Hauptmenü öffnen

Eishockey-Weltmeisterschaft der Frauen 2015

Die 18. Eishockey-Weltmeisterschaften der Frauen der Internationalen Eishockey-Föderation IIHF fanden zwischen dem 18. Februar und dem 18. April 2015 in fünf Turnieren der Top-Division sowie der Divisionen I und II statt. Zusätzlich nahmen vier Nationalteams an einem Qualifikationsturnier für die Division II B teil, welches im Februar 2015 in Hongkong ausgetragen wurde.

Der Weltmeister wurde zum sechsten Mal die Mannschaft der Vereinigten Staaten, die im Finale Kanada mit 7:5 bezwang. Die deutsche Mannschaft belegte den letzten Rang und stieg in die Division IA ab, während sich die Schweiz auf Rang sechs platzierte. Das Nationalteam Österreichs erreichte den zweiten Platz in der Division IA und belegte im Gesamtklassement der Weltmeisterschaft den zehnten Rang.

Übersicht Frauen-Weltmeisterschaften
Turnier Ort Datum Teil-
nehmer
Zuschauer
insgesamt
Spiele ø
SchwedenSchweden Top-Division Malmö 28. Mär. 2015 – 04. Apr. 2015 8 15.522 21 776
FrankreichFrankreich Division I A Rouen 12. Apr. 2015 – 18. Apr. 2015 6 13.599 15 907
China VolksrepublikVolksrepublik China Division I B Peking 06. Apr. 2015 – 12. Apr. 2015 6 15.867 15 1.058
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Division II A Dumfries 30. Mär. 2015 – 05. Apr. 2015 6 4.819 15 321
SpanienSpanien Division II B Jaca 07. Mär. 2015 – 13. Mär. 2015 6 6.485 15 432
HongkongHongkong Division II B Qualifikation Kowloon 18. Feb. 2015 – 21. Feb. 2015 4 2.715 6 453

Teilnehmer, Austragungsorte und -zeiträumeBearbeiten

Top-DivisionBearbeiten

WM 2015 der Frauen
Anzahl Nationen 8
Weltmeister Vereinigte Staaten  USA
Silber Kanada  Kanada
Bronze Finnland  Finnland
Absteiger Deutschland  Deutschland
 
Austragungsort(e) Malmö, Schweden
Eröffnung 28. März
Endspiel 4. April 2015
Zuschauer 15.522 (776 pro Spiel)
Tore 115 (5,75 pro Spiel)
 
Beste Torhüterin Japan  Nana Fujimoto
Beste Verteidigerin Finnland  Jenni Hiirikoski
Beste Stürmerin Kanada  Hilary Knight
Wertvollste Spielerin Vereinigte Staaten  Hilary Knight
Topscorer Vereinigte Staaten  Hilary Knight (12 Punkte)

Die Top-Division der Weltmeisterschaft wurde vom 28. März bis 4. April 2015 in Malmö, Schweden, ausgetragen. Gespielt wurde im Malmö Isstadion (5.750 Plätze) sowie in der Rosengårds Ishall mit 600 Plätzen.

Am Turnier nahmen acht Nationalmannschaften teil, die in zwei leistungsmäßig abgestuften Gruppen zu je vier Teams spielten. Dabei bildeten die vier Halbfinalisten der Weltmeisterschaft 2013 die Gruppe A. Die japanische Mannschaft sicherte sich ihre Teilnahme über ein Qualifikationsturnier im November 2014, bei dem sie die tschechische Nationalmannschaft mit 2:1 Siegen bezwang. Die Ziffern in Klammern benennen die Platzierungen in der IIHF-Weltrangliste.

Gruppe A Gruppe B
Kanada  Kanada (1) Schweden  Schweden (5)
Vereinigte Staaten  USA (2) Schweiz  Schweiz (3)
Russland  Russland (6) Deutschland  Deutschland (7)
Finnland  Finnland (4) Japan  Japan (8)

ModusBearbeiten

Nach den Gruppenspielen der Vorrunde qualifizieren sich der Gruppenerste und -zweite der Gruppe A direkt für das Halbfinale. Der Dritte und Vierte derselben Gruppe erreichen das Viertelfinale. In der Gruppe B gilt dies für den Gruppenersten und -zweiten. Die Teams im Viertelfinale bestreiten je ein Qualifikationsspiel zur Halbfinalteilnahme. Der Dritte und Vierte der Gruppe B bestreiten eine Best-of-Three-Runde um den siebten Platz sowie den Abstieg in die Division IA.

AustragungsorteBearbeiten

Malmö
Malmö Isstadion
Kapazität: 5.750
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Rosengårds Ishall
Kapazität: 600
 

VorrundeBearbeiten

Gruppe ABearbeiten

28. März 2015
16:00 Uhr
(Ortszeit)
Vereinigte Staaten  USA
J. Lamoureux-Davidson (4:04)
K. Bellamy (11:45)
K. Coyne (18:29)
H. Knight (46:29)
4:2
(3:1, 0:1, 1:0)
Spielbericht
Kanada  Kanada
B. Jenner (7:23)
J. Wakefield (20:57)
Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 1.724
28. März 2015
20:00
Finnland  Finnland
A. Kilponen (24:31)
R. Lindstedt (37:29)
M. Tuominen (PS)
3:2 n. P.
(0:0, 2:2, 0:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Russland  Russland
W. Pawlowa (23:31)
O. Sossina (34:25)
Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 329
29. März 2015
16:00 Uhr
Kanada  Kanada
C. Ouellette (1:05)
L. Fortino (7:17)
C. Birchard (19:59)
M.-P. Poulin (32:25)
4:0
(3:0, 1:0, 0:0)
Spielbericht
Russland  Russland
Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 363
29. März 2015
20:00 Uhr
Vereinigte Staaten  USA
H. Knight (10:29)
H. Knight (18:12)
K. Coyne (21:16)
H. Brandt (36:18)
4:1
(2:1, 2:0, 0:0)
Spielbericht
Finnland  Finnland
S. Tapani (10:01)
Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 312
31. März 2015
12:00 Uhr
Russland  Russland
O. Sossina (26:57)
L. Beljakowa (29:01)
2:9
(0:1, 2:4, 0:4)
Spielbericht
Vereinigte Staaten  USA
J. Lamoureux-Davidson (11:03)
H. Knight (22:58)
M. Duggan (25:31)
J. Lamoureux-Davidson (37:59)
H. Brandt (39:15)
J. Lamoureux-Davidson (44:16)
A. Carpenter (47:55)
B. Decker (53:10)
H. Knight (57:35)
Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 349
31. März 2015
16:00 Uhr
Kanada  Kanada
B. Lacquette (8:56)
N. Spooner (11:08)
J. Wakefield (36:36)
C. Birchard (37:13)
E. Clark (54:10)
N. Spooner (57:17)
6:2
(2:1, 2:0, 2:1)
Spielbericht
Finnland  Finnland
J. Hiirikoski (12:32)
J. Hiirikoski (54:17)
Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 298
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Vereinigte Staaten  USA 3 3 0 0 0 17:05 9
2. Kanada  Kanada 3 2 0 0 1 12:06 6
3. Finnland  Finnland 3 0 1 0 2 06:12 2
4. Russland  Russland 3 0 0 1 2 04:16 1

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Halbfinale, Viertelfinale

Gruppe BBearbeiten

28. März 2015
12:00 Uhr
Schweden  Schweden
E. Grahm (4:30)
E. Grahm (29:36)
E. Grahm (49:39)
3:4 n. P.
(1:1, 1:0, 1:2, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Japan  Japan
M. Shishiuchi (18:50)
A. Nakamura (44:59)
C. Ōsawa (46:32)
C. Ōsawa (PS)
Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 2.943
28. März 2015
14:00 Uhr
Deutschland  Deutschland
A.-M.Fiegert (29:36)
A. Lanzl (57:23)
2:5
(0:1, 1:1, 1:3)
Spielbericht
Schweiz  Schweiz
S. Marty (15:26)
J. Marty (38:28)
P. Stänz (42:16)
S. Marty (50:10)
L. Stalder (59:34)
Rosengårds Ishall, Malmö
Zuschauer: 129
29. März 2015
12:00 Uhr
Schweiz  Schweiz
P. Stänz (57:55)
P. Stänz (59:58)
2:3
(0:2, 0:0, 2:1)
Spielbericht
Schweden  Schweden
E. Grahm (6:24)
E. Andersson (18:07)
E. Johansson (46:56)
Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 2,372
29. März 2015
14:00 Uhr
Japan  Japan
Y. Adachi (5:27)
H. Yoneyama (58:35)
2:0
(1:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Deutschland  Deutschland
Rosengårds Ishall, Malmö
Zuschauer: 108
31. März 2015
14:00 Uhr
Schweiz  Schweiz
A. Müller (13:59)
A. Stiefel (30:03)
P. Stänz (59:15)
3:0
(1:0, 1:0, 1:0)
Spielbericht
Japan  Japan
Rosengårds Ishall, Malmö
Zuschauer: 112
31. März 2015
20:00 Uhr
Deutschland  Deutschland
0:4
(0:1, 0:2, 0:1)
Spielbericht
Schweden  Schweden
A. Borgqvist (0:51)
A. Borgqvist (32:50)
A. Borgqvist (39:16)
A. Borgqvist (55:10)
Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 1.274
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Schweden  Schweden 3 2 0 1 0 10:06 7
2. Schweiz  Schweiz 3 2 0 0 1 10:05 6
3. Japan  Japan 3 1 1 0 1 06:06 5
4. Deutschland  Deutschland 3 0 0 0 3 02:11 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Viertelfinale, Abstiegsrunde

AbstiegsrundeBearbeiten

Die Relegationsrunde wurde im Modus „Best-of-Three“ ausgetragen. Hierbei trafen der Dritt- und Viertplatzierte der Gruppe B aufeinander. Die Mannschaft, die von maximal drei Spielen zuerst zwei für sich entscheiden konnte, verblieb in der WM-Gruppe, der Verlierer stieg in die Division IA ab.

1. April 2015
18:00 Uhr
(Ortszeit)
Japan  Japan
R. Ukita (39:20)
H. Kubo (43:30)
H. Yoneyama (69:01)
3:2 n. V.
(0:1, 1:1, 1:0, 1:0)
Spielbericht
Stand: 1:0
Deutschland  Deutschland
M. Delarbre (7:52)
M. Delarbre (25:23)
Rosengårds Ishall, Malmö
Zuschauer: 83
3. April 2015
14:00 Uhr
Deutschland  Deutschland
A.-M. Fiegert (34:42)
1:2 n. V.
(0:1, 1:0, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Stand: 0:2
Japan  Japan
A. Nakamura (4:01)
K. Aoki (62:31)
Rosengårds Ishall, Malmö
Zuschauer: 109

FinalrundeBearbeiten

 
Spielszene aus dem Spiel um Platz 3 – Russland gegen Finnland

Viertelfinale

Halbfinale

Finale















 

A1  Vereinigte Staaten  USA 13


A4  Russland  Russland 2

A4  Russland  Russland 1



B1  Schweden  Schweden 1



A1  Vereinigte Staaten  USA 7



A2  Kanada  Kanada 5

 

A2  Kanada  Kanada 3



A3  Finnland  Finnland 3

A3  Finnland  Finnland 0

Spiel um Platz 3

B2  Schweiz  Schweiz 0

A4  Russland  Russland 1

A3  Finnland  Finnland 4

ViertelfinaleBearbeiten

1. April 2015
16:00
(Ortszeit)
Finnland  Finnland
M. Karvinen (13:47)
L. Välimäki (50:26)
R. Lindstedt (56:49)
3:0
(1:0, 0:0, 2:0)
Spielbericht
Schweiz  Schweiz
Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 322
1. April 2015
20:00
Russland  Russland
O. Sossina (45:30)
O. Sossina (54:34)
2:1
(0:0, 0:1, 2:0)
Spielbericht
Schweden  Schweden
A. Borgqvist (38:48)
Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 1.714

HalbfinaleBearbeiten

3. April 2015
12:00 Uhr
Vereinigte Staaten  USA
B. Decker (10:03)
B. Decker (14:14)
M. Lamoureux (14:32)
H. Knight (17:58)
D. Trivigno (23:40)
A. Carpenter (23:49)
H. Brandt (29:22)
H. Skarupa (32:20)
J. Lamoureux-Davidson (34:26)
E. Pfalzer (39:05)
Z. Hickel (48:56)
M. Keller (49:18)
B. Decker (54:03)
13:1
(4:1, 6:0, 3:0)
Spielbericht
Russland  Russland
I. Gawrilowa (0:44)
Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 426
3. April 2015
16:00 Uhr
Kanada  Kanada
M.-P. Poulin (6:32)
N. Spooner (40:25)
N. Spooner (50:08)
3:0
(1:0, 0:0, 2:0)
Spielbericht
Finnland  Finnland
Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 584

Spiel um Platz 3Bearbeiten

4. April 2015
12:00 Uhr
Finnland  Finnland
R. Lindstedt (4:35)
M. Karvinen (16:46)
L. Välimäki (35:39)
K. Rantamäki (59:48)
4:1
(2:0, 1:0, 1:1)
Spielbericht
Russland  Russland
T. Burina (51:48)
Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 448

FinaleBearbeiten

4. April 2015
16:00 Uhr
Vereinigte Staaten  USA
A. Pankowski (2:51)
H. Knight (6:38)
M. Keller (10:59)
A. Schleper (17:08)
H. Skarupa (27:33)
B. Decker (51:42)
K. Coyne (53:18)
7:5
(4:2, 1:3, 2:0)
Spielbericht
Kanada  Kanada
R. Johnston (12:25)
M.-P. Poulin (17:47)
B. Lacquette (30:03)
R. Johnston (31:41)
C. Ouellette (32:06)
Malmö Isstadion, Malmö
Zuschauer: 1.523

StatistikBearbeiten

Beste ScorerinnenBearbeiten

Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte, +/− = Plus/Minus, SM = Strafminuten; Fett: Turnierbestwert[1]

Spieler Team Sp T V Pkt +/− SM
Hilary Knight Vereinigte Staaten  USA 5 7 5 12 +8 6
Brianna Decker Vereinigte Staaten  USA 5 5 6 11 +8 0
Anna Borgqvist Schweden  Schweden 4 5 3 8 +6 2
Jocelyne Lamoureux-Davidson Vereinigte Staaten  USA 4 5 3 8 +3 2
Natalie Spooner Kanada  Kanada 5 4 3 7 +6 6
Kendall Coyne Vereinigte Staaten  USA 5 3 4 7 +8 0
Anne Schleper Vereinigte Staaten  USA 4 1 6 7 +4 2
Monique Lamoureux Vereinigte Staaten  USA 5 1 6 7 +7 2
Erika Grahm Schweden  Schweden 4 4 2 6 +7 2
Marie-Philip Poulin Kanada  Kanada 5 3 3 6 +4 2

Beste TorhüterinnenBearbeiten

Abkürzungen: Sp = Spiele, Min = Eiszeit (in Minuten), SaT = Schüsse aufs Tor, GT = Gegentore, Sv% = gehaltene Schüsse (in %), GTS = Gegentorschnitt, SO = Shutouts; Fett: Turnierbestwert [2]

Spieler Team Sp Min SaT GT GTS Sv% SO
Florence Schelling Schweiz  Schweiz 4 236 118 7 1,78 94,1 1
Nana Fujimoto Japan  Japan 5 315 128 8 1,52 93,8 1
Meeri Räisänen Finnland  Finnland 5 301 148 10 1,99 93,2 1
Alex Rigsby Vereinigte Staaten  USA 3 106 29 2 1,13 93,1 0
Ann-Renée Desbiens Kanada  Kanada 3 140 58 4 1,71 93,1 2
Ivonne Schröder Deutschland  Deutschland 2 127 49 4 1,89 93,0 0
Sara Grahn Schweden  Schweden 4 244 86 8 1,97 90,7 1
Marija Sorokina Russland  Russland 4 175 86 8 2,74 90,7 0
Jennifer Harß Deutschland  Deutschland 3 180 87 10 3,33 88,5 0
Geneviève Lacasse Kanada  Kanada 3 156 67 9 3,46 86,6 0

AbschlussplatzierungenBearbeiten

Pl. Team
1 Vereinigte Staaten  USA
2 Kanada  Kanada
3 Finnland  Finnland
4 Russland  Russland
5 Schweden  Schweden
6 Schweiz  Schweiz
7 Japan  Japan
8 Deutschland  Deutschland

Titel, Auf- und AbstiegBearbeiten

Weltmeister
Vereinigte Staaten 
USA
Alex Rigsby, Molly Schaus, Jessie VetterKacey Bellamy, Megan Keller, Emily Pfalzer, Michelle Picard, Anne Schleper, Lee SteckleinStephanie Anderson, Hannah Brandt, Dani Cameranesi, Alex Carpenter, Kendall Coyne, Brianna Decker, Meghan Duggan, Zoe Hickel, Hilary Knight, Jocelyne Lamoureux-Davidson, Monique Lamoureux, Annie Pankowski, Haley Skarupa, Dana Trivigno
Trainerstab: Ken Klee, Robb Stauber
Silber
Kanada 
Kanada
Ann-Renée Desbiens, Geneviève Lacasse, Emerance MaschmeyerCourtney Birchard, Laura Fortino, Halli Krzyzaniak, Brigette Lacquette, Jocelyne Larocque, Lauriane Rougeau, Tara WatchornBailey Bram, Jessica Campbell, Emily Clark, Sarah Davis, Brianne Jenner, Rebecca Johnston, Caroline Ouellette, Marie-Philip Poulin, Jamie Lee Rattray, Jillian Saulnier, Natalie Spooner, Kelly Terry, Jennifer Wakefield
Trainerstab: Doug Derraugh, Tim Bothwell
Bronze
Finnland 
Finnland
Meeri Räisänen, Eveliina Suonpää, Vilma VaattovaaraJenni Hiirikoski, Mira Jalosuo, Anna Kilponen, Rosa Lindstedt, Eve Savander, Ronja Savolainen, Minnamari TuominenJennica Haikarainen, Sari Kärnä, Michelle Karvinen, Niina Mäkinen, Emma Nuutinen, Suvi Ollikainen, Karoliina Rantamäki, Saila Saari, Vilma Tanskanen, Susanna Tapani, Noora Tulus, Riikka Välilä, Linda Välimäki
Trainerstab: Pasi Mustonen, Tommi Pärmäkoski, Juuso Toivola
Absteiger in die Division IA: Deutschland  Deutschland
Aufsteiger in die Top-Division: Tschechien  Tschechien

AuszeichnungenBearbeiten

Spielertrophäen[3]
Auszeichnung Spieler Team
Beste Torhüterin Nana Fujimoto Japan  Japan
Beste Verteidigerin Jenni Hiirikoski Finnland  Finnland
Beste Stürmerin Hilary Knight Vereinigte Staaten  USA
Wertvollste Spielerin Hilary Knight Vereinigte Staaten  USA
All-Star-Team[3]
Angriff: Vereinigte Staaten  Brianna DeckerVereinigte Staaten  Hilary KnightKanada  Natalie Spooner
Verteidigung: Finnland  Jenni HiirikoskiVereinigte Staaten  Monique Lamoureux
Tor: Finnland  Meeri Räisänen

Division IBearbeiten

Gruppe A in Rouen, FrankreichBearbeiten

WM 2015 der Frauen der Division I, Gruppe A
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger Tschechien  Tschechien
Absteiger Lettland  Lettland
 
Austragungsort(e) Rouen, Frankreich
Eröffnung 12. April 2015
Schlusstag 18. April 2015
Zuschauer 13.599 (907 pro Spiel)
Tore 92 (6,13 pro Spiel)
 
Beste Torhüterin Tschechien  Klára Peslarová[4]
Beste Verteidigerin Tschechien  Aneta Tejralová
Beste Stürmerin Osterreich  Anna Meixner[5]
Topscorerin Osterreich  Anna Meixner (11 Punkte)

Das Turnier der Gruppe A der Division I wurde vom 12. bis 18. April 2015 im französischen Rouen ausgetragen. Die Spielstätte des Turniers war die 1992 eröffnete Île Lacroix, die 2.747 Zuschauern Platz bietet und sonst Heimat der Dragons de Rouen ist. Den Turniersieg sicherte sich die tschechische Nationalmannschaft mit fünf Siegen aus fünf Spielen, die damit wieder in die Top-Division aufstieg. Die österreichische Mannschaft belegte als offensivstärkstes Team des Turniers den zweiten Platz.[5]

Austragungsort
Rouen, Frankreich
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Île Lacroix
Kapazität: 2.727
 
Außenansicht des Patinoire de L'île Lacroix
12. April 2015
12:30 Uhr
(Ortszeit)
Lettland  Lettland
1:5
(0:1, 1:1, 0:3)
Spielbericht
Tschechien  Tschechien
Île Lacroix, Rouen
Zuschauer: 212
12. April 2015
16:00 Uhr
Frankreich  Frankreich
5:6 n. V.
(0:2, 2:2, 3:1, 0:1)
Spielbericht
Norwegen  Norwegen
Île Lacroix, Rouen
Zuschauer: 2.017
12. April 2015
19:30 Uhr
Osterreich  Österreich
8:2
(1:1, 2:1, 5:0)
Spielbericht
Danemark  Dänemark
Île Lacroix, Rouen
Zuschauer: 263
13. April 2015
12:30 Uhr
Norwegen  Norwegen
2:5
(1:1, 0:3, 1:1)
Spielbericht
Osterreich  Österreich
Île Lacroix, Rouen
Zuschauer: 473
13. April 2015
16:00 Uhr
Danemark  Dänemark
5:4
(2:3, 1:1, 2:0)
Spielbericht
Lettland  Lettland
Île Lacroix, Rouen
Zuschauer: 178
13. April 2015
19:30 Uhr
Tschechien  Tschechien
4:0
(0:0, 4:0, 0:0)
Spielbericht
Frankreich  Frankreich
Île Lacroix, Rouen
Zuschauer: 1.184
15. April 2015
12:30 Uhr
Norwegen  Norwegen
0:3
(0:1, 0:2, 0:0)
Spielbericht
Danemark  Dänemark
Île Lacroix, Rouen
Zuschauer: 702
15. April 2015
16:00 Uhr
Tschechien  Tschechien
4:1
(3:1, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Osterreich  Österreich
Île Lacroix, Rouen
Zuschauer: 349
15. April 2015
19:30 Uhr
Lettland  Lettland
0:7
(0:4, 0:1, 0:2)
Spielbericht
Frankreich  Frankreich
Île Lacroix, Rouen
Zuschauer: 1.515
16. April 2015
12:30 Uhr
Danemark  Dänemark
0:3
(0:1, 0:0, 0:2)
Spielbericht
Tschechien  Tschechien
Île Lacroix, Rouen
Zuschauer: 1.789
16. April 2015
16:00 Uhr
Norwegen  Norwegen
2:1
(1:0, 0:1, 1:0)
Spielbericht
Lettland  Lettland
Île Lacroix, Rouen
Zuschauer: 404
16. April 2015
19:30 Uhr
Frankreich  Frankreich
2:3
(2:0, 0:3, 0:0)
Spielbericht
Osterreich  Österreich
Île Lacroix, Rouen
Zuschauer: 1.300
18. April 2015
12:30 Uhr
Osterreich  Österreich
8:0
(1:0, 3:0, 4:0)
Spielbericht
Lettland  Lettland
Île Lacroix, Rouen
Zuschauer: 185
18. April 2015
16:00 Uhr
Tschechien  Tschechien
4:2
(0:0, 1:1, 3:1)
Spielbericht
Norwegen  Norwegen
Île Lacroix, Rouen
Zuschauer: 806
18. April 2015
18:30 Uhr
Danemark  Dänemark
2:3
(2:1, 0:1, 0:1)
Spielbericht
Frankreich  Frankreich
Île Lacroix, Rouen
Zuschauer: 2.222
Beste Scorerinnen
Spieler Sp T V Pkt +/− SM
Osterreich  Anna Meixner 5 8 3 11 +9 2
Osterreich  Eva Beiter-Schwärzler 5 7 3 10 +10 2
Osterreich  Denise Altmann 5 2 7 9 +8 4
Osterreich  Victoria Hummel 5 3 5 8 +8 2
Frankreich  Marion Allemoz 5 4 3 7 −1 2
Beste Torhüterinnen
Spieler Sp Min GT SO GTS Sv%
Tschechien  Klára Peslarová 4 240:00 2 2 0,50 95,35
Frankreich  Caroline Baldin 4 201:16 9 1 2,68 90,82
Lettland  Evija Tētiņa 5 277:53 23 0 4,97 89,59
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Tschechien  Tschechien 5 5 0 0 0 20:04 15
2. Osterreich  Österreich 5 4 0 0 1 25:10 12
3. Frankreich  Frankreich 5 2 0 1 2 17:15 07
4. Danemark  Dänemark 5 2 0 0 3 12:18 06
5. Norwegen  Norwegen 5 1 1 0 3 12:18 05
6. Lettland  Lettland 5 0 0 0 5 06:27 00

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Top-Division, Absteiger in die Division IB

Gruppe B in Peking, Volksrepublik ChinaBearbeiten

WM 2015 der Frauen der Division I, Gruppe B
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger Slowakei  Slowakei
Absteiger Korea Nord  Nordkorea
 
Austragungsort(e) Peking, Volksrepublik China
Eröffnung 6. April 2015
Schlusstag 12. April 2015
Zuschauer 15.867 (1.058 pro Spiel)
Tore 85 (5,67 pro Spiel)
 
Beste Torhüterin Niederlande  Claudia van Leeuwen[6]
Beste Verteidigerin Ungarn  Franciska Kiss-Simon
Beste Stürmerin China Volksrepublik  Zhang Mengying
Topscorerin China Volksrepublik  Zhang Mengying (9 Punkte)

Das Turnier der Gruppe B der Division I wurde vom 6. bis 12. April 2015 in der chinesischen Hauptstadt Peking ausgetragen. Die Spielstätte des Turniers war das 1968 errichtete und 2007 renovierte Hauptstadt-Hallenstadion. Den Turniersieg sicherte sich die slowakische Nationalmannschaft mit fünf Siegen aus fünf Spielen, die damit wieder in die Division I, Gruppe A aufstieg.[7]

Austragungsort
Peking, Volksrepublik China
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Hauptstadt-Hallenstadion
 
Außenansicht des Hallenstadions
6. April 2015
13:00 Uhr
(Ortszeit)
6. April 2015
6:00 Uhr
(MEZ)
Korea Nord  Nordkorea
1:5
(0:2, 0:1, 1:2)
Spielbericht
Ungarn  Ungarn
Hauptstadt-Hallenstadion, Peking
Zuschauer: 826
6. April 2015
16:15 Uhr
6. April 2015
9:15 Uhr
Italien  Italien
3:4 n. P.
(2:3, 1:0, 0:0, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Slowakei  Slowakei
Hauptstadt-Hallenstadion, Peking
Zuschauer: 857
6. April 2015
19:30 Uhr
6. April 2015
12:30 Uhr
Niederlande  Niederlande
3:2 n. P.
(0:1, 1:1, 1:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
China Volksrepublik  Volksrepublik China
Hauptstadt-Hallenstadion, Peking
Zuschauer: 1.196
7. April 2015
13:00 Uhr
7. April 2015
6:00 Uhr
Ungarn  Ungarn
2:1
(0:0, 1:1, 1:0)
Spielbericht
Italien  Italien
Hauptstadt-Hallenstadion, Peking
Zuschauer: 849
7. April 2015
16:15 Uhr
7. April 2015
9:15 Uhr
Slowakei  Slowakei
3:2
(0:1, 1:0, 2:1)
Spielbericht
Niederlande  Niederlande
Hauptstadt-Hallenstadion, Peking
Zuschauer: 839
7. April 2015
19:30 Uhr
7. April 2015
12:30 Uhr
China Volksrepublik  Volksrepublik China
5:2
(4:1, 1:0, 0:1)
Spielbericht
Korea Nord  Nordkorea
Hauptstadt-Hallenstadion, Peking
Zuschauer: 1.473
9. April 2015
13:00 Uhr
9. April 2015
6:00 Uhr
Slowakei  Slowakei
9:0
(2:0, 5:0, 2:0)
Spielbericht
Korea Nord  Nordkorea
Hauptstadt-Hallenstadion, Peking
Zuschauer: 751
9. April 2015
16:15 Uhr
9. April 2015
9:15 Uhr
Italien  Italien
0:2
(0:1, 0:1, 0:0)
Spielbericht
Niederlande  Niederlande
Hauptstadt-Hallenstadion, Peking
Zuschauer: 648
9. April 2015
19:30 Uhr
9. April 2015
12:30 Uhr
China Volksrepublik  Volksrepublik China
7:3
(1:1, 4:1, 2:1)
Spielbericht
Ungarn  Ungarn
Hauptstadt-Hallenstadion, Peking
Zuschauer: 1.483
11. April 2015
13:00 Uhr
11. April 2015
6:00 Uhr
Ungarn  Ungarn
0:1
(0:0, 0:1, 0:0)
Spielbericht
Slowakei  Slowakei
Hauptstadt-Hallenstadion, Peking
Zuschauer: 729
11. April 2015
16:15 Uhr
11. April 2015
9:15 Uhr
Niederlande  Niederlande
7:1
(1:0, 2:0, 4:1)
Spielbericht
Korea Nord  Nordkorea
Hauptstadt-Hallenstadion, Peking
Zuschauer: 982
11. April 2015
19:30 Uhr
11. April 2015
12:30 Uhr
China Volksrepublik  Volksrepublik China
4:3
(1:1, 0:1, 3:1)
Spielbericht
Italien  Italien
Hauptstadt-Hallenstadion, Peking
Zuschauer: 1.676
12. April 2015
13:00 Uhr
12. April 2015
6:00 Uhr
Korea Nord  Nordkorea
2:4
(0:1, 1:0, 1:3)
Spielbericht
Italien  Italien
Hauptstadt-Hallenstadion, Peking
Zuschauer: 746
12. April 2015
16:15 Uhr
12. April 2015
9:15 Uhr
Ungarn  Ungarn
0:2
(0:1, 0:1, 0:0)
Spielbericht
Niederlande  Niederlande
Hauptstadt-Hallenstadion, Peking
Zuschauer: 719
12. April 2015
19:30 Uhr
12. April 2015
12:30 Uhr
Slowakei  Slowakei
4:3
(2:1, 2:0, 0:2)
Spielbericht
China Volksrepublik  Volksrepublik China
Hauptstadt-Hallenstadion, Peking
Zuschauer: 2.093
Beste Scorerinnen
Spieler Sp T V Pkt +/− SM
China Volksrepublik  Zhang Mengying 5 7 2 9 +3 2
China Volksrepublik  Yu Baiwei 5 3 6 9 +2 4
China Volksrepublik  Sun Rui 5 4 4 8 +3 4
Slowakei  Nikola Gápová 5 4 3 7 +2 4
Niederlande  Mieneke de Jong 5 3 3 6 +2 14
Beste Torhüterinnen
Spieler Sp Min GT SO GTS Sv%
Niederlande  Claudia van Leeuwen 5 283: 27 4 2 0, 85 96, 9
Slowakei  Romana Kiapešová 3 180: 00 5 1 1, 67 92, 2
Ungarn  Anikó Németh 5 297: 56 12 0 2, 42 91, 2
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Slowakei  Slowakei 5 4 1 0 0 21:08 14
2. Niederlande  Niederlande 5 3 1 0 1 16:06 11
3. China Volksrepublik  Volksrepublik China 5 3 0 1 1 21:15 10
4. Ungarn  Ungarn 5 2 0 0 3 10:12 6
5. Italien  Italien 5 1 0 1 3 11:14 4
6. Korea Nord  Nordkorea 5 0 0 0 5 06:30 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division IA, Absteiger in die Division IIA

Auf- und AbstiegBearbeiten

Absteiger in die Division IA: Deutschland  Deutschland
Aufsteiger in die Top-Division: Tschechien  Tschechien
Absteiger in die Division IB: Lettland  Lettland
Aufsteiger in die Division IA: Slowakei  Slowakei
Absteiger in die Division IIA: Korea Nord  Nordkorea
Aufsteiger in die Division IB: Kasachstan  Kasachstan

Division IIBearbeiten

Gruppe A in Dumfries, Schottland, GroßbritannienBearbeiten

WM 2015 der Frauen der Division II, Gruppe A
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger Kasachstan  Kasachstan
Absteiger Neuseeland  Neuseeland
 
Austragungsort(e) Dumfries, Schottland, Großbritannien
Eröffnung 30. März 2015
Schlusstag 5. April 2015
Zuschauer 4.819 (321 pro Spiel)
Tore 105 (7,00 pro Spiel)
 
Beste Torhüterin Vereinigtes Konigreich  Nicole Jackson
Beste Verteidigerin Vereinigtes Konigreich  Jodie-Leigh Bloom
Beste Stürmerin Kasachstan  Aljona Fux
Topscorerin Kasachstan  Aljona Fux (14 Punkte)

Das Turnier der Gruppe A wurde vom 30. März bis 5. April 2015 im schottischen Dumfries ausgetragen. Die Spiele fanden im 1.000 Zuschauer fassenden Dumfries Ice Bowl statt.[8]

Austragungsort
Dumfries, Schottland, Großbritannien
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Dumfries Ice Bowl
Kapazität: 1.000
30. März 2015
13:00 Uhr
(Ortszeit)
Kroatien  Kroatien
3:10
(2:1, 1:4, 0:5)
Spielbericht
Polen  Polen
Ice Bowl, Dumfries
Zuschauer: 450
30. März 2015
16:30 Uhr
Korea Sud  Südkorea
0:2
(0:0, 0:1, 0:1)
Spielbericht
Kasachstan  Kasachstan
Ice Bowl, Dumfries
Zuschauer: 175
30. März 2015
20:00 Uhr
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
8:1
(3:0, 2:0, 3:1)
Spielbericht
Neuseeland  Neuseeland
Ice Bowl, Dumfries
Zuschauer: 360
31. März 2015
13:00 Uhr
Kasachstan  Kasachstan
4:1
(2:0, 1:1, 1:0)
Spielbericht
Polen  Polen
Ice Bowl, Dumfries
Zuschauer: 483
31. März 2015
16:30 Uhr
Neuseeland  Neuseeland
2:4
(1:1, 1:1, 0:2)
Spielbericht
Kroatien  Kroatien
Ice Bowl, Dumfries
Zuschauer: 189
31. März 2015
20:00 Uhr
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
3:1
(2:1, 1:0, 0:0)
Spielbericht
Korea Sud  Südkorea
Ice Bowl, Dumfries
Zuschauer: 362
2. April 2015
13:00 Uhr
Kasachstan  Kasachstan
10:0
(4:0, 2:0, 4:0)
Spielbericht
Neuseeland  Neuseeland
Ice Bowl, Dumfries
Zuschauer: 247
2. April 2015
16:30 Uhr
Korea Sud  Südkorea
4:3 n. P.
(0:1, 3:1, 0:1, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Polen  Polen
Ice Bowl, Dumfries
Zuschauer: 146
2. April 2015
20:00 Uhr
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
8:1
(0:1, 5:0, 3:0)
Spielbericht
Kroatien  Kroatien
Ice Bowl, Dumfries
Zuschauer: 303
4. April 2015
13:00 Uhr
Neuseeland  Neuseeland
0:3
(0:1, 0:2, 0:0)
Spielbericht
Korea Sud  Südkorea
Ice Bowl, Dumfries
Zuschauer: 193
4. April 2015
16:30 Uhr
Kroatien  Kroatien
1:12
(0:5, 0:5, 1:2)
Spielbericht
Kasachstan  Kasachstan
Ice Bowl, Dumfries
Zuschauer: 215
4. April 2015
20:00 Uhr
Polen  Polen
0:4
(0:1, 0:0, 0:3)
Spielbericht
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
Ice Bowl, Dumfries
Zuschauer: 723
5. April 2015
13:00 Uhr
Korea Sud  Südkorea
13:0
(2:0, 6:0, 5:0)
Spielbericht
Kroatien  Kroatien
Ice Bowl, Dumfries
Zuschauer: 103
5. April 2015
16:30 Uhr
Polen  Polen
3:2 n. P.
(0:2, 1:0, 1:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Neuseeland  Neuseeland
Ice Bowl, Dumfries
Zuschauer: 152
5. April 2015
20:00 Uhr
Kasachstan  Kasachstan
2:0
(0:0, 1:0, 1:0)
Spielbericht
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien
Ice Bowl, Dumfries
Zuschauer: 718
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Kasachstan  Kasachstan 5 5 0 0 0 30:02 15
2. Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 5 4 0 0 1 23:05 12
3. Korea Sud  Südkorea 5 2 1 0 2 21:08 8
4. Polen  Polen 5 1 1 1 2 17:17 6
5. Kroatien  Kroatien 5 1 0 0 4 09:45 3
6. Neuseeland  Neuseeland 5 0 0 1 4 05:28 1

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division IB, Absteiger in die Division IIB

Gruppe B in Jaca, SpanienBearbeiten

WM 2015 der Frauen der Division II, Gruppe B
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger Slowenien  Slowenien
Absteiger Belgien  Belgien
 
Austragungsort(e) Jaca, Spanien
Eröffnung 7. März 2015
Schlusstag 13. März 2015
Zuschauer 6.485 (432 pro Spiel)
Tore 82 (5,47 pro Spiel)
 
Beste Torhüterin Mexiko  Monica Renteria
Beste Verteidigerin Spanien  Vanesa Abrisqueta
Beste Stürmerin Slowenien  Pia Pren
Topscorerin Slowenien  Pia Pren (11 Punkte)

Das Turnier der Gruppe A wurde vom 7. bis 13. März 2015 im spanischen Jaca ausgetragen. Die Spiele fanden im 3.579 Zuschauer fassenden Pabellón de Hielo statt.[9]

Austragungsort
Jaca, Spanien
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Pabellón de Hielo de Jaca
Kapazität: 3.579
 
Außenansicht der Wettkampfstätte
7. März 2015
13:00 Uhr
(Ortszeit)
Mexiko  Mexiko
1:2 n. P.
(0:0, 1:0, 0:1, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Island  Island
Pabellón de Hielo, Jaca
Zuschauer: 200
7. März 2015
16:30 Uhr
Slowenien  Slowenien
13:2
(8:1, 1:0, 4:1)
Spielbericht
Belgien  Belgien
Pabellón de Hielo, Jaca
Zuschauer: 250
7. März 2015
20:00 Uhr
Spanien  Spanien
4:1
(0:1, 3:0, 1:0)
Spielbericht
Australien  Australien
Pabellón de Hielo, Jaca
Zuschauer: 1.500
8. März 2015
13:00 Uhr
Belgien  Belgien
0:5
(0:3, 0:1, 0:1)
Spielbericht
Mexiko  Mexiko
Pabellón de Hielo, Jaca
Zuschauer: 65
8. März 2015
16:30 Uhr
Australien  Australien
0:3
(0:3, 0:0, 0:0)
Spielbericht
Island  Island
Pabellón de Hielo, Jaca
Zuschauer: 135
8. März 2015
20:00 Uhr
Slowenien  Slowenien
3:1
(1:1, 2:0, 0:0)
Spielbericht
Spanien  Spanien
Pabellón de Hielo, Jaca
Zuschauer: 1.000
10. März 2015
13:00 Uhr
Australien  Australien
3:0
(1:0, 1:0, 1:0)
Spielbericht
Belgien  Belgien
Pabellón de Hielo, Jaca
Zuschauer: 120
10. März 2015
16:30 Uhr
Slowenien  Slowenien
0:3
(0:1, 0:0, 0:2)
Spielbericht
Mexiko  Mexiko
Pabellón de Hielo, Jaca
Zuschauer: 87
10. März 2015
20:00 Uhr
Spanien  Spanien
5:4 n. P.
(2:0, 1:0, 1:4, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Island  Island
Pabellón de Hielo, Jaca
Zuschauer: 600
12. März 2015
13:00 Uhr
Island  Island
2:7
(1:0, 0:3, 1:4)
Spielbericht
Slowenien  Slowenien
Pabellón de Hielo, Jaca
Zuschauer: 110
12. März 2015
16:30 Uhr
Mexiko  Mexiko
1:3
(1:0, 0:2, 0:1)
Spielbericht
Australien  Australien
Pabellón de Hielo, Jaca
Zuschauer: 218
12. März 2015
20:00 Uhr
Belgien  Belgien
0:3
(0:0, 0:0, 0:3)
Spielbericht
Spanien  Spanien
Pabellón de Hielo, Jaca
Zuschauer: 650
13. März 2015
13:00 Uhr
Australien  Australien
1:5
(0:1, 0:4, 1:0)
Spielbericht
Slowenien  Slowenien
Pabellón de Hielo, Jaca
Zuschauer: 100
13. März 2015
16:30 Uhr
Island  Island
2:3 n. V.
(0:0, 1:2, 1:0, 0:1)
Spielbericht
Belgien  Belgien
Pabellón de Hielo, Jaca
Zuschauer: 150
13. März 2015
20:00 Uhr
Spanien  Spanien
2:3
(1:1, 0:0, 1:2)
Spielbericht
Mexiko  Mexiko
Pabellón de Hielo, Jaca
Zuschauer: 1.300
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Slowenien  Slowenien 5 4 0 0 1 28:09 12
2. Mexiko  Mexiko 5 3 0 1 1 13:07 10
3. Spanien  Spanien 5 2 1 0 2 15:11 8
4. Island  Island 5 1 1 2 1 13:16 6
5. Australien  Australien 5 2 0 0 3 08:13 6
6. Belgien  Belgien 5 0 1 0 4 05:26 2

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division IIA, Absteiger in die Qualifikation zur Division IIB

Auf- und AbstiegBearbeiten

Absteiger in die Division IIA: Korea Nord  Nordkorea
Aufsteiger in die Division IB: Kasachstan  Kasachstan
Absteiger in die Division IIB: Neuseeland  Neuseeland
Aufsteiger in die Division IIA: Slowenien  Slowenien
Absteiger in die Qualifikation zur Division IIB: Belgien  Belgien
Aufsteiger in die Division IIB: Turkei  Türkei

Qualifikation zur Division IIBBearbeiten

WM 2015 der Frauen der Division II, Gruppe B – Qualifikation
Anzahl Nationen 4
Aufsteiger Turkei  Türkei
 
Austragungsort(e) Kowloon, Hongkong
Eröffnung 18. Februar 2015
Schlusstag 21. Februar 2015
Zuschauer 2.715 (453 pro Spiel)
Tore 50 (8,33 pro Spiel)
 
Beste Torhüterin Hongkong  Jenny Kai-Chin Lee
Beste Verteidigerin Bulgarien  Tina Lisichkowa
Beste Stürmerin Turkei  Çağla Baktıroğlu
Topscorerin Turkei  Çağla Baktıroğlu (11 Punkte)

Die Qualifikation zur Gruppe B der Division II wurde vom 18. bis 21. Februar 2015 in Hongkong ausgetragen. Die Spiele fanden im Mega Ice im Stadtteil Kowloon, der einzigen IIHF-zertifizierten Eisfläche der Stadt, statt.

Das Turnier gewann die türkische Mannschaft, die sich mit drei Siegen aus drei Spielen durchsetzte und damit in die Division II, Gruppe B zurückkehrte.[10]

Austragungsort
Kowloon, Hongkong
Austragungsort der Qualifikation
Spielstätte
Mega Ice
Kapazität: min. 500
 
Innenansicht der Wettkampfstätte
18. Februar 2015
15:00 Uhr
(Ortszeit)
18. Februar 2015
8:00 Uhr
(MEZ)
Bulgarien  Bulgarien
3:11
(2:3, 0:5, 1:3)
Spielbericht
Turkei  Türkei
Mega Ice, Kowloon
Zuschauer: 338
18. Februar 2015
18:30 Uhr
18. Februar 2015
11:30 Uhr
Sudafrika  Südafrika
3:4
(1:1, 0:2, 2:1)
Spielbericht
Hongkong  Hongkong
Mega Ice, Kowloon
Zuschauer: 418
19. Februar 2015
15:00 Uhr
19. Februar 2015
8:00 Uhr
Sudafrika  Südafrika
6:0
(1:0, 1:0, 4:0)
Spielbericht
Bulgarien  Bulgarien
Mega Ice, Kowloon
Zuschauer: 448
19. Februar 2015
18:30 Uhr
19. Februar 2015
11:30 Uhr
Turkei  Türkei
4:1
(1:0, 1:0, 2:1)
Spielbericht
Hongkong  Hongkong
Mega Ice, Kowloon
Zuschauer: 505
21. Februar 2015
15:00 Uhr
21. Februar 2015
8:00 Uhr
Hongkong  Hongkong
5:1
(1:1, 2:0, 2:0)
Spielbericht
Bulgarien  Bulgarien
Mega Ice, Kowloon
Zuschauer: 480
21. Februar 2015
18:30 Uhr
21. Februar 2015
11:30 Uhr
Turkei  Türkei
8:4
(3:0, 5:2, 0:2)
Spielbericht
Sudafrika  Südafrika
Mega Ice, Kowloon
Zuschauer: 476
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. Turkei  Türkei 3 3 0 0 0 23:08 9
2. Hongkong  Hongkong 3 2 0 0 1 10:08 6
3. Sudafrika  Südafrika 3 1 0 0 2 13:12 3
4. Bulgarien  Bulgarien 3 0 0 0 3 04:22 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division IIB

Auf- und AbstiegBearbeiten

Absteiger in die Qualifikation zur Division IIB: Belgien  Belgien
Aufsteiger in die Division IIB: Turkei  Türkei

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. stats.iihf.com, Scoring leaders
  2. stats.iihf.com, Goalkeeper Statistics (PDF)
  3. a b Knight named MVP. Internationale Eishockey-Föderation, 4. April 2015, abgerufen am 23. April 2015.
  4. stats.iihf.com, Division IA - Best Players selected by the Directorate (PDF)
  5. a b hockey-news.info, Nationalteam: Damen schlagen auch Lettland – Frankreich holt Bronze (Memento des Originals vom 23. Mai 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/hockey-news.info, 18. April 2015, abgerufen am 5. Juni 2015
  6. stats.iihf.com, Division IB - Best Players selected by the Directorate (PDF)
  7. iihf.com, Slovak women earn return - Edge host China 4-3 in deciding Division IB game, 13. April 2015
  8. iihf.com, Offizielle Statistiken der Division II, Gruppe A
  9. iihf.com, Spielplan der Division II, Gruppe B
  10. Turkey returns. In: iihf.com. 23. Februar 2015, abgerufen am 26. November 2015 (englisch).