Hauptmenü öffnen

KitKat Break for World Champions

Snookerturnier
KitKat Break for World Champions
Kit-Kat Break for World Champions
Billard Picto 2-black.svg

Turnierart: Einladungsturnier
Austragungsort: East Midlands Conference Centre, Nottingham, England
Eröffnung: 17. Dezember 1985
Endspiel: 20. Dezember 1985

Sieger: NordirlandNordirland Dennis Taylor
Finalist: EnglandEngland Steve Davis
Höchstes Break: 126 (NordirlandNordirland Dennis Taylor)
 

Die KitKat Break for World Champions (auch Kit-Kat Break for World Champions)[1] war ein professionelles Snookereinladungsturnier im Rahmen der Saison 1985/86. Es wurde vom 17. bis zum 20. Dezember 1985 im East Midlands Conference Centre im englischen Nottingham ausgetragen. Sieger wurde der amtierende Weltmeister Dennis Taylor, der im Finale den Vizeweltmeister Steve Davis mit 9:5 besiegte. Taylor spielte mit einem 126er-Break im Finale zusätzlich das höchste Break des Turnieres.[2]

Das Turnier, das nach der Austragung 1985 nicht fortgeführt wurde, war eine Idee des Entertainers und Snookerhistorikers Roger Lee.[1]

PreisgeldBearbeiten

Das gesamte Preisgeld betrug 30.000 Pfund Sterling, wovon ein Drittel auf den Sieger entfiel.[3]

Preisgeld
Sieger 10.000 £
Finalist 6.000 £
Halbfinalist 3.500 £
Viertelfinalist 1.500 £
Höchstes Break 1.000 £
Insgesamt 30.000 £

TeilnehmerBearbeiten

Zum Turnier wurden acht Spieler eingeladen, die in ihrer Karriere mindestens ein Mal die Snookerweltmeisterschaft gewonnen hatten. Dies waren:

TurnierverlaufBearbeiten

Die acht Spieler spielten im K.o.-System um den Turniersieg. Im Viertelfinale, der ersten Runde, wurde im Modus Best of 9 Frames gespielt, im Halbfinale im Modus Best of 11 Frames und im Finale im Modus Best of 17 Frames.[2]

  Viertelfinale
Best of 9 Frames
Halbfinale
Best of 11 Frames
Finale
Best of 17 Frames
                           
   Nordirland  Dennis Taylor 5        
 England  Fred Davis 0  
 Nordirland  Dennis Taylor 6
   Wales  Terry Griffiths 4  
 Wales  Terry Griffiths 5
   Wales  Ray Reardon 2  
   Nordirland  Dennis Taylor 9
   England  Steve Davis 5
   England  Steve Davis 5
 England  John Spencer 2  
 England  Steve Davis 6
   Nordirland  Alex Higgins 1  
 Nordirland  Alex Higgins 5
   Kanada  Cliff Thorburn 4  

Century-BreaksBearbeiten

Während des Turnieres wurden zwei Century-Breaks gespielt, eins davon erst im Finale.[3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Chris Turner: Other Non-Ranking and Invition Events − First held 1980-1989. Chris Turner’s Snooker Archive, archiviert vom Original am 16. Februar 2012; abgerufen am 1. Januar 2019 (englisch).
  2. a b Ron Florax: 1985 KitKat Break For World Champions. Cuetracker.net, abgerufen am 1. Januar 2019 (englisch).
  3. a b Ron Florax: 1985 KitKat Break For World Champions - Finishes. Cuetracker.net, abgerufen am 1. Januar 2019 (englisch).