KHL 2020/21

Eishockeyliaga (Saisonartikel)
Kontinental Hockey League Logo.svg Kontinentale Hockey-Liga
◄ vorherige Saison 2020/21 nächste ►
Meister: Saison läuft
• KHL  |  Wysschaja Hockey-Liga ↓  |  Perwaja Liga ↓↓

Die Saison 2020/21 ist die 13. Spielzeit der Kontinentalen Hockey-Liga, einer multinationalen Eishockeyliga. Durch den Abbruch der Vorsaison aufgrund der COVID-19-Pandemie gibt es keinen Titelverteidiger. Die Liga startete mit 23 Mannschaften in die Saison, diese stammen aus Finnland (eine Mannschaft), Kasachstan (eine Mannschaft), Lettland (eine Mannschaft), Russland (18 Mannschaften), der Volksrepublik China (eine Mannschaft) und Weißrussland (eine Mannschaft). Die reguläre Saison begann am 2. September 2020 und soll bis zum 27. Februar 2021 laufen; am 2. März 2021 starten die Play-off-Spiele. Das Finale, der Gagarin-Pokal, ist für den 30. April 2021 angesetzt. Der Spielplan wurde am 7. August 2020 bekannt gegeben.[1]

ModusBearbeiten

In der regulären Saison sind die 23 Teams in zwei Konferenzen und vier Divisionen unterteilt, wobei in drei Divisionen je sechs Teams und in einer Division fünf Teams vertreten sind. Jede Mannschaft muss insgesamt 60 Spiele bestreiten, dadurch gibt es in der regulären Saison 690 Spiele. Es gibt drei Pausen im Spielplan, um die Austragung der Euro Hockey Tour zu ermöglichen.[1] Die Mannschaft mit den meisten Punkten in der Hauptrunde gewinnt den Kontinental-Pokal.

Für einen Sieg in der regulären Spielzeit von 60 Minuten erhält eine Mannschaft – wie in der National Hockey League – zwei Punkte, der unterlegene Gegner geht leer aus. Bei Siegen in der Overtime oder im Shootout bekommt eine Mannschaft zwei Punkte, während der Verlierer einen Punkt erhält.

Im Anschluss an die reguläre Saison folgen die Play-offs um den Gagarin-Pokal, für die sich die 16 punktbesten Mannschaften qualifizieren. Die Divisions-Sieger nehmen dabei auf der Setzliste die ersten vier Positionen ein. Alle Play-off-Runden werden im Modus Best-of-Seven ausgespielt.

Im Vergleich zur letzten Saison gibt es durchschnittlich etwas weniger Spiele pro Tag – 4,86 auf 4,99 (der niedrigste Wert seit acht Jahren).[1]

TeilnehmerBearbeiten

Mit Ausnahme des russischen Vereins Admiral Wladiwostok nehmen alle Teilnehmer der Vorsaison an der Saison 2020/21 teil. Die Aufteilung der Mannschaften in die jeweilige Division änderte sich im Vergleich zur Vorsaison. Zusätzlich gibt es ab dieser Saison eine längere Spielpause nach Spielen im Fernen Osten aufgrund der großen Wegstrecke.[1]

Division Team Standort Spielstätte
(Zuschauer)
Gegründet Teilnahme seit
KHL West-Konferenz
Bobrow Diwision Jokerit Finnland  Helsinki Hartwall Arena (13.500) 1968 2014
Sewerstal Tscherepowez Russland  Tscherepowez Eispalast Tscherepowez (6.064) 1956 2008
SKA Sankt Petersburg Russland  Sankt Petersburg Eispalast Sankt Petersburg (12.500) 1946 2008
HK Sotschi Russland  Sotschi Bolschoi-Eispalast (12.000) 2014
HK Spartak Moskau Russland  Moskau ZSKA-Arena (12.100) 1946 2008
HK Witjas Russland  Podolsk Eispalast Witjas (5.500) 1996 2008
Tarassow Diwision HK ZSKA Moskau Russland  Moskau ZSKA-Arena (12.100) 1946 2008
HK Dinamo Minsk Weissrussland  Minsk Minsk-Arena (15.086) 1976 2008
Dinamo Riga Lettland  Riga Arena Riga (10.300) 2008
HK Dynamo Moskau Russland  Moskau VTB-Arena (10.800) 1946 2008
Lokomotive Jaroslawl Russland  Jaroslawl Arena 2000 (9.070) 1959 2008
KHL Ost-Konferenz
Charlamow Diwision Ak Bars Kasan Russland  Kasan Tatneft-Arena (8.300) 1956 2008
Awtomobilist Jekaterinburg Russland  Jekaterinburg KRK Uralez (5.570) 2006 2009
HK Metallurg Magnitogorsk Russland  Magnitogorsk Arena Metallurg (7.700) 1955 2008
Neftechimik Nischnekamsk Russland  Nischnekamsk SKK Neftechimik (6.000) 1968 2008
Torpedo Nischni Nowgorod Russland  Nischni Nowgorod KRK Nagorny (5.600) 1946 2008
HK Traktor Tscheljabinsk Russland  Tscheljabinsk Eissportarena Traktor (7.500) 1947 2008
Tschernyschow Diwision Amur Chabarowsk Russland  Chabarowsk Platinum Arena (7.100) 1958 2008
HK Awangard Omsk Russland  Omsk Balaschicha-Arena (5.525) 1950 2008
Barys Nur-Sultan Kasachstan  Nur-Sultan Barys Arena (12.100) 1999 2008
Kunlun Red Star China Volksrepublik  Peking Mytischtschi-Arena (7.000) 2016
Salawat Julajew Ufa Russland  Ufa Ufa-Arena (8.070) 1961 2008
HK Sibir Nowosibirsk Russland  Nowosibirsk Eissportpalast Sibir (7.420) 1962 2008

HauptrundeBearbeiten

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Overtime, SOS = Siege nach Shootout, SON = Niederlagen nach Shootout, OTN = Niederlagen nach Overtime, N = Niederlagen, Pkt = Punkte
Erläuterungen: Teilnahme am Gagarin-Pokal, Teilnahme am Play-Off zum Gagarin-Pokal
Platzierung: 1) Punkte; 2) Siege in regulärer Zeit; 3) Siege im Overtime; 4) Siege im Shootout; 5) Tordifferenz; 6) Anzahl der erzielten Tore; 7) Losentscheid.

West-KonferenzBearbeiten

Pl. Mannschaft Sp S OTS SOS SON OTN N Tore Pkt
01. Russland  HK ZSKA Moskau 00 00 00 00 00 00 00 00:00 00
01. Weissrussland  HK Dinamo Minsk 00 00 00 00 00 00 00 00:00 00
01. Lettland  Dinamo Riga 00 00 00 00 00 00 00 00:00 00
01. Finnland  Jokerit 00 00 00 00 00 00 00 00:00 00
01. Russland  Lokomotive Jaroslawl 00 00 00 00 00 00 00 00:00 00
01. Russland  HK Sotschi 00 00 00 00 00 00 00 00:00 00
01. Lettland  Dinamo Riga 00 00 00 00 00 00 00 00:00 00
01. Russland  Sewerstal Tscherepowez 00 00 00 00 00 00 00 00:00 00
01. Russland  SKA Sankt Petersburg 00 00 00 00 00 00 00 00:00 00
01. Russland  HK Spartak Moskau 00 00 00 00 00 00 00 00:00 00
01. Russland  HK Witjas 00 00 00 00 00 00 00 00:00 00

Ost-KonferenzBearbeiten

Pl. Mannschaft Sp S OTS SOS SON OTN N Tore Pkt
01. Russland  Ak Bars Kasan 00 00 00 00 00 00 00 00:00 00
01. Russland  Amur Chabarowsk 00 00 00 00 00 00 00 00:00 00
01. Russland  HK Awangard Omsk 00 00 00 00 00 00 00 00:00 00
01. Russland  Awtomobilist Jekaterinburg 00 00 00 00 00 00 00 00:00 00
01. Kasachstan  Barys Nur-Sultan 00 00 00 00 00 00 00 00:00 00
01. China Volksrepublik  Kunlun Red Star 00 00 00 00 00 00 00 00:00 00
01. Russland  HK Metallurg Magnitogorsk 00 00 00 00 00 00 00 00:00 00
01. Russland  Neftechimik Nischnekamsk 00 00 00 00 00 00 00 00:00 00
01. Russland  Salawat Julajew Ufa 00 00 00 00 00 00 00 00:00 00
01. Russland  HK Sibir Nowosibirsk 00 00 00 00 00 00 00 00:00 00
01. Russland  Torpedo Nischni Nowgorod 00 00 00 00 00 00 00 00:00 00
01. Russland  HK Traktor Tscheljabinsk 00 00 00 00 00 00 00 00:00 00

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d en.khl.ru: The KHL schedule for 2020–21. We start on Sep.2! In: en.khl.ru. Kontinentale Hockey-Liga, 7. August 2020, abgerufen am 31. August 2020 (englisch).