Snooker-Saison 2021/22

Serie von Snookerturnieren
Snooker-Saison 2021/22
Billard Picto 2-black.svg
Saisondaten
Saisonanfang 18. Juli 2021
Saisonende 2. Mai 2022
Ranglistenturniere 16
Einladungsturniere 3
Anzahl der Spieler 122
Triple-Crown-Sieger
UK Championship China Volksrepublik Zhao Xintong
Masters AustralienAustralien Neil Robertson
Weltmeister EnglandEngland Ronnie O’Sullivan
Weltrangliste
Platzierungen 2021/22
Ranglistenerste(r) EnglandEngland Judd Trump
EnglandEngland Mark Selby
EnglandEngland Ronnie O’Sullivan

Die Snooker-Saison 2021/22 war eine Serie von Snooker-Turnieren, die der World Snooker Tour angehörten.

SaisonergebnisseBearbeiten

Datum Turnier Austragungsort Art Sieger Finalist Ergebnis
18. Juli bis 13. August 2021 England  Championship League 2021/2 Leicester Weltranglistenturnier England  David Gilbert Nordirland  Mark Allen 3:1
16. bis 22. August 2021 England  British Open 2021 Leicester Weltranglistenturnier Wales  Mark Williams England  Gary Wilson 6:4
9. bis 17. Oktober 2021 Nordirland  Northern Ireland Open 2021 Belfast Weltranglistenturnier Nordirland  Mark Allen Schottland  John Higgins 9:8
1. bis 7. November 2021 England  English Open 2021 Milton Keynes Weltranglistenturnier Australien  Neil Robertson Schottland  John Higgins 9:8
15. bis 21. November 2021 England  Champion of Champions 2021 Bolton Einladungsturnier England  Judd Trump Schottland  John Higgins 10:4
23. November bis 5. Dezember 2021 England  UK Championship 2021 York Weltranglistenturnier China Volksrepublik  Zhao Xintong Belgien  Luca Brecel 10:5
6. bis 12. Dezember 2021 Wales /Schottland  Scottish Open 2021 Llandudno Weltranglistenturnier Belgien  Luca Brecel Schottland  John Higgins 9:5
13. bis 19. Dezember 2021 England  World Grand Prix 2021 Coventry Weltranglistenturnier England  Ronnie O’Sullivan Australien  Neil Robertson 10:8
20. Dezember 2021 bis 3. Februar 2022 England  Championship League 2021/22 Leicester Einladungsturnier Schottland  John Higgins England  Stuart Bingham 3:2
9. bis 16. Januar 2022 England  Masters 2022 London Einladungsturnier Australien  Neil Robertson England  Barry Hawkins 10:4
20. bis 23. Januar 2022 England  Shoot Out 2022 Leicester Weltranglistenturnier Iran  Hossein Vafaei Wales  Mark Williams 71:01
26. bis 30. Januar 2022 Deutschland  German Masters 2022 Berlin Weltranglistenturnier China Volksrepublik  Zhao Xintong China Volksrepublik  Yan Bingtao 9:0
7. bis 13. Februar 2022 England  Players Championship 2022 Wolverhampton Weltranglistenturnier Australien  Neil Robertson England  Barry Hawkins 10:5
21. bis 27. Februar 2022 England  European Masters 2022 Milton Keynes Weltranglistenturnier China Volksrepublik  Fan Zhengyi England  Ronnie O’Sullivan 10:9
28. Februar bis 6. März 2022 Wales  Welsh Open 2022 Newport Weltranglistenturnier England  Joe Perry England  Judd Trump 9:5
7. bis 13. März 2022 Turkei  Turkish Masters 2022 Antalya Weltranglistenturnier England  Judd Trump England  Matthew Selt 10:4
24. bis 26. März 2022 Gibraltar  Gibraltar Open 2022 Gibraltar Weltranglistenturnier England  Robert Milkins England  Kyren Wilson 4:2
28. März bis 3. April 2022 Wales  Tour Championship 2022 Llandudno Weltranglistenturnier Australien  Neil Robertson Schottland  John Higgins 10:9
16. April bis 2. Mai 2022 England  Snookerweltmeisterschaft 2022 Sheffield Weltranglistenturnier England  Ronnie O’Sullivan England  Judd Trump 18:13
1 gespielte Punkte, da nur ein Frame mit einer maximalen Zeit von 10 Minuten gespielt wurde.

WeltranglisteBearbeiten

Spieler der Main Tour 2021/22Bearbeiten

Neben den 64 bestplatzierten Spielern der Weltrangliste am Ende der Saison 2020/21 und 27 weiteren Spielern, die 2020 die Startberechtigung für zwei Jahre erhalten hatten, bekamen folgende 31 Spieler einen Startplatz für die Spielzeiten 2021/22 und 2022/23:[1][2] Zum ersten Mal waren auch Spielerinnen direkt für die Maintour qualifiziert, die besten zwei Spielerinnen der World Women’s Snooker Tour:[3]

Qualifikation über die Ein-Jahres-Rangliste

Qualifikation über die CBSA China Tour:[4]

Qualifikation über die World Women’s Snooker Tour:[3]

Aufgeschobene Tour Card:1

Qualifikation über die Q School (Turnier 1, Turnier 2, Turnier 3, Order of Merit)

Invitational Tour Card

1 Andrew Pagett hatte bereits 2020 die EBSA Snookereuropameisterschaft gewonnen, war dann aber schwer erkrankt. Deshalb ruhte seine Tourmitgliedschaft für ein Jahr und trat erst 2021 für zwei Jahre in Kraft.[6]

QuellenBearbeiten

  1. a b 2021/22 World Snooker Tour Cards. In: wst.tv. World Professional Billiards & Snooker Association, 11. März 2021, abgerufen am 30. April 2021 (englisch).
  2. Tour Players 2021/22. In: wst.tv. World Professional Billiards & Snooker Association, 18. Juni 2021, abgerufen am 20. Juni 2021 (englisch).
  3. a b Lula Witzescher: World Women’s Snooker Tour wird offizielles Qualifikationsevent für Main Tour. In: snookerpro.de. 8. März 2021, abgerufen am 30. April 2021.
  4. CBSA Qualifiers Results. In: wst.tv. World Professional Billiards & Snooker Association, 17. April 2021, abgerufen am 30. April 2021 (englisch).
  5. Jimmy White Awarded New Invitational Tour Card. In: wst.tv. World Professional Billiards & Snooker Association, 11. April 2021, abgerufen am 5. Mai 2021 (englisch).
  6. Andrew Pagett Tour Card Deferral. In: wst.tv. World Professional Billiards & Snooker Association, 28. September 2020, abgerufen am 28. September 2020 (englisch).

WeblinksBearbeiten