Brett Ritchie

kanadischer Eishockeyspieler
KanadaKanada  Brett Ritchie Eishockeyspieler
Brett Ritchie
Geburtsdatum 1. Juli 1993
Geburtsort Orangeville, Ontario, Kanada
Größe 191 cm
Gewicht 100 kg
Position Rechter Flügel
Nummer #18
Schusshand Rechts
Draft
NHL Entry Draft 2011, 2. Runde, 44. Position
Dallas Stars
Karrierestationen
2009–2012 Sarnia Sting
2012–2013 Niagara IceDogs
2013–2016 Texas Stars
2014–2019 Dallas Stars
seit 2019 Boston Bruins

Brett Ritchie (* 1. Juli 1993 in Orangeville, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2019 bei den Boston Bruins in der National Hockey League unter Vertrag steht. Zuvor verbrachte der Flügelstürmer über sechs Jahre in der Organisation der Dallas Stars.

KarriereBearbeiten

JugendBearbeiten

Brett Ritchie spielte in seiner Jugend für die Nachwuchsabteilungen der Toronto Marlboros, bevor er 2009 in der Priority Selection der Ontario Hockey League (OHL) an zwölfter Position von den Sarnia Sting ausgewählt wurde. Als Rookie kam er in seiner ersten OHL-Saison auf 29 Scorerpunkte in 65 Spielen und vertrat sein Heimatland bei der World U-17 Hockey Challenge 2010 erstmals auf internationalem Niveau, wobei er mit dem Team die Silbermedaille errang. Nach dem Gewinn der Goldmedaille beim Ivan Hlinka Memorial Tournament im August 2010 ging der Angreifer in seine Draft-Saison, in der er jedoch aufgrund von Pfeifferschem Drüsenfieber einen Monat ausfiel.[1] Nachdem Ritchie mit der U18-Nationalmannschaft bei der U18-Weltmeisterschaft 2011 den vierten Platz belegt hatte, wurde er schließlich im NHL Entry Draft 2011 an 44. Position von den Dallas Stars ausgewählt. Anschließend kehrte der rechte Flügelstürmer in die OHL zurück, wobei er jedoch im Januar 2012 an die Niagara IceDogs abgegeben wurde, wobei die Sting im Gegenzug vier Draft-Wahlrechte erhielten.[2] Mit den IceDogs erreichte der Kanadier das Playoff-Finale um den J. Ross Robertson Cup, unterlag dort jedoch den London Knights. Nach der Saison unterzeichnete Ritchie im Juli 2012 einen Einstiegsvertrag bei den Dallas Stars.[3] Während der folgenden Saisonvorbereitung konnte sich Ritchie allerdings vorerst nicht für den Profikader empfehlen, sodass er für ein letztes Jahr in die OHL zurückkehrte, dort mit 76 Punkten in 53 Spielen seine beste persönliche Statistik erreichte und daher ins OHL Second All-Star Team gewählt wurde. Zudem nahm er mit der U20-Nationalmannschaft Kanadas über den Jahreswechsel an der U20-Weltmeisterschaft 2013 teil und belegte dort einen weiteren vierten Platz.

Dallas StarsBearbeiten

Nach der OHL-Spielzeit 2012/13 wechselte Ritchie in die Organisation der Dallas Stars, die ihn bis zum Saisonende in 14 Spielen bei ihrem Farmteam, den Texas Stars, in der American Hockey League (AHL) einsetzten. In Texas verbrachte der Stürmer auch die gesamte Saison 2013/14, an deren Ende er mit den Stars die AHL-Playoffs um den Calder Cup gewann, sowie die erste Hälfte der Spielzeit 2014/15. Ende Dezember 2014 wurde der Kanadier jedoch erstmals ins Aufgebot der Dallas Stars berufen und debütierte wenig später in der National Hockey League. Bis zum Saisonende kam er auf 31 NHL-Einsätze, in denen er neun Scorerpunkte verbuchte. Aufgrund einer Handgelenksverletzung verpasste Ritchie größere Teile der Saison 2015/16, sodass er nur auf acht NHL- sowie 35 AHL-Spiele kam.[4] Mit Beginn der Spielzeit 2016/17 etablierte sich Ritchie jedoch im NHL-Aufgebot der Stars und kam dort fortan regelmäßig zum Einsatz.

Boston BruinsBearbeiten

Nach über sechs Jahren in der Organisation der Stars wurde sein auslaufender Vertrag im Sommer 2019 nicht verlängert, sodass Ritchie im Juli 2019 als Free Agent einen Einjahresvertrag bei den Boston Bruins unterzeichnete.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Stand: Ende der Saison 2019/20

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt ± SM Sp T V Pkt ± SM
2009/10 Sarnia Sting OHL 65 13 16 29 −33 35
2010/11 Sarnia Sting OHL 49 21 20 41 −1 47
2011/12 Sarnia Sting OHL 23 8 7 15 ±0 30
2011/12 Niagara IceDogs OHL 30 16 14 30 +27 24 20 3 8 11 ±0 14
2012/13 Niagara IceDogs OHL 53 41 35 76 +35 40 4 1 3 4 −1 9
2012/13 Texas Stars AHL 5 3 1 4 +3 0 9 2 0 2 −2 2
2013/14 Texas Stars AHL 68 22 26 48 +14 53 13 7 4 11 +3 10
2014/15 Texas Stars AHL 33 14 7 21 +19 40 3 1 1 2 ±0 2
2014/15 Dallas Stars NHL 31 6 3 9 −1 12
2015/16 Texas Stars AHL 35 14 14 28 −2 26 3 1 1 2 −1 0
2015/16 Dallas Stars NHL 8 0 1 1 −3 7 2 0 0 0 −2 0
2016/17 Dallas Stars NHL 78 16 8 24 +11 38
2017/18 Dallas Stars NHL 71 7 7 14 +1 42
2018/19 Dallas Stars NHL 53 4 2 6 −7 57 1 0 0 0 ±0 2
2019/20 Providence Bruins AHL 12 2 2 4 +1 6
2019/20 Boston Bruins NHL 27 2 4 6 −3 21
OHL gesamt 220 99 92 191 +28 176 24 4 11 15 −1 23
AHL gesamt 153 55 50 105 +35 125 28 11 6 17 ±0 14
NHL gesamt 268 35 25 60 −2 177 3 0 0 0 −2 2

InternationalBearbeiten

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt +/− SM
2010 Canada Ontario WHC   6 2 1 3 6
2010 Kanada Hlinka Memorial   5 4 0 4 +5 2
2011 Kanada U18-WM 4. Platz 7 4 3 7 ±0 6
2013 Kanada U20-WM 4. Platz 6 1 3 4 +3 2
Junioren gesamt 24 11 7 18 16

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

FamilieBearbeiten

Bretts Bruder, Nick Ritchie, ist ebenfalls Eishockeyspieler und wurde 2014 von den Anaheim Ducks an 10. Stelle im NHL Entry Draft ausgewählt.

WeblinksBearbeiten

Commons: Brett Ritchie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ritchie's success a family affair. foxnews.com, 13. Juni 2011, abgerufen am 6. Februar 2017 (englisch).
  2. IceDogs Acquire Brett Ritchie from Sarnia for Draft Picks. (Nicht mehr online verfügbar.) niagaraicedogs.net, 5. Januar 2012, archiviert vom Original am 6. Februar 2017; abgerufen am 6. Februar 2017 (englisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/niagaraicedogs.net
  3. Dallas Stars sign Brett Ritchie and Troy Vance to three-year entry-level deals. nhl.com, 11. Juli 2012, abgerufen am 6. Februar 2017 (rundi).
  4. Mike Heika: Why Brett Ritchie's return from injury is 'just the first step' in what could be a long journey. sportsday.dallasnews.com, 5. Dezember 2015, abgerufen am 6. Februar 2017 (englisch).