Triple Crown (Snooker)

inoffizielle Auszeichnung beim Snooker

Die Triple Crown ist eine Auszeichnung beim Snooker für Spieler, die es im Verlauf ihrer Karriere geschafft haben, die Weltmeisterschaft, die UK Championship und das Masters zu gewinnen.[1] Diese drei Turniere zusammen werden auch als Triple Crown Series bezeichnet.[2]

Logo der Triple Crown Series

Spieler, die die Triple Crown erreicht habenBearbeiten

In der Geschichte des Snookers haben es erst elf Spieler geschafft, alle drei Triple Crown Events zu gewinnen. Diese sind:

(in Fettschrift noch aktive Spieler (Stand 2020))

Von diesen elf Spielern haben es allerdings lediglich Steve Davis (1987/88), Stephen Hendry (1989/90, 1995/96) und Mark Williams (2002/03) geschafft, alle drei Turniere in einer Saison zu gewinnen.

Liste der Spieler mit den meisten Siegen bei Triple Crown EventsBearbeiten

Die Spieler werden zunächst nach den meisten Siegen bei Triple Crown Events (Total) gelistet. Bei gleicher Anzahl haben die Triple-Crown-Träger Vorrang. Abschließend wird nach dem Jahr des ersten Turniersiegs sortiert. Es werden nur die Spieler mit mindestens zwei Siegen bei Triple-Crown-Turnieren aufgeführt.[3]

Name Land Weltmeisterschaft UK Championship Masters Total von–bis
Ronnie O’Sullivan England  England 6 7 7 20 1993–2020
Stephen Hendry Schottland  Schottland 7 5 6 18 1989–1999
Steve Davis England  England 6 6 3 15 1980–1997
Joe Davis England  England 15 0 0 15 1927–1946
John Higgins Schottland  Schottland 4 3 2 9 1998–2011
Mark Selby England  England 3 2 3 8 2008–2017
Fred Davis England  England 8 0 0 8 1948–1956
John Pulman England  England 8 0 0 8 1957–1968
Mark J. Williams Wales  Wales 3 2 2 7 1998–2018
Ray Reardon Wales  Wales 6 0 1 7 1970–1978
Alex Higgins Nordirland  Nordirland 2 1 2 5 1972–1983
Neil Robertson Australien  Australien 1 2 1 4 2010–2015
John Spencer England  England 3 0 1 4 1969–1977
Cliff Thorburn Kanada  Kanada 1 0 3 4 1980–1986
Ding Junhui China Volksrepublik  Volksrepublik China 0 3 1 4 2005–2019
Terry Griffiths Wales  Wales 1 1 1 3 1979–1982
Shaun Murphy England  England 1 1 1 3 2005–2015
Judd Trump England  England 1 1 1 3 2011–2019
Doug Mountjoy Wales  Wales 0 2 1 3 1977–1988
Paul Hunter England  England 0 0 3 3 2001–2004
Walter Donaldson Schottland  Schottland 2 0 0 2 1947–1950
Jimmy White England  England 0 1 1 2 1984–1992
Dennis Taylor Nordirland  Nordirland 1 0 1 2 1985–1987
John Parrott England  England 1 1 0 2 1991
Matthew Stevens Wales  Wales 0 1 1 2 2000–2003
Peter Ebdon England  England 1 1 0 2 2002–2006
Stuart Bingham England  England 1 0 1 2 2015–2020
Spieler, die alle drei Turniere mindestens einmal gewonnen haben

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Masters 2018: Erster Triple-Crown-Titel für Mark Allen. In: SnookerPRO. 21. Januar 2018, abgerufen am 9. August 2020 (deutsch).
  2. Triple Crown Winners To Wear New Icon. In: wst.tv. WPBSA, 11. Januar 2020, abgerufen am 19. Januar 2020 (englisch).
  3. Most Titles Won from Triple Crown. In: CueTracker Snooker Results & Statistics Database. Ron Florax, abgerufen am 9. Dezember 2017 (englisch).