Hauptmenü öffnen

Andrei Andrejewitsch Wassilewski

russischer Eishockeytorwart
RusslandRussland  Andrei Wassilewski Eishockeyspieler
Andrei Wassilewski
Geburtsdatum 25. Juli 1994
Geburtsort Tjumen, Russland
Größe 191 cm
Gewicht 94 kg
Position Torwart
Nummer #88
Fanghand Links
Draft
KHL Junior Draft 2011, 1. Runde, 7. Position
Salawat Julajew Ufa
NHL Entry Draft 2012, 1. Runde, 19. Position
Tampa Bay Lightning
Karrierestationen
2010–2013 Tolpar Ufa
2012–2014 Salawat Julajew Ufa
2014–2016 Syracuse Crunch
seit 2014 Tampa Bay Lightning

Andrei Andrejewitsch Wassilewski (russisch Андрей Андреевич Василевский, englische Transkription: Andrei Andreyevich Vasilevskiy; * 25. Juli 1994 in Tjumen) ist ein russischer Eishockeytorwart, der seit 2014 bei den Tampa Bay Lightning in der National Hockey League unter Vertrag steht. Im Jahre 2019 erhielt er die Vezina Trophy als bester Torhüter der NHL.

KarriereBearbeiten

Andrei Wassilewski begann seine Karriere 2005 im Nachwuchsbereich von Salawat Julajew Ufa und durchlief alle Nachwuchsmannschaften des Vereins. Im September 2010 debütierte er für Tolpar Ufa, das Juniorenteam von Salawat Julajew Ufa, in der Molodjoschnaja Chokkeinaja Liga (MHL) und gehörte anschließend fest zum Kader des MHL-Teams, bei dem auch sein Bruder Alexei spielte. Während des KHL Junior Draft 2011 wurde er in der ersten Runde an siebter Stelle von Salawat Julajew ausgewählt.[1] Ein Jahr später wurde er im Rahmen des NHL Entry Draft 2012 von der Tampa Bay Lightning an 19. Stelle ausgewählt.

Am 23. November 2012 debütierte Wassilewski in der Kontinentalen Hockey-Liga für Salawat Julajew Ufa im Spiel gegen den HK Donbass Donezk. Seinen ersten Sieg in der KHL erreichte er am 8. Januar 2013, als er gegen den HK Dynamo Moskau ohne Gegentor blieb.

Während der Saison 2013/14 setzte er sich gegen erfahrene Torhüter wie Andrei Wolkow und Iiro Tarkki durch und wurde Stammtorhüter von Salawat Julajew. Er führte sein Team bis in das Playoff-Halbfinale und gehörte in den Playoffs zu den statistisch besten Torhütern der KHL. Anfang Mai 2014 wurde Wassilewski von seinem Draftteam, der Lighting, mit einem NHL-Einstiegsvertrag über drei Jahre Laufzeit ausgestattet.[2]

Nach der Debüt-Saison 2014/15, in der der Torhüter 20 Spiele für die Lightning absolvierte, musste sich Wassilewski im September 2015 einer Operation unterziehen, um ein Blutgerinnsel zu entfernen. Dabei wurde bekannt, dass er unter einer Form des Thoracic-outlet-Syndroms leidet und ca. zwei bis drei Monate ausfallen wird.[3]

Im Juli 2016 unterzeichnete der Russe einen neuen Dreijahresvertrag in Tampa, der mit Ablauf seines Einstiegsvertrags nach der Saison 2016/17 in Kraft treten und ihm ein durchschnittliches Jahresgehalt von 3,5 Millionen US-Dollar einbringen soll.[4] Zudem etablierte sich Wassilewski mit Beginn der Spielzeit 2016/17 im NHL-Aufgebot der Lightning und ist spätestens seit dem Abgang von Ben Bishop nach Los Angeles deren Stammtorwart.

In der Saison 2017/18 führte Wassilewski die Torhüter der Liga in Siegen (44; gemeinsam mit Connor Hellebuyck) und Shutouts (8; gemeinsam mit Pekka Rinne) an und war daher neben Hellebuyck und Rinne ein Finalist für die Vezina Trophy, die allerdings Rinne gewann. Darüber hinaus stellte er mit den 44 Siegen einen neuen Franchise-Rekord in Tampa auf. Am Ende der Spielzeit 2018/19 ehrte man ihn schließlich mit der Vezina Trophy als bester Torwart der Liga sowie mit der Aufnahme ins NHL First All-Star Team. Anschließend unterzeichnete er Ende Juli 2019 einen neuen Achtjahresvertrag bei den Lightning, der ihm mit Beginn der Saison 2020/21 ein durchschnittliches Jahresgehalt von 9,5 Millionen US-Dollar einbringen soll. Zum Zeitpunkt der Unterzeichnung würde ihn dies nach Carey Price und Sergei Bobrowski zum Torhüter mit dem dritthöchsten Gehalt der gesamten NHL machen.

InternationalBearbeiten

 
Andrei Wassilewski mit dem Orden der Ehre (2014)

Andrei Wassilewski vertrat sein Heimatland im Juniorenbereich bei insgesamt fünf Weltmeisterschaften, der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2010, 2011 und 2012 sowie den U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2012, 2013 und 2014. Dabei gewann er eine Silber- und drei Bronzemedaillen. Bei der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2011 spielte er zusammen mit seinem Bruder Alexei für Russland.

Während der Saison 2013/14 debütierte er für die Sbornaja und wurde für die Herren-Weltmeisterschaft 2014 nominiert, bei der er zwei Einsätze mit hervorragenden statistischen Werten absolvierte und den Weltmeistertitel gewann. In Anerkennung des Weltmeistertitels erhielt die Sbornaja im Anschluss den Orden der Ehre.

Zudem war er für den World Cup of Hockey 2016 nominiert, kam jedoch zu keinem Einsatz. Bei der Weltmeisterschaft 2017 gewann er mit der Mannschaft die Bronzemedaille und wurde als bester Torhüter ausgezeichnet sowie ins All-Star Team des Turniers gewählt.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

  • 2013 KHL-Rookie des Monats September
  • 2013 KHL-Rookie des Monats November
  • 2014 KHL-Rookie des Monats März
  • 2014 KHL-Rookie des Monats April
  • 2014 Pris Alexei Tscherepanow (Bester Rookie der KHL)

InternationalBearbeiten

  • 2017 Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft
  • 2017 Bester Torhüter der Weltmeisterschaft
  • 2017 All-Star-Team der Weltmeisterschaft
  • 2019 Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft
  • 2019 Bester Torhüter der Weltmeisterschaft
  • 2019 All-Star-Team der Weltmeisterschaft

KarrierestatistikBearbeiten

Stand: Ende der Saison 2018/19

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp S N OTN Min GT SO GTS Sv% Sp S N Min GT SO GTS Sv%
2010/11 Tolpar Ufa MHL 14 8 2 4 730 22 3 1,81 93,7 2 1 1 87 3 0 2,05 93,6
2011/12 Tolpar Ufa MHL 27 15 8 3 793 55 0 2,23 93,1 2 0 2 120 5 0 2,50 93,1
2012/13 Tolpar Ufa MHL 27 17 6 4 1613 52 3 1,93 93,0 3 0 2 189 9 0 2,85 89,7
2012/13 Salawat Julajew Ufa KHL 8 4 1 0 298 11 1 2,22 92,4
2013/14 Salawat Julajew Ufa KHL 28 14 8 5 1601 59 3 2,21 92,3 18 9 9 1144 38 1 1,99 93,4
2014/15 Syracuse Crunch AHL 25 14 6 5 1469 60 2 2,45 91,7
2014/15 Tampa Bay Lightning NHL 16 7 5 1 864 34 1 2,36 91,8 4 1 1 113 6 0 3,19 89,5
2015/16 Syracuse Crunch AHL 12 7 4 1 711 23 1 1,94 93,5
2015/16 Tampa Bay Lightning NHL 24 11 10 0 1259 58 1 2,76 91,0 8 3 4 434 20 0 2,76 92,5
2016/17 Tampa Bay Lightning NHL 50 23 17 7 2832 123 2 2,61 91,7
2017/18 Tampa Bay Lightning NHL 65 44 17 3 3826 167 8 2,62 92,0 17 11 6 1000 43 0 2,58 91,8
2018/19 Tampa Bay Lightning NHL 53 39 10 4 3204 128 6 2,40 92,5 4 0 4 236 15 0 3,83 85,6
MHL gesamt 68 40 16 11 3820 129 6 2,03 93,1 7 1 5 397 17 0 2,08 89,7
KHL gesamt 36 18 9 5 1899 70 4 2,21 92,3 18 9 9 1144 38 1 1,99 93,4
AHL gesamt 37 21 10 6 2180 83 3 2,28 92,3
NHL gesamt 208 124 59 15 11893 510 18 2,55 91,9 33 15 15 1782 84 0 2,83 91,2

InternationalBearbeiten

Vertrat Russland bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp S N Min GT SO GTS Sv%
2010 Russland U18-WM 4. Platz 5 2 2 272 12 1 2,65 89,7
2011 Russland U18-WM   6 4 2 344 15 0 2,62 93,6
2011 Russland IHMT   4 3,14 90,6
2012 Russland U20-WM   5 4 1 299 10 2 2,01 95,3
2012 Russland U18-WM 5. Platz 5 2 3 299 11 1 2,21 92,2
2013 Russland U20-WM   4 3 1 265 8 1 1,81 95,0
2014 Russland U20-WM   6 4 2 328 10 0 1,83 93,3
2014 Russland WM   2 2 0 120 1 1 0,50 98,5
2017 Russland WM   9 6 2 523 15 3 1,72 93,6
2019 Russland WM   8 6 1 488 13 2 1,60 94,6
Junioren gesamt 35 2,31 92,9
Herren gesamt 19 14 3 1131 29 6 1,32 95,5

(Legende zur Torhüterstatistik: GP oder Sp = Spiele insgesamt; W oder S = Siege; L oder N = Niederlagen; T oder U oder OT = Unentschieden oder Overtime- bzw. Shootout-Niederlage; Min. = Minuten; SOG oder SaT = Schüsse aufs Tor; GA oder GT = Gegentore; SO = Shutouts; GAA oder GTS = Gegentorschnitt; Sv% oder SVS% = Fangquote; EN = Empty Net Goal; 1 Play-downs/Relegation)

FamilieBearbeiten

Sein Vater Andrei war ebenfalls Eishockeytorwart, sein Bruder Alexei ist als Verteidiger aktiv.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Andrei Wassilewski – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. eliteprospects.com: 2011 KHL Draft
  2. Lightning sign 2012 first-round pick Andrei Vasilevski. Tampa Bay Lightning, 6. Mai 2014, abgerufen am 7. Mai 2014.
  3. Lightning goalie Vasilevskiy to miss 2-3 months. nhl.com, 4. September 2015, abgerufen am 5. September 2015 (englisch).
  4. Lightning sign goalie Andrei Vasilevskiy to three-year contract extension. nhl.com, 1. Juli 2016, abgerufen am 2. März 2017 (englisch).