Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren 2026

Die Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren 2026 soll die 89. Austragung des von der Internationalen Eishockey-Föderation IIHF veranstalteten Wettbewerbs werden.

Folgende Verbände bereiten Bewerbungen für die Weltmeisterschaft 2026 vor:

Nach dem Ausfall der Weltmeisterschaft 2020 in der Schweiz auf Grund der COVID-19-Pandemie gilt die Schweiz als Favorit auf die Austragung des Turniers.[4] Deutschland plant entgegen früher Pläne keine Bewerbung für 2026, sondern hat diese auf 2027 oder 2028 verschoben.[5] Ebenso plant Österreich eine Bewerbung für 2027 oder 2028.[6]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Aivis Kalnins: A Battle for 2026 IIHF World Championships Emerging. 15. Juni 2020, abgerufen am 26. Juni 2020 (amerikanisches Englisch).
  2. INFORM.KZ: Kazakhstan to launch bid for 2026 Ice Hockey World Championships. 15. Juni 2020, abgerufen am 26. Juni 2020 (russisch).
  3. TASS / SRF: Swiss application for WC 2026 would have a slight advantage. Abgerufen am 26. Juni 2020 (britisches Englisch).
  4. Wohl keine Gegenwehr - Eishockey-WM 2026 in der Schweiz? 13. Juni 2020, abgerufen am 26. Juni 2020.
  5. RP ONLINE: DEB bewirbt sich: Deutschland will Eishockey-WM 2027 oder 2028. Abgerufen am 26. Juni 2020.
  6. Hockey News: ÖEHV: Verband plant eine A-WM in Österreich – die Chancen stehen gut! – Hockey-News.info. Abgerufen am 26. Juni 2020 (deutsch).