Hauptmenü öffnen

Snookerweltmeisterschaft 1995

Snookerturnier
Snookerweltmeisterschaft 1995
Billard Picto 2-black.svg
Austragungsort: Crucible Theatre, Sheffield, England
Eröffnung: 14. April 1995
Endspiel: 29./30. April 1995

Sieger: SchottlandSchottland Stephen Hendry
Finalist: EnglandEngland Nigel Bond
Höchstes Break: 147 (SchottlandSchottland Stephen Hendry)
1994
 
1996

Die Embassy Snookerweltmeisterschaft 1995 war die 58. Austragung der Weltmeisterschaft im Snooker. Sie fand vom 14. bis 30. April 1995 im Crucible Theatre in Sheffield statt und bildete den Abschluss der Snooker-Saison 1994/95.

Weltmeister wurde der Schotte Stephen Hendry durch einen 18:9-Sieg im Finale gegen den Engländer Nigel Bond. Es war Hendrys vierter WM-Titel in Folge und sein insgesamt fünfter. Jimmy White, der seit 1990 fünfmal Vize-Weltmeister wurde, schied im Halbfinale gegen Hendry aus. Hendry spielte in dieser Partie das vierzehnte Maximum Break und war damit der dritte Spieler, dem es gelang zwei Maximums zu spielen.

Im Zuge des Erstrundenspiels zwischen Jimmy White und dem Südafrikaner Peter Francisco kam es zu einem Wettskandal. Kurz vor Beginn der Partie wurden ungewöhnlich hohe Beträge auf einen 10:2-Sieg Whites platziert. Nach anschließenden Untersuchungen der WPBSA wurde Peter Francisco für fünf Jahre als Profi gesperrt.[1][2]

PreisgeldBearbeiten

Preisgeld
Sieger 190.000 £
Finalist 115.000 £
Halbfinalist 57.000 £
Viertelfinalist 29.000 £
Achtelfinalist 15.500 £
Letzte 32 8.750 £
Höchstes Break 16.000 £
Maximum Break 147.000 £
Insgesamt 1.132.000 £

HauptrundeBearbeiten

[3][4][5]

  Runde 1 Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
                                               
1  Schottland  Stephen Hendry 10                
 England  Stefan Mazrocis 3  
1  Schottland  Stephen Hendry 13
  16  Malta  Tony Drago 6  
16  Malta  Tony Drago 10
 England  Paul Cavney 2  
1  Schottland  Stephen Hendry 13
  9  England  Ronnie O’Sullivan 8  
9  England  Ronnie O’Sullivan 10    
 England  Dave Harold 3  
9  England  Ronnie O’Sullivan 13
  8  Wales  Darren Morgan 8  
8  Wales  Darren Morgan 10
 Wales  Anthony Davies 3  
1  Schottland  Stephen Hendry 16
  4  England  Jimmy White 12  
5  England  John Parrott 10
 England  Brian Morgan 5  
5  England  John Parrott 13
  12  Nordirland  Joe Swail 11  
12  Nordirland  Joe Swail 10
 England  Nigel Gilbert 8  
5  England  John Parrott 11
  4  England  Jimmy White 13  
13  England  David Roe 10    
 Schottland  Billy Snaddon 6  
13  England  David Roe 7
  4  England  Jimmy White 13  
4  England  Jimmy White 10
 Sudafrika  Peter Francisco 2  
1  Schottland  Stephen Hendry 18
11  England  Nigel Bond 9
3  Thailand  James Wattana 8
 England  Gary Wilkinson 10  
 England  Gary Wilkinson 13
  14  Wales  Terry Griffiths 9  
14  Wales  Terry Griffiths 10
 Kanada  Alain Robidoux 6  
 England  Gary Wilkinson 7
  11  England  Nigel Bond 13  
11  England  Nigel Bond 10    
 England  Stephen Lee 8  
11  England  Nigel Bond 13
  6  Schottland  Alan McManus 10  
6  Schottland  Alan McManus 10
 Schottland  John Higgins 3  
11  England  Nigel Bond 16
   England  Andy Hicks 11  
7  Irland  Ken Doherty 7
 England  Mark Davis 10  
 England  Mark Davis 7
  10  England  Peter Ebdon 13  
10  England  Peter Ebdon 10
 England  Rod Lawler 2  
10  England  Peter Ebdon 8
   England  Andy Hicks 13  
15  England  Willie Thorne 10    
 Thailand  Tai Pichit 6  
15  England  Willie Thorne 7
   England  Andy Hicks 13  
2  England  Steve Davis 7
 England  Andy Hicks 10  

FinaleBearbeiten

Finale: Best of 35 Frames
Schiedsrichter/in: John Street
Crucible TheatreSheffield, England, 29.–30. April 1995
Stephen Hendry Schottland  18:9 England  Nigel Bond
1. Session: 68:20, 42:87, 29:74, 0:81, 72:8, 4:76, 105:0, 77:7
2. Session: 1:85, 65:32, 90:1, 70:31, 74:13, 124:1, 70:25, 84:0, 75:9
3. Session: 115:9, 74:41, 14:63, 59:73, 44:67, 76:19, 83:0, 92:36
4. Session: 0:135, 103:28
124 Höchstes Break 111
3 Century-Breaks 1
50+-Breaks

Century-BreaksBearbeiten

[6]

Schottland  Stephen Hendry 147, 133, 128, 124, 121, 119, 114, 105, 103 (2×), 101, 100
England  Andy Hicks 136, 117, 100
England  John Parrott 129, 123, 115, 110
Malta  Tony Drago 117
England  Nigel Bond 115, 111, 101
England  Ronnie O’Sullivan 112, 111
England  Peter Ebdon 108, 107
England  Dave Harold 103
Schottland  Alan McManus 100
Wales  Darren Morgan 100

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mike Anstead: Top 10 bad boys of snooker. In: thesun.co.uk. The Sun, abgerufen am 1. Mai 2015.
  2. Snooker 'match fixing' probe into Scots duo Stephen Maguire & Jamie Burnett dropped. In: dailyrecord.co.uk. Daily Record, 18. Mai 2011, abgerufen am 1. Mai 2015.
  3. 1995 Embassy World Championship. snooker.org, abgerufen am 1. Mai 2015.
  4. Embassy World Championship. In: snookerscene.co.uk. SnookerScene, archiviert vom Original am 24. Januar 2013; abgerufen am 1. Mai 2015.
  5. Chris Turner: World Professional Championship. In: cajt.pwp.blueyonder.co.uk. Snooker Archive, archiviert vom Original am 16. April 2013; abgerufen am 1. Mai 2015.
  6. Crucible Centuries. snooker.org, abgerufen am 1. Mai 2015.