Hauptmenü öffnen

Die EBSA Amateur Play Offs sind ein zur Saison 2014/15 eingeführtes Snookerturnier, über das sich europäische Spieler für die Snooker Main Tour qualifizieren können. Sie ersetzen die 2012 eingeführte EBSA Qualifying Tour.

ModusBearbeiten

Für die EBSA Amateur Play Offs sind die besten Spieler des EBSA Amateur Order of Merit qualifiziert. Dieser wird aus den Ergebnissen der europäischen Pro-Am-Turniere der Snooker Main Tour errechnet. Amateurspieler, die Mitglied der EBSA sind, erhalten für jedes gewonnene Match in Qualifikation und Hauptrunde 10 Punkte. Spieler die in einer späteren Runde gesetzt sind erhalten bei einem Sieg zusätzlich jeweils 10 Punkte für die übersprungenen Runden. 2015 und 2016 gab es jeweils sechs Turniere in der European Tour, aufgrund denen 16 Play-off-Startplätze vergeben wurden. Zur Saison 2016/17 war diese Unterserie abgeschafft worden und nur das Paul Hunter Classic und die Gibraltar Open blieben als Qualifikationsturniere übrig. Entsprechend wurde die Zahl der Startplätze 2017 auf 8 reduziert.[1]

ErgebnisseBearbeiten

EBSA Amateur Play Offs 2014/15Bearbeiten

Die EBSA Amateur Play Offs 2014/15 fanden vom 14. bis 16. April 2015 im Ponds Forge International Sports Centre in Sheffield, England statt. Die Sieger der beiden Halbfinals, die Engländer Sanderson Lam und Martin O’Donnell erhielten einen Startplatz für die Saison 2015/16 und 2016/17 der Snooker Main Tour.[2][3]

Der in der EBSA Amateur Order of Merit auf Platz 6 liegende Sean O’Sullivan, konnte sich über die Asian Order of Merit direkt für die Main Tour qualifizieren, dadurch berechtigte auch 17. Platz zur Teilnahme an den Play Offs.[4][5]

  Achtelfinale
Best of 7 Frames
Viertelfinale
Best of 7 Frames
Halbfinale
Best of 7 Frames
                           
  1 England  Adam Duffy 4        
11 England  Christopher Keogan 2  
1 England  Adam Duffy 3
  9 Irland  Thomas J. Dowling 4  
9 Irland  Thomas J. Dowling 4
12 Wales  Kishan Hirani 0  
9 Irland  Thomas J. Dowling 2
  4 England  Sanderson Lam 4
5 Wales  Gareth Allen 4    
13 Wales  Ben Jones 1  
5 Wales  Gareth Allen 3
  4 England  Sanderson Lam 4  
4 England  Sanderson Lam 4
  17 Schottland  Marc J. Davis 3  
  Achtelfinale
Best of 7 Frames
Viertelfinale
Best of 7 Frames
Halbfinale
Best of 7 Frames
                           
  3 England  Mitchell Travis 1        
14 Wales  Jamie Rhys Clarke 4  
14 Wales  Jamie Rhys Clarke 4
  15 England  Ashley Carty 2  
7 England  Richard Beckham 0
15 England  Ashley Carty 4  
14 Wales  Jamie Rhys Clarke 3
  10 England  Martin O’Donnell 4
8 Irland  Josh Boileau 0    
10 England  Martin O’Donnell 4  
10 England  Martin O’Donnell 4
  2 England  Paul Davison 3  
2 England  Paul Davison 4
  16 England  Michael Williams 1  

EBSA Amateur Play Offs 2015/16Bearbeiten

Die EBSA Amateur Play Offs 2015/16 fanden am 13. und 14. April 2016 im Ponds Forge International Sports Centre in Sheffield, England statt. Die Sieger der beiden Halbfinals, die Engländer Elliot Slessor und Sam Craigie, erhielten einen Startplatz für die Saisons 2016/17 und 2017/18 der Snooker Main Tour.[6]

Der Erstplatzierte im EBSA Amateur Order of Merit Hammad Miah war bereits über die European Order of Merit für die Main Tour qualifiziert. Dadurch erhielt auch der auf Rang 17 liegende Christopher Keogan einen Startplatz für die Play Offs.[7][8][9]

  Achtelfinale
Best of 7 Frames
Viertelfinale
Best of 7 Frames
Halbfinale
Best of 7 Frames
                           
  14 England  Ashley Carty 4        
17 England  Christopher Keogan 3  
14 England  Ashley Carty 1
  8 Wales  Jamie Rhys Clarke 4  
8 Wales  Jamie Rhys Clarke 4
15 England  Nico Elton 1  
8 Wales  Jamie Rhys Clarke 3
  4 England  Elliot Slessor 4
10 England  Phil O’Kane 4    
5 England  Ryan Causton 1  
10 England  Phil O’Kane 3
  4 England  Elliot Slessor 4  
4 England  Elliot Slessor 4
  12 England  Sam Thistlewhite 1  
  Achtelfinale
Best of 7 Frames
Viertelfinale
Best of 7 Frames
Halbfinale
Best of 7 Frames
                           
  3 England  Richard Beckham 3        
13 Polen  Kacper Filipiak 4  
13 Polen  Kacper Filipiak 1
  6 England  Sam Craigie 4  
6 England  Sam Craigie 4
16 Wales  Thomas Rees 2  
6 England  Sam Craigie 4
  7 England  Adam Duffy 3
7 England  Adam Duffy 4    
11 Polen  Mateusz Baranowski 2  
7 England  Adam Duffy 4
  2 England  Ashley Hugill 1  
2 England  Ashley Hugill 4
  9 Wales  Kishan Hirani 2  

EBSA Amateur Play Offs 2016/17Bearbeiten

Die EBSA Amateur Play Offs 2016/17 fanden am 12. April 2017 im Ponds Forge International Sports Centre in Sheffield, England statt. Die beiden Sieger der 2. Runde, der Nordire Gerard Greene und der Engländer Peter Lines, erhielten einen Startplatz für die Saisons 2017/18 und 2018/19 der Snooker Main Tour.[10]

  1. Runde
Best of 7 Frames
2. Runde
Best of 7 Frames
             
 Nordirland  Gerard Greene 4      
 England  Ian Glover 2  
   Nordirland  Gerard Greene 4
   England  Steven Hallworth 1
 England  Steven Hallworth 4  
 England  George Pragnall 2  
  1. Runde
Best of 7 Frames
2. Runde
Best of 7 Frames
             
 England  Peter Lines 4      
 Wales  Ben Jones 2  
   England  Peter Lines 4
   England  Zack Richardson 0
 England  Zack Richardson 4  
 England  Brandon Sargeant 3  

EBSA Amateur Play Offs 2017/18Bearbeiten

Die EBSA Amateur Play Offs 2016/17 finden am 18. April 2018 im English Institute of Sport in Sheffield, England parallel zur WM-Qualifikation statt. Die Sieger der beiden Gruppen, der Waliser Jamie Clarke und der Engländer Joe O’Connor, erhalten einen Startplatz für die Saisons 2018/19 und 2019/20 der Snooker Main Tour.[11]

  1. Runde
Best of 7 Frames
2. Runde
Best of 7 Frames
                 
1 England  Jamie Cope 2    
8 England  George Pragnall 4  
8 England  George Pragnall 3
  5 Wales  Jamie Clarke 4
4 England  Andy Hicks 2
5 Wales  Jamie Clarke 4  
  1. Runde
Best of 7 Frames
2. Runde
Best of 7 Frames
                 
3 England  Brandon Sargeant 1    
6 England  Joe O’Connor 4  
6 England  Joe O’Connor 4
  2 England  Oliver Brown 0
2 England  Oliver Brown 4
7 England  Andy Symons 1  

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Amateur Order of Merit. (Nicht mehr online verfügbar.) In: worldsnooker.com. World Professional Billiards and Snooker Association, 13. Juli 2014, archiviert vom Original am 4. März 2016; abgerufen am 7. Juni 2015 (englisch).
  2. EBSA Qualifying Tour Play-Offs (2015). Snooker.org, abgerufen am 7. Juni 2015 (englisch).
  3. 2015 EBSA Amateur Play Offs. In: cuetracker.net. Ron Florax, abgerufen am 14. April 2016.
  4. EBSA Amateur Order of Merit. (PDF; 71 kB) After Event 6. (Nicht mehr online verfügbar.) In: worldsnooker.com. World Professional Billiards and Snooker Association, 28. Februar 2014, archiviert vom Original am 4. März 2016; abgerufen am 7. Juni 2015 (englisch).
  5. http://origin-www.worldsnooker.com/staticFiles/ae/c8/0,,13165~182446,00.pdf (Link nicht abrufbar)
  6. Thomas Hein: Zwei Maintourtickets für zwei Jahre werden am 13.-14.4.2016 in Sheffield vergeben. (Nicht mehr online verfügbar.) In: snookermania.de. 13. April 2016, archiviert vom Original am 13. April 2016; abgerufen am 13. April 2016.
  7. EBSA Qualifying Tour Play-Offs (2016). Snooker.org, abgerufen am 13. April 2016 (englisch).
  8. 2016 EBSA Amateur Play Offs. In: cuetracker.net. Ron Florax, abgerufen am 14. April 2016.
  9. EBSA Amateur Order of Merit. (PDF; 249 kB) After Event 6. In: worldsnooker.com. World Professional Billiards & Snooker Association, 28. Februar 2016, abgerufen am 13. April 2016 (englisch).
  10. EBSA Qualifying Tour Play-Offs (2017). Snooker.org, abgerufen am 12. April 2017 (englisch).
  11. EBSA Play-Off (2018). Snooker.org, abgerufen am 10. April 2018 (englisch).