Championship League

Snookerturnier
Championship League
Billard Picto 2-black.svg
Championship League Snooker 2012.jpg
Turnierstatus
Ranglistenturnier: 2020 (II)
Minor-ranking-Turnier:
Einladungsturnier: 2008–2020 (I), 2021
Aktuelle Turnierdaten
Titelverteidiger: EnglandEngland Kyren Wilson
Teilnehmer: 25
Austragungsort: Ballroom, Stadium MK, Milton Keynes
Preisgeld (gesamt): 205.000 £[1]
Preisgeld (Sieger): ? £[1]
Frames im Finale: Best of 5
Rekorde
Die meisten Siege: EnglandEngland Judd Trump (3×)
Höchstes Break: 147
EnglandEngland Shaun Murphy (2014),
EnglandEngland Barry Hawkins (2015),
EnglandEngland David Gilbert (2015),
IrlandIrland Fergal O’Brien (2016),
EnglandEngland Mark Davis (2017, 2×),
EnglandEngland Martin Gould (2018),
BelgienBelgien Luca Brecel (2018),
EnglandEngland David Gilbert (2019),
WalesFlag of Wales (1959–present).svg Ryan Day (2020),
SchottlandSchottland John Higgins (2020),
EnglandEngland Stuart Bingham (2021)
Austragungsort(e) auf der Karte

Die Championship League ist ein Snooker-Einladungsturnier, das von Matchroom Sport veranstaltet wird. Es fand von 2008 bis 2016 im Crondon Park Golf Club in Stock (Essex), England statt. 2017 und 2018 wurde in Coventry gespielt, ebenso 2019 bis zur sechsten Gruppe, die siebte Gruppe und die Winners' Group wurde in Barnsley ausgetragen. 2019/20 zog das Turnier nach Leicester um. 2020 wurde mit einem neuen Format in Milton Keynes gespielt. An selber Stelle im selben Kalenderjahr fand das Turnier im September und Oktober erstmals als Weltranglistenturnier statt. Aktueller Titelträger ist der Engländer Kyren Wilson.

FormatBearbeiten

Das Turnier besteht aus sieben Gruppen mit je sieben Spielern. Die ersten vier jeder Gruppentabelle spielen Halbfinale und Finale und ermitteln so einen Gruppensieger. Dieser qualifiziert sich für die sogenannte Winners’ Group. Die untersten zwei jeder Gruppentabelle scheiden aus dem Wettbewerb aus und die verbleibenden vier Spieler treten in der nächsten Gruppe wieder an, wo sie auf drei weitere Spieler treffen. Der Gruppensieger der Winners’ Group ist dann schließlich der Gesamtsieger des Turniers. Dieser bekam bis 2012 einen Platz bei der folgenden Premier League Snooker und seit 2013 für das folgende Champion of Champions.[2] Jeweils zwei Gruppenrunden werden nacheinander gespielt, so dass sich vier Termine pro Saison ergeben. Diese werden üblicherweise auf drei Monate verteilt, wobei Runde 1 und 2 in der ersten oder zweiten Woche des Jahres und das Finale im März gespielt wird. 2019/20 wurde erstmals der Start auf den vorhergehenden Oktober (2019) vorverlegt, das Finale blieb aber im März (2020).

Im Verlauf der Saison 2019/20 fand ein weiteres Championship-League-Event statt. Aufgrund der COVID-19-Pandemie im Frühjahr 2020 war die Saison unterbrochen worden und das Turnier diente zur Vorbereitung für die Wiederaufnahme. Es hatte ein neues Format, wobei diesmal 64 Spieler teilnehmen. Drei Phasen von Gruppenmatches wurden gespielt und es gab inklusive Finale keine K.o.-Matches, was bedeutete, dass der Sieger des Turniers der Gewinner der finalen Gruppe war.[3] Zu Beginn der nächsten Saison fand noch im Spätsommer 2020 eine weitere Championship League statt. Diese war zwar nun ein Ranglistenturnieren, an dem 128 Spieler teilnahmen, dennoch ähnelte das Format dem Format der vorherigen Ausgabe wenige Monate zuvor. Allerdings wurde im Anschluss an die dritte, letzte Gruppenphase mit den beiden Gruppensiegern ein Endspiel ausgespielt, was Kyren Wilson gegen Judd Trump für sich entscheiden konnte.[4]

SiegerBearbeiten

Jahr Austragungsort Sieger Ergebnis Finalist(en) Saison
2008 Stock, Essex
Crondon Park Golf Club
England  Joe Perry 3:1 England  Mark Selby 2007/08
2009 England  Judd Trump 3:2 England  Mark Selby 2008/09
2010 Hongkong  Marco Fu 3:2 Nordirland  Mark Allen 2009/10
2011 Wales  Matthew Stevens 3:1 England  Shaun Murphy 2010/11
2012[5] China Volksrepublik  Ding Junhui 3:1 England  Judd Trump 2011/12
2013[5] England  Martin Gould 3:2 England  Allister Carter 2012/13
2014[5] England  Judd Trump 3:1 England  Martin Gould 2013/14
2015[5] England  Stuart Bingham 3:2 England  Mark Davis 2014/15
2016[5] England  Judd Trump 3:2 England  Ronnie O’Sullivan 2015/16
2017[5] Coventry
Ricoh Arena
Schottland  John Higgins 3:0 Wales  Ryan Day 2016/17
2018[5] Schottland  John Higgins 3:2 China Volksrepublik  Zhou Yuelong 2017/18
2019[5] CoventryRicoh Arena
BarnsleyMetrodome
England  Martin Gould 3:1 England  Jack Lisowski 2018/19
2019/20[5] LeicesterMorningside Arena Schottland  Scott Donaldson 3:0 Schottland  Graeme Dott 2019/20
2020 I Milton Keynes
Marshall Arena
Belgien  Luca Brecel

2. England  Ben Woollaston
3. England  Stuart Bingham
4. Wales  Ryan Day

2019/20
2020 II England  Kyren Wilson 3:1 England  Judd Trump 2020/21
2021 Milton KeynesBallroom, Stadium MK unbekannt  –:– unbekannt  2020/21

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b BetVictor Championship League Stage Three. In: wst.tv. WPBSA, abgerufen am 3. Januar 2021.
  2. Spielmodus. In: championshipleaguesnooker.co.uk. Matchroom Sport, abgerufen am 4. Januar 2017 (englisch).
  3. O'Sullivan And Trump Among Championship League Field. In: wst.tv. WPBSA, 22. Mai 2020, abgerufen am 24. Mai 2020 (englisch).
  4. Championship League Draw Made. In: wst.tv. WPBSA, 31. August 2020, abgerufen am 23. November 2020 (englisch).
  5. a b c d e f g h i Championship League - Winners Group (2012). In: Snooker.org. Abgerufen am 30. Dezember 2014 (englisch).
    Championship League - Winners Group (2013). In: Snooker.org. Abgerufen am 30. Dezember 2014 (englisch).
    Championship League - Winners Group (2014). In: Snooker.org. Abgerufen am 30. Dezember 2014 (englisch).
    Championship League - Winners Group (2015). In: Snooker.org. Abgerufen am 27. Juni 2015 (englisch).
    Championship League - Winners Group (2016). In: Snooker.org. Abgerufen am 3. März 2016 (englisch).
    Championship League - Winners Group (2017). In: Snooker.org. Abgerufen am 7. Oktober 2019 (englisch).
    Championship League - Winners Group (2018). In: Snooker.org. Abgerufen am 7. Oktober 2019 (englisch).
    Championship League - Winners Group (2019). In: Snooker.org. Abgerufen am 7. Oktober 2019 (englisch).
    Championship League - Winners Group (2020). In: Snooker.org. Abgerufen am 7. März 2020 (englisch).
    BetVictor Championship League (2020). In: Snooker.org. Abgerufen am 31. Oktober 2020 (englisch).

WeblinksBearbeiten