John Lardner

englischer Snookerspieler

John Lardner (* 10. Mai 1972) ist ein ehemaliger schottischer Snookerspieler aus Glasgow,[3] der zwischen 1991 und 2001 für zehn Jahre Profispieler war. In dieser Zeit gewann er ein Event der WPBSA Minor Tour und erreichte das Finale der Benson and Hedges Championship 1993, das Achtelfinale des Thailand Masters 2000 und Rang 67 der Snookerweltrangliste.

John Lardner
Geburtstag 10. Mai 1972 (50 Jahre)
Nationalität Schottland Schottland
Profi 19912001
Preisgeld 70.200 £[1]
Höchstes Break 137 (Grand Prix 1998)[1]
Century Breaks 11[1]
Weltranglistenplatzierungen
Höchster WRL-Platz 67 (2000/01)[2]
Beste Ergebnisse
Ranglistenturniere 1× Achtelfinale
Andere Profiturniere 1× Sieger
Amateurturniere Schottischer U16-Meister (1987)

KarriereBearbeiten

1987 wurde Lardner schottischer U16-Meister. Wenige Monate später stand er auch im Finale der britischen U16-Meisterschaft, konnte das Turnier aber nicht gewinnen.[4] 1989/90 versuchte sich Lardner für die Profitour zu qualifizieren, was ihm aber misslang.[5] Als 1991 die Profitour für alle Spieler geöffnet wurde, wurde Lardner Profispieler.[1] In seinen ersten Profijahren konnte er aber kaum nennenswerte Ergebnisse erzielen, auch wenn er sich Saison für Saison sukzessive steigerte. Erfolge feierte er vor allem bei Turnieren ohne Einfluss auf die Weltrangliste: So verlor er gegen Ronnie O’Sullivan das Endspiel der Benson and Hedges Championship 1993, bevor er gegen Eddie Manning das dritte Event der WPBSA Minor Tour 1994/95 gewann.[6] Auf der Weltrangliste arbeitete er sich bis Mitte 1997 auf Rang 130 hinauf.[2]

Wegen einer Modusänderung stand danach sein Profistatus auf der Kippe, doch Lardner gelang im Rahmen der WPBSA Qualifying School die Qualifikation. Danach setzte er seine sukzessive Steigerung fort,[7] bis ihm in der Saison 1998/99 mehrere Hauptrundenteilnahmen gelangen, unter anderem bei der Snookerweltmeisterschaft.[8] Eine Achtelfinalteilnahme beim Thailand Masters in der nächsten Saison[9] führte ihn auf Platz 67 der Weltrangliste.[2] Danach verschlechterten sich seine Ergebnisse aber,[10] wodurch er auf Platz 90 abrutschte[2] und seinen Profistatus verlor.[1] Einige Jahre später wurde Lardner zur Scottish Professional Championship 2011 eingeladen, wo er noch in der Qualifikation ausschied.[11]

ErfolgeBearbeiten

Ausgang Jahr Turnier Finalgegner Ergebnis
Amateurturniere
Sieger 1987 Schottische U16-Meisterschaft Schottland  Colin Donaldson 5:1
Zweiter 1988 Britische U16-Meisterschaft England  David Grimwood 1:3
Profiturniere
Zweiter 1993 Benson and Hedges Championship England  Ronnie O’Sullivan 6:9
Sieger 1995 WPBSA Minor Tour 1994/95 – Event 3 England  Eddie Manning 5:2

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e Ron Florax: Career Total Statistics For John Lardner - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 30. April 2021 (englisch).
  2. a b c d Ron Florax: Ranking History For John Lardner. CueTracker.net, abgerufen am 30. April 2021 (englisch).
  3. A Gray day as Lardner goes out. The Herald, 15. November 1999, abgerufen am 30. April 2021 (englisch).
    Hendry has a horror. In: Daily Record. 19. November 1998 (thefreelibrary.com).
  4. Ron Florax: John Lardner - Season 1987-1988 - Non-professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 30. April 2021 (englisch).
  5. Ron Florax: John Lardner - Season 1989-1990 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 30. April 2021 (englisch).
  6. Ron Florax: John Lardner - Season 1991-1992 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 30. April 2021 (englisch).
    Ron Florax: John Lardner - Season 1992-1993 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 30. April 2021 (englisch).
    Ron Florax: John Lardner - Season 1993-1994 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 30. April 2021 (englisch).
    Ron Florax: John Lardner - Season 1994-1995 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 30. April 2021 (englisch).
    Ron Florax: John Lardner - Season 1995-1996 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 30. April 2021 (englisch).
    Ron Florax: John Lardner - Season 1996-1997 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 30. April 2021 (englisch).
  7. Ron Florax: John Lardner - Season 1997-1998 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 30. April 2021 (englisch).
  8. Ron Florax: John Lardner - Season 1998-1999 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 30. April 2021 (englisch).
  9. Ron Florax: John Lardner - Season 1999-2000 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 30. April 2021 (englisch).
  10. Ron Florax: John Lardner - Season 2000-2001 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 30. April 2021 (englisch).
  11. Ron Florax: John Lardner - Season 2010-2011 - Professional Results. CueTracker.net, abgerufen am 30. April 2021 (englisch).