Hauptmenü öffnen

Norwegische Eishockeynationalmannschaft

NorwegenNorwegen Norwegen

Verband Norges Ishockeyforbund
IIHF-Mitglied seit 1935
Weltrangliste Platz 10
Trainer Petter Thoresen
Co-Trainer Sjur Robert Nilsen
Homepage http://www.hockey.no/
Statistik
Erstes Länderspiel
Norwegen 2:12 Schweiz SchweizSchweiz
13. Februar 1937 in London
Höchster Sieg
Norwegen 25:1 China China VolksrepublikVolksrepublik China
22. April 2005 in Debrecen
Höchste Niederlage
FinnlandFinnland Finnland 20:1 Norwegen
12. März 1947 in Hämeenlinna
Olympische Spiele
Teilnahmen seit 1952 (11×)
Bestes Ergebnis: 8. Platz (1972)
Weltmeisterschaft
Teilnahmen seit 1937
Bestes Ergebnis 4. Platz (1951)
(Stand: 2015)

Die norwegische Eishockeynationalmannschaft der Männer wird nach der Weltmeisterschaft 2017 in der IIHF-Weltrangliste auf Platz 9 geführt. Die Mannschaft gehört zum Norwegischen Eishockeyverband.

Zur Vorbereitung auf die jährlichen Weltmeisterschaften nahm die Nationalmannschaft regelmäßig an Turnieren der Euro Ice Hockey Challenge teil. Bei der WM 2018 erreichte die Norwegische Mannschaft mit Platz 13 die schlechteste Platzierung seit dem Wiederaufstieg in die Top-Division 2005.

Spieler der Norwegischen Eishockeynationalmannschaft bei den Olympischen Winterspielen 2010
Mannschaftskader für die Qualifikation zu den Olympischen Winterspielen 2018 (2016)

KaderBearbeiten

Aktueller KaderBearbeiten

Der Kader für die Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren 2019, die vom 10. bis zum 26. Mai 2019 in Bratislava und Košice in der Slowakei ausgetragen wird:

Nr. Name Pos. Geburtsdatum Team
#31 Jonas Arntzen G 21. Nov. 1997 Schweden  Leksands IF (Allsvenskan)
#33 Henrik Haukeland G 06. Dez. 1994 Finnland  TPS Turku (Liiga)
#38 Henrik Holm G 06. Sep. 1990 Stavanger Oilers (GET-ligaen)
#47 Alexander Bonsaksen D 24. Jan. 1987 Finnland  KooKoo (Liiga)
#21 Christian Bull D 13. Aug. 1996 Storhamar Dragons (GET-ligaen)
#17 Stefan Espeland D 24. Mär. 1989 Vålerenga (GET-ligaen)
#6 Jonas Holøs (C) D 27. Aug. 1987 Schweiz  HC Fribourg-Gottéron (NL)
#4 Johannes Johannesen D 01. Mär. 1997 Stavanger Oilers (GET-ligaen)
#49 Christian Kåsastul D 09. Apr. 1997 Frisk Asker (GET-ligaen)
#5 Erlend Lesund D 11. Dez. 1994 Schweden  Mora IK (SHL)
#10 Mattias Nørstebø D 03. Juni 1995 Schweden  Frölunda HC (SHL)
#26 Kristian Forsberg F 05. Mai 1986 Stavanger Oilers (GET-ligaen)
#85 Michael Haga F 10. Mär. 1992 Schweden  Mora IK (SHL)
#15 Tommy Kristiansen F 26. Mär. 1989 Sparta Sarpsborg (GET-ligaen)
#18 Tobias Lindström F 20. Apr. 1988 Vålerenga (GET-ligaen)
#27 Andreas Martinsen F 13. Juni 1990 Vereinigte Staaten  Rockford IceHogs (AHL)
#13 Sondre Olden F 29. Aug. 1992 Osterreich  Vienna Capitals (EBEL)
#46 Mathis Olimb (A) F 01. Feb. 1986 Schweden  Skellefteå AIK (SHL)
#51 Mats Rosseli Olsen F 29. Apr. 1991 Schweden  Frölunda HC (SHL)
#93 Thomas Valkvæ Olsen F 18. Mai 1993 Schweden  Leksands IF (Allsvenskan)
#61 Alexander Reichenberg F 13. Juni 1992 Schweden  Färjestad BK (SHL)
#28 Niklas Roest F 03. Aug. 1986 Sparta Sarpsborg (GET-ligaen)
#22 Martin Røymark F 10. Nov. 1986 Vålerenga (GET-ligaen)
#41 Patrick Thoresen (A) F 07. Nov. 1983 Storhamar Dragons (GET-ligaen)
#8 Mathias Trettenes F 08. Nov. 1993 Deutschland  Krefeld Pinguine (DEL)
Offizielle
Funktion Nat. Name Geburtsdatum
Cheftrainer Norwegen  Petter Thoresen 25. Juli 1961
Assistenztrainer Schweden  Per-Erik Alcén 02. Nov. 1959
Assistenztrainer Norwegen  Sjur Robert Nilsen 03. Dez. 1967

Olympische ErgebnisseBearbeiten

  • 1920 – nicht teilgenommen
  • 1924 – nicht teilgenommen
  • 1928 – nicht teilgenommen
  • 1932 – nicht teilgenommen
  • 1936 – nicht teilgenommen
  • 1948 – nicht teilgenommen
  • 1952 – 9. Platz
  • 1956 – nicht teilgenommen
  • 1960 – nicht teilgenommen
  • 1964 – 10. Platz
  • 1968 – 11. Platz
  • 1972 – 8. Platz
  • 1976 – nicht teilgenommen (verzichtet)
  • 1980 – 11. Platz
  • 1984 – 12. Platz
  • 1988 – 12. Platz
  • 1992 – 9. Platz
  • 1994 – 11. Platz
  • 1998 – nicht qualifiziert
  • 2002 – nicht qualifiziert
  • 2006 – nicht qualifiziert
  • 2010 – 10. Platz
  • 2014 – 12. Platz
  • 2018 – 8. Platz

Platzierungen bei WeltmeisterschaftenBearbeiten

  • 1937 – 9. Platz
  • 1938 – 13. Platz
  • 1939 – nicht teilgenommen
  • 1947 – nicht teilgenommen
  • 1949 – 8. Platz
  • 1950 – 6. Platz
  • 1951 – 4. Platz
  • 1953 – nicht teilgenommen
  • 1954 – 8. Platz
  • 1955 – nicht teilgenommen
  • 1956 – 11. Platz (2. B-WM)
  • 1957 – nicht teilgenommen
  • 1958 – 7. Platz
  • 1959 – 8. Platz
  • 1961 – 9. Platz (1. B-WM)
  • 1962 – 5. Platz
  • 1963 – 9. Platz (1. B-WM)
  • 1964 – 10. Platz (2. B-WM)
  • 1965 – 8. Platz
  • 1966 – 12. Platz (4. B-WM)
  • 1967 – 11. Platz (3. B-WM)
  • 1968 – 11. Platz (3. B-WM)
  • 1969 – 11. Platz (5. B-WM)
  • 1970 – 9. Platz (3. B-WM)
  • 1971 – 10. Platz (4. B-WM)
  • 1972 – 13. Platz (7. B-WM)
  • 1973 – 15. Platz (1. C-WM)
  • 1974 – 13. Platz (7. B-WM)
  • 1975 – 15. Platz (1. C-WM)
  • 1976 – 11. Platz (3. B-WM)
  • 1977 – 12. Platz (4. B-WM)
  • 1978 – 14. Platz (6. B-WM)
  • 1979 – 12. Platz (4. B-WM)
  • 1981 – 14. Platz (6. B-WM)
  • 1982 – 12. Platz (4. B-WM)
  • 1983 – 12. Platz (4. B-WM)
  • 1985 – 15. Platz (7. B-WM)
  • 1986 – 17. Platz (1. C-WM)
  • 1987 – 10. Platz (2. B-WM)
  • 1989 – 9. Platz (1. B-WM)
  • 1990 – 8. Platz
  • 1991 – 10. Platz (2. B-WM)
  • 1992 – 10. Platz
  • 1993 – 9. Platz
  • 1994 – 11. Platz
  • 1995 – 10. Platz
  • 1996 – 10. Platz
  • 1997 – 12. Platz
  • 1998 – 21. Platz (5. B-WM)
  • 1999 – 12. Platz
  • 2000 – 10. Platz
  • 2001 – 15. Platz
  • 2002 – 22. Platz (3. Div. I, Gr. B)
  • 2003 – 20. Platz (2. Div. I, Gr. B)
  • 2004 – 20. Platz (2. Div. I, Gr. A)
  • 2005 – 17. Platz (1. Div. I, Gr. A)
  • 2006 – 11. Platz
  • 2007 – 14. Platz
  • 2008 – 8. Platz
  • 2009 – 11. Platz
  • 2010 – 9. Platz
  • 2011 – 6. Platz
  • 2012 – 8. Platz
  • 2013 – 10. Platz
  • 2014 – 12. Platz
  • 2015 – 11. Platz
  • 2016 – 10. Platz
  • 2017 – 11. Platz
  • 2018 – 13. Platz
  • 2019 – 12. Platz

WeblinksBearbeiten