Hauptmenü öffnen

Snooker-Saison 1994/95

Serie von Snookerturnieren
Snooker-Saison 1994/95
Billard Picto 2-black.svg
Saisondaten
Saisonanfang 1. August 1994
Saisonende 30. April 1995
Ranglistenturniere 9
Einladungsturniere 7
Anzahl der Spieler 596
Triple-Crown-Sieger
UK Championship SchottlandSchottland Stephen Hendry
Masters EnglandEngland Ronnie O’Sullivan
Weltmeister SchottlandSchottland Stephen Hendry
Weltrangliste
Ranglistenerste(r) SchottlandSchottland Stephen Hendry

Zur Snooker-Saison 1994/1995 gehörten 15 Snooker-Profiturniere, die zwischen dem 20. September 1994 und dem WM-Finale am 30. April 1995 ausgetragen wurden. Zum vierten Mal in Folge gewann der Schotte Stephen Hendry den Weltmeistertitel und mit vier Turniersiegen und zwei zweiten Plätzen verteidigte er zum fünften Mal Platz 1 in der Snookerweltrangliste, die sich aus den Platzierungen in den neun Weltranglistenturnieren errechnet. Ein weiterer Schotte, John Higgins, hatte ebenfalls eine sehr erfolgreiche Saison mit drei Titeln und zwei weiteren Finalteilnahmen.

Die Strachan Challenges, die als Ranglistenturnier begonnen hatten und zweimal herabgestuft worden waren, wurden nach drei Jahren wieder eingestellt. Dafür gab es ab dieser Saison mit dem Malta Grand Prix neben den belgischen European Open ein zweites europäisches Turnier außerhalb der britischen Inseln. Zum Auftakt konnte Lokalmatador Tony Drago bis ins Finale vordringen.

SaisonergebnisseBearbeiten

Die folgende Tabelle zeigt die Saisonergebnisse.[1]

Datum Turnier Austragungsort Art Sieger Finalgegner Ergebnis
1. August bis 7. August 1994 Australien  Australian Open 1994 Melbourne Einladungsturnier Schottland  John Higgins England  Willie Thorne 9:7
20. September bis 25. September 1994 Schottland  Scottish Masters 1994 Motherwell Einladungsturnier Irland  Ken Doherty Schottland  Stephen Hendry 9:7
30. September bis 7. Oktober 1994 Vereinigte Arabische Emirate  Dubai Classic 1994 Dubai Weltranglistenturnier Schottland  Alan McManus England  Peter Ebdon 9:6
10. Oktober bis 23. Oktober 1994 England  Grand Prix 1994 Derby Weltranglistenturnier Schottland  John Higgins England  Dave Harold 9:6
28. Oktober bis 5. November 1994 Schottland  Benson & Hedges Championship 1994 Edinburgh Einladungsturnier Wales  Mark Williams England  Rod Lawler 9:5
11. November bis 27. November 1994 England  UK Championship 1994 Preston Weltranglistenturnier Schottland  Stephen Hendry Irland  Ken Doherty 10:5
29. November bis 4. Dezember 1994 Malta  Malta Grand Prix 1994 Marsaskala Einladungsturnier England  John Parrott Malta  Tony Drago 7:6
11. Dezember bis 17. Dezember 1994 Belgien  European Open 1994 Antwerpen Weltranglistenturnier Schottland  Stephen Hendry England  John Parrott 9:3
4. Januar bis 8. Januar 1995 England  Charity Challenge 1995 Birmingham Einladungsturnier Schottland  Stephen Hendry Nordirland  Dennis Taylor 9:1
22. Januar bis 29. Januar 1995 Wales  Welsh Open 1995 Newport Weltranglistenturnier England  Steve Davis Schottland  John Higgins 9:3
5. Februar bis 12. Februar 1995 England  Masters 1995 Wembley Einladungsturnier England  Ronnie O’Sullivan Schottland  John Higgins 9:3
13. Februar bis 19. Februar 1995 England  International Open 1995 Bournemouth Weltranglistenturnier Schottland  John Higgins England  Steve Davis 9:5
10. März bis 18. März 1995 Thailand  Thailand Open 1995 Bangkok Weltranglistenturnier Thailand  James Wattana England  Ronnie O’Sullivan 9:6
21. März bis 26. März 1995 Irland  Irish Masters 1995 Dublin Einladungsturnier England  Peter Ebdon Schottland  Stephen Hendry 9:8
1. April bis 9. April 1995 England  British Open 1995 Plymouth Weltranglistenturnier Schottland  John Higgins England  Ronnie O’Sullivan 9:8
14. April bis 30. April 1995 England  Snookerweltmeisterschaft 1995 Sheffield Weltranglistenturnier Schottland  Stephen Hendry England  Nigel Bond 18:9

WeltranglisteBearbeiten

Die Snookerweltrangliste wird nur nach jeder vollen Saison aktualisiert und berücksichtigt die Leistung der vergangenen zwei Saisons. Die folgende Tabelle zeigt die 32 besten Spieler der Weltrangliste der Saison 1994/95; beruht also auf den Ergebnissen der Saisons 92/93 und 93/94.[2] In den Klammern wird jeweils die Vorjahresplatzierung angegeben.

Platz 1 – 8 Platz 9 – 16 Platz 17 – 24 Platz 25 – 32
1 Schottland  Stephen Hendry (1) 9 England  Ronnie O’Sullivan (57) 17 England  Steve James (13) 25 England  Neal Foulds (14)
2 England  Steve Davis (4) 10 England  Peter Ebdon (21) 18 England  Martin Clark (12) 26 Wales  Doug Mountjoy (30)
3 Thailand  James Wattana (5) 11 England  Nigel Bond (9) 19 England  Dave Harold (50) 27 England  Mick Price (27)
4 England  Jimmy White (3) 12 Nordirland  Joe Swail (25) 20 Neuseeland  Dene O’Kane (22) 28 England  Jason Ferguson (32)
5 England  John Parrott (2) 13 England  David Roe (16) 21 England  Tony Knowles (23) 29 England  Dean Reynolds (28)
6 Schottland  Alan McManus (6) 14 Wales  Terry Griffiths (8) 22 England  Gary Wilkinson (17) 30 England  Brian Morgan (??)
7 Irland  Ken Doherty (11) 15 England  Willie Thorne (7) 23 England  Mike Hallett (19) 31 Wales  Mark Bennett (24)
8 Wales  Darren Morgan (10) 16 Malta  Tony Drago (20) 24 Nordirland  Dennis Taylor (15) 32 Kanada  Alain Robidoux (18)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1994-95 WPBSA Sanctioned Tournaments. In: snooker.org. Abgerufen am 24. März 2016 (englisch).
  2. World Rankings 1994/95. In: snooker.org. Abgerufen am 24. März 2016 (englisch).