Hauptmenü öffnen
IIHF.svg Eishockey-Weltmeisterschaft
◄ vorherige 1991 nächste ►
Sieger: SchwedenSchweden Schweden
IIHF.svg Eishockey-Europameisterschaft
◄ vorherige 1991  
Sieger: SowjetunionSowjetunion Sowjetunion

Die A-Gruppe der 55. Eishockey-Weltmeisterschaften und 66. Eishockey-Europameisterschaft fand vom 19. April bis 4. Mai 1991 in den finnischen Städten Turku, Helsinki und Tampere statt.

Beim Austragungsmodus gab es in diesem Jahr insofern eine Veränderung, als aufgrund mangelnden Interesses keine D-WM ausgetragen wurde; daher spielte die C-Gruppe erneut mit 9 Mannschaften. Zudem hatte man bei der IIHF beschlossen, die A-Gruppe auf 12 Mannschaften aufzustocken, so dass es in diesem Jahr sowohl in der A- als auch in der B-Gruppe keine Absteiger gab, dafür aber jeweils vier Aufsteiger. Insgesamt nahmen in diesem Jahr 25 Mannschaften an den Weltmeisterschaften teil.

Im Zusammenhang mit der Modus-Änderung in der A-Gruppe wurde von der IIHF zudem beschlossen, in Zukunft keinen Europameister mehr zu küren. Damit endete nach 81 Jahren die Geschichte der Eishockey-Europameisterschaft. Letzter Europameister wurde die UdSSR. Es war ihr 27. EM-Titel.

Die großen politischen Veränderungen in Osteuropa machten sich zum ersten Mal bemerkbar: Aufgrund der deutschen Wiedervereinigung gab es kein DDR-Team mehr, wodurch zum ersten Mal nach dem Zweiten Weltkrieg eine gesamtdeutsche Mannschaft bei den Eishockey-Weltmeisterschaften antrat.

Der Verlauf der A-WM erinnerte wieder an die Eishockey-Weltmeisterschaften 1985 und 1987. Nach souverän gespielter Vorrunde verspielte die UdSSR-Mannschaft in der Finalrunde den Weltmeistertitel; Schweden wurde zum fünften Mal Titelträger. Besonders enttäuschend war in diesem Jahr das Abschneiden der Tschechoslowakei, die mit ihrem sechsten Platz die schlechteste Nachkriegsplatzierung bei einer WM erreichte.

Übersicht
Turnier Ort Datum Teil-
nehmer
Zuschauer
insgesamt
Spiele ø
A-Weltmeisterschaft  FinnlandFinnland Turku, Helsinki, Tampere 19. Apr. 1991 – 04. Mai 1991 8 000000000310627.0000000000310.627 40 000000000007766.00000000007.766
B-Weltmeisterschaft  Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Ljubljana, Bled, Jesenice 28. Mär. 1991 – 07. Apr. 1991 8 28
C-Weltmeisterschaft  DanemarkDänemark Kopenhagen 23. Mär. 1991 – 03. Apr. 1991 9 36

A-WeltmeisterschaftBearbeiten

Das Turnier der A-Gruppe fand in den finnischen Städten Turku, Helsinki und Tampere statt.

VorrundeBearbeiten

19. April 1991 Turku Finnland  Finnland Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 2:0 (0:0,1:0,1:0)
19. April 1991 Helsinki Kanada  Kanada Vereinigte Staaten  USA 4:3 (1:1,1:1,2:1)
19. April 1991 Turku Sowjetunion  UdSSR Schweiz  Schweiz 3:1 (1:0,1:1,1:0)
19. April 1991 Helsinki Schweden  Schweden Deutschland  Deutschland 8:1 (3:0,2:0,3:1)
20. April 1991 Turku Kanada  Kanada Schweiz  Schweiz 3:0 (0:0,2:0,1:0)
20. April 1991 Helsinki Finnland  Finnland Schweden  Schweden 4:4 (3:2,1:0,0:2)
20. April 1991 Turku Sowjetunion  UdSSR Deutschland  Deutschland 7:3 (1:0,2:1,4:2)
20. April 1991 Helsinki Tschechoslowakei  Tschechoslowakei Vereinigte Staaten  USA 1:4 (0:3,1:0,0:1)
22. April 1991 Turku Kanada  Kanada Deutschland  Deutschland 3:2 (1:1,1:0,1:1)
22. April 1991 Helsinki Finnland  Finnland Sowjetunion  UdSSR 0:3 (0:1,0:1,0:1)
22. April 1991 Turku Tschechoslowakei  Tschechoslowakei Schweiz  Schweiz 4:1 (1:0,3:1,0:0)
22. April 1991 Helsinki Schweden  Schweden Vereinigte Staaten  USA 4:4 (1:2,2:1,1:1)
23. April 1991 Turku Tschechoslowakei  Tschechoslowakei Deutschland  Deutschland 7:1 (2:1,2:0,3:0)
23. April 1991 Helsinki Finnland  Finnland Kanada  Kanada 3:5 (0:0,2:4,1:1)
23. April 1991 Turku Schweden  Schweden Schweiz  Schweiz 4:3 (1:2,3:1,0:0)
23. April 1991 Helsinki Sowjetunion  UdSSR Vereinigte Staaten  USA 12:2 (6:0,2:1,4:1)
25. April 1991 Turku Schweden  Schweden Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 2:1 (0:0,1:0,1:1)
25. April 1991 Tampere Vereinigte Staaten  USA Schweiz  Schweiz 4:2 (3:1,0:1,1:0)
25. April 1991 Turku Sowjetunion  UdSSR Kanada  Kanada 5:3 (3:1,0:1,2:1)
25. April 1991 Tampere Finnland  Finnland Deutschland  Deutschland 6:0 (0:0,3:0,3:0)
26. April 1991 Turku Kanada  Kanada Schweden  Schweden 3:3 (2:1,0:2,1:0)
26. April 1991 Tampere Vereinigte Staaten  USA Deutschland  Deutschland 4:4 (1:1,3:2,0:1)
26. April 1991 Turku Sowjetunion  UdSSR Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 6:2 (2:1,2:0,2:1)
26. April 1991 Tampere Finnland  Finnland Schweiz  Schweiz 6:1 (1:0,2:0,3:1)
28. April 1991 Turku Finnland  Finnland Vereinigte Staaten  USA 1:2 (1:1,0:0,0:1)
28. April 1991 Tampere Deutschland  Deutschland Schweiz  Schweiz 2:5 (0:2,0:2,2:1)
28. April 1991 Turku Sowjetunion  UdSSR Schweden  Schweden 5:5 (1:0,2:2,2:3)
28. April 1991 Tampere Kanada  Kanada Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 3:4 (0:0,3:3,0:1)

Abschlusstabelle

Pl Mannschaft Sp S U N Tore Diff Pkt.
1 Sowjetunion  UdSSR 7 6 1 0 41:16 +25 13:01
2 Schweden  Schweden 7 3 4 0 30:21 +09 10:04
3 Kanada  Kanada 7 4 1 2 24:20 +04 09:05
4 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 7 3 2 2 23:28 -05 08:06
5 Finnland  Finnland 7 3 1 3 22:15 +07 07:07
6 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 7 3 0 4 19:19 ±00 06:08
7 Schweiz  Schweiz 7 1 0 6 13:26 -13 02:12
8 Deutschland  Deutschland 7 0 1 6 13:40 -27 01:13

Platzierungsrunde um die Plätze 5–8Bearbeiten

(Punkte aus der Vorrunde wurden mit übernommen)

29. April 1991 Turku Finnland  Finnland Deutschland  Deutschland 4:2 (2:1,0:1,2:0)
29. April 1991 Turku Tschechoslowakei  Tschechoslowakei Schweiz  Schweiz 3:4 (1:0,0:2,2:2)
1. Mai 1991 Turku Tschechoslowakei  Tschechoslowakei Deutschland  Deutschland 4:1 (3:0,0:0,1:1)
1. Mai 1991 Turku Finnland  Finnland Schweiz  Schweiz 6:2 (1:1,1:0,4:1)
3. Mai 1991 Turku Finnland  Finnland Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 3:2 (1:0,2:1,0:1)
3. Mai 1991 Turku Deutschland  Deutschland Schweiz  Schweiz 3:3 (0:0,2:1,1:2)

Abschlusstabelle

Pl Mannschaft Sp S U N Tore Diff Pkt.
1 Finnland  Finnland 10 6 1 3 35:21 +14 13: 7
2 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 10 4 0 6 28:27 + 1 8:12
3 Schweiz  Schweiz 10 2 1 7 22:38 -16 5:15
4 Deutschland  Deutschland 10 0 2 8 19:51 -32 2:18

Meisterrunde um die Plätze 1–4Bearbeiten

(ohne Punkte aus der Vorrunde)

30. April 1991 Turku Sowjetunion  UdSSR Vereinigte Staaten  USA 6:4 (4:2,2:2,0:0)
30. April 1991 Turku Schweden  Schweden Kanada  Kanada 3:3 (0:1,1:1,2:1)
2. Mai 1991 Turku Schweden  Schweden Vereinigte Staaten  USA 8:4 (2:0,4:2,2:2)
2. Mai 1991 Turku Sowjetunion  UdSSR Kanada  Kanada 3:3 (1:1,2:1,0:1)
4. Mai 1991 Turku Kanada  Kanada Vereinigte Staaten  USA 9:4 (2:1,4:2,3:1)
4. Mai 1991 Turku Sowjetunion  UdSSR Schweden  Schweden 1:2 (1:1,0:0,0:1)

Abschlusstabelle

Pl Mannschaft Sp S U N Tore Diff Pkt.
1 Schweden  Schweden 3 2 1 0 13:08 +05 5:1
2 Kanada  Kanada 3 1 2 0 15:10 +05 4:2
3 Sowjetunion  UdSSR 3 1 1 1 10:09 +01 3:3
4 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 3 0 0 3 12:23 -11 0:6

Abschlussplatzierung der A-WMBearbeiten

Pl Mannschaft
1 Schweden  Schweden
2 Kanada  Kanada
3 Sowjetunion  UdSSR
4 Vereinigte Staaten  USA
5 Finnland  Finnland
6 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei
7 Schweiz  Schweiz
8 Deutschland  Deutschland

Auf- und AbstiegBearbeiten

Absteiger in die B-Gruppe: keiner
Aufsteiger in die A-Gruppe: Italien  Italien
Norwegen  Norwegen
Frankreich  Frankreich
Polen  Polen

MeistermannschaftenBearbeiten

Weltmeister 1991
Schweden 
Schweden
Tommy Söderström, Peter Lindmark, Rolf RidderwallHåkan Loob, Thomas Rundqvist, Johan Garpenlöv, Per-Erik Eklund, Mikael JohanssonPeter Andersson, Tomas Jonsson, Mats Sundin, Jonas Bergqvist, Kjell Samuelsson, Charles Berglund, Calle Johansson, Bengt-Åke Gustafsson, Kenneth Kennholt, Nicklas Lidström, Fredrik Stillman, Mats Näslund, Jan Viktorsson, Anders Carlsson, Patrick Erickson

Trainerstab: Conny Evensson, Curt Lindström

Silbermedaille
Kanada 
Kanada
Sean Burke, Mike Vernon, Craig BillingtonDoug Lidster, Rob Blake, Steve Konroyd, Ric Nattress, Trent Yawney, Brad SchlegelYves Racine, Jamie Macoun, Russ Courtnall, Geoff Courtnall, Dave Archibald, Theoren Fleury, Trevor Linden, Joe Sakic, Randy Smith, Steve Thomas, Steve Larmer, Murray Craven, Steve Bozek

Trainerstab: Dave King

Bronzemedaille
Sowjetunion 
UdSSR
Andrei Trefilow, Wladimir Myschkin, Alexei MarjinWjatscheslaw Fetissow, Igor Krawtschuk, Wladimir Malachow, Alexei Gussarow, Ilja Bjakin, Alexei KassatonowDmitri Mironow, Wladimir Konstantinow, Wjatscheslaw Koslow, Sergei Nemtschinow, Waleri Kamenski, Dmitri Kwartalnow, Andrei Lomakin, Alexander Semak, Wjatscheslaw Buzajew, Sergei Makarow, Alexei Schamnow, Wjatscheslaw Bykow, Waleri Selepukin

Trainerstab: Wiktor Tichonow, Igor Dmitrijew

Abschlusstabelle der EMBearbeiten

Pl Mannschaft Sp S U N Tore Diff Pkt.
1 Sowjetunion  UdSSR 5 4 1 0 24:11 +13 9:01
2 Schweden  Schweden 5 3 2 0 23:14 +09 8:02
3 Finnland  Finnland 5 3 1 1 18:08 +10 7:03
4 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 5 2 0 3 14:12 +02 4:06
5 Schweiz  Schweiz 5 1 0 4 11:19 -08 2:08
6 Deutschland  Deutschland 5 0 0 5 07:33 -26 0:10

B-WeltmeisterschaftBearbeiten

Das B-Turnier fand in Ljubljana, Bled und Jesenice, Jugoslawien, statt.

SpieleBearbeiten

28. März 1991 Bled Osterreich  Österreich Japan  Japan 2:2 (1:0,1:2,0:0)
28. März 1991 Ljubljana Polen  Polen Frankreich  Frankreich 2:4 (0:0,0:0,2:4)
28. März 1991 Jesenice Italien  Italien Niederlande  Niederlande 13:0 (3:0,7:0,3:0)
28. März 1991 Ljubljana Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien Norwegen  Norwegen 1:5 (0:2,0:0,1:3)
29. März 1991 Ljubljana Polen  Polen Osterreich  Österreich 2:1 (1:0,0:1,1:0)
29. März 1991 Bled Norwegen  Norwegen Niederlande  Niederlande 4:0 (1:0,1:0,2:0)
29. März 1991 Jesenice Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien Frankreich  Frankreich 2:4 (0:3,1:0,1:1)
29. März 1991 Ljubljana Italien  Italien Japan  Japan 7:2 (3:0,1:0,3:2)
31. März 1991 Ljubljana Frankreich  Frankreich Niederlande  Niederlande 9:1 (4:0,4:1,1:0)
31. März 1991 Bled Italien  Italien Polen  Polen 2:1 (1:1,0:0,1:0)
31. März 1991 Ljubljana Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien Osterreich  Österreich 1:6 (0:4,0:2,1:0)
31. März 1991 Jesenice Norwegen  Norwegen Japan  Japan 6:1 (3:1,2:0,1:0)
1. April 1991 Ljubljana Osterreich  Österreich Niederlande  Niederlande 6:4 (1:2,1:1,4:1)
1. April 1991 Ljubljana Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien Italien  Italien 3:13 (1:4,2:6,0:3)
2. April 1991 Ljubljana Frankreich  Frankreich Japan  Japan 5:3 (3:1,1:1,1:1)
2. April 1991 Ljubljana Polen  Polen Norwegen  Norwegen 2:4 (0:0,0:1,2:3)
3. April 1991 Ljubljana Italien  Italien Osterreich  Österreich 5:1 (0:1,3:0,2:0)
3. April 1991 Ljubljana Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien Polen  Polen 3:6 (0:3,2:2,1:1)
4. April 1991 Ljubljana Japan  Japan Niederlande  Niederlande 1:2 (0:1,1:1,0:0)
4. April 1991 Ljubljana Norwegen  Norwegen Frankreich  Frankreich 3:2 (1:1,1:0,1:1)
5. April 1991 Ljubljana Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien Japan  Japan 5:1 (2:0,1:1,2:0)
5. April 1991 Ljubljana Italien  Italien Frankreich  Frankreich 5:1 (0:1,2:0,3:0)
6. April 1991 Ljubljana Polen  Polen Niederlande  Niederlande 4:1 (0:1,1:0,3:0)
6. April 1991 Ljubljana Norwegen  Norwegen Osterreich  Österreich 1:3 (1:1,0:1,0:1)
7. April 1991 Ljubljana Italien  Italien Norwegen  Norwegen 4:3 (1:1,2:2,1:0)
7. April 1991 Ljubljana Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien Niederlande  Niederlande 3:1 (2:0,0:1,1:0)
7. April 1991 Bled Polen  Polen Japan  Japan 7:0 (2:0,2:0,3:0)
7. April 1991 Jesenice Frankreich  Frankreich Osterreich  Österreich 3:2 (2:1,0:1,1:0)

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl Mannschaft Sp S U N Tore Diff Pkt.
1 Italien  Italien 7 7 0 0 49:10 +39 14:00
2 Norwegen  Norwegen 7 5 0 2 26:13 +13 10:04
3 Frankreich  Frankreich 7 5 0 2 28:18 +10 10:04
4 Polen  Polen 7 4 0 3 24:15 +09 08:06
5 Osterreich  Österreich 7 3 1 3 21:18 +03 07:07
6 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien 7 2 0 5 18:36 -18 04:10
7 Niederlande  Niederlande 7 1 0 6 09:40 -31 02:12
8 Japan  Japan 7 0 1 6 09:34 -25 01:13
Aufsteiger in die A-Gruppe: Italien  Italien
Norwegen  Norwegen
Frankreich  Frankreich
Polen  Polen
Absteiger aus der A-Gruppe: kein Absteiger
Absteiger in die C-Gruppe: kein Absteiger
Aufsteiger aus der C-Gruppe: Danemark  Dänemark
China Volksrepublik  Volksrepublik China
Rumänien  Rumänien
Bulgarien  Bulgarien

C-WeltmeisterschaftBearbeiten

Dieser Wettbewerb fand in Kopenhagen-Bröndby, Dänemark, statt.

SpieleBearbeiten

23. März 1991 Kopenhagen Ungarn  Ungarn Belgien  Belgien 11:1 (4:0,2:1,5:0)
23. März 1991 Kopenhagen Danemark  Dänemark Korea Sud  Südkorea 15:1 (6:0,3:1,6:0)
23. März 1991 Kopenhagen China Volksrepublik  China Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 6:5 (3:2,1:0,2:3)
24. März 1991 Kopenhagen Rumänien  Rumänien Belgien  Belgien 14:0 (7:0,5:0,2:0)
24. März 1991 Kopenhagen Korea Nord  Nordkorea Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 2:7 (0:2,1:3,1:2)
24. März 1991 Kopenhagen China Volksrepublik  China Bulgarien  Bulgarien 4:3 (1:1,1:1,2:1)
25. März 1991 Kopenhagen Ungarn  Ungarn Korea Sud  Südkorea 9:4 (1:2,3:2,5:0)
25. März 1991 Kopenhagen Rumänien  Rumänien Korea Nord  Nordkorea 7:2 (5:0,0:2,2:0)
25. März 1991 Kopenhagen Danemark  Dänemark Bulgarien  Bulgarien 7:3 (4:0,1:1,2:2)
26. März 1991 Kopenhagen Korea Sud  Südkorea Belgien  Belgien 7:2 (1:1,2:0,4:1)
26. März 1991 Kopenhagen China Volksrepublik  China Ungarn  Ungarn 4:3 (0:1,2:2,2:0)
26. März 1991 Kopenhagen Danemark  Dänemark Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 3:2 (0:0,1:0,2:2)
27. März 1991 Kopenhagen Rumänien  Rumänien Bulgarien  Bulgarien 3:1 (2:0,0:0,1:1)
27. März 1991 Kopenhagen Belgien  Belgien Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 0:11 (0:3,0:3,0:5)
27. März 1991 Kopenhagen China Volksrepublik  China Korea Nord  Nordkorea 3:2 (0:0,3:1,0:1)
28. März 1991 Kopenhagen Danemark  Dänemark Korea Nord  Nordkorea 11:1 (4:0,1:1,6:0)
28. März 1991 Kopenhagen Ungarn  Ungarn Bulgarien  Bulgarien 3:4 (1:0,1:3,1:1)
28. März 1991 Kopenhagen Rumänien  Rumänien Korea Sud  Südkorea 11:3 (5:0,1:0,5:3)
29. März 1991 Kopenhagen Danemark  Dänemark Belgien  Belgien 17:1 (6:0,3:1,8:0)
29. März 1991 Kopenhagen Ungarn  Ungarn Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 3:3 (1:1,1:1,1:1)
29. März 1991 Kopenhagen China Volksrepublik  China Korea Sud  Südkorea 9:1 (4:0,1:1,4:0)
30. März 1991 Kopenhagen Korea Nord  Nordkorea Belgien  Belgien 12:0 (1:0,5:0,6:0)
30. März 1991 Kopenhagen Bulgarien  Bulgarien Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 5:4 (2:3,2:1,1:0)
30. März 1991 Kopenhagen China Volksrepublik  China Rumänien  Rumänien 1:3 (0:1,1:1,0:1)
31. März 1991 Kopenhagen Danemark  Dänemark Rumänien  Rumänien 8:2 (4:0,0:1,4:1)
31. März 1991 Kopenhagen Bulgarien  Bulgarien Korea Sud  Südkorea 4:2 (1:2,3:0,0:0)
31. März 1991 Kopenhagen Ungarn  Ungarn Korea Nord  Nordkorea 6:2 (1:1,3:0,2:1)
1. April 1991 Kopenhagen Danemark  Dänemark Ungarn  Ungarn 8:1 (2:0,4:0,2:1)
1. April 1991 Kopenhagen Korea Sud  Südkorea Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 1:7 (1:2,0:3,0:2)
1. April 1991 Kopenhagen China Volksrepublik  China Belgien  Belgien 15:5 (6:2,4:2,5:1)
2. April 1991 Kopenhagen Rumänien  Rumänien Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 5:6 (2:2,0:3,3:1)
2. April 1991 Kopenhagen Korea Nord  Nordkorea Bulgarien  Bulgarien 1:1 (1:0,0:0,0:1)
3. April 1991 Kopenhagen Rumänien  Rumänien Ungarn  Ungarn 6:1 (2:0,4:1,0:0)
3. April 1991 Kopenhagen Bulgarien  Bulgarien Belgien  Belgien 14:2 (6:2,3:0,5:0)
3. April 1991 Kopenhagen Korea Nord  Nordkorea Korea Sud  Südkorea 7:0 (3:0,2:0,2:0)
3. April 1991 Kopenhagen Danemark  Dänemark China Volksrepublik  China 2:2 (1:0,1:1,0:1)

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl Mannschaft Sp S U N Tore Diff Pkt.
1 Danemark  Dänemark 8 7 1 0 71:013 +58 15:01
2 China Volksrepublik  Volksrepublik China 8 6 1 1 44:024 +20 13:03
3 Rumänien  Rumänien 8 6 0 2 51:022 +29 012:04
4 Bulgarien  Bulgarien 8 4 1 3 35:026 +09 09:07
5 Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 8 4 1 3 45:025 +20 09:07
6 Ungarn  Ungarn 8 3 1 4 37:032 +05 07:09
7 Korea Nord  Nordkorea 8 2 1 5 29:035 -06 05:11
8 Korea Sud  Südkorea 8 1 0 7 19:064 -45 02:14
9 Belgien  Belgien 8 0 0 8 11:101 -90 00:16

Auf- und AbstiegBearbeiten

Aufsteiger in die B-Gruppe: Danemark  Dänemark
China Volksrepublik  Volksrepublik China
Rumänien  Rumänien
Bulgarien  Bulgarien
Absteiger aus der B-Gruppe: kein Absteiger

Siehe auchBearbeiten