China Masters (Snooker)

Snookerturnier
China Masters 1986
Camus China Masters 1986
Billard Picto 2-black.svg

Turnierart: Einladungsturnier
Teilnehmer: 6
Austragungsort: Huangu Indoor Stadium, Shanghai, Volksrepublik China
Eröffnung: 24. August 1986
Endspiel: 25. August 1986

Sieger: EnglandEngland Steve Davis
Finalist: WalesFlag of Wales (1959–present).svg Terry Griffiths
 

Das Camus China Masters 1986 war ein professionelles Snooker-Einladungsturnier der Saison 1986/87. Die einzige Ausgabe des Turnieres wurde am 24. und 25. August 1986 im Huangpu Indoor Stadium in der chinesischen Stadt Shanghai ausgetragen. Sieger wurde der Engländer Steve Davis, der im Finale den Waliser Terry Griffiths mit 3:0 besiegte. Aufzeichnungen über potenziell hohe Breaks sind nicht vorhanden.[1]

PreisgeldBearbeiten

Das Turnier gehörte zu einer von Barry Hearns Matchroom Sport veranstalteten und von der französischen Cognac-Brennerei Camus gesponserten Reihe asiatischer Turniere,[2] bei der es zwar kein Preisgeld gab,[3] die Spieler jedoch neben kostenfreien Flügen erster Klasse beispielsweise auch Cognac-Flaschen geschenkt bekamen.[4]

TurnierverlaufBearbeiten

Wie bei allen dieser asiatischen Turniere setzte sich das Teilnehmerfeld aus bei Matchroom Sport unter Vertrag stehenden Profispielern und zumeist lokalen Amateurspielern zusammen.[2] In diesem Falle spielten mit Steve Davis, Terry Griffiths und Dennis Taylor drei der führenden Profispieler zusammen mit den Chinesen Zung Chun Hong und Sung Lun Pak sowie Lim Koon Guan aus Singapur im K.-o.-System um den Titel. Jeweils zwei der Profi- und Amateurspieler trafen in einer ersten Runde zusammen, wobei die Sieger der beiden Partien im Halbfinale gegeneinander spielten und dieses Halbfinale um ein Spiel zwischen den übrigen zwei Teilnehmern ergänzt wurde. Die Sieger der Halbfinalpartien trafen im Endspiel aufeinander. Während die erste Runde im Modus Best of 3 Frames gespielt wurde, ist der Modus im Halbfinale unklar, woran sich das Endspiel im Modus Best of 5 Frames anschloss.[1]

Erste Runde
Best of 3 Frames
Halbfinale
unklar
Finale
Best of 5 Frames
                   
   
   
 England  Steve Davis  2    
 China Volksrepublik  Zung Chun Hong  0  
 England  Steve Davis  3
     Wales  Terry Griffiths  0
 Wales  Terry Griffiths  2    
 China Volksrepublik  Sung Lun Pak  1  
 Wales  Terry Griffiths  3
     Nordirland  Dennis Taylor  2  
 Nordirland  Dennis Taylor  2
 Singapur  Lim Koon Guan  0  

FinaleBearbeiten

Der Engländer Steve Davis war der dominierende Spieler der 1980er-Jahre und wurde schon frühzeitig von Barry Hearn unter Vertrag genommen. So kam es, dass Davis erst im Halbfinale ins Turnier startete und dort mit einem Sieg über einen lokalen Amateur das Finale erreichte. In diesem traf er mit Terry Griffiths auf einen seiner führenden Konkurrenten, der sowohl einen weiteren lokalen Amateur als auch mit Dennis Taylor den dritten Profispieler des Turnieres im Decider besiegt hatte.

Das Finale wurde zu einer deutlichen Angelegenheit, als Davis meist relativ knapp alle drei nötigen Frames in Folge gewinnen konnte und somit mit einem 3:0-Sieg als Gewinner aus dem Turnier hervorging.[1]

Finale: Best of 5 Frames
Huangpu Indoor StadiumShanghai, Volksrepublik China, 25. August 1986
England  Steve Davis 3:0 Wales  Terry Griffiths
74:55, 52:39, 63:51
Höchstes Break
Century-Breaks
50+-Breaks

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Ron Florax: 1986 China Masters. CueTracker.net, abgerufen am 9. November 2019 (englisch).
  2. a b Chris Turner: Other Non-Ranking and Invition Events – First held 1980-1989. (Nicht mehr online verfügbar.) Chris Turner’s Snooker Archive, 2008, archiviert vom Original am 16. Februar 2012; abgerufen am 9. November 2019 (englisch).
  3. Ron Florax: 1986 China Masters - Finishes. CueTracker.net, abgerufen am 9. November 2019 (englisch).
  4. Steve Davis: Interesting. Dragonstars Eventmanagement, Fürth 2016, ISBN 978-3-00-053061-6, S. 220 (englisch: Interesting. Ebury Press, London 2015.).