Shanghai Masters 2018

Snookerturnier

Das Shanghai Masters 2018 war ein Snooker-Einladungsturnier in der Saison 2018/19, das vom 10. bis 16. September in der chinesischen Hafenstadt Shanghai stattfand. Elf Jahre lang war das Turnier in der Stadt als Weltranglistenturnier mit allen Snookerprofis ausgetragen worden, ab diesem Jahr wurde es in ein Einladungsturnier für die Top 16 und 8 weitere chinesische Spieler umgewandelt. Dafür zog das Shanghai Masters auch von einer Sportstätte in das Regal International East Asia Hotel um.[1]

Shanghai Masters 2018
Billard Picto 2-black.svg

Turnierart: Einladungsturnier
Teilnehmer: 24
Austragungsort: Regal Intl. East Asia Hotel,
Shanghai
Eröffnung: 10. September 2018
Endspiel: 16. September 2018
Sieger: EnglandEngland Ronnie O’Sullivan
Finalist: EnglandEngland Barry Hawkins
Höchstes Break: 140 (EnglandEngland Ronnie O’Sullivan,
EnglandEngland Stuart Bingham)
2017
 
2019

Das letzte Ranglistenturnier im Vorjahr hatte Ronnie O’Sullivan gewonnen. Dieser konnte seinen Titel mit einem 11:9-Sieg über Barry Hawkins verteidigen. O’Sullivan spielte zusammen mit Stuart Bingham das höchste Break des Turnieres.

PreisgeldBearbeiten

Bei dem Turnier wurde um ein Preisgeld von insgesamt 725.000 £ gespielt. Es war damit das Einladungsturnier mit der höchsten Ausschüttung der Main Tour. Die Summe wurde gegenüber dem Vorjahr um 25.000 £ erhöht und eine jährliche Anhebung um denselben Betrag wurde für die nächsten Jahre festgeschrieben. Aufgrund der Reduzierung des Teilnehmerfeldes auf 24 stiegen die einzelnen Prämien vom Vorjahr teils erheblich. So erhielten allein der Sieger 50.000 £ und der Finalist 25.000 £ mehr; für die unterlegenen Halbfinalisten verdoppelte sich die Prämie nahezu (Vorjahr 32.000 £).[1][2]

Preisgeld
Sieger 200.000 £
Finalist 100.000 £
Halbfinalist 60.000 £
Viertelfinalist 30.000 £
Achtelfinalist 15.000 £
Letzte 24 7.500 £
Höchstes Break 5.000 £
Insgesamt 725.000 £

TeilnehmerBearbeiten

Eingeladen wurden die ersten 16 der Weltrangliste und die folgenden vier chinesischen Profispieler der Rangliste Liang Wenbo (18), Yan Bingtao (22), Xiao Guodong (26) und Zhou Yuelong (32). Dazu kamen zwei Wildcard-Spieler des chinesischen Verbands aus der CBSA China Tour[3] (Chang Bingyu und Fan Zhengyi) sowie zwei weitere einheimische Spieler (Guo Hua und Pu QingSong), die sich über das China Amateur Masters qualifiziert hatten.[4][5][6]

TurnierplanBearbeiten

Bis einschließlich zum Viertelfinale wurde im Modus Best-of-11 (6 Gewinnframes) gespielt. Im Halbfinale galt dann Best-of-19, im Finale Best-of-21. Die ersten drei Runden wurden von Montag bis Donnerstag ausgetragen. Das erste Halbfinale fand am Freitag in zwei Sessions statt, das zweite am Samstag, Finaltag war der Sonntag.[5][7][2]

  Runde 1
Best-of-11
Achtelfinale
Best-of-11
Viertelfinale
Best-of-11
Halbfinale
Best-of-19
Finale
Best-of-21
                                             
10  Australien  Neil Robertson 6   1  England  Ronnie O’Sullivan 6            
WC  China Volksrepublik  Guo Hua 1   10  Australien  Neil Robertson 3  
1  England  Ronnie O’Sullivan 6
  12  England  Stuart Bingham 2  
12  England  Stuart Bingham 6 8  England  Shaun Murphy
WC  China Volksrepublik  Fan Zhengyi 0   12  England  Stuart Bingham kl.  
1  England  Ronnie O’Sullivan 10
  9  England  Kyren Wilson 6  
9  England  Kyren Wilson 6   5  England  Judd Trump 2    
17  China Volksrepublik  Liang Wenbo 3   9  England  Kyren Wilson 6  
9  England  Kyren Wilson 6
  15  Wales  Ryan Day 5  
15  Wales  Ryan Day 6 4  Schottland  John Higgins 5
WC  China Volksrepublik  Chang Bingyu 2   15  Wales  Ryan Day 6  
1  England  Ronnie O’Sullivan 11
  7  England  Barry Hawkins 9
13  Belgien  Luca Brecel 4 3  England  Mark Selby 6
20  China Volksrepublik  Zhou Yuelong 6   20  China Volksrepublik  Zhou Yuelong 5  
3  England  Mark Selby 5
  6  China Volksrepublik  Ding Junhui 6  
11  Nordirland  Mark Allen 6 6  China Volksrepublik  Ding Junhui 6
19  China Volksrepublik  Xiao Guodong 4   11  Nordirland  Mark Allen 3  
6  China Volksrepublik  Ding Junhui 9
  7  England  Barry Hawkins 10  
14  Schottland  Stephen Maguire 6   7  England  Barry Hawkins 6    
WC  China Volksrepublik  Pu QingSong 4   14  Schottland  Stephen Maguire 3  
7  England  Barry Hawkins 6
  2  Wales  Mark Williams 4  
16  Schottland  Anthony McGill 6 2  Wales  Mark Williams 6
18  China Volksrepublik  Yan Bingtao 2   16  Schottland  Anthony McGill 3  

FinaleBearbeiten

Finale: Best of 21 Frames
Schiedsrichter/in: China Volksrepublik  Zheng Weili
Regal International East Asia Hotel, Shanghai, China, 16. September 2018
England  Ronnie O’Sullivan (1) 11:9 England  Barry Hawkins (7)
Session 1: 1:125 (125), 23:66, 85:5 (85), 0:97 (55), 101:0 (93), 89:35 (66), 0:132 (132), 33:61, 93:29 (68), 5:63 (63)
Session 2: 73:0, 134:1 (64, 61), 56:3 (56), 113:0 (113), 26:97 (83), 83:24 (83), 63:14, 14:57, 0:90 (74), 122:0 (122)
122 Höchstes Break 132
2 Century-Breaks 2
10 50+-Breaks 6

Century-BreaksBearbeiten

Folgende 16 Spieler erzielten insgesamt 37 Breaks von 100 oder mehr Punkten im Turnier:[8]

England  Ronnie O’Sullivan 140, 135, 122, 113, 111
England  Stuart Bingham 140, 134
China Volksrepublik  Ding Junhui 138, 101, 100
Belgien  Luca Brecel 138
Schottland  John Higgins 136
England  Kyren Wilson 135, 131, 114, 100
England  Barry Hawkins 134, 132, 125, 114, 103, 101, 100
Schottland  Anthony McGill 134, 110, 100
China Volksrepublik  Yan Bingtao 133
Wales  Ryan Day 130, 100
China Volksrepublik  Liang Wenbo 128
England  Judd Trump 128
Schottland  Stephen Maguire 114, 113
Australien  Neil Robertson 107, 103
Wales  Mark Williams 103
Nordirland  Mark Allen 102

QuellenBearbeiten

  1. a b Shanghai Masters to Become Snooker’s Richest Invitational. World Professional Billiards and Snooker Association, 18. November 2017, abgerufen am 27. August 2018.
  2. a b Shanghai Masters (2018). Snooker.org, abgerufen am 27. August 2018.
  3. New format for Shanghai Masters from 2018. Shine/Shanghai Daily, 19. November 2017, abgerufen am 27. August 2018.
  4. Andy Wilson: Ronnie O'Sullivan: Snooker star reveals first tournament appearance of 2018/19 season. Express, 6. August 2018, abgerufen am 27. August 2018.
  5. a b Shanghai Masters 2018 Draw. (PDF; 101 kB) World Professional Billiards and Snooker Association, 14. August 2018, abgerufen am 27. August 2018 (englisch).
  6. Shanghai Masters Wildcard Draw. WPBSA, 9. September 2018, archiviert vom Original am 9. September 2018; abgerufen am 9. September 2018 (englisch).
  7. Shanghai Masters 2018. (PDF; 143 kB) Provisional Format of Play. In: worldsnooker.com. World Professional Billiards & Snooker Association, 17. August 2018, abgerufen am 27. August 2018 (englisch).
  8. Centuries. worldsnooker.com, abgerufen am 27. August 2018.

WeblinksBearbeiten