Platzierung in der IIHF-Weltrangliste des Jahres 2012.

Wären nach einem dieser Kriterien nur noch zwei Mannschaften punktgleich gewesen, hätte wieder der direkte Vergleich entschieden.

Die vier besten Mannschaften jeder Vorrundengruppe qualifizierten sich für das Viertelfinale und spielten im K.-o.-System mit folgendem Halbfinale und Finale die Medaillengewinner aus (Playoff Round). Die Nationen auf dem letzten Rang der jeweiligen Gruppe stiegen in die Division IA ab. Da Weißrussland als Gastgeber für die WM 2014 gesetzt war, wäre bei einem sportlichen Abstieg Weißrusslands die vorletzte Nation der beiden Gruppen mit der schlechteren Bilanz abgestiegen.

AustragungsorteBearbeiten

Helsinki, Finnland
Austragungsorte der Weltmeisterschaft
Stockholm, Schweden
Hartwall Areena
Kapazität: 13.665
Globen
Kapazität: 14.119
   

VorrundeBearbeiten

Die Vorrunde der Weltmeisterschaft startete am 3. Mai in Helsinki mit der Partie zwischen Frankreich und der Slowakei. Am Eröffnungstag folgten noch drei weitere Spiele. Beendet wurde die Vorrunde am 14. Mai mit der Begegnung zwischen Dänemark und Gastgeber Schweden in Stockholm. Am Schlusstag der Vorrunde wurden insgesamt sechs Partien ausgetragen. Dazwischen wurden an jedem Turniertag vier oder sechs Partien ausgetragen.

Gruppe SBearbeiten

3. Mai 2013
16:15 Uhr
(Ortszeit)
Tschechien  Tschechien
J. Voráček (11:03)
R. Vrbata (49:57)
2:0
(1:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Weissrussland  Weißrussland
Globen, Stockholm
Zuschauer: 5.127
3. Mai 2013
20:15 Uhr
Schweden  Schweden
J. Fransson (38:10)
S. Hjalmarsson (59:38)
2:3
(0:0, 1:2, 1:1)
Spielbericht
Schweiz  Schweiz
M. Bieber (22:52)
N. Niederreiter (28:17)
R. Gardner (59:27)
Globen, Stockholm
Zuschauer: 12.500
4. Mai 2013
12:15 Uhr
Norwegen  Norwegen
A. Bastiansen (1:02)
A. Bastiansen (14:03)
M. Hansen (59.55)
3:1
(2:1, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Slowenien  Slowenien
Ž. Jeglič (19:43)
Globen, Stockholm
Zuschauer: 3.832
4. Mai 2013
16:15 Uhr
Kanada  Kanada
M. Duchene (30:15)
S. Stamkos (31:38)
M. Duchene (47:03)
3:1
(0:1, 2:0, 1:0)
Spielbericht
Danemark  Dänemark
M. Green (4:50)
Globen, Stockholm
Zuschauer: 5.577
4. Mai 2013
20:15 Uhr
Tschechien  Tschechien
J. Hudler (32:40)
1:2
(0:1, 1:1, 0:0)
Spielbericht
Schweden  Schweden
J. Ericsson (10:14)
H. Tallinder (22:38)
Globen, Stockholm
Zuschauer: 12.500
5. Mai 2013
12:15 Uhr
Weissrussland  Weißrussland
I. Kasnadsej (17:19)
A. Kitarau (29:44)
A. Filitschkin (43:57)
A. Uharau (55:19)
4:3
(1:1, 1:0, 2:2)
Spielbericht
Slowenien  Slowenien
T. Razingar (13:28)
M. Rodman (41:06)
R. Sabolič (54:52)
Globen, Stockholm
Zuschauer: 1.411
5. Mai 2013
16:15 Uhr
Schweiz  Schweiz
D. Hollenstein (13:11)
N. Niederreiter (53:14)
R. Suri (PS)
3:2 n. P.
(1:0, 0:1, 1:1, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Kanada  Kanada
A. Ladd (34:33)
M. Read (47:35)
Globen, Stockholm
Zuschauer: 6.107
5. Mai 2013
20:15 Uhr
Norwegen  Norwegen
M. Trygg (1:03)
A. Bastiansen (37:05)
P. Thoresen (57:28)
3:2
(1:0, 1:0, 1:2)
Spielbericht
Danemark  Dänemark
S. Lassen (45:09)
M. Bødker (49:58)
Globen, Stockholm
Zuschauer: 3.754
6. Mai 2013
16:15 Uhr
Schweiz  Schweiz
A. Ambühl (17:56)
N. Niederreiter (26:36)
S. Moser (45:47)
S. Bodenmann (53:22)
R. Suri (59:21)
5:2
(1:0, 1:2, 3:0)
Spielbericht
Tschechien  Tschechien
J. Hudler (33:02)
J. Hudler (39:12)
Globen, Stockholm
Zuschauer: 3.537
6. Mai 2013
20:15 Uhr
Schweden  Schweden
O. Lindberg (25:40)
F. Pettersson (51:36)
2:1
(0:1, 1:0, 1:0)
Spielbericht
Weissrussland  Weißrussland
K. Kalzou (17:34)
Globen, Stockholm
Zuschauer: 10.473
7. Mai 2013
16:15 Uhr
Slowenien  Slowenien
R. Tičar (6:11)
R. Tičar (34:41)
2:3 n. V.
(1:0, 1:1, 0:1, 0:1)
Spielbericht
Danemark  Dänemark
K. Staal (23:34)
M. Madsen (45:58)
M. Green (61:53)
Globen, Stockholm
Zuschauer: 1.051
7. Mai 2013
20:15 Uhr
Kanada  Kanada
A. Ladd (4:45)
J. Skinner (13:07)
M. Duchene (16:57)
C. Giroux (18:04)
T. Hall (22:28)
S. Stamkos (44:32)
T. Hall (52:35)
7:1
(4:0, 1:1, 2:0)
Spielbericht
Norwegen  Norwegen
K. A. Olimb (30:24)
Globen, Stockholm
Zuschauer: 3.678
8. Mai 2013
16:15 Uhr
Slowenien  Slowenien
R. Pajič (6:13)
1:7
(1:3, 0:3, 0:1)
Spielbericht
Schweiz  Schweiz
S. Bodenmann (14:59)
L. Cunti (17:39)
D. Hollenstein (19:23)
D. Hollenstein (31:20)
S. Moser (35:02)
A. Ambühl (39:53)
R. Suri (44:05)
Globen, Stockholm
Zuschauer: 2.132
8. Mai 2013
20:15 Uhr
Norwegen  Norwegen
M. Holtet (31:53)
1:5
(0:2, 1:0, 0:3)
Spielbericht
Schweden  Schweden
G. Landeskog (09:26)
L. Eriksson (14:00)
A. Jatmin (44:11)
E. Fälth (44:59)
G. Landeskog (56:33)
Globen, Stockholm
Zuschauer: 12.293
9. Mai 2013
16:15 Uhr
Tschechien  Tschechien
Z. Michálek (45:53)
Z. Irgl (PS)
2:1 n. P.
(0:0, 0:0, 1:1, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Danemark  Dänemark
M. Poulsen (55:55)
Globen, Stockholm
Zuschauer: 3.359
9. Mai 2013
20:15 Uhr
Schweden  Schweden
0:3
(0:1, 0:2, 0:0)
Spielbericht
Kanada  Kanada
S. Stamkos (8:56)
L. Schenn (20:55)
J. Staal (33:00)
Globen, Stockholm
Zuschauer: 12.500
10. Mai 2013
16:15 Uhr
Slowenien  Slowenien
R. Sabolič (6:21)
R. Tičar (11:47)
2:4
(2:2, 0:0, 0:2)
Spielbericht
Tschechien  Tschechien
P. Koukal (5:31)
J. Hudler (19:17)
Z. Michálek (45:58)
J. Novotný (55:55)
Globen, Stockholm
Zuschauer: 1.949
10. Mai 2013
20:15 Uhr
Weissrussland  Weißrussland
A. Jafimenka (55:58)
1:4
(0:2, 0:1, 1:1)
Spielbericht
Kanada  Kanada
R. O’Reilly (11:17)
A. Ladd (16:59)
S. Stamkos (25:27)
C. Giroux (42:35)
Globen, Stockholm
Zuschauer: 4.927
11. Mai 2013
12:15 Uhr
Schweiz  Schweiz
L. Cunti (1:55)
R. Gardner (31:02)
R. Suri (43:47)
N. Niederreiter (54:34)
4:1
(1:0, 1:1, 2:0)
Spielbericht
Danemark  Dänemark
N. Jensen (33:54)
Globen, Stockholm
Zuschauer: 3.543
11. Mai 2013
16:15 Uhr
Schweden  Schweden
G. Landeskog (25:50)
F. Pettersson (42:52)
2:0
(0:0, 1:0, 1:0)
Spielbericht
Slowenien  Slowenien
Globen, Stockholm
Zuschauer: 12.500
11. Mai 2013
20:15 Uhr
Norwegen  Norwegen
P. Skrøder (3:55)
P. Skrøder (25:58)
A. Bastiansen (54:18)
3:1
(1:0, 1:0, 1:1)
Spielbericht
Weissrussland  Weißrussland
A. Kulakou (58:27)
Globen, Stockholm
Zuschauer: 3.115
12. Mai 2013
16:15 Uhr
Kanada  Kanada
W. Simmonds (11:01)
J. Skinner (46:55)
2:1
(1:1, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Tschechien  Tschechien
P. Koukal (17:03)
Globen, Stockholm
Zuschauer: 6.117
12. Mai 2013
20:15 Uhr
Norwegen  Norwegen
O. Tollefsen (44:14)
1:3
(0:2, 0:1, 1:0)
Spielbericht
Schweiz  Schweiz
S. Moser (6:05)
R. Josi (15:33)
P. von Gunten (39:35)
Globen, Stockholm
Zuschauer: 3.226
13. Mai 2013
16:15 Uhr
Danemark  Dänemark
P. Larsen (6:31)
N. Jensen (14:57)
M. Green (27:03)
3:2
(2:0, 1:2, 0:0)
Spielbericht
Weissrussland  Weißrussland
K. Kalzou (32:10)
R. Hrabarenka (36:36)
Globen, Stockholm
Zuschauer: 537
13. Mai 2013
20:15 Uhr
Kanada  Kanada
M. Duchene (22:01)
S. Stamkos (22:51)
B. Dillon (47:09)
S. Stamkos (63:36)
4:3 n. V.
(0:2, 2:1, 1:0, 1:0)
Spielbericht
Slowenien  Slowenien
J. Urbas (5:53)
J. Urbas (8:36)
T. Razingar (27:17)
Globen, Stockholm
Zuschauer: 2.184
14. Mai 2013
12:15 Uhr
Weissrussland  Weißrussland
J. Kawyrschin (41:35)
1:4
(0:1, 0:0, 1:3)
Spielbericht
Schweiz  Schweiz
R. Josi (1:13)
M. Bieber (50:59)
J. Walker (54:00)
J. Walker (59:02)
Globen, Stockholm
Zuschauer: 2.206
14. Mai 2013
16:15 Uhr
Tschechien  Tschechien
T. Fleischmann (1:45)
T. Fleischmann (7:18)
J. Tlustý (11:27)
M. Hanzal (27:56)
Z. Michálek (39:59)
R. Vrbata (53:11)
Z. Irgl (53:32)
7:0
(3:0, 2:0, 2:0)
Spielbericht
Norwegen  Norwegen
Globen, Stockholm
Zuschauer: 2.769
14. Mai 2013
20:15 Uhr
Danemark  Dänemark
M. Madsen (7:40)
K. Starkov (36:04)
2:4
(1:0, 1:1, 0:3)
Spielbericht
Schweden  Schweden
D. Sedin (24:30)
H. Sedin (40:22)
M. Thörnberg (41:36)
M. Thörnberg (50:45)
Globen, Stockholm
Zuschauer: 11.568
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Schweiz  Schweiz 7 6 1 0 0 29:10 20
2. Kanada  Kanada 7 5 1 1 0 25:10 18
3. Schweden  Schweden 7 5 0 0 2 17:11 15
4. Tschechien  Tschechien 7 3 1 0 3 19:12 11
5. Norwegen  Norwegen 7 3 0 0 4 12:26 9
6. Danemark  Dänemark 7 1 1 1 4 13:20 6
7. Weissrussland  Weißrussland 7 1 0 0 6 10:21 3
8. Slowenien  Slowenien 7 0 0 2 5 12:27 2

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Viertelfinalqualifikant, Absteiger in die Division IA

Gruppe HBearbeiten

3. Mai 2013
15:15 Uhr
(Ortszeit)
Frankreich  Frankreich
D. Raux (45:32)
J. Fleury (51:58)
2:6
(0:1, 0:2, 2:3)
Spielbericht
Slowakei  Slowakei
M. Michlik (08:28)
P. Ölvecký (25:27)
T. Záborský (28:34)
B. Radivojevič (43:50)
M. Šatan (44:40)
L. Hudáček (58:57)
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 6.996
3. Mai 2013
19:15 Uhr
Finnland  Finnland
P. Kontiola (10:22)
J. Pesonen (39:27)
P. Kontiola (58:31)
S. Salminen (61:58)
4:3 n. V.
(1:0, 1:1, 1:2, 1:0)
Spielbericht
Deutschland  Deutschland
F. Schütz (30:21)
C. Ehrhoff (42:34)
T. Ankert (56:55)
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 12.115
4. Mai 2013
11:15 Uhr
Vereinigte Staaten  USA
D. Moss (10:02)
E. Johnson (23:38)
T. Stapleton (29:31)
A. Palushaj (30:57)
E.Johnson (38:22)
5:3
(1:2, 4:1, 0:0)
Spielbericht
Osterreich  Österreich
M. Latusa (4:58)
D. Welser (5:38)
D. Schuller (33:21)
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 8.202
4. Mai 2013
15:15 Uhr
Russland  Russland
J. Birjukow (13:03)
J. Medwedew (28:44)
A. Radulow (32:59)
J. Rjassenski (38:55)
I. Kowaltschuk (40:17)
K. Petrow (44:11)
6:0
(1:0, 3:0, 2:0)
Spielbericht
Lettland  Lettland
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 5.293
4. Mai 2013
19:15 Uhr
Finnland  Finnland
J. Aaltonen (11:28)
P. Kontiola (42:09)
2:0
(1:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Slowakei  Slowakei
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 12.078
5. Mai 2013
11:15 Uhr
Frankreich  Frankreich
D. Fleury (03:36)
T. Da Costa (04:17)
J. Desrosiers (37:10)
3:1
(2:0, 1:0, 0:1)
Spielbericht
Osterreich  Österreich
T. Vanek (47:23)
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 3.471
5. Mai 2013
15:15 Uhr
Deutschland  Deutschland
J. Tripp (45:03)
1:4
(0:0, 0:2, 1:2)
Spielbericht
Russland  Russland
I. Kowaltschuk (23:20)
I. Kowaltschuk (30:09)
I. Kowaltschuk (58:20)
D. Kokarew (59:39)
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 3.705
5. Mai 2013
19:15 Uhr
Lettland  Lettland
A. Kulda (21:11)
1:4
(0:0, 1:2, 0:2)
Spielbericht
Vereinigte Staaten  USA
T. Stapleton (22:11)
D. Moss (24:21)
B. Butler (50:55)
M. Hunwick (52:21)
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 5.048
6. Mai 2013
15:15 Uhr
Deutschland  Deutschland
M. Wolf (4:01)
M. Kink (43:01)
2:3
(1:0, 0:1, 1:2)
Spielbericht
Slowakei  Slowakei
M. Bližňák (33:30)
T. Záborský (45:41)
T. Záborský (52:46)
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 5.078
6. Mai 2013
19:15 Uhr
Finnland  Finnland
J. Pesonen (34:41)
J. Aaltonen (35:19)
V. Viitaluoma (48:36)
3:1
(0:0, 2:0, 1:1)
Spielbericht
Frankreich  Frankreich
P.-E. Bellemare (40:43)
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 12.158
7. Mai 2013
15:15 Uhr
Osterreich  Österreich
F. Iberer (13:45)
A. Lakos (17:09)
T. Vanek (23:05)
M. Altmann (26:58)
M. Raffl (49:52)
D. Oberkofler (56:50)
6:3
(2:1, 2:1, 2:1)
Spielbericht
Lettland  Lettland
A. Bērziņš (3:52)
A. Saviels (38:08)
L. Dārziņš (40:52)
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 3.051
7. Mai 2013
19:15 Uhr
Russland  Russland
A. Below (5:23)
I. Kowaltschuk (14:04)
A. Tereschtschenko (31:19)
J. Medwedew (53:35)
A. Radulow (55:27)
5:3
(2:2, 1:1, 2:0)
Spielbericht
Vereinigte Staaten  USA
P. Stastny (10:58)
P. Stastny (13:28)
M. Hunwick (27:09)
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 6.038
8. Mai 2013
15:15 Uhr
Osterreich  Österreich
0:2
(0:0, 0:1, 0:1)
Spielbericht
Deutschland  Deutschland
M. Kink (37:00)
M. Kink (59:51)
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 6.820
8. Mai 2013
19:15 Uhr
Vereinigte Staaten  USA
C. Smith (17:36)
C. Smith (43:22)
S. Gionta (51:29)
C. Smith (59:18)
4:1
(1:1, 0:0, 3:0)
Spielbericht
Finnland  Finnland
J. Koskiranta (5:53)
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 12.848
9. Mai 2013
15:15 Uhr
Russland  Russland
A. Pereschogin (26:57)
1:2
(0:0, 1:2, 0:0)
Spielbericht
Frankreich  Frankreich
D. Fleury (29:52)
A. Roussel (36:48)
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 3.173
9. Mai 2013
19:15 Uhr
Slowakei  Slowakei
T. Záborský (1:23)
T. Surový (36:09)
T. Surový (59:38)
3:5
(1:3, 1:1, 1:1)
Spielbericht
Lettland  Lettland
M. Cipulis (0:15)
L. Dārziņš (13:00)
Z. Girgensons (17:24)
L. Dārziņš (38:50)
L. Dārziņš (40:25)
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 3.124
10. Mai 2013
15:15 Uhr
Slowakei  Slowakei
T. Surový (9:00)
1:2 n. P.
(1:0, 0:1, 0:0, 0:0)
Spielbericht
Osterreich  Österreich
G. Unterluggauer (33:17)
T. Vanek (PS)
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 8.449
10. Mai 2013
19:15 Uhr
Russland  Russland
A. Radulow (23:37)
I. Kowaltschuk (58:12)
2:3
(0:1, 1:2, 1:0)
Spielbericht
Finnland  Finnland
P. Kontiola (3:22)
P. Kontiola (27:21)
J. Aaltonen (36:00)
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 12.383
11. Mai 2013
11:15 Uhr
Vereinigte Staaten  USA
S. Gionta (7:08)
B. Butler (17:17)
P. Stastny (51:37)
D. Moss (53:23)
4:2
(2:0, 0:1, 2:1)
Spielbericht
Frankreich  Frankreich
K. Hecquefeuille (28:24)
Y. Treille (58:30)
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 7.458
11. Mai 2013
15:15 Uhr
Finnland  Finnland
A. Pihlström (4:13)
V.-M. Savinainen (8:18)
P. Kontiola (27:48)
L. Korpikoski (49:26)
N. Hagman (50:22)
J. Koskiranta (55:23)
V.-M. Savinainen (57:21)
7:2
(2:0, 1:0, 4:2)
Spielbericht
Osterreich  Österreich
R. Lukas (40:38)
R. Herburger (42:46)
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 12.121
11. Mai 2013
19:15 Uhr
Deutschland  Deutschland
C. Ullmann (28:05)
P. Hager (43:05)
2:0
(0:0, 1:0, 1:0)
Spielbericht
Lettland  Lettland
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 9.199
12. Mai 2013
15:15 Uhr
Vereinigte Staaten  USA
B. Butler (2:39)
P. Stastny (4:53)
S. Gionta (51:27)
3:0
(2:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Deutschland  Deutschland
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 11.057
12. Mai 2013
19:15 Uhr
Slowakei  Slowakei
B. Radivojevič (39:44)
1:3
(0:0, 1:2, 0:1)
Spielbericht
Russland  Russland
A. Radulow (25:36)
I. Kowaltschuk (31:44)
D. Denissow (44:48)
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 4.041
13. Mai 2013
15:15 Uhr
Lettland  Lettland
M. Cipulis (14:52)
J. Sprukts (25:07)
L. Dārziņš (56:24)
3:1
(1:0, 1:0, 1:1)
Spielbericht
Frankreich  Frankreich
J. Desrosiers (43:27)
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 2.204
13. Mai 2013
19:15 Uhr
Osterreich  Österreich
M. Iberer (8:53)
T. Vanek (9:08)
M. Raffl (15:56)
F. Iberer (27:51)
4:8
(3:3, 1:3, 0:2)
Spielbericht
Russland  Russland
A. Pereschogin (1:25)
I. Kowaltschuk (8:15)
I. Nikulin (18:32)
A. Radulow (24:50)
S. Mosjakin (31:07)
S. Soin (37:19)
N. Saizew (41:36)
J. Kusnezow (49:38)
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 4.455
14. Mai 2013
11:15 Uhr
Slowakei  Slowakei
B. Radivojevič (0:15)
M. Bartek (3:44)
R. Vydarený (30:48)
M. Daňo (58:36)
4:1
(2:0, 1:1, 1:0)
Spielbericht
Vereinigte Staaten  USA
D. Kristo (39:14)
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 9.262
14. Mai 2013
15:15 Uhr
Frankreich  Frankreich
J. Desrosiers (1:42)
A. Roussel (34:57)
2:3 n. V.
(1:1, 1:0, 0:1, 0:1)
Spielbericht
Deutschland  Deutschland
C. Ehrhoff (17:32)
M. Wolf (41:24)
C. Ehrhoff (61:05)
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 5.062
14. Mai 2013
19:15 Uhr
Lettland  Lettland
G. Meija (8:19)
R. Jekimovs (56:13)
2:3 n. V.
(1:1, 0:1, 1:0, 0:1)
Spielbericht
Finnland  Finnland
S. Salminen (9:18)
M. Granlund (30:25)
A. Pihlström (63:46)
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 12.289
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Finnland  Finnland 7 4 2 0 1 23:14 16
2. Russland  Russland 7 5 0 0 2 29:14 15
3. Vereinigte Staaten  USA 7 5 0 0 2 24:16 15
4. Slowakei  Slowakei 7 3 0 1 3 18:17 10
5. Deutschland  Deutschland 7 2 1 1 3 13:16 9
6. Lettland  Lettland 7 2 0 1 4 14:25 7
7. Frankreich  Frankreich 7 2 0 1 4 13:21 7
8. Osterreich  Österreich 7 1 1 0 5 18:29 5

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Viertelfinalqualifikant, Absteiger in die Division I A

FinalrundeBearbeiten

Die Finalrunde begann nach Abschluss der Vorrunde am 16. Mai 2013, so dass alle Teams mindestens einen Ruhetag hatten. Zwei der Viertelfinalpartien wurden in Helsinki, die anderen beiden in Stockholm ausgetragen. Die Partien fanden innerhalb der Vorrundengruppen statt, so dass es auch in diesem Jahr keinen Kreuzvergleich gab. Ab dem Halbfinale am 18. Mai fanden sämtliche Begegnungen in Stockholm statt. Das Finale sowie das Spiel um Bronze waren auf den 19. Mai terminiert.

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  H1  Finnland  Finnland 4            
H4  Slowakei  Slowakei 3  
VF1  Finnland  Finnland 0
  VF2  Schweden  Schweden 3  
S2  Kanada  Kanada 2
 
S3  Schweden  Schweden 3  
SHF1  Schweden  Schweden 5
  SHF2  Schweiz  Schweiz 1
H2  Russland  Russland 3
 
H3  Vereinigte Staaten  USA 8  
VF3  Vereinigte Staaten  USA 0
Spiel um Platz 3
  VF4  Schweiz  Schweiz 3  
S1  Schweiz  Schweiz 2 VHF1  Finnland  Finnland 2
 
  S4  Tschechien  Tschechien 1   VHF2  Vereinigte Staaten  USA 3

ViertelfinaleBearbeiten

16. Mai 2013
12:00 Uhr
(Ortszeit)
Russland  Russland
A. Switow (15:30)
A. Owetschkin (41:33)
A. Pereschogin (43:40)
3:8
(1:2, 0:2, 2:4)
Spielbericht
Vereinigte Staaten  USA
P. Stastny (11:53)
T. J. Oshie (12:43)
N. Thompson (25:45)
A. Galchenyuk (37:31)
R. Carter (42:55)
J. Trouba (48:11)
D. Moss (49:56)
P. Stastny (50:07)
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 5.506
16. Mai 2013
14:45 Uhr
Schweiz  Schweiz
D. Hollenstein (5:45)
R. Josi (33:08)
2:1
(1:0, 1:0, 0:1)
Spielbericht
Tschechien  Tschechien
Z. Kutlák (45:29)
Globen, Stockholm
Zuschauer: 2.237
16. Mai 2013
17:30 Uhr
Finnland  Finnland
O. Väänänen (1:31)
P. Kontiola (9:49)
P. Kontiola (15:44)
J. Aaltonen (48:13)
4:3
(3:0, 0:2, 1:1)
Spielbericht
Slowakei  Slowakei
M. Miklík (25:03)
A. Sekera (32:17)
T. Surový (40:30)
Hartwall Areena, Helsinki
Zuschauer: 9.520
16. Mai 2013
20:15 Uhr
Kanada  Kanada
S. Stamkos (20:45)
C. Giroux (50:50)
2:3 n. P.
(0:0, 1:0, 1:2, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Schweden  Schweden
N. Danielsson (45:41)
N. Danielsson (49:35)
F. Pettersson (PS)
Globen, Stockholm
Zuschauer: 11.153

HalbfinaleBearbeiten

18. Mai 2013
15:00 Uhr
Finnland  Finnland
0:3
(0:1, 0:1, 0:1)
Spielbericht
Schweden  Schweden
L. Eriksson (10:33)
L. Eriksson (36:13)
H. Sedin (59:37)
Globen, Stockholm
Zuschauer: 11.674
18. Mai 2013
19:00 Uhr
Schweiz  Schweiz
N. Niederreiter (30:01)
J. Walker (50:11)
R. Suri (59:41)
3:0
(0:0, 1:0, 2:0)
Spielbericht
Vereinigte Staaten  USA
Globen, Stockholm
Zuschauer: 7.136

Spiel um Platz 3Bearbeiten

19. Mai 2013
16:00 Uhr
Finnland  Finnland
L. Korpikoski (48:56)
L. Korpikoski (52:18)
2:3 n. P.
(0:2, 0:0, 2:0, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Vereinigte Staaten  USA
C. Smith (0:58)
P. Stastny (15:58)
A. Galchenyuk (PS)
Globen, Stockholm
Zuschauer: 6.836

FinaleBearbeiten

19. Mai 2013
20:30 Uhr
Schweiz  Schweiz
R. Josi (4:45)
1:5
(1:2, 0:0, 0:3)
Spielbericht
Schweden  Schweden
E. Gustafsson (8:42)
H. Sedin (11:38)
S. Hjalmarsson (47:13)
L. Eriksson (55:37)
H. Sedin (56:36)
Globen, Stockholm
Zuschauer: 12.500

StatistikBearbeiten

Beste ScorerBearbeiten

Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte, +/− = Plus/Minus, SM = Strafminuten; Fett: Turnierbestwert

Spieler Mannschaft Sp T V Pkt +/− SM
Petri Kontiola Finnland  Finnland 10 8 8 16 +6 8
Paul Stastny Vereinigte Staaten  USA 10 7 8 15 +7 6
Craig Smith Vereinigte Staaten  USA 10 4 10 14 +5 18
Ilja Kowaltschuk Russland  Russland 8 8 5 13 +5 29
Steven Stamkos Kanada  Kanada 8 7 5 12 +5 4
Juhamatti Aaltonen Finnland  Finnland 10 4 7 11 +3 4
Alexander Radulow Russland  Russland 8 5 5 10 +4 4
Loui Eriksson Schweden  Schweden 10 5 5 10 +4 0
Henrik Sedin Schweden  Schweden 4 4 5 9 +4 2
Roman Josi Schweiz  Schweiz 10 4 5 9 +2 4

Beste TorhüterBearbeiten

Abkürzungen: Sp = Spiele, Min = Eiszeit (in Minuten), SaT = Schüsse aufs Tor, GT = Gegentore, SO = Shutouts, Sv% = gehaltene Schüsse (in %), GTS = Gegentorschnitt; Fett: Turnierbestwert
Enthalten sind nur Torhüter, die mindestens 40 % der Eiszeit je Team erhielten, vorsortiert nach Fangquote.[5]

Spieler Mannschaft Sp Min SaT GT SO Sv% GTS
Jhonas Enroth Schweden  Schweden 7 418:29 183 8 2 95,63 1,15
John Gibson Vereinigte Staaten  USA 5 308:00 164 8 1 95,12 1,56
Mike Smith Kanada  Kanada 4 255:00 126 7 1 94,44 1,65
Rob Zepp Deutschland  Deutschland 5 302:05 153 9 2 94,12 1,79
Ondřej Pavelec Tschechien  Tschechien 5 296:36 112 7 0 93,75 1,42
Antti Raanta Finnland  Finnland 7 430:15 208 15 1 92,79 2,09
Wital Belinski Weissrussland  Weißrussland 5 269:46 147 11 0 92,52 2,45
Kristers Gudļevskis Lettland  Lettland 4 243:46 120 9 0 92,50 2,22
Martin Gerber Schweiz  Schweiz 6 364:51 143 11 0 92,31 1,81
Lars Haugen Norwegen  Norwegen 6 310:57 164 14 0 91,46 2,70

AbschlussplatzierungenBearbeiten

Die Platzierungen ergaben sich nach folgenden Kriterien:

  • Plätze 1 bis 4: Ergebnisse im Finale sowie im Spiel um Platz 3
  • Plätze 5 bis 8 (Verlierer der Viertelfinalpartien): nach Platzierung, dann Punkten, dann Tordifferenz in der Vorrunde
  • Plätze 9 bis 16 (Vorrunde): nach Platzierung, dann Punkten, dann Tordifferenz in der Vorrunde
Pl. Team
1 Schweden  Schweden
2 Schweiz  Schweiz
3 Vereinigte Staaten  USA
4 Finnland  Finnland
5 Kanada  Kanada
6 Russland  Russland
7 Tschechien  Tschechien
8 Slowakei  Slowakei
9 Deutschland  Deutschland
10 Norwegen  Norwegen
11 Lettland  Lettland
12 Danemark  Dänemark
13 Frankreich  Frankreich
14 Weissrussland  Weißrussland
15 Osterreich  Österreich
16 Slowenien  Slowenien

Titel, Auf- und AbstiegBearbeiten

Weltmeister
Schweden 
Schweden
Dick Axelsson, Nicklas Danielsson, Alexander Edler, Jhonas Enroth, Jimmie Ericsson, Loui Eriksson, Elias Fälth, Johan Fransson, Petter Granberg, Erik Gustafsson, Johan Gustafsson, Simon Hjalmarsson, Andreas Jämtin, Calle Järnkrok, Staffan Kronwall, Gabriel Landeskog, Oscar Lindberg, Joel Lundqvist, Jacob Markström, Niklas Persson, Fredrik Pettersson, Daniel Sedin, Henrik Sedin, Henrik Tallinder, Martin Thörnberg
Cheftrainer: Pär Mårts
Assistenztrainer: Rikard Grönborg, Stefan Ladhe, Peter Popovic
Silber
Schweiz 
Schweiz
Andres Ambühl, Reto Berra, Matthias Bieber, Severin Blindenbacher, Eric Blum, Simon Bodenmann, Luca Cunti, Raphael Diaz, Philippe Furrer, Ryan Gardner, Martin Gerber, Robin Grossmann, Patrick von Gunten, Denis Hollenstein, Roman Josi, Thibaut Monnet, Simon Moser, Nino Niederreiter, Martin Plüss, Mathias Seger, Reto Suri, Morris Trachsler, Julien Vauclair, Julian Walker
Cheftrainer: Sean Simpson
Assistenztrainer: Patrick Fischer, Colin Mueller
Bronze
Vereinigte Staaten 
USA
Ben Bishop, Nick Bjugstad, Bobby Butler, Chris Butler, Matthew Carle, Ryan Carter, Justin Faulk, Alex Galchenyuk, John Gibson, Stephen Gionta, Cal Heeter, Matt Hunwick, Erik Johnson, Danny Kristo, Drew LeBlanc, Jamie McBain, David Moss, T. J. Oshie, Aaron Palushaj, Jeff Petry, Craig Smith, Tim Stapleton, Paul Stastny, Nate Thompson, Jacob Trouba
Cheftrainer: Joe Sacco
Assistenztrainer: Tim Army, Phil Housley
Absteiger in die Division IA: Slowenien  Slowenien, Osterreich  Österreich
Aufsteiger in die Top-Division: Kasachstan  Kasachstan, Italien  Italien

AuszeichnungenBearbeiten

Spielertrophäen
Auszeichnung Spieler Team
Wertvollster Spieler Roman Josi Schweiz  Schweiz
Bester Torhüter Jhonas Enroth Schweden  Schweden
Bester Verteidiger Roman Josi Schweiz  Schweiz
Bester Stürmer Petri Kontiola Finnland  Finnland
All-Star-Team
Angriff: Finnland  Petri KontiolaVereinigte Staaten  Paul StastnySchweden  Henrik Sedin
Verteidigung: Schweiz  Roman JosiSchweiz  Julien Vauclair
Tor: Schweden  Jhonas Enroth

Division IBearbeiten

Gruppe A in Budapest, UngarnBearbeiten

WM 2013 der Division I, Gruppe A
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger Kasachstan  Kasachstan
Italien  Italien
Absteiger Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
 
Austragungsort(e) Budapest, Ungarn
Eröffnung 14. April 2013
Schlusstag 20. April 2013
Zuschauer 52.533 (3.502 pro Spiel)
Tore 79 (5,26 pro Spiel)
Auszeichnungen[6]
Bester Torhüter Italien  Adam Dennis
Bester Verteidiger Japan  Aaron Keller
Bester Stürmer Italien  Patrick Iannone
MVP Italien  Patrick Iannone
Topscorer Kasachstan  Roman Startschenko (7 Punkte)
All-Star-Team[7]
Italien  P. IannoneKasachstan  R. StartschenkoUngarn  Á. Mihály
Japan  A. KellerKasachstan  R. Sawtschenko
Italien  A. Dennis

Das Turnier der Gruppe A wurde vom 14. bis 20. April 2013 in der ungarischen Hauptstadt Budapest ausgetragen. Die Spiele fanden in der knapp 10.000 Zuschauer fassenden Papp László Budapest Sportaréna statt. Insgesamt besuchten 52.533 Zuschauer die 15 Turnierspiele.

Mit einer Bilanz von vier Siegen und einer Niederlage in fünf Spielen schafften die beiden Vorjahresabsteiger Italien und Kasachstan den direkten Wiederaufstieg in die Top-Division. Bereits vor dem abschließenden letzten Spieltag mit dem direkten Duell gegeneinander war den Italienern der Aufstieg sicher[8], während die Kasachen Italien schlagen mussten, um den Turniersieg und den Aufstieg zu realisieren. Dies gelang mit einem 3:0-Sieg.[9] Den dritten Rang belegte Gastgeber Ungarn mit zehn Punkten. Den Abstieg in die Division IB musste Großbritannien hinnehmen, das alle fünf Turnierspiele verlor.[10]

Austragungsort
Budapest, Ungarn
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Papp László Budapest Sportaréna
Kapazität: 9.479
 
Fassade der Sportaréna
14. April 2013
12:30 Uhr
(Ortszeit)
Japan  Japan
G. Tanaka (12:56)
T. Kawai (28:57)
2:5
(1:1, 1:2, 0:2)
Spielbericht
Kasachstan  Kasachstan
K. Sawenkow (17:07)
K. Romanow (25:44)
W. Alexandrow (39:20)
T. Schailauow (55:19)
K. Romanow (58:20)
Papp László Sportaréna, Budapest
Zuschauer: 802
14. April 2013
16:00 Uhr
Korea Sud  Südkorea
0:4
(0:1, 0:2, 0:1)
Spielbericht
Italien  Italien
D. Kostner (4:46)
R. Sirianni (22:53)
D. Borrelli (38:48)
S. Marchetti (53:56)
Papp László Sportaréna, Budapest
Zuschauer: 1.205
14. April 2013
19:30 Uhr
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
D. Phillips (16:06)
C. Shields (30:52)
2:4
(1:0, 1:3, 0:1)
Spielbericht
Ungarn  Ungarn
G. Nagy (22:09)
M. Vas (28:12)
B. Ladanyi (36:37)
L. Sikorcin (51:52)
Papp László Sportaréna, Budapest
Zuschauer: 7.304
15. April 2013
12:30 Uhr
Italien  Italien
D. Borrelli (1:23)
A. Hofer (28:58)
P. Iannone (34:54)
P. Iannone (45:25)
4:1
(1:0, 2:0, 1:1)
Spielbericht
Japan  Japan
G. Tanaka (48:07)
Papp László Sportaréna, Budapest
Zuschauer: 660
15. April 2013
16:00 Uhr
Kasachstan  Kasachstan
K. Romanow (17:42)
I. Solarjow (18:01)
R. Sawtschenko (39:52)
W. Krasnoslobodzew (41:51)
J. Blochin (51:20)
5:0
(2:0, 1:0, 2:0)
Spielbericht
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
Papp László Sportaréna, Budapest
Zuschauer: 1.778
15. April 2013
19:30 Uhr
Ungarn  Ungarn
L. Sikorcin (2:06)
I. Bartalis (3:39)
J. Hári (13:44)
J. Vas (26:45)
4:5 n. P.
(3:0, 1:1, 0:3, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Korea Sud  Südkorea
Kwon T.-a. (25:35)
Kim K.-s. (40:56)
Kim W.-j. (45:32)
Shin S.-h. (49:21)
Kim K.-s. (PS)
Papp László Sportaréna, Budapest
Zuschauer: 7.370
17. April 2013
12:30 Uhr
Korea Sud  Südkorea
Kim K.-s. (28:02)
Shin S.-h. (31:16)
B. Radunske (36:36)
Shin S.-w. (44:30)
Kim W.-y. (45:56)
5:6
(0:1, 3:3, 2:2)
Spielbericht
Japan  Japan
T. Suzuki (11:02)
S. Kuji (29:57)
T. Kawai (33:30)
K. Mitamura (34:05)
M. Kawashima (45:11)
A. Keller (50:30)
Papp László Sportaréna, Budapest
Zuschauer: 625
17. April 2013
16:00 Uhr
Italien  Italien
N. DiCasmirro (1:01)
P. Iannone (21:15)
V. Rocco (42:40)
M. Gander (42:53)
D. Sullivan (48:15)
5:1
(1:1, 1:0, 3:0)
Spielbericht
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
R. Farmer (7:23)
Papp László Sportaréna, Budapest
Zuschauer: 1.910
17. April 2013
19:30 Uhr
Kasachstan  Kasachstan
R. Startschenko (36:36)
1:2
(0:0, 1:1, 0:1)
Spielbericht
Ungarn  Ungarn
Á. Mihaly (33:35)
V. Tokaji (47:13)
Papp László Sportaréna, Budapest
Zuschauer: 7.863
19. April 2013
12:30 Uhr
Kasachstan  Kasachstan
A. Troschtschinski (3:26)
T. Schailauow (12:56)
R. Startschenko (14:40)
R. Startschenko (26:28)
4:2
(3:0, 1:0, 0:2)
Spielbericht
Korea Sud  Südkorea
Kim W.-j. (45:32)
B. Radunske (57:12)
Papp László Sportaréna, Budapest
Zuschauer: 680
19. April 2013
16:00 Uhr
Japan  Japan
N. Mizuuchi (12:50)
H. Ueno (30:42)
Y. Ōsawa (41:15)
S. Kuji (49:45)
4:1
(1:0, 1:0, 2:1)
Spielbericht
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
R. Farmer (44:44)
Papp László Sportaréna, Budapest
Zuschauer: 1.757
19. April 2013
19:30 Uhr
Ungarn  Ungarn
Á. Mihaly (6:15)
1:2
(1:1, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Italien  Italien
V. Rocco (2:46)
P. Iannone (50:41)
Papp László Sportaréna, Budapest
Zuschauer: 8.197
20. April 2013
12:30 Uhr
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
R. Dowd (4:56)
1:4
(1:0, 0:3, 0:1)
Spielbericht
Korea Sud  Südkorea
Shin S.-h. (23:19)
Yoon K.-w. (29:31)
B. Radunske (34:24)
Kim K.-s. (43:06)
Papp László Sportaréna, Budapest
Zuschauer: 1.046
20. April 2013
16:00 Uhr
Italien  Italien
0:3
(0:1, 0:1, 0:1)
Spielbericht
Kasachstan  Kasachstan
T. Schailauow (10:54)
R. Startschenko (24:40)
R. Startschenko (58:01)
Papp László Sportaréna, Budapest
Zuschauer: 3.689
20. April 2013
19:30 Uhr
Ungarn  Ungarn
I. Sofron (4:05)
1:0
(1:0, 0:0, 0:0)
Spielbericht
Japan  Japan
Papp László Sportaréna, Budapest
Zuschauer: 7.647
Beste Scorer
Spieler Sp T V Pkt +/− SM
Kasachstan  Roman Startschenko 5 5 2 7 +4 2
Italien  Patrick Iannone 5 4 2 6 +1 4
Korea Sud  Kim Ki-sung 5 4 2 6 ±0 0
Japan  Shūhei Kuji 5 2 4 6 ±0 0
Ungarn  Márton Vas 5 1 5 6 +3 2
Beste Torhüter
Spieler Sp Min GT SO Sv% GTS
Kasachstan  Witali Kolesnik 5 275 4 2 96,77 0,87
Italien  Adam Dennis 4 240 3 1 96,30 0,75
Ungarn  Levente Szuper 3 179 5 0 94,19 1,67
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Kasachstan  Kasachstan 5 4 0 0 1 18:06 12
2. Italien  Italien 5 4 0 0 1 15:06 12
3. Ungarn  Ungarn 5 3 0 1 1 12:10 10
4. Japan  Japan 5 2 0 0 3 13:16 06
5. Korea Sud  Südkorea 5 1 1 0 3 16:19 05
6. Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 5 0 0 0 5 05:22 00

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Top-Division, Absteiger in die Division IB

Division-IA-AufstiegsmannschaftenBearbeiten

Division-IA-Aufsteiger
Kasachstan 
Kasachstan
Wiktor Alexandrow, Maxim Beljajew, Jewgeni Blochin, Jewgeni Fadejew, Wladislaw Koloschnikow, Witali Kolesnik, Andrei Korabeinikow, Wadim Krasnoslobodzew, Witali Nowopaschin, Fjodor Polischtschuk, Pawel Poluektow, Konstantin Puschkarjow, Konstantin Romanow, Konstantin Sawenkow, Roman Sawtschenko, Talgat Schailauow, Maxim Semjonow, Ilja Solarjow, Andrei Spiridonow, Roman Startschenkow, Alexei Troschtschinski, Dmitri Upper
Cheftrainer: Wladimir Krikunow
Assistenztrainer: Alexander Achziger, Iwan Kriwonossow, Jerlan Sagymbajew, Sergei Swjagin
Division-IA-Aufsteiger
Italien 
Italien
Andrea Ambrosi, Andreas Bernard, Anton Bernard, Christian Borgatello, David Borrelli, Nate DiCasmirro, Adam Dennis, Alexander Egger, Luca Felicetti, Nicola Fontanive, Markus Gander, Armin Helfer, Armin Hofer, Patrick Iannone, Marco Insam, Trevor Johnson, Diego Kostner, Stefano Marchetti, Vince Rocco, Giulio Scandella, Rob Sirianni, Daniel Sullivan
Cheftrainer: Tom Pokel
Assistenztrainer: Fabio Polloni

Gruppe B in Donezk, UkraineBearbeiten

WM 2013 der Division I, Gruppe B
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger Ukraine  Ukraine
Absteiger Estland  Estland
 
Austragungsort(e) Donezk, Ukraine
Eröffnung 14. April 2013
Schlusstag 20. April 2013
Zuschauer 30.141 (2.009 pro Spiel)
Tore 113 (7,53 pro Spiel)
Auszeichnungen[11]
Bester Torhüter Niederlande  Martijn Oosterwijk
Bester Verteidiger Polen  Paweł Dronia
Bester Stürmer Ukraine  Oleh Tymtschenko
Topscorer Ukraine  Oleh Tymtschenko (10 Punkte)

Das Turnier der Gruppe B wurde vom 14. bis 20. April 2013 in der ukrainischen Stadt Donezk ausgetragen. Die Spiele fanden im 4.130 Zuschauer fassenden Druschba-Sportpalast statt. Gastgeber Ukraine gelang mit fünf Siegen aus fünf Spielen die Rückkehr in die Division IA, aus der die Osteuropäer erst im Jahr zuvor abgestiegen waren. Die Mannschaft von Trainer Olexander Kulikow musste dabei aber harten Widerstand der Polen und der Niederländer überwinden, konnte aber in beiden Spielen einen 0:2-Rückstand noch in einen Sieg drehen. Neuling Estland musste nach fünf Niederlagen punktlos den Weg in die Division IIA antreten.

Austragungsort
Donezk, Ukraine
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Druschba-Sportpalast
Kapazität: 4.130
 
Außenansicht des Druschba-Sportpalasts
14. April 2013
12:00 Uhr
(Ortszeit)
Niederlande  Niederlande
M. Bruijsten (0:18)
S. Mason (2:45)
T. Demelinne (27:07)
W. Hendriks (28:53)
I. van den Heuvel (53:56)
5:4
(2:0, 2:3, 1:1)
Spielbericht
Estland  Estland
D. Rodin (20:48)
A. Lukin (24:20)
J. Missenew (25:37)
V. Virjassov (53:08)
Druschba-Sportpalast, Donezk
Zuschauer: 1.324
14. April 2013
15:30 Uhr
Polen  Polen
K. Dziubiński (2:18)
L. Laszkiewicz (34:56)
P. Dronia (36:31)
A. Bagiński (45:50)
K. Zapała (57:47)
5:0
(1:0, 2:0, 2:0)
Spielbericht
Litauen  Litauen
Druschba-Sportpalast, Donezk
Zuschauer: 1.215
14. April 2013
19:00 Uhr
Ukraine  Ukraine
O. Tymtschenko (2:53)
A. Hnidenko (23:37)
A. Michnow (25:16)
R. Blahyj (26:12)
O. Pobjedonoszew (33:01)
M. Kwittschenko (33:57)
O. Materuchin (43:29)
R. Blahyj (50:46)
8:1
(1:0, 5:0, 2:1)
Spielbericht
Rumänien  Rumänien
J. Pyssarenko (40:32)
Druschba-Sportpalast, Donezk
Zuschauer: 3.824
15. April 2013
13:00 Uhr
Litauen  Litauen
R. Aliukonis (17:33)
D. Pliskauskas (29:50)
S. Kuliešius (54:08)
3:5
(1:2, 1:2, 1:1)
Spielbericht
Niederlande  Niederlande
I. van den Heuvel (11:04)
D. van de Velden (11:41)
M. Bruijsten (24:19)
L. van Sloun (32:36)
D. Hagemeijer (59:21)
Druschba-Sportpalast, Donezk
Zuschauer: 1.238
15. April 2013
16:30 Uhr
Rumänien  Rumänien
T. Becze (6:38)
1:6
(1:0, 0:3, 0:3)
Spielbericht
Polen  Polen
R. Dutka (24:40)
S. Kowalówka (25:36)
T. Malasiński (29:25)
R. Galant (46:29)
S. Kowalówka (48:49)
K. Dziubiński (54:59)
Druschba-Sportpalast, Donezk
Zuschauer: 1.087
15. April 2013
20:00 Uhr
Estland  Estland
A. Sibirtsev (13:23)
1:8
(1:2, 0:2, 0:4)
Spielbericht
Ukraine  Ukraine
O. Tymtschenko (3:19)
R. Blahyj (7:46)
R. Blahyj (28:03)
W. Polonyzkyj (35:18)
O. Torjanyk (42:41)
O. Materuchin (44:23)
R. Blahyj (53:14)
K. Rjabenko (53:43)
Druschba-Sportpalast, Donezk
Zuschauer: 3.356
17. April 2013
13:00 Uhr
Estland  Estland
A. Sibirtsev (7:00)
R. Rooba (28:04)
A. Kuznetsov (35:56)
3:6
(1:2, 2:2, 0:2)
Spielbericht
Rumänien  Rumänien
T. Becze (10:30)
C. Virág (16:29)
A. Góga (30:20)
C. Virág (37:46)
Z. Molnár (43:36)
C. Virág (56:31)
Druschba-Sportpalast, Donezk
Zuschauer: 1.178
17. April 2013
16:30 Uhr
Polen  Polen
T. Malasiński (2:49)
R. Dutka (22:46)
M. Kolusz (42:04)
3:1
(1:1, 1:0, 1:0)
Spielbericht
Niederlande  Niederlande
R. Joly (8:13)
Druschba-Sportpalast, Donezk
Zuschauer: 1.242
17. April 2013
20:00 Uhr
Ukraine  Ukraine
O. Torjanyk (8:46)
A. Bondarew (11:32)
O. Torjanyk (21:49)
J. Petranhowskyj (27:42)
O. Schafarenko (45:10)
W. Polonyzkyj (45:42)
A. Michnow (59:37)
7:0
(2:0, 2:0, 3:0)
Spielbericht
Litauen  Litauen
Druschba-Sportpalast, Donezk
Zuschauer: 3.527
18. April 2013
13:00 Uhr
Polen  Polen
L. Laszkiewicz (18:46)
T. Malasiński (28:31)
M. Strzyżowski (35:48)
R. Dutka (40:38)
K. Zapała (58:48)
5:3
(1:0, 2:2, 2:1)
Spielbericht
Estland  Estland
A. Sibirtsev (21:39)
A. Sibirtsev (32:18)
A. Sibirtsev (57:49)
Druschba-Sportpalast, Donezk
Zuschauer: 1.320
18. April 2013
16:30 Uhr
Rumänien  Rumänien
A. Góga (7:49)
S. Papp (49:17)
2:1
(1:0, 0:1, 1:0)
Spielbericht
Litauen  Litauen
D. Kulevičius (34:52)
Druschba-Sportpalast, Donezk
Zuschauer: 915
18. April 2013
20:00 Uhr
Niederlande  Niederlande
M. Bruijsten (6:54)
S. Mason (18:33)
2:3 n. V.
(2:0, 0:2, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Ukraine  Ukraine
A. Michnow (21:29)
O. Tymtschenko (29:44)
O. Tymtschenko (62:14)
Druschba-Sportpalast, Donezk
Zuschauer: 3.797
20. April 2013
12:00 Uhr
Niederlande  Niederlande
T. Demelinne (11:19)
R. Joly (13:10)
L. van Sloun (14:27)
D. Hagemeijer (24:40)
D. Hagemeijer (49:08)
R. Wurm (57:10)
6:2
(3:0, 1:1, 2:1)
Spielbericht
Rumänien  Rumänien
E. Moldován (34:55)
J. Pyssarenko (58:29)
Druschba-Sportpalast, Donezk
Zuschauer: 1.014
20. April 2013
15:30 Uhr
Litauen  Litauen
A. Visockas (12:34)
A. Bendžius (32:07)
A. Fiščevas (34:01)
A. Fiščevas (38:32)
D. Bogdziul (45:16)
A. Fiščevas (48:44)
A. Fiščevas (50:28)
A. Fiščevas (50:22)
D. Pliskauskas (54:05)
A. Fiščevas (55:02)
D. Pliskauskas (55:26)
D. Kulevicius (56:21)
12:3
(1:1, 3:2, 8:0)
Spielbericht
Estland  Estland
J. Rajevski (19:57)
A. Sibirtsev (30:33)
A. Kuznetsov (32:51)
Druschba-Sportpalast, Donezk
Zuschauer: 1.087
20. April 2013
19:00 Uhr
Ukraine  Ukraine
R. Blahyj (27:42)
O. Schafarenko (28:02)
O. Tymtschenko (36:47)
O. Materuchin (40:36)
4:3
(0:2, 3:0, 1:1)
Spielbericht
Polen  Polen
T. Malasiński (0:13)
T. Malasiński (6:01)
J. Gabryś (52:16)
Druschba-Sportpalast, Donezk
Zuschauer: 4.017
Beste Scorer
Spieler Sp T V Pkt +/− SM
Ukraine  Oleh Tymtschenko 5 5 5 10 +6 4
Ukraine  Oleh Schafarenko 5 2 8 10 +6 2
Niederlande  Ivy van den Heuvel 5 2 7 9 +5 6
Litauen  Daniel Bogdziul 5 1 8 9 −1 0
Litauen  Aimas Fiščevas 5 6 2 8 +3 0
Beste Torhüter
Spieler Sp Min GT SO Sv% GTS
Polen  Kamil Kosowski 2 120:00 1 1 96,97 0,50
Niederlande  Martijn Oosterwijk 5 301:14 15 0 91,33 2,99
Litauen  Mantas Armalis 3 178:54 11 0 90,98 3,69
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Ukraine  Ukraine 5 4 1 0 0 30:07 14
2. Polen  Polen 5 4 0 0 1 22:09 12
3. Niederlande  Niederlande 5 3 0 1 1 19:15 10
4. Rumänien  Rumänien 5 2 0 0 3 12:24 06
5. Litauen  Litauen 5 1 0 0 4 16:22 03
6. Estland  Estland 5 0 0 0 5 14:36 00

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division IA, Absteiger in die Division IIA

Division-IB-Siegermannschaft: UkraineBearbeiten

Division-IB-Aufsteiger
Ukraine 
Ukraine
Wolodymyr Aleksyuk, Roman Blahyj, Artem Bondarew, Ruslan Boryssenko, Artem Hnidenko, Maksym Kwittschenko, Witalij Ljutkewytsch, Olexander Materuchin, Andrij Michnow, Jewhen Napnenko, Dmytro Nimenko, Jurij Petranhowskyj, Denys Petruchno, Olexander Pobjedonoszew, Wassyl Polonyzkyj, Kostjantyn Rjabenko, Wiktor Sacharow, Oleh Schafarenko, Olexander Torjanyk, Oleh Tymtschenko, Pawlo Yachnyk, Serhij Warlamow
Trainer: Olexander Kulikow

Auf- und AbstiegBearbeiten

Absteiger in die Division IA: Slowenien Slowenien, Osterreich  Österreich
Aufsteiger in die Top-Division: Kasachstan  Kasachstan, Italien  Italien
Absteiger in die Division IB: Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
Aufsteiger in die Division IA: Ukraine  Ukraine
Absteiger in die Division IIA: Estland  Estland
Aufsteiger in die Division IB: Kroatien  Kroatien

Division IIBearbeiten

Gruppe A in Zagreb, KroatienBearbeiten

WM 2013 der Division II, Gruppe A
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger Kroatien  Kroatien
Absteiger Spanien  Spanien
 
Austragungsort(e) Zagreb, Kroatien
Eröffnung 14. April 2013
Schlusstag 20. April 2013
Zuschauer 13.367 (891 pro Spiel)
Tore 97 (6,47 pro Spiel)
Auszeichnungen
Bester Torhüter Belgien  Björn Steijlen
Bester Verteidiger Kroatien  Andy Sertich
Bester Stürmer Kroatien  Joel Prpic
Topscorer Kroatien  John Hecimovic (12 Punkte)

Das Turnier der Gruppe A wurde vom 14. bis 20. April 2013 in der kroatischen Hauptstadt Zagreb ausgetragen. Die Spiele fanden in der 6.300 Zuschauer fassenden Eishalle des Dom športova statt.

Austragungsort
Zagreb, Kroatien
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Dom športova
Kapazität: 6.300
 
Außenansicht des Dom športova
14. April 2013
13:00 Uhr
(Ortszeit)
Belgien  Belgien
B. Vercammen (11:25)
J. Raekelboom (17:11)
M. Morgan (35:49)
D. Geerts (40:15)
4:1
(2:0, 1:1, 1:0)
Spielbericht
Island  Island
E. Alengård (30:50)
Dom športova, Zagreb
Zuschauer: 65
14. April 2013
16:30 Uhr
Kroatien  Kroatien
D. Kanaet (13:32)
J. Prpic (21:30)
J. Hecimovic (56:59)
3:1
(1:1, 1:0, 1:0)
Spielbericht
Australien  Australien
W. Darge (1:18)
Dom športova, Zagreb
Zuschauer: 1.500
14. April 2013
20:15 Uhr
Spanien  Spanien
O. Boronat (14:22)
J. García Arias (37:01)
O. Boronat (51:54)
3:4
(1:1, 1:1, 1:2)
Spielbericht
Serbien  Serbien
M. Sretović (18:38)
M. Brkušanin (36:50)
N. Janković (46:24)
A. Despotović (49:09)
Dom športova, Zagreb
Zuschauer: 150
15. April 2013
13:00 Uhr
Australien  Australien
C. Todd (7:49)
D. Corstens (48:34)
2:3 n. P.
(1:2, 0:0, 1:0, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Island  Island
R. Hedström (4:51)
P. Maack (6:24)
E. Alengård (PS)
Dom športova, Zagreb
Zuschauer: 63
15. April 2013
16:30 Uhr
Serbien  Serbien
0:4
(0:1, 0:0, 0:3)
Spielbericht
Belgien  Belgien
J. Engelen (14:04)
B. Vercammen (11:25)
J. Vercammen (49:34)
M. Morgan (53:19)
Dom športova, Zagreb
Zuschauer: 114
15. April 2013
20:15 Uhr
Spanien  Spanien
P. González (27:56)
P. González (46:17)
2:6
(0:4, 1:1, 1:1)
Spielbericht
Kroatien  Kroatien
J. Prpic (8:22)
J. Hecimovic (10:54)
B. Rendulić (13:08)
J. Hecimovic (16:18)
Michael Novak (38:27)
J. Prpic (55:17)
Dom športova, Zagreb
Zuschauer: 2.500
17. April 2013
13:00 Uhr
Australien  Australien
T. Powell (19:16)
T. Powell (56:39)
S. Stevenson (59:49)
3:5
(1:2, 0:3, 2:0)
Spielbericht
Serbien  Serbien
M. Brkušanin (16:49)
M. Sretović (19:45)
S. Ristić (23:16)
M. Milovanović (28:28)
A. Luković (36:42)
Dom športova, Zagreb
Zuschauer: 52
17. April 2013
16:30 Uhr
Spanien  Spanien
P. Muñoz (40:44)
P. González (41:07)
Z. Martínez (52:57)
3:6
(0:3, 0:1, 3:2)
Spielbericht
Belgien  Belgien
M. Morgan (17:33)
V. Morgan (18:39)
L. Maas (19:30)
V. Morgan (26:36)
V. Morgan (50:28)
D. Geerts (52:10)
Dom športova, Zagreb
Zuschauer: 123
17. April 2013
20:15 Uhr
Kroatien  Kroatien
A. Sertich (14:32)
M. Blagus (43:38)
M. Lovrenčić (48:24)
D. Kanaet (49:58)
J. Hecimovic (52:03)
T. Čunko (56:48)
6:1
(1:0, 0:0, 5:1)
Spielbericht
Island  Island
E. Alengård (58:05)
Dom športova, Zagreb
Zuschauer: 1.428
19. April 2013
13:00 Uhr
Island  Island
B. Sigurðarson (17:39)
B. Bergmann (23:59)
Ó. Björnsson (44:14)
Ó. Björnsson (45:55)
R. Hedström (57:55)
O. Blöndal (59:26)
6:3
(1:1, 1:1, 4:1)
Spielbericht
Spanien  Spanien
Z. Martínez (15:43)
P. González (36:26)
P. Puyuelo (49:18)
Dom športova, Zagreb
Zuschauer: 80
19. April 2013
16:30 Uhr
Belgien  Belgien
J. Vercammen (23:50)
1:3
(0:1, 1:0, 0:2)
Spielbericht
Australien  Australien
T. Stevenson (18:19)
D. Corstens (45:51)
D. Corstens (50:05)
Dom športova, Zagreb
Zuschauer: 169
19. April 2013
20:15 Uhr
Serbien  Serbien
M. Sretović (32:02)
N. Raković (32:53)
M. Sretović (34:16)
D. Filipović (56:05)
4:6
(0:2, 3:3, 1:1)
Spielbericht
Kroatien  Kroatien
J. Prpic (9:35)
B. Rendulić (15:31)
K. MacAuley (22:02)
J. Prpic (29:43)
J. Hecimovic (36:26)
T. Mirić (52:48)
Dom športova, Zagreb
Zuschauer: 3.217
20. April 2013
13:00 Uhr
Australien  Australien
W. Darge (2:16)
W. Cliff (18:58)
T. Graham (31:09)
C. Todd (45:14)
4:1
(2:0, 1:0, 1:1)
Spielbericht
Spanien  Spanien
P. Puyuelo (47:44)
Dom športova, Zagreb
Zuschauer: 63
20. April 2013
16:30 Uhr
Island  Island
B. Sigurðarson (14:23)
R. Hedström (28:27)
A. Mikaelsson (29:27)
Ó. Björnsson (47:14)
J. Gíslason (58:31)
5:1
(1:0, 2:1, 2:0)
Spielbericht
Serbien  Serbien
M. Milovanović (22:47)
Dom športova, Zagreb
Zuschauer: 143
20. April 2013
20:15 Uhr
Kroatien  Kroatien
M. Blagus (1:20)
M. Lovrenčić (2:14)
J. Hecimovic (44:41)
M. Lovrenčić (45:51)
B. Rendulić (54:16)
B. Rendulić (57:30)
6:0
(2:0, 0:0, 4:0)
Spielbericht
Belgien  Belgien
Dom športova, Zagreb
Zuschauer: 3.700
Beste Scorer
Spieler Sp T V Pkt +/− SM
Kroatien  John Hecimovic 5 6 6 12 +5 0
Kroatien  Joel Prpic 5 5 6 11 +6 8
Kroatien  Marko Lovrenčić 5 3 8 11 +8 0
Belgien  Vincent Morgan 5 3 7 10 +6 0
Kroatien  Borna Rendulić 5 4 4 8 +6 2
Beste Torhüter
Spieler Sp Min GT SO Sv% GTS
Belgien  Björn Steijlen 5 280:00 11 1 93,45 2,36
Kroatien  Mate Tomljenović 5 300:00 8 1 93,28 1,60
Australien  Anthony Kimlin 5 305:00 13 0 92,53 2,56
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Kroatien  Kroatien 5 5 0 0 0 27:10 15
2. Belgien  Belgien 5 3 0 0 2 15:13 09
3. Island  Island 5 2 1 0 2 16:16 08
4. Australien  Australien 5 2 0 1 2 13:12 07
5. Serbien  Serbien 5 2 0 0 3 14:21 06
6. Spanien  Spanien 5 0 0 0 5 12:26 00

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division IB, Absteiger in die Division IIB

Division-IIA-Siegermannschaft: KroatienBearbeiten

Division-IIA-Aufsteiger
Kroatien 
Kroatien
Mislav Blagus, Ivan Brenčun, Tomislav Čunko, Tihomir Filipec, John Hecimovic, Igor Jačmenjak, Dominik Kanaet, Igor Lazić, Marko Lovrenčić, Kenny MacAulay, Luka Marković, Luka Mikulić, Tadija Mirić, Michael Novak, Joel Prpic, Borna Rendulić, Marko Šakić, Nikola Senzel, Andy Sertich, Ivan Šijan, Marko Tadić, Mate Krešimir Tomljenović
Trainer: Donald MacLean

Gruppe B in İzmit, TürkeiBearbeiten

WM 2013 der Division II, Gruppe B
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger Israel  Israel
Absteiger Bulgarien  Bulgarien
 
Austragungsort(e) İzmit, Türkei
Eröffnung 21. April 2013
Schlusstag 27. April 2013
Zuschauer 2.520 (168 pro Spiel)
Tore 138 (9,2 pro Spiel)
Auszeichnungen
Bester Torhüter Israel  Avihu Sorotzky
Bester Verteidiger Neuseeland  Berton Haines
Bester Stürmer Mexiko  Brian Arroyo
Topscorer Israel  Daniel Erlich (23 Punkte)

Das Turnier der Gruppe B wurde vom 21. bis 27. April 2013 in der türkischen Stadt İzmit ausgetragen. Die Spiele fanden in der 3.600 Zuschauer fassenden Kocaeli Büyükşehir Belediyesi Olimpik Buz Sporları Salonu (dt. Kocaeli Städtische Olympische Eissporthalle) statt. Insgesamt besuchten 2.520 Zuschauer die 15 Turnierspiele.

Austragungsort
İzmit, Türkei
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Kocaeli Büyükşehir Belediyesi Olimpik Buz Sporları Salonu
Kapazität: 3.600
 
Außenansicht der Wettkampfstätte
21. April 2013
13:00 Uhr
(Ortszeit)
Bulgarien  Bulgarien
I. Chodulow (0:53)
M. Bojadschiew (20:44)
A. Jotow (30:24)
A. Jotow (50:07)
A. Jotow (59:58)
5:10
(1:3, 2:3, 2:4)
Spielbericht
Neuseeland  Neuseeland
J. Hay (3:15)
P. Heyd (6:27)
D. Nicholls (13:00)
N. Henderson (28:28)
B. Speirs (38:02)
B. Speirs (39:18)
J. Challis (40:51)
A. Cox (46:21)
R. Idoine (52:06)
A. Cox (53:31)
Kocaeli B.B. Olimpik Buz Sporları Salonu, İzmit
Zuschauer: 100
21. April 2013
16:30 Uhr
China Volksrepublik  Volksrepublik China
Bao J. (37:53)
Chen L. (38:17)
Zhang H. (59:01)
3:6
(0:3, 2:2, 1:1)
Spielbericht
Israel  Israel
D. Erlich (5:00)
O. Eizenman (8:01)
D. Erlich (18:13)
M. Birbrajer (23:02)
O. Eizenman (26:39)
D. Erlich (58:42)
Kocaeli B.B. Olimpik Buz Sporları Salonu, İzmit
Zuschauer: 120
21. April 2013
20:00 Uhr
Turkei  Türkei
S. Gümüş (18:26)
A. Solak (46:13)
B. Kösemen (58:23)
E. Özmen (58:59)
4:6
(1:3, 0:1, 3:2)
Spielbericht
Mexiko  Mexiko
F. Ugarte (5:08)
C. Kelo (6:59)
C. Kelo (9:33)
B. Arroyo (37:40)
B. Arroyo (45:21)
J. Ramirez (51:32)
Kocaeli B.B. Olimpik Buz Sporları Salonu, İzmit
Zuschauer: 250
22. April 2013
13:00 Uhr
Neuseeland  Neuseeland
B. Haines (5:10)
J. Chai (7:18)
B. Haines (30:55)
B. Speirs (55:27)
4:2
(2:1, 1:0, 1:1)
Spielbericht
Mexiko  Mexiko
M. Colás (19:59)
Al. Cervantes (44:23)
Kocaeli B.B. Olimpik Buz Sporları Salonu, İzmit
Zuschauer: 90
22. April 2013
16:30 Uhr
China Volksrepublik  Volksrepublik China
Wang C. (6:41)
Guan T. (13:17)
He Y. (15:45)
Fu T. (21:03)
Bao J. (23:01)
Fu N. (27:07)
Yang M. (39:21)
Zhang H. (47:14)
Wang C. (58:44)
9:6
(3:1, 4:1, 2:4)
Spielbericht
Bulgarien  Bulgarien
A. Jotow (17:15)
A. Jotow (22:31)
G. Iskrenow (40:39)
N. Boschanow (42:47)
I. Chodulow (53:10)
A. Jotow (55:56)
Kocaeli B.B. Olimpik Buz Sporları Salonu, İzmit
Zuschauer: 70
22. April 2013
20:00 Uhr
Israel  Israel
M. Birbrajer (20:37)
O. Eizenman (22:57)
D. Mazour (42:47)
D. Erlich (45:52)
D. Mazour (56:02)
5:3
(0:1, 2:2, 3:0)
Spielbericht
Turkei  Türkei
G. Çetinkaya (18:27)
Y. Halil (24:25)
E. Özmen (27:36)
Kocaeli B.B. Olimpik Buz Sporları Salonu, İzmit
Zuschauer: 320
24. April 2013
13:00 Uhr
Neuseeland  Neuseeland
I. Wannamaker (24:57)
J. Chai (50:27)
2:3
(0:2, 1:1, 1:0)
Spielbericht
Israel  Israel
D. Mazour (7:05)
S. Frenkel (18:27)
M. Birbrajer (37:07)
Kocaeli B.B. Olimpik Buz Sporları Salonu, İzmit
Zuschauer: 90
24. April 2013
16:30 Uhr
Bulgarien  Bulgarien
S. Muchatschew (3:46)
M. Milanow (7:34)
Z. Zwetanow (24:41)
Z. Zwetanow (28:32)
S. Muchatschew (50:14)
S. Muchatschew (54:40)
A. Jotow (59:41)
7:8 n. V.
(2:3, 2:2, 3:2, 0:1)
Spielbericht
Mexiko  Mexiko
Ad. Cervantes (5:22)
A. Gutierrez (9:40)
F. Padilla (16:20)
B. Arroyo (22:24)
A. Gutierrez (35:48)
B. Arroyo (43:55)
B. Arroyo (56:13)
C. Gómez (62:01)
Kocaeli B.B. Olimpik Buz Sporları Salonu, İzmit
Zuschauer: 100
24. April 2013
20:00 Uhr
China Volksrepublik  Volksrepublik China
Zhang H. (1:37)
Li X. (33:42)
Bao J. (51:17)
3:2
(1:0, 1:0, 1:2)
Spielbericht
Turkei  Türkei
S. Aktürk (40:32)
E. Özmen (43:06)
Kocaeli B.B. Olimpik Buz Sporları Salonu, İzmit
Zuschauer: 238
25. April 2013
13:00 Uhr
Israel  Israel
M. Birbrajer (0:18)
M. Birbrajer (12:17)
O. Eizenman (13:39)
D. Erlich (15:44)
S. Frenkel (19:42)
D. Mazour (34:55)
D. Mazour (35:43)
D. Erlich (38:26)
O. Eizenman (44:03)
D. Erlich (49:12)
D. Mazour (49:30)
O. Eizenman (51:30)
D. Mazour (53:56)
13:2
(5:1, 3:1, 5:0)
Spielbericht
Bulgarien  Bulgarien
S. Muchatschew (17:18)
M. Nikolow (22:01)
Kocaeli B.B. Olimpik Buz Sporları Salonu, İzmit
Zuschauer: 72
25. April 2013
16:30 Uhr
Mexiko  Mexiko
M. Sierra (9:13)
Ad. Cervantes (15:30)
B. Arroyo (34:15)
M. Colás (35:28)
B. Arroyo (54:54)
5:0
(2:0, 2:0, 1:0)
Spielbericht
China Volksrepublik  Volksrepublik China
Kocaeli B.B. Olimpik Buz Sporları Salonu, İzmit
Zuschauer: 90
25. April 2013
20:00 Uhr
Turkei  Türkei
Y. Halil (29:47)
1:2
(0:0, 1:2, 0:0)
Spielbericht
Neuseeland  Neuseeland
C. Huber (21:01)
I. Wannamaker (24:15)
Kocaeli B.B. Olimpik Buz Sporları Salonu, İzmit
Zuschauer: 300
27. April 2013
13:00 Uhr
Mexiko  Mexiko
A. Gutierrez (28:45)
B. Arroyo (41:24)
B. Arroyo (53:43)
C. Kelo (54:12)
4:3
(0:0, 1:2, 3:1)
Spielbericht
Israel  Israel
O. Eizenman (23:23)
O. Eizenman (32:05)
D. Mazour (49:16)
Kocaeli B.B. Olimpik Buz Sporları Salonu, İzmit
Zuschauer: 80
27. April 2013
16:30 Uhr
Bulgarien  Bulgarien
G. Iskrenow (2:44)
G. Iskrenow (9:58)
G. Iskrenow (14:34)
3:6
(3:1, 0:2, 0:3)
Spielbericht
Turkei  Türkei
Y. Halil (13:58)
E. Coşkun (31:41)
S. Gümüş (37:58)
Y. Halil (49:31)
S. Gümüş (50:13)
E. Coskun (52:04)
Kocaeli B.B. Olimpik Buz Sporları Salonu, İzmit
Zuschauer: 350
27. April 2013
20:00 Uhr
Neuseeland  Neuseeland
I. Wannamaker (1:21)
J. Hay (8:08)
A. Cox (40:36)
J. Hay (42:24)
A. Cox (49:50)
R. Idoine (59:36)
6:5
(2:1, 0:3, 4:1)
Spielbericht
China Volksrepublik  Volksrepublik China
Hu T. (18:07)
Hu T. (20:38)
Hu T. (28:55)
Bao J. (35:03)
Wang C. (47:28)
Kocaeli B.B. Olimpik Buz Sporları Salonu, İzmit
Zuschauer: 250
Beste Scorer
Spieler Sp T V Pkt +/− SM
Israel  Daniel Erlich 5 7 16 23 +4 14
Israel  Oren Eizenman 5 8 10 18 +2 4
Bulgarien  Alexej Jotow 5 7 8 15 −8 8
Israel  Maxim Birbrajer 5 5 8 13 +3 6
Mexiko  Brian Arroyo 5 9 3 12 ±0 0
Beste Torhüter
Spieler Sp Min GT SO Sv% GTS *
Israel  Avihu Sorotzky 5 299:14 14 0 90,28 2,81
Turkei  Erol Kahraman 5 299:45 19 0 89,62 3,80
Neuseeland  Richard Parry 5 298:52 16 0 88,32 3,21
* Die geringste GTS erreichte der Mexikaner Alfonso de Alba mit einem Wert von 2,42.
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Israel  Israel 5 4 0 0 1 30:14 12
2. Neuseeland  Neuseeland 5 4 0 0 1 24:16 12
3. Mexiko  Mexiko 5 3 1 0 1 25:18 11
4. China Volksrepublik  Volksrepublik China 5 2 0 0 3 20:25 06
5. Turkei  Türkei 5 1 0 0 4 16:19 03
6. Bulgarien  Bulgarien 5 0 0 1 4 23:46 01

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division IIA, Absteiger in die Division III

Division-IIB-Siegermannschaft: IsraelBearbeiten

Division-IIB-Aufsteiger
Israel 
Israel
Alexander Aharonov, Tal Avneri, Maxim Birbrajer, Oren Eizenman, Daniel Erlich, Sergei Frenkel, Avishai Geller, Daniel Golodnizky, Joshua Greenberg, Mikhael Horowitz, Navot Kantor, Yevgeni Kniter, Itzhak Levy, Shlomo Levy, Shai Maaravi, Jewgeni Margulis, Daniel Mazour, Raanan Moscovich, Ran Oz, Avihu Sorotzky, Ron Vainshtein
Trainer: Jean Peron

Auf- und AbstiegBearbeiten

Absteiger in die Division IIA: Estland  Estland
Aufsteiger in die Division IB: Kroatien  Kroatien
Absteiger in die Division IIB: Spanien  Spanien
Aufsteiger in die Division IIA: Israel  Israel
Absteiger in die Division III: Bulgarien  Bulgarien
Aufsteiger in die Division IIB: Sudafrika  Südafrika

Division IIIBearbeiten

WM 2013 der Division III
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger Sudafrika  Südafrika
 
Austragungsort(e) Kapstadt, Südafrika
Eröffnung 15. April 2013
Schlusstag 21. April 2013
Zuschauer 5.730 (382 pro Spiel)
Tore 118 (7,87 pro Spiel)
Auszeichnungen
Bester Torhüter Luxemburg  Michel Welter
Bester Verteidiger Korea Nord  Ri Pong-il
Bester Stürmer Sudafrika  Joshua Reinecke
Topscorer Sudafrika  Gareth Reinecke (18 Punkte)

Das Turnier der Division III wurde vom 15. bis 21. April 2013 im südafrikanischen Kapstadt ausgetragen. Die Spiele fanden in der Grand West Ice Station statt.

Austragungsort
Kapstadt, Südafrika
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Grand West Ice Station
Kapazität: 2.800
15. April 2013
13:00 Uhr
(Ortszeit)
Korea Nord  Nordkorea
5:3
(3:1, 1:1, 1:1)
Spielbericht
Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate
Grand West Ice Station, Kapstadt
Zuschauer: 120
15. April 2013
16:15 Uhr
Griechenland  Griechenland
3:6
(1:1, 1:1, 1:4)
Spielbericht
Irland  Irland
Grand West Ice Station, Kapstadt
Zuschauer: 150
15. April 2013
20:00 Uhr
Luxemburg  Luxemburg
2:5
(0:0, 2:3, 0:2)
Spielbericht
Sudafrika  Südafrika
Grandwest Ice Arena, Kapstadt
Zuschauer: 596
16. April 2013
13:00 Uhr
Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate
3:4
(2:1, 0:3, 1:0)
Spielbericht
Griechenland  Griechenland
Grandwest Ice Arena, Kapstadt
Zuschauer: 120
16. April 2013
16:15 Uhr
Korea Nord  Nordkorea
5:2
(2:0, 3:0, 0:2)
Spielbericht
Luxemburg  Luxemburg
Grandwest Ice Arena, Kapstadt
Zuschauer: 105
16. April 2013
20:00 Uhr
Sudafrika  Südafrika
7:4
(1:0, 3:2, 3:2)
Spielbericht
Irland  Irland
Grandwest Ice Arena, Kapstadt
Zuschauer: 749
18. April 2013
13:00 Uhr
Luxemburg  Luxemburg
5:0
(0:0, 2:0, 3:0)
Spielbericht
Irland  Irland
Grandwest Ice Arena, Kapstadt
Zuschauer: 109
18. April 2013
16:15 Uhr
Korea Nord  Nordkorea
7:1
(1:1, 1:0, 5:0)
Spielbericht
Griechenland  Griechenland
Grandwest Ice Arena, Kapstadt
Zuschauer: 154
18. April 2013
20:00 Uhr
Sudafrika  Südafrika
15:0
(7:0, 4:0, 4:0)
Spielbericht
Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate
Grandwest Ice Arena, Kapstadt
Zuschauer: 780
19. April 2013
13:00 Uhr
Irland  Irland
1:2
(0:0, 0:1, 1:1)
Spielbericht
Korea Nord  Nordkorea
Grandwest Ice Arena, Kapstadt
Zuschauer: 113
19. April 2013
16:15 Uhr
Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate
1:8
(0:4, 0:3, 1:1)
Spielbericht
Luxemburg  Luxemburg
Grandwest Ice Arena, Kapstadt
Zuschauer: 159
19. April 2013
20:00 Uhr
Griechenland  Griechenland
1:8
(0:2, 0:5, 1:1)
Spielbericht
Sudafrika  Südafrika
Grandwest Ice Arena, Kapstadt
Zuschauer: 1.017
21. April 2013
13:00 Uhr
Luxemburg  Luxemburg
3:2
(2:0, 0:1, 1:1)
Spielbericht
Griechenland  Griechenland
Grandwest Ice Arena, Kapstadt
Zuschauer: 187
21. April 2013
16:15 Uhr
Irland  Irland
7:3
(3:1, 2:0, 2:2)
Spielbericht
Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate
Grandwest Ice Arena, Kapstadt
Zuschauer: 217
21. April 2013
20:00 Uhr
Sudafrika  Südafrika
4:1
(1:0, 1:0, 2:1)
Spielbericht
Korea Nord  Nordkorea
Grandwest Ice Arena, Kapstadt
Zuschauer: 1.154
Beste Scorer
Spieler Sp T V Pkt +/− SM
Sudafrika  Gareth Reinecke 5 4 14 18 +19 12
Sudafrika  Joshua Reinecke 5 9 7 16 +20 16
Sudafrika  Uthman Samaai 5 5 10 15 +17 8
Irland  Gareth Roberts 5 8 3 11 +4 16
Luxemburg  Sacha Backes 5 4 4 8 +7 0
Beste Torhüter
Spieler Sp Min GT SO Sv% GTS
Luxemburg  Michel Welter 5 180:00 7 1 92,78 2,33
Sudafrika  Jack Nebe 5 260:00 8 0 92,59 1,85
Irland  Adam Pepper 5 124:42 5 0 91,07 2,41
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Sudafrika  Südafrika 5 5 0 0 0 39:08 15
2. Korea Nord  Nordkorea 5 4 0 0 1 20:11 12
3. Luxemburg  Luxemburg 5 3 0 0 2 20:13 09
4. Irland  Irland 5 2 0 0 3 18:20 06
5. Griechenland  Griechenland 5 1 0 0 4 11:27 03
6. Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate 5 0 0 0 5 10:39 00

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division IIB

Division-III-Siegermannschaft: SüdafrikaBearbeiten

Division-III-Aufsteiger
Sudafrika 
Südafrika
Cameron Birrell, Xander Botha, Luke Carelse, Robin Forsyth, Marc Giot, Jason Gonsalves, Wesley Krotz, Lucian Lorenzo, Deen Magmoed, Andre Marais, Cai Nebe, Jack Nebe, Zayn du Plessis, Christopher Reeves, Joshua Reinecke, Gareth Reinecke, Uthman Samaai, Luke Stringer, Jack Valadas, David Watson
Trainer: Bob Mancini

Auf- und AbstiegBearbeiten

Absteiger in die Division III Bulgarien  Bulgarien
Aufsteiger in die Division IIB: Sudafrika  Südafrika

Qualifikation zur Division IIIBearbeiten

Quali zur WM 2013 der Division III
Anzahl Nationen 4
Qualifikanten Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate
Griechenland  Griechenland
 
Austragungsort(e) Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate
Eröffnung 14. Oktober 2012
Schlusstag 17. Oktober 2012
Zuschauer 1.162 (193 pro Spiel)
Tore 43 (7,16 pro Spiel)
 
Topscorer Griechenland  Ioannis Koufis (7 Punkte)

Das Turnier der Qualifikation für die Division III fand vom 14. bis 17. Oktober 2012 im Ice Rink in Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten statt.

Austragungsort
Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate
Austragungsort der Qualifikation
Spielstätte
Abu Dhabi Ice Rink
Kapazität: 1.200[12]
14. Oktober 2012
16:00 Uhr
(Ortszeit)
14. Oktober 2012
13:00 Uhr
(MEZ)
Mongolei  Mongolei
6:0
(1:0, 2:0, 3:0)
Spielbericht
Georgien  Georgien
Ice Rink, Abu Dhabi
Zuschauer: 70
14. Oktober 2012
19:30 Uhr
14. Oktober 2012
16:30 Uhr
Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate
2:0
(1:0, 1:0, 0:0)
Spielbericht
Griechenland  Griechenland
Ice Rink, Abu Dhabi
Zuschauer: 357
15. Oktober 2012
16:00 Uhr
15. Oktober 2012
13:00 Uhr
Griechenland  Griechenland
13:0
(4:0, 7:0, 2:0)
Spielbericht
Georgien  Georgien
Ice Rink, Abu Dhabi
Zuschauer: 67
15. Oktober 2012
19:30 Uhr
15. Oktober 2012
16:30 Uhr
Mongolei  Mongolei
2:3
(0:1, 1:2, 1:0)
Spielbericht
Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate
Ice Rink, Abu Dhabi
Zuschauer: 246
17. Oktober 2012
16:00 Uhr
17. Oktober 2012
13:00 Uhr
Griechenland  Griechenland
5:2
(1:1, 1:1, 3:0)
Spielbericht
Mongolei  Mongolei
Ice Rink, Abu Dhabi
Zuschauer: 175
17. Oktober 2012
19:30 Uhr
17. Oktober 2012
16:30 Uhr
Georgien  Georgien
1:9
(1:1, 0:4, 0:4)
Spielbericht
Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate
Ice Rink, Abu Dhabi
Zuschauer: 247
Beste Scorer
Spieler Sp T V Pkt +/− SM
Griechenland  Ioannis Koufis 2 6 1 7 +7 2
Vereinigte Arabische Emirate  Juma Al Dhaheri 3 3 3 6 +4 4
Vereinigte Arabische Emirate  Mubarak Al Mazrouei 3 3 3 6 +5 6
Griechenland  Dimitrios Kalyvas 3 3 3 6 +6 14
Mongolei  Mishigsuren Namjil 3 3 2 5 +3 14
Beste Torhüter
Spieler Sp Min GT SO Sv% GTS
Griechenland  Ntalimpor Ploutsis 3 180:00 4 1 95,18 1,33
Vereinigte Arabische Emirate  Khalid Al Suwaidi 2 120:00 2 1 94,87 1,00
Mongolei  Munkhbold Bayarsaikhan 3 165:40 8 0 92,59 2,99
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate 3 3 0 0 0 14:03 9
2. Griechenland  Griechenland 3 2 0 0 1 18:04 6
3. Mongolei  Mongolei 3 1 0 0 2 10:08 3
4. Georgien  Georgien 3 0 0 0 3 01:28 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Qualifikant für die Division III

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren 2013 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Lucas Aykroyd: News from IIHF Congress: Day Two. After four misses, Sweden finally gets the championship. In: International Ice Hockey Federation (IIHF). 26. September 2007, abgerufen am 1. Februar 2017 (englisch).
  2. FIN-SWE to co-host two Worlds. In: iihf.com. 8. Mai 2009, abgerufen am 1. Februar 2017 (englisch).
  3. Groups announced for 2013. In: iihf.com. 20. Mai 2012, abgerufen am 1. Februar 2017 (englisch).
  4. Tournament Info - Game Schedule. IIHF, abgerufen am 10. Februar 2013.
  5. stats.iihf.com, Top Division - Goalkeeper Statistics (PDF; 574 kB)
  6. stats.iihf.com, Best Players selected by the Directorate - Division I, Group A (PDF; 95 kB)
  7. stats.iihf.com, Media All Stars - Division I, Group A (PDF; 99 kB)
  8. B-WM: Italien meldet sich in der Weltgruppe zurück. In: hockeyfans.at. 20. April 2013, abgerufen am 1. Februar 2017.
  9. Eishockey News, IIHF-WM in Ungarn: Auch Kasachstan kehrt in die Weltelite zurück
  10. Kazakhs come back - Div. IA: Italy loses battle for gold; Korea stays up. In: iihf.com. 20. April 2013, abgerufen am 1. Februar 2017 (englisch).
  11. stats.iihf.com, Best Players selected by the Directorate - Division I, Group B (PDF; 95 kB)
  12. Abu Dhabi Scorpions: Zum Eishockeyspiel der Emiratis. In: Spiegel Online. 4. September 2012, abgerufen am 30. Januar 2013 (Fotostrecke).