World Grand Prix (Snooker)

Snookerturnier
World Grand Prix
Billard Picto 2-black.svg
Coral World Grand Prix Logo.png
Turnierstatus
Ranglistenturnier: seit 2016
Minor-ranking-Turnier:
Einladungsturnier: 2015
Aktuelle Turnierdaten
Titelverteidiger: AustralienAustralien Neil Robertson
Teilnehmer: 32
Austragungsort: The Centaur, Cheltenham
Preisgeld (gesamt): 380.000 £
Preisgeld (Sieger): 100.000 £
Frames im Finale: Best of 19
Rekorde
Die meisten Siege: EnglandEngland Judd Trump (2×)
Höchstes Break: 145
EnglandEngland Judd Trump (2017)
Austragungsort(e) auf der Karte

Der World Grand Prix ist ein Profi-Snookerturnier, das zu den Turnieren der Snooker Main Tour gehört.

GeschichteBearbeiten

Der World Grand Prix wurde 2015 ins Leben gerufen. Bei dem Turnier sind die besten 32 Spieler einer bestimmten Rangliste startberechtigt: Während für die Snookerweltrangliste die Ergebnisse der letzten 2 Jahre zur Berechnung herangezogen werden, werden für den World Grand Prix nur die Turniere der aktuellen Saison gewertet. (2015 ging auch noch die vorangegangene Weltmeisterschaft in die Wertung ein.) Maßgeblich für die Platzierung ist die Höhe des gewonnenen Preisgelds im fraglichen Zeitraum.

Im ersten Jahr war das Turnier ein Einladungsturnier wie bis dahin bei Turnieren mit eingeschränkter Teilnehmerzahl üblich. Seit 2016 ist es jedoch ein Weltranglistenturnier, das in die Berechnung der Weltrangliste miteinfließt. Seit 2015 werden insgesamt 300.000 £ an Prämien ausgeschüttet, wobei jeder Teilnehmer mindestens 2500 £ erhält und der Turniersieger 100.000 £ bekommt.

In den ersten beiden Jahren wurde das Turnier im nordwalisischen Seebad Llandudno ausgetragen. Es war jeweils das drittletzte Turnier der Saison und fand im März statt. 2017 zog das Turnier in die Guild Hall der nordenglischen Stadt Preston um, die in den 1980er und 1990er Jahren als Austragungsort der UK Championship bekannt geworden ist, und wurde um einen Monat vorgezogen.[1]

Nach zwei Jahren im Nordwesten zog das Turnier 2019 in den Südwesten von England nach Cheltenham um. Der neue Sponsor Coral installierte außerdem eine neue Turnierserie, von der der World Grand Prix der Auftakt ist. Die weiteren Veranstaltungen des Coral Cup sind die Players Championship und die Tour Championship. Beim World Grand Prix sind die Top 32 der 1-Jahres-Rangliste startberechtigt, bei den folgenden Turnieren nur noch die Top 16 bzw. die Top 8.[2]

Anders als die meisten Ranglistenturniere wird der World Grand Prix nicht von der BBC oder Eurosport produziert, sondern vom Privatsender ITV4.[3]

SiegerBearbeiten

Jahr Austragungsort Sieger Ergebnis Finalist Hauptsponsor Saison
World Grand Prix – Einladungsturnier
2015 LlandudnoVenue Cymru England  Judd Trump 10:7 England  Ronnie O’Sullivan 888.com[3] 2014/15
World Grand Prix – Weltranglistenturnier
2016 Llandudno – Venue Cymru England  Shaun Murphy 10:9 England  Stuart Bingham Ladbrokes 2015/16
2017 PrestonGuild Hall England  Barry Hawkins 10:7 Wales  Ryan Day 2016/17
2018 England  Ronnie O’Sullivan 10:3 China Volksrepublik  Ding Junhui 2017/18
2019 CheltenhamThe Centaur England  Judd Trump 10:6 England  Ali Carter Coral 2018/19
2020 Australien  Neil Robertson 10:8 Schottland  Graeme Dott 2019/20

PreisgelderBearbeiten

Jahr Gesamt Gewinner
2015[4] 300.000 £ 100.000 £
2016[5] 300.000 £ 100.000 £
2017[6] 375.000 £ 100.000 £
2018[7] 375.000 £ 100.000 £
2019[8] 375.000 £ 100.000 £
2020[9] 380.000 £ 100.000 £

QuellenBearbeiten

  1. World Grand Prix Snooker: Guild Hall could return to snooker circuit, BBC, 8. Februar 2017
  2. Cheltenham To Stage Snooker’s World Grand Prix. World Professional Billiards and Snooker Association, 18. Mai 2018, abgerufen am 3. Februar 2019.
  3. a b 888.com To Sponsor World Grand Prix, World Snooker, 11. März 2015 (Memento vom 15. März 2015 im Internet Archive)
  4. Blake Welton: World Grand Prix Snooker: What are the prizes on offer for the North Wales event? Daily Post, 1. März 2015, abgerufen am 5. März 2015.
  5. worldsnooker.com: Indicative Prize Money Rankings Schedule 2015/16 Season. (PDF; 92 kB) World Professional Billiards and Snooker Association, 12. Juni 2015, abgerufen am 3. März 2016.
  6. worldsnooker.com: Indicative Prize Money Rankings Schedule 2016/17 Season. (PDF; 145 kB) World Professional Billiards and Snooker Association, 3. Juni 2016, abgerufen am 5. Februar 2017.
  7. Indicative Price Money Rankings Schedule 2017/18 Season. (PDF) In: WorldSnooker.com. World Professional Billiards and Snooker Association, 11. Juli 2017, abgerufen am 14. August 2017 (englisch).
  8. Indicative Prize Money Rankings Schedule 2018/2019 Season. (PDF; 108 kB) In: worldsnooker.com. World Professional Billiards & Snooker Association, 18. Juli 2018, abgerufen am 3. Februar 2019 (englisch).
  9. 2019-2020 Season Summary. (PDF; 144 kB) In: wst.tv. World Professional Billiards & Snooker Association, 19. September 2019, abgerufen am 2. Februar 2020 (englisch).

WeblinksBearbeiten