Ruhr Open

Reihe von Snookerturnieren
Ruhr Open
Ruhr Open 2015 Logo.png
Turnierstatus
Ranglistenturnier:
Minor-ranking-Turnier: 2013–2015
Einladungsturnier:
Turnierdaten der letzten Auflage
Austragungsort: RWE-Sporthalle, Mülheim an der Ruhr
Preisgeld (gesamt): 125.000 €
Preisgeld (Sieger): 25.000 €
Frames im Finale: Best of 7
Rekorde
Die meisten Siege: NordirlandNordirland Mark Allen
EnglandEngland Rory McLeod
EnglandEngland Shaun Murphy (je 1×)
Höchstes Break: 147
EnglandEngland Shaun Murphy 2014
Austragungsort(e) auf der Karte

Die Ruhr Open waren ein Mitte der 2010er-Jahre dreimal ausgetragenes Snookerturnier, das als Teil der Players Tour Championship den Status eines Minor-ranking-Turnieres innehatte. Das Turnier wurde bei allen drei Ausgaben, die zwischen 2013 und 2015 stattfanden, in der RWE-Sporthalle in Mülheim an der Ruhr im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen ausgetragen. Rekordsieger des Turnieres sind mangels zweifacher Titelträger die Sieger der jeweiligen Ausgaben, genauer gesagt der Nordire Mark Allen und die Engländer Shaun Murphy und Rory McLeod. Murphy spielte bei seinem Sieg 2014 auch ein Maximum Break, das höchste Break der Turniergeschichte.

GeschichteBearbeiten

Die erste Ausgabe der Ruhr Open fand Anfang Oktober 2013 in der RWE-Sporthalle in Mülheim an der Ruhr als fünftes Event der European Tour statt, einer Teilserie der Players Tour Championship.[1] Im Preisgeldtopf befanden sich insgesamt 125.000 €, allein ein Fünftel entfiel auf den Sieger.[2] An dem sponsorlosen Turnier nahmen insgesamt 185 Spieler inklusive zahlreicher Amateure teil. Letztere mussten sich über eine vorangestellte Amateur-Qualifikation für die Hauptrunde qualifizieren. Der Nordire Mark Allen und der Chinese Ding Junhui erreichten schließlich das Finale, in dem sich Allen mit 4:1 durchsetzen konnte. Mit Gerard Greene und dessen 144er-Break spielte ein weiterer Nordire das höchste Break der Ausgabe.[3]

Die zweite Ausgabe fand im November 2014 am selben Ort wie im Vorjahr und war dabei das vierte Event der European Tour 2014/15.[4] Das von der Kreativ Dental Clinic gesponserte Turnier hatte erneut ein Preisgeld von 125.000 £, von denen mit 25.000 £ erneut ein Fünftel auf den Sieger entfiel.[5] Von den 190 Teilnehmern erreichten mit Ex-Weltmeister Shaun Murphy und Robert Milkins zwei Engländer das Finale, in dem Murphy Milkins mit 4:0 besiegte. Zuvor hatte Murphy mit einem Maximum Break das höchste Break des Turnieres gespielt.[6]

Anfang Oktober 2015 fand erneut am selben Ort die dritte Ausgabe der Ruhr Open statt, die diesmal vom Unternehmen 188Bet gesponsert wurde und das dritte Event der European Tour 2015/16 war.[7] Dabei blieben die Preisgelder denen des Vorjahres identisch.[8] Mit 239 Teilnehmern wurde jedoch die Vorjahreszahl deutlich übertroffen. Mit dem Engländer Rory McLeod und dem Chinesen Tian Pengfei erreichten zwei Spieler, die nicht zur Weltspitze gehörten, das Endspiel, in dem McLeod mit 4:2 seinen einzigen Titel bei einem Turnier mit Weltranglisteneinfluss gewann.[9]

SiegerBearbeiten

Jahr Austragungsort Sieger Ergebnis Finalist Sponsor Saison
Ruhr Open – Minor-ranking-Turnier
2013 MülheimRWE-Sporthalle Nordirland  Mark Allen 4:1 China Volksrepublik  Ding Junhui 2013/14
2014 England  Shaun Murphy 4:0 England  Robert Milkins Kreativ Dental 2014/15
2015 England  Rory McLeod 4:2 China Volksrepublik  Tian Pengfei 188BET 2015/16

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ruhr Open 2013. SnookerPRO, 2013, abgerufen am 13. Juni 2020 (englisch).
  2. European Tour 2013/14 – Entry Pack For The Ruhr Open – Mulheim An Der Ruhr, Germany (ET5). In: worldsnooker.com. World Professional Billiards & Snooker Association, 23. August 2013, archiviert vom Original am 5. November 2013; abgerufen am 13. Juni 2020 (englisch).
  3. Ron Florax: 2013 European Tour – Event 5. CueTracker.net, abgerufen am 13. Juni 2020 (englisch).
  4. Ruhr Open 2014. SnookerPRO, 2014, abgerufen am 13. Juni 2020 (englisch).
  5. European Tour 2014/15: Entry Pack For Kreativ Dental Ruhr Open 2014 – Mulheim, Germany (ET4). In: worldsnooker.com. World Professional Billiards & Snooker Association, 25. September 2014, archiviert vom Original am 21. Oktober 2014; abgerufen am 13. Juni 2020 (englisch).
  6. Ron Florax: 2014 European Tour – Event 4. CueTracker.net, abgerufen am 13. Juni 2020 (englisch).
  7. Ruhr Open 2015. SnookerPRO, 2015, abgerufen am 13. Juni 2020 (englisch).
  8. Indicative Prize Money Rankings Schedule 2015/2016 Season. In: wst.tv. World Professional Billiards & Snooker Association, 12. Juni 2015, abgerufen am 13. Juni 2020 (englisch).
  9. Ron Florax: 2015 European Tour – Event 3. CueTracker.net, abgerufen am 13. Juni 2020 (englisch).