Mika Zibanejad

schwedischer Eishockeyspieler

Mika Zibanejad (* 18. April 1993 in Huddinge) ist ein schwedischer Eishockeyspieler finnischer und iranischer Herkunft[1], der seit Juli 2016 bei den New York Rangers in der National Hockey League auf der Position des Centers spielt. Mit der schwedischen Nationalmannschaft gewann er die Goldmedaille bei der Weltmeisterschaft 2018.

SchwedenSchweden  Mika Zibanejad Eishockeyspieler
Mika Zibanejad
Geburtsdatum 18. April 1993
Geburtsort Huddinge, Schweden
Größe 187 cm
Gewicht 87 kg
Position Center
Nummer #93
Schusshand Rechts
Draft
KHL Junior Draft 2010, 6. Runde, 129. Position
Lokomotive Jaroslawl
NHL Entry Draft 2011, 1. Runde, 6. Position
Ottawa Senators
Karrierestationen
bis 2008 Hammarby IF
2008–2009 AIK Solna
2009–2012 Djurgårdens IF
2011–2016 Ottawa Senators
seit 2016 New York Rangers

KarriereBearbeiten

Mika Zibanejad begann seine Karriere beim Hammarby IF, wo er alle Nachwuchsmannschaften durchlief. 2008 ging sein Heimatverein in Insolvenz, und Zibanejad wechselte zur Juniorenmannschaft des AIK, für die er in der J18-SuperElit spielte. Im April 2009 wurde er vom Djurgårdens IF verpflichtet, um für das U18- und U20-Team des Vereins zu spielen. Am 7. Dezember 2010 debütierte er für die Profimannschaft des Vereins in der Elitserien gegen den Luleå HF[2] und erzielte sein erstes Elitserien-Tor am 15. Januar 2011 gegen Tuomas Tarkki von MODO Hockey.[3]

Beim NHL Entry Draft 2011 wurde der Schwede in der ersten Runde an insgesamt sechster Position von den Ottawa Senators ausgewählt. Diese schlossen am 13. Juli 2011 einen Dreijahresvertrag mit ihm ab und setzten ihn ab der Saison 2011/12 regelmäßig ein. Nach fünf Jahren und fast 300 Spielen gaben ihn die Senators im Juli 2016 samt einem Zweitrunden-Wahlrecht für den NHL Entry Draft 2018 an die New York Rangers ab. Im Gegenzug wechselten Derick Brassard und ein Siebtrunden-Wahlrecht für den gleichen Draft nach Ottawa.[4] Nach einer Spielzeit in New York unterzeichnete der Schwede im Juli 2017 einen neuen Fünfjahresvertrag bei den Rangers, der ihm ein durchschnittliches Jahresgehalt von 5,35 Millionen US-Dollar einbringen soll.

In der Saison 2018/19 verzeichnete Zibanejad mit 74 Scorerpunkten seinen bisherigen Karriere-Bestwert und erreichte darüber hinaus erstmals die Marke von 30 Toren. Dem Schweden gelang ein herausragender Start in die Spielzeit 2019/20, so verbuchte er in den ersten zwei Saisonspielen insgesamt acht Scorerpunkte. Dies war zuletzt Jaromír Jágr in der Saison 1995/96 gelungen.[5] Am 5. März 2020 erzielte Zibanejad fünf Tore beim 6:5-Sieg nach Verlängerung gegen die Washington Capitals.[6] Letztlich bestätigte er am Ende der Spielzeit 2019/20 die Leistung des Vorjahres mit 75 Punkten, benötigte dafür allerdings deutlich weniger Spiele (57) und erreichte zudem die 40-Tore-Marke.

Am 17. März 2021 verzeichnete Zibanejad beim 9:0-Sieg der Rangers über die Philadelphia Flyers sechs Scorerpunkte in einem Spieldrittel, was zuvor in der NHL-Historie nur Bryan Trottier im Jahre 1978 gelungen war und was somit einen gemeinsamen Rekord darstellt.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Stand: Ende der Saison 2020/21

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2009/10 Djurgårdens IF J20 SuperElit 14 2 2 4 4
2010/11 Djurgårdens IF J20 SuperElit 27 12 9 21 12 3 1 2 3 0
2010/11 Djurgårdens IF Elitserien 26 5 4 9 2 7 1 1 2 2
2011/12 Ottawa Senators NHL 9 0 1 1 2
2011/12 Djurgårdens IF Elitserien 26 5 8 13 4
2012/13 Ottawa Senators NHL 42 7 13 20 6 10 1 3 4 0
2012/13 Binghamton Senators AHL 23 4 7 11 10
2013/14 Ottawa Senators NHL 69 16 17 33 18
2013/14 Binghamton Senators AHL 6 2 5 7 2
2014/15 Ottawa Senators NHL 80 20 26 46 20 6 1 3 4 0
2015/16 Ottawa Senators NHL 81 22 34 56 28
2016/17 New York Rangers NHL 56 14 23 37 16 12 2 7 9 0
2017/18 New York Rangers NHL 72 27 20 47 14
2018/19 New York Rangers NHL 82 30 44 74 47
2019/20 New York Rangers NHL 57 41 34 75 14 3 1 1 2 0
2020/21 New York Rangers NHL 56 24 26 50 18
J20 SuperElit gesamt 41 14 11 25 16 3 1 2 3 0
Elitserien gesamt 52 10 12 22 6 7 1 1 2 2
AHL gesamt 29 6 12 18 12
NHL gesamt 604 200 234 434 173 31 5 14 19 0

InternationalBearbeiten

Vertrat Schweden bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt SM
2010 Schweden WHC   6 5 4 9 4
2010 Schweden Hlinka Memorial   5 3 2 5 2
2011 Schweden U18-WM   6 4 4 8 2
2012 Schweden U20-WM   6 4 1 5 2
2018 Schweden WM   10 6 5 11 0
Junioren gesamt 23 16 11 27 10
Herren gesamt 10 6 5 11 0

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation; Kursiv: Statistik nicht vollständig)

FamilieBearbeiten

Sein Halbbruder Monir Kalgoum ist ebenfalls professioneller Eishockeyspieler.

WeblinksBearbeiten

Commons: Mika Zibanejad – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Stefan Holm: (K)ungen av Globen. Zibanejad: Det känns som att jag lever i en dröm. Aftonbladet, 26. Februar 2011, abgerufen am 8. März 2011 (schwedisch).
  2. Sven Gustavsson: Djurgårdens juniorer bjöd på show. Dagens Nyheter, 7. Dezember 2010, abgerufen am 9. März 2010 (schwedisch).
  3. Anders Lundin: Djurgården skrämde övertidsspöket. gp.se, 15. Januar 2011, abgerufen am 26. März 2018 (schwedisch).
  4. Rangers Acquire Forward Mika Zibanejad. rangers.nhl.com, 18. Juli 2016, abgerufen am 19. Juli 2016 (englisch).
  5. Jackie Spiegel: New York Rangers' Mika Zibanejad nets unique hat trick against Ottawa Senators. sportingnews.com, 6. Oktober 2019, abgerufen am 6. Oktober 2019 (englisch).
  6. Jon Lane: Zibanejad scores five goals for Rangers in OT win against Capitals. nhl.com, 6. März 2020, abgerufen am 8. März 2020 (englisch).