Malta Grand Prix

Snookerturnier
Malta Grand Prix
Turnierstatus
Ranglistenturnier: 2000
Minor-ranking-Turnier:
Einladungsturnier: 1994–1998, 2001
Turnierdaten der letzten Auflage
Austragungsort: Mediterranean Conference Centre, Valletta
Preisgeld (gesamt): 36.000 £
Preisgeld (Sieger): 10.000 £
Frames im Finale: Best of 13
Rekorde
Die meisten Siege: IrlandIrland Ken Doherty
SchottlandSchottland Stephen Hendry (je 2×)
Höchstes Break: 147
SchottlandSchottland Stephen Hendry 2001
Austragungsort(e) auf der Karte

Der Malta Grand Prix war ein ab Mitte der 1990er- bis Anfang der 2000er-Jahre siebenmal ausgetragenes professionelles Snookerturnier, das bei sechs Ausgaben ein Einladungs- und nur einmal ein Ranglistenturnier war. Das Turnier wurde an insgesamt drei verschiedenen Orten auf dem Inselstaat Malta ausgetragen. Rekordsieger des Turnieres sind der Ire Ken Doherty und der Schotte Stephen Hendry mit je zwei Titeln; Hendry spielte mit seinem Maximum Break 2001 zudem das höchste Break der Turniergeschichte.

SiegerBearbeiten

Jahr Austragungsort Sieger Finalist Ergebnis Sponsor Saison
Malta Grand Prix – Einladungsturnier
1994 VallettaJerma Palace Hotel England  John Parrott Malta  Tony Drago 7:6 Rothmans 1994/95
1995 MarsaskalaJerma Palace Hotel England  Peter Ebdon Schottland  John Higgins 7:4 1995/96
1996 England  Nigel Bond Malta  Tony Drago 7:3 1996/97
1997 Irland  Ken Doherty Schottland  John Higgins 7:5 1997/98
1998 BuġibbaNew Dolmen Hotel Schottland  Stephen Hendry Irland  Ken Doherty 7:6 1998/99
Malta Grand Prix – Ranglistenturnier
2000 VallettaMCC Irland  Ken Doherty Wales  Mark Williams 9:3 Rothmans 1999/00
Malta Grand Prix – Einladungsturnier
2001 VallettaMCC Schottland  Stephen Hendry Wales  Mark Williams 7:1 Rothmans 2000/01

WeblinksBearbeiten