Hauptmenü öffnen

KirgisistanKirgisistan Kirgisistan

Verband
Statistik
Erstes Länderspiel
Thailand 4:15 Kirgisistan
Astana, Kasachstan; 28. Januar 2011
Höchster Sieg
Kirgisistan 23:2 Malaysia
Astana, Kasachstan; 1. Februar 2011
Höchste Niederlage
Kuwait 9:3 Kirgistan
Kuwait-Stadt, Kuwait; 24. April 2015
Olympische Spiele
Teilnahmen keine
Weltmeisterschaft
Teilnahmen seit 2019
Bestes Ergebnis 6. Qualifikation zur Division III (2019)


Challenge Cup of Asia
Teilnahmen 2014–2016
Bestes Ergebnis Sieger 2016
(Stand: 10. September 2019)

Die kirgisische Eishockeynationalmannschaft vertritt das Land Kirgisistan im Eishockey bei internationalen Wettbewerben.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Bereits 1962 bestritt eine kirgisische Auswahl ein Länderspiel. Gegen die Auswahl Litauens gab es eine 2:7-Niederlage am 11. März 1962 im Rahmen der Spartakiade in Swerdlowsk. Beide Mannschaften waren jedoch keine offiziellen Nationalmannschaften, da beide Sowjetrepubliken durch die Sowjetische Eishockeynationalmannschaft repräsentiert wurden.[1]

Die kirgisische Eishockeynationalmannschaft gab wie zahlreiche andere Nationalteams aus Asien ihr Debüt bei einem offiziellen Wettbewerb im Rahmen der Winter-Asienspiele.[2] Am 28. Januar 2011 traf Kirgisistan in der leistungsschwächeren Premier Division der Winter-Asienspiele 2011 auf die international erfahrene Nationalmannschaft Thailands, gegen die es deutlich mit 15:4 gewann. Nur einen Tag später wurde der IIHF-Challenge-Cup-of-Asia-Sieger des Jahres 2009 und Arab-Cup-of-Ice-Hockey-Sieger 2008, die Vereinigten Arabischen Emirate, klar mit 14:0 besiegt. Auch die folgenden vier Spiele bestritten die Kirgisen erfolgreich und gewannen somit die Goldmedaille in der Premier Division.

2014 nahm die Mannschaft erstmals am IIHF Challenge Cup of Asia teil. Nach vier Siegen und einer Niederlage wurde man Zweiter in der Division 1, der leistungsschwächeren der beiden Gruppen.

2019 startete Kirgisistan erstmals bei einer IIHF-Weltmeisterschaft.[3] Dabei blieb die Mannschaft sportlich ungeschlagen und gewann alle fünf Turnierspiele deutlich, was den Aufstieg in die Division III bedeutet hätte. Aufgrund einer fehlenden Spielerlaubnis wurden die ersten vier Turnierspiele jedoch nachträglich mit Niederlagen gewertet, sodass die Mannschaft den letzten Platz belegte und die neu geschaffene Division IV abstieg.

PlatzierungenBearbeiten

WeltmeisterschaftenBearbeiten

  • 2019: 6. Platz (Qualifikation zur Division III, Abstieg in die Division IV)

Winter-AsienspieleBearbeiten

  • 2011: 6. Platz (1. Premier Division)
  • 2017: 12. Platz (2. Division II)

IIHF Challenge Cup of AsiaBearbeiten

  • 2014: 8. Platz (2. Division I)
  • 2015: 8. Platz (3. Division I)
  • 2016: 1. Platz (1. Division I)
  • 2017: kurzfristig abgesagt
  • seit 2018: nicht teilgenommen

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. nationalteamsoficehockey.com, Länderspielübersicht Kirgisistans (Memento des Originals vom 4. März 2011 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nationalteamsoficehockey.com (PDF-Datei; 296 kB)
  2. iihf.com, 2011 Asian Winter Games
  3. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 18. Mai 2018 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.new-iihf.com