Hauptmenü öffnen

Snooker-Saison 2018/19

Serie von Snookerturnieren
Snooker-Saison 2018/19
Billard Picto 2-black.svg
Saisondaten
Saisonanfang 27. Juli 2018
Saisonende 6. Mai 2019
Ranglistenturniere 18
Einladungsturniere 7
Pro/Am-Turniere 2
Anzahl der Spieler 128
Triple-Crown-Sieger
UK Championship EnglandEngland Ronnie O’Sullivan
Masters EnglandEngland Judd Trump
Weltmeister EnglandEngland Judd Trump
Weltrangliste
Platzierungen 2018/19
Ranglistenerste(r) EnglandEngland Mark Selby
EnglandEngland Ronnie O’Sullivan

Die Snooker-Saison 2018/19 war eine Serie von Snooker-Turnieren, die der Main Tour angehören.

SaisonergebnisseBearbeiten

Für die Saison sind 26 Wettbewerbe in den Turnierkalender aufgenommen worden. 20 Veranstaltungen waren Weltranglistenturniere, darunter die vier Turniere der Home Nations Series, zwei Turniere mit Amateurbeteiligung und das Shoot-Out-Turnier. Zu den 7 Einladungsturnieren gehören die 6-Red-Weltmeisterschaft, die Championship League und zwei Teamwettbewerbe.[1]

Bereits in den beiden Vorjahren gab es die Players Championship für die Top 16 der Einjahreswertung.[2] In dieser Saison wurde sie zum Coral Cup (benannt nach dem Sponsor) erweitert: Beim World Grand Prix traten zuerst die Top 32, dann die Top 16 bei der Players Championship und bei der abschließenden Tour Championship die Top 8 dieser Liste an.[3]

Für den November 2018 war ursprünglich die Wiederauflage der China versus Britain Challenge (Erstausgabe 2017) geplant. Wegen logistischen Problemen des Veranstalters sollte sie verschoben werden und fand dann schließlich doch nicht statt.

Datum Turnier Austragungsort Art Sieger Finalist Ergebnis
27. bis 29. Juli 2018 Lettland  Riga Masters 2018 Riga Weltranglistenturnier Australien  Neil Robertson England  Jack Lisowski 5:2
6. bis 12. August 2018 China Volksrepublik  World Open 2018 Yushan Weltranglistenturnier Wales  Mark Williams England  David Gilbert 10:9
22. bis 26. August 2018 Deutschland  Paul Hunter Classic 2018 Fürth Pro-Am-Turnier1 England  Kyren Wilson England  Peter Ebdon 4:2
3. bis 8. September 2018 Thailand  6-Red World Championship 2018 Bangkok Einladungsturnier England  Kyren Wilson China Volksrepublik  Ding Junhui 8:4
10. bis 16. September 2018 China Volksrepublik  Shanghai Masters 2018 Shanghai Einladungsturnier England  Ronnie O’Sullivan England  Barry Hawkins 11:9
24. bis 30. September 2018 China Volksrepublik  China Championship 2018 Guangzhou Weltranglistenturnier England  Mark Selby Schottland  John Higgins 10:9
1. bis 7. Oktober 2018 Belgien  European Masters 2018 Lommel Weltranglistenturnier England  Jimmy Robertson England  Joe Perry 9:6
15. bis 21. Oktober 2018 England  English Open 2018 Crawley Weltranglistenturnier England  Stuart Bingham England  Mark Davis 9:7
24. bis 25. Oktober 2018 Macau  Macau Masters Macau Teamwettbewerb Team B Team A 5:1
Leapfrog-Challenge England  Barry Hawkins Wales  Mark Williams 3:2
28. Oktober bis 4. November 2018 China Volksrepublik  International Championship 2018 Daqing Weltranglistenturnier Nordirland  Mark Allen Australien  Neil Robertson 10:5
5. bis 11. November 2018 England  Champion of Champions 2018 Coventry Einladungsturnier England  Ronnie O’Sullivan England  Kyren Wilson 10:9
12. bis 18. November 2018 Nordirland  Northern Ireland Open 2018 Belfast Weltranglistenturnier England  Judd Trump England  Ronnie O’Sullivan 9:7
27. November bis 9. Dezember 2018 England  UK Championship 2018 York Weltranglistenturnier England  Ronnie O’Sullivan Nordirland  Mark Allen 10:6
10. bis 16. Dezember 2018 Schottland  Scottish Open 2018 Glasgow Weltranglistenturnier Nordirland  Mark Allen England  Shaun Murphy 9:7
13. bis 20. Januar 2019 England  The Masters 2019 London Einladungsturnier England  Judd Trump England  Ronnie O’Sullivan 10:4
30. Januar bis 3. Februar 2019 Deutschland  German Masters 2019 Berlin Weltranglistenturnier England  Kyren Wilson England  David Gilbert 9:7
4. bis 10. Februar 2019 England  World Grand Prix 2019 Cheltenham Weltranglistenturnier England  Judd Trump England  Ali Carter 10:6
11. bis 17. Februar 2019 Wales  Welsh Open 2019 Cardiff Weltranglistenturnier Australien  Neil Robertson England  Stuart Bingham 9:7
21. bis 24. Februar 2019 England  Snooker Shoot-Out 2019 Watford Weltranglistenturnier Thailand  Thepchaiya Un-Nooh England  Michael Holt 74:02
27. Februar bis 3. März 20193 Indien  Indian Open 2019 Kochi Weltranglistenturnier England  Matthew Selt China Volksrepublik  Lü Haotian 5:3
4. bis 10. März 2019 England  Players Championship 2019 Preston Weltranglistenturnier England  Ronnie O’Sullivan Australien  Neil Robertson 10:4
1. Januar bis 14. März 2019 England  Championship League 20194 Coventry und Barnsley Einladungsturnier England  Martin Gould England  Jack Lisowski 3:1
13. bis 17. März 2019 Gibraltar  Gibraltar Open 2019 Gibraltar Pro-Am-Turnier1 England  Stuart Bingham Wales  Ryan Day 4:1
19. bis 24. März 2019 Wales  Tour Championship 2019 Llandudno Weltranglistenturnier England  Ronnie O’Sullivan Australien  Neil Robertson 13:11
1. bis 7. April 2019 China Volksrepublik  China Open 2019 Peking Weltranglistenturnier Australien  Neil Robertson England  Jack Lisowski 11:4
20. April bis 6. Mai 2019 England  Snookerweltmeisterschaft 2019 Sheffield Weltranglistenturnier England  Judd Trump Schottland  John Higgins 18:9
1 Pro-Am-Turniere sind Turniere der Main Tour der Profispieler, für die sich auch Amateure anmelden und qualifizieren können. Das Preisgeld ist geringer als bei reinen Profi-Weltranglistenturnieren, für die Main-Tour-Spieler geht es aber auch in die Berechnung der Weltrangliste ein.
2 gespielte Punkte, da nur ein Frame mit einer maximalen Zeit von 10 Minuten gespielt wurde.
3 Das Turnier sollte vom 18. bis 22. September 2018 stattfinden, wurde aber aufgrund des Hochwassers im Bundesstaat Kerala verschoben.[4]
4 Die Vorrundengruppen der Championship League wurden vom 1. bis 4., 7. bis 10. und 21. bis 24. Januar, sowie am 11. und 12. März 2019 gespielt, die abschließende Winners’ Group wurde am 13. und 14. März ausgetragen.

WeltranglisteBearbeiten

Spieler der Main Tour 2018/19Bearbeiten

Wegen Streitigkeiten zwischen dem Profiverband WPBSA und dem Amateurverband IBSF wurde die Main-Tour-Qualifikation über die Amateurverbände und ihre Turniere eingestellt. Nicht davon betroffen waren lediglich die U21-Weltmeisterschaft sowie Junioren- und Seniorenmeisterschaft des europäischen Verbands, bei denen sich die Spieler bereits vor der Ankündigung angemeldet hatten. Die neu eingeführte WSF Championship 2018 ersetzte die Amateurweltmeisterschaft, aus Asien, Afrika und Ozeanien gab es weder Titelträger noch Nominierungen. Dadurch reduzierte sich die Zahl der Profis in dieser Saison wieder auf 128.

Neben den 64 bestplatzierten Spielern der Weltrangliste am Ende der Saison 2017/18 und 33 Spielern, die 2017 die Startberechtigung für zwei Jahre erhalten hatten, bekommen folgende 31 Spieler einen Startplatz für die Spielzeiten 2018/19 und 2019/20:[5]

Qualifikation über die Einjahresrangliste[2]

Qualifikation über die EBSA Amateur Play Offs

Qualifikation über die CBSA China Tour[6]

Internationale Meisterschaften:

Qualifikation über die Q School (Turnier 1, Turnier 2 und Turnier 3)

World Snooker Tour Card

Invitational Tour Card

PreisgeldBearbeiten

Die Tabelle zeigt eine Übersicht über die in dieser Saison verteilten Preisgelder, die in die Weltrangliste einflossen. Alle Beträge sind in Pfund angegeben.[9]

Runde Letzte 128 Letzte 64 Letzte 32 Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Zweiter Sieger
Plätze 1–64 vs.
Plätze 65–128
Riga Masters 0 1.500 3.000 4.000 6.000 15.000 25.000 50.000
World Open 0 4.000 8.000 13.000 20.000 32.500 75.000 150.000
Paul Hunter Classic 0 600 1.000 1.725 3.000 4.500 10.000 20.000
China Championship 0 4.000 7.500 13.000 20.000 32.000 75.000 150.000
European Masters 0 3.000 4.000 6.000 11.000 17.500 35.000 75.000
English Open 0 2.500 3.500 6.000 10.000 20.000 30.000 70.000
International Championship 0 4.000 8.500 13.500 21.500 32.000 75.000 150.000
Northern Ireland Open 0 2.500 3.500 6.000 10.000 20.000 30.000 70.000
UK Championship 0 5.000 10.000 15.000 22.500 35.000 75.000 170.000
Scottish Open 0 2.500 3.500 6.000 10.000 20.000 30.000 70.000
German Masters 0 3.000 4.000 5.000 10.000 20.000 35.000 80.000
World Grand Prix 5.000 7.500 12.500 20.000 40.000 100.000
Welsh Open 0 2.500 3.500 6.000 10.000 20.000 30.000 70.000
Snooker Shoot-Out 2501 500 1.000 2.000 4.000 8.000 16.000 32.000
Players Championship 10.000 15.000 30.000 50.000 125.000
Indian Open 0 2.000 4.000 6.000 10.000 15.000 25.000 50.000
Gibraltar Open 0 1.500 2.500 3.000 4.000 6.000 12.000 25.000
Tour Championship 20.000 40.000 60.000 150.000
China Open 0 5.000 11.000 18.000 27.000 45.000 90.000 225.000
Runde Letzte 144 Letzte 80 Letzte 48 Letzte 32 Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Zweiter Sieger
Plätze 17–80 vs.
Plätze 81–144
Sieger Letzte 144 gegeneinander Sieger Letzte 80 gegeneinander Plätze 1–16 vs.
Sieger Letzte 48
Snookerweltmeisterschaft 0 10.000 15.000 20.0002 30.000 50.000 100.000 200.000 500.000
1 Das Preisgeld zählt nicht für die Rangliste.
2 Für gesetzte Spieler, die ihr erstes Spiel verlieren, wird das Preisgeld nicht für die Rangliste gewertet.

Siehe auchBearbeiten

QuellenBearbeiten

  1. Calendar 2018/2019. (PDF; 115 kB) In: worldsnooker.com. World Professional Billiards & Snooker Association, abgerufen am 6. Oktober 2018 (englisch).
  2. a b Die Snookerweltrangliste ist die Rangliste der Profispieler nach dem gewonnenen Preisgeld bei Ranglistenturnieren in den vergangenen 24 Monaten. Sie wird für die Setzliste herangezogen. Die Einjahreswertung berücksichtigt nur die letzten 12 Monate. Sie dient als Qualifikationsliste für bestimmte Turniere und am Saisonende für die Main Tour.
  3. Coral To Sponsor New Snooker Series. In: worldsnooker.com. World Professional Billiards & Snooker Association, 21. November 2018, abgerufen am 21. November 2018 (englisch).
  4. Indian Open Postponed. In: worldsnooker.com. World Professional Billiards & Snooker Association, 21. August 2018, abgerufen am 21. August 2018 (englisch).
  5. Tour Players 2018/19. In: wpbsa.com. World Professional Billiards & Snooker Association, 1. Juni 2018, abgerufen am 3. Juni 2018 (englisch).
  6. 关于2017年中国职业斯诺克巡回赛获得世界斯诺克职业资格情况的说明. In: cbsa.org.cn. Chinese Billiards & Snooker Association, 24. Februar 2018, abgerufen am 15. April 2018 (chinesisch).
  7. Ibrahim Awarded World Snooker Tour Card. In: worldsnooker.com. World Professional Billiards & Snooker Association, 17. Mai 2018, abgerufen am 17. Mai 2018 (englisch).
  8. Poland’s Stefanów to Join Main Tour. In: worldsnooker.com. World Professional Billiards & Snooker Association, 17. Mai 2018, abgerufen am 17. Mai 2018 (englisch).
  9. Indicative Prize Money Rankings Schedule 2018/2019 Season. (PDF; 108 kB) In: worldsnooker.com. World Professional Billiards & Snooker Association, 18. Juli 2018, abgerufen am 19. Juli 2018 (englisch).

WeblinksBearbeiten