Eishockey-Weltmeisterschaft der U20-Junioren 2021

IIHF.svg U20-Junioren-Weltmeisterschaft
◄ vorherige 2021 nächste ►
Sieger: Vereinigte Staaten USA

Die Eishockey-Weltmeisterschaft der U20-Junioren 2021 der Internationalen Eishockey-Föderation (IIHF) waren die Eishockey-Weltmeisterschaften des Jahres 2020 in der Altersklasse der Unter-Zwanzigjährigen (U20). Ursprünglich sollten an den sechs Turnieren der vier Divisionen 42 Nationalmannschaften teilnehmen, jedoch wurden die Turniere der Divisionen I bis III aufgrund der anhaltenden COVID-19-Pandemie abgesagt. Demzufolge spielte nur die Top-Division den Weltmeistertitel aus, während es keine Auf- oder Absteiger zwischen den Divisionen gab.[1]

Das Turnier der Top-Division fand vom 25. Dezember 2020 bis zum 5. Januar 2021 im kanadischen Edmonton vor leeren Rängen statt, wobei auf den ursprünglich geplanten zweiten Austragungsort Red Deer verzichtet wurde.[2] Die Vereinigten Staaten gewannen durch einen 2:0-Erfolg im Endspiel über die kanadische Auswahl ihren fünften Weltmeistertitel. Finnland gewann die Bronzemedaille, während die deutsche Mannschaft den sechsten Platz belegte, was das beste Ergebnis seit 1981 darstellte. Die Schweiz beendete das Turnier auf dem neunten Platz, Österreich auf dem zehnten.

Teilnehmer, Austragungsorte und -zeiträumeBearbeiten

Abgesagte TurniereBearbeiten

Top-DivisionBearbeiten

WM 2021 der U20-Junioren
Anzahl Nationen 10
Weltmeister Vereinigte Staaten  USA
Silber Kanada  Kanada
Bronze Finnland  Finnland
Absteiger keiner
 
Austragungsort(e) Edmonton, Alberta, Kanada
Eröffnung 25. Dezember 2020
Endspiel 5. Januar 2021
Zuschauer keine
Tore 176 (6,29 pro Spiel)
 
Bester Torhüter Kanada  Devon Levi
Bester Verteidiger Finnland  Topi Niemelä
Bester Stürmer Deutschland  Tim Stützle
Wertvollster Spieler Vereinigte Staaten  Trevor Zegras
Topscorer Vereinigte Staaten  Trevor Zegras (18 Punkte)

Die Top-Division dieser U20-Weltmeisterschaft wurde vom 25. Dezember 2020 bis zum 5. Januar 2021 im Rogers Place von Edmonton ausgetragen. Am Turnier nahmen zehn Nationalmannschaften teil, die in der Vorrunde in zwei Gruppen zu je fünf Teams spielten. Dabei setzten sich die beiden Gruppen entsprechend der Platzierungen der Mannschaften bei der Weltmeisterschaft 2020 nach folgendem Schlüssel zusammen:[5]

Gruppe A Gruppe B
Kanada  Kanada (1) Russland  Russland (2)
Finnland  Finnland (4) Schweden  Schweden (3)
Schweiz  Schweiz (5) Vereinigte Staaten  USA (6)
Slowakei  Slowakei (8) Tschechien  Tschechien (7)
Deutschland  Deutschland (9) Osterreich  Österreich (10)

Die U20-Auswahl der Vereinigten Staaten besiegte Kanada mit 2:0 im Finale des Turniers und gewann damit ihren fünften U20-Weltmeistertitel. Es war der erste Titelgewinn der US-Amerikaner seit dem Jahr 2017. Für Kanada blieb als Titelverteidiger lediglich der zweite Platz. Die finnische Mannschaft gewann das Spiel um den dritten Platz gegen Russland mit 4:1. Aufgrund des Ausfalls der unteren Divisionen gab es keinen Absteiger.

ModusBearbeiten

Nach den Gruppenspielen der Vorrunde qualifizierten sich die ersten vier Teams jeder Gruppe für das Viertelfinale. Die Fünftplatzierten trugen in diesem Jahr keine Abstiegsrunde gegeneinander aus. Ab dem Viertelfinale wurde im K.-o.-System gespielt, wobei nach dem Viertelfinale wie im Vorjahr eingeführt noch einmal neu gesetzt wurde.

AustragungsorteBearbeiten

Edmonton
Austragungsort der Top-Division
Rogers Place
Kapazität: 18.347

VorrundeBearbeiten

Gruppe ABearbeiten

25. Dezember 2020
12:00 Uhr
(Ortszeit)
25. Dezember 2020
20:00 Uhr
(MEZ)
Schweiz  Schweiz
0:1
(0:0, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Slowakei  Slowakei
R. Faith (54:17)
Rogers Place, Edmonton
25. Dezember 2020
16:00 Uhr
26. Dezember 2020
0:00 Uhr
Deutschland  Deutschland
S. Dubé (25:34)
T. Stützle (30:35)
F. Elias (48:13)
3:5
(0:2, 2:3, 1:0)
Spielbericht
Finnland  Finnland
A. Lundell (3:38)
A. Räty (19:48)
M. Pyyhtiä (21:39)
T. Niemelä (31:53)
H. Nikkanen (33:51)
Rogers Place, Edmonton
26. Dezember 2020
16:00 Uhr
27. Dezember 2020
0:00 Uhr
Deutschland  Deutschland
J.-J. Peterka (13:12)
F. Elias (59:42)
2:16
(1:4, 0:7, 1:5)
Spielbericht
Kanada  Kanada
K. Guhle (1:54)
D. Mercer (7:27)
P. Tomasino (14:20)
P. Krebs (19:58)
D. Mercer (22:40)
R. Suzuki (25:36)
A. Newhook (26:40)
A. Newhook (30:59)
P. Tomasino (33:01)
D. Cozens (38:14)
P. Krebs (39:51)
D. Cozens (40:37)
D. Cozens (44:33)
J. Pelletier (45:02)
T. Harley (46:24)
C. McMichael (48:38)
Rogers Place, Edmonton
27. Dezember 2020
12:00 Uhr
27. Dezember 2020
20:00 Uhr
Finnland  Finnland
A. Lundell (4:20)
J. Pärssinen (24:53)
A. Räty (50:41)
K. Simontaival (56:49)
4:1
(1:1, 1:0, 2:0)
Spielbericht
Schweiz  Schweiz
A. Biasca (3:44)
Rogers Place, Edmonton
27. Dezember 2020
16:00 Uhr
28. Dezember 2020
0:00 Uhr
Slowakei  Slowakei
M. Chromiak (58:36)
1:3
(0:1, 0:0, 1:2)
Spielbericht
Kanada  Kanada
J. Spence (4:08)
P. Tomasino (56:25)
J. Quinn (59:47)
Rogers Place, Edmonton
28. Dezember 2020
19:30 Uhr
28. Dezember 2020
3:30 Uhr
Slowakei  Slowakei
M. Mrázik (10:07)
O. Myklukha (23:10)
M. Mrázik (34:41)
3:4 n. V.
(1:1, 2:2, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Deutschland  Deutschland
T. Stützle (5:39)
T. Stützle (28:13)
F. Elias (39:14)
M. Zimmermann (64:01)
Rogers Place, Edmonton
29. Dezember 2020
16:00 Uhr
30. Dezember 2020
0:00 Uhr
Kanada  Kanada
P. Tomasino (1:30)
D. Cozens (21:40)
J. Pelletier (28:02)
R. Suzuki (33:44)
C. McMichael (37:53)
Q. Byfield (45:16)
Q. Byfield (48:07)
C. Perfetti (49:09)
K. Guhle (53:28)
J. Pelletier (55:35)
10:0
(1:0, 4:0, 5:0)
Spielbericht
Schweiz  Schweiz
Rogers Place, Edmonton
30. Dezember 2020
12:00 Uhr
30. Dezember 2020
20:00 Uhr
Finnland  Finnland
A. Lundell (8:57)
T. Niemilä (26:09)
K. Simontaival (28:35)
S. Hatakka (46:10)
S. Helenius (47:27)
S. Helenius (53:49)
6:0
(1:0, 2:0, 3:0)
Spielbericht
Slowakei  Slowakei
Rogers Place, Edmonton
30. Dezember 2020
16:00 Uhr
31. Dezember 2020
0:00 Uhr
Schweiz  Schweiz
N. Delémont (49:59)
R. Dähler (50:55)
N. Meier (58:14)
S. Knak (59:36)
4:5
(0:3, 0:1, 4:1)
Spielbericht
Deutschland  Deutschland
J.-J. Peterka (4:38)
T. Stützle (9:08)
J.-J. Peterka (17:16)
T. Stützle (33:19)
J.-J. Peterka (57:39)
Rogers Place, Edmonton
31. Dezember 2020
16:00 Uhr
1. Januar 2021
0:00 Uhr
Kanada  Kanada
D. Cozens (3:49)
D. Holloway (26:54)
P. Krebs (32:58)
D. Cozens (58:43)
4:1
(1:0, 2:0, 1:1)
Spielbericht
Finnland  Finnland
B. Lambert (45:05)
Rogers Place, Edmonton
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Kanada  Kanada 4 4 0 0 0 33:04 12
2. Finnland  Finnland 4 3 0 0 1 16:08 9
3. Deutschland  Deutschland 4 1 1 0 2 14:28 5
4. Slowakei  Slowakei 4 1 0 1 2 05:13 4
5. Schweiz  Schweiz 4 0 0 0 4 05:20 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Viertelfinalqualifikant

Gruppe BBearbeiten

25. Dezember 2020
19:30 Uhr
(Ortszeit)
26. Dezember 2020
3:30 Uhr
(MEZ)
Russland  Russland
W. Ponomarew (8:07)
S. Bardakow (23:12)
W. Ponomarew (31:08)
I. Safonow (32:15)
J. Tschinachow (59:39)
5:3
(1:1, 3:0, 1:2)
Spielbericht
Vereinigte Staaten  USA
C. York (14:01)
J. Farinacci (49:57)
T. Zegras (57:42)
Rogers Place, Edmonton
26. Dezember 2020
12:00 Uhr
26. Dezember 2020
20:00 Uhr
Schweden  Schweden
A. Costmar (10:46)
A. Sundsvik (29:08)
E. Heineman (31:55)
T. Niederbach (36:05)
E. Söderblom (45:04)
O. Bjerselius (52:22)
N. Gunler (57:37)
7:1
(1:1, 3:0, 3:0)
Spielbericht
Tschechien  Tschechien
J. Myšák (10:14)
Rogers Place, Edmonton
26. Dezember 2020
19:30 Uhr
27. Dezember 2020
3:30 Uhr
Vereinigte Staaten  USA
D. Helleson (15:31)
T. Zegras (24:35)
J. Farinacci (25:03)
B. Brisson (28:05)
T. Zegras (31:59)
M. Boldy (34:15)
M. Boldy (38:24)
B. Berard (42:25)
B. Brisson (43:07)
M. Boldy (45:52)
S. Colangelo (49:45)
11:0
(1:0, 6:0, 4:0)
Spielbericht
Osterreich  Österreich
Rogers Place, Edmonton
27. Dezember 2020
19:30 Uhr
28. Dezember 2020
3:30 Uhr
Tschechien  Tschechien
F. Koffer (36:38)
M. Lang (45:07)
2:0
(0:0, 1:0, 1:0)
Spielbericht
Russland  Russland
Rogers Place, Edmonton
28. Dezember 2020
16:00 Uhr
29. Dezember 2020
0:00 Uhr
Osterreich  Österreich
0:4
(0:1, 0:2, 0:1)
Spielbericht
Schweden  Schweden
N. Gunler (17:45)
T. Niederbach (24:36)
N. Gunler (30:57)
L. Raymond (52:37)
Rogers Place, Edmonton
29. Dezember 2020
12:00 Uhr
29. Dezember 2020
20:00 Uhr
Vereinigte Staaten  USA
B. Brink (25:33)
T. Zegras (33:30)
B. Brink (35:56)
T. Zegras (46:03)
A. Kaliyev (48:18)
C. Caulfield (50:22)
M. Boldy (51:22)
7:0
(0:0, 3:0, 4:0)
Spielbericht
Tschechien  Tschechien
Rogers Place, Edmonton
29. Dezember 2020
19:30 Uhr
30. Dezember 2020
3:30 Uhr
Osterreich  Österreich
S. Peeters (27:38)
1:7
(0:4, 1:0, 0:3)
Spielbericht
Russland  Russland
R. Amirow (4:04)
W. Podkolsin (6:11)
W. Podkolsin (13:44)
M. Chusnutdinow (16:19)
A. Knjasew (41:46)
J. Afanassjew (57:44)
A. Grizjuk (58:29)
Rogers Place, Edmonton
30. Dezember 2020
19:30 Uhr
31. Dezember 2020
3:30 Uhr
Russland  Russland
J. Afanassjew (7:28)
R. Amirow (19:14)
K. Kirsanow (49:46)
M. Chusnutdinow (64:54)
4:3 n. V.
(2:1, 0:1, 1:1, 1:0)
Spielbericht
Schweden  Schweden
A. Costmar (14:33)
A. Holtz (35:59)
N. Gunler (59:00)
Rogers Place, Edmonton
31. Dezember 2020
12:00 Uhr
31. Dezember 2020
20:00 Uhr
Tschechien  Tschechien
Š. Kubíček (26:21)
M. Lang (32:05)
M. Lang (38:11)
F. Prikryl (39:27)
P. Novák (41:39)
D. Jiříček (56:45)
J. Myšák (59:34)
7:0
(0:0, 4:0, 3:0)
Spielbericht
Osterreich  Österreich
Rogers Place, Edmonton
31. Dezember 2020
19:30 Uhr
1. Januar 2021
3:30 Uhr
Schweden  Schweden
0:4
(0:2, 0:2, 0:0)
Spielbericht
Vereinigte Staaten  USA
D. Helleson (1:09)
T. Zegras (3:58)
R. Johnson (22:00)
A. Turcotte (23:55)
Rogers Place, Edmonton
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Vereinigte Staaten  USA 4 3 0 0 1 25:05 9
2. Russland  Russland 4 2 1 0 1 16:09 8
3. Schweden  Schweden 4 2 0 1 1 14:09 7
4. Tschechien  Tschechien 4 2 0 0 2 10:14 6
5. Osterreich  Österreich 4 0 0 0 4 01:29 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Viertelfinalqualifikant

FinalrundeBearbeiten

Wie im Vorjahr eingeführt wird nach dem Viertelfinale noch einmal neu gesetzt, nach diesen, bei Gleichheit nacheinander angewandten Kriterien: Position in der Gruppe, Punkte, Tordifferenz, erzielte Tore, Position in der Setzliste zu Beginn des Turniers. Nach dem üblichen Prinzip „Bester gegen Schlechtester“ ergaben sich somit die Halbfinalpaarungen Kanada (12 Punkte) gegen Russland (8 Punkte) und USA (9 Punkte) gegen Finnland (9 Punkte).

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                         
  A1  Kanada  Kanada 3          
B4  Tschechien  Tschechien 0
A1  Kanada  Kanada 5
B2  Russland  Russland 0  
B2  Russland  Russland 2
 
A3  Deutschland  Deutschland 1
A1  Kanada  Kanada 0
(Die Teams werden nach dem Viertelfinale neu gesetzt.)
  B1  Vereinigte Staaten  USA 2
B1  Vereinigte Staaten  USA 5    
 
A4  Slowakei  Slowakei 2
B1  Vereinigte Staaten  USA 4
Spiel um Platz 3
A2  Finnland  Finnland 3  
A2  Finnland  Finnland 3 A2  Finnland  Finnland 4
 
  B3  Schweden  Schweden 2 B2  Russland  Russland 1

ViertelfinaleBearbeiten

2. Januar 2021
10:00 Uhr
(Ortszeit)
2. Januar 2021
18:00 Uhr
(MEZ)
Russland  Russland
W. Ponomarew (9:06)
D. Baschkirow (28:27)
2:1
(1:0, 1:0, 0:1)
Spielbericht
Deutschland  Deutschland
F. Elias (43:24)
Rogers Place, Edmonton
2. Januar 2021
13:30 Uhr
2. Januar 2021
21:30 Uhr
Finnland  Finnland
H. Nikkanen (25:32)
A. Lundell (51:04)
R. Hirvonen (59:35)
3:2
(0:2, 1:0, 2:0)
Spielbericht
Schweden  Schweden
L. Raymond (14:28)
E. Söderblom (16:05)
Rogers Place, Edmonton
2. Januar 2021
17:00 Uhr
3. Januar 2021
1:00 Uhr
Kanada  Kanada
D. Cozens (8:22)
B. Byram (11:39)
C. McMichael (57:11)
3:0
(2:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Tschechien  Tschechien
Rogers Place, Edmonton
2. Januar 2021
20:30 Uhr
3. Januar 2021
4:30 Uhr
Vereinigte Staaten  USA
A. Kaliyev (10:44)
J. Farinacci (31:55)
C. Caufield (36:53)
J. Farinacci (55:46)
M. Beniers (58:36)
5:2
(1:0, 2:1, 2:1)
Spielbericht
Slowakei  Slowakei
M. Kašlík (38:32)
D. Sojka (49:50)
Rogers Place, Edmonton

HalbfinaleBearbeiten

4. Januar 2021
16:00 Uhr
5. Januar 2021
0:00 Uhr
Kanada  Kanada
A. Newhook (0:59)
C. McMichael (10:33)
C. Perfetti (15:05)
B. Schneider (24:09)
D. Cozens (58:31)
5:0
(3:0, 1:0, 1:0)
Spielbericht
Russland  Russland
Rogers Place, Edmonton
4. Januar 2021
19:30 Uhr
5. Januar 2021
3:30 Uhr
Vereinigte Staaten  USA
A. Turcotte (12:39)
J. Farinacci (35:53)
M. Boldy (37:00)
A. Kaliyev (58:44)
4:3
(1:1, 2:0, 1:2)
Spielbericht
Finnland  Finnland
K. Simontaival (14:06)
K. Simontaival (51:38)
R. Hirvonen (56:17)
Rogers Place, Edmonton

Spiel um Platz 3Bearbeiten

5. Januar 2021
15:30 Uhr
5. Januar 2021
23:30 Uhr
Finnland  Finnland
A. Lundell (25:05)
M. Petman (41:13)
A. Lundell (58:32)
J. Pärssinen (59:47)
4:1
(0:1, 1:0, 3:0)
Spielbericht
Russland  Russland
I. Safonow (6:03)
Rogers Place, Edmonton

FinaleBearbeiten

5. Januar 2021
19:30 Uhr
6. Januar 2021
3:30 Uhr
Kanada  Kanada
0:2
(0:1, 0:1, 0:0)
Spielbericht
Vereinigte Staaten  USA
A. Turcotte (13:25)
T. Zegras (20:32)
Rogers Place, Edmonton

StatistikBearbeiten

Beste ScorerBearbeiten

Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte, +/− = Plus/Minus, SM = Strafminuten; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team Sp T V Pkt +/− SM
Trevor Zegras Vereinigte Staaten  USA 7 7 11 18 +9 0
Dylan Cozens Kanada  Kanada 7 8 8 16 +11 6
Anton Lundell Finnland  Finnland 7 6 4 10 +7 4
Tim Stützle Deutschland  Deutschland 5 5 5 10 −4 8
John-Jason Peterka Deutschland  Deutschland 5 4 6 10 −5 2
Florian Elias Deutschland  Deutschland 5 4 5 9 −2 4
Connor McMichael Kanada  Kanada 7 4 4 8 +8 4
Alex Turcotte Vereinigte Staaten  USA 7 3 5 8 +8 2
Arthur Kaliyev Vereinigte Staaten  USA 7 3 5 8 +9 4
Peyton Krebs Kanada  Kanada 7 3 5 8 +8 4

Beste TorhüterBearbeiten

Abkürzungen: Sp = Spiele, Min = Eiszeit (in Minuten), SaT = Schüsse aufs Tor, GT = Gegentore, Sv% = gehaltene Schüsse (in %), GTS = Gegentorschnitt, SO = Shutouts; Fett: Turnierbestwert
Erfasst werden nur Torhüter, die mindestens 40 % der Gesamtspielzeit eines Teams absolviert haben. Sortiert nach Fangquote (Sv%).

Spieler Team Sp Min SaT GT SO Sv% GTS
Devon Levi Kanada  Kanada 7 398:07 139 5 3 96,40 0,75
Spencer Knight Vereinigte Staaten  USA 7 332:15 149 9 3 93,96 1,63
Simon Latkoczy Slowakei  Slowakei 5 183:54 102 8 1 92.16 2,61
Kari Piiroinen Finnland  Finnland 7 357:57 152 13 1 91,45 2,16
Jaroslaw Askarow Russland  Russland 7 360:11 174 15 0 91,38 2,50

AbschlussplatzierungenBearbeiten

Pl. Team
1 Vereinigte Staaten  USA
2 Kanada  Kanada
3 Finnland  Finnland
4 Russland  Russland
5 Schweden  Schweden
6 Deutschland  Deutschland
7 Tschechien  Tschechien
8 Slowakei  Slowakei
9 Schweiz  Schweiz
10 Osterreich  Österreich

Kader der MedaillengewinnerBearbeiten

Weltmeister
Vereinigte Staaten 
USA
Matty Beniers, Brett Berard, Matthew Boldy, Bobby Brink, Brendan Brisson, Cole Caufield, Sam Colangelo, Brock Faber, John Farinacci, Drew Helleson, Ryan Johnson, Arthur Kaliyev, Tyler Kleven, Spencer Knight, Jackson LaCombe, Patrick Moynihan, Jake Sanderson, Hunter Skinner, Landon Slaggert, Logan Stein, Henry Thrun, Alex Turcotte, Dustin Wolf, Cameron York, Trevor Zegras
Cheftrainer: Nate Leaman
Silber
Kanada 
Kanada
Justin Barron, Quinton Byfield, Bowen Byram, Dylan Cozens, Jamie Drysdale, Dylan Garand, Taylor Gauthier, Kaiden Guhle, Thomas Harley, Dylan Holloway, Kaedan Korczak, Peyton Krebs, Devon Levi, Connor McMichael, Dawson Mercer, Alex Newhook, Jakob Pelletier, Cole Perfetti, Jack Quinn, Braden Schneider, Jordan Spence, Ryan Suzuki, Philip Tomasino, Connor Zary
Cheftrainer: André Tourigny
Bronze
Finnland 
Finnland
Joel Blomqvist, Santeri Hatakka, Ville Heinola, Samuel Helenius, Roni Hirvonen, Roby Järventie, Mikko Kokkonen, Benjamin Korhonen, Brad Lambert, Anton Lundell, Matias Mäntykivi, Topi Niemelä, Henri Nikkanen, Juuso Pärssinen, Mikko Petman, Kari Piiroinen, Petteri Puhakka, Kasper Puutio, Mikael Pyyhtiä, Ruben Rafkin, Matias Rajaniemi, Aku Räty, Kasper Simontaival, Roope Taponen, Eemil Viro
Cheftrainer: Antti Pennanen

AuszeichnungenBearbeiten

Spielertrophäen

Auszeichnung Spieler Team
Wertvollster Spieler Trevor Zegras Vereinigte Staaten  USA
Bester Torhüter Devon Levi Kanada  Kanada
Bester Verteidiger Topi Niemelä Finnland  Finnland
Bester Stürmer Tim Stützle Deutschland  Deutschland

All-Star-Team

Angriff: Kanada  Dylan CozensDeutschland  Tim StützleVereinigte Staaten  Trevor Zegras
Verteidigung: Kanada  Bowen ByramFinnland  Ville Heinola
Tor: Kanada  Devon Levi

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. IIHF - Men’s U20, women’s U18 cancellations. Abgerufen am 17. September 2020 (englisch).
  2. https://www.iihf.com/en/events/2019/wm20/news/8130/2021-world-juniors-in-alberta
  3. IIHF - Australia withdraws two teams. Abgerufen am 30. August 2020 (englisch).
  4. IIHF - New Zealand withdraws teams. Abgerufen am 13. Juli 2020 (englisch).
  5. https://www.iihf.com/en/events/2021/wm20/news/17373/groups-for-world-juniors-known