Hauptmenü öffnen

Oscar Lindberg

schwedischer Eishockeyspieler
SchwedenSchweden  Oscar Lindberg Eishockeyspieler
Oscar Lindberg
Geburtsdatum 29. Oktober 1991
Geburtsort Skellefteå, Schweden
Größe 183 cm
Gewicht 84 kg
Position Center
Nummer #24
Schusshand Rechts
Draft
KHL Junior Draft 2010, 7. Runde, 178. Position
HK Spartak Moskau
NHL Entry Draft 2010, 2. Runde, 57. Position
Phoenix Coyotes
Karrierestationen
2009–2013 Skellefteå AIK
2013–2017 New York Rangers
2017–2019 Vegas Golden Knights
2019 Ottawa Senators
seit 2019 EV Zug

Oscar Lindberg (* 29. Oktober 1991 in Skellefteå) ist ein schwedischer Eishockeyspieler, der seit August 2019 beim EV Zug aus der Schweizer National League unter Vertrag steht und für diesen auf der Position des Centers spielt. Zuvor verbrachte Lindberg vier Jahre in der Organisation der New York Rangers sowie knapp zwei bei den Vegas Golden Knights und den Ottowa Senators. Mit der schwedischen Nationalmannschaft gewann er jeweils die Goldmedaille bei den Weltmeisterschaften 2013 und 2017.

KarriereBearbeiten

Oscar Lindberg begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Nachwuchsabteilung des Skellefteå AIK, für dessen Profimannschaft er in der Saison 2009/10 sein Debüt in der Elitserien gab. Dabei erzielte der Center in insgesamt 46 Spielen drei Tore und gab eine Vorlage. Anschließend wurde der schwedische Junioren-Nationalspieler im Juni 2010 zunächst im KHL Junior Draft in der siebten Runde als insgesamt 178. Spieler vom HK Spartak Moskau, sowie kurz darauf im NHL Entry Draft in der zweiten Runde als insgesamt 57. Spieler von den Phoenix Coyotes ausgewählt. Am 8. Mai 2011 gaben die Coyotes die Transferrechte an Lindberg im Austausch gegen Ethan Werek an die New York Rangers ab.

Zur Saison 2013/14 wechselte Lindberg nach Nordamerika und kam dort zwei Jahre nahezu ausschließlich beim Hartford Wolf Pack, dem Farmteam der Rangers, in der American Hockey League (AHL) zum Einsatz. Mit Beginn der Spielzeit 2015/16 etablierte sich der Angreifer allerdings im NHL-Aufgebot New Yorks. Im Juni 2017 wurde er im NHL Expansion Draft 2017 von den Vegas Golden Knights ausgewählt, die ihn wenige Tage später mit einem neuen Zweijahresvertrag ausstatteten. Mit dem Team erreichte er in den Playoffs 2018 überraschend das Finale um den Stanley Cup, unterlag dort allerdings den Washington Capitals.

Nach etwas mehr als eineinhalb Jahren in Diensten des jungen Franchises wurde Lindberg gemeinsam mit seinem Landsmann, dem Nachwuchstalent Erik Brännström, und einem Zweitrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2020 zu den Ottawa Senators transferiert. Die Golden Knights sicherten sich hingegen die Dienste von Mark Stone und seinem Namensvetter Tobias Lindberg.

Nach sechs Jahren in Nordamerika kehrte Lindberg im August 2019 nach Europa zurück, indem er sich dem EV Zug aus der Schweizer National League anschloss.[1]

InternationalBearbeiten

Für Schweden nahm Lindberg im Juniorenbereich an der U18-Weltmeisterschaft 2009 sowie an der U20-Weltmeisterschaft 2011 teil.

Bei der Weltmeisterschaft 2013 in Stockholm und Helsinki war er Teil der Herren-Nationalmannschaft und gewann mit dieser die Goldmedaille; ebenso wie bei der Weltmeisterschaft 2017.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

InternationalBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Stand: Ende der Saison 2018/19

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt +/– SM Sp T V Pkt +/– SM
2007/08 Skellefteå AIK J20 J20 SuperElit 1 0 0 0 2 2 0 1 1 0
2008/09 Skellefteå AIK J20 J20 SuperElit 38 14 19 33 54 5 0 1 1 4
2009/10 Skellefteå AIK J20 J20 SuperElit 30 14 23 37 44 1 1 1 2 12
2009/10 Skellefteå AIK Elitserien 36 1 1 2 –7 35 10 2 0 2 +2 2
2010/11 Skellefteå AIK J20 J20 SuperElit 9 8 4 12 8
2010/11 Skellefteå AIK Elitserien 41 5 9 14 –1 31 18 3 4 7 +5 4
2011/12 Skellefteå AIK J20 J20 SuperElit 2 1 3 4 +1 2
2011/12 IF Sundsvall Hockey Allsvenskan 5 1 1 2 –4 2
2011/12 Skellefteå AIK Elitserien 46 5 5 10 –8 18 18 1 3 4 –6 10
2012/13 Skellefteå AIK Elitserien 55 17 25 42 +1 54 13 4 8 12 +13 16
2013/14 Hartford Wolf Pack AHL 75 18 26 44 +2 58
2014/15 Hartford Wolf Pack AHL 75 28 28 56 +7 68 15 3 13 16 +1 6
2014/15 New York Rangers NHL 1 0 0 0 ±0 0
2015/16 New York Rangers NHL 68 13 15 28 +12 43 2 0 0 0 –1 2
2016/17 New York Rangers NHL 65 8 12 20 +2 32 12 3 1 4 +3 2
2017/18 Vegas Golden Knights NHL 63 9 2 11 –11 14 3 0 1 1 +1 2
2018/19 Vegas Golden Knights NHL 35 4 8 12 +3 24
2018/19 Ottawa Senators NHL 20 5 3 8 +1 4
J20 SuperElit gesamt 80 37 49 86 110 8 1 3 4 16
Elitserien gesamt 178 28 40 68 –15 138 59 10 15 25 +14 32
AHL gesamt 150 46 54 100 +9 126 15 3 13 16 +1 6
NHL gesamt 252 39 40 79 +7 117 17 3 2 5 +3 6

InternationalBearbeiten

Vertrat Schweden bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt +/− SM
2009 Schweden U18-WM 5. Platz 6 0 2 2 ±0 8
2011 Schweden U20-WM 4. Platz 6 2 2 4 +3 6
2013 Schweden WM   10 1 1 2 +1 2
2017 Schweden WM   5 0 2 2 +6 0
Junioren gesamt 12 2 4 6 +3 14
Herren gesamt 15 1 3 4 +7 2

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ein Weltmeister für den EVZ | EV Zug - Die offizielle Website. Abgerufen am 26. August 2019.