Hauptmenü öffnen

Nick Bjugstad

US-amerikanischer Eishockeyspieler
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten  Nick Bjugstad Eishockeyspieler
Nick Bjugstad
Geburtsdatum 17. Juli 1992
Geburtsort Minneapolis, Minnesota, USA
Größe 196 cm
Gewicht 98 kg
Position Center
Schusshand Rechts
Draft
NHL Entry Draft 2010, 1. Runde, 19. Position
Florida Panthers
Karrierestationen
2010–2013 University of Minnesota
2013–2019 Florida Panthers
seit 2019 Pittsburgh Penguins

Nicholas „Nick“ Bjugstad (* 17. Juli 1992 in Minneapolis, Minnesota) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler, der seit Februar 2019 bei den Pittsburgh Penguins in der National Hockey League unter Vertrag steht. Zuvor verbrachte der Center knapp sechs Jahre bei den Florida Panthers.

KarriereBearbeiten

 
Bjugstad im Trikot des Nationalteams (2012)

Nick Bjugstad begann seine Karriere bei der Schulmannschaft der Blaine High School, für die er drei Spielzeiten lang auf dem Eis stand. In seiner letzten High-School-Saison 2009/10 erzielte der Center 60 Scorerpunkte in 25 Spielen und gewann daraufhin die jährlich vergebene Auszeichnung als Minnesota Mr. Hockey, die den besten High-School-Spieler des US-Bundesstaates Minnesota würdigt.[1] Im NHL Entry Draft 2010 wurde er in der ersten Runde an 19. Position von den Florida Panthers ausgewählt.

Anschließend wechselte Bjugstad an die University of Minnesota und spielte für das Eishockey-Team der Universität in der National Collegiate Athletic Association. In seiner zweiten Saison gelang ihm mit 42 Punkten aus 40 Spielen der Durchbruch und er wurde ins First All-Star Team der Western Collegiate Hockey Association berufen. In der folgenden Saison war er mit 21 Treffern erneut unter den zehn besten Torschützen der Liga und erhielt eine Berufung ins Third All-Star Team der WCHA.

Nach Saisonende in der NCAA unterzeichnete Bjugstad am 3. April 2013 einen Einstiegsvertrag über drei Jahre mit den Florida Panthers und bestritt bereits drei Tage später sein NHL-Debüt für das Team.[2] Im letzten Saisonspiel gegen die Tampa Bay Lightning gelang das erste Tor seiner Profikarriere.

Nach etwa sechs Jahren in Florida wurde Bjugstad Anfang Februar 2019 samt Jared McCann an die Pittsburgh Penguins abgegeben. Im Gegenzug erhielten die Panthers Derick Brassard und Riley Sheahan sowie ein Zweitrunden-Wahlrecht und zwei Viertrunden-Wahlrechte für den NHL Entry Draft 2019.[3]

InternationalBearbeiten

Nick Bjugstad vertrat die USA erstmals bei der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2011 und gewann mit der Mannschaft die Bronzemedaille. Auch im folgenden Jahr stand er wieder im Aufgebot der USA und war mit vier Treffern neben Charlie Coyle bester Torschütze der Mannschaft.

Zur Weltmeisterschaft 2013 in Stockholm und Helsinki wurde Bjugstad erstmals in den Kader der Herren-Nationalmannschaft berufen und gewann mit der US-Auswahl die Bronzemedaille.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

  • 2013 WCHA Third All-Star Team
  • 2013 WCHA All-Academic Team

InternationalBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Stand: Ende der Saison 2018/19

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2010/11 University of Minnesota NCAA 29 8 12 20 51
2011/12 University of Minnesota NCAA 40 25 17 42 28
2012/13 University of Minnesota NCAA 40 21 15 36 28
2012/13 Florida Panthers NHL 11 1 0 1 2
2013/14 Florida Panthers NHL 76 16 22 38 16
2014/15 Florida Panthers NHL 72 24 19 43 38
2015/16 Florida Panthers NHL 67 15 19 34 41 5 2 2 4 2
2016/17 Florida Panthers NHL 54 7 14 21 22
2017/18 Florida Panthers NHL 82 19 30 49 41
2018/19 Florida Panthers NHL 32 5 7 12 16
2018/19 Pittsburgh Penguins NHL 32 9 5 14 14 4 0 0 0 2
NCAA gesamt 109 54 44 98 107
NHL gesamt 426 96 109 205 190 9 2 2 4 4

InternationalBearbeiten

Vertrat die USA bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt SM
2011 USA U20-WM   6 2 2 4 0
2012 USA U20-WM 7. Platz 6 4 2 6 0
2013 USA WM   10 0 2 2 0
2017 USA WM 5. Platz 8 1 3 4 4
Junioren gesamt 12 6 4 10 0
Herren gesamt 18 1 5 6 4

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mike G. Morreale: Bjugstad wins Minnesota Mr. Hockey Award, NHL Entry Draft, 15. März 2010
  2. Panthers Sign C Nick Bjugstad to Entry-Level Contract, Florida Panthers, 3. April 2013
  3. Penguins Acquire Forwards Nick Bjugstad and Jared McCann from Florida. nhl.com, 1. Februar 2019, abgerufen am 1. Februar 2019 (englisch).